Myasthenie oder Muskelschwäche ist eine chronische Krankheit, deren Entwicklung durch genetische Störungen verursacht wird. Es gibt zwei bekannte Mechanismen für die Entwicklung einer Krankheit, bei der der Thymus, die Thymusdrüse, am pathologischen Prozess beteiligt ist. Diese Drüse befindet sich hinter dem Brustbein in der oberen Brust, es ist ein wichtiges Organ des Immunsystems.

Thymektomie - Entfernung der Thymusdrüse bei Myasthenie, deren Auswirkungen selten sind. Im Falle einer schweren Form der Krankheit führen Chirurgen Operationen mit mini-invasiven Techniken durch.

Myasthenie: Merkmale der Krankheit

Myasthenia gravis ist eine seltene neurologische Erkrankung, die in weniger als 10 Fällen pro 100.000 Menschen auftritt. Neurologische Ärzte haben jedoch eine Tendenz festgestellt, die Ausbreitung der Pathologie zu verstärken. Myasthenie ist gekennzeichnet durch eine Verletzung der Verbindung von Muskel- und Nervenfasern, wodurch der Patient eine Muskelschwäche hat, die fortschreitet. Wenn konservative Methoden keinen positiven Effekt erzielen, wird die Thymusdrüse während der Myasthenia gravis entfernt.

Mit dem rechtzeitigen Zugang zu einem Neurologen ist es in 80% der Fälle möglich, mit verschiedenen Methoden eine stabile Remission zu erreichen. Um jedoch Hilfe zu suchen, sollten Sie die Anzeichen einer Pathologie kennen.

  • doppeltes Sehen;
  • Sprachbehinderung und Nasalismus;
  • Auslassung der Augenlider;
  • Schwierigkeiten beim Kauen und Schlucken von Lebensmitteln;
  • Schwäche in den Gliedern;
  • Schnelle Ermüdung der Nackenmuskulatur, daher ist es für den Patienten schwierig, den Kopf gerade zu halten.

Die Symptome einer Myasthenie treten auch nach minimaler körperlicher Anstrengung auf. Anzeichen einer Pathologie sind 3 Stunden nach dem Aufwachen am ausgeprägtesten, während die Intensität der Erholung abnimmt.

Das Wachstum der Zellen des Immunsystems wird von der Thymusdrüse gesteuert, während der Myasthenie wird jedoch deren Funktion beeinträchtigt. Myasthenie entsteht, wenn Zellen des Immunsystems die Stelle angreifen, an der sich die Nerven mit den Muskeln verbinden.

Die Myasthenie nach Entfernung der Thymusdrüse geht allmählich zurück. Diese Methode wird im Jussupow-Krankenhaus in Ausnahmefällen bei der Behandlung von Erkrankungen eingesetzt. Erfahrene Spezialisten verfügen jedoch über Techniken zur minimalinvasiven Intervention.

Entfernung des Thymus bei Myasthenia gravis: Folgen der Operation

Im Jussupow-Krankenhaus verfügen Spezialisten über moderne Technologien zur Behandlung von Pathologien sowie über hochpräzise und zuverlässige europäische Geräte. Trotz minimaler chirurgischer Eingriffe können sich jedoch Komplikationen entwickeln.

Fachärzte des Jussupow-Krankenhauses erklären den Patienten, welche Konsequenzen die Entfernung der Thymusdrüse bei Myasthenia gravis hat, damit sie bei ihrem Auftreten rechtzeitig einen Arzt aufsuchen sollten. Komplikationen nach dieser Operation sind selten, sie sind gekennzeichnet durch:

  • Atemversagen;
  • entzündlicher Prozess;
  • Blutung;
  • Schädigung der Nervenfasern.

Das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten bei Patienten erhöht die Wahrscheinlichkeit dieser Konsequenzen. Daher empfehlen die Ärzte des Jussupow-Krankenhauses den Patienten, sich nicht nur an die Empfehlungen zu Verfahren und Medikamenten zu halten, sondern auch ihren Lebensstil zu überdenken.

Behandlung der Myasthenie im Jussupow-Krankenhaus

Entfernung der Thymusdrüse, durchgeführt in einem Krankenhaus in einer komfortablen und sicheren Umgebung. Wenn ein Patient rechtzeitig einen Arzt konsultiert hat, wird ein umfassendes Programm für ihn entwickelt, einschließlich der Einnahme von Medikamenten. In diesem Fall wird keine Operation durchgeführt.

Die Thymektomie wird Patienten verschrieben, bei denen die medikamentöse Therapie nicht zu einer Abnahme der Symptome einer Myasthenie geführt hat. Die Spezialisten des Jussupow-Krankenhauses verbessern regelmäßig ihre Fähigkeiten und beherrschen neue Techniken. Bei der Behandlung von Myasthenie wird eine mini-invasive Technik verwendet. Die Entfernung der Thymusdrüse wird toraskopitscheski durchgeführt.

Nach der Operation wird der Patient in ein Krankenhaus eingeliefert, wo der behandelnde Arzt und die Krankenschwestern regelmäßig über seinen Zustand informieren. Die Mitarbeiter des Jussupow-Krankenhauses sorgen für einen komfortablen Aufenthalt der Patienten, erfüllen ihre Wünsche und kümmern sich um die Versorgung.

Im Jussupow-Krankenhaus erhalten die Patienten eine breite Palette hochwertiger medizinischer Dienstleistungen: Diagnostik, Behandlung, Prävention und Genesung nach Operationen und früheren Krankheiten. Erfahrene Spezialisten bemühen sich nach Kräften, dass nach Entfernung der Thymusdrüse während der Myasthenie die Folgen nicht eintreten.

Wenn Sie Anzeichen von Myasthenia gravis haben, wenden Sie sich zur Untersuchung an die Neurologische Klinik des Jussupow-Krankenhauses. Für die Bequemlichkeit der Patienten ist eine Vorregistrierung per Telefon.

http://yusupovs.com/articles/neurology/udalenie-vilochkovoy-zhelezy-pri-miastenii-posledstviya/

Entfernung des Thymus mit Myasthenia gravis

Thymektomie. Thymus-Entfernung

Mediastinaltumoren sind Zysten und Neoplasien im mittleren Brustbereich, insbesondere Thymus (Thymusdrüse), Luftröhre, 2 Hauptbronchien, Speiseröhre, Herz, Aorta, Hohlvenen, Phrenicus und Vagus, Lymphgang. Dazwischen befinden sich das Fettgewebe und das Bindegewebe mit Gefäßen und Nerven.

Der Thymus (Thymusdrüse) ist ein sehr wichtiges Organ für das Immunsystem - immunologisches Training, Reifung und Differenzierung von T-Zellen (T-Lymphozyten oder Killerzellen) des Immunsystems treten in ihm auf. Die Thymusdrüse produziert auch Hormone, und der ganze Körper leidet an der Unterfunktion des Thymus.

Thymektomie - Entfernung der Thymusdrüse mit da Vinci

Die Thymektomie ist eine Operation zur Entfernung der Thymusdrüse. Die einzige Behandlung für Thymustumoren ist die Entfernung. Bis vor kurzem war die einzige Möglichkeit, das Thymom sauber zu entfernen, eine offene Operation mit einem großen Schnitt durch das Brustbein. Mit dem Aufkommen einer guten Verfolgungsausrüstung und einer Videoüberwachung für die Thoraxchirurgie begannen in israelischen Kliniken die Thimektomie und Entfernung anderer mediastinaler Tumoren, um eine minimalinvasive Methode durchzuführen. Diese Operation ist jedoch aufgrund der Komplexität des Zugangs ziemlich kompliziert, und daher hängt die Qualität und Reinheit solcher Operationen nur von der Erfahrung des Arztes ab.

Mit der Einführung eines einzigartigen Robotersystems zur Unterstützung des Da Vinci-Chirurgen wurde sogar die komplexeste Operation zur Entfernung von Thymustumoren mit Metastasen auf minimal invasive Weise möglich. Während der Operation von bösartigen Tumoren der Thymusdrüse im resezierbaren Stadium wird die kombinierte Behandlungstaktik (Thymektomie mit Strahlentherapie) gezeigt. Nach Entfernung der strahlenresistenten Tumoren des Mediastinums ist keine zusätzliche Bestrahlung vorgeschrieben.

Vorteile einer Thimektomie mit einem da Vinci-Roboter

Aufgrund der Möglichkeit des Zugangs zum Thymus durch kleine Schnitte hat der Patient durch die Operation mehrere Vorteile:

    Geringe Invasivität nahegelegener Gewebe Hohe Genauigkeit der Manipulationen - der Roboter verfügt nicht nur über mehr Bewegungsfreiheit, sondern auch über einen hervorragenden Algorithmus zur Stabilisierung des Jitters und zur Verzehnfachung des Operationsfelds. Geringfügiger Blutverlust, leichte Schmerzen nach der Operation, keine Notwendigkeit für Schmerzmittel, kurze Rehabilitationszeit nach der Operation. Kleine postoperative Narben, gute kosmetische Wirkung.

Die robotergesteuerte Thymektomie ist die optimale Lösung für Patienten mit Myasthenie, einer klassischen Krankheit, bei der der Patient Muskelschwäche entwickelt. In Fällen, in denen einem Patienten eine Timektomie empfohlen wird, ist die Operation mit einem da Vinci-Roboter die beste Alternative - eine schlagarme und sauber durchgeführte Operation. In Israel wird die Mehrheit der Patienten mit Tumoren des Mediastinums und der Myasthenie durch einen integrierten Ansatz erfolgreich geheilt.

Wir sind in der Lage, Ihnen bestmöglich zu helfen - kontaktieren Sie uns und erhalten Sie alle notwendigen Informationen über die Möglichkeit, Ihre Krankheit in Israel zu behandeln. Weitere Informationen zur Durchführung einer Timektomie durch einen Roboter in Israel erhalten Sie von unserem Berater über das Antragsformular.

    Betriebsdauer: 1-2,5 Stunden
    Dauer des Krankenhausaufenthaltes: 1-2 Tage
    Rehabilitationszeit: ca. 3 Wochen
    Die ungefähren Kosten der Operation: Individuell

In den letzten Jahren haben Ärzte weltweit mehr als 1,5 Millionen verschiedene robotergestützte chirurgische Eingriffe durchgeführt. Wir haben genug Erfahrung, um High-Tech-Operationen mit einem hohen Maß an Genauigkeit und hocheffizienten Indikatoren durchzuführen.
Informieren Sie sich noch heute, ob Sie für einen Robotereinsatz geeignet sind, und erhalten Sie ein kostenpflichtiges Programm.

Wie schnell nach der Operation wiederhergestellt, um die Thymusdrüse zu entfernen

Käfer, schreibt am 13. August 2011, 17:46 Uhr
Rostow am Don, 34 Jahre

Ich habe mich fast 3 Jahre lang erholt. Der Zustand vor der Operation war ernst und nach der Krise noch schlimmer. Aber Sie müssen auch Medikamente einnehmen. Sie kannte ein junges Mädchen, das die Prednisolongruppe nicht trank und starb.

Über bequemes Leben ist lächerlich. Die Hauptsache, um mit der Krankheit übereinzustimmen. Wenn Sie können - nicht arbeiten oder Teilzeitbeschäftigung - freien Zeitplan. Keine Panik, kein Mitleid mit dir selbst, versuche, geliebten Menschen zu helfen - es ist auch schwer für uns.

Guten Tag. Ich wurde vor 15 Jahren operiert. Es wurde sehr schnell wiederhergestellt, nach 6 Monaten ging ich ins Fitnessstudio. Prednezalon sah ein weiteres Jahr 3 bis 10 Tabletten und entfernte allmählich die Dosis. 5 Jahre nach der Operation brachte ich eine zweite Tochter zur Welt, säte den Tag, an dem ich ins Fitnessstudio gehe, und ich lebe als völlig gesunde Person. Ich habe sogar Schönheitsaufnahmen für mich gemacht, aber nur eine, weil ich mich dann an ein Stück illegale Drogen erinnerte und der Arzt mir zeigte, nun, ich habe mich nicht aufgelöst, sondern mich für Mikroströme entschieden.

Kaufen Sie wirksame Medikamente zur Behandlung dieser Krankheit.

http://rakprotiv.ru/udalenie-vilochkovoj-zhelezy-pri-miastenii-posledstviya/

Alles über Drüsen
und hormonelles System

Die Thymusdrüse befindet sich vor der Brust, hinter dem Brustbein (im Bereich des vorderen Mediastinums). Auf andere Weise wird dieser Körper "Thymus" genannt. Es erfüllt eine Reihe wichtiger Funktionen im Körper. Die Hauptsache ist jedoch die Produktion von T-Lymphozyten, einer Vielzahl von weißen Blutkörperchen. Sie hemmen die Entwicklung von Viren und Infektionen im Körper. Somit spielt der Thymus eine wichtige Rolle bei der Bildung der Immunität, beeinflusst die Zusammensetzung des Blutes und die Funktion des Lymphsystems.

Was ist Thymom?

Wo in unserem Körper ist die Thymusdrüse

Die Thymusdrüse besteht aus kortikalen und medullären Schichten. Verschiedene Arten von Tumoren können auf einem von ihnen auftreten. Unabhängig von Lage, Größe und anderen Merkmalen wird jedes Neoplasma der Thymusdrüse als Thymom bezeichnet.

Thymustumoren treten bei Frauen und Männern unabhängig vom Alter gleich häufig auf. Bei Kindern wird diese Krankheit um ein Vielfaches seltener diagnostiziert.

Es ist wichtig! Die meisten anderen Tumoren sind solche, die an Myasthenie leiden. Und mit zunehmendem Alter steigt das Krankheitsrisiko.

Arten von Tumoren

Eine Zunahme der Thymusgröße weist nicht immer auf die Entwicklung eines Tumors hin. Die Thymusdrüse entwickelt sich also aktiv bis zum Jugendalter und erreicht ihre maximale Größe nach 13-15 Jahren. In diesem Alter ist die Größe des Thymus normal. Die weitere Entwicklung der Thymusdrüse bei Erwachsenen ist jedoch unterschiedlich: Sie nimmt allmählich ab. Es wird durch Fettgewebe ersetzt.

Die Involution des Thymus erfolgt mit zunehmendem Alter

Es ist wichtig! Im Alter wiegt die Thymusdrüse maximal 6 Gramm. Überschreitet die Größe der Drüse in diesem Zeitraum die festgelegten Normen, kann dies auf das Vorliegen einer Krankheit hinweisen. Einschließlich onkologische.

Derzeit ist die Krankheit in zwei Arten unterteilt:

  1. Plattenepithelkarzinom Es ist aggressiver, es entwickelt sich schnell.
  2. Timoma.

Tymoma gliedert sich je nach Struktur in:

  • Epithelioid (granulomatös, epidermoidal, Spindelzelle, Lymphoepithel);
  • Lymphoid;
  • Lipotymom, wenn Fettgewebe an der Entstehung eines Tumors beteiligt ist. Dies ist die heimtückischste Form des Thymoms, da die klinischen Symptome praktisch nicht zum Ausdruck kommen. Bis zum allerletzten Moment können sie völlig abwesend sein.

Meist befindet sich das Neoplasma im vorderen Teil der Brust, direkt hinter dem Brustbein (dem sogenannten Mediastinalthymom). In seltenen Fällen verlagern sich Tumore in den Okolosheynuyu-Bereich und in den Hals selbst.

Verräterisches Thymom bei nahezu völliger Abwesenheit von Symptomen

Es gibt auch eine Spaltung mit gutartigen und bösartigen. Die ersten sind mit einer Kapsel bedeckt, sehen aus wie Knoten, sind klein (bis zu 5 cm), die Symptome sind nicht ausgeprägt. Es ist dieser Typ, der am häufigsten auftritt. 60-70% der Patienten haben ein genau benignes Thymom.

Dieses Konzept ist jedoch bedingt.

Es ist wichtig! Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein gutartiger Tumor aus irgendeinem Grund bösartig wird. Sogar „sichere“ Neoplasien müssen überwacht werden, da sie aus verschiedenen Gründen wachsen, wachsen und sogar Metastasen bilden können. Oft können sich nach Entfernung des Thymoms Komplikationen entwickeln. "Gutartiger Krebs" tritt also nicht auf.

Die bösartige Form ist um ein Vielfaches seltener anzutreffen und tritt bei höchstens 30% der Patienten auf. Es hat eine nicht so klare Struktur, die äußere Hülle (Kapsel) kann fehlen. Die Struktur des Neoplasmas ist heterogen, häufig gibt es Bereiche mit abgestorbenem Gewebe. Oft kommt es zu Blutungen, an deren Stelle sich Zysten bilden.

Der Tumor ist durch schnelles infiltratives Wachstum und aktive Entwicklung gekennzeichnet. Bereits im Frühstadium gibt es Metastasen. In den meisten Fällen sind die nahe gelegenen Lymphknoten betroffen. Seltener metastasiert das Thymom in entfernte innere Organe.

Ursachen der Krankheit

Leider ist die Ursache der Krankheit weiterhin unbekannt. Es wurden jedoch einige Muster festgelegt.

Bei Kindern ist Thymom selten (nur 8% der Fälle). Die überwiegende Mehrheit der Patienten ist im mittleren Alter und älter. Das heißt, das Alter beeinflusst den Krankheitsverlauf, kann dessen Entstehung auslösen.

Der häufigste prädisponierende Faktor sind erbliche Autoimmunerkrankungen. 40% der Patienten haben eine Begleitdiagnose - Myasthenia gravis. Zusätzlich können rheumatoide Arthritis, systemischer Lupus erythematodes (SLE) und maligne Anämie auftreten. Thymuskrebs tritt häufig bei Patienten auf, die bereits an Krebs erkrankt sind.

Die Entwicklung des malignen Thymoms kann durch eine Reihe von Faktoren gefördert werden - Genetik, Alkoholmissbrauch, Onkologie, zuvor übertragene, usw.

Die Lebensbedingungen, das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten und Abhängigkeiten können auch zum Auftreten und zur Entwicklung von Tumoren führen. Thymuskarzinom kann zusätzlich zu den oben genannten Gründen durch die folgenden Faktoren ausgelöst werden:

  • hormonelle Störungen im Körper;
  • Vererbung, genetische Veranlagung für onkologische Erkrankungen;
  • Alkoholmissbrauch;
  • zuvor übertragener Krebs;
  • das Vorhandensein von versteckten Autoimmunerkrankungen (bestätigt - noch mehr);
  • Drogenkonsum;
  • Diabetes;
  • HIV;
  • signifikantes Übergewicht, Fettleibigkeit;
  • Rauchen, Nikotinsucht;
  • multiple endokrine Pathologie;
  • Erkrankungen der Hypophyse;
  • chronischer Stress, Überlastung des Körpers;
  • Depression;
  • Störung der Schilddrüse und Nebenschilddrüse.

Symptome einer Krankheit

Das Thymom der Thymusdrüse kann sich auf unterschiedliche Weise manifestieren: In einigen Fällen wächst und entwickelt es sich schnell, während es die Pleura und die Lunge erfasst, in anderen Fällen - langsam. In seltenen Fällen ist der Tumor auf die Thymusdrüse beschränkt und entwickelt sich nicht weiter.

Symptome von Thymusdrüsen. Die Diagnose einer Krankheit ist äußerst schwierig, da es sich bei den Symptomen um leichte Anzeichen handelt.

Die Diagnose von Thymuskarzinomen im Frühstadium ist recht problematisch, da das Thymom keine spezifischen Symptome aufweist. Sie sind allgemein und eher vage oder gehen mit einer Kompression der Mediastinalorgane einher:

  • Atembeschwerden, Atemnot;
  • Husten, Heiserkeit;
  • Kurzatmigkeit;
  • Brust oder Brustschmerzen;
  • drängende Empfindungen;
  • Vena cava-Syndrom superior;
  • Schwierigkeiten beim Schlucken;
  • Gefühl eines Kloßes im Hals;
  • Appetitlosigkeit;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Schwellung des Gesichts;
  • Vorwölbung der Venen am Hals, ihre bläuliche Färbung;
  • häufige Kopfschmerzen;
  • Schwindel.

Es ist wichtig! Aufgrund derartiger nicht exprimierter Symptome ist es sehr schwierig, einen Thymustumor zu diagnostizieren. Meistens wird es zufällig bei Vorsorgeuntersuchungen, geplanten Untersuchungen oder bei der Behandlung anderer Krankheiten gefunden.

Mit übermäßigem Wachstum von Thymomen bei Kindern entwickeln sich Deformitäten der Brust, am häufigsten tritt eine Wölbung des Brustbeins auf. Bei Erwachsenen ist aufgrund der geringen Flexibilität des Skeletts eine Deformation selten.

Der Tumor kann viele Blutgefäße quetschen, einschließlich der Hauptvene - der oberen Hohlvene, da sich die Thymusdrüse daneben befindet. In diesem Fall macht sich der Patient Sorgen über Kopfschmerzen und Schwindel, da das Gehirn gestört ist.

Natürlich hat der Patient möglicherweise nicht alle Anzeichen, sondern nur einige, was die rechtzeitige Erkennung des Tumors weiter erschwert. Bis zu einer bestimmten Zeit kann sich das Thymom asymptomatisch entwickeln. Oft macht es sich erst bemerkbar, wenn Metastasen beginnen.

Thymom Entwicklungsstadien und diagnostische Methoden

Die Erkennung der Krankheit basiert nicht auf Symptomen, sondern erfordert eine Reihe diagnostischer Maßnahmen.

Das maligne Thymom durchläuft mehrere Entwicklungsstadien:

  1. Der pathologische Prozess geht nicht über die Grenzen der Kapsel hinaus, in der er begonnen hat, seine Wände sind jedoch bereits zerstört, aber das umgebende Gewebe, einschließlich Fettgewebe, ist bislang nicht betroffen.
  2. Das den Thymus umgebende Fettgewebe ist an dem Prozess beteiligt.
  3. Penetration von Krebszellen in die Pleurahöhle, Schädigung der Lunge, in der Nähe großer Gefäße, Perikard.
  4. Beim Auftreten von Metastasen kann es sich um nahegelegene Organe (Lunge und Herz) und um entfernte Lymphknoten handeln.

Aufgrund einiger Symptome kann kein Thymuskarzinom festgestellt werden. Die folgenden Diagnosemethoden sollten verwendet werden:

  • Röntgenaufnahmen der Brust;
  • Computertomographie;
  • Magnetresonanztomographie;
  • Positronenemissionstomographie;
  • Biopsie.

Thymom-Behandlung

Der einfachste und zuverlässigste Weg zur Behandlung von Thymomen ist die chirurgische Entfernung eines Tumors. Es kann jedoch nur im ersten Entwicklungsstadium entfernt werden, wenn die Kapsel noch nicht zerstört ist und das Thymom klein ist. Das Neoplasma wird zusammen mit der gesamten Thymusdrüse, den Lymphknoten und dem Fettgewebe des Mediastinums entfernt.

Die chirurgische Behandlung von Thymomen ist die effektivste Methode.

Es ist wichtig! Die Operation muss so sorgfältig wie möglich durchgeführt werden, da Komplikationen auftreten können, wenn auch der kleinste betroffene Bereich nach der Entfernung verbleibt.

Nach der chirurgischen Behandlung ist die Ernennung einer Strahlentherapie und einer Chemotherapie wirksam. In einigen Fällen kann der Behandlungsverlauf sehr lang sein und mehrere Wochen betragen.

Folk- und nicht-traditionelle Behandlungsmethoden lindern in der Regel nur die Schmerzen und helfen, sich nach einer Chemotherapie schneller zu erholen.

Es ist schwierig, eine eindeutige Prognose für das Thymom abzugeben, da bei einer Schädigung der Thymusdrüse die Immunität abnimmt und es für den Körper schwieriger wird, sowohl äußeren als auch inneren Einflüssen zu widerstehen. Viel hängt vom Gesundheitszustand des Patienten und seiner Moral ab. Konzentrieren Sie sich auf die Genesung. Dies ist ein Merkmal vieler Krebsarten.

http://pozhelezam.ru/vilochkovaya/lechenie-timomy-sredosteniya

Erholung und Rehabilitation nach Entfernung der Thymusdrüse

Die häufigste Indikation für eine Operation (Timektomie) ist die progressive Muskelschwäche - Myasthenie. Mit der Niederlage der Thymusdrüse (Thymus) hat es den schwersten Verlauf. Während der Operation wird eine vollständige Extraktion der Drüse und des umgebenden Gewebes durchgeführt. Der Zustand des Patienten wird nicht immer sofort wiederhergestellt, manchmal dauert es 3-5 Jahre, bis eine dauerhafte Besserung eintritt.

Über die Genesung nach der Operation, ihre Komplikationen, Folgen sowie das Leben nach dem Eingriff lesen Sie weiter in unserem Artikel.

Lesen Sie in diesem Artikel.

Erholung nach Entfernung der Thymusdrüse

Nach der Operation benötigen die Patienten zunächst Hilfe von Außenstehenden, zusätzliche Medikamente und Manipulationen. Zu Hause setzt sich die Erholung jedoch fort.

Krankenhauspflege

Die ersten fünf Tage sind schwierig, so dass der Patient auf der Intensivstation beobachtet wird. Während dieser Zeit ist häufig eine künstliche Beatmung der Lunge erforderlich. Die Wiederherstellungsrate der Spontanatmung hängt in der Regel von der Schwere der Myasthenia gravis vor der Operation und dem durchgeführten Training ab. Die Atmungsfunktion und Muskelkraft normalisieren sich am schnellsten mit einem "Krankheitserlebnis" von bis zu 2 Jahren.

Patienten nach der Operation erhalten Lösungen für die parenterale Ernährung, Protein- und Salzmischungen, Albumin und Vitamine. Nach dem Trennen vom Beatmungsgerät werden die Patienten auf eine normale Station gebracht. Ihnen wird eine Diät gezeigt, die kaliumreiche Lebensmittel enthält:

  • Kartoffelpüree;
  • Kompott aus getrockneten Aprikosen und Rosinen;
  • Apfel, Tomatensaft;
  • Bananenpüree;
  • gekochtes Hühnerfleisch, Pute, Fischsouffle.

In der Regel setzt die Einführung von Medikamenten zur Verbesserung der Muskelkontraktion (Prozerin, Galantamin), Vitaminen (Neyrobion, Milgamma), Antioxidantien (Ceruloplasmin). Um suppurativen Komplikationen vorzubeugen, werden Cephalosporin-Antibiotika (Ceftriaxon, Cefoperazon) verschrieben. Meistens dauert die stationäre Behandlung nach der Timektomie 3 Wochen, dann wird der Patient zur Rehabilitation am Wohnort entlassen.

Und hier mehr über die Funktionen der Thymusdrüse.

Verfahren zu Hause

Ambulant ist eine Erhaltungstherapie erforderlich, um die Atmung und die Muskelkraft zu verbessern. Empfohlen:

  • die Einführung von Proserin durch Elektrophorese an der Schulter;
  • endonasale Galvanisierung und Elektrophorese von Vitamin B1 (Elektroden werden in den Nasengängen platziert);
  • Massage der Extremitäten nach vollständiger Wundheilung - segmentale Brustwirbelsäule;
  • Elektrostimulation des Darms, der Muskeln der Gliedmaßen;
  • Atem- und Therapieübungen;
  • Ultraschallinhalationen mit Eufillin;
  • Verabreichung von Kaliumpräparaten (Calipoz prolongongum, Kaliumchlorid) und Veroshpiron.

Die Patienten sollten von einem Neurologen überwacht werden. Ihnen wird eine vollständige Untersuchung, Konsultation eines Immunologen, EKG, Lungenfunktionstest nach 1 Monat gezeigt. Bei normalem Gesundheitszustand werden dann vierteljährlich, halbjährlich und jährlich wiederholte Untersuchungen durchgeführt. Die Wirksamkeit der Thymektomie wird auf 1, 3 und 5 Jahre geschätzt.

Implikationen, denen Sie möglicherweise gegenüberstehen

In der frühen postoperativen Phase können Blutungen und retrosternale Hämatome auftreten. Möglicherweise müssen sie erneut operiert werden. Bei der Verwendung von Open Access mit Dissektion des Brustbeins sind zu beachten:

  • Infektion der Wunde, des Unterhautgewebes;
  • Entzündung des Mediastinums (Raum zwischen Brust, Lunge, großen Gefäßen);
  • Eiterung des Knochengewebes des Brustbeins (Osteomyelitis).

Antibiotika werden verschrieben, um sie zu verhindern. Endoskopische Operationen gelten als weniger traumatisch, eitrig-entzündliche Komplikationen sind seltener.

Unabhängig von der Art der Entfernung kann der Inhalt der Thymusdrüse in das Blut gelangen. Dies führt zu einer Verschlechterung der Manifestationen von Myasthenie, eine Krise entsteht. Es erfordert sofortige mechanische Belüftung. Um solchen Komplikationen vorzubeugen, werden Proserin und Galantamin vor und nach der Operation verabreicht.

Bei Patienten, denen vor der Entfernung der Drüse hohe Dosen Prednisolon verschrieben worden waren, wurde eine langsame Wundheilung und eine Tendenz zur Eiterung festgestellt. Bei der Blutreinigung nach der Hämosorptionsmethode (Einbringen von Spezialarzneimitteln aus toxischen Substanzen) besteht eine erhöhte Blutungsneigung. Im Verlauf der präoperativen Vorbereitung reduzieren solche Patienten die Dosis des Hormons und korrigieren die Fähigkeit zur Blutgerinnung.

Gründe, einen Arzt aufzusuchen

Zusätzlich zu der geplanten Aufnahme tritt die Notwendigkeit auf, den Chirurgen zu besuchen, wenn die folgenden Symptome auftreten:

  • starke Schmerzen in der Brust;
  • Schwellung, Rötung der postoperativen Wunde, Ausflusserscheinung;
  • plötzlicher Anstieg der Körpertemperatur;
  • Anzeichen einer Venenthrombose - Schwellung, wölbende Schmerzen im Bein, Veränderung der Hautfarbe.

Die Zunahme der Muskelschwäche, Schwierigkeiten beim Schlucken, Kauen, Erschlaffen des Augenlids und Sehstörungen sind der Grund für den Besuch bei einem Neuropathologen, um die Dosis der eingenommenen Medikamente zu überprüfen. Bei Hustenanfällen, Atemnot, Schmerzen in der Brust vor dem Hintergrund des Fiebers ist eine Untersuchung durch einen Therapeuten erforderlich, Untersuchung zum Ausschluss einer postoperativen Lungenentzündung, Mediastinitis.

Leben ohne Organ nach Myasthenie

Thymus wird nicht umsonst "Schule der T-Lymphozyten" genannt. Sein maximaler Bedarf an einem Organismus wird in den ersten fünf Jahren beobachtet, wenn eine "Vertrautheit" mit Infektionen besteht, Fremdproteine ​​und "Armeen" von Abwehrzellen gebildet werden. Mit zunehmendem Alter ist der Inhalt bereits trainierter Zellen unpraktisch, nach 50 Jahren ist der Kontakt mit einem unbekannten Antigen selten. Daher ist es normal, dass die Drüse die im Fettgewebe verteilten Zellinseln bleibt.

Für einen Erwachsenen ist das Entfernen der Thymusdrüse nicht lebensgefährlich. Die Organe, die das Immunsystem unterstützen, sind:

  • Lymphknoten;
  • Milz;
  • Knochenmark;
  • Ansammlungen von lymphatischen Gewebezellen im Atmungs- und Verdauungssystem.

Bei einem Kind nach 5 Jahren ist ein solcher Ausgleich für die verlorenen Funktionen der Thymusdrüse ebenfalls möglich. Da jedoch bei Kindern Thymus das Wachstum, die Entwicklung der Geschlechtsmerkmale, die Schilddrüse und die Nebennieren beeinflusst, ist es notwendig, mögliche Verletzungen zu korrigieren. Die Operation der Thymektomie bis zu 10 Jahren erfolgt nach strengeren Indikationen.

Das Entfernen der Thymusdrüse lindert nicht immer die Muskelschwäche, manche Patienten können nur das Fortschreiten der Myasthenie stoppen. Patienten, die eine Erhaltungstherapie mit Medikamenten erhalten, können sich in bestimmten Phasen verschlimmern. Wenn die Operation in einem frühen Stadium der Krankheit durchgeführt wird, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, zu einem normalen Lebensstil zurückzukehren.

In den ersten Jahren nach der Operation bleibt eine erhöhte Neigung zu katarrhalischen Erkrankungen bestehen, daher wird empfohlen:

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Kranken während der Epidemie.
  • Unterkühlung beseitigen;
  • in die Diät Nahrungsmittel einschließen, die reich an Vitamin C sind - schwarze Johannisbeere, grüner Pfeffer, Heckenrose-Aufguss;
  • um die Immunität gegen das Trinken von Hafer, Süßholzwurzel zu stärken.

Und hier ist mehr über die Operation an der Nebenschilddrüse.

Die Entfernung der Thymusdrüse ist die Hauptbehandlung für Myasthenia gravis. Patienten benötigen eine präoperative Vorbereitung und Pflege nach der Thymektomie, um Komplikationen vorzubeugen. In der frühen postoperativen Phase sind Atemstillstand, Blutung, Wundinfektion, Lungenentzündung und Mediastinitis möglich.

Nach Entfernung der Thymusdrüse übernehmen andere Organe des Immunsystems ihre Funktionen. Die Wirksamkeit der Operation zeigt sich nicht immer sofort, manche Patienten benötigen für die Rehabilitation 3-5 Jahre.

Nützliches Video

Schauen Sie sich das Video über die Thymusdrüse an:

http://endokrinolog.online/posle-udalenija-vilochkovoj-zhelezy/

Timom: Ursachen, Typen, Manifestationen, Behandlung, Prognose

Neubildungen, die von den epithelialen Bestandteilen der Thymusdrüse ausgehen, werden Thymom genannt. Dies ist eine heterogene Gruppe von organspezifischen Tumoren, die sowohl gutartig als auch bösartig sein können.

Der Anteil an Thymian macht etwa ein Fünftel aller Neubildungen des vorderen Mediastinums aus. Normalerweise sind diese Tumoren gutartig, aber bis zu einem Drittel von ihnen weisen Anzeichen von Bösartigkeit auf. Die Besonderheit von gutartigen Thymomen kann ihre Fähigkeit sein, sich zu wiederholen, invasiv mit der Einführung in nahegelegene Organe zu wachsen und auch zu metastasieren. Diese Symptome zeichnen sich durch maligne Tumoren aus, kommen aber bei gutartigen Prozessen nur sehr selten vor.

Menschen im reifen und älteren Alter bekommen in der Regel Thymome, der Höhepunkt der Inzidenz liegt bei 4-6 Lebensdekaden. Anfälliger für Pathologie des Gesichts mit Myasthenie. Unter den Patienten gibt es ungefähr die gleiche Anzahl von Männern und Frauen, Kinder - nicht mehr als 8%. Maligne Tumortypen betreffen häufig Männer im Alter von 20 bis 50 Jahren.

Der Thymus ist eine Drüse im Bereich des vorderen Mediastinums, die aus zwei Lappen besteht und endokrine Hormone (Timulin, Timopoetin) produziert. Darüber hinaus spielt Eisen eine Immunfunktion, da dort T-Lymphozyten gebildet werden und reifen.

Bei Kindern spielt die Thymusdrüse eine wichtige koordinierende Rolle zwischen dem endokrinen und dem Immunsystem, und wenn ein Erwachsener wächst, schwächt sich der Wert der Thymusdrüse für den Körper ab, sie atrophiert und wird durch Fettgewebe ersetzt. Bei älteren Menschen ist die Thymusdrüse durch Fettgewebe und einzelne Inseln der Drüse vertreten.

Das Thyoma des Mediastinums ist aufgrund des Einwachstums und der Kompression benachbarter Organe sehr gefährlich. Daher ist die rechtzeitige Entfernung des Tumors die Hauptaufgabe bei der Behandlung.

Ursachen und Stadien des Tumors

Das Thymom befindet sich im vorderen Mediastinum hinter dem Brustbein und ähnelt einem dichten, hügeligen Knoten, in dem sich Zysten, Blutungen und Nekroseherde befinden. Das maligne Thymom vergrößert sich sehr schnell und kann den gesamten vorderen Mediastinalraum einnehmen. Wenn es über die Kapsel der Thymusdrüse hinausgeht, dringt es in benachbarte Strukturen ein, zerstört und drückt sie zusammen und beginnt, zu den Lymphknoten der Brust und der entfernten Organe zu metastasieren.

Ein gutartiger Tumor der Thymusdrüse wächst langsam, verursacht keine Unannehmlichkeiten, bis er eine Größe erreicht, bei der es möglich wird, die Brustorgane zusammenzudrücken. Ein gutartiges Thymom kann bösartig werden, und dann beschleunigt sich sein Wachstum mit einer raschen Zunahme der Symptome merklich.

Die Ursachen des Thymoms der Thymusdrüse sind nicht genau bekannt, aber die Rolle von Infektionen, Verletzungen des vorderen Mediastinums, Immunitätsstörungen und Bestrahlung wird angenommen. In einer Vielzahl von Fällen werden Thymome mit Autoimmunerkrankungen, endokrinen Erkrankungen (toxischer Kropf, Schädigung der Nebennieren) und Störungen des Immunsystems, insbesondere häufig mit Myasthenie, kombiniert.

Die Quelle des Thymomwachstums können epitheliale Elemente des Körpers sowie lymphoides Gewebe sein. Abhängig von den histologischen Merkmalen und dem Differenzierungsgrad werden Arten von Thymusdrüsentumoren unterschieden:

  • Gutartig;
  • Malignes Thymom Typ 1;
  • Typ 2 Karzinom.

In jedem von ihnen werden abhängig von der Zellzusammensetzung mehrere Varianten unterschieden (kortikal, medullär, lymphoepithelial, Plattenepithel usw.).

Das benigne Thymom ist in der Regel nicht größer als 5 cm, ist von einer Kapsel umgeben, wächst langsam und asymptomatisch, hat eine günstige Prognose - mehr als 90% der Patienten leben ab 15 Jahren.

Malignes Thymom kann eine andere Art des Flusses haben. In einem Fall (Typ 1) ist es relativ günstig, nicht mehr als 4-5 cm, es wächst in der Thymusdrüse, aber seine Zellen tragen Anzeichen von Atypie, können einen Überschuss an Hormonen produzieren, Myasthenie provozieren.

Das Thymuskarzinom des 2. Typs ist ungünstig. Es wächst schnell, schädigt die Organe des Mediastinums und metastasiert frühzeitig auf die serösen Membranen von Brust, Lymphknoten und inneren Organen. Die Prognose für diese Tumorform ist am ungünstigsten.

Das Thymom des vorderen Mediastinums verläuft in mehreren Stadien:

  1. In der ersten Phase ist der Tumor auf das Drüsengewebe beschränkt und erstreckt sich nicht über die Kapsel hinaus.
  2. Die Einführung des Tumors in das Mediastinalgewebe.
  3. Keimung in der Pleura, Herzhemd, Lunge, großen Gefäßen und Nerven.
  4. Metastasierung unabhängig von Größe und Verhalten der primären Tumorstelle.

Die ersten beiden Stadien sind relativ günstig, ihre Behandlung ist wirksam, im dritten Stadium ist die Prognose zweifelhaft, der Tumor kann erfolglos sein, und das vierte Stadium ist das gefährlichste, wenn die Behandlung auf palliative Maßnahmen beschränkt ist.

Manifestationen von Thymustumoren

Die klinischen Symptome des Thymoms sind sehr unterschiedlich und können in drei Hauptgruppen eingeteilt werden:

  • Symptomatik einer Kompression umliegender mediastinaler Strukturen.
  • Spezifische Zeichen von Tim.
  • Das Phänomen der Tumorintoxikation.

Kleine Thymome der Thymusdrüse sind verborgen, der Patient ist sich ihrer Anwesenheit nicht bewusst und sie werden zufällig bei der nächsten professionellen Untersuchung oder Röntgenuntersuchung der Brust wegen einer anderen Pathologie entdeckt. Diese Periode der Krankheit wird als asymptomatisch bezeichnet und kann je nach Struktur der Neoplasie unbegrenzt andauern. Maligne Thymome nehmen aktiv zu und das asymptomatische Stadium geht schnell in eine Phase ausgeprägter klinischer Manifestationen über.

Mit zunehmender Neubildung treten Symptome einer Schädigung anderer Organe auf. Es gibt Kurzatmigkeit, Fremdkörpergefühl und Schmerzen im unteren Teil von Nacken und Brust. Bei Kindern ist die Luftröhre eng, daher verursacht ihre Kompression schwere Atemwegserkrankungen. Die Verengung des Ösophaguslumens durch den Tumor führt zu einer Verletzung des Schluckens.

Ein charakteristisches Symptom für ein großes Thymom ist das Syndrom der oberen Sexualvene, das mit der Kompression dieses Gefäßes verbunden ist, wodurch der Ausfluss von venösem Blut aus den Geweben des Kopfes und des Oberkörpers behindert wird. Es äußert sich in Schwellungen, Schwellungen des Gesichtsgewebes, einer Zunahme und Fülle der Nackenvenen, Zyanose der Haut, Schmerzen in der Brust, Atemnot, Lärm und einem Gefühl von Schwere im Kopf.

Die Kompression der Nervenstämme führt zu Schmerzen auf der Seite des Tumorwachstums, die den Arm, den Hals und das Schulterblatt nachahmen können und die Klinik der Stenokardie mit linksseitiger Lokalisation nachahmen. Die Keimung des Plexus sympathicus führt zu einer Störung der Thermoregulation und des Schwitzens, dem Horner-Syndrom - Ptosis (Erschlaffung des Augenlids), Verengung der Pupille und Rückzug des Auges von der Seite des Tumorwachstums.

Durch die Beteiligung des N. laryngeus recurrens wird die Stimme gestört, wird heiser und kann vollständig verschwinden. Die Niederlage der Wirbelsäulenwurzeln ist unterhalb der Kompressionsstelle mit Empfindlichkeitsstörungen und motorischer Aktivität behaftet.

Ein charakteristisches Merkmal von Tumoren der Thymusdrüse ist Myasthenie, dh Schwäche der Körpermuskulatur, des Zwerchfells und der Atemmuskulatur. Dies ist auf die Produktion von Antikörpern im Thymus zurückzuführen, die Acetylcholinrezeptoren an den Nervenenden blockieren. Der Prozess ist autoimmuner Natur, daher sind Patienten mit Thymom, bei denen bereits systemischer Lupus erythematodes, Sklerodermie und andere Autoimmunerkrankungen diagnostiziert wurden, besonders anfällig für Myasthenie.

Myasthenie äußert sich in Muskelschwäche. Zuerst fühlen sich die Patienten beim Gehen müde von den Skelettmuskeln, dann schwächen sich die Mimikmuskeln, es tritt Würgen auf, und die schwerste Manifestation dieses Syndroms ist die Unmöglichkeit von Atembewegungen während einer myasthenischen Krise, die eine sofortige künstliche Beatmung und intensive Pflege erfordert, da der Patient sonst sterben wird.

Vor dem Hintergrund lokaler Anzeichen von Tumorwachstum mit malignen Thymomen nehmen die Phänomene der allgemeinen Intoxikation zu, der Patient verliert an Gewicht, Fieber, Schweiß tritt auf, der Appetit verschwindet. Mögliche Gelenkschmerzen, Schwellungen, Schwellungen der Weichteile, Herzrhythmusstörungen.

Die Vergiftungssymptome entwickeln sich mit dem Einsetzen der Metastasierung. Karzinomzellen, die sich über die Pleura, das Perikard und das Zwerchfell ausbreiten, befinden sich in den Lymphknoten der Brust. Mit dem Auftreten von Schmerzen in den Knochen ist das Auftreten von Knochenmetastasen zu vermuten.

Diagnose eines Thymoms

Bei Verdacht auf einen Thymustumor sollte der Patient einen Onkologen, einen Endokrinologen oder einen Chirurgen konsultieren. Er wird eingehend nach den Symptomen befragt, hört das Herz, dessen Grenzen sich erweitern lassen, und in der Lunge zeigt sich Keuchen.

Allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen zeigen keine spezifischen Veränderungen, aber Leukozytose und beschleunigte ESR oder Anzeichen von Immunschwäche sind möglich.

Thymom auf Röntgen

Die Diagnose von Tumoren der Thymusdrüse wird durch mehrere Studien bestätigt, zu denen vor allem das Röntgen gehört. Um den Ort, die Größe des Thymoms und seine Beziehung zu den umgebenden Strukturen zu bestimmen, hilft die CT, die Fluoroskopie und ein Übersichtsbild der Brust.

Die CT-Untersuchung ist eine der informativsten Untersuchungsmethoden, nach der eine korrekte Diagnose gestellt und die mediastinale Punktionserziehung durchgeführt werden kann. Wenn die Lymphknoten betroffen sind, wird eine Biopsie angezeigt, und die Elektromyographie wird mit Muskelschwäche durchgeführt.

Thymus Tumor Behandlung

Die Hauptbehandlung für tim ist die Operation. Ziel ist die Entfernung der Neoplasie selbst und die Beseitigung der Kompression der Strukturen des Mediastinums. Es ist wichtig, dass die Operation so früh wie möglich durchgeführt wird, da die Verzögerung die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Tumor in das umliegende Gewebe hineinwächst, was den Prozess der Tumorentfernung erschwert und die Funktion der umliegenden Organe, Gefäße und Nervenplexusse beeinträchtigt.

Die Neoplasie, die gesamte Thymusdrüse und die Mediastinalcellulose werden operativ entfernt. Die Operation sollte so radikal wie möglich sein, um das Wiederauftreten der Krankheit auszuschließen.

Der Zugang zum Tumor erfolgt durch Längssezieren des Sternums, wodurch eine möglichst vollständige Untersuchung des vorderen Mediastinums und der Art der Gewebeschädigung möglich ist. Wenn die histologische Analyse einen gutartigen Charakter des Thymoms ergab, beschränkt sich die Operation auf die Entfernung des Tumors mit der Thymusdrüse, den Fasern und dem Lymphapparat.

Bei malignen Thymomen ist die Operation sehr umfangreich. Beim Keimen in benachbarte Organe kann eine Resektion des Lungenbereichs, des Herzbeutels, des Zwerchfells, der großen Gefäße und der Nervenstämme erforderlich sein. Nach der Operation wird der Patient in ein onkologisches Krankenhaus eingeliefert, wenn die Erstbehandlung des Tumors in einer konventionellen chirurgischen Abteilung durchgeführt wurde.

Die konservative Behandlung mit tim beinhaltet Chemotherapie und Bestrahlung. Die Bestrahlung wird in den Stadien II-III des Tumors nach der Operation sowie im vierten Stadium als Haupt-Expositionsmethode gezeigt. Die vernachlässigten Formen der Krankheit können aufgrund des hohen Risikos für umgebende Organe sowie der Unmöglichkeit einer radikalen Exzision nicht beseitigt werden. Daher ist die Bestrahlung die einzige Möglichkeit, den Tumor und seinen Druck auf Nerven, Gefäße und Herz zumindest teilweise zu verringern.

Ältere Patienten mit komorbid schwerer Pathologie sind für die Durchführung der Operation sehr riskant, weshalb sie in der Regel einer Bestrahlung unterzogen werden. Wenn sich der Zustand stabilisiert und es technisch möglich ist, das Thymom zu entfernen, werden die Chirurgen dies tun. Andernfalls wird der Tumor als nicht resezierbar erkannt und der Patient muss die Operation ablehnen.

Die Chemotherapie als eigenständige Methode wurde bei Thymomen aufgrund der geringen Empfindlichkeit des Tumors gegenüber Arzneimitteln nicht häufig angewendet. Es kann in der präoperativen Phase (neoadjuvante Chemotherapie) durchgeführt werden, um das Volumen des Tumors zu reduzieren und seine Entfernung zu erleichtern. Die Wirksamkeit von Zytostatika nimmt bei kombinierter Anwendung mit Strahlung zu.

Invasive Thymome werden derzeit in drei Stadien behandelt. Zuerst werden Zytostatika verschrieben, dann wird der Tumor entfernt und in der postoperativen Phase wird gezeigt, dass die Bestrahlung die verbleibenden Krebszellen zerstört und einen Rückfall verhindert.

Da die Operation zur Entfernung des Thymoms technisch schwierig ist und die Gefahr einer Verletzung benachbarter Strukturen besteht, sind Komplikationen sehr wahrscheinlich und die postoperative Phase verläuft nicht immer reibungslos. Unter den Auswirkungen der Thymusentfernung wird die myasthenische Krise als die häufigste angesehen. Verletzungen der Kontraktilität der Körpermuskulatur und der Atemmuskulatur können lebensbedrohlich sein und erfordern ärztliche Behandlung, mechanische Beatmung, Intensivpflege und Entgiftungsmaßnahmen zur Entfernung überschüssiger Antikörper.

Die Arzneimittelkorrektur der Impulsleitung entlang der Nerven besteht in der Verwendung von Anticholinesterase-Arzneimitteln - Prozerin, Galantamin.

Bei kleinen Thymomen, die nicht über die Drüsenkapsel hinausreichen, sind minimalinvasive endoskopische Operationen möglich, die mit einer Chemotherapie kombiniert werden. Die photodynamische Therapie wirkt sich positiv aus, diese Behandlungsmethode befindet sich jedoch noch in der Entwicklung.

Die Prognose für Thymome hängt von dem Stadium ab, in dem der Tumor diagnostiziert wurde, seinen Sorten, dem Allgemeinzustand des Patienten und der Fähigkeit, alle verfügbaren Behandlungsmethoden anzuwenden. Gutartige Neubildungen der Thymusdrüse heilen in der Regel nachhaltig, Symptome einer Myasthenie können ganz verschwinden oder deutlich abnehmen.

Bei bösartigen Tumoren des Thymus im Anfangsstadium ergibt eine rechtzeitige Entfernung eine 5-Jahres-Überlebensrate von 90%, im dritten Stadium sinkt diese Zahl auf 60-70%, wobei inoperable Thymome neun von zehn Patienten innerhalb der ersten fünf Jahre sterben.

Video: Mediastinalthymom, moderne Operationstechnik

Autor: Doktor-Histologe Goldenshlyuger N.I.

http://onkolib.ru/organy/vilochkovaya-zheleza-timoma/

Thymektomie - Thymusentfernung - Thymusentfernung

Thymektomie (Entfernung der Thymusdrüse)

Beschreibung

Die Thymektomie ist eine Thymusoperation. Diese Drüse befindet sich in der oberen Brust, hinter dem Brustbein.

Ursachen der Entfernung von Thymus

Die Thymusdrüse hilft, das Wachstum von Immunzellen zu kontrollieren. In der Regel ist die Drüse im Kindesalter sehr aktiv, da sie älter wird und ihre Funktion abnimmt. Wenn eine Person an Myasthenie erkrankt ist, funktioniert die Thymusdrüse nicht richtig. Myasthenia gravis ist durch eine Schwäche der Skelettmuskulatur des Körpers gekennzeichnet und tritt auf, wenn das körpereigene Immunsystem die Region angreift, in der die Nerven an den Muskeln anhaften. Die Thymektomie wird zur Behandlung von Myasthenia gravis angewendet.

Eine Thymektomie kann auch durchgeführt werden, wenn der Thymus einen Tumor hat (ein so genanntes Thymom). Diese Arten von Tumoren im Zusammenhang mit Myasthenie.

Mögliche Komplikationen der Thymektomie

Komplikationen sind selten, aber das Verfahren garantiert nicht die Abwesenheit eines Risikos. Wenn eine Thymektomie geplant ist, sollten Sie mögliche Komplikationen berücksichtigen, darunter:

  • Blutung;
  • Infektion;
  • Schäden an anderen Organen;
  • Nervenschaden;
  • Atmungsstörungen

Faktoren, die das Risiko von Komplikationen erhöhen können:

  • Rauchen;
  • Alter: 60 Jahre und älter.

Wie wird die Thymusdrüse entfernt?

Vorbereitung für den Eingriff

  • Der Arzt wird Folgendes verschreiben:
    • Röntgen ist ein Test, bei dem Röntgenstrahlen verwendet werden, um Bilder von Strukturen innerhalb des Körpers aufzunehmen.
    • Blutuntersuchungen;
    • Urintests;
    • Muskelkraft-Tests;
    • Atemtests;
  • Befolgen Sie eine spezielle Diät, die das Vermeiden von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten vor der Operation beinhalten kann.
  • Nehmen Sie die verschriebenen Medikamente ein;
  • Informieren Sie Ihren Arzt über Medikamente. Eine Woche vor der Operation müssen Sie möglicherweise einige Medikamente absetzen:
    • Aspirin oder andere entzündungshemmende Medikamente;
    • Blutverdünner wie Clopidogrel (Plavix) oder Warfarin.

Wir müssen eine Reise für die Operation und zurück aus dem Krankenhaus organisieren. Organisieren Sie während der Erholungsphase auch Hilfe zu Hause.

Anästhesie

Während der Thymektomie wird eine Vollnarkose durchgeführt, die den Patienten während der Operation im Schlaf hält.

Beschreibung der Thymusentfernung

Es gibt drei gängige Methoden der Thymektomie:

  • Transternale Methode - Ein Schnitt wird in die Haut über dem Brustbein gemacht. Sternum wird durchtrennt. Die Thymusdrüse wird vom umgebenden Gewebe getrennt und entfernt. Der Einschnitt wird mit Stichen oder Klammern verschlossen;
  • Transzervikale Methode - Ein kleiner Einschnitt wird über den gesamten unteren Teil des Halses direkt über dem Brustbein vorgenommen. Die Thymusdrüse wird entfernt. Der Einschnitt wird mit Stichen oder Klammern verschlossen;
  • Video-assistierte Thoraxchirurgie oder Roboter-Brustchirurgie sind die am wenigsten invasiven Optionen für die Chirurgie. Im Einsatzgebiet werden mehrere kleine Schnitte gemacht. Durch einen der Einschnitte wird eine winzige Kamera eingeführt, die das Bild auf den Monitor im Operationssaal überträgt. Für die Chirurgie werden Robotermanipulatoren verwendet. Durch die verbleibenden Einschnitte werden Spezialwerkzeuge eingeführt, um die Thymusdrüse zu entfernen. Nachdem die Thymusdrüse entfernt wurde, werden die Einschnitte genäht.

Sofort nach Entfernung der Thymusdrüse

Sie werden zur Beobachtung auf die postoperative Station geschickt.

Wie lange dauert eine Thymektomie?

1-3 Stunden ungefähr.

Thymektomie - tut es weh?

Die Anästhesie blockiert die Schmerzen während der Operation. Sie werden nach Beendigung der Anästhesie einige Schmerzen verspüren. Ihr Arzt wird Ihnen Schmerzmittel geben.

Durchschnittlicher Krankenhausaufenthalt nach Entfernung der Thymusdrüse

Normalerweise beträgt die Aufenthaltsdauer 1-3 Tage. Der Arzt kann den Aufenthalt verlängern, wenn Komplikationen auftreten.

Pflege nach Thymusentfernung

Krankenhauspflege

Die notwendigen Flüssigkeiten und Medikamente werden über eine IV verabreicht. Sie werden angewiesen, tiefes Atmen und Husten zu üben, um Ihre Lunge zu reinigen. Die Krankenschwester misst die Muskelkraft und Atmung, um die Wirksamkeit der Operation zu bestimmen.

Häusliche Pflege

Die Erholungszeit hängt vom Grad der Erkrankung des Patienten ab. Die Genesung kann nur 1-2 Wochen dauern, aber manchmal dauert es ungefähr drei Monate, bis Sie zur Arbeit oder zur Schule zurückkehren können. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie sicher duschen, baden oder die Operationsstelle Wasser aussetzen können. Befolgen Sie unbedingt die Anweisungen des Arztes.

Wenn eine Operation zur Behandlung von Myasthenia gravis durchgeführt wurde:

  • Die Wiederherstellung der Muskelkraft kann mehrere Monate bis mehrere Jahre dauern.
  • Es ist wichtig, während der Erholungsphase mit einem Neurologen zusammenzuarbeiten, um die Medikation zu regulieren.

Wenden Sie sich nach der Entfernung des Thymus an einen Arzt

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus sollten Sie einen Arzt aufsuchen, wenn die folgenden Symptome auftreten:

  • Anzeichen einer Infektion, einschließlich Fieber und Schüttelfrost;
  • Rötung, Schwellung, starke Schmerzen, Blutung oder Ausfluss aus dem Schnitt;
  • Schmerzen, die nach Einnahme der verschriebenen Schmerzmittel nicht verschwinden;
  • Husten, Atemnot oder Brustschmerzen;
  • Schmerzen, Brennen, häufiges Wasserlassen oder die ständige Anwesenheit von Blut im Urin;
  • Anhaltende Übelkeit und / oder Erbrechen;
  • Schmerzen und / oder Schwellungen an Beinen, Waden und Füßen;
  • Andere störende Symptome.
http://medicalhandbook.ru/operations/3561-timektomiya-udalenie-vilochkovoj-zhelezy-udalenie-timusa.html

Entfernung der Thymusdrüseneffekte

Der Thymus oder die Thymusdrüse gehören zu den Organen, die für die Immunität des Menschen verantwortlich sind.

Jegliche Abweichungen in seiner Entwicklung führen zu einer Verletzung der Schutzfunktionen des Körpers. Daher ist es wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen. Dies bedeutet, dass Sie die Symptome von Erkrankungen der Thymusdrüse bei Erwachsenen kennen müssen.

Die Behandlung von Thymuskrankheiten wird in den meisten Fällen mit Medikamenten durchgeführt. Bei schwerwiegenden Erkrankungen kann es jedoch erforderlich sein, dieses Organ zu entfernen.

Sie können Komplikationen vermeiden, indem Sie rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen ergreifen und alle ansteckenden oder viralen Krankheiten vollständig behandeln.

Was ist thymus

Die Thymusdrüse ist das Hauptorgan, das an der Bildung des Immunsystems des menschlichen Körpers beteiligt ist. Der Prozess seiner Bildung beginnt in der siebten Woche der Embryonalentwicklung.

Der Name des Körpers, der für die Ähnlichkeit mit dem Stecker erhalten wurde. In der medizinischen Praxis wird es mit dem Begriff "Thymus" bezeichnet. Eisen befindet sich im oberen Teil der Brust, und seine beiden Teile sind zueinander symmetrisch.

Thymus-Eigenschaften:

  1. Die Drüse produziert die für die Bildung des Immunsystems notwendigen Hormone.
  2. der Thymus vergrößert sich auf 18 Jahre, woraufhin der Prozess der allmählichen Reduktion der Drüse beginnt;
  3. Dank dieses Organs werden Zellen gebildet, die für die Produktion von Lymphozyten verantwortlich sind.
  4. Thymuszellen erkennen nicht nur fremde Organismen, sondern sind auch an deren Zerstörung beteiligt (Viren, Bakterien und andere schädliche Bestandteile).

Sehen Sie sich ein Video über die Thymusfunktionen an:

Krankheiten und Symptome

Thymusanomalien können angeboren oder erworben sein. In der medizinischen Praxis kommt es bei einem Neugeborenen zum völligen Fehlen der Thymusdrüse.

Jede Pathologie, unabhängig von der Art ihres Auftretens, führt zu einer Verletzung der Schutzfunktionen des Körpers. Je schwerwiegender die Pathologie ist, desto geringer ist die Immunität.

Die wichtigsten Erkrankungen der Thymusdrüse und ihre Symptome:

  • Thymomegalie (die Krankheit wird auf genetischer Ebene übertragen, begleitet von der Entwicklung der Krankheit durch eine Zunahme der Lymphknoten, abnorme Herzrhythmen, Überschreitung der Körpermassennormen, ein Marmormuster auf der Haut, ein Venennetz auf der Brustpartie, plötzliche Veränderungen der Körpertemperatur und übermäßiges Schwitzen);
  • Myasthenia gravis (eine Autoimmunkrankheit, die zur Gruppe der neuromuskulären Anomalien gehört und deren Hauptsymptom eine erhöhte Muskelermüdung und eine Beeinträchtigung des Immunsystems ist);
  • Thymuszysten (in der medizinischen Praxis sind Thymuszysten selten, die Krankheit wird von Schmerzen in der Brust und dem Auftreten von trockenem Husten begleitet);
  • Thymuskarzinom (die Krankheit ist eine seltene Krankheit, die Symptome der Krankheit können für eine lange Zeit abwesend sein, ein blauer Hautton, Atemstörung, Schmerzsyndrom im Brustbereich, Kopfschmerzen und Herzrhythmusstörungen auftreten);
  • Thymome (die Krankheit geht mit dem Auftreten von bösartigen oder gutartigen Tumoren des Thymus einher. Die Bildung der Formationen im Frühstadium ist asymptomatisch, mit Komplikationen, Atemnot, Schwellungen der Halsvenen, unangenehmen oder schmerzhaften Empfindungen im Hals, Blaustich der Gesichtshaut);
  • Hyperplasie der Thymusdrüse (angeborene Pathologie, die asymptomatisch verläuft und nur mit Ultraschall diagnostiziert werden kann. Die Krankheit ist eine Verringerung der Größe der Thymusdrüse und geht mit Störungen des Immunsystems einher.)
zum Inhalt ↑

Diagnose

Die meisten mit der Funktion der Thymusdrüse verbundenen Anomalien können sich über einen langen Zeitraum ohne ausgeprägte Symptome entwickeln.

Der Grund für die zusätzliche Untersuchung des Thymus sind jegliche Formationen an der Drüse oder Veränderungen ihrer Größe.

Die Diagnosemethoden für Thymuskrankheiten umfassen die folgenden Verfahren:

  • Computertomographie;
  • radiologische Semiotik;
  • umfassende Röntgenuntersuchung (Durchleuchtung, Röntgenbeugung);
  • Kontraststudie der Speiseröhre;
  • Differentialdiagnose;
  • Biopsie von supraklavikulären Bereichen.
zum Inhalt ↑

Behandlung mit Medikamenten und Volksheilmitteln

Die Therapie der Thymuskrankheit hängt von der Art und dem Stadium der festgestellten Anomalien ab. Bei Tumoren oder anderen Formationen ist die einzige Möglichkeit, sie zu behandeln, eine Operation.

Bei Erkrankungen der Thymusdrüse ist es möglich:

  1. dynamische Beobachtung von Patienten in einer medizinischen Einrichtung (einige Pathologien der Thymusdrüse erfordern keine Operation oder Medikation, aber Patienten sollten regelmäßig von einem Spezialisten untersucht werden, um das Fortschreiten der Krankheit zu überwachen);
  2. chirurgischer Eingriff (bei schwerwiegenden Komplikationen von Thymuskrankheiten wird die Thymusdrüse entfernt);
  3. Diät-Therapie (Patienten mit Störungen der Thymusdrüse müssen eine Diät einhalten, Lebensmittel, die reich an Kalzium und Jod sind, sollten in der Diät vorhanden sein, Mahlzeiten sollten mindestens fünfmal täglich sein, Mahlzeiten sollten ausgewogen und fraktioniert sein);
  4. Einnahme von Kortikosteroiden und Cholinesterasehemmern (die medikamentöse Therapie wird von einem Spezialisten abhängig vom individuellen Krankheitsbild des Patienten verschrieben, die häufigsten Medikamente sind Proserin oder Galantamin);
  5. Anwendung traditioneller medizinischer Methoden (bei der Behandlung von Thymuskrankheiten werden alternative Medizinrezepte zur Stärkung des Immunsystems angewendet; solche Methoden stellen keine eigenständige Therapie dar. Es wird empfohlen, Johanniskraut, Ringelblume, Propolis-Tinktur sowie andere Produkte auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe auszukochen).
zum Inhalt ↑

Prävention

Die meisten Thymuskrankheiten entwickeln sich allmählich ohne ausgeprägte Symptome. Für die rechtzeitige Erkennung von Anomalien in der Thymusdrüse ist eine regelmäßige Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung erforderlich.

Wenn Sie eine Pathologie im Frühstadium erkennen, werden Komplikationen und die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs vermieden.

Die folgenden Empfehlungen können als vorbeugende Maßnahmen gegen Thymuskrankheiten angesehen werden:

  • Vorbeugung von Stresssituationen (bei überempfindlicher Psyche wird die Einnahme von Beruhigungsmitteln auf pflanzlicher Basis empfohlen);
  • regelmäßige Bewegung (sitzender Lebensstil beeinträchtigt den Zustand des gesamten Körpers);
  • Einhaltung der Regeln für eine gesunde Ernährung (die Ernährung sollte vollständig und ausgewogen sein);
  • rechtzeitige Behandlung von Störungen des endokrinen Systems (solche Störungen können den Zustand der Immunität erheblich verschlechtern und die Entwicklung schwerwiegender Pathologien verursachen);
  • regelmäßige Untersuchungen durch einen Endokrinologen (es reicht aus, sich einmal im Jahr bei diesem Facharzt zu erkundigen, aber wenn Erkrankungen des Hormonsystems vorliegen, sollte dies häufiger erfolgen).

Zur Vorbeugung können Sie Kurse Lymphdrainage-Massage machen. Lesen Sie hier mehr darüber.

Erkrankungen der Thymusdrüse gehören zu den gefährlichen Krankheitsbildern. Ihre Hauptfolge ist die Reduzierung der Schutzfunktionen des Körpers.

Wenn die Thymusdrüse nicht funktioniert, kann dies zu Funktionsstörungen des gesamten Körpers führen und die Neigung zu Virusinfektionen erhöhen.

http://limfamed.ru/stroenie/timus/simptomy-vilochkovoj-zhelezy-u-vzroslyh.html

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Patienten mit identifizierten unheilbaren Krankheiten, die von starken Schmerzen begleitet werden, benötigen medizinische und psychologische Unterstützung. Die Bereitstellung erfolgt durch den Staat in Form einer Palliativversorgung, die aus einer Reihe von Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität sterbender Menschen besteht.
Verwandte und empfohlene Fragen1 AntwortSite durchsuchenWas ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe?Wenn Sie bei der Beantwortung dieser Frage nicht die erforderlichen Informationen gefunden haben oder Ihr Problem sich geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, stellen Sie dem Arzt auf dieser Seite eine weitere Frage, wenn es sich um die Hauptfrage handelt.
Chronische lymphatische Leukämie ist in westlichen Ländern eine häufige Krebsart.Dieser Krebs zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an reifen abnormalen B-Leukozyten in Leber und Blut aus.
Das Lipom ist ein gutartiges Neoplasma, das sich überall im Körper befinden kann. Die Ausnahmen sind der Fuß und die Hand. In diesem Artikel befassen wir uns mit einem Lipom mit Lokalisation am Arm, den Ursachen für dessen Auftreten, Diagnose, Behandlung und Symptomen.