Heute erzählen wir von berühmten Menschen, die an Krebs gestorben sind. Zuerst ein paar Worte zur Krankheit.

Allein nach offiziellen Statistiken sterben jedes Jahr etwa 8–9 Millionen Menschen an Krebs (60–70 Millionen Menschen pro Jahr sterben an allen Ursachen). 2016 starben beispielsweise 8,7 Millionen Menschen an Krebs. Bis 2030 wird damit gerechnet Jährlich sterben mindestens 13 Millionen Menschen an Krebs. Laut Wissenschaftlern konnten 30% der Todesfälle verhindert werden.

In Russland sterben jedes Jahr 300.000 Menschen an Krebs. Im Jahr 2012 starben 154,6 Tausend Männer (15,8% aller Todesfälle) und 136,4 Tausend Frauen (14,7%) an Krebs. Die häufigste Krebsart ist Lungenkrebs (15–20%), dann Magen-, Leberkrebs usw.

Der Prozess der Krebsentstehung beginnt mit nur einer Zelle, die wiedergeboren (und nicht eliminiert) wird und sich teilt, was zu der Krankheit führt, den Ursachen, die Masse verursachen, einschließlich Ökologie, Rauchen, DNA-Wechsel durch Einnahme verschiedener Medikamente, Sonnenbanken, Sonne, genetische Veränderungen und krebserzeugende Faktoren verschiedener Art.

Obwohl die meisten Menschen, die in die Welt der Anderen gehen, nicht nur aus Krebsgründen sterben, sterben beispielsweise jedes Jahr mindestens 6 Millionen Menschen an Hunger. Mehr als 42 Millionen Menschen sind mit HIV infiziert. Wir sehen keine Menschenmengen, die an Durst und Mangel leiden Lebensmittel (hauptsächlich, weil alles in armen Ländern wie Afrika oder Indien passiert) sterben an AIDS, aber wir hören ständig, wie Menschen an Krebs sterben.

In letzter Zeit sind viele berühmte Leute an Krebs gestorben. Alles, weil sie sichtbar sind, aber immer noch zu viele Menschen gerade wegen Krebs abgereist sind, verglichen mit anderen, wenn auch häufigeren Todesursachen und mit weniger bekannten Menschen.

Erinnern Sie sich an die Toten lange und vor kurzem.

Edith Piaf - Französische Sängerin und Schauspielerin. Geboren am 19. Dezember 1915, gestorben am 10. Oktober 1963.

Und ohne Leberkrebs, an dem Piaf gestorben ist, ist ihr Leben eine Reihe von Tragödien. Nach ihrer Geburt hatte das Mädchen niemanden zu tun (Vater an der Front, die Mutter verließ die Familie) - das Mädchen wurde von der Mutter an ihre Großmutter übergeben, die Wein in Milch goss, damit die erste sie nicht störte. Als ihr Vater die schrecklichen Umstände fand, unter denen Edith lebte, brachte er sie zu seiner Mutter, in der sich ein Bordell befand. Letzterer konnte Piaf jedoch trotz der Besetzung mehr geben, außerdem stellte sich heraus, dass das Mädchen absolut blind und zu klein war (bis zum Ende seiner Tage war Piaf nur 147 cm groß). Ihre Offenbarung ist mit einem Besuch in St. Theresa verbunden.

Dann wird das Mädchen von Familie zu Familie „getreten“, mit der Folge, dass sie mit 11 Jahren gezwungen ist, ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Im Alter von 17 Jahren bringt sie ihre einzige Tochter zur Welt, die bald an Tuberkulose stirbt. Dann eine Reihe von Streifzügen durch die Tavernen, Trinken, Treffen mit "Produzenten" und guten Freunden. Ihr Tod, dass Piaf begann, Alkohol und Morphium zu trinken. Die Sängerin war sehr schockiert über den Tod ihrer geliebten Person bei einem Flugzeugabsturz, sie saß auf einem Morphium, dann geriet sie selbst zweimal in einen Autounfall, die Ärzte stoppten den Schmerz von Brüchen mit demselben Morphium.

In den letzten Jahren ihres Lebens entwickelte Edith nach offiziellen Angaben eine Leberzirrhose und -sklerose. Sie glaubte, ein Lungenödem zu haben, aber die wahre Diagnose - Leberkrebs - war den Ärzten und dem Ehemann bekannt. Als Piaf im März 1963 das letzte Mal vor der Öffentlichkeit sprach, starb sie im Oktober desselben Jahres. Sie war 47 Jahre alt.

Steve Jobs ist ein „amerikanischer Unternehmer, der im Zeitalter der IT-Technologien weithin als Pionier anerkannt ist. Einer der Gründer, Vorsitzender des Verwaltungsrates und CEO von Apple. Einer der Gründer und CEO von Pixar. “ Geboren am 24. Februar 1955, gestorben am 5. Oktober 2011. Alle, die im Internet sitzen, kennen ihn, und alle jungen Leute, die im Internet sitzen, betrachten ihn als den Führer, den Begründer der IT-Technologien.

Als außergewöhnlicher Perfektionist, der von einem amerikanischen Ehepaar adoptiert wurde (Eltern: syrischer Vater und Mutter aus einer streng katholischen Familie), studierte Jobs in seiner Jugend in schlechten Klassen, verpasste die Schule und das College, machte Erfahrungen mit LSD und reiste zu buddhistischen Mönchen.

Jobs schuf ein großes Imperium, ahmte ihn nach, kopierte und verurteilte ihn, der Weg zum Erfolg war nicht einfach...

Gleichzeitig mit der Erreichung von Höhen im Geschäft kämpfte Jobs mit Bauchspeicheldrüsenkrebs bis zu 8 Jahre. Er starb am 5. Oktober 2011 im Alter von 56 Jahren.

Luciano Pavarotti - "Italienischer Opernsänger (lyrischer Tenor), einer der bekanntesten Opernsänger der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts."

Geboren am 12. Oktober 1935, gestorben am 6. September 2007 an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Jeder kennt seinen schönen Tenor, besonders aus der Erinnerung an Carusos Meisterwerk. Pavarotti erkrankte bald nach der zweiten Ehe, er ließ sich von seiner ersten Frau scheiden, die er 40 Jahre lang lebte, heiratete die Sekretärin fast 70 Jahre lang, brachte zwei Töchter mit seiner zweiten Frau zur Welt, aber einer der Zwillinge - ein Junge - starb, Pavarotti wurde nach seinem Tod begraben ihn in der Familiengruft.

Der Sänger lebte mit seiner neuen Frau nur drei Jahre in einer offiziellen Ehe, im Jahr 2004 wusste er bereits über die Krankheit Bescheid und gab eine Abschiedstour durch die Städte, im Jahr 2006 sprach er zuletzt vor der Öffentlichkeit (bei den Olympischen Spielen), ihm ging es schlecht.

Pavarotti starb am 6. September 2007 im Alter von 72 Jahren in seinem Haus in Modena. Tausende von Menschen kamen, um sich von ihm zu verabschieden.

Ugo Chavez (Ugo Rafael Chávos Frías) - „Venezolanischer Staatsmann und politische Persönlichkeit, Präsident von Venezuela (1999–2002, 2002–2013), Vorsitzender der Bewegung für die Partei der Fünften Republik (1997–2007), dann der Vereinten Sozialistischen Partei von Venezuela (2007– 2013), der sich die Bewegung mit mehreren politischen Parteien angeschlossen hat “. Chavez wurde am 28. Juli 1954 geboren und starb am 5. März 2013 in Caracas.

Im Jahr 2011 gab Chavez zu, dass er sich einer Operation zur Entfernung eines bösartigen intrapelvalen Tumors unterzogen hatte und nun gesund ist. Er muss nicht ersetzt werden. Nach eineinhalb Jahren gab er im Dezember 2012 zu, dass er erneut behandelt und operiert werden musste. Nach der Operation begannen Komplikationen und Infektionen der Atemwege, die die Gesundheit von Chavez verschlechterten. Mehrere Monate lang kämpfte er um sein Leben und starb am 5. März 2013. Es gibt jedoch Versionen, in denen Chávez absichtlich vergiftet und "beseitigt" wurde...

Joe Cocker ist ein britischer Sänger, der im Bereich Blues und Rock gearbeitet hat. Offizier des Ordens des britischen Empire. " Geboren am 20. Mai 1944 in England, gestorben am 22. Dezember 2014 in Colorado.

Seine Stimme ist heiser in den intimsten und stilvollsten Songs, die die halbe Welt genau kennt...

In den letzten Jahren war er viel krank, starb im Dezember 2014 im Alter von 70 Jahren an Lungenkrebs.

Jacqueline Kennedy - die erste Dame der Vereinigten Staaten von 1961 bis 1963, eine Trendsetterin, eine der beliebtesten Frauen dieser Zeit, Herausgeberin mehrerer Publikationen, eine Stilikone, die Ehefrau von Präsident John F. Kennedy, der 1963 getötet wurde (Jacqueline saß neben dem Moment der Aufnahme). Geboren am 28. Juli 1929, gestorben am 19. Mai 1994. Von den vier ihr geborenen Kindern starben zwei nach der Geburt, der Sohn starb 1999 mit seiner Familie bei einem Flugzeugabsturz, nur seine inzwischen 60-jährige Tochter überlebte.

Anfang 1994 wurde bei Jacqueline Lymphomkrebs diagnostiziert, Ärzte gaben optimistische Prognosen ab, sie hörte mit dem Rauchen auf (rauchte drei Päckchen Zigaretten pro Tag), aber im Frühjahr dieses Jahres verschlechterte sich der Zustand der ehemaligen First Lady dramatisch und sie starb am 19. Mai 1994 in einem Traum Ihr Zuhause von Lieben umgeben.

Walt Disney - "US-amerikanischer Animator, Filmregisseur, Schauspieler, Drehbuchautor und Produzent, Gründer der Firma" Walt Disney Productions ", die zum Multimedia-Imperium" The Walt Disney Company "wurde. Geboren am 5. Dezember 1901 in Chicago, gestorben am 15. Dezember 1966 in Burbank.

Jedes Kind kannte ihn, sogar in der UdSSR, in den 90er Jahren. Genauer gesagt seine Kreationen. Dank dieses Mannes haben wir eine neue Ära der Cartoons erlebt, denn viele „Kleine Meerjungfrau“, „Aschenputtel“, „Schneewittchen“, „Bembi“ und andere Bilder werden eine der besten Kreationen der Welt bleiben.

Er starb am 15. Dezember 1966 im Alter von 65 Jahren an Lungenkrebs.

Yves Saint Laurent - der berühmte französische Modedesigner, der jahrelange Tätigkeitsbereich - Ende 1950 - Ende 1980, der Schöpfer des Modehauses seines Namens, kreierte einen Unisex-Stil, führte viele Innovationen in das Leben der Mode ein. Geboren am 1. August 1936 in Algerien, gestorben am 1. Juni 2008 in Paris.

Ärzte diagnostizierten bei dem Modellierer im April 2007 eine Diagnose von Hirntumor, die Behandlung funktionierte nicht, er starb im Alter von 71 Jahren am 1. Juni 2008.

Audrey Hepburn - eine beliebte britische Schauspielerin, Model, humanitäre Figur, einer der berühmtesten Filme, in denen sie mitwirkte - "Roman Holiday", 1953. Geboren am 4. Mai 1929 in Brüssel, gestorben am 20. Januar 1993 in Toloshenaz.

In den letzten Jahren hat sich die Schauspielerin viel für wohltätige Zwecke eingesetzt, weshalb sie müde wurde.

Während einer Reise nach Audrey aus Somalia im September 1992 begannen starke Bauchschmerzen. Im Oktober diagnostizierten Ärzte in Audrey einen bösartigen Dickdarmtumor und führten eine Operation durch, um den Tumor zu entfernen. Danach gab es optimistische Prognosen. Drei Wochen nach der Operation wurde die Schauspielerin jedoch erneut von Bauchschmerzen geplagt, Metastasen breiteten sich mit neuer Kraft aus und Medikamente waren machtlos. Letztes Weihnachten starb die Schauspielerin - die glücklichste -, die sie mit Kindern und Verwandten verbrachte, am 20. Januar 1993 im Alter von 63 Jahren.

Marcello Mastroianni - "Italienischer Schauspieler, Gewinner des bedeutendsten italienischen, europäischen und weltweiten Filmpreises", eines der bekanntesten Filme "Divorce in Italian". Geboren am 28. September 1924 in Italien, gestorben am 19. Dezember 1996 in Paris.

In den letzten Jahren wollte ich mich nicht von meiner Karriere trennen und handelte immer noch (utorm führte abends Chemotherapie durch - Schießen), starb 1996 im Alter von 72 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs. In der Nähe waren seine Frau - Catherine Deneuve und ihre Tochter.

Maya Kristalinskaya - eine der beliebtesten Sängerinnen der UdSSR. Geboren am 24. Februar 1932 in Moskau, gestorben am 19. Juni 1985 in Moskau.

Ihre Erkrankung - ein Tumor der Lymphdrüsen (Lymphogranulomatose), Krebs der Lymphknoten - wurde von Ärzten bereits im Alter von 29 Jahren entdeckt, doch sie kämpfte erfolgreich, auch mit Hilfe der Chemotherapie, seit mehr als 20 Jahren mit der Erkrankung, doch 1984 verschlimmerte sich die Erkrankung mit einer neuen Kraft und Der Sänger schaffte es nur ein Jahr zu leben.

Maya Kristalinskaya starb 1985 im Alter von 53 Jahren.

Anna Samokhina - "Sowjetische und russische Film- und Theaterschauspielerin, Fernsehmoderatorin und Sängerin." Geboren am 14. Januar 1963 in der Region Kemerowo, gestorben am 8. Februar 2010 in St. Petersburg.

Die Geschichte ihrer Krankheit ist sehr plötzlich: Magenkrebs 4. Grades wurde bei der Schauspielerin kurz vor dem Tod diagnostiziert - 2,5 Monate vor dem Tod. Laut Ärzten war eine solche Diagnose das Ergebnis einer chaotischen Ernährung, Rauchen, Stress, starken Erfahrungen und Stammzellinjektionen. Die Sängerin bemerkte den Schmerz erst in der letzten Zeit vor ihrem Tod. Ärzte weigerten sich, im Ausland zu behandeln, und verwiesen auf die Hoffnungslosigkeit der Situation.

Trotz des Umzugs vor dem Verlassen des Hospizes glaubte die Schauspielerin, dass sie sich erholen würde, nahm viel mit einem Lächeln wahr, wie Hospizmitarbeiter sagen - Annas Make-up war auch in den letzten Tagen makellos, sie trug ein Kopftuch auf dem Kopf, behielt ihre Uniform. Sie starb am 8. Februar 2010 im Alter von 47 Jahren.

Anna Herman - eine berühmte Sängerin und Komponistin polnischer Herkunft in der UdSSR. Geboren am 14. Februar 1936 in Usbekistan, gestorben am 25. August 1982 in Warschau. Ihre Lieder wurden in den 80er Jahren von der Sowjetunion gehört, die gefühlvolle, subtile, weibliche Stimme klang aus Schallplatten in vielen Häusern.

Als Anna die Folgen eines schweren Autounfalls (1967) überwand, nach dem die Sängerin wochenlang im Koma lag und zahlreiche Brüche und Verletzungen innerer Organe erlitten hatte, die Bühne wieder betrat und ihre besten Lieder sang, entdeckte sie Mitte der 1970er Jahre ein neues Unglück Knochenkrebs. Mit Hilfe von Chemotherapie und Drogen kämpfte die Sängerin, oft in der Öffentlichkeit in dunklen Gläsern aufgeführt, manchmal wurde sie gleich bei den Konzerten krank. Anna lebte ungefähr sieben Jahre und starb am 26. August 1976, sie war 46 Jahre alt.

Valentina Tolkunova ist eine berühmte sowjetische und russische Sängerin und Schauspielerin. Geboren am 12. Juli 1946 in der Region Krasnodar, gestorben am 22. März 2010 in Moskau. Ein wundervoller Mensch mit unendlich gütiger Seele - nur so spricht man von Tolkunovs Kollegen.

Die onkologische Erkrankung wurde beim Sänger 1992 entdeckt, zunächst handelte es sich um einen Hirntumor, 2009 wurde der Tumor entfernt, eine Mastektomie und Chemotherapiekurse wurden durchgeführt. Doch 2010 kehrte die Krankheit mit neuer Kraft zurück (sie wurde Anfang 2010 bei einem Konzert krank): Bei Valentina wurde ein bösartiger Tumor der Brustdrüse im 4. Stadium mit Metastasen an vielen Organen diagnostiziert. Bevor sie starb, fiel sie ins Koma und starb am 22. März 2010.

Alexander Abdulov ist ein von vielen sowjetischen und russischen Film- und Theaterschauspielern geliebter Filmregisseur.

Geboren am 9. Mai 1953 in der Region Tjumen, gestorben am 3. Januar 2008 in Moskau.

Im August 2007 wurde Alexander Abdulov im Zusammenhang mit der Diagnose eines perforierten Geschwürs operiert, doch nachdem wenig später, im September 2007, in einer israelischen Klinik eine ernsthafte Verschlechterung eintrat, wurde bei ihm bereits im 4. Stadium Lungenkrebs diagnostiziert, und es war sinnlos, ihn zu behandeln. Ärzte assoziierten diese Krankheit mit aktivem Rauchen des Schauspielers. Der Schauspieler starb am 3. Januar 2008 im Alter von 54 Jahren in einem Moskauer Krankenhaus.

Rolan Bykov - berühmter sowjetischer und russischer Schauspieler, Filmregisseur, Drehbuchautor, Lehrer. Geboren am 12. Oktober 1929, gestorben am 6. Oktober 1998.

Der Regisseur rauchte viel... Im Jahr 1996 wurde er wegen schwerer Brustschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert, wo bei ihm eine schreckliche Diagnose gestellt wurde: Lungenkrebs, Entfernung eines Tumors, aber Bykov rauchte weiter, und Krebs war nicht so leicht zu zerstören, besonders wenn er vernachlässigt wurde Fälle. sogar auf seinem Sterbebett arbeitete Roland: Er arbeitete an dem Gemälde "Porträt eines unbekannten Soldaten".

"Vor seinem Tod sagte er zu seiner Frau Elena Sanaeva:" Ich habe keine Angst zu sterben... Sie werden keine Zeit haben, um zu trauern. Du wirst fertig sein müssen, was ich keine Zeit hatte. “

Er starb 1998 im Alter von 68 Jahren.

Zhanna Friske ist eine berühmte russische Sängerin. Geboren am 8. Juli 1974 in Moskau, gestorben am 15. Juni 2015 in Russland (Balashikha).

Als die Medien darüber zu glänzen begannen, dass Zhanna krank war, veröffentlichten die gelben Pressepaparazzi Fotos der Sängerin, die nach der Behandlung dick geworden war - viele glaubten nicht an eine schreckliche Diagnose und kritisierten sogar das Sammeln von Geld für die Behandlung (obwohl sie nicht von Zhanna gesammelt wurden). Die Ärzte bestätigten die Diagnose: Glioblastom, inoperabler Gehirntumor.

Der Hirntumor der Sängerin wurde während der Schwangerschaft diagnostiziert (sie brachte einen Sohn von Platon zur Welt). Nach der Geburt versuchte sie wiederholt, die Krankheit in ausländischen Kliniken zu bekämpfen, verbrachte aber die letzten Tage bei sich zu Hause inmitten der Familie.

Der Sänger starb nach Versuchen einer erfolglosen Rehabilitation von Hirntumor im Jahr 2015. Sie war nur 40 Jahre alt.

Vera Glagoleva ist eine sowjetische und russische Film- und Theaterschauspielerin, Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin. Geboren am 31. Januar 1956 in Moskau, gestorben am 16. August 2017 in Deutschland.

Die berühmte Schauspielerin kämpfte zu diesem Zweck mit Magenkrebs und blieb in Deutschland, auch das letzte Mal vor seinem Tod. Sie versteckte die Diagnose vor "Kollegen in der Werkstatt", wie ihre Kollegen selbst sagen, aus einem dem Glauben innewohnenden Sinn für Takt, der niemals andere mit ihren Problemen belasten wollte.

Die Ärzte äußerten die Meinung, dass Vera nicht an Krebs selbst gestorben sei, sondern an Erschöpfung, die durch Komplikationen bei Onkologie und Behandlung verursacht worden sei. Kurz vor ihrem Tod sprach sie am Telefon und ging. Aber ohne Krebs wäre die Schauspielerin am Leben geblieben. Vera Glagoleva starb am 16. August 2017 im Alter von 61 Jahren.

Mikhail Zadornov - russischer Satiriker, Dramatiker, Humorist, Schriftsteller. Geboren am 21. Juli 1948 in Jurmala, gestorben am 10. November 2017 in Moskau.

Die Ärzte diagnostizierten Anfang 2016 bei einem Satiriker Hirntumor, unterzogen sich wiederholt einer Chemotherapie und einer Hirnbiopsie in einer deutschen Klinik. Er versuchte, nicht auf sich und seine Krankheit aufmerksam zu machen. In den letzten Monaten lehnte er die Chemotherapie ab und gab diesmal seiner Familie Zeit.

Während seines Lebens wies er seine Freunde an, bei seiner Beerdigung nicht zu weinen, wie er es selbst bei der Beerdigung von ehemals verstorbenen Freunden tat.

Der von allen geliebte Satiriker starb am 10. November 2017 im Alter von 69 Jahren.

Dmitry Hvorostovsky - berühmter Opernsänger, Volkskünstler Russlands. Geboren am 16. Oktober 1962 in Krasnojarsk, gestorben am 22. November 2017 in London. Viele sind stolze Landsleute mit solch einem schönen Künstler und Menschen.

Mitte 2015 wurde bei Dmitry ein Gehirntumor diagnostiziert, er selbst begann das Interesse an Leben, Arbeit zu verlieren, die Kräfte ließen ihn, wie er selbst in einem Interview sagte.

Nach einer Chemotherapie wurde er besser, die Liebe seiner Fans half ihm, an sich zu glauben und um sein Leben zu kämpfen. Der Sänger gab eine Reihe von Konzerten, das letzte Konzert gab er in seiner Heimatstadt, wo er am 2. Juni 2017 geboren wurde.

Einen Monat vor seinem Tod wurde Dmitri 55 Jahre alt und starb in einem Londoner Krankenhaus. Der Abschied von ihm fand neulich in Moskau statt.

Krebs ist unparteiisch und gnadenlos: Er fordert das Leben großer Schauspieler, Sänger, Präsidenten und gewöhnlicher Menschen, über die sie keine Artikel schreiben werden. Es raubt Satirikern das Leben, die über Tod und Leben lachen, Sänger, denen sich das Talent in ganz Europa verbeugt, Schönheiten, die gegen die Herzen vieler talentierter Menschen gekämpft haben, die mit ihrem Geschenk viele Herzen erwärmt haben.

Und das Paradoxe ist, dass genug Menschen, die an Krebs gestorben sind, keinen schädlichen Lebensstil führten, nicht tranken, nicht rauchten, wundervolle Menschen waren...

Nach den Prognosen von Ärzten sterben Menschen buchstäblich in zehn Jahren fast doppelt so oft an Krebs, und andere Ärzte haben lange gesagt, und dieser Satz hat sich geflügelt: "Wir alle sterben an Krebs, aber nicht jeder wird ihn erleben."

Krebs ist einer der aktivsten Henker unserer Zeit, aber trotz des Todes möchte ich sagen, dass es wichtiger als die Todesursache ist, was der Mensch in seinem Leben getan hat.

http://droplak.ru/?p=8424

Wie man an Krebs stirbt - Symptome und Stadien des Todes

Onkologische Krankheiten sind die Geißel der Menschheit im 21. Jahrhundert. Zum Zeitpunkt des Jahres 2018 gibt es eine Vielzahl von Substanzen, die Krebs erzeugen können (Pestizide, Nitrate, Konservierungsmittel, Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Gewürze, Rauchfleisch, Luftverschmutzung durch Autoabgase und dergleichen). Das Schlimmste ist, dass bösartige Tumoren meist im terminalen 4. Stadium entdeckt werden.

Symptome des bevorstehenden schnellen Todes durch Krebs 4 Grad unterschiedlicher Lokalisation

Krebs kann absolut alle Organe betreffen und dementsprechend sind die Symptome eines bösartigen Tumors unterschiedlich.

Einfach

Im Endstadium der Erkrankung erscheinen alle Symptome der Pathologie intensiv und lebhaft.

Hauptmanifestationen:

  • Große Atemnot. Der Patient erstickt auch in völliger körperlicher Ruhe. Das angesammelte Exsudat stört die Atmung des Patienten und macht ihn intermittierend;
  • Mit der Niederlage der zervikalen Lymphknoten ist es für den Patienten schwierig zu sprechen;
  • Aufgrund der Metastasierung von Lungenkrebs kommt es zu einer Lähmung der Stimmbänder. Er manifestiert sich in Heiserkeit;
  • Der Patient fängt an, schlecht zu essen, weil sein Appetit abnimmt oder er überhaupt keinen Appetit mehr hat.
  • Der Patient schläft fast immer. Dieser Zustand ist auf eine Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper zurückzuführen;
  • Der Patient wird apathisch;
  • Geistesstörungen treten in Form von verschiedenen Arten von Amnesie, sprachlicher Inkohärenz, räumlicher und zeitlicher Desorientierung und dem Auftreten von visuellen und akustischen Halluzinationen auf.
  • Wenn die Venen durch metastatische Herde zusammengedrückt werden, erscheint im Mediastinum ein Ödem des Gesichts und des Halses;
  • Die Entwicklung eines Nierenversagens ist möglich;
  • Unerträgliches Schmerzsyndrom. Dieser Zustand wird durch multiple Metastasen verschiedener Organe erklärt. Solche Schmerzen können nur durch Betäubungsmittel Analgetika gestoppt werden. Und manchmal sind sie sogar nicht in der Lage, den Patienten vollständig von Schmerzen zu befreien.

Magen

Das für Menschen mit Magenkrebs im Endstadium typische Krankheitsbild ist recht gut.

Bei Magenkrebs treten häufig folgende Symptome auf:

  • Ständig vorhandene Anzeichen von Erkrankungen der Magen-Darm-Organe: Sodbrennen, Übelkeit, Aufstoßen, Erbrechen, Durchfall, verzögerter Stuhlgang;
  • Der Patient verspürt nach dem Verzehr einer kleinen Menge Nahrung einen Überlauf im Magen.
  • Das gesamte Lymphsystem des Patienten ist betroffen. Lymphknoten werden groß und empfindlich (Schmerz beim Abtasten);
  • Magenkrebs blutet oft, daher ist der Patient durch Erbrechen wie Kaffeesatz und Melena gekennzeichnet. Solche Manifestationen sind charakteristisch für Magenblutungen, da im Magen Hämoglobin des Blutes der Salzsäure des Magenschocks ausgesetzt ist, die dem Blut eine schwarze Farbe verleiht.
  • Schmerzsyndrom aufgrund einer Multiorgan-Metastasierung von Krebs. Bei Magenkrebs gibt es spezifische Metastasen, die auch die Funktion der Organe stören und zu einem schweren Schmerzsyndrom führen. Dies sind Metastasen in Strukturen wie den Eierstöcken (Krukenberg-Metastase), der Nabel (Metastase von Mary Josephs Schwester), den axillären Lymphknoten (irische Metastase) und den supraklavikulären Lymphknoten auf der linken Seite (Virchow-Metastase).

Hilfe Melena ist ein schwarzer flüssiger Stuhl, der auf eine Magenblutung hinweist. Je näher die Blutungsquelle am terminalen Teil des Magen-Darm-Trakts liegt, desto heller ist die Farbe des Blutes. Blutungen aus dem Rektum sind durch eine Beimischung von scharlachrotem Blut in den Kot gekennzeichnet.

Speiseröhre

Krebs der Speiseröhre Grad 4 hat einen schweren Verlauf und ist für radikale Behandlungsmethoden ohnehin schlecht zugänglich.

Manifestationen vor dem Tod, die einen Patienten mit Speiseröhrenkrebs im Stadium 4 stören:

  • Die Unfähigkeit, Nahrung aufgrund des Wachstums des Tumors und der Bildung von Mehrfachadhäsionen zu schlucken;
  • Ständiges Erbrechen aufgrund von Schwierigkeiten beim Verzehr von Nahrungsmitteln;
  • Vergrößerte schmerzhafte Lymphknoten;
  • Im letzten Stadium wächst der Tumor häufig in die Luftröhre hinein, was zu schwerer Atemnot und Hämoptyse führt.
  • In der Stimme liegt eine deutliche Heiserkeit;
  • Schmerzsyndrom

Hirnmetastasen

Die Verwendung des Begriffs „Hirntumor“ ist aus medizinischer Sicht nicht akzeptabel, da der Krebs ein malignes Neoplasma von Epithelzellen vermutet, während das Gehirn und seine Strukturen aus Nervenzellen bestehen - Neuronen, die keine Epithelzellen sind. Daher ist es richtig, "bösartiger Gehirntumor" zu sagen.

Klinik für fortgeschrittene Hirntumoren 4. Grades des malignen Charakters:

  • Schreckliche Kopfschmerzen;
  • Bewusstseinsstörung bis der Patient in ein tiefes Koma fällt;
  • Neurologische Manifestationen, die für den Bereich der Hirnschädigung charakteristisch sind.

Kehlkopf

In den Stadien 1, 2 und manchmal 3 des Kehlkopfkrebses sind schwerwiegende Anzeichen für die Entwicklung eines bösartigen Tumors in der Regel äußerst schwach. Das Fehlen symptomatischer Manifestationen ist eine Folge der Tatsache, dass ein Tumor, der sich im Kehlkopf entwickelt, im Frühstadium klein ist und daher die Funktion des Organs nicht beeinträchtigt.

Die charakteristischen Manifestationen von Kehlkopfkrebs Stadium 4 umfassen:

  • Die Unfähigkeit, normal zu sprechen. Die Stimme wird extrem heiser. Das Sprechen ist schwierig;
  • Aus dem Mund riecht es sehr unangenehm;
  • Hämoptyse beobachtet;
  • Der Patient leidet unter einem ständigen Husten;
  • Der Patient ist besorgt über die Schmerzen in den Ohren;
  • Wegen der Schmerzen im Hals versucht der Patient, die Menge der aufgenommenen Nahrung zu reduzieren.
  • Es kommt die Erschöpfung, der Verlust des Körpergewichts, charakteristisch für onkologische Patienten;
  • Es gibt anhaltende Kopfschmerzen und Schwäche. Der Patient versucht mehr zu schlafen.

Leber

Der letzte Grad der Onkologie der Leber wird durch den Nachweis von Sekundärherden im gesamten menschlichen Körper bestimmt.

Im Leberkrebsstadium 4 werden folgende Erkrankungen beobachtet:

  • Komplette Störung der Verdauungsfunktion;
  • Gelbsucht;
  • Schwere Anämie;
  • Ständige Schläfrigkeit, Müdigkeit;
  • Hepatische Enzephalopathie entwickelt sich;
  • Aszites;
  • Häufige Blutungen. Dies wird durch den Abbau von Tumorgewebe, eine gestörte Synthese von Gerinnungsfaktoren und die Thrombozytenbildung in der Leber verursacht.
  • Die Funktionen der Organe, in denen die Metastasierung aufgetreten ist, sind beeinträchtigt.

Hilfe Es gibt keine Nervenenden im Leberparenchym. Wenn also der Tumor die Leberkapsel nicht beeinträchtigt, tut die Leber nicht weh.

Wie man Onkologie nicht vermisst? Was hilft bei der Früherkennung von Krebs? Das erfahren Sie in diesem Video:

Wie ein Mensch an Krebs stirbt - 4 Stadien

Beim Sterben durchläuft eine Person 4 Stadien: Zustand vor der Diagonale, Qual, klinischer Tod und biologischer Tod.

Predagonalnom Zustand

Dieser Zustand ist durch eine Hemmung des Patienten gekennzeichnet. Dies ist auf die Hemmung des Zentralnervensystems, des Kreislaufsystems und der Atmung zurückzuführen. Das Atmen wird flach und häufig. Aus diesem Grund ist das Blut nicht mit genügend Sauerstoff gesättigt und kann es daher nicht an die sauerstoffbedürftigen Organe und insbesondere das Gehirn abgeben.

Es kommt Sauerstoffmangel. Der Puls wird häufig. Er hat einen schwachen Inhalt. In Zukunft wird es fadenförmig. Die Haut wird blass mit einem erdigen Farbton. Der systolische Druck sinkt auf 60 mm Hg. Art. Und diastolisch ist überhaupt nicht definiert.

Terminal Pause

Diese Phase ist nicht immer der Fall. Während einer Endpause werden Atmung und Herzschlag für eine Weile gedrückt.

Danach kommt es jedoch zu einem Ausbruch der Lebensangst.

Todesangst

Dieser Zustand ist der letzte Lebensfunke vor dem Sterben. In diesem Stadium werden die höheren Zentren des Zentralnervensystems ausgeschaltet. Die lebenswichtige Aktivität wird durch die Bulbarenstrukturen des Gehirns und einige Zentren des Rückenmarks aufrechterhalten. Die Atmung wird pathologisch und erhält die folgenden Typen:

  • Cheyne-Stokes-Atmung - intermittierende Atmung. Es ist durch das Einsetzen der flachen Atmung gekennzeichnet. Dann nehmen die Atembewegungen in der Tiefe allmählich zu und erreichen im siebten Atemzug die maximale Tiefe. Dann nimmt die Tiefe mit zunehmender Tiefe allmählich ab. Nach einer flachen Atembewegung gibt es eine kurze Pause. Dann wiederholt sich der Zyklus erneut;
  • Atem Kussmaul. Es zeichnet sich durch konstante rhythmische tiefe Atembewegungen aus;
  • Breath Biota ist eine pathologische Art der Atmung, die durch Phasen tiefer rhythmischer Atmung gekennzeichnet ist, die durch lange Pausen (bis zu 30 Sekunden) voneinander getrennt sind.

Eine solche Atmung wird durch die Kontraktion der Muskeln bereitgestellt, die Atembewegungen der Brust bewirken. Eine nervöse Atemregulation tritt nicht mehr auf. Schließlich ziehen sich die Muskeln, die die Einatmungs- und Ausatmungsphasen regulieren, synchron zusammen und die Atmung stoppt.

Das Herz stellt den normalen Sinusrhythmus wieder her. An großen Arterien spürt man das Pulsieren. Der Blutdruck beginnt wieder zu bestimmen.

Klinischer Tod

Wenn die Atmungs- und Herzaktivitäten vollständig ausgeschaltet sind, beginnt ein Übergangszustand - der klinische Tod. Der Hauptunterschied zur biologischen ist die Reversibilität, da das Zentralnervensystem keinen nekrotischen Veränderungen unterworfen ist.

Die Hauptmerkmale des klinischen Todes:

  • Herzinsuffizienz;
  • Mangel an Pulsation an großen Arterien;
  • Atembewegungen sind nicht definiert;
  • Der Blutdruck ist nicht messbar;
  • Es gibt keine Reflexaktivität;
  • Die Pupille des Auges dehnt sich maximal aus und reagiert nicht auf Lichtstimulation;
  • Blasse Haut.

Mit der Unwirksamkeit von Reanimationsmaßnahmen, die bei onkologischen Erkrankungen selten wirksam sind, beginnt die nächste Stufe des Todes.

Biologischer Tod

Diese Phase ist irreversibel. Der Hauptgrund für sein Auftreten - der Tod des wichtigsten Organs des menschlichen Körpers - das Gehirn. Im Stadium des klinischen Todes behielten die Gehirnzellen ihre lebenswichtige Aktivität unter schrecklichen Hypoxiebedingungen bei.

Aber jede Zelle hat ihre Grenzen. Wenn der biologische Tod eintritt, können die Gehirnzellen ihre Funktionen nicht mehr erfüllen und sterben ab.

Pathogmonische Zeichen des biologischen Todes:

  • "Katzenauge". Die Pupille ist schlitzförmig wie die einer Katze;
  • Auftreten von toten Stellen;
  • Totenstarre;
  • Kritische Abnahme der Körpertemperatur.

Sehen Sie sich das Video an, in dem die vier Phasen des Todes einer Person beschrieben werden:

Psycho-emotionaler Zustand des Krebspatienten

Während der Verbreitung des Internets wissen alle Menschen, auch diejenigen, die nicht einmal einen Hinweis auf eine medizinische Ausbildung haben, dass Krebs im Stadium 4 fast ein Todesurteil ist. Dies ist ein schwerer Schlag für die Psyche des Patienten. Das Auftreten von tiefen depressiven Zuständen ist natürlich. Patienten gehen oft "in die Krankheit".

Sie verlieren das Interesse am Leben. Ihr Zustand ist verständlich. Mit der vierten Stufe der Onkologie wird das Leben sehr kurz und am Ende qualvoll. In einer solchen Situation ist die Unterstützung von Angehörigen sehr wichtig. Es ist notwendig, andere dringende Probleme des Patienten zu lösen, ihn auf eine Reise zu den Orten mitzunehmen, von denen er sein ganzes Leben lang geträumt hat.

Sie können ihn mit einem Ausflug zum Festival erfreuen, wo seine Lieblingskünstler auftreten, wenn der Zustand relativ zufriedenstellend bleibt. Das Fazit ist, dass Sie der krebskranken Person klar machen müssen, dass sie noch am Leben ist und dass sie ihre Geschäfte hier noch nicht abgeschlossen hat.

Es ist wichtig! Der Patient braucht sich nicht zu bemitleiden. Unterbewusst versteht er selbst die Gefühle von Menschen, die ihm nahe stehen. Sie können auch nicht glücklich Erinnerungen an die Vergangenheit gegeben werden. Für ein paar Minuten können sie einem Krebspatienten ein Lächeln zaubern, aber dann wird er noch depressiver und kann sogar Selbstmord begehen.

Zeichen der Qual vor dem Tod

Oben wurde die klinische Komponente des agonalen Zustands beschrieben. Schließlich kann ein Mensch bei diesem Ausbruch des Lebens wieder zu sich kommen. Dies geschieht für eine sehr kurze Zeit. Eine Person kann nicht länger wissen, was mit ihr passiert.

Er hat einen völligen Mangel an Psyche. Er versteht nicht mehr die Worte, die von den Menschen um ihn herum oder von jemandem in seiner Nähe gesprochen werden. Für die Angehörigen ist dies ein kleiner Hoffnungsschimmer, der jedoch schnell vergeht, wenn der Tod eintritt.

Abschließend möchte ich festhalten, dass Krebs im Stadium 4 häufig nicht auf die Behandlung anspricht. Es gibt jedoch seltene Fälle, in denen es möglich ist, Krebs zu besiegen. In der Regel wird die Person, die nicht aufgibt und am Leben festhält, länger leben.

Natürlich wird ein solches Leben nicht so lang sein wie das von Menschen ohne Krankheit, aber je länger der Krebspatient leben kann, desto mehr Zeit wird er haben, um es in dem ihm zugeteilten Leben zu schaffen.

http://dobradom.com/zabolevaniya/onkologiya/kak-umirayut-ot-raka.html

Wie man an Krebs stirbt: Alles über Krebspatienten vor dem Tod

Krebs ist eine sehr ernste Krankheit, die durch das Auftreten eines Tumors im menschlichen Körper gekennzeichnet ist, der schnell wächst und das nächstgelegene menschliche Gewebe schädigt. Später befällt die bösartige Bildung die nächstgelegenen Lymphknoten und im letzten Stadium treten Metastasen auf, wenn sich Krebszellen auf alle Organe des Körpers ausbreiten.

Es ist schrecklich, dass in 3 und 4 Stadien die Behandlung von Krebs in einigen Arten der Onkologie unmöglich ist. Dadurch kann der Arzt das Leiden des Patienten lindern und sein Leben ein wenig verlängern. Gleichzeitig wird er von Tag zu Tag schlechter, weil sich Metastasen schnell ausbreiten.

Zu diesem Zeitpunkt sollten die Angehörigen und Freunde des Patienten ungefähr verstehen, welche Art von Symptomen der Patient hat, um die letzte Lebensphase zu überstehen und sein Leiden zu lindern. Im Allgemeinen leiden diejenigen, die an Krebs aufgrund einer vollständigen Metastasierung sterben, unter denselben Schmerzen und Beschwerden. Wie an Krebs sterben?

Warum an Krebs sterben?

Krebserkrankungen treten in mehreren Stadien auf, und jedes Stadium ist durch schwerere Symptome und eine Schädigung des Körpers durch einen Tumor gekennzeichnet. Tatsächlich stirbt nicht jeder an Krebs, und es hängt alles von dem Stadium ab, in dem der Tumor gefunden wurde. Und dann ist alles klar - je früher es gefunden und diagnostiziert wurde, desto größer ist die Chance auf Genesung.

Aber es gibt immer noch viele Faktoren, und selbst Krebs im ersten oder zweiten Stadium bietet nicht immer eine 100% ige Chance auf Heilung. Da Krebs so viele Eigenschaften hat. Zum Beispiel gibt es so etwas wie die Aggressivität von bösartigen Geweben - zur gleichen Zeit, je größer dieser Indikator ist, desto schneller wächst der Tumor und desto schneller treten die Krebsstadien auf.

Die Mortalitätsrate steigt mit jedem Stadium der Krebsentstehung. Der größte Prozentsatz befindet sich in Stufe 4 - aber warum? Zu diesem Zeitpunkt ist der Krebstumor bereits riesig und befällt die nächstgelegenen Gewebe, Lymphknoten und Organe, und die Metastasierung in ferne Körperecken breitet sich aus. Infolgedessen sind fast alle Gewebe des Körpers betroffen.

In diesem Fall wächst der Tumor schneller und wird aggressiver. Das einzige, was Ärzte tun können, ist, die Wachstumsrate und das Leiden des Patienten selbst zu verringern. Meist werden Chemotherapie und Bestrahlung eingesetzt, dann werden die Krebszellen weniger aggressiv.

Der Tod bei jeder Art von Krebs kommt nicht immer schnell und es kommt vor, dass der Patient lange leidet. Deshalb ist es notwendig, das Leiden des Patienten so gering wie möglich zu halten. Die Medizin kann Krebs letzten Grades noch nicht in einer laufenden Form bekämpfen. Je früher eine Diagnose gestellt wird, desto besser.

Ursachen der Krankheit

Leider haben Wissenschaftler aber immer noch Probleme mit dieser Frage und können keine genaue Antwort darauf finden. Das einzige, was gesagt werden kann, ist eine Kombination von Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit erhöhen, an Krebs zu erkranken:

  • Alkohol und Rauchen.
  • Schädliches Essen.
  • Fettleibigkeit.
  • Schlechte Ökologie.
  • Mit Chemikalien arbeiten.
  • Unsachgemäße medikamentöse Behandlung.

Um auf irgendeine Weise Krebs zu vermeiden, müssen Sie zunächst Ihren Gesundheitszustand überwachen und sich regelmäßig von einem Arzt untersuchen lassen und eine allgemeine und biochemische Blutuntersuchung durchführen lassen.

Symptome vor dem Tod

Das ist der Grund, warum die richtige Behandlungstaktik, die im letzten Stadium der Krankheit gewählt wird, dazu beiträgt, die Schmerzen und Krankheiten des Patienten zu lindern und das Leben erheblich zu verlängern. Natürlich hat jede Onkologie ihre eigenen Anzeichen und Symptome, aber es gibt auch häufige Anzeichen und Symptome, die direkt im vierten Stadium beginnen, wenn fast der gesamte Körper von bösartigen Tumoren betroffen ist. Was fühlen Krebspatienten vor dem Sterben?

  1. Ständige Müdigkeit. Tritt auf, weil der Tumor selbst eine große Menge an Energie und Nährstoffen für das Wachstum benötigt und je mehr, desto schlimmer. Fügen Sie hier Metastasen zu anderen Organen hinzu, und Sie werden verstehen, wie schwer es den Patienten im letzten Stadium fällt. In der Regel verschlechtert sich der Zustand nach Operation, Chemotherapie und Bestrahlung. Am Ende werden Krebspatienten viel schlafen. Das Wichtigste, sie stören nicht und geben Ruhe. Anschließend kann sich aus dem Tiefschlaf ein Koma entwickeln.
  2. Vermindert den Appetit. Der Patient isst nicht, weil es eine allgemeine Vergiftung gibt, wenn der Tumor eine große Menge Abfallprodukte im Blut produziert.
  3. Husten und Atemnot. Häufig schädigen Metastasen von Organkrebs die Lunge, was zu Schwellungen des Oberkörpers und Husten führt. Nach einiger Zeit wird der Patient schwer zu atmen - das bedeutet, dass sich der Krebs fest in der Lunge festsetzt.
  4. Desorientierung. An diesem Punkt kann es zu einem Gedächtnisverlust kommen, eine Person hört auf, Freunde und Verwandte zu erkennen. Dies geschieht aufgrund von Stoffwechselstörungen mit Hirngewebe. Außerdem besteht eine starke Vergiftung. Halluzinationen können auftreten.
  5. Blaue Glieder. Wenn der Patient schwach wird und der Körper der letzten Kräfte versucht, über Wasser zu bleiben, fließt das Blut im Grunde genommen zu lebenswichtigen Organen: Herz, Nieren, Leber, Gehirn usw. Zu diesem Zeitpunkt werden die Gliedmaßen kalt und werden bläulich, blass. Dies ist einer der wichtigsten Vorboten des Todes.
  6. Flecken am Körper. Vor dem Tod treten Flecken in Verbindung mit einer schlechten Durchblutung an Beinen und Armen auf. Dieser Moment begleitet auch die Annäherung an den Tod. Nach dem Tod werden die Flecken bläulich.
  7. Muskelschwäche. Dann kann sich der Patient nicht normal bewegen und gehen, manche können sich noch leicht aber langsam zur Toilette bewegen. Aber der Großteil der Lüge und gehen für sich.
  8. Koma-Zustand. Es kann plötzlich kommen, dann braucht der Patient eine Krankenschwester, die hilft, alles untergräbt und tut, was der Patient in einem solchen Zustand nicht kann.

Sterbeprozess und Hauptstadien

  1. Predahony. Verletzung des Zentralnervensystems. Der Patient selbst spürt keine Emotionen. Die Haut an den Beinen und Armen färbt sich blau und das Gesicht wird erdig. Der Druck fällt stark ab.
  2. Qual. Aufgrund der Tatsache, dass sich der Tumor bereits überall ausgebreitet hat, tritt Sauerstoffmangel auf, der Herzschlag verlangsamt sich. Nach einer Weile hört die Atmung auf und der Blutkreislauf verlangsamt sich erheblich.
  3. Klinischer Tod. Alle Funktionen sind ausgesetzt, sowohl Herz als auch Atem.
  4. Biologischer Tod. Das Hauptzeichen des biologischen Todes ist der Hirntod.

Natürlich können einige onkologische Erkrankungen charakteristische Anzeichen haben, aber wir haben Ihnen das allgemeine Bild des Todes bei Krebs erzählt.

Symptome von Hirntumor vor dem Tod

Krebs des Gehirngewebes ist im Anfangsstadium schwer zu diagnostizieren. Er hat nicht einmal seine eigenen Oncomarker, mit denen die Krankheit selbst bestimmt werden kann. Vor dem Tod verspürt der Patient starke Schmerzen an einer bestimmten Stelle des Kopfes, er kann Halluzinationen sehen, Gedächtnisverlust tritt auf, er kann seine Verwandten und Freunde nicht erkennen.

Ständiger Stimmungswechsel von ruhig zu irritiert. Die Rede ist kaputt und der Patient kann keinen Unsinn ertragen. Der Patient kann das Sehen oder Hören verlieren. Am Ende liegt eine Verletzung der Motorik vor.

Lungenkrebs im letzten Stadium

Das Lungenkarzinom entwickelt sich zunächst ohne Symptome. In letzter Zeit ist die Onkologie die häufigste unter allen. Das Problem ist gerade die späte Erkennung und Diagnose von Krebs, durch die der Tumor in 3 oder sogar 4 Stadien erkannt wird, wenn eine Heilung der Krankheit nicht mehr möglich ist.

Alle Symptome vor dem Tod von Lungenkrebs 4 Grad beziehen sich direkt auf Atmung und Bronchien. Normalerweise ist es für den Patienten schwierig zu atmen, er leidet ständig an Luft, er hustet stark mit reichlichen Sekreten. Am Ende kann ein epileptischer Anfall auftreten, der zum Tod führt. Das Endstadium von Lungenkrebs ist für den Patienten sehr unangenehm und schmerzhaft.

Leberkrebs

Bei einem Lebertumor dehnt er sich sehr schnell aus und schädigt das innere Gewebe des Organs. Infolgedessen tritt Gelbsucht auf. Der Patient verspürt starke Schmerzen, die Temperatur steigt, der Patient wird krank und erbricht, es kommt zu einer Störung des Urins (Urin kann mit Blut sein).

Vor seinem Tod versuchen die Ärzte, das Leiden des Patienten selbst zu lindern. Der Tod durch Leberkrebs ist sehr schwer und schmerzhaft mit vielen inneren Blutungen.

Darmkrebs

Eine der unangenehmsten und schwersten onkologischen Erkrankungen, die in 4 Stadien sehr schwierig ist, besonders wenn Sie sich einer Operation unterziehen mussten, um einen Teil des Darms etwas früher zu entfernen. Der Patient verspürt starke Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Dies ist auf eine schwere Intoxikation durch den Tumor und zurückgehaltene Stuhlmassen zurückzuführen.

Der Patient kann normalerweise nicht auf die Toilette gehen. Seit dem letzten Stadium ist auch die Niederlage der Blase und Leber sowie der Nieren. Der Patient stirbt sehr schnell an einer Vergiftung mit inneren Toxinen.

Speiseröhrenkrebs

Krebs selbst betrifft die Speiseröhre, und in den letzten Stadien kann der Patient nicht mehr richtig essen und isst nur durch eine Röhre. Der Tumor betrifft nicht nur das Organ selbst, sondern auch Gewebe in der Nähe. Die Niederlage von Metastasen erstreckt sich auf den Darm und die Lunge, so dass sich der Schmerz in der gesamten Brust und im Bauch manifestiert. Vor dem Tod kann ein Tumor Blutungen verursachen, die den Patienten zum Erbrechen bringen.

Kehlkopfkrebs vor dem Tod

Eine sehr schmerzhafte Krankheit, wenn ein Tumor alle umliegenden Organe befällt. Er hat starke Schmerzen, kann nicht normal atmen. Wenn der Tumor selbst die Passage vollständig blockiert, atmet der Patient normalerweise durch einen speziellen Schlauch. Metastasen gelangen zur Lunge und zu den nächstgelegenen Organen. Ärzte verschreiben am Ende eine große Anzahl von Schmerzmitteln.

Letzte Tage

Gewöhnlich können Verwandte den Patienten nach Wunsch nach Hause bringen, während er entlassen wird und starke Medikamente und Schmerzmittel erhält, die helfen, die Schmerzen zu lindern.

An diesem Punkt müssen Sie verstehen, dass der Patient nur noch sehr wenig Zeit hat und versuchen sollte, sein Leiden zu lindern. Am Ende können zusätzliche Symptome auftreten: Erbrechen des Blutes, Darmverschluss, starke Schmerzen in Bauch und Brust, Bluthusten und Atemnot.

Ganz am Ende, wenn fast jedes Organ von Krebsmetastasen betroffen ist, ist es besser, den Patienten in Ruhe zu lassen und ihn schlafen zu lassen. Am wichtigsten ist, dass in diesem Moment Angehörige, Angehörige und nahe stehende Personen in der Nähe der Kranken sind, die durch ihre Anwesenheit Schmerzen und Leiden lindern.

Wie kann man das Leiden der Sterbenden lindern?

Oft können die Schmerzen bei einem Patienten so stark sein, dass herkömmliche Medikamente nicht helfen. Verbesserung kann nur Medikamente bringen, die Ärzte mit Krebserkrankungen geben. Dies führt zwar zu einer noch stärkeren Vergiftung und zum unmittelbar bevorstehenden Tod des Patienten.

Wie lange können Sie mit 4 Krebsstadien leben? Leider, aber im besten Fall, können Sie mit der richtigen Therapie mehrere Monate leben.

http://oncoved.ru/common/kak-umirayut-ot-raka

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Seit vielen Jahren erfolglos mit Schmerzen in den Gelenken zu kämpfen? Der Institutsleiter: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, Ihre Gelenke zu heilen, wenn Sie täglich 147 Rubel einnehmen.
Gebärmutterhalskrebs ist ein bösartiger Tumor, der sich im Epithel bildet. Diese Art der Onkologie ist bei Frauen, insbesondere nach dem 40. Lebensjahr, äußerst verbreitet.
Nach Statistiken der Weltgesundheitsorganisation ist Krebs die zweithäufigste Todesursache weltweit. Die Ärzte haben 5 Hauptursachen für die Entwicklung der Onkologie abgeleitet: Übergewicht, Mangel an Vitaminen, ungesunde Ernährung, geringe körperliche Aktivität, Rauchen und Alkohol.
Praktische Ratschläge bei Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates. Nützliches Material für Traumatologen, Orthopäden, Chirurgen.KalenderRevolver-KartenHolen Sie sich neue Artikel Tumoren der Hand An Händen und Fingern können sich als untrennbarer Teil des menschlichen Körpers alle Arten von Tumoren entwickeln, mit Ausnahme der für das Nervensystem spezifischen Neubildungen.