Blutgefäße erzeugen ein Gefäßmuster auf der Oberfläche der Gebärmutter und untersuchen den Zustand, aus dem der Arzt bestimmte Schlussfolgerungen ziehen kann. Als Normalfall werden Gefäße mit weichen Übergängen in Form von Büschen, Kehrmaschinen, Bürsten betrachtet, das Gefäßmuster selbst ist einheitlich. Während der Entzündung nimmt ihre Anzahl zu, das Gefäßmuster selbst (Vaskularisation) ändert sich ebenfalls: Die Gefäße sind unterschiedlich dick, manchmal in Form von Schleifen, Kommas, ihre Übergänge werden schärfer.

Gründe, aus denen das Gefäßmuster verbessert werden kann

Der Grund für die Stärkung des Gefäßmusters der Gebärmutter können verschiedene entzündliche Erkrankungen sein:

  • Dysplasie oder Zervixerosion;
  • Endometritis;
  • Endometriose;
  • Myom;
  • Erkrankungen der Gebärmutter.

Die Ursache für eine erhöhte Durchblutung der Gebärmutterhöhle kann auch eine Schwangerschaft oder eine Entzündung nach der Reinigung sein. Es sollte beachtet werden, dass ein Arzt diese oder jene Krankheit nicht nur durch die Stärkung des Gefäßmusters der Gebärmutter diagnostizieren kann, da es notwendig ist, alle während der Untersuchung erhaltenen Daten zu berücksichtigen.

Stärkung des uterinen Gefäßmusters durch Dysplasie und Erosion

Uterusdysplasie und -erosion sind ziemlich gefährliche Krankheiten, die die Entwicklung von Krebs bedrohen. Sie sind auch deshalb gefährlich, weil die Erkrankung häufig asymptomatisch verläuft und der Nachweis des Vorliegens der Erkrankung nur bei bestandener Untersuchung durch einen Gynäkologen möglich ist. Die Erosionsursachen sind:

  • Postpartale Gebärmutterverletzung;
  • Genitalentzündung;
  • Hormonelle Störungen;
  • Häufiger Partnerwechsel.

Endometritis und Endometriose - Ursachen von Krankheiten und Symptomen

Endometritis ist eine Entzündung des Endometriums (eine Gewebeschicht, die den Uterus von innen auskleidet). Die Ursache der Krankheit kann gelegentlicher Geschlechtsverkehr, mechanischer Schaden während des Duschens, Abtreibung sein. Auch die Entwicklung einer Endometritis wird häufig nach der Geburt beobachtet.

Bei der Endometriose wächst das Gebärmutterschleimhautgewebe tief in die Gebärmutterhöhle hinein und verursacht dadurch eine Zunahme und Schmerzen. Die Ursachen der Krankheit sind noch nicht genau geklärt, aber nach Ansicht der Ärzte spielt hier die Vererbung eine gewisse Rolle. Typische Symptome der Krankheit sind sehr schmerzhafte Perioden, Schmerzgefühle beim Geschlechtsverkehr, charakteristische Entladungen in den Intervallen zwischen den Menstruationen. Im Falle einer vorzeitigen oder ungebildeten Behandlung kann die Endometriose schwerwiegende Folgen wie Unfruchtbarkeit oder Fehlgeburten haben.

In diesem Video erfahren Sie mehr über die Krankheit wie Endometriose:

Myom und Entzündung der Anhänge

Ein gutartiger Tumor oder Myome besteht aus Uterusmuskelgewebe. Oft wird eine ähnliche Krankheit bei Frauen im Alter von 35 bis 50 Jahren diagnostiziert, aber jetzt werden sie zunehmend bei Frauen im gebärfähigen Alter diagnostiziert. Gründe, die zum Entstehen und zur Entwicklung von Myomen beitragen, sind ziemlich viel, obwohl sie nicht vollständig verstanden werden. Dazu gehören:

  • Harte körperliche Arbeit;
  • Anhaltender Stress;
  • Endokrine Erkrankungen;
  • Unregelmäßiges Sexualleben;
  • Genetische Veranlagung;
  • Fettleibigkeit;
  • Mechanische Schäden (Schwangerschaftsabbruch, schwere Geburt usw.).

Eine weitere interessante Tatsache ist, dass Frauen, die beim Sex keinen Orgasmus haben, häufiger an dieser Krankheit leiden. In ungefähr 50% der Fälle verläuft die Krankheit ohne greifbare Symptome und kann wie eine Erosion nur bei einer Untersuchung durch einen Gynäkologen festgestellt werden. In den gleichen Fällen, in denen sich das Myom bemerkbar macht, können die Symptome sein:

  • Ungewöhnlich viele und lange Perioden;
  • Aufteilung in den Zeiträumen zwischen monatlich;
  • Störung des Urogenitalsystems.

Die Symptome werden durch große Myome verschlimmert.

In diesem Video erfahren Sie mehr über diese Krankheit wie Uterusmyome:

Eine Entzündung der Gliedmaßen wird auch als ziemlich schwerwiegende gynäkologische Erkrankung angesehen, deren Hauptfolge Unfruchtbarkeit sein kann. Ärzte sagen, dass eine solche Komplikation in einem von fünf Fällen auftritt. Symptome und Anzeichen der Krankheit sind unterschiedlich. Bei Entzündung der Gliedmaßen verspürt die Frau einen charakteristischen Ziehschmerz im Unterbauch, ein bräunlich-roter Ausfluss aus den Geschlechtsorganen tritt auf, es kommt zu Beschwerden beim Wasserlassen.

Was soll eine Frau tun?

In jedem Fall sollte eine Frau, nachdem sie die Schlussfolgerung gehört hat, dass das Gefäßmuster in der Gebärmutter gestärkt ist, nicht in Panik geraten, sich auf Diagnose und Selbstbehandlung einlassen. Es muss daran erinnert werden, dass das Sprechen über das Vorhandensein der Krankheit nur das gesamte klinische Bild vermittelt. Wenden Sie sich hierzu an einen kompetenten und qualifizierten Arzt.

Es ist kein Geheimnis, dass in den meisten Fällen ihr Wohlbefinden, die Gesundheit ihrer zukünftigen Kinder und natürlich die Fähigkeit, ein gesundes Kind zur Welt zu bringen, vom Gesundheitszustand einer Frau abhängt.

http://netmiome.ru/drugie/prichinyi-usileniya-sosudistogo-risunka-polosti-matki

Tatyana

Guten Tag. Sie können Ihre Meinung zum Ergebnis der Hysteroskopie einholen. Ist es möglich, neu zu pflanzen oder eine Behandlung zu benötigen? Ist die Narbe normal? Vielen Dank im Voraus
Manipulationen und kleine Operationen
Datum: 20.02.2017. Zeit 10: 30-10: 45.
Diagnose N71.1 Chronische Metroendometritis. Endometriumpathologie ausschließen
Schmerzlinderung: intravenöse Anästhesie.
Durchgeführte Operationen Unter aseptischen Bedingungen wird der Gebärmutterhalskanal mit Gegars Dilatatoren auf N 8,5 erweitert. Die Länge des Uterus entlang der Sonde beträgt 7,5 cm. In den Uterus wird ein Hysteroskop eingeführt. Einführung ohne Komplikationen. Der Gebärmutterhalskanal ist nicht deformiert, die Schleimhaut ist mäßig hyperämisch. Die Gebärmutter ist nicht vergrößert, nicht deformiert. Endometrium ist hellrosa, ungleichmäßige Dicke. Gefäßmuster mäßig ausgeprägt, einzelne Petechienblutungen. Zusätzliche Läsionen im Gebärmutterhalskanal und in der Gebärmutterhöhle werden nicht sichtbar gemacht. Vom unteren Uterussegment aus gesehen (Bereich p / o-Narbe) wurde keine Störung der Schleimhaut festgestellt, die Farbe ist gleichmäßig, hellrosa. Rechte und linke Rohrecke sind frei. Synechium in der Gebärmutter ist nicht.
Durchführen einer Stangenbiopsie des Endometriums.
Schlussfolgerung: Anzeichen einer chronischen Endometritis, Endozervizitis
Intraoperativ in / in Kappe. Metrogyl 100.0 + Ceftriaxon 2.0 wurde pro 200.0 0,9% Natriumchlorid Natrium eingeführt

Gubanova Maria Alexandrovna, Reproduktionsärztin:

Guten Tag.
Die Hysteroskopie ist keine Methode zur Bestimmung der Lebensfähigkeit der Gebärmutter-Narbe.
Um die Dicke der Narbe zu messen, die ausreicht, um einen vaginalen Ultraschallzugang zu ermöglichen.
Um weitere Managementtaktiken im Zusammenhang mit den festgestellten Anzeichen einer chronischen Endometritis zu bestimmen, ist es erforderlich, das Ergebnis einer histologischen Untersuchung der Endometriumbiopsie zu kennen.
Mit freundlichen Grüßen, Maria Alexandrovna.

350089 Krasnodar,
st. im.Generalla I.L. Shifrina, 5

http://www.embryo-ivf.com/de/about/faq/36071/

Atypische Gefäße des Gebärmutterhalses - was ist das?

Gelesen: 6 Min. 4.308 Ansichten

Die Aufgabe der Gynäkologen ist es, den Ausbruch von Krebs nicht zu verpassen. Es gibt viele Techniken, mit denen Sie eine maligne Gewebedegeneration in einem frühen Stadium erkennen können, wenn die Behandlung möglicherweise erfolgreich sein kann - Sie benötigen keine Operation, um das Organ zu entfernen.

Diagnosemaßnahmen umfassen:

  • Inspektion mit einem Kolposkop - Lupe mit zusätzlicher Beleuchtung;
  • Nehmen Sie ein Kratzen von der Schleimhaut des Gebärmutterhalses für eine detaillierte Studie - Biopsie;
  • Tests auf Tumormarker;
  • die Verwendung von Chemikalien zur Identifizierung von unlackierten und daher untypischen Bereichen;
  • visuelle Beurteilung des Zustands des Gebärmutterhalses.

Nun, wenn Sie die charakteristischen Symptome einer Krebsvorstufe erkennen können, die nicht immer zu Krebs wird, aber viele Chancen dafür hat.

Bedingungen, unter denen die atypischen Gefäße des Gebärmutterhalses beobachtet werden

Es ist festzustellen, dass sich bei einigen Erkrankungen der weiblichen Genitalsphäre das Gefäßnetz verändert. Es gibt mehr Kapillaren, obwohl die Menschen im Leben keine neuen Gefäße haben. Daher wird die Entstehung von Neuem als eine Pathologie angesehen, die Beobachtung und Behandlung erfordert.

Präkanzerose in der Gynäkologie:

  • Dysplasie - eine Veränderung in der Struktur der Zellen der Schleimhaut des Gebärmutterhalses, Funktionsstörung;
  • Leukoplakie - Verhornung der Schleimhaut, Bildung einer weißen Platte am Gebärmutterhals mit Übergang zum vaginalen Teil;
  • Erythroplastik - Atrophie der oberen Epithelschicht, bei der die Schleimhaut dünner wird, Blutgefäße sichtbar werden;
  • Fibromyom - wird häufig zu Krebs, das Wachstum eines gutartigen Tumors geht mit einer Veränderung der Blutgefäße und einer Zunahme ihrer Anzahl einher;
  • Ektropium und Erosion führen häufig zu Dysplasie, wenn die Ernährung und der Stoffwechsel gestört sind.

Bei dem geringsten Verdacht auf einen abnormalen Zustand der Gefäße im Gebärmutterhals ist es erforderlich, die weiblichen Genitalorgane eingehender zu untersuchen, die Ursache zu ermitteln und einen Plan für weitere Maßnahmen zu erstellen.

Bei der Proliferation von Geweben (Regeneration, Erneuerung) wird ein erhöhtes Gefäßwachstum beobachtet. Dies ist auf den Prozess der Reparatur von geschädigtem Gewebe nach einer Entzündung zurückzuführen.

Anzeichen von Malignität (maligne Degeneration), glauben die meisten Wissenschaftler eine Veränderung der Struktur der Gebärmutter und des Gebärmutterhalses. Sie haben verschiedene Formen:

  • Stollen;
  • Kommas;
  • Verdickung in Form von geschnittenen Ästen;
  • Schleife;
  • Korkenzieher

Genauer können Sie die Gefäße im Gebärmutterhals sehen, wenn Sie Essigsäure ausgesetzt sind. Bei normalem Gewebe ziehen sich die Wände der Kapillaren zusammen. Atypische Formen reagieren nicht auf den Reiz, weil sie eine atrophierte Muskelschicht haben. Eine zusätzliche Untersuchung des Bereichs um die veränderten Arterien ist erforderlich. Die Diagnose umfasst eine wiederholte Biopsieentnahme für die histologische Analyse und eine Kolposkopie mit mehrfacher Vergrößerung.

Atypische Transformationszone (AZT)

Atypische ST ist ein Komplex von pathologischen Phänomenen, die für eine Schädigung des Epithels charakteristisch sind:

  • mangelnde Reaktion auf Jod - Jod-negative Stelle;
  • Gewebe reagieren nicht auf Acetowhitepithel;
  • Gefäßwechsel - Interpunktion und Mosaik;
  • epitheliale Verhornung.

Es gibt eine niedrige Atypie, bei der die Anzeichen einer Anomalie mild sind, und eine hohe Atypie, bei der die Entwicklung einer Neoplasie, dh Krebs, möglich ist.

Gefäßpathologie des Gebärmutterhalses

Gefäßveränderungen können nicht nur ein Zeichen von Krebs sein. Oft sind Gewebe beschädigt:

  • mit unvorsichtigen medizinischen Verfahren;
  • während einer Abtreibung;
  • Verletzungen nach der Geburt;
  • andere Krankheiten - Krampfadern, Diabetes, Arteriosklerose.

Es ist notwendig, dies genauer herauszufinden, damit jede Frau ihren Gesundheitszustand vorab beurteilen und, falls erforderlich, einen Arzt aufsuchen kann.

Geplatztes Gefäß am Gebärmutterhals

Ein solches Phänomen wie Uteruskrampfadern ist typisch für Frauen im gebärfähigen Alter und schwangere Frauen. Es bedeutet die Schwäche der Gefäße im Becken, die Trennung der Gefäßmembranen, die periodisch ihre Schädigung verursacht. Das Schiff kann platzen:

  • während des Trainings;
  • hormonelles Ungleichgewicht, wenn der Progesteronspiegel steigt.

Krampfadern (Fülle von Gebärmutterhals) sind schwer zu diagnostizieren, was zu einer Verschlechterung der Situation führt. Die Krankheit trägt bei zu:

  • eingeschränkte Mobilität, sitzender Lebensstil;
  • Langzeitanwendung von Antibabypillen;
  • entzündliche Prozesse der weiblichen Geschlechtsorgane;
  • erhöhter Druck aufgrund von Ovarialklappeninsuffizienz.

Symptome von Uteruskrampfadern sind Schmerzen nach dem Geschlechtsverkehr, Blutungen oder Blutungen, Schmerzen im Unterbauch, die auf das Kreuzbein übertragen werden.

Schwache Kapillaren

Dies ist ein häufiges Problem des Körpers, nicht nur des weiblichen Fortpflanzungssystems. Der Grund kann sein:

  • hohes Cholesterin;
  • Mangel oder schlechte Aufnahme der Vitamine C, E;
  • Erkrankungen des Kreislaufsystems oder des hämatopoetischen Systems.

Eine erhöhte Blutviskosität kann den Zustand der Blutgefäße nachteilig beeinflussen, daher sollten Maßnahmen ergriffen werden. Der einfachste Weg ist die Einnahme von Acetylsalicylsäure. Das Ergebnis ist eine Verringerung des Risikos von Blutgerinnseln und Gefäßschäden, was auch für die Gebärmutterkapillaren gilt. Eine kolposkopische Untersuchung des Gebärmutterhalses zeigt eine Veränderung der Gewebefarbe zum Besseren.

Metrothrombophlebitis der Gebärmuttergefäße

Metrotromboflebit - ein gefährlicher Zustand, der nach einer Operation oder aufgrund einer postpartalen Endometritis auftritt. Der Grund ist eine Infektion. Die Krankheit muss dringend behandelt werden, da es sich um eine Thrombose der unteren Extremitäten handeln kann.

Es ist gekennzeichnet durch Entzündungen der Gebärmuttervenen, Veränderungen in ihrem Aussehen, die Bildung von Blutgerinnseln. Die Krankheit kann nach der Operation fortschreiten:

  • Myomektomie;
  • Kautererosion;
  • Beseitigung von Endometrioseherden;
  • Abtreibungen.

Die Krankheitsprognose ist bei rechtzeitiger Behandlung positiv. Im Falle eines laufenden Prozesses ist die Wahrscheinlichkeit der Entfernung des Uterus extrem hoch - Gangrän, Thrombus-Eiterung, Nekrose der Uteruswände.

Im chronischen Krankheitsverlauf sollte häufig eine Physiotherapie durchgeführt werden, um eine normale Durchblutung der Beckenorgane zu erreichen und die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern.

Weibliche Genitalverletzungen

Situationen, in denen das Gewebe des Organs und das Epithel geschädigt sind und infolge derer ein Gefäßriss auftritt, treten bei pathologischen Arbeiten auf:

  • schmales Becken;
  • große Frucht;
  • Pinzetten;
  • manuelle (geburtshilfliche) Beihilfe bei der Geburt.

Unprofessionell applizierte Nähte am Gebärmutterhals verhindern eine normale Durchblutung und führen zu Veränderungen im Gefäßnetz und im umgebenden Gewebe. Es ist möglich, dass die Gefäße bei geringster Belastung bluten - beim physischen Geschlechtsverkehr.

Schädigungen der Gebärmutter und der Gebärmutterhalsgefäße treten am häufigsten während der Abtreibung auf, wenn es erforderlich ist, den Gebärmutterhalskanal künstlich zu erweitern. Die Oberfläche des Kanals ist verletzt, die Kapillaren platzen, es liegt eine vorübergehende Stoffwechselstörung in diesem Bereich vor, die zu Entzündungen führt.

Nach Perforation der Gebärmutter ist erforderlich, um die Wunde zu nähen. Wenn dies falsch gemacht wird, können Probleme mit der Durchblutung und Ernährung des Organs auftreten, die zu einer Zunahme der Gefäße, ihrer Schwäche und einer schlechten Reaktion auf Reize führen (siehe oben).

Schlussfolgerungen

Sie können eine schwere Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane vermuten, indem Sie das Aussehen der Gefäße verändern. Eine eingehende Untersuchung ist in jedem Fall erforderlich, da die veränderte Struktur der Venen auf eine maligne Gewebedegeneration zurückzuführen sein kann.

http://sheika-matka.ru/drugie-zabolevaniya/atipichnye-sosudy-shejki-matki-chto-eto-takoe/

Frauenarzt - Beratung online

Warum wird das Gefäßmuster am Gebärmutterhals ausgedrückt?

№ 7 580 Gynäkologe 28.05.2013

Hallo! An der Rezeption beim Frauenarzt stellte sich eine leichte Rötung des Gebärmutterhalses heraus. Der Arzt schaute mit einem Kolkoskop (NICHT einem erweiterten Kolkoskop) und sagte, dass es keine Erosion gibt, sondern ein ausgeprägtes Gefäßmuster. Abstrich: Leukozyten 3-5, Epithel, Kokkenflora. Nichts ist pathologischer. Keine Entladung. Termine: Hexicon 1 Kerze 2 mal am Tag für 7 Tage, dann Vaginorm für 3 Tage. Koloskopie weiter ausgebaut. Ist die Behandlung richtig verordnet und was kann mit einem ausgeprägten Gefäßmuster in Verbindung gebracht werden, da der Maso keine Entzündung zeigt? Der Arzt schien mir ein wenig verwirrt zu sein. Grüße, Hoffnung

Mironenko Hope, Wolgograd

Hallo! Drei Probleme werden bospokat: 1) die Krusten auf der Haut der gelben Farbe, wenn Sie otkolupyvayesh-Blut, nicht mehr drei Jahre jucken. 2) Unregelmäßigkeiten traten auf der Gesichtshaut auf, einige subkutane Blasen traten auf, vor etwa einem Jahr gab es keinen Juckreiz und keine Rötung. 3) Bei ständigem Kontakt mit etwas in der Vagina (Schmierung eines Kondoms, Spermien) kommt es zu einer Dysbakteriose des Gehirns. Ich bin zu Spezialisten gegangen, ein Dermatologe hat sich mit seborrhoischer Dermatitis infiziert, sie hat Zyrtec getrunken und viele lokale Heilmittel ausprobiert.

Hallo, ich brauche dringend Hilfe. Vor ein paar Tagen bekam ich Juckreiz, Rötung und Brennen der kleinen und großen Schamlippen, alles dreht sich sehr, und am Montag beim Frauenarzt!

Hallo, vor 2 Monaten in der Zeit der Brüste, erschien ich auf den Brustwarzen und Warzenhöfen Rötung, Peeling, Risse. Abends wird die Farbe roter. Der Gynäkologe konnte nicht diagnostizieren, verschrieb Heilsalben (Levomekol, Methyluracil), die Katze half nicht. GW abgesagt. Ich habe versucht, Nystatin-Salbe für eine Woche zu schmieren, es scheint ein wenig besser, aber es geht nicht vorbei. Was ist das?

Guten Tag! Ich hatte ein ZB im März, ich habe eine Reihe von Tests bestanden, auf Genetik, Hormone, pcr, Histologie, alles ist normal, ich fand log Uraplasma (Kopien / 10 ^ 5kl) = 3,4; Cytomegavirus IgG-238.90 positiv (Aviditätsindex 100%); Die Toxoplasmose IgG -6.4 ist positiv (Aviditätsindex 76%). Der Gynäkologe verschrieb die Behandlung wegen Ureplazma Vilprofenom Solyutab 1000ml 2p / Tag für 14 Tage und Linex gab es eine Rötung im Intimbereich, vielleicht liegt es an Antibiotika? Und brauche ich etwas mehr über etwas anderes.

Hallo, an der Rezeption beim Frauenarzt wurde gesagt, dass es Rötungen gibt und es eher eine Allergie gegen Tagesbinden gibt. Verschrieben, um Medikamente aus Soor zu trinken. Analysen sind OK. Hat aufgehört, Binden täglich zu tragen, es passiert immer noch Juckreiz, vielleicht nach der Toilette. Und es gibt Unbehagen durch Toilettenpapier, und wenn Sie nur den ganzen Stich aus der Seife klettern, sagen Sie mir bitte, was zu tun ist? Danke.

18+ Online-Konsultationen dienen der Information und ersetzen nicht die persönliche Konsultation eines Arztes. Nutzungsvereinbarung

Ihre persönlichen Daten sind sicher geschützt. Zahlungen und Arbeiten vor Ort werden mit sicherem SSL ausgeführt.

http://sprosidoktora.ru/go/7580/

Hysteroskopie für endometriale hyperplastische Prozesse

Abnormale kolposkopische Bilder enthalten verschiedene Anzeichen, die im Verdacht einer intraepithelialen Neoplasie stehen. Früher wurden sie als atypisch bezeichnet, aber dieser Begriff musste aufgegeben werden, da die meisten von ihnen unspezifisch sind und, abgesehen von CIN, für einige charakteristisch sein können.

Ödeme, Endometriumhyperämien, die eine akute Endometritis charakterisieren, sind gleichermaßen mit zyklischen Veränderungen der Gebärmutter verbunden, die eine Beurteilung des Endometriumzustands erschweren. Nur in Gegenwart von reichlich vorhandenem eitrigem Exsudat am Endometrium und in der Gebärmutter kann von einer akuten Endometritis ausgegangen werden, die h.

Ektropium ist der Zustand einer Inversion der Schleimhaut des Gebärmutterhalskanals in der Vagina. Tritt manchmal nach der Geburt, Operationen, manchmal angeboren. Infolge von Veränderungen des Stroma-Epithel-Verhältnisses vor dem Hintergrund einer Verletzung der Mikrozirkulation und der Innervation verschließt sich der äußere Rachenraum nicht, ist aber ausgefallen.

Die Plattenepithelmetaplasie (Plattenepithelmetaplasie) ist ein normaler physiologischer Vorgang, bei dem das zylindrische Epithel bedeckt oder durch ein geschichtetes Plattenepithel ersetzt wird. Es tritt normalerweise in der ektopischen Zone auf, kann jedoch sowohl im Gebärmutterhalskanal als auch auf der Oberfläche der Poly auftreten.

Keratose ist ein weißer Fleck mit klaren Grenzen am Epithel des Gebärmutterhalses, der Vagina und der Vulva, der vor jeder Behandlung mit Lösungen häufig mit bloßem Auge sichtbar ist. Es kann entweder über die Oberfläche angehoben werden oder sich auf gleicher Höhe mit dem umgebenden MPE befinden. Früher in der Nomenklatur der COP verwendet.

http://medbe.ru/materials/diagnostika-v-ginekologii/gisteroskopiya-pri-giperplasticheskikh-protsessakh-endometriya/

Uzi. Expressed Gefäßmuster und Flüssigkeit hinter der Gebärmutter

Verwandte und empfohlene Fragen

1 Antwort

Site durchsuchen

Was ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe?

Wenn Sie bei der Beantwortung dieser Frage nicht die erforderlichen Informationen gefunden haben oder Ihr Problem sich geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, stellen Sie dem Arzt auf dieser Seite eine weitere Frage, wenn es sich um die Hauptfrage handelt. Sie können auch eine neue Frage stellen, die nach einiger Zeit von unseren Ärzten beantwortet wird. Es ist kostenlos Sie können auch in ähnlichen Fragen auf dieser Seite oder über die Site-Suchseite nach den erforderlichen Informationen suchen. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns in sozialen Netzwerken Ihren Freunden empfehlen.

Medportal 03online.com führt medizinische Konsultationen im Schriftverkehr mit Ärzten auf der Website durch. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktikern auf Ihrem Gebiet. Derzeit bietet die Website Beratung in 45 Bereichen: Allergologe, Venerologe, Gastroenterologe, Hämatologe, Genetiker, Gynäkologe, Homöopath, Dermatologe, pädiatrischer Gynäkologe, pädiatrischer Neurologe, pädiatrischer Endokrinologe, Diätologe, Immunologe, Infektiologe, Pädiologe, Pädiolog Logopäde, Laura, Mammologin, Rechtsanwältin, Narkologin, Neuropathologin, Neurochirurgin, Nephrologin, Onkologin, Onkologin, Orthopäde, Augenärztin, Kinderärztin, Plastische Chirurgin, Proktologin, Psychiater, Psychologe, Lungenarzt, Rheumatologe, Sexologe-Androloge, Zahnarzt, Urologe, Apotheker, Phytotherapeut, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 95,65% der Fragen.

http://03online.com/news/uzi_vyrazhen_sosudistyy_risunok_i_zhidkost_szadi_matki/2018-2-2-385213

Tatyana

Guten Tag. Sie können Ihre Meinung zum Ergebnis der Hysteroskopie einholen. Ist es möglich, neu zu pflanzen oder eine Behandlung zu benötigen? Ist die Narbe normal? Vielen Dank im Voraus
Manipulationen und kleine Operationen
Datum: 20.02.2017. Zeit 10: 30-10: 45.
Diagnose N71.1 Chronische Metroendometritis. Endometriumpathologie ausschließen
Schmerzlinderung: intravenöse Anästhesie.
Durchgeführte Operationen Unter aseptischen Bedingungen wird der Gebärmutterhalskanal mit Gegars Dilatatoren auf N 8,5 erweitert. Die Länge des Uterus entlang der Sonde beträgt 7,5 cm. In den Uterus wird ein Hysteroskop eingeführt. Einführung ohne Komplikationen. Der Gebärmutterhalskanal ist nicht deformiert, die Schleimhaut ist mäßig hyperämisch. Die Gebärmutter ist nicht vergrößert, nicht deformiert. Endometrium ist hellrosa, ungleichmäßige Dicke. Gefäßmuster mäßig ausgeprägt, einzelne Petechienblutungen. Zusätzliche Läsionen im Gebärmutterhalskanal und in der Gebärmutterhöhle werden nicht sichtbar gemacht. Vom unteren Uterussegment aus gesehen (Bereich p / o-Narbe) wurde keine Störung der Schleimhaut festgestellt, die Farbe ist gleichmäßig, hellrosa. Rechte und linke Rohrecke sind frei. Synechium in der Gebärmutter ist nicht.
Durchführen einer Stangenbiopsie des Endometriums.
Schlussfolgerung: Anzeichen einer chronischen Endometritis, Endozervizitis
Intraoperativ in / in Kappe. Metrogyl 100.0 + Ceftriaxon 2.0 wurde pro 200.0 0,9% Natriumchlorid Natrium eingeführt

Gubanova Maria Alexandrovna, Reproduktionsärztin:

Guten Tag.
Die Hysteroskopie ist keine Methode zur Bestimmung der Lebensfähigkeit der Gebärmutter-Narbe.
Um die Dicke der Narbe zu messen, die ausreicht, um einen vaginalen Ultraschallzugang zu ermöglichen.
Um weitere Managementtaktiken im Zusammenhang mit den festgestellten Anzeichen einer chronischen Endometritis zu bestimmen, ist es erforderlich, das Ergebnis einer histologischen Untersuchung der Endometriumbiopsie zu kennen.
Mit freundlichen Grüßen, Maria Alexandrovna.

350089 Krasnodar,
st. im.Generalla I.L. Shifrina, 5

http://www.embryo-ivf.com/de/about/faq/36071/

Histologie nach Hysteroskopie

Histologie nach Hysteroskopie

Nach dem Mond 15. Mai 2015, 14:13 Uhr

Guten Tag!
Die Hysteroskopie mit RFE wurde bei 8 dmc durchgeführt, Polypektomie in Verbindung mit dem Nachweis eines halben Typs im Gebärmutterhalskanal.
Aus der Operationsbeschreibung:
Die Gebärmutter ist nicht deformiert. Die Schleimhaut der Gebärmutter ist ungleichmäßig gefärbt. Endometrium in Form von großen Abfällen. Es gibt keine Narbe an der Gebärmutter. Gefäßmuster wird nicht ausgedrückt. Der Mund der Eileiter wird sichtbar gemacht. Der Mund des linken Eileiters ist frei. An der Mündung des rechten Eileiters wird ein 0,3 x 0,2 cm großer Polyp entfernt.
Die Schleimhaut des Gebärmutterhalskanals ist hellrosa. Gefaltete Form. Endozervix dünn. An der rechten Seitenwand im oberen Drittel der Wandstärke 0,5x0,4 cm (polyp) eindicken - elektrochirurgisch resezieren. An der Vorderwand im mittleren Drittel der Wandstärke von 0,4x0,2 cm (Polypen?) - elektrochirurgisch reseziert. Produziert von RFE. Crvoproteriya 5ml. Schlussfolgerung: Polyp des Mundes der rechten Eileiter; polyp ck

Bitte kommentieren Sie die Ergebnisse der Histologie:
1. Abkratzen des Gebärmutterhalses: Endometriumdrüsen-Faserpolyp und Endometriumfragmente.
2. Endometriumkratzen: Endometriumfragmente des Proliferationsstadiums mit fokaler Hyperplasie der Basalschicht, die fokale Ansammlungen von Lymphozyten im fibrotischen Stroma enthält.

Benötigt dies eine Behandlung? Werden orale Kontrazeptiva notwendig sein? Und wann kann ich zum Protokoll gehen?
Gebären im Jahr 2010 nach Öko.
Danke.

http://www.probirka.org/forum/viewtopic.php?f=460t=65362

Gebärmutterhalskrebs


Erkrankungen des Gebärmutterhalses in der Gynäkologie sind einer der Hauptgründe für die Konsultation eines Arztes zur Diagnose und Behandlung. Gleichzeitig beobachten Spezialisten keine Tendenz, ihre Zahl zu verringern. Grundsätzlich sind diese Pathologien charakteristisch für junge, sexuell aktive Frauen im reproduktiven Alter.

Hals der Gebärmutter


Anatomie

Bei Frauen ist der Gebärmutterhals eine Art Verbindungsschlauch zwischen Gebärmutter und Vagina, 3-4 cm lang und ca. 2,5 cm im Durchmesser. Der Gebärmutterhals besteht aus zwei Teilen: dem unteren und dem oberen. Der untere Teil wird Vaginal genannt, weil er in die Höhle der Vagina geht, und der obere - supravaginal, weil er sich über der Vagina befindet. Innerhalb des Gebärmutterhalses verläuft der Gebärmutterhalskanal, der mit einem inneren Hals in die Gebärmutter mündet. Die Schleimhaut des Gebärmutterhalskanals bildet Falten. Neben den Falten gibt es zahlreiche verzweigte Röhrendrüsen. Manchmal können sie blockiert werden und Zysten bilden (Nabotovy-Follikel oder Nabotovyh-Drüsen-Zysten).

NORMALER, GESUNDER UNTERHALS

Außen hat die Oberfläche des Gebärmutterhalses einen rosafarbenen Farbton, sie ist glatt und glänzend, haltbar und von innen hellrosa, samtig und locker. Die Schleimhaut des vaginalen Teils des Gebärmutterhalses ist normalerweise mit geschichtetem Plattenepithel bedeckt, mit einer einfachen Kolposkopie ist ihre Oberfläche blassrosa, glänzend, in der zweiten Hälfte des Menstruationszyklus wird sie leicht zyanotisch. Nach der Behandlung mit einer 3% igen Essigsäurelösung wird die Schleimhaut blass und färbt sich dann wieder gleichmäßig blassrosa. Das Gefäßmuster ist gleichmäßig. Lugols Lösung färbt den Hals gleichmäßig dunkelbraun.

Foto des Gebärmutterhalses (normal)

Gebärmutterhalspathologie


Die häufigste und häufigste Erkrankung dieser Lokalisation ist die Erosion des Gebärmutterhalses oder der Ektopie.

Eine echte Erosion des Gebärmutterhalses mit einfacher Kolposkopie ist ein Abschnitt der Schleimhaut ohne Epithelabdeckung mit klaren vorstehenden Rändern; Der Boden der Erosion ist uneben, hügelig, hellrot, an Stellen mit losen nekrotischen Überlagerungen. Die Behandlung der Schleimhaut mit einer 3% igen Essigsäurelösung verändert das kolposkopische Bild nicht. Beim Auftragen der Lugol-Lösung wird der epithelfreie Bereich nicht angefärbt

Die angeborene Ektopie (die Lage der Grenze zwischen dem geschichteten Plattenepithel und dem zylindrischen Epithel an der äußeren Oberfläche des vaginalen Teils des Gebärmutterhalses) geht häufig mit einer Unterentwicklung der inneren Geschlechtsorgane einher. Bei einfacher Kolposkopie hat diese Pathologie des Gebärmutterhalses das Aussehen eines hellroten Segments mit regelmäßiger abgerundeter Form, das sich um den äußeren Rachen befindet. Bei ausgedehnter Kolposkopie wird der Bereich der Ektopie mit klaren, gleichmäßigen Grenzen gleichmäßig mit zylindrischem Epithel bedeckt, Transformationszonen (Ersatzbereiche eines Epitheltyps durch einen anderen) fehlen. Lugols Lösung färbt den Bereich der angeborenen Ektopie nicht an

Die erworbene Ektopie oder Pseudoerosion ist durch ein vielfältiges kolposkopisches Muster gekennzeichnet. Besonders helle Veränderungen werden nach der Behandlung mit einer 3% igen Essigsäurelösung festgestellt. Häufig sind an der Außenfläche des Scheidenteils Bereiche des zylindrischen Epithels, die vom Gebärmutterhalskanal entfernt sind, hellrosa mit einer körnigen Oberfläche, die von abgerundeten oder länglichen Papillen gebildet wird, in denen die endständigen Gefäßschlingen manchmal deutlich sichtbar sind.

Bei jedem vierten Follow-up einer Gebärmutterhalskrebserkrankung wird die erworbene Ektopie mit einer exozervikalen Hypertrophie kombiniert, bei jedem dritten mit einer ausgeprägten entzündlichen Komponente (Hyperämie der hellen Oberfläche, verstärktes Gefäßmuster, punktierte Blutungen). Bei der Verarbeitung mit Lugols Lösung werden ungefärbte Bereiche des zylindrischen Epithels auf einem dunkelbraunen Hintergrund beobachtet, wodurch die Lokalisierung des Prozesses eindeutig bestimmt werden kann.

Die Ektopie des Gebärmutterhalses ist eine der Krankheiten, die unter dem Begriff "Hintergrundpathologie" zusammengefasst werden. Diese schmerzhaften Zustände führen an sich nicht zur Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs, aber vor ihrem Hintergrund steigt das Risiko für bösartige Neubildungen.

EDELSTOFFE UND HINTERGRUNDKRANKHEITEN DER UTERINHALSLISTE


1. Erodiertes Ektropium ist gekennzeichnet durch eine Kombination von erworbener Ektopie mit alten Gebärmutterhalsrupturen und ihren zikatrischen Veränderungen infolge früherer chirurgischer Eingriffe (z. B. Nähen, Biopsie, Diathermokoagulation). Erodiertes Ektropium kann mit schwerer Deformität und Hypertrophie einhergehen.

2. Endometrioseherde weisen eine unregelmäßige ovale Form auf, die rosa, rot oder bläulich-lila ist und über die Oberfläche der Schleimhaut hervorsteht. Ihre Größe ändert sich häufig während des Menstruationszyklus. Bei der erweiterten Kolposkopie ändert sich die Farbe der Endometrioseherde am Exozervix nicht.

3. Polypen des Gebärmutterhalskanals sind Krankheiten, die durch übermäßiges Schleimhautwachstum mit oder ohne Stroma verursacht werden. Mit bloßem Auge in Form von runden oder lobulären Formationen von roter oder rosa Farbe im Gebärmutterhalskanal bestimmt. Mit der erweiterten Kolposkopie ist es möglich, die Art des den Polypen bedeckenden Epithels zu bestimmen. Polypen werden häufig mit endometrialen hyperplastischen Prozessen kombiniert. Polypen der Schleimhaut des Gebärmutterhalskanals sind Bindegewebsauswüchse, die mit dem sie umgebenden Epithel bedeckt sind.

4. Erythroplakie (übersetzt aus dem Griechischen als „roter Fleck“) impliziert den Prozess der lokalen Atrophie und Dyskeratose des geschichteten Plattenepithels mit einer scharfen Ausdünnung, während die normale Epithelbedeckung in den angrenzenden Bereichen des Ektozervix erhalten bleibt. Bei Betrachtung mit Hilfe von Vaginalspiegeln treten Bereiche mit unregelmäßiger Form der Hyperämie auf, die bei Berührung leicht bluten. Kolposkopisch wird in diesem Bereich durch scharf dünnes Plattenepithel bestimmt, durch das das darunter liegende Gewebe strahlt. Die Oberfläche der Erythroplastik wird blass, wenn sie mit einer Lösung von Essigsäure behandelt wird. Mit einer Lösung von Lugol färbt sie sich nicht. Die Behandlung dieser Erkrankung des weiblichen Gebärmutterhalses besteht in der Zerstörung des Fokus durch Diathermokoagulation, Konisation, Kryodestruktion oder Radiowellenoperation.

5. Leukoplakie ist eine Hintergrundkrankheit des Gebärmutterhalses und hat im Spiegel den Anschein eines weißen Flecks oder einer dichten, groben Plakette, die fest mit dem darunterliegenden Gewebe verbunden ist und nach dem Trocknen der Schleimhaut des Gebärmutterhalses mit einem Tampon nicht verschwindet. Bei der Kolposkopie im Bereich der Flecken zeigte sich eine Hornüberlagerung mit einer rauen, gefalteten oder schuppigen Oberfläche. Manchmal ist das verdickte Epithel teilweise abgeschuppt, und darunter befindet sich eine Oberfläche mit einem rötlichen Schimmer - die Basis der Leukoplakie, die nicht über die Schleimhaut hinausragt. Bei starker Proliferation kann die papilläre Basis der Leukoplakie identifiziert werden, wobei die papilläre Oberfläche über der unveränderten Schleimhaut thront. Nach der Behandlung mit einer 3% igen Lösung von Essigsäure werden die Bereiche der Basis von Leukoplakie blass und deutlicher identifiziert. Lugol-Lösungsbereiche werden nicht angefärbt.

Diese Pathologie des Gebärmutterhalses ist nicht von Symptomen begleitet. Die zytologische Untersuchung unterscheidet nicht zuverlässig zwischen einfacher Leukoplakie und Leukoplakie mit Atypie, da von der Oberfläche des Epithels entnommene Zellen nicht die in den Grundschichten auftretenden Vorgänge widerspiegeln. erfordert eine Biopsie des Gebärmutterhalses mit histologischer Untersuchung. Die Behandlung der Krankheit erfolgt individuell, abhängig von der Art der Leukoplakie, ihrer Größe sowie dem Alter und der Fortpflanzungsfunktion des Patienten.

6. Die atypische Transformationszone (Dysplasie oder Präkanzerose des Gebärmutterhalses) ist eine Kombination verschiedener Veränderungen des Epithels. Mit Dysplasie oder zervikaler intraepithelialer Neoplasie (CIN) sind die Prozesse struktureller und zellulärer Atypien (beeinträchtigte Zelldifferenzierung) mit beeinträchtigter Epithellaminierung ohne Beteiligung der Basalmembran gemeint. Gemäß der WHO-Klassifikation (1995) wird eine leichte, mittelschwere und schwere Dysplasie isoliert.

Das kolposkopische Bild ist vielfältig. Vor dem Hintergrund weißlicher oder hyperämischer Areale werden Leukoplakie-Areale und deren Varietäten, Erythroplastik, jodnegative Zonen, atypische Epithelfelder, die über dem Schleimhautniveau liegen, mit keratinisierten Drüsen und Gefäßatypien bestimmt. Die verdächtigsten in Bezug auf die Malignität der Drüse, mit einem breiten Rand mit einem matten Schatten um die Mündung des Kanals. Atypische Gefäße haben ein spinartiges Aussehen, werden durch die Einwirkung von Essigsäure nicht gemindert. Eine ausgeprägte atypische Transformationszone kann nur durch histologische Untersuchung von einer intraepithelialen Neoplasie des Gebärmutterhalses unterschieden werden.

Präkarzinom und Gebärmutterhalskrebs haben eine gemeinsame Ätiologie und Pathogenese, und das humane Papillomavirus wird derzeit als Ursache dieser Krankheiten angesehen. Das Virus wird in 90% der Fälle von mittelschwerer, schwerer Dysplasie und Onkologie des Gebärmutterhalses gefunden.

7. Gebärmutterhalskrebs, die gefährlichste der Krankheiten, hat ein kolposkopisches Erscheinungsbild von ödematösen Glaskörperschnitten mit unterschiedlich geformten Auswüchsen, auf denen sich zufällig gewundene atypische Gefäße befinden. Sie sind untereinander nicht anastomosierend, haben eine bizarre Form (Korkenzieher, haarnadelförmig, in Form von Schlingen, Krampfadern, usw.), sind funktionell minderwertig, haben keine Muskelschicht und ähneln in ihrer Struktur embryonalen Kapillaren.

Foto des Gebärmutterhalses (Pathologie)

http://www.women-medcenter.ru/ginekologija/zabolevanija_shejki_matki/

Alles wird gut gehen.

Jetzt vor dem Protokoll lege ich eine zusätzliche Prüfung ab. Ich habe Blut für die HLA-Kompatibilität mit meinem Mann gespendet. Die Indikatoren sind in Ordnung. Der Zufall, den wir mit ihm haben, ist nur ein Indikator - das ist normal. Der Grund für das Scheitern liegt also nicht darin.

Sie testete auch auf Antikörper gegen b-hCG. Es kommt aus einer Reihe von Gründen vor, dass der Körper Schwangerschaft als Krankheit wahrnimmt und von sich aus damit kämpft, die Entwicklung des Embryos verhindert bzw. eine Schwangerschaft nicht eintritt. Mit dieser Analyse habe ich alles in Ordnung.

Ich machte auch einen Ultraschall + Doppler der Gebärmuttergefäße. Ein Ultraschall, der in der zweiten Phase des Zyklus durchgeführt wurde, zeigte Echo-Hinweise auf eine interne Endometriose. Der Doppler der Gebärmuttergefäße (die Doppler-Untersuchung der Beckenorgane mit vollständiger Bezeichnung) bestimmt den Blutfluss in der Gebärmutter und den Eierstöcken. Der Prozess läuft wie gewohnt mit Ultraschall ab, nur gibt es noch ein spezielles Gerät, das die Stärke des Blutflusses in den Gefäßen anzeigt. Und das Pulsieren ist nicht nur zu sehen, sondern man kann auch zuhören. Die Schlussfolgerung, geschrieben nach der Doplerometrie, hat mich verärgert: Das Gefäßmuster der Gebärmutter ist erschöpft und entspricht nicht der Phase 2 des Zyklus. Dort gibt es nichts zu essen, das Blut zirkuliert schlecht.

Gestern war im "Zentrum von ECO" an der Rezeption. Der Arzt schickte mir einen anderen zur Hysteroskopie. Danach planen wir die weitere Behandlung, wobei wir uns auf die Ergebnisse konzentrieren. Ich werde den Hister im 17. Geburtshaus machen. Ich habe sowohl auf dem Reagenzglas als auch auf Bebi.ru gefragt - es sieht nach guten Bewertungen aus. Wir werden sehen.

Ich werde mich nirgendwo beeilen. Es ist notwendig, alle störenden Faktoren zu beseitigen und die Wunden zu heilen, und dann wird sich alles herausstellen.

http://www.baby.ru/blogs/post/82684968-58625964/

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Ultraschall gilt als "Goldstandard" bei der Diagnose gynäkologischer Erkrankungen verschiedener Art. In der Tat ist es mit Hilfe dieser Studie möglich, verschiedene Krankheiten und Pathologien festzustellen, die hauptsächlich mit dem pathologischen Wachstum von Geweben, Fremdkörpern in der Gebärmutter und Ödemen zusammenhängen.
Muttermale sind kleine Flecken, die sich auf dem Körper jeder Person befinden. Der medizinische Name für ein solches Phänomen ist ein Nävus. Um ein solches Neoplasma sind seit langem viele Legenden entstanden.
Eine Operation zum Entfernen des Kehlkopfes (oder der Laryngektomie) wird im Falle einer onkologischen Organverletzung oder einer schweren Verletzung durchgeführt. Der Eingriff ist recht schwierig und hat viele Komplikationen, die der Arzt den Patienten im Voraus warnt.
Magenkrebs ist eine der häufigsten onkologischen Erkrankungen der Menschheit. Der onkologische Prozess bedeckt die Schleimschicht der Organwände und geht anschließend in die Tiefe des Organs.