Das Myom entwickelt sich aus glatten Muskelzellen, wodurch die Wände des Hohlorgans - der Gebärmutter - gebildet werden. Das Versagen des Programms, das für die Entwicklung der glatten Muskelzellen verantwortlich ist, führt zur Bildung zufällig verschlungener glatter Muskelfasern, die Knoten bilden.

Bitte beachten Sie, dass dieser Text ohne die Unterstützung unseres Expertenrates erstellt wurde.

Die Größe der Formationen kann von wenigen Millimetern bis zu riesigen Größen variieren. Eine glatte Muskelbildung kann sich im zervikalen Bereich in der Muskelschicht, die sich an der Außenseite des Organs unter der Schleimhaut befindet, entwickeln und miteinander verbundene Knoten bilden. Es wird als einzelne Entität oder als mehrere Knoten diagnostiziert, kann sich langsam entwickeln oder schnell wachsen und innerhalb weniger Monate große Größen erreichen. Die genauen Ursachen von Myomen sind nicht bekannt, es sind jedoch Faktoren bekannt, die das Erscheinungsbild beeinflussen können.

Was ist Myome: submuköser Knoten

Der Grund für das Auftreten von submukösen Myomen ist noch nicht klar. Es entwickelt sich unter dem Einfluss verschiedener negativer Faktoren auf Myometrium - Abtreibungen, schwierige Geburten, gynäkologische Erkrankungen, erbliche Veranlagung, Hormonstörungen und eine Reihe anderer Gründe. Der Knoten der submukösen Gebärmutterhöhle entwickelt sich unter der Organschleimhaut, der Knoten der submukösen Gebärmutterhöhle weist ein Merkmal auf - die Bildung wächst innerhalb der Organhöhle. Uterusmyome submukösen Knoten ist durch schnelles Wachstum, ausgeprägte Symptome gekennzeichnet.

Interstitieller, submuköser Uterusknoten

Uterusmyome weisen je nach Form der Knoten unterschiedliche Formen auf: intramural, interstitiell-submukös und interstitiell-subserös. Befindet sich der Knoten in der Dicke des Myometriums, spricht man von einem intramuralen Myom. Die interstitielle submuköse Bildung wächst in Richtung der Gebärmutter und verursacht häufig eine Deformation der Gebärmutter, eine Fehlgeburt. Das interstitiell-subseröse Myom ragt in Richtung Peritoneum. Knoten entstehen aufgrund des pathologischen Zustands der Zellen der Muskelschicht.

Submuköser Knoten in der Gebärmutter: Ist es gefährlich?

„Wie gefährlich ist der submuköse Knoten in der Gebärmutter?“, Fragen die Patienten häufig. Die vollständigen Informationen zur Erkrankung erhalten Sie von den Fachärzten, die Sie bei der richtigen Entscheidung unterstützen und Sie während der Konsultation per E-Mail mit den organerhaltenden Behandlungsmethoden vertraut machen. Ein submuköser Myomknoten in der Gebärmutter verursacht häufig eine Fehlgeburt, eine verlängerte und schwere, schmerzhafte Menstruation. Eine pathologische submuköse Bildung kann bei einer Frau jeden Alters auftreten, die für einige Zeit keine schweren Symptome aufweist. Während des Wachstums des Knotens treten die ersten Symptome auf: Blutungen, Schmerzen im Unterbauch, eine Vergrößerung der Gebärmutter, die Symptome nehmen zu.

Diagnose

Zur Diagnose submuköser Formationen werden verschiedene Forschungsmethoden angewendet:

  • Ultraschalluntersuchung. Sehr hohes Maß an informativem Ultraschall bei der Untersuchung submuköser Formationen. Ultraschall wird mit einem transvaginalen Sensor durchgeführt, die Definition von submukösen Formationen erfolgt durch Schallleitung, die höher ist als die von Polypen, sie sehen aus wie abgerundete Formationen mittlerer Echogenität.
  • Doppler-Sonographie. Mit Hilfe von Doppler wird die Durchblutung von submukösen Myomen untersucht, die Untersuchung hilft, Veränderungen in der Gewebestruktur festzustellen.
  • Die Hysteroskopie hilft bei der Diagnose submuköser Knoten kleinster Größe. Im Gegensatz zu Polypen ändern submuköse Formationen ihre Form und Größe nicht, wenn sich die Geschwindigkeit, mit der die Flüssigkeit in die Gebärmutter gelangt, ändert. Formationen deformieren die Gebärmutter, haben eine klare Kontur, sphärische Form, unterscheiden sich farblich von der gesunden Schleimhautoberfläche des Organs. Submuköse Myome werden als 0-Typ, 1-Typ und 2-Knotentyp definiert. Der Typ Null (0) bezieht sich auf einen submukösen Knoten, der sich in der Gebärmutter befindet und sich am Bein befindet. Der erste Typ (1) - ein wesentlicher Teil befindet sich in der Gebärmutter, auf breiter Basis ist die intramurale Komponente etwa 50%. Typ 2 befindet sich in der Gebärmutterhöhle mit einem kleinen Teil des Knotens, die intramurale Komponente beträgt mehr als 50%.
  • Mit Hilfe der in letzter Zeit häufig verwendeten dreidimensionalen Echographie wird der Blutkreislauf von Myomen untersucht.

Wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten, sollten Sie einen Termin mit einem Gynäkologen vereinbaren. Die rechtzeitige Erkennung submuköser Knoten hilft, schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden und die Gesundheit zu erhalten.

Submuköser Knoten in der Gebärmutter: Komplikationen

Oft verursachen submuköse Knoten bei Frauen die Entwicklung verschiedener Komplikationen. Das multiple submuköse Myom des Fortpflanzungsorgans verursacht eine posthämorrhagische Anämie, die zur Sauerstoffverknappung aller Organe führt und die Funktion der Körpersysteme beeinträchtigt. Eine verminderte Immunität und Infektion des Knotens kann zu einer eitrigen Entzündung führen. Wenn eine Frau harte körperliche Arbeit hat, ist eine der Komplikationen die Geburt von Myomen. Es ist von starken Schmerzen und Blutungen begleitet. Uterusmyome mit sumbuzoznom Lage des Knotens können zu einer Fehlgeburt führen - Ablösung des Kindes, vorzeitiger Schwangerschaftsabbruch, Uterusblutung. Große Myome können den Fötus während der Schwangerschaft quetschen, zu Missbildungen des Kindes führen, eine normale Entbindung verhindern. Submuköse Knötchen neigen in 2% der Fälle zur Malignität.

Submuköser Knoten in der Gebärmutter: zu bedienen oder nicht

Die Entfernung des submukösen Knotens in der Gebärmutter führt nicht zu einer vollständigen Genesung. Nach einiger Zeit kann eine neue Knotenformation auftreten, die klein ist und von einem Arzt während der Operation nicht bemerkt wird. Die Operation wird verschrieben, wenn Komplikationen aufgetreten sind, der Myomaknoten sehr groß ist und eine Gefahr für die Gesundheit und das Leben des Patienten darstellt. Abhängig vom Gesundheitszustand der Frau, der Größe des Knotens, seiner Lokalisation wird die Operation als organerhaltende Myomektomie oder als radikale Hysterektomie durchgeführt. Eine der besten Methoden zur Untersuchung und Behandlung einer Krankheit ist die Hysteroskopie. Diese Methode kann jedoch nur zum Entfernen kleiner Knötchen angewendet werden.

Submuköser Knoten und Schwangerschaft

Manchmal können submuköse Formationen Unfruchtbarkeit verursachen. Mehrere Knoten verursachen verschiedene Störungen: Eine Veränderung des Hormonspiegels, Blutungen, Anämie können auftreten, und die Bildung einer Anämie, die in die Gebärmutterhöhle gerichtet ist, verengt diese signifikant und deformiert sie. All diese Faktoren wirken sich negativ auf die Empfängnis und die Entwicklung der Schwangerschaft aus. Schwangerschaft mit dieser Krankheit ist möglich, oft lernt eine Frau über die Krankheit während der Schwangerschaft, Forschung über Ultraschall.

Uterusmyome, submuköser Knoten: Behandlung

In jüngerer Zeit erfolgte die Entfernung von glatten Muskelformationen nur durch chirurgische Eingriffe, häufig erfolgte die Extirpation des Genitalorgans. Gegenwärtig gibt es verschiedene Techniken zum Erhalt von Organen, mit denen Frauen nach der Behandlung schwanger werden können. Wenn eine submuköse Anordnung des Knotens in der Gebärmutter festgestellt wird, wird die Behandlung mit den folgenden Techniken durchgeführt:

  • Medikamentöse Therapie. Es wird in einem frühen Stadium der Entwicklung von submukösen Formationen und als Erhaltungstherapie nach Myomektomie und anderen Behandlungsmethoden angewendet.
  • Intrauterinpessar Mirena. Spiral-haltige Hormone werden bei den ersten Anzeichen von Myomen oder Endometriose mit Schmerzen während der Menstruation angewendet. Es wird nicht bei Nicht-Frauen und Frauen über 65 verwendet, es hilft bei der Menopause gut - es gleicht die Wirkung von Hormonen auf das Genitalorgan aus, verringert das Risiko der Entwicklung von Myomen und Endometriose.
  • Myomektomie - Methode bezieht sich auf organsparende Operationen. Die Behandlung erfolgt unter Verwendung eines hysteroskopischen Verfahrens - ein submuköser Knoten wird in der Gebärmutter (der Knoten wird mit einem Hysteroskop behandelt) sowie mit Hilfe einer laparoskopischen Operation entfernt. Die laparoskopische Operation wird durch mehrere kleine Schnitte in der vorderen Bauchdecke mit einem speziellen chirurgischen Instrument und einer Videokamera durchgeführt. Die Operation wird auf dem Monitor übertragen, alle Handlungen des Chirurgen werden in vergrößertem Maßstab beobachtet, sodass Sie die kleinsten Details des Geschehens sehen können. Eine solche Operation erfordert die Erfahrung und das Können des Chirurgen, der das Bild auf dem Bildschirm beobachtet.
  • Embolisation der Uterusarterie. Die Behandlung mit Uterusarterienembolisation ist darauf ausgelegt, dass die Myome keine Kollateralen bilden können, um eine zusätzliche Blutversorgung aus anderen Arterien zu erhalten. Das Gefäßsystem des Uterusmyoms ist terminal und hat keine mehrfachen Verbindungen mit anderen Gefäßen der Muskelschicht des Fortpflanzungsorgans. EMA (Uterusarterienembolisation) wird unter Verwendung eines dünnen Katheters durchgeführt, der in die Oberschenkelarterie eingeführt wird. Durch den Katheter gelangen winzige Embolien, Kugeln aus einem speziellen medizinischen Polymer, in das Gefäßsystem. Sie gelangen in die Arterien der Uterusmyome und blockieren diese - die Blutversorgung stoppt. Die Behandlung mit der Embolisation der Uterusarterien endet nicht nach dem Eingriff - die Rückbildung der Formationen kann über einen längeren Zeitraum erfolgen. Während des Eingriffs füllen die Embolien die Arterien der Myomknoten und blockieren die Blutversorgung selbst für kleinste Formationen. Der Vorteil der Uterusarterienembolisation besteht darin, dass in einem Eingriff alle myomatösen Gebärmutterbildungen behandelt werden. Das Verfahren ist schmerzfrei, erfordert keine Vollnarkose, wird schnell und blutfrei durchgeführt. Die Embolien verbleiben im Bindegewebe, das sich anstelle des Myoms bildet, kollabieren teilweise und gehen teilweise mit der Menstruation einher. Während der Embolisation der Uterusarterien wird ein Kontrastmittel verwendet, das dem Chirurgen hilft, den gesamten Embolieprozess zu sehen, wodurch verhindert wird, dass Polymerkugeln in andere Blutgefäße gelangen.
  • FUS-Ablation unter MRT-Kontrolle. Die fokussierte Ultraschallablation (FUS) wird nur zur Behandlung symptomatischer Myome eingesetzt. Während des Eingriffs kommt es zu einer Erwärmung und Fernkoagulation der submukösen Hohlraumbildung des Fortpflanzungsorgans.
  • Hysterektomie - Entfernung der Gebärmutter, die deutlich deformiert und vergrößert ist, gibt es Anzeichen von malignen Knötchen. Eine radikale Operation wird durchgeführt, wenn die Formationen im Myometrium groß sind und der Patient verschiedene Komplikationen hat - schwere posthämorrhagische Anämie, anhaltende Blutungen, Sepsis und andere schwerwiegende Komplikationen.

Die Krankheit kann nicht mit Hilfe von Kräuterpräparaten, Tinkturen, Nahrungsergänzungsmitteln geheilt werden. Die Degeneration der glatten Muskelzellen des Fortpflanzungsorgans kann nicht mit Kräutern behandelt werden, sie kann nicht mit Hilfe einer konservativen Therapie geheilt werden, eine chirurgische Behandlung gibt keine vollständige Garantie für eine Heilung. Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel können auf Empfehlung eines Arztes als Hilfsmittel bei der Behandlung von Myomen eingesetzt werden. Eine konservative Therapie lindert die Krankheitssymptome und verringert die Wachstumsrate submuköser Formationen. Der größte Erfolg wird bei der Behandlung von Myomen geringer Größe erzielt - es ist besser für die Behandlung mit Arzneimitteln geeignet, es gibt keine Deformation der Gebärmutter, bei rechtzeitiger Ernennung einer angemessenen Behandlung ist das Risiko von Komplikationen minimal, aber eine vollständige Genesung findet nicht statt. Große Hoffnung auf Genesung gibt der Gebärmutterarterie Embolisation, die jetzt in einer Reihe von modernen Kliniken für die Behandlung von Myomen durchgeführt wird. Bei der Wahl einer Klinik sollten Sie die Möglichkeit in Betracht ziehen, die Krankheit mit verschiedenen Methoden zu behandeln. Die Ärzte werden von den individuellen Eigenschaften des Körpers des Patienten, dem Ort der submukösen Formation und seiner Größe geleitet. Auf diese Weise können Sie die effektivste Behandlungsmethode auswählen.

http://www.mioma.ru/submukoznyj-uzel-v-matke.html

Submuköse Anordnung von Uterusmyomen

Es wird angenommen, dass der häufigste gutartige Tumor des weiblichen Genitaltrakts Uterusmyome sind. Und in letzter Zeit hat die Häufigkeit dieser Pathologie bei jungen Frauen, die keine Kinder zur Welt gebracht haben, stetig zugenommen, und dies kann für sie zu einem ernsthaften Hindernis für die Mutterschaft werden.

Das ungünstigste Szenario für diagnostizierte Myome sind submuköse Uterusmyome. Welche Gefahr besteht bei dieser Art von Pathologie und wie ist sie zu behandeln? Ist eine Operation notwendig? Und ist es beängstigend, wenn der Knoten in der Gebärmutter wächst? Antworten auf diese und andere wichtige Fragen zu diesem Problem finden Sie im vorgeschlagenen Artikel.

Kurz über Myom

Uterusmyome sind echte gutartige Tumoren, die aus der Muskulatur eines Organs wachsen, sich nie in Krebs verwandeln und in einem bestimmten Entwicklungsstadium das Wachstum stoppen und während des Höhepunkts sogar vollständig absorbieren. Trotz des günstigen Krankheitsverlaufs bereitet es seinen Besitzern große Schwierigkeiten. Lesen Sie mehr über wichtige Aspekte der Diagnose und Behandlung von Uterusmyomen.

Wenn Wechseljahre auftreten, können Uterusmyome aufhören zu wachsen und sogar vollständig verschwinden.

Der Tumor ist heterogen aufgebaut. In seiner Struktur finden sich Muskelzellen, Bindegewebe und faserige Fasern, Blutgefäße. Abhängig vom Vorherrschen bestimmter Bestandteile kann der Tumor unterschiedliche Namen haben: Leiomyom, Myome, Uterusmyome, myomatöser Knoten.

Was ist heute über Myom bekannt:

  • Myome können unterschiedlich groß sein (klein, mittel, groß und riesig);
  • Tumorknoten befinden sich am Boden, am Körper, am Isthmus oder am Gebärmutterhals.
  • Bei den Uterusschichten wächst der Tumor nach außen, innen oder im Körper (subperitoneale, submukosale bzw. intermuskuläre Lokalisation). Siehe auch die Nuancen der Behandlung verschiedener Arten von myomatösen Knoten;
  • Der Kurs ist asymptomatisch, asymptomatisch und mit schweren klinischen Manifestationen;
  • Es hat die Fähigkeit, für eine lange Zeit in Ruhe zu sein, und wenn es provozierenden Faktoren (Entzündung der Gebärmutter, Abtreibung, Stress, Arbeitsmangel) ausgesetzt ist, beginnt es sehr schnell zu wachsen;
  • Es ist empfindlich gegenüber Veränderungen des Hormonspiegels. Daher tritt es bei Mädchen erst bei der ersten Menstruation auf, wenn der Östrogenspiegel im Körper niedrig ist, und bildet sich nach den Wechseljahren zurück, wenn die Konzentration der Sexualhormone physiologisch verringert ist.
  • Es besteht kein Konsens darüber, warum sich dieser Tumor entwickelt.

Submuköse Uterusmyome - was ist das Wesen des Begriffs?

Submuköse Uterusmyome nach ICD-10 haben den Code D25.0.

Das Wort "submucous" wird aus dem Lateinischen als "submucosa" übersetzt. Das submuköse Myom befindet sich unter der inneren Schleimhaut der Gebärmutter, wächst in der Gebärmutterhöhle und verursacht deren Deformation. Bildlich gesprochen handelt es sich um eine Art Myom, wenn sich in der Gebärmutter ein „Ball“ befindet, der entweder zur Hälfte in die Muskelwand eingetaucht oder mit einem dünnen Bein verbunden ist. Diese Lokalisation macht etwa 10% aller Fälle von Uterusmyomen aus.

Submuköse Formationen sind häufiger einfach (1-2). Mehrere submuköse Knoten sind selten.

In der Abbildung unten sehen Sie, wie sich submuköse Myome in der Gebärmutter befinden.

Hier ist deutlich zu erkennen, dass im Inneren wachsende submuköse Myome die Gebärmutterhöhle deformieren und entweder mit einer breiten Basis oder mit einem dünnen Bein mit der Muskelwand kommunizieren können.

Unter Berücksichtigung der Lokalisierungsmerkmale dieser Art von Uterusmyomen wird die enge Beziehung zwischen der submukösen Anordnung der Knoten und dem Problem der Unfruchtbarkeit sowie der Fehlgeburt deutlich. Submuköse Myome beeinträchtigen bei einem Viertel der Patienten die Fruchtbarkeit (sie spielen die Rolle des Intrauterinpessars) und nehmen der Frau die Möglichkeit, schwanger zu werden und ein Kind zur Welt zu bringen.

Arten von submukösen Knoten

Es gibt folgende Arten von submukösen Myomen:

  • 0 Typ - submuköser Knoten am Bein;
  • Typ 1 - submuköser Knoten, der zu 50% in die Dicke der Muskelwand eingetaucht ist;
  • Typ 2 - Eintauchen des Knotens in den Uterusmuskel um mehr als 50%.

Laut Statistik sind die meisten submukösen Myome im Körper der Gebärmutter lokalisiert (bis zu 95%), und nur 5% der Tumoren stammen aus dem Gebärmutterhals und befinden sich im Gebärmutterhalskanal.

Manchmal können submuköse Knoten am Bein sogar in die Vagina gelangen.

Mögliche Ursachen für die Tumorentstehung

Die Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung von submukösen Myomen sind:

  • Chronisch entzündliche Erkrankungen der Gebärmutter und der Gliedmaßen;
  • Erbliche Veranlagung;
  • Traumatisierung der inneren Schicht der Gebärmutter aufgrund häufiger Fehlgeburten;
  • Störung des Gleichgewichts der Sexualhormone. Endokrine Erkrankungen wie Diabetes mellitus, Adipositas und Schilddrüsenerkrankungen führen zu Ungleichgewichten.
  • Unkontrollierte Hormonpillen zur Empfängnisverhütung;
  • Bewegungsmangel, der zu einer venösen Blutstauung in den Beckenorganen führt;
  • Stresssituationen;
  • Mangel an regelmäßigem Sexualleben.

Klinische Manifestationen der Krankheit

Zu Beginn der Entwicklung von submukösen Myomen fehlen die Krankheitssymptome. Aber sehr bald, mit dem Wachstum von submukösen Knoten, wird Hyperpolymenorrhoe zum Leitsymptom. Es ist diese spezifische Manifestation von submukösen Myomen, die den normalen Lebensstil einer Frau stört und sie daran hindert, schwanger zu werden, zu arbeiten und einfach nur zu leben. Warum? Ja, denn es gibt kein Ende des Monats. Lesen Sie auch, welche Art von monatlicher Entladung ein Zeichen von Myomen sein kann.

Eines der wichtigsten Anzeichen für submuköse Myome ist eine Menstruationsstörung mit übermäßig starken Menstruationsperioden.

Was ist ein gefährliches submuköses Myom? Lassen Sie uns versuchen, die Ereignisse, die im Fokus der Krankheit auftreten, auf eine etwas ungewöhnliche Art und Weise darzustellen. Also ein kleines Märchen für Erwachsene ohne Happy End.

Für die Klinik sind submuköse Myome durch reichlich lange Zeiträume mit Gerinnseln gekennzeichnet. Es blutet die ganze Zeit - nach dem Sex, vor der Menstruation und während der Menstruation gießt es im Allgemeinen unkontrolliert. Wenn eine Frau von einer Schwangerschaft träumt, kann man unter solchen Umständen das Auftreten einfach vergessen. Denn bei ständiger „chronischer“ Menstruation ist es schwierig, das intime Leben zwischen den Blutungen abzufangen. Und wenn wir es dennoch geschafft haben, den Moment für den Geschlechtsverkehr zu nutzen, dann wird das aufkommende neue Leben nirgends anhaften können. Überall das Schild "Beschäftigt!" Und alles ist vom Entzündungsprozess besetzt. Denn Myome sind immer ein aseptischer (nicht eitriger) Entzündungsprozess. Es ist eine Entzündung, die unsere Immunität gegen alle Probleme beantwortet. Und submuköses Myom ist immer noch ein Problem! Alle Kräfte des körpereigenen Immunsystems werden mobilisiert, um es zu bekämpfen.

Militärische Operationen finden in der Uterusschleimhaut statt: Leukozyten kämpfen und sterben - treue Verteidiger des Körpers, Blut ist überall... Und jetzt kommt ein befruchtetes Ei auf dem Schlachtfeld an. Diese junge Kreatur verletzt das Myom, fällt in einen blutigen Sumpf und schreit vor dem Ertrinken erschrocken: "Aber wird es keine Implantation geben?".

Und doch ist es möglich, mit submukösem Uterusmyom schwanger zu werden? Was ist, wenn die Eizelle eine gesunde Insel auf der Schleimhaut findet und sich sogar daran festsetzen kann? Und nicht erwarten - es wird entweder noch die nächste Blutung weggespült oder die Entzündung zerstört.

Und wenn sie überlebt? Was wäre, wenn sie genug Kraft hätte, um zu kämpfen? Dann wird die ganze Schwangerschaft in ständiger Furcht verlaufen: „Wirst du auffliegen oder nicht? Wird es halten oder nicht? “Und meistens ist das Ende dieser Geschichte traurig. Der Keim kann mit diesem blutigen Element nicht lange kämpfen.

Was ist mit einer frau Und sie, die Arme, ist nicht arbeitsbedürftig, sondern lebensmüde. Vor dem Hintergrund unaufhörlicher blutiger Kämpfe entwickelt sie eine schwere Anämie, es kommt zu schwerer Schwäche, Schwindel, Depression, Apathie. Ich will lügen, lügen... und der Traum - so selten wie möglich die Dichtungen zu wechseln oder (ist es aber möglich?) Gar nicht zu benutzen. Und wieder Blut, Blut...

Ja, ein so deprimierendes Krankheitsbild bei submukösen Myomen. Bewertungen von Frauen, die mit diesem Tumor leben, bestätigen: es ist. Es ist nicht überraschend, dass bei einer solchen Anordnung der Stelle Operationen häufiger durchgeführt werden und bei Formationen von relativ geringer Größe (verglichen mit intermuskulären und subperitonealen Tumoren) durchgeführt werden.

Was das Schmerzsyndrom betrifft, ist es nicht charakteristisch für Uterusmyome mit submuköser Lokalisation. In einigen Fällen ist diese Krankheit jedoch mit Schmerzen verbunden. Krampfende Schmerzen verursachen einen entstehenden Knoten. Darüber hinaus leiden Patienten, bei denen Myome degenerative Veränderungen, Torsion der Beine des Tumors oder Nekrose der Formation erfahren, unter Schmerzen.

Was sind die Komplikationen?

Wie oben erwähnt, können submukosale Knoten schwerwiegende Komplikationen hervorrufen:

    Massive Blutung: Wenn der Knoten submukös ist, tritt häufig eine schwere Anämie auf.

Eine Anämie wird häufig aufgrund starker Uterusblutungen beobachtet.

Die Geburt eines submukösen Knotens geht mit starken Krämpfen und starken Blutungen einher und erfordert die Bereitstellung einer medizinischen Notfallversorgung.

Wie ein submuköser Tumor die Schwangerschaft beeinflusst

Submuköse Knoten haben den größten negativen Einfluss auf die Schwangerschaft: Sie deformieren die Gebärmutter, verändern den Zustand des Endometriums und schaffen somit ungünstige Bedingungen für die Implantation einer befruchteten Eizelle. Und selbst wenn eine Empfängnis eintritt, stört das Myom die normale Entwicklung des Fötus. Bei dem vorhandenen submukösen Knoten besteht immer das Risiko eines vorzeitigen Schwangerschaftsabbruchs aufgrund einer abnormalen Blutversorgung des Uterusgewebes im Tumorbereich. Es gibt auch Fälle, in denen sich eine Schwangerschaft nicht entwickelt.

Wenn Sie ein submuköses Myom der Gebärmutter gefunden haben und noch in naher Zukunft Mutter werden möchten, sollten Sie sofort nach der Diagnose mit der Behandlung beginnen. Die rechtzeitige Entfernung interner Knoten erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft.

Um schwanger zu werden, ein gesundes Baby zur Welt zu bringen und zu gebären, sollte die Pathologie unmittelbar nach ihrer Entdeckung vor der Schwangerschaft behandelt werden.

Pathologie-Erkennung

Die Stadien der Diagnose von submukösen Myomen:

  • Die Diagnose beginnt mit der Analyse der Beschwerden des Patienten. Der Arzt kann ein Myom mit submukösem Wachstum des Knotens vermuten, wenn der Patient von endlosen Blutungen, einem Versagen des Menstruationszyklus, dem Auftreten von Krampfschmerzen und einer blutigen Entladung spricht.
  • Die Diagnose einer gynäkologischen Erkrankung ist ohne die Untersuchung der Frau durch einen Arzt auf dem Stuhl nicht möglich. Bei submukosalen Knoten (die häufiger einfach sind) ist die Gebärmutter leicht vergrößert, weist glatte Konturen auf und unterscheidet sich bei kleinen submukösen Knoten in Größe und Form praktisch nicht von normalen. Multinoduläres submuköses Myom ist selten;
  • Die Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter ist eine der informativsten und schmerzlosesten Methoden zur Diagnose von submukösen Myomen. Bevorzugt wird die Forschung mit einem Vaginalsensor durchgeführt, der vollständige Informationen über den Zustand der Gebärmutter sowie den Ort des intrauterinen Knotens und seine Größe liefert.

Eine ideale Option für die Erkennung eines submukösen Tumors ist die Durchführung eines Ultraschallscans in der zweiten Phase des Zyklus, wenn vor dem Hintergrund eines ausgeprägten Endometriums eine runde oder ovale Formation mittlerer Echogenität mit gleichmäßigen Konturen in der vergrößerten Kavität gescannt wird.

Auf dem Foto unten sehen Sie einen submukösen Knoten mit einem Durchmesser von 6 cm, der die gesamte Gebärmutterhöhle einnimmt.

Die Verwendung der Doplerometrie mit Ultraschall ermöglicht es, die Charakteristika des Blutflusses im Knoten zu bewerten, was es ermöglicht, sein Wachstum vorherzusagen.

Die Hysteroskopie ist die Hauptmethode zur Diagnose submuköser Uterusmyome und erkennt selbst kleine Knoten mit hoher Genauigkeit. Bei der diagnostischen Hysteroskopie wird der Uterus unter Verwendung eines optischen Systems untersucht, wobei Größe, Lage des Knotens und sein Typ (0,1 oder 2) bestimmt werden.

  • Am 5-7. Tag des Menstruationszyklus;
  • Vor und nach der Kürettage (weil bei der Kombination von submukösen Myomen mit hyperplastischen Prozessen submuköse Knoten nur nach der Kürettage der Gebärmutter sichtbar sind).

Computertomographie und MRT liefern die genauesten Informationen über Myome mit submuköser Lokalisation der Stelle, werden jedoch aufgrund der hohen Kosten selten verwendet. Zur Diagnose von submukösen Myomen reichen die ersten drei Methoden völlig aus.

Welche Krankheiten führen eine Differentialdiagnose durch?

Die Differentialdiagnose submuköser Myome wird bei Erkrankungen durchgeführt, die ähnliche Symptome aufweisen (Uterusvergrößerung, starke Menstruation, Blutungen, Schmerzen, Hämoglobinabnahme). Meist müssen submukosale Knoten von Adenomyose, Endometriumpolypen, Schwangerschaft und Gebärmutterkrebs unterschieden werden.

Die Differenzialdiagnose wird durchgeführt, um die Diagnose und die Fähigkeit zu klären, die Symptome einer Pathologie von einer anderen zu unterscheiden.

Behandlungsmöglichkeiten

Wenn alle Umfragen durchgeführt wurden, deren Ergebnisse für die submuköse Anordnung der Knoten sprechen, gerät eine Frau in Panik und es stellen sich viele Fragen. Behandeln oder nicht behandeln? Ist eine Behandlung mit Pillen, Tampons möglich oder muss das Myom dennoch umgehend entfernt werden? Oder lohnt es sich, Nahrungsergänzungsmittel zu probieren? Oder Blutegel helfen? Lassen Sie uns alle Optionen betrachten.

Konservative Behandlung

Was könnten die Lösungen für das Problem sein:

Variante 1

Sie haben eine kleine submuköse Stelle gefunden - bis zu 10 Millimeter Durchmesser. Ihr Menstruationszyklus ist nicht unterbrochen, die Menstruation ist mäßig, leicht schmerzhaft, manchmal reichlich, aber nicht lang und führt nicht zu schwerer Anämie. Sie planen keine Schwangerschaft und Geburt. Bei dynamischer Beobachtung wächst Ihr Knoten nicht oder nur geringfügig. In diesem Fall können Sie eine konservative Behandlung beginnen, bei der Folgendes angewendet wird:

  • Medikamente, die die Ausschüttung weiblicher Geschlechtshormone hemmen und damit die Hauptursache für das Tumorwachstum beseitigen;
  • Moderne hormonelle Verhütungsmittel (z. B. Janine und andere niedrig dosierte einphasige Medikamente), die das Wachstum kleiner Myomknoten hemmen können;
  • Hämostatische Gebühren mit schweren Perioden;
  • Hirudotherapie als zusätzliche Behandlungsmethode. Bei submukösem Myom ist dies nicht kontraindiziert: Es wird angenommen, dass die Behandlung mit Blutegeln zur Normalisierung des hormonellen Gleichgewichts beiträgt und die venöse Verstopfung im Becken beseitigt, die wichtig ist, um das weitere Tumorwachstum zu stoppen.

Bei kleinen submukösen Knoten wird manchmal eine Hirudotherapie als Zusatzbehandlung eingesetzt.

  • Restorative Heilmittel (Vitamine, Immunmodulatoren). Im Internet finden sich Informationen über den einzigartigen biogenen Stimulator ASD-2 (Dorogovs Antiseptikum), der die Fähigkeit besitzt, an den Stoffwechselprozessen des Körpers teilzunehmen, die Immunität zu verbessern, Entzündungen zu beseitigen und die Heilung des Gewebes zu beschleunigen sowie das Tumorwachstum zu unterdrücken, wodurch es möglich wird, ihn bei Uterusmyomen einzusetzen. Evidenzbasierte Medizin hat keine offiziellen Daten zur Wirksamkeit dieses Arzneimittels zur Behandlung von Myomen verschiedener Lokalisationen und erkennt ASD-2 nicht. Daher ist es unwahrscheinlich, dass der Arzt dieses Wundermittel zur Behandlung von submukösen Myomen empfiehlt. Aber wenn Sie sich entscheiden, die Wirkung dieses Elixiers auf sich selbst zu erleben, können Sie es versuchen - es hat keine Kontraindikationen;
  • Volksheilmittel. Zum Beispiel wird die von Kräuterkennern für die Behandlung eines submukösen Knotens empfohlene Gebärmutter nicht vollständig resorbiert, aber das Wachstum wird in gewissem Maße gestoppt.

Bevor Sie Mittel zur konservativen Behandlung von submukösen Knoten in der Gebärmutter anwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Option 2

Die Situation ist die gleiche wie im ersten Fall, mit nur einer Änderung - in Zukunft planen Sie Schwangerschaft und Geburt. Was zu tun ist? Bedienen oder nicht?

Wie oben erwähnt, kommen submuköse Myome und Schwangerschaft nicht miteinander aus. Daher lautet die Antwort: Wir brauchen eine Operation. Besonders, wenn es in der Anamnese Ihrer Erkrankung bereits Fälle von Fehlgeburten vor dem Hintergrund eines Myomknotens in der Gebärmutter gab. Oder Sie versuchen lange und erfolglos, schwanger zu werden.

Wenn eine Frau eine Schwangerschaft plant, sollte sie unbedingt die submukösen Knoten operativ entfernen.

Wenn wir die operative Behandlung in den frühen Stadien der Entstehung eines submukösen Tumors vernachlässigen, können Sie die Zeit verpassen, einen großen Knoten „wachsen“ lassen und das Risiko eingehen, die Myome mit der Gebärmutter zu entfernen und sich so die Chance auf eine glückliche Mutterschaft zu nehmen.

Option 3

Sie leiden an intensiven, langen, manchmal schmerzhaften Perioden, intermenstruellen Blutungen und schwerer Anämie. Der submukosale Knoten ist ungefähr 2 cm oder mehr groß, sein weiteres Wachstum ist zu bemerken. Ärzte behaupten mit einer Stimme, dass der einzige Grund für Ihre Unfruchtbarkeit dieser intrauterine Knoten ist.

Leider hilft in einem solchen Fall nur die Operation. Pillen - hormonell, empfängnisverhütend, mastopol und andere - helfen nicht. Infusionen, Abkochungen von hämostatischen Kräutern oder Phytoampons lindern die Blutung nicht. Eine lange Selbsthypnose über die Kraft wundersamer Elixiere bewirkt keine Resorption von submukösen Myomen. In dieser Situation werden Heilung Myoma Volksheilmittel nicht funktionieren. Es muss umgehend entfernt werden. Das Volumen und die Methode der Operation wählen Sie mit Ihrem Arzt.

Chirurgische Behandlung

Die Behandlung großer submuköser Knoten mit schwerer klinischer Symptomatik und Komplikationen ist nur operativ. Davor braucht man sich nicht zu fürchten, denn moderne chirurgische Methoden sind organerhaltende Operationen.

Die hysteroresektoskopische Myomektomie wird bevorzugt, wenn mit einem speziellen Instrument, das in die Gebärmutter eingeführt wird, der Tumor buchstäblich von den Wänden abgeschnitten wird. Es wird empfohlen, eine Hysteroresektoskopie durchzuführen, wenn ein echter submuköser Knoten mit einem Durchmesser von nicht mehr als 4 bis 5 cm festgestellt wird. Wenn technisch möglich, kann der Arzt eine hysteroskopische Entfernung von Myomen bis zu einer Größe von 10 cm durchführen (für Knoten vom Typ 0). Bei einer großen Knotengröße ist eine Hysterektomie (Entfernung der Gebärmutter mit dem Hals) gerechtfertigt.

Eine Hysterektomie wird nur bei multiplen myomatösen Knoten und großen Tumorgrößen verordnet.

Die Hysteroresektoskopie wird unter intravenöser Anästhesie durchgeführt. Die Operationsdauer beträgt 10-30 Minuten. Die Entlassung aus dem Krankenhaus ist ab dem 2. Tag möglich. Die Operation ist für junge Frauen von Vorteil, da die Gebärmutter danach keine Narben aufweist. Der entfernte Knoten muss zur histologischen Untersuchung geschickt werden.

Die Embolisation der Uterusarterie (EMA) wird häufig angewendet. Bei dieser Operation künstlich eine Verstopfung der Gefäße verursachen, die das Myom versorgen. Infolge dieser Manipulation tritt der Tod des Gewebes des Knotens auf und es nimmt entweder seine Größe ab oder es wird vollständig absorbiert.

Nur bei ungünstigem Krankheitsverlauf wird ein radikaler chirurgischer Eingriff gezeigt, bei dem nicht nur das Myom, sondern auch die Gebärmutter entfernt wird.

Die wirksamste Methode zur Behandlung submuköser Neoplasien ist heute die Operation. Die Wirksamkeit von Volksheilmitteln ist nicht bewiesen. Durch Selbstheilung können Sie die Situation verschlimmern und zu spät um Hilfe bitten. Dies ist besonders wichtig für Frauen, die ihre reproduktive Gesundheit erhalten möchten.

http://mioma911.ru/opuxolevye-zabolevaniya-matki/mioma/submukoznaya-mioma-matki.html

Merkmale und List submuköser Uterusmyome

Submuköses Uterusmyom wird als eine der komplexesten Arten von Neoplasmen in der Gynäkologie eingestuft. Es gibt verschiedene Arten von myomatösen Tumoren. Jeder von ihnen hat seine eigenen Eigenschaften. Der submuköse Knoten ist der Gebärmutterhöhle zugewandt. Der zweite Name der Krankheit, das submuköse Myom der Gebärmutter, stammt von der Lokalisation. Es befindet sich unter der Schicht des Myometriums, die die Oberfläche des wichtigsten Fortpflanzungsorgans einer Frau auskleidet. Submuköse Myome sind eine Pathologie im Zusammenhang mit gutartigen Tumoren.

Die submuköse Form von Myomen gilt aufgrund ihres schnellen Wachstums als eine der gefährlichsten. Medikamente können nur die Zunahme und Entwicklung der Krankheit stoppen.

Abhängig von der Größe der Myome ist eine Operation zur vollständigen Genesung angezeigt. Solche Knoten wachsen schnell, sie werden als gutartige Tumoren eingestuft. Und auch Myome können einfach oder mehrfach sein - dies ist, wenn die Knoten gleichzeitig mehrere sind. Die Lokalisierung von submukösen Massen in verschiedenen Zonen ist nicht sofort ausgeschlossen.

Gelegentlich tritt ein solcher Tumor im Gebärmutterhals auf. Bei Myomen mit submukosaler Lokalisation besteht häufiger eine Tendenz zur Malignität als bei anderen Arten.

Laut Statistik ist das submukosale Myom in der Gebärmutter bei Frauen unter 40 Jahren häufiger anzutreffen und macht etwa 26 bis 30% aller Arten von Myomen aus.

Ärzte schlagen vor, dass diese Art von Myomen mit einem hormonellen Ungleichgewicht auftreten kann. Die genauen Gründe sind jedoch noch nicht bekannt.

Darüber hinaus besteht ein Zusammenhang mit Faktoren wie:

  • Ständige oder häufige Stresszustände
  • Erschöpfung des Körpers (schlechte oder falsche Ernährung, Diät)
  • Krankheiten, die hormonelles Versagen verursachen
  • Übergewicht, Fettleibigkeit
  • Abtreibungen
  • Genetik (Veranlagung)
  • Verhütungsmittel (lange Reception)
  • Gynäkologische Erkrankungen (Entzündungen)
  • Abwesenheit von Kindern bei Frauen nach dreißig
  • Übermäßige Belastungen
  • Bewegungsmangel
  • Promiscuous Sex

Ein myomatöser Tumor kann als Folge eines dieser Faktoren auftreten, ebenso wie die gesamte Gruppe. Aber nur ein erfahrener Arzt kann die Ursache der Krankheit richtig bestimmen.

Symptomatik

Es ist zu beachten, dass die Symptome von submukösen Uterusmyomen in einem frühen Stadium möglicherweise nicht erkannt werden. Sobald der Knoten jedoch eine bestimmte Größe erreicht, werden alle spezifischen Manifestationen sofort spürbar. Mit der Bildung von submukösen Myomen lassen die Symptome nicht lange auf sich warten. Der Verlauf einer Uterusmyom-Erkrankung ist ohne Anzeichen praktisch unmöglich.

Uterusmyome mit submukösem Wachstum verursachen bei Frauen häufig Uterusblutungen. Und sie entwickeln sich sowohl monatlich als auch zeitlich.

Die Dauer der Menstruation nimmt häufig zu (mehr als sieben Tage), sie werden schmerzhaft. Die Menge an verlorenem Blut nimmt ebenfalls zu, was als Polymenorrhoe bezeichnet wird.

Wenn submuköse Knoten Blut mit Gerinnseln durch den Genitaltrakt freisetzen, kann es zwischen der Menstruation zu einer Unterbrechung kommen. Dies führt zu einem erheblichen Blutverlust, der wiederum eine Blutarmut zur Folge hat. Frauen klagen über Müdigkeit, Schwäche, Gefühl von Herzklopfen, Zerbrechlichkeit von Haaren und Nägeln.

Wenn sich die Myome unter der Schleimhaut befinden, treten häufig Schmerzen mit krampfartigem Charakter auf, die auf den Unterbauch und die Lendengegend übergehen.

Ein großer Tumor übt Druck auf die Blase und den Darm aus. Ein solcher Effekt manifestiert sich als multiples Uterusmyom und einzeln. Das Ergebnis können solche Verstöße sein wie:

Äußerlich ist eine Vergrößerung des Abdomens zu beobachten, die auf die für eine submuköse Stelle typischen schnellen Wachstumsraten zurückzuführen ist.

Wenn eine Frau während der Schwangerschaft eine drohende Fehlgeburt hat oder schlimmer noch, Sie können nicht ohne ersichtlichen Grund schwanger werden, dann sollten Sie sich auf jeden Fall an einen Facharzt wenden.

Sorten

Es gibt verschiedene Arten von submukösen Myomen:

  • Zero Type: Wenn sich der Tumor unter der Schleimhaut des Beins befindet, ohne in die Muskelschicht hineinzuwachsen
  • Der erste Typ: Wenn die submuköse Formation nur einen winzigen Teil in die Muskelschicht eindringt.
  • Der zweite Typ: Wenn der submukosale Knoten signifikant in das Uterusmuskelgewebe injiziert wird
  • Der dritte Typ: Wenn sich kein Muskelgewebe zwischen der Schleimhaut des Fortpflanzungsorgans und der tumorähnlichen Formation befindet

Diagnosemethoden

Der myomatöse Knoten mit submuköser Anordnung kann leicht bestimmt werden, wenn er von einem Gynäkologen mit Hilfe von Spiegeln untersucht wird. Der Arzt kann ein Gefäßmuster auf der weißlichen Versiegelung erkennen. Gleichzeitig wird die Gebärmutter vergrößert, die Oberfläche ist nicht glatt, sondern hügelig. Knoten sehen dichter aus. Ihre Berührung ist schmerzhaft aufgrund von Durchblutungsstörungen.

Um die Diagnose zu bestätigen und die Form, Größe und Anzahl der Knoten zu bestimmen, wird Folgendes zugewiesen:

  • Transvaginaler Ultraschall - Der Eingriff wird durch die Vaginalhöhle durchgeführt und ermöglicht es, auch kleine Knoten zu erkennen, sowie deren Form und Anzahl
  • Hysteroskopie - mit einem Hysteroskop, einem Gerät, das zur Untersuchung durch die Vagina eingeführt wird. Diese Methode wird verwendet, um eine Biopsie durchzuführen und manchmal sogar die Knoten zu entfernen. Und es ist auch möglich, andere Pathologien der Gebärmutter zu identifizieren, zum Beispiel Polypen, Verwachsungen, Partitionen.
  • Dreidimensionale Echographie - wird mit Sensoren durchgeführt, bei denen die Gebärmutter geöffnet ist, um die genaue Größe der Myome zu bestimmen und die Durchblutung zu überwachen.
  • Röntgenaufnahme der Gebärmutter - gibt ein vollständiges Bild der Ausdehnung oder Krümmung des heimtückischen Tumors. Auf dem Bild sehen Sie deutlich die Defekte und Konturen der submukösen Myome.
  • Laparoskopische Diagnose

Behandlung

Ein submuköses Myom im Körper der Gebärmutter kann nur durch chirurgische Entfernung vollständig geheilt werden. Wie werden Uterusmyome behandelt und wie wird diese Krankheit beseitigt?

Eine nicht-chirurgische Behandlung von Uterusmyomen ist mit einer medikamentösen Therapie möglich. Dies wird die Wachstumsrate des Knotens in der Gebärmutter verringern, die unangenehmen und schmerzhaften Manifestationen lindern und zur Verringerung des Myoms beitragen, aber Sie sollten nicht mit einer vollständigen Genesung rechnen. Die Entfernung eines submukösen Knotens hängt in jedem Fall von seiner Lokalisation ab und ist nur während der Operation möglich.

Eine medikamentöse Behandlung von Uterusmyomen ohne Operation ist nur bei Bildung kleinerer Größen zulässig. Der Durchmesser des Knotens sollte nicht mehr als zwei Zentimeter und die Größe der Gebärmutter nicht mehr als 12 Schwangerschaftswochen betragen. In diesem Fall verschrieb der Arzt nach der Umfrage Hormone. Die konservative Behandlung von Uterusmyomen zielt auf eine besondere Wirkung auf den Myomknoten ab, um die Fortpflanzungsfunktion des weiblichen Körpers wiederherzustellen. Das Uterusmyom muss entfernt werden, oder es gibt keine Indikation für eine Operation - der Arzt entscheidet über die Ergebnisse der Tests.

Die Behandlung von Myomen chirurgische Methode

Unter den modernen Methoden zur Behandlung von Uterusmyomen ist die Entfernung von submukösen Uterusmyomen während einer hysteroskopischen Operation die vorteilhafteste Option. Es ist am sichersten und sanftesten für den Körper. Was ist das? Dies ist eine Operation für das Uterusmyom, die einer Frau die Möglichkeit gibt, sich zu erholen, schwanger zu werden und Kinder zu bekommen. Um das submuköse Myom durch diese Vaginalhöhle zu entfernen, wird ein Hysteroresektoskop eingeführt. Es ist mit einer Videokamera und speziellen Düsen für chirurgische Eingriffe ausgestattet. Um den Uterus intakt zu lassen, wird der Tumor schichtweise entfernt.

Eine andere Methode der chirurgischen Behandlung ist die Embolisation. Die Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Während der Embolisation überlappen sich die Arterien der Gebärmutter, wodurch die Blutversorgung der Myome unterbrochen werden kann. Dadurch wird die submuköse Bildung halbiert. Ärzte, die keine Frauen zur Welt bringen, raten jedoch davon ab, sich einer solchen Behandlung zu unterziehen.

Zusätzlich wird eine FUS-Ablation angewendet, dh die Exposition gegenüber myomatösen Knoten durch Ultraschallwellen. Das Ergebnis hängt von der Unzugänglichkeit der Stelle ab und es kann auch ein Hardware-Effekt auf benachbarte Organe, beispielsweise den Darm, ausgeübt werden.

Die Behandlung mit Myomektomie bedeutet, dass zwei Arten von Schnitten durchgeführt werden. Der erste befindet sich auf dem Magen, um den Zugang zur Gebärmutter zu öffnen, und der zweite befindet sich in der Gebärmutterhöhle selbst. Die Operation wird immer unter Vollnarkose durchgeführt, nachdem eine Naht angelegt wurde. Durch spezielle chirurgische Instrumente in Form einer Pinzette wird der Tumor erfasst und in die gleiche Richtung gedreht, bis sich die Myome vollständig vom Fortpflanzungsorgan gelöst haben. In der letzten Phase der Operation wird die Schicht im Uterus abgekratzt.

Die Gebärmutterentfernung ist ein schwerwiegender chirurgischer Eingriff, bei dem die Gebärmutter entfernt wird. Diese Maßnahme ist obligatorisch, wenn alle anderen nicht das erwartete Ergebnis erbracht haben und die Gesundheit und Lebensqualität der Frau durch Myome und Begleiterkrankungen bedroht sind. Sogar einzelne, aber große Myome, chronische Anämie aufgrund anhaltender Blutungen, Endometriose, Nekrose eines mehr als 12 Wochen alten Knotens in den Wechseljahren usw. können der Grund für eine Hysterektomie sein.

Laparoskopie von Uterusmyomen - eine Methode zur Entfernung von Tumoren in der Gebärmutter, mit der Sie große Narben und Narben am Bauch vermeiden können. Das Feedback zu dieser Operation ist positiv.

Sehen Sie sich das Video zur Operation an: Laparoskopische Myomektomie.

Bei dieser Operationsmethode werden drei kleine Punktionen durchgeführt. Während der laparoskopischen Operation werden eine Kamera und spezielle Instrumente eingesetzt. Mit der Kamera sehen Chirurgen ein vergrößertes Bild auf dem Bildschirm und entfernen mithilfe von Werkzeugen den Myomknoten aus der Gebärmutter. Um die in der Nähe befindlichen Organe zu schützen und die Arbeit des Arztes zu erleichtern, wird die Bauchhöhle mit einer speziellen Nadel mit Kohlendioxid gefüllt.

Die wichtigsten Methoden zur Behandlung von Uterusmyomen sind:

  1. Hysterektomie (vollständige Entfernung der Gebärmutter);
  2. Embolisation von Uterusgefäßen;
  3. Fusselablation;
  4. Myomektomie (Entfernung eines Neoplasmas);
  5. Laparoskopie.

Ob die Myome in der Gebärmutterhöhle entfernt werden müssen oder ob hormonelle Medikamente zuerst behandelt werden, entscheidet der Arzt.

Komplikationen

Die Symptome von Uterusmyomen im Frühstadium sind schwer zu erkennen. Und wenn es unbehandelt ist oder wenn es schlecht durchgeführt wird, droht ein Myomtumor in der Gebärmutter mit der Entwicklung vieler Komplikationen.

Erstens: Posthämorrhagische Anämie, dh ein Zustand, bei dem der Hämoglobinspiegel im Blut stark verringert ist. Wenn die Anämie ein schweres Ausmaß erreicht, leiden viele Körpersysteme und einzelne Organe unter Sauerstoff- und Eisenmangel. Unkontrollierte Blutungen können so schwerwiegend sein, dass eine Eisenmangelanämie (IDA) auftritt. In diesem Fall wird die Frau von Kopfschmerzen, Schwäche und ständiger Müdigkeit, niedrigem Blutdruck (BP) usw. gequält.

Zweitens: Submuköse Uterusmyome können häufig zu Fehlgeburten oder Frühgeburten führen.

Drittens: Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer frühen Ablösung der pädiatrischen Stelle, wenn die Plazenta neben dem Neoplasma fixiert wird.

Viertens: Wenn erkennbar ist, dass die submukösen Myome gemäß den durchgeführten Symptomen und Analysen einen großen Wert erreicht haben, kann dies ein Hindernis für die normale Entwicklung des Embryos werden und die korrekte Abgabe mechanisch beeinträchtigen.

Fünftens: Myom kann sich entzünden oder infizieren. In einer solchen Situation wird Eiter mit dem Blut vermischt.

Wenn die Immunität niedrig und die Aktivität der Infektion hoch ist, ist das Risiko des Auftretens einer Sepsis signifikant.

Ist es unheimlich? Ja

Myomatöse Bildung kann auftreten. Dieses Bild des Krankheitsverlaufs ist mit großer körperlicher Anstrengung verbunden. Bei dieser Komplikation verspürt die Frau oft plötzliche Schmerzen, wie Kontraktionen und Blutungen.

Bei Myomen hört die Erziehung auf zu füttern. Diese Komplikation ist mit mechanischen Faktoren verbunden, wie Torsion, Biegung des Fibromyoms und Kompression des Tumors. Das Ergebnis ist totes Gewebe, der Körper reagiert mit starken Schmerzen. In diesem Fall müssen Sie in der Reihenfolge des Notfalls eine Operation durchführen.

Ein submuköser Knoten in der Gebärmutter wird oft zur Grundlage für Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten.

Eine größere Gefahr ist mit einem Bruch des Tumors aufgrund seines intensiven Wachstums behaftet. Daraus ergeben sich starke Schmerzen sowie ein derart rascher Blutverlust, dass der Patient möglicherweise keine Zeit zum Sparen hat.

Vor und während der Schwangerschaft

Dieses Neoplasma gilt als das beeindruckendste unter den Myomen. Da das submuköse Myom der Gebärmutter den Beginn der Schwangerschaft behindert, ist es bei Frauen in dieser Position selten anzutreffen.

Die Prädisposition für das Auftreten von submukösen Uterusmyomen während der Schwangerschaft sollte im Hinblick auf die Vorbereitung der Schwangerschaft des Kindes berücksichtigt werden. Neben der Vererbung können auch somatisch erworbene Krankheiten (Nebennieren, Schilddrüse, Kratzen, Abtreibungen) von Bedeutung sein.

Die myomatöse submuköse Bildung von kleinen Größen (bis zu 2–5 cm) wirkt sich während der Befruchtung nicht besonders aus. Das heißt, die Möglichkeit, schwanger zu werden, ist großartig. Ein befruchtetes Ei, das nach etwa fünf Tagen die Gebärmutter berührt, sollte am Endometrium anhaften. Wird es am gesunden Teil der Gebärmutterwand befestigt, sinkt es in die Nährstoffschicht und beginnt sich erfolgreich zu entwickeln. Wenn die Befestigungsstelle auf den Myomknoten fällt, kann das dichte Gewebe des Tumors das korrekte Wachstum des zukünftigen Babys nicht gewährleisten. Der Embryo stößt in einer solchen Situation häufig ab und kommt zu einer Menstruation (manchmal mit Verzögerung).

Knoten in der submukosalen Schicht der Gebärmutter verursachen Unfruchtbarkeit aus folgenden Gründen:

  • Die Implantation des Eies ist schwierig - ein mechanischer Faktor;
  • Probleme mit dem Eisprung aufgrund von hormonellem Versagen;
  • Die Öffnungen der Eileiter sind verschlossen, dh die Bewegung des befruchteten Eies ist weitgehend erschwert;
  • Hohes Risiko einer Eileiterschwangerschaft;
  • Die Immunität ist beeinträchtigt, was sich negativ auf den Prozess der Anhaftung des Embryos an der Gebärmutterwand auswirkt.

Myom während der Schwangerschaft mit der Lage des Knotens unter der Schleimhaut aufgrund der Kompression der Genitalien und inneren Organe führt oft zu spontanen Fehlgeburten. Die Auswahl eines bestimmten Hormontyps verhindert das natürliche Tragen. Die Behandlung der Krankheit sollte so früh wie möglich begonnen werden, da sie die Arbeit des Fortpflanzungssystems auch in den Wechseljahren erheblich beeinflusst.

In der Regel überwacht der Frauenarzt das Wachstum und das Verhalten von Myomen sehr genau, wenn es der Frau gelungen ist, schwanger zu werden, um Zeit zu haben, um möglichen charakteristischen Komplikationen vorzubeugen. Aus diesem Grund wird die Frage der medikamentösen Behandlung oder Operation nach einer vollständigen Untersuchung und Identifizierung aller mit der Krankheit verbundenen Nuancen auf den Zeitpunkt der Entbindung verschoben.

Prävention

Zu den wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen zur Vorbeugung und erfolgreichen Behandlung von submukösen Uterusmyomen gehört der regelmäßige Besuch eines Frauenarztes in einer Klinik.

Vermeiden Sie Unterkühlung und Überhitzung. Es ist notwendig, den Besuch von Dampfbädern und Saunen, die ein heißes Bad nehmen, vom üblichen Lebensstil auszunehmen. Wintergärten und direkte Sonneneinstrahlung sind ausgeschlossen. Denken Sie an eine ausgewogene Ernährung, achten Sie auf Hormone. Füllen Sie den Körper mit allen notwendigen Vitaminen auf, dafür können Sie den Apothekenkomplex nutzen. Nehmen Sie Medikamente nur auf ärztliche Verschreibung ein.

Höhepunkt und die Zeit vor der Menopause sind für eine Frau schwierig. Um den Zustand zu lindern, ist es jedoch unmöglich, eine Behandlung unabhängig auszuwählen. Der Arzt registriert das hormonelle Dosierungsschema individuell für jeden Patienten, um diese Krankheit zu heilen. Analysieren Sie dazu zunächst die Menge der Hormone im Blut. Um die Entstehung neuer Tumoren zu vermeiden, sollten zufällige Medikamente zur Veränderung des Hormonspiegels ausgeschlossen werden. Es ist möglich, Volksheilmittel zur Behandlung zu verwenden, jedoch als zusätzliche Therapie und nach Rücksprache mit einem Arzt.

Ausgehend von Informationen über die erfolgreiche Beseitigung von submukösen Myomen sollte jedoch an die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls bis zur Menopause erinnert werden. Lassen Sie sich zur Vorbeugung auch nach vollständiger Genesung von einem Gynäkologen untersuchen und mit Ultraschall diagnostizieren.
Kandidatin der medizinischen Wissenschaften, außerordentliche Professorin an der Abteilung für Geburtshilfe, Gynäkologie und Reproduktionsmedizin FPK MR RUDN Babicheva Irina Aleksandrovna beantwortet Fragen zu den Behandlungsmethoden, den Ursachen und Folgen von Uterusmyomen.

http://lechim-matku.ru/mioma/osobennosti-i-kovarstvo-submukoznoj-miomy-matki.html

Submuköses Myom

Lesezeit: min.

Der Inhalt

Submuköses Leiomyom

Das Uterus-Leiomyom gilt als die häufigste Pathologie unter anderen bekannten gynäkologischen Erkrankungen. Es kann bei Frauen unabhängig von ihrem Alter und Status gefunden werden. Besonders häufig tritt ein Myom in der prämenopausalen Phase auf.

Submuköses Uterus-Leiomyom - was ist das?

In der Gynäkologie ist ein Leiomyom ein gutartiger Tumor, der in der Gebärmutter lokalisiert ist, nämlich in seiner Muskelschicht. Das Leiomyom der Gebärmutter kann unterschiedlich als Myom oder Fibromyom bezeichnet werden.

In den letzten Jahren ist die Krankheit jünger geworden, das heißt, sie ist häufig bei jungen Frauen anzutreffen, deren Alter weniger als 30 Jahre beträgt. In diesem Zusammenhang werden neue Behandlungsmethoden entwickelt, mit deren Hilfe zukünftig Organe geschont und schwanger werden können.

In der Regel wird die Größe der submukösen Myome in Wochen gemessen, ebenso wie der Beginn der Schwangerschaft.

Warum treten Myome mit submukösem Wachstum auf?

In der Tat gibt es keine genauen Gründe für das Auftreten einer solchen Krankheit, es gibt nur Spekulationen, von denen eine Störung des Hormonsystems ist. Insbesondere handelt es sich um die Verletzung der Produktion und Akkumulation von Sexualhormonen. Aufgrund dieser Situation können Zellen mutieren, wodurch der Tumor zu wachsen beginnt.

Was sind die Gründe für die Entwicklung von submukösen Myomen? Bewertungen von Ärzten:

  • hormonelle Störungen;
  • genetische Veranlagung;
  • nachteilige Veränderungen im Immunsystem;
  • das Fehlen von Schwangerschaft und Stillzeit bis zum Alter von 30 Frauen;
  • unregelmäßiger Sex verursacht eine Stagnation des venösen Blutes in der Gebärmutter;
  • unkontrollierte hormonelle Drogen;
  • Uterustrauma durch OMT-Operation;
  • anhaltende entzündliche Erkrankungen;
  • ständige Stresssituationen erleben;
  • endokrine Erkrankungen;
  • unbefriedigender Stoffwechsel, schnelle Gewichtszunahme;
  • langer Aufenthalt in der Sonne;
  • hoher Blutdruck;
  • sitzende Arbeit;
  • Endometriose oder Hyperplasie vor dem Hintergrund des Uterusleymyoms.

Das submuköse Wachstum von Uterusmyomen erfolgt in drei Stufen:

  • Zunächst wird ein Bereich gebildet, in dem sich keine großen Gefäße ansammeln. An dieser Stelle finden aktive Stoffwechselvorgänge statt;
  • Als nächstes wird ein mikroskopischer Knoten gebildet, der sich in seiner Struktur im Prinzip nicht von anderen Bereichen der Gebärmutter unterscheidet;
  • Bildungsstätte mit markanten Grenzen.

Am häufigsten kommt es bei Frauen über 30 Jahren zur Entstehung eines Uterus-Leiomyoms.

Ein solcher Uterustumor wächst relativ langsam, kann sich beispielsweise über 5 Jahre entwickeln und bleibt bis zum Zeitpunkt der unbeabsichtigten Entdeckung unbemerkt.

Es gibt bestimmte Faktoren, unter deren Einfluss myomatöse Knoten an Größe verlieren oder ganz verschwinden können. Dies gilt insbesondere für Situationen, in denen eine Frau schwanger ist oder Wechseljahre hat.

Submuköse Uterusmyome - Überprüfung der Symptome

Ein submuköser Knoten kann aufgrund seiner Lage Schmerzen verursachen. Schon eine geringe Tumorgröße kann zu unangenehmen Symptomen führen. Auf dieser Grundlage glauben die Ärzte, dass die wirksamste Behandlung die Operation sein wird.

Submuköses Myom - ein Forum über die Symptome:

  • Zwischenmenstruelle Blutungen treten in der Mitte des Zyklus auf;
  • Menstruationsfluss zu häufig;
  • Ein großer Blutverlust führt zu Anämie.
  • Schmerzen begleiteten nicht nur die Menstruation, sondern auch den Geschlechtsverkehr oder die körperliche Aktivität;
  • Insbesondere Uterusmyome und submuköse Knoten können die Fruchtbarkeit der Frau beeinträchtigen. Manchmal können Sie aufgrund dieses Problems nicht schwanger werden oder es kann zu einer spontanen Fehlgeburt kommen.

Die vernachlässigte Form der Erkrankung kann mit einer Inversion des Uteruskörpers einhergehen.

Die charakteristischen Merkmale eines submukösen Tumors sind sein schnelles Wachstum und eine hohe Wahrscheinlichkeit der Umwandlung in einen bösartigen Tumor.

Submuköse Uterusmyome nach ICD10: diagnostische Methoden

Wenn Sie rechtzeitig eine gynäkologische Untersuchung bestehen, kann der Arzt die Pathologie rechtzeitig erkennen. Sie können das Problem auch durch folgende Studien identifizieren:

  • Wenn eine Frau Beschwerden über ihren Gesundheitszustand hat, teilt sie dies dem Arzt mit, der sich wiederum fragt, ob bei ihren Verwandten Gebärmuttertumoren aufgetreten sind und ob zuvor chirurgische Eingriffe durchgeführt wurden.
  • Der nächste Schritt wird eine Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl sein. Der Palpationsarzt untersucht die Gebärmutter, ermittelt die Schmerzen und vergrößert die Körpergröße des Körpers. Wenn die Knoten groß sind, ist es nicht schwierig, sie zu untersuchen.
  • Falls erforderlich, verschreibt der Arzt eine Hysteroskopie als zusätzliche Diagnose der Pathologie. Durch das Hysteroskop wird die Gebärmutterhöhle vollständig untersucht.

Bei Begleiterkrankungen kann eine PCR-Analyse erforderlich sein, um sexuell übertragbare Infektionen festzustellen. Verzichten Sie auch nicht auf das Studium hormoneller Frauen.

Myom: submuköser Knoten - häufige Behandlungen

Die Behandlung des submukösen Leiomyoms wird am häufigsten chirurgisch durchgeführt.

Vor der chirurgischen Behandlung muss der Patient Medikamente einnehmen. Dies ist notwendig, um das Wachstum des Tumors zu stoppen und das Risiko von Komplikationen nach der Operation zu verringern.

Sehr oft werden Frauen, die nicht gebären, die folgenden Arten der Myomektomie verschrieben:

Manchmal ist der einzige Ausweg aus dieser Situation eine radikale Operation, bei der die Gebärmutter vollständig entfernt wird. Diese Operationsoption ist anwendbar, wenn das Myom übermäßig große Größen aufweist, die durch Myomektomie nicht entfernt werden können.

Hysterektomie wird nicht in allen Fällen und nicht bei allen Frauen gezeigt. Diese Operation wird hauptsächlich vor oder nach den Wechseljahren durchgeführt. Ein Ausnahmefall ist auch die Entwicklung eines onkologischen Prozesses.

Es gibt verschiedene Arten und Intermediärvarianten des Uterus-Leiomyoms. Abhängig von der Position der Knoten in der Gebärmutter kann dieser Tumor sein:

  • Subserous - Myom wächst unter der serösen Schicht;
  • Submuköses Uterusmyom (Typ 2) - Der Tumor befindet sich unter den Schichten des Endometriums. Auf andere Weise nennt man es Submukosa. Ein solcher Tumor kann mit einem Hysteroskop nachgewiesen werden. Es kann zu Unfruchtbarkeit bei Frauen führen, da sich das Endometrium verändert. In diesem Fall ist die Formation unter der Schleimhaut der Gebärmutter verborgen. Anhand des Schleimhautvolumens und der Muskelschicht können verschiedene Arten von submukösen Myomen unterschieden werden.

Arten von submukösen Uterusmyomen

  • Typ "0" - Myomknoten ist mit einer Schleimschicht bedeckt. In einer solchen Situation hat der submuköse Knoten nichts mit Myometrium zu tun;
  • Typ "1" - Myomknoten ist nicht vollständig in die Muskelschicht eingetaucht, sondern nur zu 1/3;
  • "2" Typ - Bildung ist im Myometrium mehr als die Hälfte seines Volumens.

Uterusmyome mit submuköser Lokalisation: Einheit nach Ursprungsort

Unter allen gynäkologischen Erkrankungen sind solche Myome am häufigsten. Submuköse Myome können sich in der Art der Lokalisation unterscheiden:

  • Intramurale oder interstitielle Bildung hat das Auftreten von Knötchen, die sich im Muskelgewebe der Gebärmutter oder des Myometriums befinden können. Solche Knoten wölben sich merklich aus;
  • Der als retroperitoneales Leiomyom bezeichnete Tumor kann sich im zervikalen oder zervikalen Bereich der Gebärmutter befinden.
  • Genähtes Leiomyom kann zwischen den breiten Uterusbändern wachsen.

Verschiedene Arten von submukösen Myomen können in solchen Teilen der Gebärmutter lokalisiert werden:

Das submuköse intramurale Myom, das sich am Gebärmutterhals bildet, gilt als das gefährlichste, da es die Diagnose einer weiblichen Unfruchtbarkeit stellen kann.

Das Leiomyom kann sich auch in der Anzahl der gebildeten Knoten unterscheiden. Es ist einfach und mehrfach.

Submuköse intramurale Uterusmyome können in der Größe der myomatösen Knoten variieren. Dies sind wiederum:

Intramural submuköses Uterusmyom: Unterschiede in der Form von Formationen

Ein wachsender Tumor hat nicht immer die gleiche Form. Während des Ultraschalls können solche Typen identifiziert werden:

  • Das knotige Myom ist einfach oder mehrfach;
  • diffuse Myome ist eine starke Verdickung der Körperwand. Ein solcher Tumor ist in der Regel schwer zu behandeln.

Die mikroskopische Struktur von Myomen kann ebenfalls unterschiedlich sein. Ihre Struktur kann einfach oder zellular sein. Es sollte beachtet werden, dass die Myomzellstruktur mit größerer Intensität wächst.

Myom mit submuköser Stelle: Einheit nach einer anderen Klassifikation

Laut einer Quelle hat submuköses Myom Typ 2, aber es gibt eine andere Einteilung nach einer anderen Quelle:

  • Typ 0 - der Tumor wird unter dem Endometrium der Gebärmutter am Stiel befestigt;
  • Typ 1 - Myom spross leicht im Muskelgewebe;
  • Typ 2 - die meisten Myome befinden sich bereits im Muskelgewebe;
  • Typ 3 - Zwischen Formation und Endometrium befindet sich kein Muskelgewebe.

Was sind interstitiell submuköse Uterusmyome?

Fachleute weisen auf einen separaten interstitiellen Tumor der Gebärmutter hin. In diesem Fall befindet es sich auf der Oberfläche des Organs, während sein Knoten interstitiell ist.

Eine ähnliche Diagnose wird bei 25-30% aller Uterustumoren bei Frauen gestellt. Am häufigsten wird ein solches Myom zufällig bei Frauen im gebärfähigen Alter gefunden. Nach Bestätigung der Diagnose besteht der Arzt auf einer Behandlung, da diese die Lebensqualität und die Möglichkeit einer zukünftigen Schwangerschaft beeinträchtigt.

Interstitielle submuköse Myome werden auch als submuköse Bildung eines gutartigen Uterus bezeichnet. Viele Frauen, die mit einem solchen Konzept konfrontiert sind, interessieren sich dafür, warum ein solcher Name „submuköses Myom“ ist? Tatsache ist, dass sich der Tumor unter dem Schleimgewebe der Gebärmutter befindet, während sein Wachstum in die Organhöhle gerichtet ist.

Im Vergleich zu anderen Myomen zeichnen sich Myome mit submuköser Knotenlokalisation durch schnelles Wachstum und Fortschreiten aus. Pathologie kann bei einer routinemäßigen gynäkologischen Untersuchung oder durch das Vorhandensein alarmierender Symptome festgestellt werden.

Nach der Entdeckung interstitieller submuköser Myome schlägt der Arzt vor, sofort mit der Behandlung zu beginnen, die operativ durchgeführt werden sollte.

Abhängig von der Art der Ausbildung, den Untersuchungsergebnissen und dem Alter des Patienten kann eine radikale oder schonende Operation angeboten werden. Im ersten Fall wird die Gebärmutter vollständig entfernt, und im zweiten Fall wird eine organerhaltende Operation durchgeführt, die für Patienten wichtig ist, die in Zukunft ein Kind haben möchten.

Die modernen chirurgischen Behandlungsmethoden umfassen Laparoskopie und Endoskopie. Wenn solche Operationen von einem erfahrenen Arzt durchgeführt werden, werden alle negativen und schwerwiegenden Risiken minimiert. In diesem Fall ist es möglich, die Krankheit erfolgreich zu bewältigen und das Kind in naher Zukunft frei zu tragen.

Durch den Einsatz moderner Behandlungsmethoden haben Frauen positive Projektionen.

Wenn ein Uterustumor nicht rechtzeitig erkannt und keine wirksame Behandlung eingeleitet wird, steigt das Risiko kritischer Folgen. Dies gilt insbesondere auch für die Geburt von Myomen. Wenn eine Frau ihre Gesundheit im Auge behält, können schwerwiegende Komplikationen vermieden werden.

Diagnose

Bei submukösen Tumoren kann es in der Regel zu unspezifischen klinischen Manifestationen kommen, die nicht bei allen Frauen beobachtet werden. Die genaue Pathologiediagnostik basiert auf physikalischen und instrumentellen Studien. Die Liste der Diagnoseverfahren umfasst die folgenden Elemente:

  • obligatorische gynäkologische Untersuchung. Der Arzt kann einen vergrößerten Uterus durch Abtasten erkennen;
  • Mit Ultraschall werden submuköse Myome sichtbar, wenn Sie einen transvaginalen Sensor verwenden. Falls erforderlich, kann eine Hydrosonographie und Doppler-Sonographie erforderlich sein. Mit Hilfe dieser Umfrage ist es möglich, die Größe der Formationen, ihre Art und Struktur zu berücksichtigen. Zusätzlich ist es möglich, die Intensität des Blutflusses abzuschätzen;
  • Die Hauptdiagnosemethode ist die Hysteroskopie. Im Verlauf einer solchen Studie ist es möglich, nicht nur das Vorhandensein von myomatösen Knoten zu bestimmen, sondern auch deren genauen Typ;
  • Durch Angiographie ist es möglich, eine Malignität von einem gutartigen Knoten zu unterscheiden;
  • Die CT oder MRT der Gebärmutter wird durchgeführt, um die Typografie des Neoplasmas genau zu bestimmen.

Zusätzlich zu diesen diagnostischen Verfahren muss der Patient ein vollständiges Blutbild durchführen, um den Hämoglobinspiegel zu bestimmen.

Symptome

Eine der schwerwiegendsten gynäkologischen Erkrankungen sind submuköse Myome. Die Symptome dieser Gebärmutterkrankheit manifestieren sich in Gebärmutterblutungen. Es ist bemerkenswert, dass dieses Phänomen an jedem Tag des Zyklus auftreten kann und nicht von der Größe des myomatischen Knotens abhängt.

Manchmal fallen diese Uterusblutungen mit den Menstruationstagen zusammen, während die Menstruation selbst länger als die vorgeschriebene Zeit dauern kann.

Anzeichen von submukösen Uterusmyomen. Wann zum Arzt gehen?

Wenn eine Frau unabhängig vom Menstruationszyklus Blutungen hat, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Auch die Situationen, in denen sich der Zyklus auf den 21. Tag verringert hat oder die Dauer und das Blutungsvolumen länger geworden sind, sollten gewarnt werden. Die normale Menstruationsdauer beträgt 1 Woche.

Um zu verstehen, was ein submuköses Myom ausmacht, gibt ein Foto im Internet eine Antwort auf diese Frage. Es hilft auch herauszufinden, welche pathologischen Manifestationen ein Signal für eine Frau sein sollten.

Symptome anderer Art sind charakteristisch für die Klinik für submuköse Uterusmyome. Während der Periode der Menstruation kann eine Frau Schmerzen im Unterbauch spüren. In einer normalen Position kann der Schmerz sein, aber nicht so ausgeprägt. Darüber hinaus ist das Auftreten eines Krampfschmerzsyndroms möglich, das jedoch am häufigsten bei der Geburt eines Knotens auftritt. In diesem Fall sorgt für seinen Austritt aus der Gebärmutterhöhle.

Submuköse Myome können Rückenschmerzen verursachen? Die Beckenzone geht auch zu

Ein submuköser Knoten kann viele Probleme mit der Gesundheit von Frauen verursachen. Mit einer solchen Diagnose können folgende Zustände erzeugt werden:

  • Das Myom verhindert, dass sich der Embryo normal an die Uteruswand anlagert. Mit anderen Worten kann eine Frau Unfruchtbarkeit haben;
  • Erhöhtes Risiko für eine Fehlgeburt während der Schwangerschaft;
  • Organe, die sich in der Bauchhöhle befinden, können durch Myome, insbesondere aufgrund ihrer Größe, zerdrückt werden.
  • Aufgrund häufiger starker Blutungen kann eine Frau eine Anämie entwickeln.
  • Die Geburt eines submukösen Knotens geht mit einer Organumkehr einher.

Welche Symptome bei submukösem Uterusmyom können auf die Notwendigkeit einer dringenden Behandlung hinweisen?

Eine sofortige Behandlung einer Frau kann erforderlich sein, wenn folgende Symptome auftreten:

  • Pathologische Perioden, in denen der Menstruationsfluss länger als die vorgeschriebene Periode dauert. Auch die mit Menstruationsblut austretenden Schleimhäute sollten alarmiert werden.
  • Wenn es ein submuköses Myom der Gebärmutter gibt, können die Symptome schmerzhaft sein. Beispielsweise sind schmerzende Schmerzen nicht nur im Unterbauch, sondern auch im unteren Rückenbereich lokalisiert. Manchmal haben Patienten mit einer solchen Diagnose Schmerzen, während ihrer Periode zu sitzen;
  • Betroffene Uterusblutung, unabhängig vom Tag des Menstruationszyklus;
  • Aufgrund des Vorhandenseins großer Myome kann das Volumen des Abdomens unverhältnismäßig sein. Praktisch alle Patienten sind bereit zu argumentieren, dass die Bildung einer kleinen Größe die Symptome nicht stört;
  • Bei Verdrehung oder Ruptur eines Uterustumors steigt die Körpertemperatur stark an. In solchen Situationen ist es besser, schnell einen Krankenwagen zu rufen. Eine genaue Diagnose wird erst nach zusätzlichen Untersuchungen und klinischen Analysen gestellt.
  • Allgemeines Unwohlsein des Körpers;
  • Es besteht keine Möglichkeit, ein Kind zu tragen.

Bezüglich der Unfruchtbarkeit vor dem Hintergrund submuköser Myome ist anzumerken, dass die Komplexität der Konzeption in den Besonderheiten der Befestigung des myomatösen Knotens an der Uteruswand liegt. Seine Wirkung ähnelt in gewisser Weise der Wirkung des Intrauterinpessars, was auch den Empfängnisprozess behindert.

Submuköse Uterusmyome: Was ist das? Fotos nach diagnostischen Eingriffen

Um eine genaue Diagnose von „submukösen Myomen“ zu stellen, muss sich eine Frau einigen wichtigen diagnostischen Verfahren unterziehen. Es ist notwendig, den Ort, die Größe und die Textur zu bestimmen. In der Krankenakte des Patienten wird die Größe des Tumors in Millimetern angegeben. Durch Ultraschall können Sie diese Parameter genau bestimmen.

Bei einer Frau können Myome der linken oder der vorderen Gebärmutterwand diagnostiziert werden. Manchmal befinden sich myomatöse Knoten auf der Rückseite des Körpers. Nach der Ultraschalldiagnose erhält der Patient ein Foto mit einer detaillierten Beschreibung der Myome, die der Krankengeschichte beigefügt wird.

In fortgeschrittenen Fällen kann die Größe der Myome bis zu 30 Wochen der Schwangerschaft erreichen, in solchen Situationen ist es unmöglich, auf einen chirurgischen Eingriff zu verzichten.

Behandlung von submukösen Myomen

Ein kleiner Uterustumor kann während einer Beckenuntersuchung diagnostiziert werden. Nach zusätzlichen Diagnoseverfahren und Bestätigung der Diagnose kann der Arzt eine Behandlung für submuköse Myome verschreiben.

Das Vorhandensein von Uterustumoren kann durch die Ergebnisse von Ultraschall und dreidimensionaler Echographie bestätigt werden. Die Dopplerographie, mit deren Hilfe man eine Veränderung der Struktur des Neoplasmas feststellen und von einem weiteren Wachstum des myomatösen Knotens ausgehen kann, ist ebenfalls kein zusätzliches Verfahren.

Nach genauer Bestimmung der Größenmerkmale des Tumors und seiner Lokalisation kann der Arzt eine wirksame medikamentöse Behandlung für die Submykose des Myoms verschreiben. Wenn sich die Krankheit in einem fortgeschrittenen Stadium befindet, kann eine Operation erforderlich sein.

Submuköse Myome: können durch eine konservative Methode geheilt werden

Der Arzt bevorzugt eine konservative Therapie, wenn solche Zustände vorliegen:

  • Tumorgröße weniger als 12 Wochen;
  • Neues Wachstum wächst nicht schnell;
  • In Zukunft plant die Patientin eine Schwangerschaft.

Bei der Wahl einer medikamentösen Behandlungsmethode verschreiben die Ärzte dem Patienten hormonelle Medikamente. Dies gilt insbesondere für Antigonadotropine und gonadotrope Hormonagonisten. Ebenfalls wirksam ist die ASS gegen submuköse Myome. Bei der Einnahme solcher Medikamente bei Frauen nimmt die Aktivität der Hormonproduktion ab, was zur Beendigung der Menstruation führt. Nach Beendigung der Behandlung wird der Menstruationszyklus wieder hergestellt.

Antigonadotropin wird verschrieben, um das Wachstum des Myomknotens zu stoppen.

Die Größe der Tumorbildung wird unter dem Einfluss von gonadotropen Hormonagonisten verringert. Darüber hinaus lindern diese Medikamente Schmerzen und verhindern Blutungen.

Zusätzlich zu diesen Medikamenten empfehlen die Ärzte die Einnahme von Anti-Anämie-Mitteln und Schmerzmitteln. Die Aufnahme von Vitaminkomplexen an die Frau wird nur davon profitieren.

Wenn Uterusmyome und submuköse Knoten diagnostiziert werden, wird die Behandlung mit Medikamenten nur verschrieben, um das Fortschreiten der Bildung zu verlangsamen. Bei diesem therapeutischen Ansatz bleibt die Fortpflanzungsfunktion der Frau erhalten. Wenn eine Entscheidung zur Durchführung der Operation getroffen wird, ist diese Möglichkeit minimal oder überhaupt nicht.

Wenn eine Frau eine genaue Diagnose hat und darüber nachdenkt, wie sie ein submuköses Myom der Gebärmutter behandeln soll, sollten Sie zunächst auf folgende Empfehlungen achten:

  • Die Ernährung muss richtig ausgewogen sein. Ballaststoffe sollten in der erforderlichen Menge eingenommen werden. Sie sollten auch den Kaloriengehalt von Mahlzeiten kontrollieren;
  • Überhitzung des Körpers ist äußerst unerwünscht. Dies gilt insbesondere für den Besuch von Bädern, Saunen und sonnigen Stränden.
  • Es ist wichtig, dass die physische Belastung des Körpers unbedeutend war. Mit einer solchen Diagnose ist es erlaubt, Yoga zu praktizieren, aber es ist notwendig, Übungen, die die Bauchmuskeln betreffen, auszuschließen;
  • An Menstruationstagen ist es besser, nur Pads zu verwenden. Tampons werden in dieser Situation nicht empfohlen.

Wenn eine Frau unter submukösen Myomen leidet, wird Ihnen nur ein Arzt sagen, wie Sie sie behandeln sollen. Die Auswahl von Medikamenten ist äußerst gefährlich, da das Fortschreiten der Krankheit oder das Auftreten negativer Folgen provoziert werden kann. Gleiches gilt für die Dosierungsbestimmung. Obligatorische Bedingungen sind richtige Ernährung und Einschränkung der körperlichen Aktivität.

Submuköse Uterusmyome: Behandlung von Volksheilmitteln möglich?

Ist das submuköse Uterusmyom klein, kann auf eine chirurgische Behandlung verzichtet werden. Manchmal ist eine konservative Therapie effektiv. Um positive Ergebnisse in der Behandlung zu erzielen, wird ein integrierter Ansatz mit dem Einsatz der traditionellen Medizin helfen.

Volksheilmittel zur Behandlung von Myomknoten:

  • Kräutertinkturen aus folgenden Bestandteilen: Biber Gebärmutter, Leinsamen, Ringelblume, Propolis, Mutterkraut. Klettenwurzel und Pfingstrose können ebenfalls erforderlich sein, um die Tinktur herzustellen;
  • In bestimmten Dosen sind auch giftige Pflanzen von Vorteil. Unter ihnen sind Celandine, Aconite, Nieswurz und Hemlock;
  • Um eine starke Menstruationsblutung zu stoppen, kann der Arzt spezielle Zubereitungen aus solchen Kräutern verschreiben: Nelken, Schafgarbe, Brennnessel, Klette, Berberitze, Hirtengeldbörse und Brenner;
  • Alternativmediziner können auch empfehlen, die Blüten von Kartoffeln auszukochen. Ein solches Werkzeug ist ein analgetisches Stärkungsmittel und entzündungshemmend. Es sollte nicht bei Patienten mit Diabetes sowie bei Patienten mit Gastritis und Darmstörungen angewendet werden.

Sie müssen wissen, ob ein submuköses Myom diagnostiziert wird. Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist möglicherweise nicht für alle Frauen indiziert. Beispielsweise besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass das Mutterkraut eine allergische Reaktion hervorruft. Daher sollte bei einer individuellen Unverträglichkeit keine Abkochung vorgenommen werden. Diese Pflanze ist auch bei Vorliegen von Geschwüren, erosiver Gastritis, Bradykardie und Hypotonie kontraindiziert.

Submuköse Uterusmyome: Behandlung von Volksheilmitteln oder chirurgische Methode?

Natürlich besteht die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Behandlung, wenn die medikamentöse Methode in Kombination mit einer herkömmlichen Therapie angewendet wird. Dies gilt jedoch nur für die Fälle, in denen der Tumor nicht groß gewachsen ist.

Wenn die Ausbildung innerhalb von 3 Monaten rapide wächst, können Sie nicht auf chirurgische Eingriffe verzichten. Patienten mit dieser Diagnose befürchten, dass die Gebärmutter während der Operation vollständig entfernt wird. Es ist jedoch zu beachten, dass dies nur in Ausnahmefällen der Fall ist. Aufgrund moderner Behandlungsmethoden wird Frauen eine Operation angeboten, bei der der Körper und seine Genitalfunktion erhalten bleiben. In solchen Situationen wird nur der Tumor entfernt.

Es gibt solche Operationen:

  • Bei der Laparotomie machen die Ärzte einen Schnitt in der Vorderseite des Abdomens, durch den der Tumor entfernt wird. Der einzige Nachteil ist die lange Genesung des Körpers;
  • Embolisation der Arterien der Gebärmutter, um die Fütterung von Myomen zu stoppen;
  • Die Laparoskopie wird durchgeführt, um einzelne Myomknoten der Gebärmutter zu entfernen, obwohl nicht garantiert werden kann, dass sie sich nicht wieder bilden.
  • Hysteroresektoskopie - Entfernung von Myomen durch die Vagina;
  • In Ausnahmefällen wird eine Hysterektomie durchgeführt, bei der die Gebärmutter vollständig entfernt wird.

Wenn eine konservative Therapie auch mit einer Kombination von Volksheilmitteln nicht wirksam war, wird dem Patienten empfohlen, eine organerhaltende Operation durchzuführen.

Chirurgische Behandlung

Das sumuköse Uterusmyom ist mit der Häufigkeit von Komplikationen, einschließlich Fehlgeburten, Unfruchtbarkeit und Menometer, gefährlich.

Obwohl die Möglichkeit einer konservativen Behandlung von Uterustumoren besteht, ist die chirurgische Entfernung von submukösen Myomen die wichtigste therapeutische und wirksamste Methode. Das Medical Response Forum beruhigt viele Patienten, da bei vielen chirurgischen Eingriffen nur der Myomknoten entfernt wird, nicht das gesamte Organ.

Submuköses Leiomyom: Ist eine Operation notwendig, was sind die Indikationen für die Durchführung?

Ein chirurgischer Eingriff erfolgt in der Regel indikationsabhängig, dies gilt auch für die Tumorentstehung der Gebärmutter. Operation empfohlen, wenn:

  • Myomatöse Knoten wachsen sehr schnell;
  • Der Tumor wächst in den Wechseljahren;
  • Bei der Diagnose von submukösen Uterusmyomen, die länger als 12 Wochen operiert werden sollen;
  • Schwerer Blutverlust, der die Entwicklung einer Anämie hervorruft;
  • Starke Schmerzen;
  • Vor dem Hintergrund von Uterusmyomen werden Endometriose oder Ovarialzysten diagnostiziert;
  • Wiedergeburt eines gutartigen Tumors zu einem krebsartigen Wachstum;
  • Myome verursachen Unfruchtbarkeit oder Unfähigkeit, eine Schwangerschaft zu ertragen;
  • Absterben von Uterusmyomen;
  • Störung der Darm- und Blasenfunktion;
  • Myomknoten befinden sich in der submukosalen Schicht oder am Gebärmutterhals.

Unter den oben genannten Bedingungen wird ein submuköses Myom ohne Operation nicht geheilt. In solchen Fällen ist eine konservative Therapie unwirksam. Vor einer Operation muss sich eine Frau einer Untersuchung unterziehen und eine Reihe von Tests bestehen.

Submuköses Uterusmyom: Operation und ihre Varianten

Es gibt solche chirurgischen Eingriffe, bei denen die Behandlung von Myomen durchgeführt wird:

Basierend auf der Wahl des Zugangs zum Myomknoten kann sich eine Frau einer Laparotomie, einer Hysteroresektoskopie und einer Embolisation der Uterusarterien unterziehen.

Die konservative Myomektomie wird als organerhaltende Operation bezeichnet, bei der nur Knoten entfernt werden. Eine solche Operation wird am häufigsten bei jungen Patienten durchgeführt, die eine zukünftige Schwangerschaft planen. Wenn die Größe der Formation mehr als 30 mm beträgt, wird eine solche Operation durch Laparotomie durchgeführt. Nach einem solchen chirurgischen Eingriff kann die Konzeption in nur einem Jahr geplant werden.

Die Hysteroresektoskopie der submukösen Myome erfolgt durch die Vagina. Bei dieser Operation werden Myomknoten von innen entfernt.

Die vollständige Organentfernung wird als Hysterektomie bezeichnet. In diesem Fall kann der Arzt einen laparotomischen, laparoskopischen oder vaginalen Zugang wählen.

Wenn Sie sich aus medizinischen Gründen für eine vollständige Entfernung der Gebärmutter entscheiden, empfiehlt der Arzt möglicherweise, die Eierstöcke sofort zu entfernen. Wenn das Myom groß ist und ein Ovarialtumor vorliegt, wird der Uterus aus den Anhängen entfernt. Berücksichtigt auch das Alter des Patienten.

Behandlung von submukösen Myomen ohne Operation zur Entfernung der Gebärmutter

Die Laparotomie ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem ein Einschnitt in die vordere Bauchdecke vorgenommen wird. Eine solche Operation wird als schwerwiegend angesehen und kann daher nicht ohne sorgfältige Vorbereitung durchgeführt werden.

Bei der Wahl dieser Operationsmethode sollten Frauen mit den Nachteilen vertraut sein:

  • Langfristige Erholung;
  • Notwendigkeit, nach der Operation keinen Verband mehr durchzuführen;
  • Das Vorhandensein von Narbenbildung im Unterbauch.

Eine moderne Methode zur Entfernung von Myomknoten ist die Laparoskopie. Bei einer solchen Operation kann ein Arzt unter Verwendung einer Faser die Gebärmutterhöhle vollständig untersuchen, ein Myom erkennen und unter Vollnarkose entfernen.

Die Vorteile einer solchen Operation sollten die folgenden Punkte umfassen:

  • Keine Notwendigkeit, die Vorderwand des Peritoneums zu schneiden;
  • Schmerzen auf ein Minimum reduzieren;
  • Unbedeutendes Infektionsrisiko;
  • Relativ schnelle Erholung des Körpers.

Da während der Operation ein kleiner Schnitt gemacht wird, ergibt sich ein guter kosmetischer Effekt. Postoperative Narben werden nach einigen Monaten unsichtbar. Myomatöse Knoten werden aufgrund einer mehrfachen Zunahme des Geräts vorsichtig entfernt, ohne gesundes Gewebe zu verwenden.

Manchmal stellt sich bei Patienten die Frage „Submuköse Myome - umgehend behandeln oder entfernen?“. Um eine Antwort darauf zu erhalten, sollten Sie zunächst die Prüfung durchlaufen und eine Reihe relevanter Tests bestehen.

Schonende Operationsmethoden können nicht nur die Hysteroskopie submuköser Uterusmyome umfassen, sondern auch die Embolisation von Uterusarterien, die die Leistung des Myomknotens blockieren. Infolge solcher Aktionen nimmt die Größe der Formation ab, und bald bildet sich an ihrer Stelle eine Narbe. Der Arzt zieht einen solchen chirurgischen Eingriff vor und durchbohrt die Leiste, um den Zugang zu den Blutversorgungsgefäßen und deren Embolisation zu ermöglichen. Nach einer solchen Manipulation erholt sich der Körper der Frau in etwa zwei Wochen.

Submuköse Uterusmyome: Behandlung ohne Operation - Bewertungen von Spezialisten im Forum

Auf die Frage „Kann man bei einem Uterusmyom auf eine Operation verzichten?“ Gibt es keine eindeutig zutreffende Antwort. Bei der Entscheidung über die Behandlung des Patienten macht der Arzt auf viele Nuancen aufmerksam, nämlich auf solche Momente, die berücksichtigt werden:

  • Die Schwere der Symptome und das Vorliegen von Beschwerden;
  • Alter;
  • Wunsch, zukünftig Kinder zu haben;
  • Wie stark hat sich die Lebensqualität einer Frau verschlechtert;
  • Größe des Uterustumors;
  • Die Art der Position der Knoten.

Wenn Myome nicht groß sind, kann man mit konservativen Therapiemethoden auskommen, aber wie die Praxis zeigt, sind sie nicht immer wirksam. Durch die Verwendung moderner hormoneller Medikamente kann das Wachstum des Tumors gestoppt werden, während es Zeiten gibt, in denen dieselben Hormone eine Gegenreaktion auslösen. Auf dieser Grundlage sollte gesagt werden, dass nur ein Arzt Medikamente zur Behandlung auswählen sollte.

Entfernung des submukösen Leiomyoms

Wenn bei einer Frau ein submuköses Myom gefunden wird, wird dessen Entfernung in folgenden Fällen empfohlen:

  • Der Menstruationsfluss ist häufiger geworden, was zur Entwicklung einer Anämie beim Patienten führt.
  • Es gibt starke Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken;
  • Der Uterustumor ist zu groß, wodurch der Körper deformiert wird und benachbarte Organe zusammendrückt. Vor dem Hintergrund dieses Phänomens können Erkrankungen der Blase und des Darms diagnostiziert werden;
  • Intensives und regelmäßiges Wachstum von Tumoren.

Manchmal haben Frauen eine Frage: Wird das submuköse Myom aus der Gebärmutter entfernt oder wird eine organsparende Operation durchgeführt? Ärzte sagen, dass es für jede Situation einen therapeutischen Ansatz gibt. Die Gebärmutter wird nur in Ausnahmefällen entfernt.

Es gibt verschiedene Optionen für Operationen, die sich hinsichtlich des Zugangs zum Myom und natürlich der Effizienz unterscheiden.

Myom: submuköser Knoten - Entfernung des Tumors mit verschiedenen Methoden

Mit der vielversprechenden Entwicklung der Medizin wurde es möglich, das Uterusmyom mit verschiedenen Methoden zu entfernen. Am effektivsten sind:

  • Bauchchirurgie;
  • Laparaskopicheskaya Operation;
  • Entfernung durch hysteroskopische;
  • Embolisation der Arterien der Gebärmutter.

Entfernung von submukösem Myom - Bewertungen der Laparotomie Myomektomie

Diese Methode zur Entfernung von Myomen gilt als Standard. Um zum Ausbildungsort zu gelangen, macht der Chirurg einen Einschnitt in die vordere Peritonealwand. Die Vorteile einer solchen Operation umfassen:

  • Die Fähigkeit, große Myome zu entfernen;
  • Schonende Naht.

Trotz dieser Vorteile gibt es auch Nachteile, nämlich:

  • Signifikanter Blutverlust;
  • Trauma;
  • Postoperative große Naht;
  • Entfernung von submukösen Uterusmyomen: Hysteroskopie

Dies ist die effektivste und richtigste Entscheidung, um submuköse Myome zu entfernen, die in Richtung "in die Gebärmutter" wachsen. Der Chirurg gelangt durch die Vagina zur Tumorstelle und entfernt die Formation mit Hilfe eines speziellen Instruments, das mit einer Kamera ausgestattet ist.

Wie wird das submuköse Myom der Gebärmutter laparoskopisch entfernt?

In diesem Fall wird die Entfernung des myomatischen Knotens mit einem speziellen Werkzeug - einem Laparoskop - durchgeführt. Um Zugang zum Uterustumor im Magen der Patientin zu erhalten, macht der Chirurg tatsächlich drei kleine Kerben, durch die sie entfernt wird.

Diese Technik ist relativ neu, hat aber bereits viele Vorteile:

  • Eine solche Variante der Operation ist weniger traumatisch, so dass sich die Frau viel schneller erholt;
  • Diese Technik gilt als schonend für die weiblichen Geschlechtsorgane, was auf die Aussicht auf eine weitere Schwangerschaft hinweist.
  • Nach Operationen am Bauch bleiben kleine Nähte zurück, die nach einiger Zeit unsichtbar werden.

Trotz dieser Vorteile sollte die Schwangerschaft von Ärzten kontrolliert werden, wenn die Patientin in der Vergangenheit Mutter werden möchte.

Ist es möglich, submuköse Myome durch Hysteroskopie oder Embolisation von Gebärmutterarterien zu entfernen?

Die Essenz dieser therapeutischen Methode besteht darin, den Zugang des Blutes zum Uterusmyom zu begrenzen. Nach einer solchen Blockade der Blutversorgung der Formation sterben die Myomzellen ab, da sie stromlos bleiben. Mit der Zeit wird der Uterustumor viel kleiner und trocknet vollständig aus.

Zu den Vorteilen dieser Behandlung gehören das Fehlen einer Naht, die einfache Durchführung und die Verwendung eines Lokalanästhetikums. Zu den Nachteilen der Methode gehört das Risiko einer Bauchfellentzündung. Einige Experten glauben auch, dass eine solche Behandlung nicht für Frauen geeignet ist, die keine Kinder bekommen haben.

In der Regel kann eine Frau die für die Operation geeignete Option nicht unabhängig auswählen, da nur der Arzt über die Wirksamkeit, die Folgen und die Komplikationen jeder der vorgeschlagenen Behandlungen Bescheid weiß. Wenn eine zweifelhafte Diagnose gestellt wird und der Arzt darauf besteht, eine Operation durchzuführen, sollten Sie nicht zögern, zu einem anderen Arzt zu gehen. Vielleicht kostet alles eine konservative Behandlung.

http://leiomyoma-matki-and-pregnancy.ru/submukoznaya-mioma.html

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Die Entfernung eines Polypen in der Gebärmutter ist ein therapeutisches Verfahren zur Behandlung von Polyposen. Die moderne Medizin bietet verschiedene Möglichkeiten, um Tumore loszuwerden, und um die effektivste zu wählen, ist es wichtig, alle Methoden der Polypektomie im Detail zu lernen.
Rektumkrebs ist ein bösartiger Tumor, der sich aus Epithelzellen des Rektums entwickelt und mit einem starren Rektoskop in einem Abstand von 15 cm vom Anus lokalisiert wird.
Startseite »Maulwürfe» Auf dem Maulwurf erschien ein schwarzer PunktWarum können auf einem Maulwurf schwarze Flecken auftreten und wie wird es behandelt?Manchmal erscheinen schwarze Punkte auf einem Maulwurf, die normalerweise deutlich sichtbar sind, da der Tumor selbst einen helleren braunen oder braunen Farbton aufweist.
Wie bei jeder Krankheit wurden im Laufe der Jahre Informationen über Krebs gesammelt, von Wissenschaftlern analysiert, systematisiert und bildeten infolgedessen eine eigene Sektion der Medizin.