In der Medizin werden Muttermale Nävi genannt und treten im Laufe der Zeit häufiger in den ersten Lebensjahren eines Kindes auf, wobei Größe und Anzahl zunehmen. Hängende Muttermale am Körper - Hauttumoren aus Epithelgewebe. Tritt häufiger im Nacken, unter den Armen und am Rücken auf, seltener sind der Penis und das Perineum betroffen. Gefahr - Wiedergeburt bei einem bösartigen Tumor. Die Behandlung wird unter Berücksichtigung der Merkmale der Formation verordnet. Die Hauptmethoden sind Kryodestruktion und Elektrokoagulation. Wenn Sie einen Maulwurf abreißen und die Trennstelle nicht behandeln, ist eine Blutinfektion möglich.

Was ist das?

Hängende Nägel sind knotige Formationen auf der Hautoberfläche, die häufiger eine feste oder braune Farbe haben. Im Aussehen ähneln sie kegelförmigen Wuchsformen mit einer klumpigen Oberfläche. Die Farbe wechselt von hell nach dunkelbraun und fast schwarz. In seltenen Fällen befällt das hervorstehende Muttermal große Hautflächen, häufiger ist diese Formation bis zu 1 Zentimeter im Durchmesser und sieht aus wie eine kleine Brustwarze. Äußerlich ähneln hängende Strukturen am Körper Papillomen, aber Nävi haben nichts mit Papillomavirus zu tun. Hängende Nävi entstehen durch Ansammlung von Hautpigmentzellen. Die meisten dieser Muttermale sind nicht gefährlich, aber 5% werden unter dem Einfluss einiger Faktoren in bösartigen Tumoren wiedergeboren oder verursachen Hautkrebs.

Ursachen für Muttermale hängen

Hängende Formationen bilden sich bei Kindern in der Pubertät und bei Schwangeren durch Hormonsprünge. Die Formationen, die während der Schwangerschaft 5-6 Monate nach der Geburt entstanden sind, werden resorbiert und verschwinden. Die resultierenden Nävi haben eine unterschiedliche Morphologie und Lokalisation. Manchmal an sichtbaren Stellen gebildet, haben eine unattraktive Form und verursachen das Auftreten von Komplexen. Mit zunehmendem Alter nimmt die Anzahl der Muttermale zu. Die Ursachen des Auftretens sind in der Tabelle dargestellt:

Häufige Lokalisierung

Hängende Nävi bilden sich überall auf der Haut. Muttermale befinden sich häufiger an Kopf, Nacken, Achselhöhlen, Leistengegend und Augenlid. Die Lokalisierung eines Nävus, bei dem die Bildung verletzt ist, sich Kleidung oder Schmuck reiben, wird als gefährlich angesehen. Der verletzte Maulwurf wird sofort mit einem Peroxid oder einer antiseptischen Lösung behandelt. Nero sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Die Lokalisierung im Gesicht verursacht ästhetische Beschwerden.

Welche Zeichen bedeuten Wiedergeburt?

  • eine starke Zunahme der Größe eines Nävus für kurze Zeit;
  • Farbwechsel (Farbwechsel zu Schwarz gilt als gefährlich);
  • Schmerz, wenn Sie das Wachstum drücken;
  • Blutung;
  • das Auftreten von Symptomen bakterieller Komplikationen (Rötung, heiße Haut auf der Formation);
  • Siegelnävus.

Muss ich löschen?

Häufig raten die Ärzte davon ab, Muttermale zu entfernen, insbesondere wenn sie bei einer Person keine Beschwerden verursachen. Es ist besser, den Nägeln zu folgen, um das begonnene Wachstum nicht zu verpassen. Entfernen Sie Muttermale, wenn sie häufig verletzt werden und Beschwerden verursachen. Ein Muttermal im Ohr oder Nacken wird beim Scheren verletzt, und die Verletzung der Integrität des Naevus wird zur Ursache für den Übergang zum malignen Melanom. Um das Wachstum abzuleiten oder nicht, entscheidet der Onkologe oder Dermatovenerologe, je nach Fall. In 100% der Fälle ist die Entfernung von Muttermalen vorgeschrieben, die rasch zugenommen hat und eine weiße Farbe aufweist. Dieser Maulwurf wird dann einer histologischen Untersuchung unterzogen, um Krebszellen zu identifizieren.

Was tun bei häuslicher Behandlung?

Zu Hause können Sie den hängenden Maulwurf nach gängigen Rezepten entfernen. Vor der Anwendung der Methoden sollte das Neoplasma dem Arzt gezeigt werden. Eine beliebte Methode ist das Abziehen mit grobem Faden von der Basis eines Wuchses. Aufgrund des Risikos von Komplikationen raten Ärzte jedoch grundsätzlich davon ab. Hauptmethoden:

  • Jodlösung oder Tinktur auf Schöllkraut. Vorsichtig auftragen, möglichst Verbrennung des umliegenden Gewebes.
  • Wermutöl. Die Behandlungszeit beträgt 2-4 Wochen. Ein Nävus wird zweimal täglich für 20 - 30 Minuten geölt. Während 2 Wochen der Bildung lösen sie sich auf.
  • Salbe "Kryopharma". Die Anwendung der Salbe ist nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich. Wirkt nach dem Prinzip des Einfrierens mit flüssigem Stickstoff.
Hängen Nävi bei einem Kind, das wiederholt beschädigt wurde, ist es besser, zu entfernen. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kennzeichnet ein Kind

Kinder werden mit größerer Wahrscheinlichkeit mit klarer Haut geboren, und 80–90% der Muttermale treten vor dem 25. Lebensjahr auf. Anhaftende Pathologien wachsen mit dem Wachstum des Kindes. Angst wird durch einen hängenden Maulwurf bei einem Kind verursacht, das zu schnell wächst oder häufig verletzt wird. Eine wirksame Behandlung ist die Laserentfernung. Diese Methode hat keine Altersgrenze und beseitigt die hängenden Muttermale schnell und ohne Konsequenzen.

Um einen Nävus zu bringen, benötigen Sie keine spezielle Vorbereitung des Kindes. Es ist wichtig, das Kind nach dem Entfernen des Wachstums zu überwachen und eine Reihe von Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems durchzuführen. Es ist notwendig, den Aufenthalt des Kindes in direktem Sonnenlicht zu begrenzen und sicherzustellen, dass es die Narbe nicht berührt und nicht benetzt. Die Muttermale von Jugendlichen während der Pubertät, wenn Hormonspitzen das Auftreten neuer Tumoren auf der Haut hervorrufen, müssen beobachtet werden. Bringen Sie Ihrem Kind bei, klebende Muttermale vor der Sonne zu schützen und Sonnenschutzmittel zu verwenden. Wenn das Baby einen Nävus abgerissen hat, säubern Sie diese Stelle sorgfältig und zeigen Sie es dem Arzt.

So löschen Sie: Möglichkeiten

  • Chirurgische Entfernung. Die Methode wird verwendet, um einen hängenden Maulwurf zu entfernen, der große Flächen oder einen aktiv wachsenden Nävus betrifft.
  • Laser-Exzision. Der schnellste und effektivste Weg, um mit einem hängenden Maulwurf fertig zu werden, der klebt und Unannehmlichkeiten verursacht. Für 2-3 Minuten wird ein Laserstrahl auf das Wachstum gerichtet, der die Formation mit hoher Temperatur verbrennt. Gleichzeitig verbleibt eine kleine Fossa, die nach 2 Wochen verschwindet. Sie können die Wunde auch mit einem Laser verbrennen, wenn Sie versehentlich einen Nävus abgerissen haben.
  • Elektrokoagulation. Das Verfahren hilft, das Wachstum eines gerichteten elektrischen Stromstrahls unter örtlicher Betäubung zu beseitigen. Abzüglich der Prozedur - eine lange Erholungsphase.
  • Ausscheidung mit flüssigem Stickstoff. Diese Methode wird Kryolyse genannt - eine effektive und schnelle Methode, um sie loszuwerden. Abzüglich der Methode - nach dem Kontakt mit Stickstoff auf der Haut bleibt eine tiefe Narbe, die mit Hilfe von Kunststoffen beseitigt werden kann.

Wenn ein Maulwurf berührt wird und sich gelöst hat, sollte die Trennstelle mit Wasserstoffperoxid kauterisiert werden, und der Maulwurf selbst sollte auf die Histologie bezogen werden. Wenn Sie die Bildung einer möglicherweise gefährlichen Komplikation - einer Blutinfektion - berühren oder verletzen, müssen Sie vorsichtig sein. Die Behandlung von Nävi sollte unter ärztlicher Aufsicht erfolgen, und während der Schwangerschaft ist es besser, sie nicht zu berühren.

http://stoprodinkam.ru/rodinki/vidy/visyachie.html

Wie man gefährliche und harmlose Muttermale am menschlichen Körper unterscheidet - Anzeichen, Arten und Symptome von bösartigen

Triff selten einen Mann ohne kleine dunkle Flecken am Körper. Sollte ich auf diese Punkte achten? Nur ein Arzt kann gefährliche und harmlose Muttermale - ein malignes Melanom oder einen harmlosen Nävus - unterscheiden und Empfehlungen geben, was mit ihnen zu tun ist. Sollten wir uns Sorgen über das Auftreten neuer Formationen machen, wenn ein sofortiger Aufruf an Spezialisten erforderlich ist und welche Anzeichen von Krebs die Antworten auf diese Fragen sind? Niemand ist gegen Katastrophen versichert, und eine frühzeitige Diagnose schützt vor schwerwiegenden Folgen.

Was ist ein Maulwurf?

Die ersten winzigen Flecken können bei Kindern im Kindesalter auftreten. Ein Maulwurf ist eine kleine Formation auf der Haut - ein Nävus - der als harmlos und harmlos gilt. Grundlage ihres Aussehens sind Melanozytenzellen, die das natürliche Pigment Melanin anreichern. Je nach Menge gibt es einen Farbunterschied. Es gibt Farben:

Von der Lokalisation hängt die Melaninkonzentration von der Form der Tumoren ab. Sie können ein Bein haben oder sich unter der Haut befinden, um flach und konvex zu sein. Eine häufig vorkommende Art ist rund, es werden jedoch Ausnahmen beobachtet. Die Entstehung von Tumoren ruft ultraviolette Strahlung hervor - natürlich von der Sonne im Solarium. Erbliche Faktoren sind nicht ausgeschlossen. Eine häufige Ursache für Bildung ist ein hormonelles Ungleichgewicht, das für Perioden charakteristisch ist:

  • Pubertät;
  • Schwangerschaft;
  • Wechseljahre.

Was sind Muttermale?

Eine Person kann in seinen sehr unterschiedlichen Tumoren finden. Arten von Maulwürfen werden nach verschiedenen Merkmalen klassifiziert. Dies hilft bei Änderungen die Diagnose zu korrigieren. Sie variieren in:

  • Herkunft - angeboren, neu erworben;
  • Struktur - Pigment, Gefäß;
  • Entstehungsort - in der Tiefe, auf der Oberfläche, in der Grenzschicht;
  • Erhebung über der Haut - ebene, hervorstehende Hemisphäre, am Bein größere Muttermale;
  • potenzielle Bedrohungen - gefährlich, degenerierend in Melanom, ungefährlich.

Sichere Muttermale

Wenn Sie dunkle Flecken auf der Haut haben, sollten Sie auf deren Veränderungen achten. Mit der Zeit tragen die festgestellten Anzeichen einer Umwandlung in ein Melanom dazu bei, die Bildung rechtzeitig zu beenden und die Gesundheit zu erhalten. Sichere Muttermale sind anders:

  • Vorhandensein des Beins - es kann keine bösartigen Zellen bilden, die zufällig wachsen;
  • anhaltender Zustand unverändert.

Die kurz nach der Geburt aufgetretenen Flecken gelten nicht als gefährlich. Es ist wichtig, dass sie klein sind. Gut - harmlos - Anzeichen von Tumoren sind:

  • einfarbig;
  • unverändertes Hautmuster des Naevus und benachbarter Gewebe;
  • weiche Textur;
  • Haare auf der Oberfläche des Neoplasmas, die aus der Haut herauswachsen, weisen auf das Fehlen von Pathologien hin;
  • Durchmesser nicht mehr als 5 mm;
  • Symmetrie;
  • Nävus in Form eines Flecks.

Welche Maulwürfe sind gefährlich

Warum müssen Menschen, die Nävi im Körper haben, ihre Veränderungen überwachen? Es besteht immer die Gefahr der Degeneration ungefährlicher Tumoren zu Krebs. Welche Maulwürfe sind gesundheitsschädlich? Die wichtigsten Funktionen, die Sie kennen müssen:

  • Änderung der Schatten in der dunklen Seite, das Aussehen von Mehrfarben;
  • schnelle Zunahme der Größe - mehr als zwei Millimeter pro Jahr;
  • das Auftreten von Rissen;
  • die Bildung von Asymmetrie aufgrund ungleichmäßigen Wachstums;
  • mangelnde Elastizität;
  • das Auftreten von Juckreiz, Brennen;
  • das Vorhandensein von Beschwerden.

Das Auftreten gefährlicher Muttermale erfordert einen sofortigen Besuch bei einem Spezialisten, um die Art der Veränderungen und die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Hautkrebs zu klären. Pathologische Transformationen provozieren:

  • Nävusverletzung durch Nachlässigkeit;
  • Selbstentfernung;
  • Missbrauch der Sonnenexposition, Nutzung des Solariums;
  • der Ort der Ausbildung an Orten mit häufigem Kontakt mit Kleidung - am Hals, am Kopf, an den Genitalien;
  • Platzierung in Haar, Gesicht, Handflächen - bei hoher Verletzungswahrscheinlichkeit;
  • zuvor entferntes Melanom.

Was sind gefährliche Maulwürfe?

Niemand ist vor der plötzlichen Vermehrung von Zellen eines ungefährlichen Maulwurfs geschützt. Das Melanom ist eine äußerst schwere Erkrankung. Änderungen, die im Anfangsstadium nicht erkannt werden, können schwerwiegend sein. Der provozierende Faktor ist die erfolglose Selbstentfernung von Tumoren. Maulwürfe sind gefährliche Fähigkeit:

  • zur atypisch-präkanzerösen Form übergehen;
  • groß werden;
  • sich in Krebs verwandeln;
  • Bei kleinen äußeren Veränderungen Metastasen über den Blutkreislauf und die Lymphbahnen aktiv im Körper verteilen.

Wie schnell entwickelt sich aus einem Maulwurf ein Melanom?

Die Wiedergeburt eines Naevus in einer Krebsformation kann auf verschiedene Arten erfolgen. Der Prozess hängt vom Stadium der Erkrankung und der Art des Tumors ab. Gefährlich sind Sofortmetastasen. Beginnt:

  • das Wachstum von Krebszellen in den tiefen Schichten der Epidermis;
  • ihr blutiger Schlag, eine Lymphe;
  • Penetration in Lunge, Leber, Nieren;
  • Überwucherung in diesen Organen;
  • vollständige Schädigung des Körpers;
  • tödliches Ergebnis.

Beobachtet werden die Wachstumsphasen der Pigmentzellen, die aus einem Mol Melanom entwickeln. Es gibt Typen:

  • horizontal - Schädigung der oberen Hautschichten, die bis zu 10 Jahre anhält, ohne dass Metastasen auftreten;
  • vertikal - begleitet von der Ausbreitung von Krebszellen in den Organen, kann zwei Jahre dauern, hat eine schlechte Prognose;
  • knotig - besonders gefährlich - zeichnet sich durch eine tiefe Ausbreitung innerhalb von zwei Monaten aus.

Erste Anzeichen eines Melanoms

Hilfe für den Patienten ist erst ab dem Beginn der Erkennung von Veränderungen möglich. Diagnostik, Forschung und Überweisung zur chirurgischen Behandlung retten das Leben eines Menschen. Die ersten Anzeichen eines Melanoms sind:

  • eine Zunahme der Höhe des Neoplasmas;
  • Blutung;
  • das Auftreten der Entladung;
  • Rötung;
  • Brennen, Jucken;
  • Schwellung des Gewebes;
  • Erweichung eines Naevus;
  • das Auftreten einer Kruste;
  • Verdickung;
  • Haarausfall;
  • verbesserte Pigmentierung um die Stelle der Verletzung.

Bei der weiteren Entwicklung von gefährlichen Melanomen sind zu beobachten:

  • signifikante Größenänderung;
  • das Auftreten von Schmerz;
  • geschwollene Lymphknoten;
  • Ulzerationen der Oberfläche;
  • die Bildung neuer Schwerpunkte;
  • Blutungen aus Pigmentflecken;
  • Flüssigkeitsabscheidung;
  • Hautstraffung;
  • das Aussehen ihrer erdigen Tönung;
  • Anzeichen von Metastasen - chronischer Husten, Gewichtsverlust, Krämpfe, Kopfschmerzen.

Wie man einen Maulwurf vom Melanom unterscheidet

Um zu erkennen, welche Muttermale gefährlich und ungefährlich sind, müssen Sie wissen, wie sie aussehen. Eine Person, die Nävi hat, um die schrecklichen Konsequenzen zu beseitigen, muss ständig das Entstehen neuer Formationen überwachen, wobei die Veränderungen stattfinden. Einen Maulwurf vom Melanom zu unterscheiden kann auf dem Gelände liegen. Ungefährliche Neubildung:

  • symmetrisch;
  • mit glatten Kanten;
  • einheitliche Farbe;
  • mit Abmessungen von nicht mehr als 6 Millimetern.

Merkmale des gefährlichen Melanoms, die die Unterstützung von Fachdermatologen erfordern:

  • sich in kurzer Zeit ausbreiten;
  • ausgeprägte Formasymmetrie;
  • Heterogenität in der Farbe - das Vorhandensein von Einschlüssen mehrerer Farbtöne;
  • Mangel an klaren Grenzen - die Linie entlang der Kontur ist verschwommen, eingerückt, sieht aus wie eine Küste auf einer Landkarte;
  • vergrößerter Durchmesser von mehr als sechs Millimetern;
  • Variabilität aller Parameter - Farbe, Größe, Form.

Was sind gefährliche Maulwürfe?

Wie kommt es bei Nävi zu pathologischen Veränderungen? Nur ein Arzt hilft dabei, ungefährliche Tumoren richtig zu unterscheiden. Gefährliche Formationen sehen so aus:

  • blau - unter der Haut dicht mit klaren Grenzen, mit Abmessungen von nicht mehr als 10 mm;
  • geknotet - rund, flach, farbig - braun, schwarz;
  • Haut - oft blass, konvex;
  • Halo-Naevus ist ein Pigment, das von einem weißen Ring umgeben ist.
  • Spitz - ähnlich einem kuppelförmigen Tumor mit rosa Schattierungen, mit dem möglichen Vorhandensein eines Lochs, durch das Blut fließt, Flüssigkeit;
  • Verbinden - verbinden Sie einzelne Ausbildungen im Ganzen.
http://sovets.net/11363-rodinki-opasnye-i-neopasnye.html

Muttermale: gefährlich und ungefährlich, Foto und Beschreibung, Entfernung, warum erscheinen

Muttermale in der medizinischen Terminologie heißen Nävi. Sie können am Körper jeder Person in Form kleiner runder Punkte, kleiner, über die Körperoberfläche erhabener, kugelförmiger Formationen, großer pigmentierter Haut gefunden werden.

Arten von Maulwürfe: Foto

Was ist das?

Muttermale bestehen aus spezialisierten Zellen der Epidermis - Melanozyten, die für die Produktion von Melanin im Körper verantwortlich sind (ein Pigment, das die Haut in verschiedenen Brauntönen färbt). Unter dem Einfluss äußerer oder innerer Faktoren an bestimmten Stellen der Haut sammelt sich ihre übermäßige Menge an - deshalb erscheinen Muttermale auf dem Körper eines Erwachsenen, Kindes oder einer älteren Person.

Bei manchen Menschen bleiben Nävi für den Rest ihres Lebens unverändert auf ihrer Haut, andere verschwinden, bei anderen wachsen sie oder verändern ihre Form und Farbe. Letztere werden gefährlich und können zu bösartigen Tumoren ausarten.

  • Gewöhnliche Muttermale haben eine abgerundete, symmetrische Form, je nach Melaninkonzentration sind die Nävi in ​​Beige, Braun oder Schwarz lackiert.
  • Es gibt auch rote Flecken auf dem Körper als Muttermale, zum größten Teil ist dieses Phänomen mit einer beeinträchtigten Hautpigmentierung aufgrund einer hepatischen oder endokrinen Pathologie sowie natürlichen altersbedingten Veränderungen (dh infolge des Alterns) verbunden. Der Unterschied zwischen diesen Flecken und Muttermalen besteht darin, dass sie normalerweise in Gruppen auf einen begrenzten Bereich der Haut gegossen werden. Wenn die Stoffwechselprozesse wiederhergestellt sind, verschwinden die roten Flecken.

Bei Erwachsenen ist das Auftreten von Nävi mit hormonellen Krisen aufgrund von Krankheit, Wechseljahren oder nervöser Erschöpfung verbunden. Das Auftreten von Muttermalen in ihnen kann als Reaktion auf einen bestimmten Reiz ständig beobachtet werden oder sich spontan manifestieren. In der Kindheit kennzeichnete die Wissenschaft das wellenförmige Wachstum der Nävi.


Die Zeiten, in denen Kinder Muttermale haben:

  • 6 Monate - 6 Monate, in diesem Moment passt sich das endokrine System des Kindes den äußeren Bedingungen an;
  • 5-7 Jahre, das Stadium des aktiven Wachstums des Skelettsystems und der Skelettmuskulatur, erfordert schnelle Austauschreaktionen;
  • 12-16 Jahre, Pubertätszeit mit signifikanten Veränderungen in den Funktionen des gesamten Organismus.

Warum erscheinen?

Nevi sind im Wesentlichen gutartige Hautläsionen.

Manche Menschen haben Angst, wenn sie viele Maulwürfe auf ihren Körpern treffen. Was bedeutet das für einen Spezialisten? Nur dass der Körper des Patienten zur Ansammlung (Akkumulation) von Melanin in den Oberflächenschichten der Epidermis neigt.

Die Ursachen für das Auftreten mehrerer oder einzelner Nävi sind vielfältig:

  • Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung, einer der häufigsten Faktoren bei der Bildung von Molen aufgrund eines erhöhten Melaninspiegels beim Bräunen;
  • traumatische Schädigung der Epidermis, systematische Verletzungen der Integrität der Haut tragen zum Auftreten pathologischer Veränderungen bei;
  • Strahlenexposition, die normale Hautzellen schnell verändert;
  • Durch den Gebrauch von schädlichen Produkten (GVO, Fast Food, Alkohol) und Rauchen wirken sich diese Gewohnheiten negativ auf die Stoffwechselprozesse im Körper aus.
  • endokrine Störungen und Krankheiten, Änderungen des Hormonspiegels können das Auftreten von Hautpathologien, Pigmentierung, Muttermale verursachen;
  • genetische Veranlagung, das Vorhandensein verschiedener Nävi in ​​der Gattung.

Klassifizierung und Foto

1. Flacher Nävus oder Muttermal, ist eine pigmentierte Hautinsel mit klar definierten Rändern. Es kann die Form von Lentigo annehmen - multiple braune oder bräunliche Formationen in den oberen Schichten der Epidermis.

2. Konvexer Nävus oder Muttermal. Hat einen Durchmesser von bis zu einem Zentimeter, eine glatte oder holprige Oberfläche und ragt über die Haut. Seine Farbe variiert von beige bis schwarz, und in der Mitte dieser Formation befindet sich normalerweise ein Haar.

3. Blauer Naevus oder blauer Maulwurf. Es sieht aus wie eine glatte Halbkugel, die leicht über der Haut angehoben ist und manchmal eine Größe von 2 cm erreicht.Die Farbe dieser gutartigen Formation variiert von blau bis dunkelblau.

4. Riesen Nävus. Es ist ein großer Fleck auf dem Körper, grau, hellbeige (manchmal Ziegel), schwarz oder braun.

Gefährliche und harmlose Muttermale

Regelmäßige Nävi bereiten ihren Trägern keine Beschwerden, manchmal lösen sie sich sogar spurlos auf. Ihre Form ist stabil, Größe und Farbe bleiben unverändert.

Aber auch gutartige Muttermale werden manchmal entfernt, um ihre Wiedergeburt zu verhindern, wenn sie ziemlich groß sind (Bein) und sich an solchen Stellen des Körpers befinden, an denen eine Person sie ständig verletzt (während aktiver Aktivitäten oder Kleidungsdetails).

Denken Sie an die gefährlichen Maulwürfe auf dem Foto und passen Sie auf!

Wenn Nävi in ​​krebsartige Muttermale wiedergeboren werden, ist dies gefährlich, da solche Neubildungen schnell in andere Organe metastasieren.

Daher ist es sehr wichtig, Anzeichen von Malignität rechtzeitig zu erkennen:

1. Die Form des Maulwurfs ändert sich, er verliert seine Symmetrie, er beginnt sich in eine Richtung zu vergrößern.
2. Die Ränder eines Naevus werden uneben („zerschnitten“, „zackig“).
3. Die Farbe des Maulwurfs ist ungleichmäßig, es gibt gelbe, rote oder schwarze Flecken.
4. Der Nävus wächst oder „schrumpft“, seine Abmessungen ändern sich schnell.
5. Die Textur des Maulwurfs wird anders, glatt wird rau, uneben, flach usw.
6. Haarausfall aus einem Nävus.
7. Juckreiz, Schälen und Brennen im Bereich der Mole.
Es gibt mehrere Gründe, warum ein Nävus juckt:
- abnorme Zellen vermehren sich;
- es gibt aktive Prozesse des Absterbens von gesundem Gewebe;
- Der Bereich um die Formation wird entzündet und geschwollen.
8. Das Auftreten von Mikrorissen und Geschwüren.
9. Blutungen und Muttermale.

Krebsmaulwürfe (Melanome): Foto

Was passiert, wenn Sie einen Maulwurf reißen?

Sie können einen Nävus nicht selbst entfernen.

Erstens ist es gefährlich und zweitens ist es einfach unwirksam. Befindet sich der Maulwurf in der Nähe der Gefäße, kann es zu anhaltenden Blutungen kommen. Oft führt eine solche Selbstbehandlung zur Neubildung eines Nävus, seines Wachstums oder seiner Malignität.

Daher ist es schwierig vorherzusagen, was passieren wird, wenn Sie einen Maulwurf abreißen. Sie kann ohne Konsequenzen auskommen und schwerwiegende Komplikationen für die Gesundheit und das Leben der Patienten verursachen.

Ärzte warnen davor, dass ein Trauma eines Nävus höchst unerwünscht ist, aber die Muttermale am Stiel oder kleine, prall geformte Gebilde können versehentlich mit Nägeln oder harten Kleidungsstücken entfernt werden.

Was tun, wenn ein Maulwurf gerissen wird?

  • die Wunde mit einer Alkohollösung kauterisieren;
  • Stoppen Sie das Blut, indem Sie einen Mullverband anlegen.
  • Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Spezialisten.

Bei teilweiser Entfernung der Muttermale die Formationsreste nicht berühren, nicht abschneiden oder abreißen.


Manchmal tritt diese Pigmentierung vor dem Verschwinden des Maulwurfs auf (als Zeichen der Depigmentierung), und in anderen Fällen kann sie seine Wiedergeburt anzeigen.
Weiße Flecken um Muttermale erscheinen als charakteristisches Zeichen des Naevus Setton. Diese Formation wird im Hinblick auf die Umwandlung in eine bösartige Form als ungefährlich angesehen. Melonome (aggressive Krebsarten) können jedoch auch einen solchen weißen Rand aufweisen. Daher ist das Auftreten weißer Flecken ein Grund, sich an einen Arzt zu wenden.

Diagnose

Die Bestimmung des Naevustyps umfasste Dermatologen und Onkologen.

Mit einem Dermatoskop untersucht der Arzt die Formation und bestimmt deren Art (gutartig oder bösartig). Manchmal ist eine histologische Untersuchung erforderlich (durch Abkratzen).

Eine Biopsie (Gewebeentnahme) für Nävi wird während dieses Verfahrens aufgrund ihres Traumas nicht durchgeführt. Und wie Sie wissen, ist es besser, die Muttermale nicht noch einmal zu berühren!

Löschung

Viele Menschen wollen Muttermale und Nävi loswerden, nicht nur bei bösartigen Erkrankungen (pathologischen Veränderungen), sondern auch, um einen kosmetischen Defekt zu korrigieren.

In einem Krebszentrum werden jedoch Menschen mit bösartigen Tumoren und einer hohen Wahrscheinlichkeit einer Nävi-Degeneration entfernt.

Oft ist die Indikation für eine Operation die Lokalisation von Muttermalen am Körper: auf der Kopfhaut, am Nacken, am Kinn, im Bereich der Schulterblätter.

Methoden zum Entfernen von Nävi (mit Informationen darüber, wie viel es kostet, sie zu entfernen):

  • operativ, unter örtlicher Betäubung und mit Skalpell (unter Bedingungen der städtischen chirurgischen Krankenhäuser, laut Indikationen - kostenlos, in medizinischen Zentren von 300-500 Rubel)
  • Kryo-Gefrieren mit flüssigem Stickstoff (1000-1500 Rubel);
  • Elektrokoagulation - Brennen mit Strom (600-1300 Rubel);
  • photodynamisch - ultraviolette Bestrahlung (1000-1200 Rubel);
  • Laser - Entfernung von Molen mit einem Strahl (800-2000 Rubel);
  • Radiowelle, Zerstörung der Nevi-Schock-Radiowelle (700-1400 Rub.)

Die Wahl der Methode zur Entfernung der Muttermale erfolgt durch den Arzt. Die Preise für diese Verfahren hängen von der Größe und Art des Nävus ab.

Prävention von Malignomen

Prophylaktische Methoden zur Verringerung des Malignitätsrisikos von Maulwürfen umfassen:

  • eingeschränktes Sonnenbaden, Absage des Solariumbesuchs;
  • Minimierung von Hautverletzungen;
  • Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils (richtige Ernährung und Beseitigung von schlechten Gewohnheiten).
http://skinbolit.ru/rodinki-opasnye-i-neopasnye-foto-i-opisanie-udalenie-pochemu-poyavlyayutsya/

Muttermale am Hals hängen. Warum erscheint und wie man sie entfernt?

Das Auftreten von Maulwürfen (Nävi) ist ein natürlicher Vorgang - der Ort zukünftiger Pigmente ist utero verlegt. Nevi sind angeboren (eine Person wird mit charakteristischen Merkmalen geboren) oder im Laufe des Lebens erworben. Anfänglich ist ein Maulwurf ein dunkles Muttermal, das glatt ist und sich nicht über die Haut erhebt. Diese Pigmentierung neigt jedoch zum Wachsen.

Das Aufhängen von Muttermalen am Hals ist weit verbreitet - es handelt sich um gutartige Tumoren mit heterogener Oberfläche. Der Grund für ihre Entstehung ist der Einfluss interner oder externer unerwünschter Faktoren, die den Mechanismus der Malignität auslösen können (Degeneration zu Krebs).

Ursachen und Gefahren von Muttermale hängen

Hängende Muttermale können an jedem Körperteil auftreten, aber die „Lieblingsorte“ ihrer Herkunft sind der Hals, die Achselregion und die Leistengegend. Tatsächlich ist ein Nävus ein Melanin, das sich an einer bestimmten Stelle angesammelt hat, und seine Zellen produzieren Melanozyten. Je mehr sie produzieren, desto intensiver wird die Farbe des Maulwurfs.

Die Anzahl der Pigmentflecken und ihre Tendenz zum Wachsen hängen weitgehend von der genetischen Veranlagung ab. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Kinder in Zukunft definitiv vor einem ähnlichen Problem stehen werden.

Das Auftreten hängender Muttermale kann auf folgende nachteilige Faktoren zurückzuführen sein:

  • Übermäßige ultraviolette Strahlung - Missbrauch des Solariums, häufige, längere Sonnenexposition rufen die Aktivierung von Melanozyten hervor. Das Ergebnis ist eine übermäßige Produktion von Melanin, die Entstehung neuer Pigmente und das Wachstum bestehender Nävi;
  • Ein Ungleichgewicht des endokrinen Hormonsystems führt dazu, dass Muttermale am Hals und an anderen Körperteilen hängen.
  • Häufige dermatologische Erkrankungen entzündlicher Natur beeinträchtigen die Schutzfunktion der Haut, wodurch eine neue Pigmentierung auftreten und die alte Pigmentierung zunehmen kann;
  • Jedes Verletzungswachstum (ständige Reibung, Quetschen, Kratzen) provoziert sein Wachstum.

In keinem Fall sollten Sie die Hausentfernung durchführen - ohne es zu wissen, können Sie den Prozess der Malignität starten. Nur Pigmentpapillome, die häufig mit Muttermalen verwechselt werden, dürfen allein behandelt werden, und die Art des Neoplasmas ist wichtig (weil sie wie Nävi auch bösartig sein können).

Papillom oder ein Maulwurf - was ist der Unterschied

Wie wir herausfanden, handelt es sich bei Nevi um Pigment-Neoplasien, deren Wachstum vom Vorhandensein ungünstiger Faktoren oder genetischer Veranlagung abhängt. Andere Wucherungen, die Maulwürfen sehr ähnlich sehen, können jedoch auf dem menschlichen Körper auftreten.

Papillome sind viralen Ursprungs. Die Hauptbedingung für ihre Bildung ist eine Abnahme der Immunität und Aktivierung von HPV. Viele Menschen sind Träger des Papillomavirus, mehr als 70% der Bevölkerung. HPV hat über 100 Stämme, von denen ein Drittel onkogen gefährlich ist.

Wenn Sie zu jemand anderem nach Hause kommen (insbesondere, wenn der Besitzer eine ausgeprägte Form von Papillomatose hat), verwenden Sie keine Hygieneprodukte von jemand anderem, vermeiden Sie häufigen taktilen und noch weniger sexuellen Kontakt - HPV wird über den Kontakt-Haushaltsweg übertragen.

Eine verminderte Immunität kann einer Infektion nicht standhalten, daher wird das Virus in das Epithelgewebe eingeschleust und verursacht dessen unkontrolliertes Wachstum - so erscheinen Papillome, Kondylome und andere Hauttumoren.

Sowohl Nävi als auch Papillome sind anfällig für eine Degeneration in Krebs - denken Sie daran. Stellen Sie sicher, dass Sie die Diagnose bestehen, bevor Sie Tumore entfernen.

Zeichen der Wiedergeburt

Während des Lebens eines Maulwurfs kann ein Mensch erscheinen und verschwinden, was ganz natürlich ist, seine Farbe ist hell oder sogar schwarz (abhängig von der Aktivität der Melanozyten), dies ist auch ganz normal. Ein Nävus von bis zu 6 mm Größe gilt als harmlos, mit klaren Grenzen, weich, schmerzfrei, glatt im Griff.

Aufregung sollte die folgenden Symptome verursachen, die auf eine Wiedergeburt hindeuten können:

  • Aufhellung oder schnelle Verdunkelung des Wachstums;
  • Intensives Wachstum (die Norm ist eine Erhöhung der Molzahl um 2 mm pro Jahr);
  • Schmerz, Entzündung, Schwellung;
  • Asymmetrische Formen, holprige Oberfläche;
  • Verschwommene, verschwommene Grenzen;
  • Schälen, Jucken, Knacken;
  • Verdichtung oder Erweichung des Wachstums;
  • Exsudatausscheidung;
  • Verfärbung der Haut herum.

Wann entfernen?

Wenn hängende Muttermale am Hals rechtzeitig beseitigt werden sollen, müssen mögliche Malignitäten und die Degeneration des Naevus zum Melanom verhindert werden. Ist der Tumor nicht gestört und befindet er sich außerhalb der Gefahrenzone, so erfolgt die Entfernung auf Wunsch des Patienten.

Muttermale mit Anzeichen von Malignität unterliegen einer sofortigen Entfernung (wir haben sie oben beschrieben). Das Melanom ist ein bösartiger Tumor der Haut, der zu schnellem Fortschreiten neigt.

Krankheitserregende Zellen können nicht nur die Epidermisschichten angreifen, sie dringen auch in den Blutkreislauf ein und breiten sich damit auf die inneren Organe aus. Dort beginnt der Tumor zu metastasieren und verwickelt alle lebenswichtigen Strukturen des Körpers - Knochen, Lunge, Gehirn, Leber.

Es ist möglich, einen in Krebs wiedergeborenen Maulwurf auf eine Art und Weise zu entfernen - durch chirurgische Entfernung (zirkuläre Inzision mit Einnahme von gesundem Gewebe). Große hängende Nävi ohne Anzeichen von Malignität werden mittels Laser- und Radiowellenzerstörung, Elektrokoagulation oder Kryotherapie entfernt. Die Wahl der Methode liegt bei Ihnen, die Konsultation des Arztes ist jedoch obligatorisch.

Methoden zum Entfernen von Hardware

Muttermale können nur unter den Bedingungen einer medizinischen Einrichtung entfernt werden, wohingegen gutartige Papillome zu Hause unabhängig behandelt werden können, jedoch nur nach einer vorläufigen Diagnose.

Grundsätzlich wird empfohlen, diese und andere hängende Wucherungen mithilfe von Hardware-Verfahren zu entfernen. Dies ist sicher und schmerzlos:

  1. Laserzerstörung wird auf Wucherungen mit einem Durchmesser von bis zu 10 mm angewendet. Die Belichtungstiefe des Laserstrahls passt den Arzt an. Gesundes Gewebe wird nicht geschädigt, die gleichzeitige Koagulation von Blutgefäßen beseitigt Blutverlust und Infektionen. Heilung 2 Wochen bleibt die Narbe nicht. Bei unvollständiger Entfernung ist ein Rückfall möglich - erneutes Wachstum eines Nävus;
  2. Radiowellentechnik - Ermöglicht das Entfernen hängender Muttermale am Hals (und an anderen Stellen) mit einem Durchmesser von bis zu 10 mm. Es gibt einen berührungslosen thermischen Effekt, bei dem das pathologische Wachstum allmählich ausgetrocknet wird und gesunde Gewebe intakt bleiben. Spuren nach dem Eingriff bleiben nicht. Heilungsschluss 2 Wochen;
  3. Elektrokoagulation - ein Wachstum wird durch hochfrequenten Wechselstrom beseitigt, tatsächlich wird es ausgebrannt. Am Aufprallort verbleibt eine Aussparung, die sich mit der Zeit verzögert. Das Minus einer solchen Prozedur ist eine Vernarbung des Gewebes. Es wird daher nicht empfohlen, sie auf die offenen Bereiche der Haut aufzutragen.
  4. Kryodestruktion - Durch das Einfrieren wird die Ernährung des Wachstums gestört, die Protein-Lipid-Strukturen werden zerstört und es stirbt ab. Heilung für ca. 3 Wochen. In der Regel sind keine Spuren mehr vorhanden.

Wenn Sie Pigmentpapillome an Ihrem Körper haben (die oft als Muttermale verwechselt werden) und dies durch diagnostische Studien bestätigt wurde, können Sie sie zu Hause loswerden.

Behandlung zu Hause

Mittel zur Selbstentfernung können in der Apotheke gekauft werden (nekrotisierende oder einfrierende Medikamente) sowie nach dem bekannten Rezept selbst hergestellt werden.

  • Celandine Das einfachste Hausmittel ist die Verwendung von frischem Celandine-Saft. Es wird zweimal täglich auf die Oberfläche von Papillomen aufgetragen. Wenn schwarze Punkte erscheinen, wird die Behandlung abgebrochen, und es werden ca. 2 Wochen abgewartet, in denen das Wachstum austrocknen und verschwinden sollte.
  • Soda 14 Tage hintereinander Soda Paste auf Papilloma geben (Backpulver einfach mit Wasser verdünnen, bis eine Aufschlämmung entsteht). Das Werkzeug muss vollständig trocken sein, danach wird es abgewaschen. Der Vorgang wird 2 mal am Tag wiederholt.
  • Knoblauch Der Tumor wird täglich mit frischem Knoblauch-, Zwiebel- oder Löwenzahnsaft behandelt, wobei versucht wird, nicht auf gesunde Haut zu fallen. Knoblauch, in Scheiben geschnitten und 2 Wochen in Essig eingeweicht, wird für Nachtwickel verwendet.
  • Jod Jod wirkt antiseptisch und trocknend, mit ihm können Sie auch das Wachstum beseitigen - es reicht aus, das Mittel zweimal täglich aufzutragen.
http://papillomam.net/rodinki/visyachie-rodinki-na-shee-pochemu-poyavlyayutsya-i-kak-ix-udalit

Muttermale Zeichen von

Diejenigen, die viele Muttermale auf ihrem Körper haben, müssen nur mit einem weichen Schwamm und nicht mit einem harten Waschlappen gewaschen werden und reiben sich umso mehr nicht mit einer Bürste den Rücken. Lautsprecher über der Haut des Maulwurfs ist am besten, um Ihre Hand sanft zu waschen.

Das MELANOM ist ein bösartiger menschlicher Tumor, der sich aus den epidermalen Pigmentzellen (Melanozyten) sowohl der normalen Haut als auch der Muttermale (Nävi) entwickelt. Das Melanom macht etwa 13% der Hautkrebserkrankungen aus. Die Ursache des Melanoms ist nicht bekannt.

Derzeit gibt es eine allmähliche Ausbreitung des Melanoms bei jungen Menschen und die vorherrschende Affektion von Frauen. Melanom kann überall auftreten. Primärtumoren treten am häufigsten am Körper bei Männern und an den unteren Extremitäten bei Frauen auf. Ein Tumor wächst normalerweise in drei Richtungen: über der Haut, über ihrer Oberfläche und tief unten, und keimt nacheinander durch die Hautschichten und das darunter liegende Gewebe. Je tiefer sich die Kordeln der Tumorzellen ausbreiten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen. In einigen Fällen kann der Tumor lymphogen und hämatogen metastasieren. Die sich in den Lymphgefäßen ausbreitenden Tumorzellen bilden die erste Metastase in den regionalen Lymphknoten. Auf hämatogene Weise (durch Blutgefäße) können Metastasen in Leber, Lunge, Knochen und Gehirn auftreten.

Anzeichen eines Melanoms können sein:

Farbveränderung (Abnahme oder starke Zunahme der Pigmentierung - bis zu Schwarz).

Ungleichmäßige Färbung, Verletzung oder völliges Fehlen von Hautmustern im Bereich des Naevus, Peeling.

Auftreten eines entzündlichen Warzenhofes um einen Maulwurf (Rötung in Form eines Randes).

Periphere Konfigurationsänderung, "Erosion" der Nävuskontur.

Vergrößerung eines Nävus und dessen Verdichtung.

Vorkommen von knotigen kleinen papillomatösen Elementen mit Nekroseherden am Naevusgrund.

Juckreiz, Brennen, Kribbeln und Anspannung im Bereich der Mole;

Das Auftreten von Rissen, Geschwüren, Blutungen.

Wenn dunkle, schnell wachsende Formationen mit unregelmäßiger Form auf der Haut erscheinen, wenn sich die Struktur einer der bereits existierenden Pigmentformationen bereits ändert, ist es notwendig, einen Dermatologen-Onkologen oder einen Onkologen-Chirurgen zu konsultieren. Frühstadien und oberflächlich gelegene Melanome sprechen normalerweise gut auf die Behandlung an. In der Praxis muss man sich jedoch manchmal mit einem häufigen Prozess auseinandersetzen, der durch metastatische Läsionen der inneren Organe kompliziert wird. In solchen Fällen muss auf eine kombinierte Behandlung zurückgegriffen werden, einschließlich ausgedehnter chirurgischer Eingriffe und langer Chemotherapie- und Immuntherapie-Kurse.

Die Selbstprüfung ist einfach durchzuführen:

- Geistig durch die Mitte der Maulwurfsachse gehen. Normale Muttermale werden in gleiche Hälften "geteilt". Asymmetrie ist ein Gefahrensignal.

- Untersuchen Sie die Konturen eines Maulwurfs - bei einer bösartigen Degeneration werden die Kanten gezackt.

- Überprüfen Sie, ob der Maulwurf die Farbe nicht ändert: Es gibt keine Flecken, Streifen.

- Achten Sie auf die Größe von "verdächtigen" (besonders große Maulwürfe). Messen Sie regelmäßig ihren Durchmesser mit einem Lineal und zeichnen Sie die Messwerte auf

- Kontrollieren Sie alle Änderungen: Größe, Lautstärke, Textur. Wenn der Maulwurf plötzlich zu bluten begann oder Schmerzen hatte - suchen Sie sofort einen Arzt auf!

- Einmal im Jahr sollte der Onkodermatologe untersuchen, ob er viele Muttermale hat und ob er groß ist. Es ist ratsam, einen Arzt aufzusuchen und nach einer Pause in heißen Gegenden.

Am häufigsten verursacht die Wiedergeburt der Muttermale eine Sonneneinstrahlung (Sonnenexposition). Es ist sinnlos, Muttermale mit einem Handtuch, einem Panama und vor allem mit einem Pflaster vor dem allgegenwärtigen Sonnenlicht zu schützen - ein Treibhauseffekt verursacht einen doppelten Schlag. Das Solarium ist nicht weniger gefährlich, es ist absolut kontraindiziert für diejenigen, die viele Muttermale am Körper haben.

Vergleich konventioneller und maligner Maulwürfe:

Melanom hat eine andere Form, Farbe und Größe.

und kann überall passen

Und wie Sie wissen, ist die Krankheit leichter zu verhindern als zu heilen.

Empfehlungen für die primäre Prävention von Melanomen:

1. Lassen Sie sich regelmäßig von einem Dermatologen untersuchen (bei normalen Muttermalen - 1 Mal pro Jahr, wobei nach ärztlicher Empfehlung atypische Nävi festgestellt werden).

2. Maulwürfe und Papillome nicht traumatisieren, nicht versuchen, Hautläsionen selbst loszuwerden, da jeder irritierende Faktor das Wachstum von Tumorzellen auf einem prädisponierten Hintergrund hervorrufen kann.

3. Beobachten Sie die Art und Weise, in der Sie sich in der Sonne aufhalten (unabhängig von Ihrem Hautbild ist die Zeit, die Sie in der offenen Sonne verbringen, mit Sonnenschutzmitteln bis 10 Uhr und nach 17 Uhr zulässig).

4. Missbrauchen Sie das Solarium nicht. Nur 20 Minuten Bräunen in einem Solarium entsprechen etwa 4 Stunden Sonneneinstrahlung. Ein Sonnenbad ohne medizinische Kontraindikationen wird nicht mehr als einmal pro Woche empfohlen, wobei Augen, Haare und Brustdrüsen stets geschützt werden.

Baumwollkleidung verzögert die Sonnenstrahlen nur um 20%. Der größte Sonnenschutz bietet Polyester. Dunkle Kleidung ist besser vor Sonnenlicht geschützt als helle Kleidung, und gestrickte Kleidung ist besser als Kleidung aus Stoffen. Zweischichtige Materialien verdoppeln fast ihre Schutzeigenschaften, während sie in feuchter Materie um ein Drittel abnehmen. In der Hitze ist es besser, lose Kleidung aus dickem Stoff zu tragen. Die Falten solcher Kleidungsstücke bilden eine doppelte Materialschicht und verdoppeln fast ihre Sonnenschutzfähigkeiten. Der beste Schutz vor der strahlenden Sonne ist jedoch, im Schatten zu bleiben.

Die Hauptrisikofaktoren für Melanome sind helle Haut (I - II - Fototypen), Neigung zu Sommersprossen, zahlreiche Muttermale, Melanom bei Angehörigen, schwerer Sonnenbrand im Kindesalter (einer oder mehrere), Alter (älter als 30 Jahre), Exposition jahrelange starke Sonneneinstrahlung, die die Struktur der Nävi verändert.

Wenn dunkle, schnell wachsende Formationen mit unregelmäßiger Form auf der Haut auftreten und sich die Struktur einer der zuvor vorhandenen Pigmentformationen bereits ändert, muss ein Dermatologe-Onkologe oder ein Onkologe-Chirurg konsultiert werden. Frühstadien und oberflächlich gelegene Melanome sprechen normalerweise gut auf die Behandlung an.

P.S. Ein echtes Beispiel für den Umgang mit diesem Problem ist das Tagebuch der Maus.

Melanom

Das Melanom ist ein bösartiger Tumor (Krebs), der aus epithelialen Hautzellen stammt. Das Melanom ist der aggressivste aller bekannten bösartigen Tumoren und bildet schnell Metastasen, nach denen es als praktisch unheilbar gilt.

Gleichzeitig ist es einfacher, die Entstehung von Melanomen zu verhindern als bei anderen Krebsarten. Dazu müssen Sie nur die Muttermale und Pigmentflecken auf der Haut genau überwachen und die Anzeichen kennen, anhand derer Sie das Melanom bestimmen können. Was ist ein Melanom, bei welchen Personengruppen besteht ein Risiko, an dieser Art von Hautkrebs zu erkranken, und wie kann ein Melanom in einem frühen Stadium seiner Entstehung erkannt werden?

Was ist Melanom?

Das Melanom ist eine besonders aggressive Form von Hautkrebs. Das Melanom entsteht in der Regel aus Hautzellen, die Pigmente bilden, gebräunte Haut, Muttermale oder Sommersprossen färben. Diese Zellen werden Melanozyten genannt, daher der Name für die onkologische Erkrankung Melanom.

Die Inzidenz von Melanomen beträgt etwa 8 Fälle pro 100.000 Einwohner bei Männern und etwa 12 Fälle pro 100.000 Einwohner bei Frauen. Im Gegensatz zu anderen Krebsarten (bösartige onkologische Erkrankungen) sind junge Menschen (15-40 Jahre) häufig vom Melanom betroffen. In der Struktur der Krebssterblichkeit bei Frauen steht Melanom an zweiter Stelle (an erster Stelle ist dies Gebärmutterhalskrebs) und bei Männern an sechster Stelle (nach Lungenkrebs, Prostatakrebs, Magenkrebs, Darmkrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs).

Ist Melanom gefährlich?

Das Melanom ist die bisher aggressivste Form von Krebs. Dieser Tumor führt schnell zu Metastasen (auch in sehr kleinen Größen), die mehrere Monate lang die wichtigsten lebenswichtigen Organe (Gehirn, Lunge, Knochen) betreffen können. Nach dem Erkennen einer Metastasierung wird das Melanom als praktisch unheilbar angesehen.

Wie entsteht ein Melanom?

Die Quelle für die Entstehung von Melanomen sind Pigmentzellen, die das biologische Pigment Melanin synthetisieren, das die Haut und Pigmentflecken auf der Haut färbt. Viele solcher Zellen (Melanozyten) in Muttermalen, Sommersprossen, Nävi. Für die Früherkennung eines Melanoms ist es sehr wichtig, die Eigenschaften der Struktur und alle Pigmentläsionen der Haut zu kennen. Sehr oft stellt sich in der Arztpraxis heraus, dass der Patient nicht weiß, wie ein gesunder Maulwurf aussehen soll und wie er sich von einem atypischen Nävus oder einem malignen Melanom-Tumor unterscheidet. Nachfolgend geben wir eine kurze Beschreibung der Pigmentbildungen der Haut:

Sommersprossen sind Pigmentflecken von geringer Größe, normalerweise rund oder oval, die nicht über die Hautoberfläche hinausragen. Sommersprossen bedecken am häufigsten die Gesichtshaut, können jedoch fast auf der gesamten Hautoberfläche auftreten. Sommersprossen verblassen im Winter und werden im Frühjahr und Sommer neu gestrichen.

Muttermale (Muttermale, Nävi) sind pigmentierte Läsionen mittlerer Größe (bis zu 1 cm Durchmesser), normalerweise dunkel und gleichmäßig gefärbt, es gibt jedoch leicht gefärbte, fleischfarbene Muttermale. Die Oberfläche des Maulwurfs kann sich nur geringfügig über die Hautoberfläche erheben. Die Ränder der Maulwürfe sind gleichmäßig.

Atypische Nävi sind große pigmentierte Hautläsionen mit gezackten Rändern und ungleichmäßiger Farbe. Einige atypische Nävi können als präkanzeröse Läsionen angesehen werden.

Malignes Melanom ist eine pigmentierte Hautbildung, die aus Muttermalen oder auf „sauberer Haut“ mit gezackten Rändern, einer unebenen Oberfläche und ungleichmäßiger Farbe unterschiedlicher Intensität entsteht. Die Ränder des Melanoms sind häufig von einem entzündlichen Rand (leuchtend roter Streifen) umgeben.

Was sind einige Anzeichen von Melanomen?

Zur Diagnose von Melanomen als Hautkrebs werden heutzutage eine Reihe von Kriterien herangezogen, die es ermöglichen, Melanome von anderen Pigmentläsionen der Haut oder von gutartigen Hauttumoren zu unterscheiden.

Die Hauptmerkmale, die das Melanom auszeichnen, sind:

1. Das rasche Wachstum des neuen Maulwurfs oder der Beginn des raschen Wachstums des alten Maulwurfs, der bisher unverändert geblieben ist.

2. Ändern Sie die Konturlinie des alten Maulwurfs (unebene, gezackte Kanten) oder das Erscheinungsbild eines neuen Maulwurfs mit unscharfen Kanten.

3. Ungleichmäßige Farbe (verschiedene Brauntöne, schwarze Flecken, farblose Bereiche) des neuen schnell wachsenden Maulwurfs oder das Auftreten dieser Zeichen im alten Maulwurf.

Zusätzliche Anzeichen einer Melanomdiagnose sind:

• Erhöhen der Größe von Mol mehr als 7 mm;

• Das Auftreten einer Entzündungszone an den Rändern der Pigmentbildung der Haut;

• Blutungen und Juckreiz der pigmentierten Hautbildung.

Bei der Diagnose eines Melanoms ist zu berücksichtigen, dass sich dieser Tumor bei Männern am häufigsten am Rücken und bei Frauen am Unterschenkel befindet. Trotzdem müssen Sie alle Bereiche der Haut, einschließlich der Haut der Kopfhaut, sowie die Nagelbetten überprüfen (das Melanom kann das Aussehen eines schwarzen Flecks unter dem Nagel haben).

Wenn Sie diese Anzeichen erkennen, sollten Sie sofort einen Dermatologen konsultieren. Je früher das Melanom gefunden wurde, desto größer sind die Chancen für eine erfolgreiche Behandlung.

Arten von Melanomen.

Aus klinischer Sicht gibt es verschiedene Arten von Melanomen:

• Das oberflächliche Melanom ist die häufigste Form von Hautkrebs. Das oberflächliche Melanom befindet sich in den oberen Hautschichten, und seine Oberfläche ragt nicht stark über die Oberfläche gesunder Haut hinaus. Diese Art von Melanom ist am leichtesten mit einem gewöhnlichen Maulwurf oder einem atypischen Nävus zu verwechseln.

• Ein knotiges Melanom tritt bei einem Viertel aller Patienten mit Melanom auf. Dies ist die aggressivste Form von Hautkrebs. Das knotige Melanom hat das Aussehen eines dunkel gefärbten Knotens in verschiedenen Größen, der sich über der Hautoberfläche erhebt.

• Lentom-Melanom - findet sich am Kopf und am Hals älterer Menschen. Die Oberfläche dieses Tumors ist leicht über der Hautoberfläche erhöht.

• Subunguales Melanom tritt bei jedem zehnten Patienten mit Melanom auf. Meist wird der Tumor unter den Nägeln der großen Zehen gebildet.

Was ist der Breslow Score?

Der Breslow-Index (Breslow-Dicke) bestimmt die Dicke, mit der Melanomzellen tief in die Haut eindringen. Der Breslow-Index wird während der histologischen Untersuchung einer aus dem vorgesehenen Tumor entnommenen Gewebeprobe bestimmt. Wenn der Breslow-Wert weniger als 0,5 mm beträgt, ist der Tumor nicht bösartig und es ist nicht erforderlich, den Pigmentfleck zu entfernen. Wenn der Breslow-Index größer als 0,5 mm ist, muss der Patient zur Entfernung der Formation unbedingt an einen Dermatologen überwiesen werden.

Wem droht ein Melanom?

Derzeit gilt es als erwiesener Zusammenhang zwischen verschiedenen Arten von Hautkrebs und Sonnenstrahlung. Dieses Prinzip gilt für Melanome. Sonnenstrahlung ist die Hauptursache für diese Art von Tumor. Bei manchen Menschen ist die Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonnenstrahlung jedoch aufgrund einiger prädisponierender Faktoren höher: Eine große Anzahl von Sommersprossen am Körper, das Vorhandensein von gutartigen Hauttumoren, das Vorhandensein von atypischen Nävi, leichte, sonnenempfindliche Haut, arbeiten im offenen Sonnenlicht.

Wie schützt man sich vor Melanomen?

Aufgrund der extremen Melanomgefahr wird Menschen mit einem hohen Risiko für die Entwicklung dieser Krankheit (z. B. Menschen, die viel Zeit im Freien verbringen) empfohlen, ein gewisses Maß an Prävention gegen Melanom und andere Arten von Hautkrebs zu beachten. So schützen Sie sich vor Hautkrebs:

• Versuchen Sie, die Zeit in der Sonne so gering wie möglich zu halten, insbesondere während der Mittagspause. • Wenn die Exposition gegenüber der Sonne die exponierte Haut unweigerlich vor direkter Sonneneinstrahlung schützt: Tragen Sie ein langärmeliges T-Shirt, einen Hut mit breiter Krempe und eine Hose.

• Verwenden Sie bei direkter Sonneneinstrahlung unbedingt Sonnenschutzmittel. Der Schutzfaktor der Creme muss mindestens 15 betragen.

• Untersuchen Sie alle größeren und kleineren Anzeichen eines Melanoms und besprechen Sie sie nach Möglichkeit mit Ihrem Arzt. Stellen Sie sicher, dass Sie genau wissen, wie ein Melanom aussehen kann und wie man es von einem normalen Maulwurf unterscheidet.

• Überprüfen Sie regelmäßig die gesamte Hautoberfläche. Die Haut von Rücken und Kopf sollte von Ihrem Freund oder Verwandten untersucht werden.

• Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie ein Element der Haut finden, das Sie misstrauisch macht.

Melanom und andere Hautkrebsarten

Neben dem Melanom gibt es andere Arten von Hautkrebs (Plattenepithelkarzinom der Haut, Basalzellkarzinom), aber im Gegensatz zum Melanom sind sie viel weniger aggressiv und besser behandelbar.

Das Basalzellkarzinom oder Plattenepithelkarzinom der Haut äußert sich in Form eines nicht heilenden Risses oder einer nicht heilenden Wunde, die sich normalerweise im Gesicht, am Hals und auf dem Handrücken befindet.

Behandlung von Melanomen und anderen Hautkrebsarten

Die Art der Behandlung von Melanomen und ihre Wirksamkeit hängen vom Entwicklungsstadium ab. Je früher ein Melanom gefunden wurde, desto größer sind die Chancen auf eine vollständige Genesung. Wenn eine Diagnose eines Melanoms oder einer anderen Form von Hautkrebs bestätigt wird, wird eine chirurgische Entfernung des Tumors durchgeführt. Normalerweise wird die Operation unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Ein chirurgischer Eingriff ist für sich genommen keine Gefahr für den Patienten.

In einigen Fällen wird eine chirurgische Behandlung mit einer Radio- und Chemotherapie kombiniert. Das Auftreten von Metastasen verringert die Überlebenschancen des Patienten erheblich. In jüngster Zeit wurde jedoch über die Erfindung neuer Methoden zur Bekämpfung von Krebs, insbesondere von Melanomen, berichtet, bei denen beispielsweise monoklonale Antikörper verwendet werden, die die Krankheit auch im Stadium der Metastase besiegen können.

Bibliographie:

1. Anisimov V. V. Melanom der Haut, Ros.akad.nauk, Institut für Onkologie, benannt nach NN Petrov Spb. : Wissenschaft, 1995-

2. G.K. Pavlovna Malignes Melanom und frühere Hautveränderungen, Num.dumka, 1991

BEHANDLUNG VON MELANE

Das Melanom (Melanoblastom) ist ein bösartiger Pigmenttumor, der sich durch große Vielfalt und aggressives Wachstum auszeichnet. In den meisten Fällen beginnt das Problem mit einem Maulwurf (Naevus), der unter Einwirkung der Sonne, Strahlung, Verletzungen und anderen Reizstoffen zu wachsen und sich zu verändern beginnt. Zeichen der Entartung eines Maulwurfs zu einem bösartigen Tumor sind: Haarausfall und das Verschwinden eines Hautmusters auf seiner Oberfläche, Peeling, Entzündung, Verfärbung und Kontur, Brennen, Jucken und Weinen. Besonders gefährlich ist das Auftreten von kleinen Knotenelementen mit Nekrose-Knoten am Boden eines Nävus.

Es ist notwendig, verdächtige Muttermale, insbesondere von großer Größe (10-15 mm), mit einer dunkelbraunen oder schwarzen Farbe regelmäßig zu untersuchen. Angeborene Nävi werden häufig in Krebs wiedergeboren und sind viel gefährlicher als erworbene. Wenn Sie solche Veränderungen feststellen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Bei Vorhandensein einer ulzerierten Oberfläche des Tumors werden nur Abstriche zur zytologischen Untersuchung entnommen. Wenn ein verfaulter Nävus mit Krusten bedeckt ist, können Sie eine Serviette mit Schweineschmalz darauf anbringen, bis ein Abstrich vorgenommen wird. Wenn die Serviette an einem Ort mit Schweinefett entfernt wird, können auch die äußeren Krusten leicht entfernt werden. Biopsie und Kürettage (Kürettage) eines Naevus mit intakter Haut sind absolut kontraindiziert!

Behandlung

Die Hauptmethode zur Behandlung von Melanomen ist eine weit verbreitete Entfernung des Tumors vom Tumorrand in einer Entfernung von 1,5 bis 3 cm. Sie versuchen, die Operation unter Vollnarkose durchzuführen, da eine lokale Betäubung das Tumorwachstum und die Metastasierung fördern kann. Ausschlaggebend für die Prognose der Tumorbehandlung ist nicht nur eine Erhöhung der Lymphknoten, sondern auch deren Penetrationsgrad. Es gibt fünf Invasionsstadien (Penetration), und 4 und 5 gelten als die gefährlichsten im Hinblick auf die Ausbreitung der Krankheit, weil Das Wachstum kann jedoch 4 mm oder mehr erreichen. Bei älteren Menschen ulzeriert der Primärtumor häufiger, ebenso wie pigmentlose oder leicht pigmentierte Melanome der Haut, deren Farbe leuchtend rot oder rosa ist. Diese Arten von Tumoren sowie ulzerierte Tumoren gelten als sehr aggressiv und haben eine schlechte Prognose. Daher müssen ältere Menschen das Gesicht und die Füße vor der Sonne schützen, d.h. Orte, an denen Melanome nach 60 Jahren und älter häufiger auftreten.

Um zu trocknen, Entzündungen und Geschwüre des Tumors im Anfangsstadium zu reduzieren, können in den ersten Tagen Schafgarben- und Kochbananenblätter (1: 1) und Saft von diesen Blättern von außen auf die Mole aufgetragen werden.

Das Auftragen der Blätter ist für 3-4 Stunden besser, dann sollten Sie das Rohmaterial durch frisches ersetzen, den wunden Punkt nicht viel verbinden.

Das beste therapeutische Ergebnis ergibt eine komplexe Salbe.

Im Glas mischen: 3 Teile zerkleinerte Pappelknospen, 2 Teile zerkleinerte Granatapfelschalen, 3 Teile Weihrauchpulver, 2 Teile fein gehackte Krappwurzel, 2 Teile scharfes Paprikapulver (Chili). Gießen Sie auf 70% Alkohol, so dass alle Zutaten gut mit einem kleinen Rand bedeckt sind. Bestehen Sie auf 2 Wochen an einem warmen Ort und schütteln Sie gelegentlich.

Achtung: Die Wurzeln eines Krappfarbstoffs müssen frisch sein, da sie schnell ihre heilenden Eigenschaften verlieren (die Haltbarkeit der Rohstoffe beträgt nicht mehr als 3 Monate). Eine solche Tinktur wirkt gegen Krebs und kann unabhängig voneinander zum Befeuchten und Aufbringen von Tüchern auf den Tumor verwendet werden.

Sie können diese Tinktur 1: 1 mit etwas Fettcreme mischen und Sie erhalten eine Anti-Krebscreme für Nävi und offene Krebsgeschwüre.

In der Anfangsphase ist es möglich, den eiternden Maulwurf loszuwerden, indem der Nävus mit zusätzlichem Herbstöl geschmiert wird, als würde er ausgebrannt.

Das Öl des Herbstkrokus wird in einer Menge von 10 g des Herbstkrokus pro 200 ml Pflanzenöl (besser als Maisöl) zubereitet. Bestehen Sie auf einem dunklen Ort für 20 Tage und schütteln Sie gelegentlich. Im Kühlschrank aufbewahren.

Es ist zu beachten, dass die Creme auf einen externen Tumor einwirkt und nur einen externen Tumor behandelt (Stadium 1-2). Um mögliche Metastasen zu entfernen, fügen Sie eine Tinktur aus Jungar-Aconitum mit Kräutern hinzu (siehe unten).

Ich möchte Sie daran erinnern, dass das Melanom sehr schnell zu Metastasen führt und Sie sich daher nicht beruhigen sollten, in der Hoffnung, dass die chirurgische Entfernung des Tumors Sie heilen wird. Der primäre Fokus des Melanoms nimmt mit der Zeit zu und Metastasen breiten sich über das Kreislauf- und Lymphsystem aus. Es muss gesagt werden, dass die Bewegung von Metastasen durch die Blutbahn der schnellste Weg ist, auf dem Melanome in die inneren Organe gelangen. In dieser Hinsicht bringt das Standardverfahren zum Entfernen des "Sentinel" -Knotens (des ersten vergrößerten Lymphknotens) in der Onkologie nicht nur kein therapeutisches Ergebnis, sondern fördert im Gegenteil nur deren Wachstum. Die Entfernung des Primärtumors führt erst im Anfangsstadium zu Ergebnissen, während in der Praxis häufig innerhalb von 4 bis 6 Monaten eine Metastasierung festgestellt wird.

Melanom ist heimtückisch und sehr resistent gegen die meisten Arten von Chemotherapeutika. Gegenwärtig verbessert die Anwendung irgendeiner Art von Therapie (Chemotherapie, Bestrahlung, Immunotherapie) den Zustand der Patienten nur schlecht und verlängert ihr Leben praktisch nicht. Die Verwendung einer komplexen kombinierten Behandlung von Patienten mit Metastasen hat eine vorübergehende Wirkung auf die Reduzierung von Tumoren um nicht mehr als 20-30%.

Volksmedizin

Es ist bekannt, dass jeder volumetrische Prozess im Körper das Immunsystem unterdrückt und negative Manifestationen (Stress, Operationen, Chemotherapie, plötzlicher Klimawandel usw.) sowie alles andere eine große Freisetzung von Nebennierenhormonen hervorrufen, die das Wachstum von Krebszellen stimulieren. Vergessen Sie es nicht, besonders wenn Sie eine Operation zum Entfernen eines Nävus haben. In dieser Situation empfiehlt die traditionelle Medizin zunächst die Einnahme natürlicher Adaptogene: Tinktur aus Ginseng oder Tinktur aus rosa Radioli (pharmazeutische Präparate), 20-25 Tropfen, Tinktur aus Eleutherococcus, 30-35 Tropfen 3-mal täglich mit einer Tasse Wasser.

Lassen Sie mich daran erinnern, dass die volle Wirkung von Tinkturen erst 7-8 Tage nach Beginn der Rezeption einsetzt. Jede der Tinkturen kann ca. 2 Monate eingenommen werden, dann sollte zu einer anderen gewechselt werden.

Krebspatienten müssen ständig natürliche Adaptogene einnehmen, da sie auch krebsbekämpfend wirken. Nach dem Verbrennen eines Naevus mit einem ständig wachsenden Öl ist es besser, mit der Einnahme von Zitronengras-Tinkturen zu beginnen, 30 Tropfen dreimal täglich für einen Monat.

Und unmittelbar nach der Operation zur Entfernung eines Nävus ist es besser, 3-4 Wochen Leuzea-Extrakt (flüssig) zu nehmen, 20-25 Tropfen 3-mal täglich.

Die Tinktur von Aconit Jungar als Antimetastatikum hat sich gut bewährt. Zusammen mit Aconitum wird ein ganzer Komplex von Antikrebs-Kräutern verwendet, der nicht nur die Arbeit der inneren Organe und Systeme unterstützt, sondern dem Aconitum auch hilft, noch härter zu arbeiten. Die Wirksamkeit eines solchen Komplexes im 3. Stadium des Melanoms kann 60-70% erreichen.

Ich werde ein Beispiel für einen solchen Komplex geben.

Tinktur aus Aconitum Jungar.

Die Tinktur wird nach der Standardmethode "Hügel" eingenommen: von 1 Tropfen bis 10 und zurück, dreimal täglich vor den Mahlzeiten für 60-90 Minuten. 1/3 Tasse Molke bei Raumtemperatur einfüllen. Nach den "Rutschen" machen Sie eine 7-tägige Pause mit der Körperreinigung. Tinktur aus Aconit Dzhungarsky hergestellt aus einem Verhältnis von 20 g trockener Wurzelpulver pro 1 Liter 70% igem Alkohol. Bestehen Sie auf 3 Wochen an einem dunklen Ort und schütteln Sie gelegentlich. Die Tinkturabhängigkeit beginnt in 12-14 Monaten.

Tinktur aus rosa Quarantose (hergestellt aus frischen Rohstoffen).

Glas locker mit frischem Gras Carantus gefüllt und gießen 70% Alkohol, bestehen 2 Wochen in der Sonne. Das Werkzeug ist für die Leber ziemlich giftig, daher wird die Dosierung auf der Grundlage des Zustands des Patienten ausgewählt. Normalerweise nehmen Sie 3 mal täglich 15 Tropfen Tinktur ein, wobei Sie diese Dosierung schrittweise einnehmen. Nehmen Sie sich 2-3 Monate Zeit und dann einen Monat Pause. Gut gehackte frische Quarantänewurzel, gemischt mit geschmolzenem Schmalz im Verhältnis 1:10, ist ein hervorragendes Mittel zur Behandlung von eitrigen Krebsgeschwüren.

ASD-Fraktion-2, in kleinen Dosen angewendet, um die Wirkung von Kräutern zu verstärken und die Abwehrkräfte zu stimulieren. Akzeptiert 30 Minuten nach der Einnahme von Tinktur aus Aconitum Jungar oder Tinktur aus rosa Carantus. Die Rezeption beginnt 3-mal täglich von 3 bis 15 Tropfen aus einem Glas Wasser. Bei 15 Tropfen aufhören und so lange trinken, bis eine Pause in der Behandlung mit Aconitum eintritt. Unterbrechen Sie in diesem Fall abrupt die Einnahme (gehen Sie nicht die Treppe hinunter!). Machen Sie eine Pause von 7 Tagen und brechen Sie die Akonittinktur ein. Beginnen Sie dann mit der Einnahme von Aconite mit 1 Tropfen und der Einnahme von ASD mit 3 Tropfen dreimal täglich. Wenn Sie während der Einnahme einer ASD Übelkeit oder Übelkeit bekommen, können Sie die ASD in 1/3 Tasse Kefir tropfen lassen, trinken Sie kein Wasser damit!

Weißkreuztinktur auf trockenem Rotwein wird häufiger bei Metastasen der Lunge (der häufigsten Stelle von Melanommetastasen), des Gehirns, der Leber und des Herzens angewendet. Herzmetastasen führen häufig zu Herzrhythmusstörungen und Myokardrupturen. Es kann festgestellt werden, dass es eine vielseitige positive Wirkung auf die gesamte Infusion der Infusion gibt, zusammen mit einer krebsbekämpfenden und analgetischen Wirkung.

2 EL. Esslöffel gehacktes trockenes Wurzelkreuz mit 0,7 Liter trockenem Rotwein gießen, 2 Wochen in einem Glasbehälter aufbewahren, gelegentlich schütteln. Dann für 15-20 Minuten in ein Wasserbad legen. Bestehen Sie noch 3 Tage. Bei Raumtemperatur an einem dunklen Ort lagern. 15 Minuten vor den Mahlzeiten 3 EL einnehmen. Löffel 3 mal am Tag.

Eine Mischung aus verschiedenen Arten von Rinde: Ulme, Espe, Schwarzer Holunder, im Verhältnis von 2: 2: 1 eingenommen, wird in fortgeschrittenen Stadien des Melanoms verwendet, als Antikrebsmittel, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, zur Wiederherstellung des schleimigen GIT, antiödematös, antiviral, antifungal.

Es ist besser, die Rinde von jungen Bäumen zu sammeln, die obere Korkschicht mit einem Messer abzukratzen und den Rest der inneren Rinde bis zum Holz abzuschneiden. Rohes Kotelett, in der Sonne getrocknet. Brauen Sie mit einer Rate von 2 EL. Löffel Sammlung von 0,5 Liter kochendem Wasser, kochen auf niedriger Hitze oder Wasserbad für 15-20 Minuten, um darauf zu bestehen, abzukühlen. 3 Teelöffel Honig dazugeben und im Kühlschrank aufbewahren. Nehmen Sie ¼ Tasse dreimal täglich 30 Minuten nach den Mahlzeiten ein.

Aloe-Saft (Apotheken-Medikament) - verstärkt die Wirkung von Aconitum auf Melanom-Metastasen und wird an den Tagen der Einnahme von Jungar-Aconitum-Tinktur 3-mal täglich 1 Teelöffel eingenommen.

Kurkumawurzelpulver (im Handel und auf dem Markt erhältlich). Es wird als Antikrebsmittel verwendet, um die Wirkung von Aconitum zu verstärken und den Zustand der Patienten zu verbessern, insbesondere in fortgeschrittenen Stadien des Melanoms. Kann für eine lange Zeit eingenommen werden. 1 Teelöffel Kurkumapulver in ½ Tasse warme Molke einrühren. 3 Male pro Tag in 20 Minuten nach dem Empfang des Aconits Dzhungarsky zu akzeptieren.

Wurzelsammlung: Klette, Badan, Angelica, Lakritze, Baikalschädelkappe, Rhabarber. Mischen Sie die Wurzeln in gleichen Mengen, brauen Sie in einem Verhältnis von 2 EL. löffel für 0,5 liter kochendes wasser, 30 minuten bei schwacher hitze kochen, warm abseihen. 3 mal täglich 1/3 Tasse einnehmen.

Wenn eine Person die Tendenz hat, Nävi zu bilden, kann sich ihre Anzahl mit zunehmendem Alter erhöhen und bis zum Alter von 30 Jahren ein Maximum erreichen. Nevi kann weiter wachsen, besonders bei Menschen, die sich plötzlich in einem ungewohnten Klima befanden und den Körper nicht vor der sengenden Sonne bedeckten. Für die Bewohner der meisten Regionen Russlands sind häufige Reisen in heiße Länder, insbesondere in der kalten Jahreszeit, mit einem hohen Risiko für Verbrennungen und der Entwicklung von Melanomen verbunden. Es ist bekannt, dass die Haut Verbrennungen nicht verzeiht. Die Risikogruppe umfasst Menschen mit heller Haut, blonden und roten Haaren, schwangeren Frauen sowie mehr als zwei Sonnenbränden, insbesondere wenn diese in der Kindheit und Jugend übertragen wurden. Solche Menschen sollten nicht nur ständig im Schatten sein, sondern auch regelmäßig Sonnenschutzmittel verwenden.

Natürliche Antioxidantien

Die wissenschaftliche Medizin behauptet, dass die Einnahme von ein oder zwei Tassen Kaffee pro Tag das Hautkrebsrisiko senkt. Es wird auch empfohlen, grünen Tee zu trinken und auf die Haut aufzutragen. Allein würde ich empfehlen, in heißen Ländern häufiger lokales Obst und Gemüse in großen Mengen zu essen: Ananas, Mango, Papaya, Marakuyu, Trauben (zusammen mit Samen kauen), Mandarinen, Pflaumen, rote Bohnen, Auberginen usw. Obst angebaut In heißen Klimazonen, die für Menschen in diesem Klima entwickelt wurden, handelt es sich um natürliche Antioxidantien, die nicht nur die Haut, sondern den gesamten Körper vor freien Radikalen schützen, die sich bei Sonneneinstrahlung bilden (durch Sonnenlicht beleuchtet). Hier sind die aggressiven Solarien zu nennen, die viel schneller als die natürliche Sonne zu Melanomen führen. Kein Wunder, dass in den meisten Industrieländern Sonnenbänke verboten sind. Ich empfehle dringend, tierische Fette, rotes Fleisch und Eigelb zu vermeiden, weil Sie enthalten Arachidonsäure, die eine aggressive Metastasierung des Melanoms stimuliert.

Darüber hinaus ist es besser, vor einer Reise in den Süden 2-3 Monate lang mit der Einnahme von Vitamin D3 (450 IE pro Tag) oder Calcitriol (0,00025 mg pro Tag) zu beginnen. Dies wird die Funktion von Lymphozyten und Makrophagen bei Immundefekten wiederherstellen, die durch einen Mangel an Vitamin D verursacht werden, und die Wahrscheinlichkeit eines Melanoms verringern.

Abschließend möchte ich auf die Möglichkeit der Aufrechterhaltung der Gesundheit mit Hilfe der Immuntherapie hinweisen, da die wissenschaftliche Medizin seit langem einen direkten Zusammenhang zwischen dem Überleben und der Immunität von Patienten herstellt und praktizierende Onkologen ihre Einstellung zur Immunrehabilitation von scharf negativ zu interessiert geändert haben. Wissenschaftliche Studien zum Melanom erlauben es bisher nur, seine Entwicklung um 10-30% zu bremsen. Die wirksamste Immunpräparation war IL-2 (Roncoleukin), das sowohl unabhängig als auch in Kombination mit Reaferon (IFα) angewendet werden kann. Das Behandlungsschema wird individuell ausgewählt.

basierend auf der Website Onkologie. Kräutermedizin

http://dnevniki.ykt.ru/%D0%91%D0%BE%D1%80%D0%B8%D1%81%D0%9A/507262

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Gebärmutterhalskrebs ist eine Art bösartiger Tumor, der am häufigsten bei Frauen im Alter von 35 bis 60 Jahren auftritt. In den letzten Jahren besteht die Tendenz, die Krankheit "zu verjüngen".
Proktologe, Erfahrung 34 JahreVeröffentlicht am 14. Februar 2018Der InhaltWas ist ein Dickdarmtumor? Die Ursachen, Diagnose- und Behandlungsmethoden werden in dem Artikel von Dr.
Das Neuroblastom ist eine Krebsart, die das Nervensystem des Kindes beeinträchtigt. Die Krankheit ist nicht typisch für Erwachsene.
Der Vorbeugung von Krebs und anderen Krankheiten wurde in der Medizin seit jeher besondere Bedeutung beigemessen, denn wie Sie wissen, ist die Krankheit leichter zu verhindern als zu heilen.