Kleine Etiketten in Form von Muttermalen und Muttermalen verleihen ihren Besitzern manchmal Charme und manchmal Unannehmlichkeiten. Leider kann nicht jeder Maulwurf entfernt werden. Und die Hauptschwierigkeit ist nicht eine postoperative Narbe, sondern die Sicherheit für den Gesundheitszustand des Menschen. Die potenzielle Gefahr eines Maulwurfs besteht darin, dass er bösartig werden und sich zu einem bösartigen Tumor entwickeln kann. Und um den kosmetischen Effekt zu beseitigen, soll der Patient mehrere Tests durchlaufen, um die maligne Degeneration des Neoplasmas auszuschließen.

Bevor Sie die Entfernung von Muttermalen beantragen, empfehlen wir Ihnen, diese zu beachten. Es gibt Maulwürfe "ruhig" und "misstrauisch". Machen Sie das endgültige Urteil über eine bestimmte Ausbildung nur einem Spezialisten, der Sie auf eine Reihe von Analysen verweist und die richtigen Schlussfolgerungen zieht. Sie können jedoch zunächst feststellen, wie „ruhig“ ein unschöner Maulwurf auf Ihrem Gesicht oder Körper ist. Unser führender Spezialist, Kirill Listratenkov, verfügt über umfangreiche praktische Erfahrung in der Laserchirurgie. Gerne helfen wir Ihnen, Ihren Muttermal schmerzfrei, atraumatisch und natürlich sicher zu entfernen.

Der Ursprung der Maulwürfe

Sie müssen das Auftreten neuer Muttermale bemerkt haben, wo sie vorher nicht existierten. Tatsächlich bilden sich Maulwürfe im Laufe des Lebens eines Menschen. Ihr Geheimnis ist ganz einfach: Diese kleinen und großen Punkte auf dem Körper sind übermäßige lokale Ansammlungen von Melanozyten unter der Haut, den Zellen, die für die Produktion von Melaninpigmenten verantwortlich sind. Jeder Maulwurf unterscheidet sich grundlegend in Größe und Form.

Jeder Maulwurf hat seinen eigenen Lebenszyklus. In der Regel treten die ersten Knötchen bereits im Säuglingsalter auf und werden im Alter von 7 bis 10 Jahren endgültig sichtbar, obwohl sie sich im Laufe der Zeit ändern können. Zuerst erscheint ein Nävus - ein flacher, winziger Fleck dunklen Schattens; Dann können Sie markieren, wie es wächst, sperrig und prall wird. Die Intensität der Farbe und Form der Oberfläche hängt direkt von der Konzentration und dem Ort der Melanozyten ab. Je kleiner diese sind und je tiefer die Schicht ihrer Lokalisierung ist, desto heller ist die Mole. Befinden sich mehrere Zellen in den oberen Schichten der Haut, hat der Maulwurf eine deutliche Kontur, eine „pralle“ Form und eine dunkle Farbe.

Sichere Muttermale

"Leise" Maulwurf hat eine Reihe von Besonderheiten:

• Sein Durchmesser überschreitet nicht 0,5 cm;

• Die Gesamtstruktur entspricht dem Mikrorelief der nahegelegenen Haut;

• Bei Neubildungen wird Haarwuchs beobachtet;

• hat klar definierte Grenzen;

• Wächst langsam und gemessen, für den Besitzer fast unmerklich.

• Es hat die Form eines Flecks oder einer leicht über der Haut erhabenen Plakette.

Ein sicherer Nävus kann sich im Laufe der Zeit in Form und Farbe verändern, und Sie sollten keine Angst davor haben. Es wird jedoch empfohlen, konvexe Muttermale auf jeden Fall zu entfernen, insbesondere wenn sie sich an potenziell traumatischen Orten befinden. Das Aufbrechen eines konvexen Maulwurfs und seine Selbstauflösung mit Hilfe von Fäden und anderen improvisierten Mitteln kann zur Onkologie führen.

Es lohnt sich, den Maulwurf zu entfernen:

1. Befindet sich am Hals oder am Ausschnitt (aufgrund ständiger Reizung mit Schmuck, Schals und geschlossenen Kleidungsstücken);

2. Lokalisiert in der Achselhöhle oder in der Schamgegend (wegen der Gefahr einer Verletzung des Rasiermessers);

3. Die schnell wachsende und sich verändernde Form;

4. Schmerzen, Juckreiz und Brennen verursachen, wenn es mit einem Tuch abgerieben wird;

5. Bringt reine ästhetische Beschwerden.

Pathologische Maulwürfe

Es gibt andere Tumoren, die dem Besitzer zu Recht Sorge bereiten. Sie können Hautkrebs auslösen. Diese Muttermale müssen ebenfalls entfernt werden. Ein Onkologe oder Chirurg sollte sich jedoch mit der Auswahl der nachfolgenden Therapie befassen. In ästhetischen Kliniken und Zentren ist es äußerst gefährlich, pathologische Muttermale zu entfernen, weshalb kompetente und gewissenhafte plastische Chirurgen bei geringstem Verdacht auf malignes Wachstum eine Reihe von Tests vorschreiben.

Die Hauptmerkmale eines „verdächtigen“ Maulwurfs:

• Ein scharfes Auftreten im Erwachsenenalter;

• Intensives Wachstum bis zu 1 cm Durchmesser;

• Schnelle Änderung der Form und Struktur;

• "Glänzende" oder raue Oberfläche, das Verschwinden des Hautmusters vom Hügel;

• das Auftreten einer ausgeprägten Asymmetrie;

• Ablösen der Oberfläche mit anschließender Krustenbildung;

• Das Vorhandensein von Juckreiz und Brennen im Bereich des Neoplasmas;

• Teilweiser oder vollständiger Haarausfall von der Oberfläche;

• Auftreten von depigmentierten Bereichen, vollständige oder teilweise Farbveränderung;

• Ulzerationen an der Oberfläche;

• Bildung von Kinderknötchen;

• Vorhandensein von Hyperämie und Ödemen im Bereich des Naevus;

• Bildung neuer Knötchen direkt auf der Oberfläche;

• Blutungen (plötzlich oder mit leichten Verletzungen);

• Abscheidung von Feuchtigkeit und Exsudat.

Zusammenfassung

Jede Person sollte ihre Muttermale während ihres gesamten Lebens engmaschig überwachen. Sie sollten nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden, Sie können sich nicht verletzen und reißen. Im Prinzip ist jeder Maulwurf der Zerstörung ausgesetzt, die einzige Frage ist, welcher Spezialist den Eingriff durchführen wird. Wenn der ästhetische Chirurg eine Malignisierung des Naevus vermutet, ist er verpflichtet, Sie an einen Dermatologen oder Onkologen zu verweisen. Wenn Sie die Anzeichen von „verdächtigen“ Muttermalen bemerkt haben und der Chirurg empfiehlt, diese sofort zu entfernen, ist dies das erste Anzeichen für einen bösen Willen eines Arztes. Die Interaktion damit kann Ihrer Gesundheit schaden.

Fassen wir zusammen:

• Beobachten Sie Ihre Neubildungen und wenden Sie sich bei Abweichungen von der Norm sofort an einen Spezialisten.

• Wenn Sie Muttermale in großer Zahl haben, gehen Sie äußerst vorsichtig mit Waschlappen und anderen reizenden Hygieneartikeln um.

• Wenn Sie einen Maulwurf haben, der ständig traumatisiert ist, ist es ratsam, ihn zu entfernen, um sich vor Problemen zu schützen.

• Versuchen Sie nicht, einen Maulwurf zu Hause durch Schneiden von Gegenständen, Fäden und Chemikalien zu zerstören!

• Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie Warnzeichen bemerken.

• Vermeiden Sie die direkte Einwirkung von ultraviolettem Licht auf große konvexe Nävi.

• Bevorzugen Sie bei der Auswahl einer zerstörenden Methode nach Möglichkeit die Lasertechnologie. Laserentfernung - Garant für Schutz vor Infektionen, Blutungen und Rezidiven;

• Nehmen Sie alle erforderlichen Tests und Studien vor, um die Malignität des Tumors zu beseitigen.

Das Entfernen eines Maulwurfs mit Hilfe moderner Technologie ist ein schnelles, effektives und maximal sicheres Verfahren, dessen Implementierung Sie nicht fürchten sollten. Gehen Sie verantwortungsbewusst auf die Wahl des Chirurgen zu und bereiten Sie im Voraus die Ergebnisse aller notwendigen Analysen vor, die die Benignität des Tumors unterscheiden. Unser plastischer Chirurg hilft Ihnen gerne dabei, lästige Muttermale loszuwerden, die ästhetisch unattraktiv oder potenziell gefährlich sind. Wir erwarten Sie an unserer Rezeption!

http://listratenkov.ru/informatsiya-dlya-patsientov/kozha/kakie-rodinki-mozhno-udalyat-a-kakie-nelzya/

Muttermale entfernen: Welche Formationen können und können nicht entfernt werden

Ist es möglich, Maulwürfe zu löschen - das ist eine Frage, die viele Menschen interessiert. Die Antwort darauf liegt im Ausmaß des Unbehagens und den Symptomen, die einen Nävus hervorrufen. Muttermal - angeborener oder gutartiger Pigmentfleck auf einem beliebigen Teil der Haut. Beim Zusammentreffen von unerwünschten Faktoren (Verletzung, hohe Sonneneinstrahlung) ist eine krebsartige Veränderung möglich. Solche Formationen werden entfernt, gefolgt von der Histologie.

Welche Muttermale können entfernt werden

Die Zerstörung von Hautbildungen hat immer ein zweifaches Ziel: den kosmetischen Defekt zu überwinden und zu verhindern, dass das Muttermal zu Hautkrebs degeneriert. Experten behaupten, dass Muttermale entfernt werden können und sollten, wenn sie sich auf Gesicht, Hals, Schultern, Rücken, Körperteilen befinden, die häufiger ultravioletter Strahlung und künstlicher Bräune (Hände, Lippen) ausgesetzt sind. Auf der Kopfhaut befinden sich ausgebildete, regelmäßig verletzte Kämme, Pinzetten beim Zupfen der Augenbrauen, ein Werkzeug zum Wimpern kräuseln, wenn der Maulwurf am Augenlid ist. Bei Männern können Sie in Betracht ziehen, Nävi zu entfernen, die durch die Rasur beschädigt werden können.

Es ist notwendig, nevi loszuwerden:

  • Unterliegt Reibungsbändern, Verschlüssen, Bekleidungsstücken, Juwelierwaren;
  • auf die das Körpergewicht die Schuhe drückt oder reibt (mit einer Anschlaganordnung).

Eine Entfernung ist ohne offensichtlichen Nachweis möglich, wenn die Formation einen kosmetischen Defekt verursacht.

Die Nävus, deren Größe rasch zunimmt und die mehr als zwei Millimeter pro Jahr betragen, sollten alarmiert werden. Es ist zu beachten, dass die Flecken mit zunehmendem Alter mitwachsen. Unveränderte große (mehr als 6 mm) hell pigmentierte Mole werden prophylaktisch entfernt. Es wäre nicht überflüssig, einen Arzt aufzusuchen, wenn die Hautbildung an Größe verliert und von selbst verschwindet. Im letzteren Fall ist die Differentialdiagnose eines Naevus mit Papillom wichtig, der normalerweise dazu neigt, auszutrocknen und sich von der Haut zu entfernen.

Die Manifestation auf dem Gebiet der Bildung von Flecken von Rot, Schwarz, ohne Pigmentbereiche sollte alarmiert werden, insbesondere unter der Bedingung, dass die Bildung klare Grenzen verloren hat, asymmetrisch geworden ist.

Es ist notwendig, einen Dermatologen-Onkologen zu kontaktieren, wenn er in einem Muttermal aufgetreten ist:

Welche Maulwürfe können nicht gelöscht werden

Keine Notwendigkeit, die Stellen zu berühren, die nicht unangenehm sind, nicht stören, nicht verletzen und nicht zunehmen.

Sie können nicht diejenigen Muttermale entfernen, die dem Patienten und dem Arzt keinen Verdacht auf ihre schlechte Qualität erwecken, ohne das Material histologisch zu untersuchen. Die Entfernung von Nävi durch Kosmetikerinnen in Kosmetikräumen wird nicht empfohlen, insbesondere ohne eine vorläufige Untersuchung durch einen Onkologen.

Es ist notwendig, die Entfernung zu verschieben:

  • während der Menstruation;
  • schwangere Frauen;
  • während der Stillzeit;
  • während der Verschärfung chronischer (ansteckender) Krankheiten;
  • mit Verbrennungen (einschließlich Solar);
  • mit aktivem Herpes.

Es ist zu verstehen, dass eine Ausnahme von jeder Position möglich ist. Wenn bei einer stillenden Frau ein verdächtig verändertes Muttermal festgestellt wird, sollte es entfernt werden, ohne auf den Abschluss des Stillens zu warten.

Entfernungsmethoden

Die Fleckentfernung erfolgt nach Inspektion und qualifizierter Diagnose (mittels Epilumineszenzmikroskopie). Nevus wird mit einer kleinen Menge Pflanzenöl überzogen, um einen Lumineszenzeffekt zu erzielen. Das Dermatoskop wird näher an den Fokus der Studie gebracht. Die Methode schadet der Bildung nicht und zeigt ihre Struktur.

Laserentfernung

Verwendete und effektive Methode zum Entfernen. Vorteile sind:

  • angepasste Einschlagtiefe;
  • kleine Schadensfläche;
  • Erhaltung von Geweben in der Nähe.

Die eingriffsbedingte Kruste schützt die Wunde vor dem Eindringen von Infektionserregern und der Bildung von Narben. Nach der Zerstörung kleiner Formationen bleibt keine Spur zurück, bei einer großräumigen Formation wird selten ein Fragment der Depigmentierung beobachtet.

Kryodestruktion

Flüssiger Stickstoff kann flache Mole reinigen, die nicht über das Hautniveau hinausragt. Durch die niedrigen Temperaturen schrumpft der Nävus, es bildet sich ein Schorf, der die Wunde vor Infektionen schützt. Bald bildet sich normales Gewebe darunter.

Radiochirurgie

Mit Hilfe eines Radiomessers werden gutartige und bösartige Tumoren berührungslos entfernt. Surgitron zerlegt Gewebe, stoppt gleichzeitig Blutungen und wirkt desinfizierend. Nach der Operation bilden Radiowellen keine Narben, Narben.

Chirurgische Methode

Die traditionelle Methode zur Zerstörung eines tiefen oder großflächigen Naevus. Der Hauptnachteil ist die Spur nach der Operation, da der Maulwurf zusammen mit einem breiten Hautfragment geschnitten werden muss. Erfolgt der Eingriff nach onkologischen Angaben, so beträgt der Durchmesser der herausgeschnittenen Oberfläche je nach Wachstumsfläche drei bis fünf Zentimeter.

Sicherheitsvorkehrungen

Bei der Entfernung von Nävi ist die Untersuchung durch einen Dermatologen-Onkologen, die Untersuchung und die postoperative Untersuchung des Materials obligatorisch. Die Entfernung von Flecken durch Laser ist bei Verdacht auf onkologischen Charakter der Ausbildung kontraindiziert. Übernehmen Sie die chirurgische Standardmethode.

Ohne Untersuchung und Erlaubnis des Arztes ist es verboten, Hausmittel bei der Behandlung zu verwenden. Es ist inakzeptabel, Flecken von Superreinigern, Essig und Wasserstoffperoxid zu entfernen.

Mittel, die ohne Rücksprache mit dem Arzt nicht angewendet werden:

  • Jod;
  • Waschmittel;
  • flüssiger Stickstoff;
  • Rizinusöl.

Sie werden nicht die gewünschte Wirkung auf den ausgedehnten tiefen Nävus haben, insbesondere schon maligne oder in einem Übergangszustand. Eine chemische Verbrennung kann eine Dermatitis auslösen, was die Beurteilung und Behandlung eines pigmentierten Flecks erschwert.

Es wird nicht empfohlen, die Art der Ausbildung unabhängig zu beurteilen und eine Behandlung zu Hause vorzuschreiben. Es gibt Fälle, in denen sich die Formation als achromatisches Melanom herausstellte. Infolgedessen wurde der Patient zur Behandlung in einem Krebszentrum mit Metastasen an regionalen Lymphknoten oder inneren Organen zugelassen.

Mangels medizinischer Indikationen entscheidet allein der Patient über die Zerstörung der Bildung. Es muss daran erinnert werden, dass die Entfernung von Nävi als vorbeugende Maßnahme erscheint, um die Entwicklung von Hautkrebs zu verhindern. Für die Erstdiagnose können Sie sich an die KVD (dermatovenerologische Klinik) oder die Klinik eines Onkologen wenden. Es ist möglich, eine sogenannte Maulwurfskarte mit einer jährlichen Bewertung der Änderungen in jedem von ihnen zu erstellen.

http://promelanin.ru/rodinki/mozhno-li-udalyat.html

Welche Muttermale können entfernt werden und ist es gefährlich. Entfernungsmethoden, Komplikationen

Maulwürfe sind alle Menschen. Einige von ihnen nehmen "Fliegen" als Dekoration wahr. Andere befürchten, dass das Auftreten dieser Neubildungen eine Gefahr für die Gesundheit darstellt. Besonders unangenehm ist es, wenn sie sich an einem unbequemen Ort befindet, unwillkürlich oft mit Kleidern berührt wird, unästhetisch aussieht. Kann man Bildung löschen? Wenn es überhaupt etwas besorgt ist, ist es notwendig, einen Dermatologen zu konsultieren. Es wird nicht empfohlen, auf traditionelle Methoden zurückzugreifen, um Muttermale, Warzen und Muttermale loszuwerden, ohne den Grad ihrer Gefahr zu kennen.

Merkmale der Nävi

Muttermale (Naevi) sind gutartige Tumoren auf der Haut, die eine braune oder rote Farbe haben. Es gibt 2 Arten von Maulwürfen:

  1. Pigment - gebildet aus Zellen (Melanozyten) mit einem hohen Gehalt an Melaninpigment. Sie können konvex oder flach, hellbraun oder fast schwarz sein.
  2. Gefäß, das Cluster von kleinen Blut- und Lymphgefäßen darstellt. Sie sind rosa oder rot.

Es gibt sogenannte Warze-Nävi, die eine Gruppe der kleinsten Wucherungen sind. Im Gegensatz zu herkömmlichen Warzen sind sie nicht viralen Ursprungs.

Muttermale sind keine völlig harmlosen Wucherungen. Die Besonderheit ist, dass sie unter dem Einfluss schädlicher Faktoren zu Hautkrebs ausarten können. Allerdings kann nur ein Hautarzt vorschlagen, ob diese Muttermale gelöscht werden können.

Experten unterscheiden verschiedene Arten von Hauttumoren nach dem Grad ihrer Gefährdung der menschlichen Gesundheit:

  • nevi (gutartig);
  • Melanome - malignes Wachstum von Pigmentzellen;
  • Basalzellkarzinome - Hautkrebs, der aus Epithelzellen gebildet wird.

Nevi kann sowohl angeborenen als auch erworbenen Ursprungs sein.

Hinweis: In der Regel haben Mole einen Durchmesser von 1 bis 5 mm. Es gibt aber auch ungewöhnliche angeborene Neubildungen. Dazu gehört beispielsweise der „Riesenpigmentnävus“ (ein gutartiges Muttermal mit einer holprigen Oberfläche, die einen großen Hautbereich bedecken kann).

Einige Muttermale treten bei Menschen bereits im Erwachsenenalter auf (dysplastische Nävi).

Wo Maulwürfe lokalisiert werden können

Sie können sich auf dem Rücken, der Brust, dem Gesäß, den Gliedmaßen und anderen Bereichen des Körpers befinden, einschließlich der Genitalien. Oft sind verschiedene Arten von Nävi (flach, konvex, hängend, mit unterschiedlichem Durchmesser und Farbton) in der Leiste, unter den Armen und sogar in den Augen oder am Kopf unter den Haaren zu finden.

Muttermale am Körper sind beim Menschen am häufigsten seit der Geburt vorhanden. In einem Baby können sie nicht sofort gesehen werden, aber im Laufe der Zeit werden sie normal groß und bemerkbar. Anfangs ist ihre Zahl normalerweise ungefähr 10. Während des Lebens kann sie zunehmen (einige Leute haben bis zu 50-100 Nävi auf ihrem Körper).

Muttermale am Hals sind gefährlich, da sie leicht verletzt werden können, da dieser Körperteil ständig mit einem Kragen oder einem Schal abgerieben wird. Im Sommer fallen die Sonnenstrahlen auf einen solchen Maulwurf, der die Entstehung von Krebs hervorrufen kann. Am Hals bilden sich häufig Hämangiome (hängende Nävi aus verschlungenen Kapillaren) oder Muttermale an einem langen Bein aus epithelialen Hautzellen. Sie werden besonders leicht beschädigt (beim Rasieren, beim Umziehen) und brechen manchmal sogar versehentlich.

Hinweis: Wenn eine unbeabsichtigte Wachstumsverletzung aufgetreten ist, sollte diese sofort mit Brillantgrün geschmiert oder mit Alkohol und Wasserstoffperoxid behandelt werden, um Entzündungen zu vermeiden.

Muttermale im Gesicht. Sie können auf der Wange über oder unter der Unterlippe auftreten. Oft handelt es sich um "Familienmitglieder" - kommen am selben Ort bei mehreren Verwandten vor. Mit zunehmendem Alter nehmen sie zu und werden prominenter.

Besonderes Augenmerk sollte auf die schrittweise signifikante Erhöhung der Anzahl der Nävi sowie auf die Änderung ihres Aussehens und ihres Schmerzes gelegt werden. Dies kann ein Zeichen von Krebs sein.

Ursachen für Muttermale

Eine wichtige Rolle spielt die erbliche Veranlagung eines Menschen zur Bildung von Muttermalen anderer Natur. Es wird angenommen, dass der Grund für ihr Auftreten die individuellen Eigenschaften der Struktur von Genen sind, die die Bildung von Epidermiszellen beeinflussen.

Ist der Hauttyp von Bedeutung. Bei hellhäutigen Menschen, die nach dem Sonnenbaden leicht Sommersprossen bekommen, ist der Melaningehalt der Haut verringert. Dieser Farbstoff schützt es vor Sonneneinstrahlung. Diese Menschen sonnen sich nicht "sammelt". Sie röten sich in der Sonne, die Haut trocknet und wird leicht geschädigt. Menschen mit heller Haut müssen bei sonnigem Wetter die Muttermale bedecken und versuchen, mehr im Schatten zu sein. Es ist schädlich für sie, ein Solarium zu besuchen, in dem die Haut der künstlichen Einwirkung von UV-Strahlen ausgesetzt ist.

Hormonelle Veränderungen im Körper wirken sich auch auf die Bildung von Muttermalen und das Auftreten von pathologischen Prozessen in ihnen aus. Dies könnte die Tatsache erklären, dass Nävi bei Frauen häufiger auftreten als bei Männern. Ihre Anzahl und Größe steigt während der Schwangerschaft, nach der Geburt, in den Wechseljahren, wenn sich die Hormone dramatisch verändern. Manchmal treten bei Jugendlichen während der Pubertät Muttermale in großer Zahl auf. Nevi kann nach der Behandlung mit hormonellen Medikamenten auftreten.

Die Bestrahlung der Haut trägt ebenso wie die Bestrahlung mit ultravioletter Strahlung zur Bildung flacher dunkler Flecken auf der Haut (Lentigo) sowie kleiner roter Muttermale bei.

Die Ursache der Nävi können Hautverletzungen und sogar häufige Massagen sein.

Video: Wenn ein Maulwurf gefährlich ist

Was ist der Unterschied zwischen Nävi unterschiedlicher Gefahrenstufen?

Bedingt können Muttermale in "ruhig", "verdächtig" und "potentiell gefährlich" unterteilt werden.

Ruhige Nävi verändern ihr Aussehen seit vielen Jahren nicht, entarten nicht zu Krebs. Ihre Zeichen sind eine glatte Oberfläche, abgerundete Form, klare Ränder, gleichmäßige Färbung der gesamten Oberfläche (die Farbe kann braun oder rot sein). Der Durchmesser des Wachstums beträgt nicht mehr als 5 mm. Wenn Haare auf dem Muttermal wachsen, ist dies ein sicheres Zeichen dafür, dass es gutartig ist.

Verdächtige Nävi zeichnen sich dadurch aus, dass sie bei einer Person bereits im Erwachsenenalter auftreten. Nach einiger Zeit können die folgenden Änderungen auftreten:

  • das Wachstum nimmt zu, es bilden sich unebene Kanten, der Durchmesser übersteigt 10 mm;
  • Die Oberfläche des Flecks ist glatt, glänzend und unterscheidet sich von der umgebenden Hautstruktur.
  • der Tumor ist zerkratzt, die Haut darauf bricht, es bilden sich weinende Krusten;
  • Korn erscheint in der Struktur, die Farbe der Knötchen ist nicht einheitlich;
  • Ein Nävus erzeugt einen dunklen oder roten Rand.

Gefährliche Nävi sind große Pigmentflecken mit uneinheitlicher Oberfläche. Sie werden zum frühestmöglichen Zeitpunkt operativ entfernt, da sich daraus ein Melanom entwickeln kann.

Finden Sie Anzeichen von Gefahr und überprüfen Sie die Muttermale regelmäßig von alleine. Gleichzeitig raten Onkodermatologen, die ACORD-Methode anzuwenden, dh Zeichen der Onkologie wie Asymmetrie des Neoplasmas, ungleiche Kanten, ungleiche Farbe, veränderte Größe und Dynamik der Entwicklung zu berücksichtigen.

Ein Arzt sollte dringend konsultiert werden, wenn der Maulwurf entzündet und wund wird, blutet oder geschwürig wird. Angst sollte eine Veränderung der Anteile des Flecks und der Oberflächenstruktur verursachen (das Auftreten roter Punkte), das Auftreten eines Pulsierens im Nävus sowie Juckreiz und Brennen.

In den frühen Stadien ist das Melanom heilbar, in den späteren Stadien nicht.

Video: Wenn Muttermale gelöscht werden müssen. So entfernen Sie

Indikationen zur Entfernung von Nävi

Nävi müssen entfernt werden, wenn sie „verdächtig“ oder „gefährlich“ sind. In jedem Fall wird das Problem individuell gelöst, aber Sie müssen sich daran erinnern, wie viel Selbstbeschädigung verursacht.

Es wird empfohlen, Muttermale auf der Kopfhaut, im Nacken, über der Brust, in den Hautfalten, unter den Armen, an den Füßen oder Handflächen, im Schambein und im Perineum zu entfernen, d. H. An Stellen, an denen die Wahrscheinlichkeit einer Schädigung sehr hoch ist. Das Risiko einer Schädigung ist bei den "hängenden" Tumoren besonders hoch, da es möglich ist, die Beine zu verdrehen und das Auftreten von Nekrose. Jegliche großen Muttermale, die sich auf dem Gesicht befinden, neigen ebenfalls dazu, sich zu entfernen, da sie unästhetisch aussehen.

Ist es immer möglich, Muttermale zu entfernen? Wenn es keine offensichtlichen Anzeichen für eine Gesundheitsgefährdung gibt, raten die Ärzte davon ab, sie "nur für den Fall" zu entfernen, da dies im Gegenteil zu einer bösartigen Zelldegeneration und ihrer Ausbreitung im ganzen Körper führen kann.

Schwangeren und stillenden Frauen wird geraten, Muttermale an allen Körperteilen nur dann zu entfernen, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Die Operation ist stressig für den Körper. Darüber hinaus nimmt das Neoplasma nach der Geburt oder dem Stillen häufig ab und die Warnzeichen verschwinden. Geschieht dies nicht, wird das Neoplasma später entfernt.

Es wird empfohlen, Muttermale bei Kindern nur bei offensichtlicher Gefahr zu entfernen. Gleichzeitig versuchen Ärzte, nichtoperative Behandlungen (Pflaster, Salben) zu verschreiben. Zur sofortigen Entfernung von Nävi werden die gleichen Methoden angewendet wie bei der Elimination bei Erwachsenen.

Methoden zum Entfernen von Nävi

Wenn kein dringender Bedarf besteht, werden die Muttermale in der kühlen Jahreszeit umgehend entfernt. Lokalanästhesie oder Vollnarkose wird angewendet.

Chirurgie

Der Nävus wird zusammen mit dem nächsten gesunden Gewebe herausgeschnitten. Die Entfernung eines Tumors auf diese Weise ist erforderlich, wenn er tief in die Haut eingetaucht ist oder Anzeichen einer Degeneration in ein Melanom vorliegen.

Gegenanzeigen sind das Vorhandensein einer Person mit niedriger Blutgerinnung sowie infektiöse Hautläsionen im Bereich der Mole. Da die Operationen unter Vollnarkose durchgeführt werden, wird der Zustand des Herz-Kreislauf-Systems sowie die Möglichkeit einer allergischen Reaktion auf die verwendeten Medikamente berücksichtigt.

Lasertherapie

Das Neoplasma wird mit einem Laserstrahl ausgebrannt. Der Vorteil der Methode ist, dass keine Blutungen auftreten, da die Blutgefäße sofort verschlossen werden.

Kryodestruktion

Gefriermole mit flüssigem Stickstoff hergestellt. Der Nachteil ist die Unfähigkeit, die Belichtungstiefe zu steuern. Nach der Entfernung eines großen Nävus verbleibt häufig eine Narbe auf der Haut.

Elektrokoagulation

Die Mole werden mit der dünnsten Platinelektrode verbrannt, durch die hochfrequenter elektrischer Strom fließt. Die Wunde heilt schnell. Die Spur bleibt praktisch nicht.

Funkwellenentfernung

Zum Entfernen oberflächlicher Nävi von geringer Größe wird ein Radiokopf verwendet - eine Elektrode, die Radiowellen aussendet. Das Muttermal wird durch Erhitzen und Verdampfen von Geweben entfernt. Die Narbe bleibt nicht erhalten, da ein berührungsloser Effekt erzeugt wird.

Volksheilmittel

In der Volksmedizin sind das Aufbringen von Schöllkrautblättern und die Behandlung mit einer Suspension aus Kreide und Sonnenblumenöl beliebte Methoden zum Entfernen von Muttermalen und Warzen. Es wird empfohlen, eine Salbe aus 3 Knoblauchzehen, 1 EL zu verwenden. l Butter und 50 g Honig. Die Mischung wird jeden Tag 4 Stunden lang auf ein Mol aufgetragen, bis das Mol verschwindet (ungefähr innerhalb von 1 Monat).

In keinem Fall kann man auf solche Methoden zurückgreifen, um Muttermale zu eliminieren, deren Bein sich im Aussehen ändert. Nur ein Arzt kann den Grad der Gefahr eines solchen Neoplasmas bestimmen, seine Neigung zu bösartiger Degeneration.

Maßnahmen zur Verhinderung der Entstehung von Hautkrebs sind die ständige unabhängige Überwachung des Zustandes der Nävi. Sie können nicht verletzt, schädlicher Strahlung, Chemikalien, hormonellen Salben und nicht von einem Arzt verschriebenen Medikamenten ausgesetzt werden.

Mögliche Komplikationen nach der Entfernung

Wie bei jeder anderen Operation kann nach dem Entfernen eines Nävus eine Narbe oder ein heller Fleck auf der Haut verbleiben. Bei unsachgemäßer Behandlung entzündet sich die Wunde.

Am Ort der Entfernung taucht häufig ein Maulwurf wieder auf. In diesem Fall müssen Sie überprüfen, ob Krebszellen vorhanden sind (Biopsie durchführen). Wenn der Maulwurf aufgrund einer malignen Degeneration entfernt wird, können Metastasen zurückbleiben.

http://prosto-mariya.ru/kakie-rodinki-mozhno-udalyat-i-ne-opasno-li-eto-sposoby-udaleniya-oslozhneniya_2103.html

Kann man Krebs bekommen, wenn man Muttermale entfernt? Die ganze Wahrheit ohne Mythen

Bisher sind sich Wissenschaftler nicht einig, warum Muttermale (Nevi) auf der Haut erscheinen, aber es ist bekannt, dass Vererbung einer der Faktoren ist, die ihre Anzahl beim Menschen beeinflussen können. Und wenn Ihre Familie keine Probleme mit Muttermalen hatte, scheint es keinen Grund zur Sorge zu geben. Grundsätzlich beeinflussen diese Hautbildungen unser Leben nicht und wir schenken ihnen nicht einmal viel Aufmerksamkeit. Es kommt jedoch vor, dass sich Muttermale entzünden, an Größe zunehmen, jucken und am Körper viele neue Formationen auftreten. Es ist bekannt, dass aus dem harmlosesten Maulwurf ein Melanom werden kann, und dies ist ein gefährlicher Hautkrebs. Was Sie über Maulwürfe wissen müssen, um sich ruhig zu fühlen und sich nicht um Ihre Gesundheit zu sorgen. Ist es möglich, Maulwürfe zu kosmetischen oder prophylaktischen Zwecken zu entfernen und das Risiko von Hautkrebs zu vermeiden?

Was ist Melanom und erscheint es immer am Muttermal?

Etwas mehr als einhundert Arten von onkologischen Erkrankungen sind der Wissenschaft bekannt, aber unter ihnen ist das Melanom (Hautkrebs) einer der gefährlichsten und aggressivsten bösartigen Tumoren. Die List dieser Art von Hautkrebs ist unerreicht. Sogar Sonnenbrand in der Kindheit kann im Erwachsenenalter die Wiedergeburt eines Maulwurfs zum Melanom provozieren. Die vor vielen Jahren aufgetretene Krankheit kann über einen langen Zeitraum von bis zu 50 Jahren in den oberen Hautschichten lauern und sich unmerklich auf die Augen ausbreiten. Dann beginnen die einzelnen Zellen des verborgenen Tumors tief in den Körper hinein zu wachsen, und ein Tumor oder ein Pigmentfleck wird zum Mittelpunkt des Tumors.

Aufgewachsen, erhöhen Krebszellen die Größe der Maulwürfe. Dies ist jedoch nicht die größte Gefahr. Es ist bekannt, dass im Bereich der Maulwürfe bösartige Zellen nicht fest miteinander verbunden sind, sondern sich jederzeit vom Haupttumor lösen können. Melanomzellen, die in den Blutkreislauf gelangen, rufen die Entwicklung zahlreicher Metastasen hervor - in den Lymphknoten, den Lungen, den Augen, im Gehirn und im Herzen. Statistiken von Krebserkrankungen auf der ganzen Welt zeigten, dass alle 5-10 Jahre die Häufigkeit der Degeneration von Muttermalen zu Melanomen exponentiell zunimmt. Heute liegt der Melanomanteil bei allen Krebsarten bei 3-4% der Tumoren.

Kann man einen Maulwurf entfernen?

Wenn Muttermale Ihr Aussehen nicht beeinträchtigen, machen Sie sich keine Sorgen - es ist besser, sie nicht zu berühren. Es gibt jedoch Fälle, in denen ein Maulwurf im Weg ist, ständig verletzt wird, sich an der Kleidung reibt oder zu offen und verletzlich ist. Folk-Wege, um Maulwürfe loszuwerden, können auf keinen Fall sein.

Es gibt verschiedene Methoden, um Muttermale zu entfernen, und nur ein Fachmann kann nach einer gründlichen Untersuchung des Auftretens des Neoplasmas die eine oder andere Methode empfehlen:

  • Elektrokoagulation - Ermöglicht die schnelle Entfernung eines Maulwurfs. Mit dieser Methode kann die Vermehrung bösartiger Zellen, sofern vorhanden, gestoppt werden.
  • Laserentfernung von Muttermalen;
  • chirurgische Entfernung unter örtlicher Betäubung, danach müssen mehrere kosmetische Stiche angelegt werden;
  • Effiziente Entfernung durch Kryotherapie.

In keinem Fall können Sie die Muttermale selbst entfernen, dies kann zu schwerwiegenden Konsequenzen und sogar zum Tod führen.

In den letzten zehn Jahren sind Fälle von Degeneration der Muttermale zu bösartigen Tumoren - Melanomen - häufiger geworden. Diese Krankheit wird am häufigsten bei jungen Frauen unter 25 Jahren diagnostiziert, nachdem Brustkrebs den zweiten Platz in Bezug auf Krankheiten bei Frauen im Alter von 30-35 Jahren einnimmt.

Wie man den Zustand der Muttermale vor dem Löschen diagnostiziert

Muttermale können und müssen häufig sogar entfernt werden, wenn sie einen erheblichen kosmetischen Defekt aufweisen oder aufgrund ihrer Lage systematisch verletzt werden. In solchen Fällen sollten Sie sich an Ihre Kosmetikerin oder eine Hautärztin wenden, und nur eine Fachkraft entscheidet, ob Sie sie entfernen.

Entfernen Sie Muttermale erst im Krankenhaus nach allen erforderlichen Untersuchungen und Analysen.

  • Erstuntersuchung durch einen Dermatologen - Der Arzt untersucht den Patienten, stellt die Umstände seiner Herkunft und seines Wachstums fest.
  • Die digitale Dermatoskopie ist eine moderne Methode zur visuellen Diagnose von Muttermalen unter starker Vergrößerung mit einem Dermatoskop.
  • Hautultraschall ist eine innovative Technologie, mit der Sie ohne Einschnitte die Tiefe des Muttermals in der Haut bestimmen und den richtigen Weg für die Entfernung eines Maulwurflasers oder einer chirurgischen Entfernung wählen können.
  • Konsultation eines Onkologen - ist nur erforderlich, wenn ein Spezialist in den vorangegangenen Prüfungsphasen den Verdacht hat, dass das untersuchte Muttermal bösartig ist.
  • Ein plastischer Chirurg muss konsultiert werden, wenn die chirurgische Entfernung des Maulwurfs zusammen mit dem Kunststoff des erhaltenen Defekts empfohlen wird.

Sogar ein erfahrener Dermatologe kann manchmal das Anfangsstadium der Degeneration eines Maulwurfs zu einem bösartigen Tumor nicht sofort bestimmen. Abhängig von den Fähigkeiten der medizinischen Einrichtung, bei der Sie sich beworben haben, kann der Arzt Ihnen eine Untersuchung der Art Ihres Muttermundes mit den folgenden Methoden anbieten:

  • Biopsie (Exzision) mit anschließender histologischer Untersuchung;
  • Computer-Epilumineszenz-Dermatoskopie-Methode - ermöglicht es, ohne das Gewebe zu traumatisieren, die Veränderungen in den tieferen Schichten der Mole zu berücksichtigen, um den Grad des Risikos zu bewerten, das mit ihrer Entfernung verbunden ist.

Zeichen der Wiedergeburt Maulwürfe

Das Melanom wird in unserem Land sehr erfolgreich behandelt, der Anteil der vollständig genesenen Menschen ist sehr hoch. Zwar spielt für eine wirksame Behandlung das Stadium, in dem die Behandlung eingeleitet wurde, eine große Rolle.

Die Dominanzperiode ist ziemlich lang, Sie müssen sich nur sorgfältig behandeln, um die ersten Symptome einer Muttermalveränderung nicht zu verpassen. Wenn Sie innerhalb eines Monats Veränderungen in Form oder Farbe des Maulwurfs bemerken, wenden Sie sich an den Onkodermatologen. In diesem Fall ist es eine Frage der Notwendigkeit, die Krankheit in dem Stadium „abzufangen“, in dem sie noch überwunden werden kann.

Gefährliche Symptome der Maulwürfe ändern:

  • Verringerung, Verfärbung oder starke Zunahme der Pigmentierung eines Mols; ungleichmäßige Färbung;
  • am Umfang der Mole bildet sich ein Ring aus Rußknollen ungleicher Größe, die einen „schwarzen Rosenkranz“ bilden;
  • "Lack" Oberfläche eines Maulwurfs, die Abwesenheit von Haut auf dem Maulwurf, Peeling;
  • das Auftreten einer entzündlichen Krone um einen roten Maulwurf;
  • Ändern der Umrisse eines Maulwurfs entlang des Umfangs, Bildung einer gezackten Kante, Erosion der Kontur des Naevus;
  • Wenn die Muttermale größer werden, verschwimmen die Ränder.
  • Juckreiz, Kribbeln, Brennen und andere ungewöhnliche Empfindungen im Bereich der Mole;
  • das Auftreten von Rissen, Stress, Dichtungen, Blutungen im Bereich eines Maulwurfs.

Mole mit einer Größe von mehr als 5 bis 6 mm sowie stark von der Hautoberfläche abgetrennte oder stark pigmentierte Formationen erfordern besondere Aufmerksamkeit. Personen mit solchen Muttermalen sollten mindestens zweimal im Jahr regelmäßig untersucht werden.

Mögliche Ursachen für Melanome

Experten neigen zu der Annahme, dass die Degeneration von Maulwürfen zu Melanomen aufgrund von Umweltzerstörung, nachteiligen Auswirkungen der UV-Strahlung durch die Sonne und der Ausdünnung der Ozonschicht der Atmosphäre von der Kategorie der seltenen Krankheiten auf die häufigsten übergegangen ist.

Um die Wiedergeburt eines Maulwurfs zu provozieren, ist ein Anreiz notwendig, ein Stoß. Ein zu langer Aufenthalt in der strahlenden Sonne ist die größte Gefahr für eine Person. Am stärksten gefährdet sind Hautveränderungen unter dem Einfluss von Sonnenlicht blonde und rote Menschen mit blasser Haut und blauen, grauen oder grünen Augen.

Zweitens können unter anderem thermische, chemische oder mechanische Traumata der Nävi, Versuche, den Muttermal selbstständig zu entfernen, und unzureichende kosmetische Eingriffe die Entstehung eines bösartigen Tumors am Geburtsort auslösen. Bitte beachten Sie, dass nichts wirklich Schreckliches passiert ist, wenn Sie versehentlich einen Maulwurf beschädigt, zerkratzt, nicht in Panik versetzt haben. Nur eine regelmäßige Schädigung der Muttermale kann zu einem Melanomrisiko führen.

Egal wie banal es klingt, Sie müssen in Ihrer Jugend auf sich selbst aufpassen. Die Liebe zum Sonnenbrand in der Jugend kann im Erwachsenenalter zu Hautkrebs führen. Trocknen Sie nach dem Schwimmen im Teich unbedingt mit einem Handtuch, da Wassertropfen oder Meersalzkristalle auf der Haut an einem sonnigen Tag wie Linsen wirken und die schädlichen Auswirkungen direkter Sonneneinstrahlung um ein Vielfaches erhöhen können. Niemals nach 10 Stunden und bis zu 15 Stunden ein Sonnenbad nehmen. Dies ist die gefährlichste Zeit für die Gesundheit. Die Mittagssonne tötet die Immunität. Dies sollte vermieden werden. Weder eine Markise noch ein Strandanzug können Sie vor schädlichen UV-Strahlen schützen.

http://ztema.ru/soobshestvo/blogs/1147-mojno-li-zabolet-rakom-esli-udalyat-rodinki-vsya-pravda-bez-mifov

Muss ich Muttermale entfernen?

Es ist schwierig, eine Person zu finden, an deren Körper sich kein einziger Maulwurf befinden würde. In den meisten Fällen verursachen sie keine Beschwerden, und wir bemerken sie einfach nicht. Aber haben Sie sich jemals gefragt, was ein Maulwurf ist? Warum erscheint er? Ist es möglich, einen Maulwurf zu löschen?

Viele haben Horrorgeschichten gehört, dass Maulwürfe wiedergeboren werden und Krebs verursachen können. Ist es also notwendig, Muttermale zu entfernen? Wie kann man einen gefährlichen Maulwurf von einem harmlosen unterscheiden? Kann ich Muttermale am Körper entfernen? Die Gefahr dieser winzigen Formationen besteht darin, dass einige tatsächlich irgendwann zu einem bösartigen Tumor - Melanom - werden können. Es ist sehr wichtig, eine solche Wiedergeburt zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu identifizieren, um sie erfolgreich zu bewältigen. Die Behandlung des Melanoms im späteren Stadium ist leider in vielen Fällen erfolglos. Wurde jedoch rechtzeitig ein malignes Neoplasma festgestellt, ist die Therapieprognose sehr optimistisch. Die Krankheit nach der Behandlung metastasiert nicht und tritt seit mehr als fünf Jahren wieder auf. Deshalb ist es wichtig, beim ersten Verdacht sofort einen Dermatologen oder einen Dermato-Onkologen zu kontaktieren.

Welche Muttermale können also entfernt werden und welche nicht? Was kann ihre Entartung in einen Tumor verursachen? Auch wenn Ihnen der Arzt rät, den Maulwurf zu entfernen, haben Sie keine Angst davor. Moderne Methoden helfen dabei fast schmerzlos und schnell. Bewährt hat sich beispielsweise die Methode der radiochirurgischen Entfernung. Der Grad der Verletzung ist minimal und nach der Entfernung wird es keine Narbe geben. Entfernen Sie den Maulwurf nicht alleine! Es ist sehr gefährlich und kann die weitere Entwicklung von Melanomen auslösen. Deshalb muss der Arzt nach sorgfältiger Untersuchung entscheiden, ob es notwendig ist, Muttermale zu entfernen.

Muttermal - was ist das?

Naevuspigment oder Muttermal - das sind Zellen von Melanozyten, die sich in einem bestimmten Bereich stärker ansammeln als auf der übrigen Körperoberfläche. Dies führt zu einer Hyperpigmentierung, da es die Melanozyten sind, die das Melaninpigment produzieren. Muttermale gelten nicht als Pathologie, da sie bei fast jedem Menschen vorkommen. Die Anzahl kann jedoch unterschiedlich sein. Die Norm ist das Auftreten von ihnen im Kindesalter. Und im Alter von zehn Jahren bildeten die endgültige Nummer und Typ. Dann sollten sie sich im Laufe des Lebens nicht ändern.

In der Tat ist ein Maulwurf ein gutartiger Tumor. Sie wachsen aus normalen Zellen unterschiedlicher Hautstrukturen. Nevi kann aus der Dermis (tiefe Hautschicht) oder der Epidermis (äußere Hautschicht) bestehen. Es gibt angeborene oder erworbene Muttermale. Angeboren kommt es mit 2-3 Monaten vor, obwohl es von Geburt an auf der Haut vorhanden ist. Sie wachsen, während ihr Meister wächst. Erworbene erscheinen nach der Geburt, meist während der hormonellen Umstrukturierung des Körpers. Daher treten Muttermale bei Jugendlichen häufig während der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren auf. Gleichzeitig können sich angeborene Muttermale verändern.

Sollte ich Muttermale entfernen? Sie sind keine potenzielle Krebsquelle, da in 80% aller Fälle das Melanom auf einer absolut sauberen Haut auftritt. Nur die verbleibenden 20% umfassen Fälle von Melanomentwicklung aus Muttermalen.

Was soll ich mit ihnen machen?

Beobachten Sie zunächst den aktuellen Zustand jedes Ihrer Muttermale. Bei ersten sichtbaren Veränderungen oder Beschwerden sofort den Onkologen konsultieren. Versuchen Sie nicht, das Problem selbst zu lösen! Nur ein erfahrener Arzt hat das Recht, über die Sicherheit eines Maulwurfs zu entscheiden. Er wählt auch die Taktik der Überwachung verdächtiger Formationen. Dies kann eine dynamische Beobachtung sein, die mit einer regelmäßigen Beurteilung der gesamten Dynamik fotografiert und mit einem Dermatoskop untersucht wird. Nun, wenn es Hinweise dafür gibt, wird der Arzt schnell eine Nävus-Exzision durchführen. Die resultierende Probe muss zur histologischen Untersuchung geschickt werden.

In den seltenen Fällen, in denen der Verdacht auf ein Melanom besteht, muss der Chirurg auf eine möglichst tiefe Exzision der gesamten Tumoroberfläche zurückgreifen. Darüber hinaus wird die Operation durch eine prophylaktische Antitumor-Arzneimitteltherapie ergänzt.

In keinem Fall sollten Sie Ihre Muttermale selbst entfernen oder sich nach Ärzten erkundigen, die keine besondere Ausbildung haben. Nicht die beste Wahl wären zahlreiche Schönheitssalons. Leider arbeiten in ihnen sehr oft Menschen, die keine medizinische Ausbildung haben oder es recht oberflächlich ist. Durch unsachgemäße Entfernung kann sich schnell ein Melanom entwickeln.

Wenn es wächst

Die Norm wird in Betracht gezogen, wenn ein Maulwurf nach und nach 30 Jahre alt wird. Zu diesem Zeitpunkt durchläuft der Körper noch Wachstumsprozesse. Nach 30 erhöhen sie sich normalerweise nicht. Getrennte Formationen können extrem langsam wachsen (um 1 mm über mehrere Jahre). Schnelleres Wachstum gilt als gefährlich. Zum Beispiel sollte es alarmiert werden, wenn es in 2-4 Monaten zugenommen hat. Dies ist ein Symptom der Wiedergeburt.

Wenn es juckt

Es gilt als gefährliches Symptom für Juckreiz im Bereich der Mole. Konsultieren Sie daher bei diesem Symptom unbedingt einen Onkologen. Es ist auch gefährlich das Aussehen von Peeling, Krusten, Farbveränderungen, Blutungen. All dies sind Anzeichen eines bösartigen Tumors.

Wenn sie blutet

Wenn die Blutung auf eine Verletzung zurückzuführen ist, ist sie höchstwahrscheinlich nicht gefährlich. Dies ist eine völlig natürliche Gewebereaktion, wenn sie beschädigt ist. Die Ursachenlosigkeit sollte ursachenlose Blutungen sein. Es kann dauerhaft oder regelmäßig erneuert werden. Dann sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Warum erscheinen sie?

Ein Maulwurf ist ein gutartiger Tumor. Höchstwahrscheinlich treten sie aufgrund der pathologisch aktiven Zellteilung in einem kleinen Bereich der Haut auf. Es ist diese Meinung, die von modernen Dermato-Onkologen offiziell anerkannt wird.

Mögliche Faktoren, die das Auftreten von Maulwürfen provozieren:

  1. In der Entwicklung der Epidermis gibt es Mängel. Aufgrund von Defekten in der Entwicklung der Epidermis hat ein Kind angeborene Muttermale (dies sind etwa 60% der Gesamtzahl der Nävi). Sie sind von Geburt an, sie machen sich erst nach 2-3 Lebensmonaten bemerkbar.
  2. Genetische Veranlagung. Aus genetischen Gründen werden Muttermale von den Eltern an ihre Kinder weitergegeben. Wenn einer der Elternteile viele Muttermale an seinem Körper hat, manifestiert sich dieses Merkmal höchstwahrscheinlich bei einem Kind. Es ist merkwürdig, dass nicht nur die Größe, sondern auch der Ort des Maulwurfs übermittelt werden kann. Meist sind dies große Nävi, Muttermale.
  3. Häufiger Aufenthalt in der Sonne. Aufgrund der ultravioletten Strahlung steigt die Melaninproduktion, da dieses Pigment die Haut vor den zerstörerischen Wirkungen der Sonnenstrahlung schützt. Bei längerer Einwirkung von Ultraviolett beginnt der Prozess der Produktion von Melanozyten (diese Zellen und produzieren Melanin). Melanozyten, die sich nicht gleichmäßig in der Hautstruktur verteilen, bilden Cluster. Äußerlich werden sie wie ein neuer Nävus aussehen.
  4. Trauma auf der Haut. Indirekt das Auftreten von Nägeln und Verletzungen hervorrufen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sich nach einer Verletzung des Gewebes an dieser Stelle viele biologisch aktive Substanzen ansammeln. Sie sind für die schnelle Regeneration verantwortlich. Bei übermäßiger Regeneration stoppt der Wiederherstellungsprozess nicht. Es geht weiter und bildet überschüssiges Gewebe. Sie wird ein Muttermal.
  5. Krankheiten, bei denen das hormonelle Gleichgewicht gestört ist. Wenn das Gleichgewicht der Hormone gestört ist, kann ein melanotropes Hormon produziert werden. Es simuliert die verstärkte Reproduktion von Melanozyten, die Nävi bilden.
  6. Langzeitbehandlung mit hormonellen Medikamenten. Infektionen: bakteriell und viral. Infektionen rufen auch das Auftreten neuer Muttermale hervor, da Gewebe im Bereich der Entzündung lokal verletzt werden.

Nevi bei Kindern

Angeborene Muttermale machen sich im Alter von 2-3 Monaten am Körper eines Kindes bemerkbar. Zuvor sind sie zu klein, um mit bloßem Auge gefunden zu werden. Normalerweise dauert der Prozess ihrer Bildung bis zu 10 Jahre und gilt als ungefährlich. Sie werden 25-30 Jahre alt.

Nevi bei Frauen

Das Auftreten von Muttermalen bei Frauen und Männern weist keine grundsätzlichen Unterschiede auf. Der einzige Unterschied besteht darin, dass eine Frau während der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren neue Muttermale haben kann. Dies liegt an hormonellen Sprüngen.

Betrachten Sie mehr verschiedene Arten von Maulwürfen.

"Ruhe"

Dieser Typ gibt uns die geringste Angst und Unannehmlichkeit. Sie müssen nicht entfernt werden, wenn keine Änderungen vorgenommen wurden. In den meisten Fällen werden sie nicht wiedergeboren. Um festzustellen, wie ruhig der Maulwurf ist, nehmen Sie eine Lupe. Betrachten Sie jedes ihrer Muttermale sorgfältig. Äußerlich können sie unterschiedlich aussehen. Es hängt alles davon ab, wie tief die Nävuszellen sind und wie stark sie pigmentiert sind. Wenn sie sich in der Nähe der Oberfläche der Epidermis befinden, ähnelt der Maulwurf visuell einer Plakette oder einem flachen Fleck, der leicht über der Haut angehoben ist. Da diese Muttermale nahe an der Oberfläche der Epidermis liegen, sind sie meist intensiv gefärbt (dunkelbraun und sogar schwarz). Welche Größe sollte ein Nävus haben? Im Normalzustand sollte der Durchmesser nicht mehr als einen halben Zentimeter betragen. Die Oberfläche kann reliefartig sein, aber dieses Relief sollte sich nicht von dem unterscheiden, was sich auf der umgebenden Epidermis befindet. Es wächst auch Haare und es gibt Rillen, wie in einem normalen Hautbereich.

Die Farbe des Maulwurfs ist weniger intensiv, wenn die Nävuszellen tiefer liegen. In diesem Fall steigt der Maulwurf mehr über die Haut. Die Oberfläche eines normalen Maulwurfs sollte sich in keiner Weise von der Oberfläche der umgebenden Epidermis unterscheiden. Es sollte eine normale, gleichmäßige Farbe und klare Konturen haben. Wenn Haare auf einem Nävus wachsen, ist dies ein genaues Zeichen für seine „Ruhe“.

"Verdächtig"

Es gibt Muttermale, die bedingt als „verdächtig“ eingestuft werden können. Ihr Aussehen sollte Sie alarmieren. Dies ist ein Grund, einen Dermatologen aufzusuchen und zu klären, wie sicher sie sind. Untersuchen Sie regelmäßig Ihr Gesicht und Ihren Körper, um auf ihr Aussehen zu achten.

"Verdächtig" sollte als Naevi betrachtet werden, was:

  • erschien in einem reifen Alter;
  • in der Größe decken mehr als 1 cm;
  • im Laufe der Zeit begann sich zu ändern.

Dies bedeutet nicht, dass sie zur Entstehung eines Melanoms führen. Zu ihrer eigenen Sicherheit sollten sie jedoch dem Arzt gezeigt werden. Es ist möglich, dass es besser wäre, sie loszuwerden. Seien Sie aufmerksam! Beobachten Sie Ihre Haut sorgfältig. Sichtbare Nävi sollten regelmäßig überprüft werden. Es ist besser, eine Lupe zu benutzen. Wenn Sie sich plötzlich in einem Maulwurf befinden, der sich deutlich von den anderen unterscheidet, konsultieren Sie einen erfahrenen Onkologen, ohne wertvolle Zeit zu verlieren.

Wenden Sie sich sofort an einen Onkologen, wenn Sie solche Änderungen bemerken:

  1. Das Hautmuster verschwand von der Oberfläche des Naevus.
  2. seine Oberfläche ist glänzend, glänzend geworden;
  3. seine Form hat sich geändert, und seine Umrisse sind asymmetrisch geworden, "überbacken";
  4. die Größe eines Nävus wurde kleiner oder größer;
  5. ein brennendes Gefühl, Juckreiz trat in seiner Zone auf;
  6. seine Oberfläche begann sich abzuziehen, trockene Krusten begannen aufzutreten;
  7. Nevus fing an, Haare zu fallen;
  8. er änderte seine Farbe teilweise oder sogar vollständig;
  9. Sie haben depigmentierte Gebiete auf einem Nävus gefunden;
  10. zusätzliche Knötchen begannen auf seiner Oberfläche zu erscheinen;
  11. Geschwüre traten auf seiner Oberfläche auf;
  12. um den Nävus herum beobachtet man eine Krone mit Hyperämie (Rötung);
  13. seine Oberfläche begann nass zu werden;
  14. es traten Blutungen auf (sie können nur spontan auftreten oder es werden sogar bei geringster Verletzung erhebliche Blutungen beobachtet);
  15. Es gab Kinderknoten.

All diese Symptome - ein Grund, sich dringend an einen Onkologen zu wenden. Denken Sie daran, dass jede Änderung eines Nävus Sie dazu ermutigen sollte, sich an einen Dermatologen / Onkologen zu wenden. Das Auftreten von unebenen Konturen, die ungleichmäßige Färbung eines Naevus, seine rasche Zunahme, ein Nimbus von Rötung, das Auftreten von Krusten, ein brennendes Gefühl und Juckreiz - dies ist ein guter Grund, einen operativen Eingriff durchzuführen.

"Potenziell gefährlich"

  1. Ärzte betrachten alle Nävi, besonders die großen, als „potenziell gefährlich“.
  2. Auch zu solcher Melanose kann Dyubreya gereiht werden. Ältere Menschen sind dafür am anfälligsten. Am häufigsten kann es in der Wangenknochenzone beobachtet werden.
  3. Der Zusammenhang zwischen dem Trauma eines Maulwurfs und seiner Wiedergeburt ist genau belegt. Als „potenziell gefährlich“ gelten daher alle Nävi, die sich an Stellen mit hoher Reibung befinden (Leisten-, Lenden- und Kragenbereich).

Aber auch wenn Sie in sich selbst etwas Ähnliches gefunden haben, ist dies kein Grund zur Panik. Vielleicht stellen Ihre Maulwürfe keine Bedrohung dar. Nur der Grad ihrer Sicherheit muss von einem Arzt festgestellt werden.

Wenn bei einem Baby ein Nävus auftritt, sollten sich die Eltern keine Sorgen machen. Es wird angenommen, dass dies ganz normal ist. Achten Sie genau auf Ihre Nävi und überwachen Sie deren Zustand. Besonderes Augenmerk sollte auf große Formationen gelegt werden. Je größer es ist, desto mehr Aufmerksamkeit verdient es. Bei einer Naevusveränderung ist ein operativer Eingriff ratsam.

Rot

Wenn Sie in Ihrem Körper einen kleinen, konvexen roten Punkt finden, dann ist dies ein seniles Angiom. Sie sind absolut harmlos, da sie niemals zu Krebstumoren ausarten. Nun, wenn es größer als ein Punkt ist, dann ist es wahrscheinlich Spitzes Nävus. Es ist sicher, weist aber darauf hin, dass die Person ein höheres Risiko hat, an Hautkrebs zu erkranken. Aber der konvexe rote Maulwurf bei Menschen, die 45 Jahre alt sind, kann durchaus ein Symptom für Krebs sein. Daher lohnt es sich, mehr darauf zu achten. Wenn ein solcher roter Nävus nicht juckt, nicht abblättert, nicht wächst und nicht blutet, dann ist es Spitznävus oder seniles Angiom. Andernfalls besteht die Gefahr, dass ein Anfangsstadium von Hautkrebs auftritt.

Hängen

Oft finden wir Formationen auf unserer Haut, die aussehen wie ein Nävus, aber auf einem dünnen Stiel. Dies können sein:

  • Acrochordon. Nacktes Fleisch in den Leistenfalten unter den Achseln am Nacken.
  • Keratose oder epidermale Nävi. Konvexe Formationen von festem oder dunklem Farbton unterschiedlicher Größe mit glatter oder unebener Oberfläche.

Jede Art von Muttermalen ist sicher. Sorge ist nur, wenn sie stark zu wachsen begannen, Form, Farbe, Form oder Textur veränderten, zu bluten begannen. Dies sind Anzeichen dafür, dass die Entwicklung eines Krebstumors in einem Muttermal begonnen hat, gehen Sie also sofort zum Onkologen! Aber wenn der hängende Maulwurf plötzlich schwarz wurde und anfing zu schmerzen, dann ist dies ein Symptom für die Tatsache, dass seine Ernährung gestört war. Oft passiert dies, weil ihr Bein verdreht ist oder sie sich an der Kleidung reibt. Nach einer solchen Schwärzung kann es schnell einfach verschwinden. Es ist absolut sicher und wird nicht zur Entstehung neuer Formationen führen. Wenn Sie sich jedoch plötzlich in einer Vielzahl von Acrochordons befinden, sollten Sie eine Glukoseanalyse durchführen. Dies kann ein Symptom für Diabetes sein.

Große Muttermale

Mole größer als 6 mm gelten als groß. In den meisten Fällen sind sie nicht gefährlich. Die Hauptbedingung ist, dass sie nicht mit der Zeit zunehmen und ihre Struktur ändern. Nur große dunkle Muttermale (braun, grau, lila-schwarz) sind gefährlich. Sie werden am häufigsten bei Krebs wiedergeboren. Es wäre jedoch nicht überflüssig, die Sicherheit großer Muttermale bei einem Dermatologen zu überprüfen. Ein Arzt wird sie unter einem Dermatoskop untersuchen und gegebenenfalls eine Biopsie durchführen.

Was tun, wenn zu viele Muttermale vorhanden sind?

Einige Menschen haben von den ersten Lebensmonaten an viele Muttermale. Es ist in Ordnung. Es lohnt sich jedoch zu wachen, wenn in kurzer Zeit (2-3 Monate) viele Muttermale aufgetaucht sind. Dann sollten Sie sofort zu einem Dermatologen oder sogar Onkologen gehen. Ein Dermatologe wird den Typ der Nävi genau bestimmen und herausfinden, ob Anlass zur Sorge besteht. In den meisten Fällen wird eine Erhöhung der Anzahl der Muttermale zu einer Reaktion auf Sonnenbrand und einige andere äußere Faktoren. Sie können auch hormonelle Veränderungen in der Schwangerschaft, in den Wechseljahren oder im Jugendalter auslösen. Es kann aber auch ein Symptom für Hauterkrankungen, Erkrankungen des Immunsystems, das Auftreten von Tumoren an inneren Organen sein.

Löschung

Die Hauptindikation für die Entfernung von Muttermalen ist die potenzielle Gefahr einer Degeneration zu Krebs. Der Grad der Gefahr eines Nävus sollte von einem Onkologen beurteilt werden. Leider herrscht unter den Menschen die Meinung, dass es besser ist, Muttermale nicht zu berühren, um keine Wiedergeburt zu provozieren. Es ist extrem falsch und gefährlich. Die Entfernung eines Nävus ruft nicht nur Krebs hervor, sondern verhindert in einigen Fällen auch dessen Auftreten. Solche Operationen in der maximalen Anzahl von Fällen sind sicher. Mögliche Komplikationen sind sehr selten. Sie sind am häufigsten mit Anästhesie oder Blutungsallergien verbunden.

Jetzt verwendet man solche Methoden zur Entfernung von Nävi:

  1. Chirurgisch
  2. Laser.
  3. Kryozerstörung (mit flüssigem Stickstoff).
  4. Elektrokoagulation (Verätzungsstrom).
  5. Radiowelle.

Bei der Wahl einer Methode berücksichtigt der Arzt die Eigenschaften eines Nävus. Gewöhnliche Muttermale und solche, die zum Beispiel wie Krebs aussehen, werden am besten mit einem Skalpell entfernt, da sie so ihr gesamtes Gewebe herausschneiden können. In anderen Fällen eignet sich flüssiger Stickstoff oder Laser. Dies ist die am wenigsten traumatische Methode.

Was erwartet Sie nach der Entfernung

Einige Stunden nach der Entfernung können Schmerzen im verletzten Bereich auftreten. Dies liegt an der Unversehrtheit der Haut. Es kann leicht von Schmerzmitteln gestoppt werden. Sie sollten von einem Arzt empfohlen werden. Die am häufigsten verwendeten nichtsteroidalen Antiphlogistika (Ketorol, Nurofen, Paracetamol, Nimesulid, Ketanov usw.). Höchstwahrscheinlich muss die Wunde erst dann speziell behandelt werden, wenn die Nähte entfernt wurden (7-10 Tage nach der Operation). Um die Heilung zu beschleunigen, kann der Arzt eine Salbe verschreiben: Methyluracil, Solcoseryl, Levomekol.

Befolgen Sie diese einfachen Richtlinien, bevor die Wunde verheilt, damit die Infektion nicht eindringt und keine Entzündung auftritt:

  1. Kosmetische Präparate sollten nicht auf die Wunde aufgetragen werden.
  2. Die gebildete Kruste nicht anfeuchten und nicht abziehen.
  3. Um zu verhindern, dass Sonnenstrahlen auf die Wunde fallen, bedecken Sie sie vorsichtig mit Klebeband oder einem sauberen Tuch.

Bei chirurgischer Entfernung heilt die Wunde in 2-3 Wochen vollständig aus. Bei anderen Methoden kann sich dieser Prozess schneller entwickeln. Selten genug kann sich eine solche Wunde aufgrund einer Infektion entzünden. In diesem Fall verzögert sich die Heilung, und danach entsteht eine Narbe.

Anzeichen einer Wundinfektion:

  • seine Entzündung;
  • erhöhter Schmerz;
  • Eiter erschien;
  • begann seine Ränder auseinander zu gehen.

Im Falle einer Infektion sofort zum Arzt gehen.

Das Vorhandensein von Maulwürfen sollte Sie also nicht beunruhigen. Die Hauptsache - regelmäßig inspizieren. Verschieben Sie im Falle von Veränderungen den Hautarztbesuch nicht.

http://skindiseases.su/nuzhno-li-udalyat-rodinki.html

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Oncomarker sind spezifische Substanzen, Abfallprodukte eines Tumors oder Substanzen, die von normalen Geweben als Reaktion auf die Invasion von Krebszellen im Blut und / oder Urin von Krebspatienten produziert werden.
Ursachen des BasalzellkarzinomsSymptome des BasalzellkarzinomsDiagnose von Basalzellkarzinomen45-50% der über 65-Jährigen leiden an Basalhaut.In 85% der Fälle tritt das Basalzellkarzinom in offenen Bereichen der Kopfhaut auf.
Das Kaposi-Sarkom bei HIV-infizierten Patienten gehört zu den "AIDS-Indikator" -Krankheiten. Die Erkennung eines derartigen Tumors bei jungen Menschen ohne offensichtliche Beeinträchtigung des Immunsystems bietet die Grundlage für die Diagnose einer HIV-Infektion im AIDS-Stadium, auch ohne Anwendung von Laborforschungsmethoden.
Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist in unserer Zeit ein weit verbreitetes Phänomen. Dies ist hauptsächlich auf Umweltverschmutzung und falsche Ernährung zurückzuführen.