Es ist unmöglich in Worten zu beschreiben, wie Menschen auf die Nachricht von der Entstehung ihres Krebses reagieren, weil Krebs sehr beängstigend ist. Diese Krankheit kann sich bei jedem Menschen entwickeln. Niemand ist dagegen immun. Es ist daher wichtig, Ihre Gesundheit ständig zu überwachen und sich regelmäßigen Untersuchungen zu unterziehen, um frühzeitige Symptome zu diagnostizieren und darauf zu achten. Aber auch in diesem Fall kann man nicht in Panik geraten, denn die Frage, ob es möglich ist, Krebs zu heilen, wird oft positiv beantwortet. In einem frühen Stadium spricht die Onkologie gut genug auf die Behandlung an, sodass es einigen Menschen gelingt, sich für immer und recht schnell zu erholen. Hören Sie einem Spezialisten zu und befolgen Sie alle seine Empfehlungen.

Wie entsteht Krebs?

Krebszellen treten als Folge von Mutationen auf, der Körper selbst produziert sie bei schwerwiegenden Problemen im Zusammenhang mit dem Immunsystem. Experten wissen immer noch nicht genau, woraus sie geboren wurden, aber die Verletzung selbst ist immer mit Mutationen auf genetischer Ebene verbunden. Hier sind die Hauptrisikofaktoren (schließen Sie sie aus, dann müssen Sie wahrscheinlich keine Frage stellen, ob Krebs geheilt werden kann):

  • genetische Veranlagung für die Krankheit (der Krebs selbst wird nicht vererbt, aber wenn es solche Probleme in der Gattung gibt, steigt das Risiko, an der Krankheit zu erkranken);
  • die negativen Auswirkungen der Umwelt auf den Körper (schlechte Ökologie, toxikologische Wirkungen, verschiedene Strahlen - dies ist alles, was das Risiko von Mutationen erhöhen kann);
  • schlechte Ernährung;
  • chronische Infektionen;
  • verschiedene hormonelle Störungen.

Unabhängig davon, welche Art von Krebs gemeint ist, tritt die Krankheit aus den gleichen Gründen auf.

Häufige Symptome der Onkologie

Die Früherkennung von Krebs ist eine äußerst schwierige Aufgabe, da diese heimtückische Krankheit lange Zeit im Verborgenen auftreten kann und manchmal bis zum allerletzten Stadium andauert, in dem fast keine Lebenschance besteht und verschiedene Behandlungsmethoden nicht den gewünschten Effekt erzielen. Aus diesem Grund empfehlen Experten, sich zum Zweck der Diagnose ständig einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen, da diese Technik, die mindestens einmal im Jahr angewendet wird, Krebserkrankungen des Gehirns, des Magens, der Prostata, des Gebärmutterhalses und vieles mehr frühzeitig erkennen kann. Hier sind die wichtigsten Symptome, die sich in einem frühen Stadium im Anfangsstadium manifestieren:

  • Schmerzempfindungen im betroffenen Organ. Der Schmerz kann ein beliebiger sein: periodisch oder konstant, ziehend, stechend oder sogar ein anderer. Für schmerzhafte Manifestationen in der Onkologie ist ein Punktcharakter ebenso eigenartig wie das Fehlen jeglicher Gründe für ihr Auftreten.
  • Ernster Gewichtsverlust. Natürlich möchten viele Menschen diese Pfunde verlieren, aber plötzlicher Gewichtsverlust kann nicht als gutes Zeichen angesehen werden. Wenn Sie wirklich einen erheblichen Teil Ihres Körpergewichts verloren haben, lohnt es sich, eine Prüfung zu bestehen.
  • Subkutane Dichtungen. Absolut alle Tumoren subkutaner Natur können auf eine Onkologie hinweisen, geraten jedoch nicht grundlos in Panik, da das Problem möglicherweise in einem völlig anderen liegt.
  • Anhaltende Blutungen oder sogar eitriger Ausfluss. Solche Manifestationen können mit einer gewöhnlichen Wunde beginnen, die aus irgendeinem Grund nicht heilt.
  • Allgemeine Schwäche, die auch bei geringer körperlicher Anstrengung auftritt. In einem späten Stadium der onkologischen Entwicklung kann eine Schwäche auftreten, ohne dass körperliche Anstrengungen erforderlich sind.
  • Stetiger und unvorhersehbarer Anstieg der Körpertemperatur.

Beachten Sie! Das Vorhandensein von einem oder sogar zwei dieser Symptome ist keine Garantie dafür, dass Sie eine schreckliche Krankheit haben, da es immer noch eine große Anzahl von Beschwerden gibt, die durch ähnliche Manifestationen gekennzeichnet sind. Bei solchen Gesundheitsproblemen sollten Sie einen Termin bei einem Spezialisten vereinbaren, der eine gründliche Diagnose durchführt, denn ohne diesen Termin ist es unmöglich zu sagen, um welches Problem es sich handelt.

Kann ich Krebs heilen?

Wahrscheinlich hat jeder gehört, dass Krebszellen behandelbar sind. Dies ist nicht der Fall (mutierte Zellen können nicht verändert werden), aber es ist immer noch möglich, die Krankheit zu überwinden, es wird nicht einfach sein. Die Wahl der Therapie richtet sich nach der Prognose, die sich nach dem betroffenen Körperteil und dem Krankheitsstadium richtet:

  • Null Bühne. Eine solche Onkologie entwickelt sich nicht über die Grenzen des Epithels hinaus, aus dem Krebs hervorgegangen ist. Krebs dieses Stadiums wird ziemlich leicht behandelt.
  • Stufe 1 In diesem Stadium ist ein bestimmtes Organ geschädigt, die Onkologie breitet sich praktisch nicht aus.
  • Stufe 2 Krebsstadium 2 geht mit einer signifikanten Erweiterung der Tumorgrenzen sowie dem Eindringen des Problems in die Lymphknoten einher.
  • Stufe 3 Das dritte Stadium ist durch das allgegenwärtige Eindringen der Onkologie in das Lymphsystem gekennzeichnet, aber in diesem Stadium sind das benachbarte Gewebe sowie die Organe nicht dem Eindringen von Metastasen ausgesetzt. In diesem Stadium ist auch das Karzinom heilbar, und Gebärmutterhalskrebs ist geheilt, aber die Prognose ist nicht mehr so ​​gut, und die Krankheit wird nicht in allen Fällen behandelt, und die Aufgabe der Ärzte besteht darin, die Lebenserwartung zu erhöhen.
  • Stufe 4. Dieses Stadium der Onkologie ist das letzte, es wird fast nie behandelt, da sich die Krankheit stark im Körper ausbreitet und es völlig unmöglich ist, Metastasen loszuwerden.

Es ist wichtig! Wie aus dieser Klassifizierung hervorgeht, wird Krebs in vielen Fällen behandelt, auch wenn er schwierig ist. Ihre Aufgabe ist es, alle Empfehlungen eines Spezialisten genau zu erfüllen, denn nur so können Sie dieses Leiden überwinden.

Ist es möglich, Krebs vollständig zu heilen?

Leider ist es bei weitem nicht immer möglich, Krebs vollständig zu heilen, aber dies ist eine einfache Aufgabe im Nullstadium der Entwicklung der Onkologie. Fachleute geben auch im Stadium 1 sehr gute Prognosen ab, aber man sollte nicht vergessen, dass vieles von der Orgel abhängt, deren Niederlage am Anfang geschah. Zum Beispiel ist die Onkologie des Gehirns viel schwieriger zu behandeln als Kehlkopfkrebs oder irgendetwas anderes. Bei der Erörterung der Behandlung von 2 und 3 Stadien sollte ein Schwerpunkt darauf gelegt werden. Für das schwerste Stadium der Krankheit ist die vollständige Genesung eine unmögliche Aufgabe. Wie bereits erwähnt, besteht die Aufgabe der Ärzte darin, die Lebenserwartung des Patienten um mindestens einige Jahre zu verlängern, was ebenfalls nicht immer möglich ist.

http://oncoved.ru/lechenie/mozhno-li-polnostyu-vylechit-rak-shansy-v-tyazheloj-borbe

Krebs ist seit 1969 geheilt, aber es ist absichtlich verborgen

1969 wurde auf einer geschlossenen Konferenz im Rockefeller Center Folgendes gesagt: Jetzt können wir jede Art von Krebs heilen. Aber die Massensterblichkeit aufgrund von Onkologie oder anderen Krankheiten wird das Bevölkerungswachstum verlangsamen...

Krebs ist eine heilbare Pilzinfektion. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die medizinische Mafia das Wort "Krebs" als Täuschung für den anschließenden Massenmord an Menschen mit Hilfe von Radio und Chemotherapie verwendet. Diese Verfahren sind sehr teuer, aber sie funktionieren gut - sie töten absolut jeden.

David Von Ike (geb. David Vaughan Icke; 29. ​​April 1952, Leicester) - englischer Schriftsteller und Redner.

Seit 1990 widmete er sich dem Studium "Was und Wer kontrolliert eigentlich die Welt". Er ist Autor von 16 Büchern, in denen Erklärungen zu seinen Ansichten dargelegt sind - der New Age Conspiracy Theory. Hat Anhänger auf der ganzen Welt. Seine Bücher wurden in 8 Sprachen übersetzt. Die Website wird wöchentlich von 600.000 Menschen besucht. An seinen Vorträgen (bis zu 7 Stunden hintereinander) nahmen von 2000 bis 2006 mehr als 30.000 Personen teil.

David Ike: Seit 1969 kann jede Art von Krebs geheilt werden (ein Ausschnitt aus dem Film „Demons for Russia“ (19.06.2012) aus dem Zyklus „Die Verschwörung der Puppenspieler“ von Ren-TV.)

Die Zahlen sind natürlich beeindruckend. Weltweit sterben jedes Jahr acht Millionen Menschen an Krebs, nur in den USA sind es mehr als eine halbe Million. Die erwartete Zunahme der Sterblichkeit bis 2030 beträgt 12 Millionen. Krebs ist die häufigste Todesursache in der Altersgruppe bis 85 Jahre. In den USA stirbt jeder vierte Mensch an dieser Krankheit. Jeder vierte!

Wir haben viele unserer Freiheiten verloren, als wir uns einigten, "vor Terrorismus geschützt" zu werden. Die Menschen werden weiterhin krank und sterben an den Krankheiten, die Elite-Familien und ihre Pharmakartelle nicht behandeln wollen.

Ich habe bereits in meinem Newsletter vom 9. August berichtet, dass ein gewisser Dr. Richard Day, Leiter der Organisation Planned Parenthood, die sich mit Eugenik befasst und von den Rockefellers kontrolliert wird, 1969 in Pittsburgh mit Ärzten über die bevorstehende Transformation der globalen Gesellschaft sprach.

Er bat die Ärzte, die Rekorder auszuschalten und keine Notizen zu machen, während er eine lange Liste geplanter Maßnahmen zur Veränderung der globalen Gesellschaft vorlas. Einer der Ärzte schrieb jedoch immer noch, dass wir im Rahmen dieses Social-Engineering-Projekts vorbereitet werden, und machte diese Informationen dann öffentlich.

Jetzt, 40 Jahre später, können wir aus erster Hand sehen, wie genau die Vorhersagen von Richard Day waren. Dies kann auf meiner Seite im Newsletter vom 9. August nachgelesen werden. Warum erwähne ich diese Tatsache? Denn auf dieser Konferenz im Jahr 1969 sagte Richard Day: „Wir können jetzt jede Art von Krebs heilen. Alle Informationen sind in der Rockefeller Foundation enthalten und können mit der entsprechenden Entscheidung veröffentlicht werden... "

Day sagte insbesondere, dass wenn Menschen "an Krebs oder an etwas anderem" langsam sterben, dies das Bevölkerungswachstum verlangsamen könnte.

Diese Leute tun dies, weil sie überhaupt keine Seele haben.

Das Pharmageschäft macht sich nicht daran, Krebs zu heilen.

Warum die Krankheit heilen, wenn Sie Geld herunterladen können, um die Symptome zu bekämpfen. Darüber hinaus ist es nicht erforderlich, vertrauenden Patienten mitzuteilen, dass Chemotherapiegifte sowohl Krebs als auch gesunde Zellen und infolgedessen die Person selbst töten. Ich denke, das wird nicht einmal um des Geldes willen getan. Die Elite will die Bevölkerung reduzieren, deshalb ist es notwendig, dass die Menschen im Voraus leiden und sterben.

Und wenn ein Arzt plötzlich einen wirksamen Weg zur Behandlung von Krebs entdeckt, fällt er sofort unter die Obhut der medizinischen Einrichtung und der offiziellen Strukturen.

Einer derjenigen, die sich offen gegen das System aussprachen, war der italienische Arzt Tullio Simoncini (italienisch: Tullio Simoncini).

Er wurde von allen Seiten schikaniert und für drei Jahre ins Gefängnis gebracht, weil er damit begann, Menschen im Endstadium des Krebses erfolgreich zu behandeln. Sein Verbrechen war, dass er erkannte, dass bösartige Tumore ein überwucherter Candida-Pilz sind (ein hefeartiger Pilz, der parasitärer Natur ist und auch im Körper gesunder Menschen lebt). Eine starke Immunität hält Candida unter Kontrolle, aber wenn der Körper geschwächt ist, breitet sich der Pilz im ganzen Körper aus und verursacht bösartige Tumoren).

Candidiasis (Soor) ist eine Art Pilzinfektion, die durch mikroskopisch kleine hefeartige Pilze der Gattung Candida albicans verursacht wird. Alle Vertreter dieser Gattung werden als opportunistisch eingestuft. Mikroorganismen der Gattung Candida gehören zur normalen Mikroflora von Mund, Vagina und Dickdarm der meisten gesunden Menschen. Die Krankheit wird nicht nur durch das Vorhandensein von Candida-Pilzen verursacht, sondern auch durch deren Vermehrung in großer Zahl und / oder durch die Aufnahme von pathogeneren Pilzstämmen. Am häufigsten tritt Candidiasis mit einer Abnahme der allgemeinen und lokalen Immunität auf.

Das sagt mein Freund Mike Lambert von der Shen-Klinik über Candida: „Pilze und insbesondere Candida leben vom Körper des Wirtes. Dieser Organismus braucht, wie jeder andere Parasit, einen Wirt zum Spielen. Die Abfallprodukte eines Candida schwächen das Immunsystem und führen dazu, dass sich ein Mensch körperlich und geistig schlecht fühlt... "

Tullio Simoncini glaubt, dass Krebs ein überwucherter Candida-Pilz ist und dass die traditionelle Erklärung für die Natur des Krebses völlig falsch ist.

Als Spezialist für Onkologie und Stoffwechselstörungen wandte er sich gegen die intellektuelle Konformität der traditionellen Medizin und gegen die traditionellen Methoden zur "Behandlung" der globalen Krebsepidemie. Er beschloss, seinen Patienten die Wahrheit zu sagen und die im medizinischen Institut gezackten Sätze nicht zu wiederholen.

Von dem Moment an, als er anfing, Medizin zu praktizieren, stellte Simoncini fest, dass Krebs auf irgendeine Weise falsch behandelt wurde: „Ich habe gesehen, wie viel Menschen leiden. In der Kinder-Onkologie, in der ich gearbeitet habe, sind alle Kinder gestorben. Alles schrumpfte in mir vor dem Anblick armer Babys, die an Chemotherapie und Bestrahlung starben... “

Der Wunsch, Patienten zu helfen, veranlasste ihn, nach neuen Wegen zu suchen, um diese Krankheit zu behandeln.

Simoncini beschloss, alles, was er über Onkologie wusste, fallen zu lassen und seine eigene unabhängige Forschung zu starten.

Er stellte fest, dass sich alle Krebsarten auf die gleiche Weise manifestierten, unabhängig davon, in welchem ​​Organ oder Gewebe sich der Tumor gebildet hatte. Alle malignen Neubildungen waren weiß.

Simoncini begann zu überlegen, wie ein Krebstumor aussieht. Candida-Pilz? Ist es möglich, dass die traditionelle Medizin eine „unkontrollierte“ Zellteilung in Betracht zieht - ein Prozess, der vom Körper selbst ausgelöst wird, um sich vor Candidiasis (Soor) zu schützen?

Gehen wir von dieser Annahme aus, so verläuft die Krankheitsentwicklung nach folgendem Szenario:

• Candida-Pilz, der normalerweise durch eine starke Immunität kontrolliert wird, beginnt sich in einem geschwächten Körper zu vermehren und bildet eine Art „Kolonie“.

• Wenn ein Organ mit Soor infiziert wird, versucht die Immunität, es vor einer fremden Invasion zu schützen.

• Immunzellen bilden eine Schutzbarriere gegenüber den Körperzellen. Das nennt die traditionelle Medizin Krebs.

Es wird angenommen, dass die Ausbreitung von Metastasen im Körper - die Ausbreitung von "bösartigen" Zellen in Organen und Geweben ist.

Simoncini behauptet jedoch, dass Metastasen durch die Ausbreitung des Candida-Pilzes im Körper verursacht werden. Und Pilze können nur durch Zellen einer normal funktionierenden Immunität zerstört werden. Das Immunsystem ist der Schlüssel zur Genesung.

Jedes Jahr steigt die Zahl der Krebspatienten.

Aber ist das nicht ein gut geplanter Krieg gegen die menschliche Immunität, ein Krieg, der immer gewalttätiger wird?

Die Immunität wird durch Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel, Pestizide und Herbizide, Impfstoffe, elektromagnetische und Mikrowellentechnologien, Arzneimittel, den Stress des modernen Lebens usw. geschwächt.

Kinder unter zwei Jahren erhalten ca. 25 Impfungen. Aber zu diesem Zeitpunkt wird nur Immunität gebildet!

Der Illuminati-Plan ist eine massive Entvölkerung durch ein geschwächtes Immunsystem.

Und was schaltet die Immunität am schnellsten aus? Chemotherapie. Fügen Sie diese Strahlentherapie hinzu. Bisher ist dies die effektivste Methode zur Zerstörung von Körperzellen.

Die modernste, allgemein akzeptierte "Behandlung" der Onkologie basiert auf einem Postulat (ein Postulat - eine Position, die, ohne dass es bewiesen ist, dass dies theoretisch oder praktisch erforderlich ist), dass Krebszellen früher abgetötet werden als gesunde Zellen eines Patienten. Toxische Chemotherapeutika töten Zellen des Immunsystems ab. Aber Candida geht nirgendwo hin.

Fragmente des Immunsystems sind nicht in der Lage, Candida-Zellen unter Kontrolle zu halten.

Der Pilz wandert zu anderen Organen und Geweben. Krebs breitet sich im ganzen Körper aus. Diejenigen, die sich danach erholt zu haben scheinen
Ein chirurgischer Eingriff und eine Chemotherapie haben gerade eine Zeitbombe bekommen. Immunität wird zerstört.

Das Auftreten von Rückfällen ist eine Frage der Zeit.

Mit anderen Worten: Die Chemotherapie tötet Menschen, die behandelt werden sollen.

Die Chemotherapie behandelt nur sexuell übertragbare Infektionen und wird als "Leben" bezeichnet.

Um uns von Krebs zu erholen, müssen wir das Immunsystem stärken und nicht schwächen.

Als Simoncini erkannte, dass Krebs ein Pilzbefall ist, begann er nach einem wirksamen Fungizid zu suchen. Doch dann wurde ihm klar, dass Antimykotika nicht wirken. Candida mutiert schnell und passt sich so gut an das Medikament an, dass es sogar anfängt, sich davon zu ernähren.

Es bleibt nur das alte, bewährte, billige und erschwingliche Mittel für Pilze - Natriumbikarbonat. Die Hauptzutat ist Backpulver.

Natriumbicarbonat NaHCO3 (andere Bezeichnungen: Backpulver (E-500), Backpulver, Natriumbicarbonat, Natriumbicarbonat) ist ein kristallines Salz, liegt jedoch meist in Form eines fein gemahlenen weißen Pulvers vor. Natriumbikarbonat ist ungiftig, feuer- und explosionssicher.

Aus irgendeinem Grund kann sich der Pilz nicht an Natriumbicarbonat anpassen. Simonchini-Patienten trinken Sodalösung oder Natriumbicarbonat, das mit einem Gerät, das einem Endoskop ähnelt (einem langen Röhrchen, mit dem innere Organe gescannt werden), direkt in den Tumor injiziert wird.

Behandlung mit 20% iger Natriumbicarbonatlösung, dh einer Lösung von Soda in einem Anteil von 200 g Bicarbonat pro Liter Wasser. 3-4 Spülungen und der Tumor (Krebs) verschwindet. Auf diese Weise kann der italienische Arzt Tulio Simoncini (Tullio Simoncini) Krebs in jedem Stadium erfolgreich behandeln. Wenn der Tumor an einem zugänglichen Ort selbst behandelt werden kann. Wenn Sie nicht in der Nähe sind, suchen Sie einen Arzt auf, der solche Waschungen vornimmt.

Behandlung der Onkologie mit Hilfe von Soda - Natriumbikarbonat

Antwort von Dr. Simoncini (Tullio Simoncini) auf eine E-Mail-Anfrage:

1. Die Behandlung wird in jedem Alter durchgeführt. Es gibt keine Gegenanzeigen.

2. Empfiehlt nicht besonders die Verwendung von Soda zur Vorbeugung von Krebs, empfiehlt jedoch eine antimykotische Ernährung und einen körperlich aktiven Lebensstil.

3. Immer in der postoperativen Phase (nach Tumorresektion) wird eine massive Injektion von Soda mit einem intravenösen Tropfen empfohlen, um ein Wiederauftreten des Tumors zu verhindern. Aus den Fallbeispielen geht es um wiederholte Tropferkurse: 6–10 Injektionen, dann eine Pause von 6 Tagen und solche 3–4 Kurse.

4. In seiner Praxis gab es nach seiner Behandlungsmethode keinen einzigen onkologischen Rückfall! vorbehaltlich der richtigen Ernährung und Lebensweise.

5. Bei Verwendung von Natriumbicarbonat wirkt Natriumbicarbonat selbst direkt auf den Tumor und nicht auf das von ihm erzeugte alkalische Milieu. Daher ist es notwendig, es so nah wie möglich an den Ort des Tumors zu bringen.

6. Die Wirksamkeit der Methode erreicht 90%, wenn der Tumor einen Durchmesser von 3 cm nicht überschreitet, und wenn er größer ist, beträgt die Wirksamkeit 50%.

Ein Tumor bis zu 3 cm manifestiert sich klinisch nicht immer, obwohl er mit Hilfe der Computertomographie oder der NMR (Kernspinresonanz) leicht nachgewiesen werden kann. Die Antwort klingt nicht so, wie effektiv die Methode bei Vorhandensein von Metastasen ist, aber aus den Geschichten, die er auf seiner Website zitiert, geht hervor, dass er auch leicht mit Metastasen zurechtkommt. Das ist gut, weil es fast ein Satz ist, sie bei einem Patienten in der offiziellen Medizin zu haben.

7. Es ist schwierig, Tumoren von Knochen, Lymphknoten und Hodentumoren zu behandeln. Gibt eine Erklärung dafür.

8. Es gibt keine Probleme, seine Methode mit allgemein anerkannten Methoden (Operation, Strahlentherapie, Chemotherapie) zu kombinieren.

1983 behandelte Simoncini einen Italiener namens Gennaro Sangermano, der von Ärzten in wenigen Monaten als Folge von Lungenkrebs als tödlich eingestuft wurde. Nach kurzer Zeit war dieser Mann vollständig geheilt. Der Krebs ist verschwunden.

Inspiriert von seinem Erfolg mit anderen Patienten legte Simoncini seine Daten dem italienischen Gesundheitsministerium vor und hoffte, dass sie klinische Studien beginnen und prüfen würden, wie seine Methode funktioniert.

Was Simoncini überraschte, als das italienische medizinische Establishment seine Forschung nicht nur nicht berücksichtigte, sondern ihm auch die ärztliche Genehmigung für die Behandlung von Patienten mit nicht zugelassenen Arzneimitteln entzog.

Die Massenmedien starteten eine Kampagne gegen Simoncini, verspotteten ihn persönlich und warfen Schlamm auf seine Methode. Und bald kam dieser talentierte Arzt für drei Jahre ins Gefängnis, weil er angeblich "seine Patienten getötet" hatte. Simoncini war von allen Seiten umgeben.

Die medizinische Einrichtung hat festgestellt, dass die Methode zur Behandlung von Krebs mit Natriumbicarbonat "wahnhaft" und "gefährlich" ist. In einer Zeit, in der Millionen von Patienten an den Folgen einer "bewährten" und "sicheren" Chemotherapie sterben, verbieten Ärzte weiterhin die Behandlung mit Natriumbikarbonat. Sie kümmern sich nicht um Menschen.

Zum Glück ließ sich Tullio Simoncini nicht einschüchtern. Er setzte seine Arbeit fort. Jetzt kennen sie ihn aus erster Hand und dank des Internets. Dieser Arzt wirkt Wunder und behandelt selbst die fortgeschrittensten Fälle der Onkologie mit einfachem und billigem Natriumbikarbonat.

In einigen Fällen dauern die Eingriffe Monate, in anderen Fällen (z. B. bei Brustkrebs) nur einige Tage.
Oft sagt Simoncini den Leuten einfach per Telefon oder E-Mail, was sie tun müssen. Er ist nicht einmal persönlich bei der Behandlung anwesend und dennoch übertrifft das Ergebnis alle Erwartungen.

Aber das ist noch nicht alles.

Krebszellen enthalten einen einzigartigen Biomarker - das Enzym CYP1B1. Enzyme sind Proteine, die Katalysatoren für chemische Reaktionen sind. Das CYP1B1-Enzym verändert die chemische Struktur einer Substanz namens Salvestrol und kommt in vielen Obst- und Gemüsesorten vor. Durch eine chemische Reaktion wird Salvestrol zu einer Komponente, die Krebszellen abtötet und gesunde nicht schädigt. Das CYP1B1-Enzym wird nur in Krebszellen produziert und reagiert mit Obst- und Gemüsesalvestrol zu einer Substanz, die nur Krebszellen abtötet!

Salvestrol. Je anfälliger die Pflanze für Pilzkrankheiten ist, desto mehr Salvestrol enthalten sie. Dies ist eine natürliche Verteidigung in Obst und Gemüse, um Pilze zu bekämpfen. Chemische Fungizide töten Pilze ab und verhindern die Bildung eines natürlichen Schutzes (Salvestrol) in Pflanzen. Laufende Fungizide blockieren die Produktion von CYP1B1.

Wenn Sie also chemisch behandeltes Obst und Gemüse essen, erhalten Sie keinen natürlichen Schutz.

Denken Sie immer noch, dass das alles zufällig passiert ?! Sie denken, dass Tullio Simoncini aus Versehen kalken wollte ?!

Familien wollen, dass Menschen an Krebs sterben, und keine Medizin, um dies zu stoppen.

Sie sind psychisch und emotional krank und glauben, dass Menschen Vieh sind.

Alle deine Leiden sind ihnen gleichgültig. Im Gegenteil, je mehr desto besser. Sie sind nicht ganz in ihrem Kopf.
Es ist gut, dass Simoncinis „Psycho“ weiterhin Menschen heilt, denn in der Welt der „normalen“ Patienten sterben weiterhin Millionen von Patienten an der falschen Behandlung, die wiederum auf falschen Postulaten beruht. Vielen Dank an Leute wie ihn, die Hoffnung in dieser von verrückten Familien getriebenen Welt gemacht haben. Wir brauchen Leute wie ihn!

P.S. Pilze beginnen sich im Körper zu vermehren, wenn eine Person oxidativen (oxidativen) Stress entwickelt. Der Stress, von dem Luc Montagnier sprach und der angeblich zu AIDS führt.

Also das Ganze im Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers.

Backpulver (Natriumbicarbonat) reagiert mit Säuren unter Bildung von Salz und Kohlensäure, die sich sofort in Kohlendioxid und Wasser zersetzen.

Tatsächlich ist die Medizin lange Zeit zu einer Industrie des Massenmordes an Menschen und für ihr eigenes Geld geworden! Hier einige Zeugnisse dazu (Auszüge aus dem Artikel von Barbara Coopman, „Wie manche Skeptiker ihr Geld verdienen“).

Die Inzidenz von bösartigen Tumoren nimmt ständig zu. Jedes Jahr werden weltweit etwa 6 Millionen neue Fälle von bösartigen Tumoren registriert.

Die höchste Inzidenz bei Männern wurde in Frankreich (361 pro 100 000 Einwohner) und bei Frauen in Brasilien (283,4 von 100 000 Einwohnern) beobachtet. Dies ist teilweise auf die alternde Bevölkerung zurückzuführen.

Es ist zu beachten, dass die meisten Tumoren bei Menschen über 50 Jahren auftreten und jeder zweite Krebspatient über 60 Jahre alt ist. Am häufigsten sind die Prostata und die Lunge bei Männern und die Brustdrüse bei Frauen betroffen.

Krebssterblichkeit steht weltweit an zweiter Stelle nach Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

http://mdeva.ru/rak-izlechim/

Stadien von Krebs

In diesem Abschnitt beantworten wir Fragen wie: Was ist ein Krebsstadium? Was sind die Stadien von Krebs? Was ist das Anfangsstadium von Krebs? Was ist Krebs im Stadium 4? Wie ist die Prognose für jedes Krebsstadium? Was bedeuten die Buchstaben TNM bei der Beschreibung des Krebsstadiums?


Wenn jemandem gesagt wird, er habe Krebs, dann möchte er zuerst das Stadium und die Prognose wissen. Viele Krebspatienten haben Angst, das Stadium ihrer Erkrankung zu erfahren. Patienten haben Angst vor Krebs im Stadium 4 und denken, dass dies ein Satz ist und die Prognose nur ungünstig ist. In der modernen Onkologie garantiert das Frühstadium jedoch keine gute Prognose, ebenso wie das Spätstadium der Erkrankung nicht immer mit einer ungünstigen Prognose gleichzusetzen ist. Es gibt viele nachteilige Faktoren, die die Prognose und den Verlauf der Krankheit beeinflussen. Dazu gehören die histologischen Merkmale des Tumors (Mutationen, Ki67-Index, Zelldifferenzierung), seine Lokalisierung und die Art der nachgewiesenen Metastasen.

Die Einteilung von Tumoren in Gruppen in Abhängigkeit von ihrer Prävalenz ist erforderlich, um Daten zu Tumoren der einen oder anderen Lokalisation, die Behandlungsplanung, die Berücksichtigung prognostischer Faktoren, die Bewertung der Behandlungsergebnisse und die Überwachung bösartiger Tumoren zu berücksichtigen. Mit anderen Worten, die Bestimmung des Krebsstadiums ist notwendig, um die effektivste Behandlungstaktik sowie die Arbeit von Extras zu planen.

TNM-Klassifizierung

Für jede onkologische Erkrankung gibt es ein spezielles Staging-System, das von allen nationalen Gesundheitskomitees verabschiedet wurde, die von Pierre Denois 1952 entwickelte TNM-Klassifikation bösartiger Tumoren. Mit der Entwicklung der Onkologie wurden mehrere Überarbeitungen durchgeführt, und jetzt ist die siebte Ausgabe, die 2009 veröffentlicht wurde, relevant. Es enthält die neuesten Regeln für die Einstufung und Einstufung von onkologischen Erkrankungen.

Die Basis der TNM-Klassifikation zur Beschreibung der Prävalenz von Neoplasmen basiert auf 3 Komponenten:

    Der erste ist T (lat. Tumor-Tumor). Dieser Indikator bestimmt die Prävalenz des Tumors, seine Größe und die Keimung im umgebenden Gewebe. Jede Lokalisation hat ihre eigene Abstufung von der kleinsten Tumorgröße (T0) bis zur größten (T4).

Die zweite Komponente - N (Latin Nodus - Node), zeigt das Vorhandensein oder Fehlen von Metastasen in den Lymphknoten. Genauso wie bei der T-Komponente gibt es für jede Tumorlokalisation unterschiedliche Regeln zur Bestimmung dieser Komponente. Die Abstufung reicht von N0 (keine betroffenen Lymphknoten) bis N3 (häufiger Lymphknotenschaden).

  • Das dritte - M (Griechisch. Metástasis - Bewegung) - zeigt das Vorhandensein oder Fehlen von Fernmetastasen zu verschiedenen Organen an. Die Zahl neben der Komponente gibt den Grad der Prävalenz eines malignen Neoplasmas an. Also, M0 bestätigt das Fehlen von Fernmetastasen und M1 - ihre Anwesenheit. Nach der Bezeichnung M steht in der Regel in Klammern der Name des Organs, in dem die Fernmetastase nachgewiesen wird. Zum Beispiel bedeutet M1 (oss), dass es entfernte Metastasen in den Knochen gibt, und M1 (brа) bedeutet, dass Metastasen im Gehirn gefunden werden. Verwenden Sie für die übrigen Körper die in der folgenden Tabelle angegebenen Symbole.
  • http://worldofoncology.com/materialy/o-rake/stadii-raka/

    Krebsstadien: Vorhersage des Überlebens, Entstehung von Tumoren, Lokalisation

    Bei den meisten Menschen dreht sich beim Erkennen eines Neubildes die erste Frage um dessen Malignität. Und wenn die Antwort enttäuschend ist, wird das Interesse an der Ausbreitung des onkologischen Prozesses natürlich sein, denn jeder weiß, dass die Stadien des Krebses sowohl von der Behandlung, die sehr schmerzhaft sein kann, als auch von der Prognose, die sich als ungünstig herausstellt, bestimmt werden.

    Die Vielfalt der neoplastischen Prozesse, die ihren Ursprung im menschlichen Körper haben können, ist in einer Perspektive nicht zu betrachten. Hierbei kann es sich um völlig unterschiedliche Tumoren handeln, denen nur ein einziges Konzept innewohnt: das Böse. Darüber hinaus wird die Malignität nicht immer durch das Auftreten, die Fortpflanzung und den Weg durch den Körper von "schlechten" Zellen bestimmt. Beispielsweise zeigt ein malignes Basaliom keine Neigung zur Metastasierung, weshalb ein solcher Krebs im Anfangsstadium vollständig geheilt werden kann, dh die Begriffe „gut“ und „böse“ sind in dieser Hinsicht sehr relativ. Eine wichtige Rolle bei der Bestimmung der künftigen schlechten oder guten Aussichten spielen Krebsstadien, die als einer der Hauptindikatoren bei der Klassifizierung von onkologischen Krankheiten verwendet werden.

    Klassifizierung und Prognose

    Neoplastische Prozesse, die ihren Ursprung im Körper haben können, variieren stark zwischen den morphologischen Eigenschaften, den Präferenzen eines bestimmten Gewebes, der Metastasierungsfähigkeit, dem klinischen Verlauf und der Prognose, obwohl sie alle häufig zu einem Wort zusammengefasst werden - Krebs, einem bösartigen Tumor aus Epithelgewebe. Das Tragen "böser" onkologischer Prozesse anderer Herkunft hat andere Namen.

    Verschiedene (Haupt-) Merkmale des neoplastischen Prozesses bilden somit die Grundlage für die Klassifizierung maligner Neoplasmen:

    • Morphologische Merkmale des Tumors (Art, Malignitätsgrad);
    • Lokalisierung des primären Fokus;
    • Die Größe des Tumors, seine Wachstumsrate;
    • Die Fähigkeit dieser Art von Neoplasie zur Metastasierung.

    TMN-Klassifikation am Beispiel der Schilddrüse

    Die internationale Klassifikation (TNM - Tumor, Nodus, Metastasierung) von bösartigen Tumoren ist voluminös und für einen weit von der Terminologie der medizinischen Grundlagen entfernten Menschen weitgehend unverständlich, bildet jedoch Gruppen von Tumoren und konzentriert sich in erster Linie auf die Prognose von Krebs in verschiedenen Stadien und Stadien werden bestimmt von:

    1. Prävalenz des primären Fokus zum Zeitpunkt seiner Erkennung (T);
    2. Reaktionen der regionalen Lymphknoten (N);
    3. Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Fernmetastasen (M).

    Zusätzlich kann jeder Tumorprozess (unter Berücksichtigung der Lokalisation) nach individuellen Parametern klassifiziert werden:

    • Nach klinischen Anzeichen (klinische Einstufung), dh nach Daten, die mit verschiedenen diagnostischen Methoden gewonnen wurden;
    • Basierend auf den pathologischen Merkmalen des Tumors, die durch histologische Untersuchung bestimmt werden;
    • Abhängig von der histopathologischen Differenzierung (schlecht differenzierte Tumoren sind gefährlicher und „gemeiner“, keimen schneller in benachbarte Gewebe und metastasieren zu entfernten Organen).

    Alle diese Klassifizierungsprobleme sind für einen Nichtfachmann sehr schwierig, aber die Patienten sind mehr daran interessiert, wie die Prognose für Krebs an einem bestimmten Ort vom Stadium des Prozesses abhängt, da es offensichtlich ist, dass sich unterschiedlich morphologisch angeordnete Tumore im Körper unterschiedlich verhalten. In dieser Hinsicht wird das Stadium des Krebses möglicherweise nicht nur von Ärzten, sondern auch von Patienten als das zuverlässigste Prognosekriterium angesehen.

    Alles hängt von der Bühne ab

    Ohne auf die zahlreichen Klassifizierungsmerkmale einzugehen, werden wir versuchen, je nach Stadium ähnliche Prognosemöglichkeiten für verschiedene Formen von Neoplasien in Betracht zu ziehen. Es gibt fünf von ihnen:

    Stufe 0

    Stufe 0 betrifft Krebserkrankungen an jedem Ort. Die Grenzen von Krebs im Nullstadium überschreiten nicht die Grenzen des Epithels, aus dem das Neoplasma hervorgegangen ist. Ein Beispiel für Stadium 0 ist Carcinoma in situ - ein (vorerst) nicht-invasiver Epitheltumor. Bei rechtzeitiger Diagnose und adäquater Behandlung ist ein solcher Krebs vollständig heilbar.

    Stufe 1

    In diesem Stadium erweitert der Krebs auf der Suche nach einem Ort allmählich seine Grenzen, aber er geht nicht weit und entfernte Organe treffen nicht. Die einzige Ausnahme ist Magenkrebs, der bereits im ersten Stadium zu den Lymphknoten metastasiert. Grundsätzlich ist die Prognose für dieses Stadium günstig, der Patient kann sich auf die Heilung verlassen, Hauptsache die Früherkennung und Sofortmaßnahmen zur Beseitigung des Tumors.

    Stufe 2

    Stufe 2 zeichnet sich neben dem Fortschreiten des Prozesses im primären Fokus auch durch das Einsetzen von Metastasen zu den Lymphknoten (regional) aus. Die Prognose für Krebs 2. Grades hängt von der Art und dem Ort des Tumors ab.

    Krebsstadien am Beispiel eines Tumors des Darms / der Speiseröhre, in 4 Stadien werden getrennte Metastasen gebildet

    Stufe 3

    Es wird ein weiteres Fortschreiten der Krankheit festgestellt, das Eindringen von Krebs in die Lymphknoten ist offensichtlich, jedoch sind noch keine Fernmetastasen vorhanden, was einen ermutigenden Faktor für die Verlängerung des Lebens des Patienten darstellt. Überleben im Krebs-3-Stadium auch für jeden Tumor - für sich. Spielt die Rolle des Ortes, des Typs, des Differenzierungsgrades der Neoplasie, des Allgemeinzustands des Patienten und anderer Faktoren ab, die den Krankheitsverlauf verschlimmern oder im Gegenteil dazu beitragen, das Leben zu verlängern.

    Auf die Frage, ob Krebs im Stadium 3 heilbar ist, wird die Antwort eher negativ ausfallen, denn selbst ohne offensichtliche Fernmetastasen hat der bösartige Prozess bereits Macht über den menschlichen Körper erlangt. Daher ist es nicht erforderlich, bei Krebs des Grades 3 mit einem langen und glücklichen Leben zu rechnen. Die Lebenserwartung des Patienten hängt ganz vom Grad des Übels ab, das der Tumor mit sich bringt.

    Stufe 4

    Stadium 4 - Krebs im Endstadium. Schäden am Organ, Lymphknoten, Metastasen an entfernten Organen. Es ist jedoch zu beachten, dass Krebs im Stadium 4 auch ohne Fernmetastasen diagnostiziert werden kann. Weitverbreitete, schnell wachsende Primärtumoren oder Neubildungen von geringer Größe, an denen Lymphknoten betroffen sind, werden manchmal auch als Stadium 4 des malignen Prozesses bezeichnet. Dies schließt auch einige schlecht differenzierte Tumoren und undifferenzierten Schilddrüsenkrebs ein, unabhängig von der Größe des Tumors und dem Zustand der regionalen Lymphknoten, jedoch beim Nachweis von Fernmetastasen. Die Heilung von Krebs im Stadium 4 steht unter großen Zweifel oder ist sogar dann völlig ausgeschlossen, wenn der Primärtumor vollständig zerstört ist, werden Fernmetastasen immer noch "eine Person auffressen".

    Somit kann der Krebs im Anfangsstadium durch aktive Aktionen von Onkologen im Keim zerstört werden, und eine Heilung von Krebs im Stadium 4 ist im Prinzip unmöglich. Vorwürfe, dass irgendjemand irgendwo 4-Grad-Krebs mit Soda, Volksheilmitteln oder auf andere unkonventionelle Weise geheilt hat, sind oft ein Werbeprozess für verschiedene Scharlatane und haben keine Grundlage, und Menschen, die 4-Grad-Krebs gewonnen haben, können dies unterstützen oder widerlegen pseudowissenschaftliche Argumente existieren leider einfach nicht. Ansonsten ist es eine andere Krankheit, die der Patient selbst für Krebs gehalten hat.

    Für jeden Tumor eine eigene Prognose

    Die Stadien aller Tumoren zu beschreiben ist nicht nur schwierig, sondern auch unmöglich. In der Zwischenzeit lohnt es sich, den Leser mit den Symptomen von Krebs im Anfangsstadium von Tumoren vertraut zu machen, die der Patient selbst erkennen kann (Oberflächentypen), sowie mit dem Verlauf und der Prognose der häufigsten neoplastischen Prozesse, die in den wichtigsten menschlichen Organen lokalisiert sind.

    Oberflächenkrebs

    Lokal auf der Haut und den sichtbaren Schleimhäuten im Anfangsstadium kann von der Person selbst vermutet werden, wenn sie geneigt ist, ihre Gesundheit sorgfältig zu überwachen.

    Hautkrebs äußert sich zunächst in einem kleinen Fleck oder Knoten, der nicht besonders störend ist. Wenn es für eine lange Zeit nicht verschwindet, nicht von der Verwendung von verschiedenen pharmazeutischen und Volksheilmitteln verschwindet, ist es für den Patienten besser, sofort einen Arzt zu konsultieren, um die Herkunft der für die Haut unklaren und ungewöhnlichen Elemente zu erklären.

    Hauttumoren: 1 - Muttermal, 2 - Dysplasie eines Naevus (Muttermal), 3 - senile Keratose, 4 - Plattenepithelkarzinom, 5 - Basalzellkarzinom, 6 - Melanom

    Das Anfangsstadium von Zungenkrebs ist in den meisten Fällen asymptomatisch, aber schmerzhafte Risse, Geschwüre, Erosion und Robben sollten im Hinblick auf die Entwicklung des onkologischen Prozesses gewarnt werden.

    Leukoplakie der Zunge, Papillomatose, erosive Schleimhautveränderungen - häufige Präkanzerosen

    Anfangslippenkrebs

    Lippenkrebs ist nicht so häufig und häufig leiden Raucher oder Menschen, die einen bestimmten Bereich auf andere Weise reizen, mehr. Krebssymptome (nicht heilende Risse, Geschwüre, Peeling, im Allgemeinen alles, was nicht vorhanden sein sollte) sind für den Patienten nicht so schmerzhaft, dass er schnell zum Arzt rennt, aber vergebens, weil der Krebs im Anfangsstadium geheilt werden kann. In Zukunft wird es sehr schwierig sein, dies zu tun.

    Mit den Symptomen einer Entzündung schreitet das Anfangsstadium des Kehlkopfkrebses voran, sodass Patienten die Manifestation einer chronischen Erkrankung für alles verantwortlich machen und in der Regel keinen Arzt aufsuchen müssen.

    Neoplastische Prozesse, die sich an Zunge, Lippen und Rachen angesiedelt haben, werden zu einer Pathologie zusammengefasst - dem Mundhöhlenkrebs.

    Schnelles Wachstum und hohe Aggression - Lungenkrebs

    Schnell wachsende, sehr bösartige und sehr häufige Neubildungen, die jedes Jahr Tausende (meist männliche) Menschenleben fordern. Richtigerweise betrifft diese Definition in erster Linie Lungenkrebs, der im Wachstum der Neoplasie anderer Lokalisationen voraus ist und in kurzer Zeit das letzte Stadium erreicht und eine Person zum Totenbett führt.

    Im ersten Stadium des Lungenkrebses erreicht die Größe des Tumors in der Regel nicht 3 cm, der „Geburtsort“ (Segment) verlässt den Tumor nicht und gibt praktisch keine Anzeichen für sein Vorhandensein. Patienten können jegliche Manifestationen in Form von Husten, Atemnot und Brustschmerzen mit dem Vorliegen einer anderen Pathologie in Verbindung bringen, beispielsweise einer chronischen Bronchitis. Die Früherkennung von Krebs mit aktiv initiierter Behandlung im ersten Stadium führt zu einer relativ hohen Überlebensrate (bis zu 80%).

    Die zweite Stufe ist ebenfalls anfällig für das Verschleiern des relativen Wohlbefindens, aber die Größe des Fokus verdoppelt sich bereits (bis zu 6 cm). Der neoplastische Prozess befindet sich immer noch im Lungenlappen, zeigt jedoch bereits Interesse an nahe gelegenen Lymphknoten und löst einzelne Metastasen auf. Husten, Auswurfablösung (manchmal mit Blut), Schmerzen, Fieber und Anzeichen einer Vergiftung ähneln wieder der Verschärfung lang anhaltender chronischer Erkrankungen des bronchopulmonalen Systems. Dies verwirrt den Patienten in der Regel, so dass er lange Zeit nicht zum Arzt geht und dadurch wertvolle Zeit verliert. Die Kombination von Chemotherapie und Strahlentherapie mit radikaler Behandlung sichert jedoch das Überleben bei Krebs 2. bis 50%. Wie sie sagen, fünfzig-fünfzig, und das ist ziemlich viel.

    Das dritte Stadium des bösartigen Prozesses in der Lunge ist durch weiteres Tumorwachstum gekennzeichnet, das eine Größe von mehr als 6 cm aufweist und nach dem Aufschlagen der Lunge zu nahegelegenen Lymphknoten metastasiert.

    Das letzte Stadium (das vierte) weist einen großen Tumor auf, der die Grenzen der Lunge verlassen hat, benachbarte Organe erfasst und Metastasen mit Hilfe von Lymph- und Blutgefäßen im gesamten Körper angesiedelt hat. Das Endstadium des Krebses hinterlässt dem Patienten nur wenige Lebensmonate. Der Körper wird durch einen Tumor zerstört, die vorhandenen Behandlungsmethoden sind unbrauchbar oder können das Leiden nur lindern, den Zustand aber nicht wirklich verbessern. Die Heilung für Krebs Stadium 4 kann nur träumen, und Menschen, die Krebs 4 Grad gewonnen haben, können nur in zweifelhaften Foren im Internet gefunden werden... Aber das wurde bereits früher gesagt.

    Gegenstand besonderer Aufmerksamkeit - Brustkrebs

    Häufig kann Krebs im Anfangsstadium durch Läsionen der Brust (MF) „gefangen“ werden. Die beste Diagnostikerin ist in diesem Fall die Frau selbst oder (wie so oft) ihr Ehemann. Dies ergibt sich aus der Tatsache, dass die weibliche Brust nicht nur der Körper ist, der zur Ernährung des Kindes dient. Sie ist ein Gegenstand der Verehrung und Bewunderung von Menschen des anderen Geschlechts, daher ist die Einstellung zu ihr besonders ehrfürchtig und die Aufmerksamkeit nimmt zu. In der Zwischenzeit kann nicht jeder und nicht immer sicher den primären Fokus finden und mit dem Karzinom in situ (nicht-invasiver Epitheltumor) umgehen. In einigen Fällen durchläuft die Krankheit alle Stadien des Brustkrebses:

    charakteristische krebsartige und präkanzeröse Brustveränderungen, die es wert sind, beachtet zu werden

    • Das Nullstadium - Carcinoma in situ (intraduktaler Tumor, Lobulakarzinom, Morbus Paget) ist eine vorinvasive Form, die alle Chancen auf eine vollständige Heilung bietet.
    • Das erste Stadium von Brustkrebs: Der Tumor ist klein, sein Durchmesser überschreitet nicht 2 cm, er ist noch nicht gekeimt und hat darüber hinaus kein metastatisches Wachstum hervorgerufen, die Prognose ist natürlich günstig.
    • Das zweite Stadium: Die Größe des Tumors im Stadium 2 des Krebses reicht von 2 bis 5 cm, der Tumor begann, zusätzliche Bereiche zu erfassen, in benachbarte Gewebe zu keimen und zu den Lymphknoten zu metastasieren.
    • Die Schwere des dritten Stadiums liegt nicht nur im Wachstum des Tumors, seinem Eindringen in benachbarte Gewebe und nahe gelegene Lymphknoten, sondern auch in der Übertragung von Krebszellen auf entfernte Organe. Schließlich kann sich das Böse selbst bei radikaler Behandlung verstecken und nach 10 bis 15 Jahren (dies kann die Lebenserwartung für Krebs mit 3 Grad MF sein) daran erinnern, tödlich zu sein, weshalb Krebs im Stadium 3 als unheilbar gilt.
    • Für das vierte Stadium von Brustkrebs spielt die Größe des primären Fokus keine Rolle mehr. Das Schlimmste an Krebs 4. Grades ist, dass das Tumorwachstum das Lymphsystem vollständig übernahm, die Brust „besetzte“ und sich als Metastasen auf entfernte Organe auf den gesamten Körper ausbreitete. Eine Heilung des Krebsstadiums 4 ist mit keiner Methode möglich, da das zerstreute "Übel" nicht mehr in allen Geweben des Körpers gesammelt werden kann. Bestrahlung und Chemotherapie können das neoplastische Wachstum für eine Weile verzögern, aber nicht lange - bei Krebs leben 4 Stadien von einem Jahr bis zu drei Jahren.

    Brustkrebsstadien

    Brustkrebs ist bei Männern übrigens nicht ausgeschlossen, kommt aber sehr, sehr selten vor.

    Reine Frauenthemen

    Die am stärksten gefährdete Stelle des wichtigsten Fortpflanzungsorgans von Frauen

    Deutlich "verjüngt" haben sich in den letzten Jahren Gebärmutterhalstumoren, die Experten mit der Ausbreitung der humanen Papillomavirus-Infektion (HPV) in Verbindung gebracht haben. In der Zwischenzeit besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass ein neoplastischer Prozess bereits zu Beginn entdeckt wird, und in anderen Stadien ist diese Art der Onkologie relativ gut diagnostiziert. Bevor ein Tumor zu einem echten Gebärmutterhalskrebs wird, durchläuft er mehrere Stadien:

    • Präkanzeröse Erkrankungen des Gebärmutterhalses - Dysplasie - sind bei rechtzeitiger Behandlung gut behandelt, aber im letzten Grad (CIN III) ist es schwierig, sie von der zytologischen Methode von Carcinoma in situ zu unterscheiden, die einen Schritt von Dysplasie 3 entfernt ist und die Nullphase des Tumorprozesses darstellt. Die histologische Untersuchung, die eine Invasion erkennen kann, ist perfekt für die Aufgabe geeignet, die es ermöglicht, den Tumor nicht nur zu erkennen, sondern auch zu heilen.
    • Stadium 0 - Carcinoma in situ. Die Prognose ist günstig, bei frühzeitiger Diagnose kann dieser Krebs in 100% der Fälle geheilt werden.
    • Die günstigste Prognose wird im ersten Stadium des Krebses festgestellt, weil ein Tumor, der auf etwa 4 bis 5 cm angewachsen ist, immer noch innerhalb der Grenzen des Epithels des Hauptreproduktionsorgans liegt.
    • In der zweiten Phase verlässt der bösartige Prozess die Gebärmutter, aber solange er die benachbarten Organe nicht berührt, bleibt die Prognose ermutigend.
    • Die dritte Stufe. Der Tumor "wurzelt" in nahegelegenen Geweben und verschlechtert dadurch die Prognose erheblich
    • Die letzte Etappe ist die vierte. Krebs "überschritt alle Grenzen", keimte in den Organen des Ausscheidungs- (Blase) und Verdauungssystems (Rektum), seine Metastasen erreichten entfernte Organe. Chirurgische Behandlung hilft nicht, es gibt nichts, um die Frau zu beruhigen, die Ärzte können nur versuchen, das Leiden des Patienten zu lindern.

    Stadium von Gebärmutterhalskrebs

    Die Prognose für Gebärmutterhalskrebs hängt wie bei anderen Tumoren vom Stadium ab. Faktoren wie die Krebsform und der Grad der Differenzierung der Neoplasie (je höher der Grad, desto größer die Überlebenschancen) sind von erheblicher Bedeutung.

    Der Hauptkiller der gynäkologischen Onkologie

    Eierstockkrebs mit vielen Formen und Typen wird als der ungünstigste und unkontrollierbarste onkologische Prozess des weiblichen Genitals angesehen. Die häufigste Krebsart ist ein Tumor des Drüsengewebes der Eierstöcke - das Adenokarzinom, das durch besondere Grausamkeit und Aggression gekennzeichnet ist. Der Verrat an Eierstockkrebs liegt auch in der Tatsache, dass er besondere Schwierigkeiten bei der Diagnose mit sich bringt. Die bestehenden Symptome stehen in engem Zusammenhang mit den Manifestationen chronischer gynäkologischer Erkrankungen (Adnexitis, Uterusmyom usw.). Einige Anzeichen müssen die Frau jedoch noch alarmieren:

    1. unvernünftiger Gewichtsverlust ohne Diät und Bewegung;
    2. progressive Zunahme des Abdomens (Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle - Aszites);
    3. Verdauungsstörungen

    Eierstockkrebs durchläuft wie andere Tumoren vier Stadien:

    1. Die „Geburt“ einer Krebszelle, die Entwicklung eines Prozesses innerhalb eines einzelnen Eierstocks. Das Auftreten von Aszites ist bereits im ersten Stadium des Krebses möglich, was bei 80% der Patienten Hoffnung auf eine frühzeitige Diagnose und eine Verlängerung der Lebenserwartung um 5 Jahre lässt (sofern eine Kombination aus chirurgischer Behandlung und anderen Methoden vorliegt).
    2. Im zweiten Stadium sind sowohl Eierstöcke als auch Peritoneum, Eileiter und Gebärmutter betroffen. Ein vergrößerter Bauch (Aszites) mit allgemeinem Gewichtsverlust veranlasst eine Frau, eine schlimme Krankheit zu entwickeln, die Prognose verschlechtert sich natürlich.
    3. Das dritte Stadium ist nicht mehr schwer zu diagnostizieren, auch bei einer routinemäßigen gynäkologischen Untersuchung können Probleme festgestellt werden. Die Überlebensrate für Krebs im Stadium 3 ist niedrig, nur jede zehnte von hundert Frauen hat die Chance, fünf Jahre zu leben.
    4. Krebs im Stadium 4 ist durch die Umsiedlung von Metastasen im gesamten Körper gekennzeichnet, am häufigsten jedoch in Lunge und Leber. Von einer Heilung von Krebs im Stadium 4 kann keine Rede sein, das Überleben ist auf Null gesunken.

    Die Prognose kann nicht für alle gleich sein, man kann nicht über das Stadium des Krebses und die Lebensaussichten im Allgemeinen sprechen, da jeweils andere Faktoren berücksichtigt werden: die histologischen Merkmale des Tumors, das Alter des Patienten, der Zustand anderer Organe. Jemand kann länger kämpfen und jemand gibt in den ersten Monaten auf.

    Magen-Darm-Trakt

    Speiseröhrenkrebs

    Speiseröhrenkrebs wird als maligne und aggressive neoplastische Prozesse bezeichnet. Es wächst schnell, gibt frühzeitig Metastasen, ist schwierig und schmerzhaft in Diagnose und Behandlung, es hat eine sehr ungünstige Prognose.

    Dieser Krebs im Anfangsstadium kann vom Besitzer durch das Fehlen spezifischer Symptome in die Irre geführt werden. Schluckbeschwerden, gelegentliche Krämpfe, Ersticken beim Essen überwinden eine Person mit Hilfe von Flüssigkeit. Ich habe mein Essen mit Wasser abgespült - alles schien weg zu sein und man kann in Ruhe weiterleben, daher wird der Arztbesuch ständig verschoben. Übrigens werden Gedanken an schlechte Dinge selten besucht. Wenn Sie jedoch die Krankheit im ersten Stadium entdecken und schnell Maßnahmen ergreifen, können Sie mit fünf (oder sogar mehr) Lebensjahren rechnen.

    Die Symptome von Speiseröhrenkrebs nehmen mit der Entwicklung eines Tumors zu, der dieselben Stadien durchläuft wie andere onkologische Erkrankungen (mit Keimung und Metastasierung). Parallel dazu verschlechtert sich die Prognose.

    In einem Stadium von 3-4 ändert sich die Stimme bereits, die Dysphagie nimmt zu, es tritt regelmäßig Ösophagus-Erbrechen auf, etwas in der Brust macht sich ständig Sorgen, der Patient verliert an Gewicht, verliert die Fähigkeit zu arbeiten. Das Überleben im Krebsstadium 3 ist gering, bei aktiver Behandlung profitieren etwa 25% der Patienten, aber bei Fernmetastasen hat nur die Hälfte von ihnen Aussichten.

    Mit Krebs im Stadium 4 leben die Patienten fast ein halbes Jahr, und dies kann kaum als ein volles Leben bezeichnet werden.

    Leader unter der zweiten Nummer

    Die Spitzenpositionen in Bezug auf Häufigkeit und Mortalität liegen nach wie vor bei Magenkrebs, nur Lungenkrebs rückt auf den zweiten Platz vor, der weltweit als unbesiegbarer "Feind aller Zeiten und Völker" anerkannt ist. Die Häufigkeit von Karzinogenen, schlechte Angewohnheiten, erbliche Veranlagung, die Beförderung von Helicobacter pylori-Infektionen sind Faktoren, die zur Entwicklung eines Tumors dieser Lokalisation beitragen. Die menschliche Natur ist so, dass er den Magen besser und öfter hört als andere Organe (essen, trinken, rauchen...). Der Nervenkitzel-Liebhaber befriedigt seine (Magen-) manchmal unvernünftigen Ansprüche und „gräbt sein Grab“ für sich.

    Die Prognose für Magenkrebs hängt weitgehend davon ab, wie tief der Tumor in der Magenwand eingetaucht ist. Beispielsweise ist Krebs im Frühstadium, der nur die Oberflächenschichten (Schleimhaut und Subschleimhaut) betrifft, gut behandelbar, sodass fast alle Patienten überleben. Solche guten Aussichten sind jedoch leider nicht von Patienten zu erwarten, deren Tumor sich bereits im ersten Stadium nicht nur auf den Magen, sondern auch auf die Lymphknoten ausgebreitet hat.

    Stadien von Magenkrebs

    Eine Störung im Magen ist ziemlich schwer zu bemerken, die Symptome treten zu spät auf, ohne die Tatsache zu berücksichtigen, dass der Tumor durch Abtasten bestimmt werden kann. Dyspepsie, Schwäche, Abneigung gegen Nahrung, Gewichtsverlust, mangelndes Interesse am Leben - diese "kleinen Anzeichen" führen viele Menschen auf ihre üblichen Empfindungen zurück, insbesondere wenn sie seit vielen Jahren an Geschwüren oder Gastritis leiden. Schmerzen treten in den späten Stadien (3-4) auf, wenn der Krebs, der eine große Größe erreicht hat, bereits die Grenzen des Verdauungsorgans verlassen hat.

    Das Endstadium von Magenkrebs wird von großer Qual begleitet:

    • Intensiver Schmerz;
    • Progressive Anämie;
    • Veränderungen im Blut (Leukozytose, hohe ESR);
    • Intoxikation;
    • Fieber;
    • Erschöpfung.

    Das letzte Stadium hinterlässt dem Magenkrebs nur wenige Lebensmonate...

    Wieder Geschlecht und Alter...

    Alle oben genannten Stadien gehen durch Darmkrebs. Häufiger betrifft es den Dickdarm von Männern mittleren und älteren Alters. Wie Magenkrebs ist die Ursache für seine Entwicklung häufig die Abhängigkeit des Patienten. Die ersten Symptome (Unbehagen, Müdigkeit, Nervosität) geben nicht viel Anlass, das Böse zu vermuten. Das Auftreten offensichtlicher Anzeichen (Schmerzen, Darmerkrankungen, Ausscheidung von Blut mit Kot) ist häufig verzögert.

    Stadium des Darmkrebses, Metastasierung der Leber ist charakteristisch für 4.

    Das Stadium des Darmkrebses bestimmt, wie bei Neoplasien anderer Lokalisationen, die Prognose vollständig.

    Die Erkennung des onkologischen Prozesses im ersten Stadium führt zu einer 5-Jahres-Überlebensrate von fast 90% der Patienten, wobei die Wahrscheinlichkeit, über viele Jahre hinweg zu leben, stark abnimmt. Im letzten Stadium des Darmkrebses ist die Prognose äußerst schlecht, insbesondere wenn der Tumor aus dem distalen Rektum stammt.

    Die Aufgaben der Onkologie werden von Fachleuten gelöst, wobei nach Ansicht des Autors Menschen, die weit von der Medizin entfernt sind, eine große Rolle spielen können, wenn sie die Symptome, Stadien und Methoden der Behandlung von bösartigen Tumoren kennen. Offensichtlich wird in den meisten Fällen der Krebs im Anfangsstadium gewinnen, die Hauptsache ist, ihn rechtzeitig zu finden. Und wer, wenn nicht der Patient selbst, der erste ist, der von der bevorstehenden Katastrophe erfährt, gleichzeitig aber keine fragwürdigen Medikamente wie Soda und Hemlock probiert, sondern sich an eine medizinische Einrichtung wendet, die ihm qualifizierte Hilfe bietet.

    Video: Krebsstadien und andere onkologische Begriffe im Klartext

    Autor: Doktor-Histologe Goldenshlyuger N.I.

    http://onkolib.ru/razvitie-raka/stadii/

    Lesen Sie Mehr Über Sarkom

    Wirksames Mittel zur Behandlung von Tumoren. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist ein langjähriges Geheimnis der alten chinesischen Medizin, die zur Behandlung von Krankheiten dieser Gruppe verwendet wird.
    Höchstwahrscheinlich interessieren Sie sich für die Kosten der Krebsbehandlung in Moskau? Die MedicaMent Klinik in Korolev (Region Moskau) ist erfreut, ihren Patienten europäische Standards für die Behandlung von Krebs zu angemessenen Kosten anbieten zu können.
    Patienten klagen häufig beim Arzt über die Beschwerden im Hals und behaupten, dass etwas sie am Schlucken hindert. Natürlich ist das Phänomen nicht selten, aber wie man in solchen Situationen agiert, wissen nur wenige.
    Für die Behandlung von Gastritis und Geschwüren haben unsere Leser Monastic Tea erfolgreich eingesetzt. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit zu widmen.