Ein nicht heilender Bluterguss kann tödliche Gefahr bedeuten.

Im Eis vor Prellungen und anderen Verletzungen ist niemand versichert: Es ist sehr rutschig. Nun, wenn es keine Fraktur oder ernsthafte Dehnung gab, überleben wir irgendwie den blauen Fleck. Die dunklen Flecken auf dem Körper sind jedoch nicht immer harmlos. Sie können von selbst erscheinen - ohne ersichtlichen Grund. Ärzte raten davon ab, sie unbeaufsichtigt zu lassen, um die Symptome schwerwiegender Probleme nicht zu übersehen.

Warum erscheint eine hässliche schwarze Markierung auf der Verletzungsstelle? Und genau das passiert. Bei einem Schlag werden die Haut, das Unterhautfettgewebe und die Muskeln geschädigt, und die Blutgefäße und Nerven, die sie passieren, können darunter leiden. Aus den verletzten Gefäßen tritt Blut aus und an der Stelle der Verletzung tritt eine Blutung auf. Das Blut infiltriert allmählich das Gewebe, kann sich ansammeln und ein Hämatom bilden.

Prellung mit einem Abrieb am schlanken Bein von Yana Rudkovskaya.

Es gibt viele Möglichkeiten, um die „schwarze Markierung“ schnell zu beseitigen: kalte Kohlblätter auftragen, einen festen Verband anlegen oder einen Pfefferstreifen aufkleben. Sie können nicht einfach eine gequetschte Stelle reiben, um keine Thrombophlebitis zu provozieren - Verstopfung einer Vene mit einem Blutgerinnsel, was tödlich ist. Aber wenn das Hämatom nicht länger als zwei Wochen dauert, ist es bereits nicht gut. Sollte auch die große Größe des Hämatoms, eine Zunahme von Ödemen um die Verletzungsstelle warnen.
- Ein "kleiner" Bluterguss ist überhaupt nicht so harmlos, wie es scheint. Durch einen blauen Fleck an Stellen, an denen die Haut und das Unterhautgewebe am Knochen anliegen, kann die Haut abgestorben und abgestoßen werden. Beim Aufprall kann sich die Haut zusammen mit dem Unterhautgewebe ablösen. Die gebildete Höhle ist mit Lymphe und Blut gefüllt, und dann kann die Operation nicht durchgeführt werden, sagt der Chirurg Andrei Kushnirov. - Es gibt Fälle, in denen an der Verletzungsstelle ein bösartiger Tumor aufgetreten ist.

Unangenehme Überraschung

Wenn die blauen Flecken von selbst auftreten und keine Verletzung vorliegt, ist dies auch ein Grund, sich an den Arzt zu wenden. Dunkle Markierungen am Körper können auf eine genetisch bedingte Blutkrankheit, eine Fehlfunktion der Leber, einen Mangel an sogenannten Blutvitaminen im Körper, nämlich K, P und C, hinweisen.
- Der Zustand, bei dem ein Bluterguss ohne ersichtlichen Grund spontan auftritt, wird als "Blutung" bezeichnet. Dies ist eines der Anzeichen einer schweren Krankheit, deren Name Thrombozytopathie ist “, erklärt die Phlebologin Diana Mukanyan. - Diese Krankheit ist mit einer Verletzung der Blutgerinnung verbunden. Thrombozyten sind Blutzellen, deren Aufgabe es ist, die Stelle, an der die Kapillaren beschädigt wurden, schnell zu schließen und das Auftreten von Blutungen zu verhindern. Wenn die Funktion der Thrombozyten vermindert ist, ist die Person nicht nur anfällig für Blutergüsse - sie hat ein hohes Risiko für spontane Blutungen - Nasen-, Magen- und Gebärmutterblutung.

Dana BORISOVA geht aufs Eis und kniet sich vorsichtig „Schutz“

Leider kennen viele von denen, die an einer Thrombozytopathie leiden, ihre Diagnose nicht. Meist wird die Krankheit zu einer unangenehmen Entdeckung bei Traumata, Zahnbehandlungen, während Operationen oder Entbindungen, wenn der Patient zu verbluten beginnt. Unbewusst von der Gefahr kann eine Person unabsichtlich Magenblutungen hervorrufen. Nehmen Sie zum Beispiel Antibiotika oder Acetylsalicylsäure. Um dies zu vermeiden, müssen Sie Blut für die Analyse spenden und überprüfen, ob beim Gerinnungssystem alles in Ordnung ist.

http://boshsoz.com/zdorove/33627-ne-zazhivayushhij-sinyak-mozhet-stat-rakovoj-opuxol-yu

Hämatom: Was ist die Gefahr?

Hämatom - Schädigung der Haut mit gerundeter oder länglicher Form infolge von Stößen, Verletzungen und Gefäßschäden, begleitet von Blutungen in das Weichgewebe. Die Haut der verletzten Stelle wird schnell rot-blau oder gelblich-grün. Die Blutansammlung kann offen oder geschlossen sein (subdurales Hämatom - mit einer Gehirnkontusion).

Schilder und Merkmale

Nach einem Schlag oder einer Verletzung bildet sich ein Bluterguss am Körper einer Person, der folgende Merkmale aufweist:

  • Schmerzen, die je nach Lokalität die Schwere der Verletzung erhöhen;
  • Schwellung, Schwellung;
  • Änderung der Hautfarbe;
  • lokaler Temperaturanstieg (im Verletzungsbereich);
  • Pulsation der Arterien;
  • verminderte Muskelfunktion;
  • Quetschen, Störung der Arbeit bestimmter Organe.

Um unangenehme Folgen zu vermeiden, sollte der Schlachtgrad bestimmt werden.

Blutansammlungen am Körper und an den Gliedmaßen bilden sich nur dann, wenn Schocks vom Grad I-II mit Gewebebrüchen und Verstauchungen auftreten.

Ursachen von

Ursachen von Hämatomen: schwere Blutergüsse, Schläge, Quetschen, Fallen, Kneifen. Die Folge ist, dass Blutgefäße platzen, Blut fließt und sich an einer bestimmten Stelle ansammelt. Auch die Ursachen von Blutungen sind schwere Blutkrankheiten (Leukämie, hämorrhagische Vaskulitis).

Hämatom-Klassifikation

Es gibt eine eindeutige Klassifizierung von Hämatomen für:

  • Art der Blutung (arteriell, venös, gemischt);
  • Lokalisierungsstelle (subkutan, intramuskulär, subfaszial);
  • klinische Anzeichen (begrenzt, diffus, pulsierend, eingeschlossen).

Die subkutane Form der Krankheit bedeckt die Haut. Es ist gekennzeichnet durch leichte Schwellung, Verfärbung der Haut, leichte Schmerzen. Das subkutane Hämatom ist durch das Eindringen von Blut aus beschädigten Gefäßen in das umliegende Gewebe gekennzeichnet. Nach Blutergüssen bilden sich blaue, lila und schwarze Blutergüsse, die schnell vergehen. Für die menschliche Gesundheit ist dieser Schaden ungefährlich, er kann zu Hause geheilt werden.

Entsprechend den Symptomen ist die intramuskuläre Blutung ähnlich und im Muskelraum lokalisiert.

Oft sind orthopädische Prellungen vorhanden - Verletzungen der Gliedmaßen, Beckenknochen. Infiltrate treten an Armen, Unterarmen, Gesicht, Körper und Gesäß auf. Leichte Blutergüsse können auf eigene Faust geheilt werden.

Eine typische Blutansammlung an der Hand verursacht keine akuten Schmerzen, Schwellungen, um sie zu beseitigen, sondern eine passive Behandlung zu Hause. Eine kalte Kompresse sollte auf die betroffene Stelle aufgetragen werden, danach sollte ein Verband angelegt werden. Massieren Sie die verletzte Stelle regelmäßig, um die Blutversorgung zu verbessern, und reiben Sie die Salbe, um die Resorption zu beschleunigen. Hämatome am Arm, Gesicht nach Blutergüssen verschwinden schnell.

Wenn die Infiltration des Körpers für längere Zeit nicht beseitigt werden kann, nimmt die Schwellung zu, die Entwicklung der Infektion wird beobachtet - es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, um sich einer Behandlung zu unterziehen.

Subunguales Hämatom - Bildung eines Blutgerinnsels unter der Nagelplatte. Ursachen des Auftretens: durch Quetschen, Aufprall, Einklemmen. Die subunguale Form der Krankheit weist folgende Symptome auf: Die Farbe des Nagels verdunkelt sich, es kommt zu einem Pulsieren, manchmal zu einer Schwellung, einem Gefühl der Ausdehnung. Wenn der Schaden gering ist, reicht es aus, Eis auf den Finger aufzutragen und entzündungshemmende Medikamente einzunehmen. Um die Heilung zu beschleunigen, entfernen Sie die bläuliche Farbe. Zu Hause können Sie eine spezielle Salbe zur Resorption von Hämatomen verwenden. Bei einer erheblichen Verletzung, akuten Schmerzen, sollte die Entfernung der Nagelplatte sofort ärztliche Hilfe suchen, Behandlung beginnen.

Gefährlich ist eine unterirdische Form, die in der Brust oder in der Bauchhöhle lokalisiert ist. Hämatom an der Brust bei Frauen - der Grund, einen Arzt aufzusuchen. Selbst bei geringfügigen Verletzungen der Brust kommt es zu Blutungen in der Brust, die zur Bildung von Hämatomen führen. Danach löst sich ein Teil ihrer Zellen auf, der Rest wird zu Bindegewebe. Die Anhäufung von Blut ist keine direkte Ursache für Krebs, kann jedoch Tumorwachstum hervorrufen. Gefährlich sind große, alte Hämatome.

Hirnschaden

Die Ursachen für Hämatome des Gehirns können sein: ein starker Schlag auf den Kopf, Gefäßerkrankungen, Bluterkrankungen, pathologische Prozesse, Autoimmunerkrankungen im Körper. Dieser Schaden ist durch anhaltende Blutergüsse gekennzeichnet, es gibt verschiedene Arten:

  • Subdurales Hämatom - Blutung, die zwischen der Substanz des Gehirns und seiner Hülle lokalisiert ist und zu einer Kompression des Gehirngewebes führt. Die Ursachen seines Auftretens - Kopfverletzungen unterschiedlicher Schwere;
  • Das epidurale Hämatom ist eine Kopfverletzung, wenn sich Blut zwischen dem Schädel und der Hirnhaut ansammelt. Die Gründe für die Entstehung - Arterienruptur, Schädelbruch. Das epidurale Hämatom ist in 5-10% der Fälle tödlich;
  • intracerebral - das Hirngewebe ist betroffen, die weiße Substanz ist geschädigt, die Nervenverbindungen sind unterbrochen, die Nervenregulation aller Körperprozesse ist gestört (70% von ihnen enden erfolglos).

Subdurales Hämatom kann akut, subakut, chronisch sein. Bei Verletzungen lokale Blutergüsse des Gehirns, Bruch von Blutgefäßen. Das subdurale Hämatom hat ein charakteristisches Merkmal: Die Blutung erfolgt von der dem Schlag gegenüberliegenden Seite. Oft tritt ein subdurales Hämatom aufgrund einer Schädigung der oberflächlichen Gefäße der Hemisphäre auf. Die Prognose und die Konsequenzen dieses Infiltrats hängen von der Rate der Blutungserkennung und der Richtigkeit der gewählten Behandlungsmethode ab. Wenn sich infolge schwerer Schädel-Hirn-Läsionen ein subdurales Hämatom entwickelt, ist der Tod möglich.

Innere Hirnverletzungen sind sehr gefährlich und können nicht schnell geheilt werden. Es gibt Druck, das Gehirngewebe schwillt an, beginnt sich aufzulösen. Nach einer starken Kopfverletzung kann eine Person das Bewusstsein verlieren, ins Koma fallen, teilweise oder vollständig gelähmt sein, die Orientierung im Raum verlieren. Der Patient hat Atembeschwerden, Symptome können fortschreiten, können tödlich sein.

Eine innere Hirnverletzung mit direkter Schädigung des Hypothalamus (der Teil des Gehirns, der für die nervöse Regulation von Prozessen verantwortlich ist) ist sehr gefährlich. Eine klinisch akute Schädigung des Hypothalamus äußert sich in anhaltenden Bewusstseinsstörungen, Atemwegserkrankungen, Störungen der kardiovaskulären Aktivität und Stoffwechselvorgängen. Das Ziel der Behandlung von Hypothalamusschäden ist die Korrektur von Störungen, die Wiederherstellung der Funktionen dieser Hirnstrukturen.

Wie diagnostizieren?

Die Diagnose wird unter Berücksichtigung der klinischen Symptome und des unterschiedlichen Ansatzes gestellt. Hämatome innerer Organe werden mittels computergestützter Magnetresonanztomographie festgestellt.

Therapeutische Maßnahmen

Die Behandlung von Prellungen und Lungenhämatomen ist ein schmerzloser Prozess. Die meisten Hämatome am Körper werden durch Schlaganfälle verursacht und können durch häusliche Behandlung selbstständig geheilt werden. Schwellungen und Hämatome können durch Anlegen einer kalten Kompresse, Anlegen eines Fixierbands und systematisches Auftragen einer speziellen Salbe beseitigt werden. Nach einiger Zeit zeigt die Behandlung des Infiltrats einen sichtbaren Effekt, der geschädigte Hautbereich beginnt sich zu verfärben, dann verschwindet die Spur vollständig.

Wenn sich die Ansammlung von Blut auf dem Körper über einen längeren Zeitraum nicht auflöst, wird ein Spezialwerkzeug verwendet: Bodyaga, Heparinsalbe, Gerundinsalbe. Es ist auch möglich, das Hämatom mit resorbierbaren Arzneimitteln zu entfernen: "Bluterguss", "Balsamretter", "SOS" -Balsamcreme. Normalerweise erfordert die Behandlung von Blutergüssen / Hämatomen keine speziellen Methoden, Medikamente. Wirksames Volksheilmittel zur Resorption von Hämatomen - eine Kompresse aus Ton, Salbe aus Honig, Wermut. Schnelles, starkes Heilmittel gegen Hämatome, Blutergüsse - Bodyagi-Lösung.

Die Hämatom-Salbe ist ein wirksames Mittel zur Entfernung von Blutergüssen, Hämatomen und Blutergüssen. Es gibt verschiedene Arten von Hämatomen: Bluterguss- und Blutergusssalbe, Blutergusssalbe, Blutergusssalbe für Kinder, Heparin, Vishnevsky-Blutergusssalbe.

Sie können die Blutergüsse schnell entfernen, indem Sie ein lokales Jod-Retikulum zufügen, das die Durchblutung verbessert und Giftstoffe entfernt. Nach einigen Tagen kann der Arzt ein physiotherapeutisches Verfahren verschreiben (Solyuks, Erhitzen mit einer Infrarot- oder Blaulampe). Dies wird dazu beitragen, das Hämatom schnell zu heilen und die Zyanose zu beseitigen. Bei kleinen blauen Flecken wird eine konservative Behandlung verordnet: Erkältung (lokal), fester Verband, Einnahme von Analgetika und nach einigen Tagen Physiotherapie.

In den frühen Stadien der Schwangerschaft können Blutergüsse medikamentös behandelt werden.

Während der Behandlungsdauer des Hämatoms sollte die Belastung der verletzten Körperstelle begrenzt werden. Bei schweren Blutergüssen ist eine besondere Behandlung erforderlich. Ein Arzt sollte konsultiert werden, wenn:

  • das Vorhandensein von großem Infiltrat;
  • der Ort der Blutung in der Nähe der Augen, auf dem Kopf, Bauch, Brust;
  • Schädigung des Knochens, Gelenks;
  • Hämatom auf dem Körper für eine lange Zeit kann nicht entfernt werden, Schwellung steigt, die Prellung ist nicht behoben, Selbstbehandlung hat keine Wirkung.

Um Schmerzen und Entzündungen zu beseitigen, werden entzündungshemmende Schmerzmittel eingesetzt. Wenn sich der Patient in einem stabilen Zustand befindet, verläuft die Behandlung des Hämatoms positiv, und es ist nur eine ärztliche Überwachung und unterstützende Behandlung erforderlich.

Wenn sich unter der Haut Flüssigkeit ansammelt, sollte diese schnell entfernt und entfernt werden. Mit dem Auftreten von Blut, Eiterung, kann der Arzt das Infiltrat öffnen und dann klären.

Aufgrund schwerer traumatischer Verletzungen kommt es zu Blutungen im Gehirn. In diesem Fall sollten Diagnose und Therapie unverzüglich durchgeführt werden. Die Behandlung der intrazerebralen Blutansammlung kann konservativ und chirurgisch sein. Es wird durch klinische, instrumentelle Untersuchung, Konsultation eines Neurochirurgen festgestellt.

Bei Gehirnblutungen zielen alle medizinischen Maßnahmen darauf ab, die Atmung zu normalisieren, das Herz-Kreislauf-System zu verbessern und die Schwellung des Gehirns zu verringern. Verschriebene Medikamente, die die Durchlässigkeit der Wände von Blutgefäßen verringern und das Auftreten von Blutgerinnseln verhindern, ein Mittel zur Verringerung des Hirndrucks.

Chirurgische Intervention

Das lokale Hirnhämatom sollte operativ entfernt werden. Subdurales Hämatom beinhaltet eine Notfalloperation. Trepanieren des Schädels, Entfernung von Hämatomen. Wenn sich ein subdurales Hämatom durch eine leichte Blutung manifestiert und keine zusätzlichen Läsionen vorliegen, ist eine konservative Behandlung akzeptabel. Nach einigen Wochen verschwindet das subdurale Hämatom normalerweise.

Indikationen für eine Operation können die Größe der intrazerebralen Hämatome, ihre Lokalisation, das Ausmaß der Blutung und der Zustand des Patienten sein.

Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von Blutungen sind Vorsicht geboten, da sie das Verletzungsrisiko verringern und Infektionen ausschließen.

http://dermatitanet.ru/dermatiti/gematoma.html

Kann sich Krebs nach einer Verletzung entwickeln: 5 Fragen an Victor Gordienko, Professor an der Abteilung für Onkologie der AGMA

Die Geschichte des Amur-Jungen aus Nikolo-Aleksandrovka, Bezirk Oktyabrsky, der in der Armee an Krebs des Lymphsystems erkrankt war, ließ die Leser von Amurskaya Pravda nicht gleichgültig. Über diese Situation haben wir im Artikel „Verzeihung, Soldat“ berichtet: Die mit Krebs diagnostizierte Amur-Wehrpflicht erwies sich als Geisel des Ministeriums für Verteidigung und Gleichgültigkeit. Mama ist sich sicher: All dies ist eine Folge der frühzeitigen Hilfe nach einer Beinverletzung. Kann eine Verletzung tatsächlich die Entwicklung eines bösartigen Tumors und speziell der Lymphogranulomatose auslösen? Mit dieser Frage haben wir ein Gespräch mit dem Ehrendoktor der Russischen Föderation, Doktor der Medizin, Professor der Abteilung für Strahlendiagnostik und Strahlentherapie mit dem Kurs für Onkologie der Akademie der Medizinischen Wissenschaften Viktor Gordienko begonnen.

- Eine einzelne Verletzung kann kaum Krebs erzeugen. Wenn wir nicht über Melanome nach einer erfolglosen Schädigung eines Maulwurfs sprechen, aber das kommt sehr selten vor, - sagt Victor Gordienko. „Dadurch regeneriert sich das Gewebe regelmäßig und eine konstante Stimulation der Zellproliferation geht mit einer großen Anzahl von Kopien genetischer Daten und entsprechend einer großen Anzahl von Mutationen einher, die schließlich zu Krebs führen können. Natürlich sind Verletzungen als Ursache für das Auftreten eines bösartigen Tumors nicht ausgeschlossen. All dies geschieht jedoch in der Regel lokal - die Onkopathologie tritt an derselben Stelle auf, an der beispielsweise eine schwere Verletzung aufgetreten ist.

- Viktor Petrovich, hat es in Ihrer Praxis Fälle gegeben, in denen bei einem Patienten nach einer Verletzung ein Krebstumor aufgetreten ist?

- gewesen sein. Vor einigen Jahren behandelte uns eine Patientin, die in den Keller des Dorfes ging, die Stufe brach, das Bein flog stark nach unten und die Frau schlug sich hart auf die Brust. Sie hatte einen blauen Fleck, und dann verwandelte sich dieser blaue Fleck in eine Art Verdichtung. Im Laufe der Zeit wurde dies ihre Mühe. Sie ging zum Arzt und der Dorfarzt überwies sie an uns. Wir untersuchen die Patientin und stellen fest, dass an der Stelle, an der sie ein Trauma hatte, ein bösartiger Tumor aufgetreten ist.

Bei Kindern erkennen wir manchmal Tumore, und aus der Anamnese (Lebensgeschichte) geht hervor, dass eine Verletzung aufgetreten ist. Mama erinnert sich: "Er hat einmal an dieser Stelle ein Bein getroffen, und sie war lange krank." In solchen Fällen kann man aber nicht von Weichteilneoplasmen sprechen, sondern von Tumoren, die aus Knochengewebe bestehen. Dies sind sogenannte Sarkome. Hier können sie nach einem blauen Fleck oder einer leichten Verletzung häufig in den Knochen auftreten. Die Eltern sollten Folgendes beachten: Wenn das Heben von Gewichten, die Belastung von Knochen und Gelenken zunimmt und der Körper eines Teenagers während einer hormonellen Anpassung Verletzungen und Stößen ausgesetzt ist, steigt das Risiko, einen bösartigen Tumor zu entwickeln. Geh

Wenn wir den konkreten Fall betrachten, über den Sie sprechen, ist es nicht möglich, eine Beinverletzung und das Auftreten einer malignen Läsion des Lymphsystems bei einem jungen Menschen zu verknüpfen.

- Warum?

- Da er an Hodgkin-Krankheit leidet und dies eine systemische Krankheit ist, ist der Tumor nicht an einer Stelle lokalisiert. Dies ist ein Tumor des Lymphgewebes - Lymphknoten, Milz. In den meisten Fällen beginnt alles mit einer zervikalen Form, dh Lymphknoten erscheinen am Hals. Dann können sie über dem Schlüsselbein sein, dann die Achselhöhle. Manchmal beginnt die Krankheit mit den Leistenlymphknoten. Nach meinen Beobachtungen ist die Hodgkin-Krankheit in den letzten Jahren durch einen relativ einfachen Verlauf gekennzeichnet. Wenn es bei Kindern auftritt, wenn die zervikale Form der Hodgkin-Krankheit vorherrscht und fast hundert Prozent heilen - 97-98 Prozent. Wenn es Zeit ist, die Behandlung zu erkennen und zu beginnen, werden solche Kinder in Zukunft vollständig gesund. Warum ich mich auf Kinder konzentrierte, aber weil diese Krankheit am häufigsten bei Jugendlichen und Jugendlichen auftritt - von 15 bis 30 Jahren.

- Können Sie diese Art von Krebs bekommen?

- Nein. Hodgkin-Krankheit wird nicht durch Kontakt übertragen, auch nicht am nächsten. Es wird nicht vererbt. Genesene Patienten bringen gesunde Kinder zur Welt. Darüber hinaus werden Kinder auch bei kranken Müttern gesund geboren. Obwohl erbliche Faktoren existieren, ist dies besonders charakteristisch für Dickdarm- und Brustkrebs, der von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Es gibt eine Reihe von erblichen Formen von Lungenkrebs, die über die männliche Leitung übertragen werden können, sowie Tumoren des Fortpflanzungssystems. Wenn bei jemandem mit nahen Verwandten Krebs diagnostiziert wurde, ist es wichtig, die erste Studie zu dieser Art von Krebs fünf Jahre vor dem Nachweis der Onkologie bei einem Verwandten durchzuführen.

- Was verursacht malignes Lymphom?

- Es gibt eine Reihe wissenschaftlicher Hypothesen: virale, immunologische und erblich bedingte Hypothesen, von denen jedoch keine eine eindeutige Antwort auf die Frage nach dem Ursprung der Krankheit liefert. Es ist wichtig, dass die Ärzte gelernt haben, Lymphogranulomatose genau zu diagnostizieren und erfolgreich zu behandeln. Umweltfaktoren können auch als provozierende Faktoren für die Entwicklung eines bösartigen Tumors angesehen werden: radioaktive Strahlung, toxische und chemische Substanzen sowie Arzneimittel. Eine Beinverletzung kann jedoch kaum ein lymphogranuläres Karzinom hervorrufen. Wir haben keine Informationen darüber, wie die Umweltsituation an dem Ort war, an dem der Mann bei den militärischen Raumstreitkräften diente, welche äußeren Einflüsse sich auf seine Gesundheit auswirken könnten.

Victor Gordienko, Professor der Abteilung für Radiologie und Strahlentherapie mit dem Kurs für Onkologie der Akademie der Medizinischen Wissenschaften:

- Eltern müssen darauf achten: Beim Heben von Gewichten steigt die Belastung von Knochen und Gelenken, und wenn bei einer hormonellen Anpassung der Körper eines Teenagers verletzt und getroffen wird, steigt das Risiko, einen bösartigen Tumor zu entwickeln.

Bereits wissenschaftlich bestätigt, dass in 90-95 Prozent der Fälle von bösartigen Tumoren die Ursache für das Auftreten von Tumoren Umweltfaktoren sind: die Qualität von Luft, Wasser, Boden, Strahlenhintergrund - alles, was uns umgibt. Sehen Sie, wo wir leben, was wir essen, was wir trinken, was wir atmen, besonders in Städten. Viele Menschen essen, schrecklich und schrecklich, jemand stößt keine Zigarette aus dem Mund und macht ein Experiment an sich selbst: Wird es Krebs der Lunge, der Speiseröhre, des Magens geben oder nicht? Man kann also kategorisch nicht an sich selbst experimentieren: Die Wahrscheinlichkeit von Krebs ist hoch! Und nur 5 Prozent der Wahrscheinlichkeit des Auftretens von bösartigen Tumoren ist die Ursache innerhalb der Person, dh genetische Ausfälle, ein erblicher Faktor.

- Welche externen Faktoren in der Amur-Region können die Entwicklung einer Krebserkrankung beeinflussen?

- Beispielsweise ist der Überschuss an Berylliumkonzentration um ein Vielfaches höher als die etablierte Norm, der Überschuss an Nitraten im Boden ist um ein Dutzendfaches höher. Hohe Quecksilberkonzentration - wir waschen Gold. Bald wird ein weiterer Faktor zunehmen - es geht um krebserzeugende Substanzen. Einmal war ich in Irkutsk und wir wurden auf eine Reise nach Angarsk mitgenommen. Wir nähern uns der Stadt und die Bäume sind alle kahl. Ich habe dann meinen Schülern Fotos gezeigt. Andererseits steigt Rauch über Angarsk auf - grün, rot, blau, blau, gelb... Ich habe keine Farben gesehen. Dies sind die Folgen des Betriebs von Chemieanlagen. Das ist es, was wir jetzt unter der Stadt Free bauen.

Manchmal nehmen Hausärzte bei anderen Krankheiten Knochensarkome. Als Verletzung behandeln, die Aufwärmprozeduren festlegen.

Es gibt viele Theorien zur Krebsentstehung. Jeder von ihnen hat das Recht auf Leben, aber das Richtigste, wahrscheinlichste und wir halten daran fest, ist polyetiologisch, das heißt vielfach. Amerikanische Wissenschaftler setzen heute jedoch in erster Linie auf Stress und Depression. Jeder kann davon betroffen sein: die Stadt, der Land, die Armen und die Reichen. Für den Körper funktioniert es einfach nicht. Jemand entwickelt Bluthochdruck, jemand hat ein Magengeschwür oder Krebs, immer noch viele verschiedene Krankheiten. Wenn jahrelang eine Depression auf den Kopf einen Vorschlaghammer schlägt, dann wird nichts Gutes nicht

Wenn eine Verletzung mit einer Schwellung des Körpers einhergeht, ist dies ein Grund, einen Onkologen aufzusuchen?

- Wenn die Schwellung nicht mit einer kürzlichen Verletzung oder einem Insektenstich vor einer Stunde zusammenhängt und Sie seit mehreren Tagen ohne ersichtlichen Grund Symptome bei sich selbst oder einem Kind haben, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Warten Sie nicht: bestanden - nicht bestanden? Dringend zum Arzt! Glücklicherweise sind solche Symptome in den meisten Fällen gutartige Formationen, aber Sie sollten das Schicksal nicht in Versuchung führen, warnt der Onkologe Gordienko.

FRAGE ANTWORT

"Einige Leute denken, dass wenn der Tumor nicht weh tut, man nicht stark abnimmt, dann ist es kein Krebs." Ist es wirklich so? “, Fragte Raisa Kolomeets aus Blagoweschtschensk.

- Dies ist ein Mythos, bei dem es um viele Krebsdiagnosen geht. Maligne Tumoren können manchmal schon im Frühstadium Schmerzen verursachen “, erklärte Professor Gordienko. - Und ziemlich oft manifestieren sich solche Schmerzen in Knochentumoren, die nach einem Trauma bei Menschen unterschiedlichen Alters auftreten können. In solchen Fällen sollten Sie immer einen Arzt konsultieren und sich nicht selbst behandeln lassen, da dies im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit zum Auftreten eines bösartigen Prozesses führen kann.

Es gibt eine Version über die virale Natur des malignen Lymphoms. Basierend auf verschiedenen epidemiologischen und histologischen Studien haben Wissenschaftler herausgefunden, dass es am wahrscheinlichsten ist, dass diese Art von Onkologie bei Menschen auftritt, die das Epstein-Barr-Virus in ihrem Körper haben.

Über den scharfen Gewichtsverlust. Dies ist ein Symptom allgemeiner Natur, das mit einer Vergiftung des Körpers verbunden ist. Krebszellen stören den Stoffwechsel - Enzym, Kohlenhydrate, Proteine, Hormone. Es verursacht eine Vergiftung. Die Symptome sind vielfältig: Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Schwäche. Diese Manifestationen nehmen mit zunehmender Masse bösartiger Zellen zu und sind daher typisch für die späteren Stadien der Pathologie. Es kommt jedoch vor, wenn Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust und Schwäche auch bei kleinen bösartigen Tumoren auftreten. Daher ist es wichtig, dass Sie sich an einen Spezialisten wenden, wenn solche Symptome scheinbar ereignislos auftreten. Um einen Tumor rechtzeitig zu erkennen, ist eine Untersuchung erforderlich.

Übrigens sind die Symptome einer Toxinvergiftung charakteristisch für Krebs der inneren Organe und sind bei Leberkrebs, Bauchspeicheldrüse und Tumoren im Magen stärker ausgeprägt. Dies ist insbesondere auf eine Störung der Verdauung von Nahrungsmitteln in Magen und Darm zurückzuführen. Auch die Vergiftungssymptome sind charakteristisch für Patienten mit Lungenkrebs, treten jedoch bei Hautkrebs, Gebärmutterkrebs und Brustkrebs praktisch nicht auf.

http://ampravda.ru/2018/10/25/085012.html

Altes Hämatom - Behandlung und Symptome

Hämatom (aus dem Griechischen übersetzt "Häma" - Blut und aus dem Lateinischen "Oma" - ein Tumor) - ist eine Ansammlung von Blut im Gewebe. Solche Cluster entstehen durch verschiedene Schäden an einem Schiff mittleren oder großen Kalibers. Am häufigsten wird das Schiff durch aggressive Stöße von stumpfen und schweren Gegenständen beschädigt. Hämatome werden viel seltener durch Bluterkrankungen (Hämophilie) verursacht.

Behandlung des chronischen Hämatoms

Das alte Hämatom wird häufig operiert. Im Allgemeinen sollte diese Pathologie sehr sorgfältig behandelt werden. Besonders gefährlich sind Hämatome an der Brust. Wenn Sie auf der Brust auch nur einen leichten blauen Fleck finden - auf jeden Fall nicht übersehen. Vernachlässigen Sie es nicht, auch wenn Sie sich nicht erinnern, wann und wo Sie geschlagen haben. Alte Hämatome erfordern Aufmerksamkeit. Beachten Sie, dass altes Hämatom an der Brust die Entwicklung von Brustkrebs verursachen kann. Daher ist das Scherzen mit einer solchen Pathologie äußerst gefährlich. Es ist notwendig, sofort einen Arzt aufzusuchen. Es ist zu beachten, dass die Behandlung von chronischen Hämatomen sowie deren Rehabilitationstherapie in der Regel auf individuellen Indikationen einer Person basiert. Der Arzt muss die Vorgeschichte, die erbliche Veranlagung, verschiedene Risikofaktoren und das Vorhandensein etwaiger Verletzungen des Patienten berücksichtigen.

Symptome eines chronischen Hämatoms

Ein altes Hämatom hat das Aussehen einer eingeschränkten Höhle, die wiederum mit geronnenem oder frischem Blut gefüllt ist. Schmerz ist das Hauptsymptom eines Hämatoms. In den ersten Stadien ist sie schwach und langweilig. Es kann jedoch intensiv werden. Es kann auch zu anhaltenden Blutungen kommen. Ein solches Symptom eines chronischen Hämatoms beginnt sich wie Schmerz aufgrund der Kompression der Nervenenden im Blut zu entwickeln. Hämatom kann auch alt sein. Sie naganivaetsya oft. In solchen Fällen wird der Schmerz akut und schießt. Optisch gesehen ähneln alte Hämatome der Dichte von Steinen sowie tumorähnlichen Formationen.

Symptome eines chronischen Hämatoms: Schmerzen können pochen. In diesem Fall setzt sich die Blutung aus dem Blutgefäß fort. Das Hämatom beginnt im Takt des Herzschlags zu pulsieren. Bei der Untersuchung und beim Abtasten sind alle alten Hämatome äußerst schmerzhaft. Besonders ein Symptom wie ein scharfer Schmerz wird mit Eiterung empfunden. In solchen Fällen kann die Körpertemperatur auf hohe Werte ansteigen. Bei der Resorption alter Hämatome wird häufig ein leichter Temperaturanstieg beobachtet. Dies geschieht aufgrund der hyperthermischen Wirkung von altem Blut auf den Körper. Anfangs hat die Haut über dem Hämatom einen bläulich-violetten Farbton. Mit der Zeit wird es heller und wird dann gelbgrün. Dies ist auf den aktiven Abbau von Hämoglobin zurückzuführen.

http://www.medmoon.ru/bolezni/zastarelaja_gematoma.html

Krebs nach Verletzungen: neue Forschung

In der klinisch-medizinischen Praxis gibt es einige Fälle, in denen sich Tumore an der Stelle einer Verbrennung, Schusswunde, eines Bruchs oder einer Verletzung entwickeln, und es gibt sogar die Hypothese, dass eine thermische oder mechanische chronische Gewebereizung die weitere Entwicklung der Onkologie an der Stelle der vorherigen Verletzung provoziert. Daher wird angenommen, dass:

dauerhafte thermische Schädigung führt zur Entstehung von häuslichem Hautkrebs;

Verletzungen und Verbrennungen - Hautkrebs;

chronische Verletzungen von kariösen Zähnen oder Prothesen - Krebs der Mundschleimhaut;

Längeres Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase, im Nierenbecken und in der Blase erhöht das Risiko, Tumore in den relevanten Organen zu entwickeln.

Gegner einer solchen Annahme verweisen jedoch darauf, dass beispielsweise nach den Weltkriegen zahlreiche Wunden und Verletzungen nicht zur Entstehung von „Epidemien“ onkologischer Erkrankungen geführt haben und das seltene Auftreten von Krebs an den Verletzungsstellen nur ein Zufall war.

Befürworter der Theorie der Krebs- und Verletzungsabhängigkeit behaupten, dass mechanische Schäden nicht sofort, sondern erst nach 10–20 Jahren eine Rolle bei der Krebsentstehung spielen. Verletzungen rufen an sich nicht die Entstehung von Krebs hervor, aber Gewebeschäden und Entzündungen stimulieren die Ansammlung von Karzinogenen in den Schadensbereichen, insbesondere wenn es sich um Narben nach der Verbrennung handelt. Die Kombination von Schäden und Karzinogenen kann von der Hemmung der Karzinogenese bis zu ihrer Stimulierung jede Wirkung haben.

Hemmung des Tumorwachstums - Ein sehr starker Schaden führt zum Zelltod, sodass potenzielle Ziele für die Exposition gegenüber Karzinogenen absterben und kein Tumorwachstum auftritt.

Stimulierung des Tumorwachstums - Es ist seit langem bekannt, dass Zellen, die sich in einem Proliferationszustand befinden, krebserregend sind, da nach Verletzungen die Proliferation von geschädigten Geweben auftritt und Bedingungen zur Entstehung von Krebs beitragen. Besonders gefährlich sind die Läsionen, die eine chronische Entzündung des Gewebes hervorrufen. In solchen Fällen nehmen die Faktoren, die die Karzinogenese stimulieren, zu.

Die Wirkung einer Verletzung, die eine Onkologie hervorruft, hängt von der Stärke und Dauer der schädigenden Wirkung ab. Ein einzelner Effekt hat eine weniger ausgeprägte Stimulierung der Karzinogenese im Vergleich zu längeren oder wiederholten Gewebeschäden, zum Beispiel:

Wenn der Schuhmacher regelmäßig einen langen Nadelstich an derselben Stelle am selben Finger durchführt, entwickelt sich mit der Zeit ein spinozelluläres Karzinom.

wenn für eine lange Zeit ständig gerieben - Hautkrebs.

Von Interesse ist auch die Tatsache, dass eine Schädigung der Leber (ein ziemlich wichtiges Organ, das den Stoffwechsel reguliert) die Entwicklung von bösartigen Tumoren in anderen Organen verursachen kann.

Tierversuche zeigen:

dass die Gabe von hepatotoxischem Gift (Tetrachlorkohlenstoff) bei Ratten zur Entstehung von Nieren- und Speiseröhrenkrebs führt, was durch Veränderungen des Stoffwechsels aufgrund von Leberschäden erklärt wird;

in Gegenwart von Leberzirrhose bei Ratten, die keine krebserzeugenden Veränderungen im Stoffwechsel erhielten, die Entwicklung von Brustkrebs provozieren.

Das Obige zeigt die Komplexität und Inkonsistenz bei der Bestimmung der Abhängigkeit von Karzinogenese und Verletzungen. Es ist jedoch klar, dass bei der Bildung von Risikogruppen für die Entwicklung der Onkologie Personen mit verschiedenen Verletzungen berücksichtigt werden müssen, die sowohl im Arbeitsumfeld als auch im Alltag auftreten.

http://doctoroff.ru/rak-posle-travmy

Thema: Altes Hämatom?

Theme-Optionen

Ein altes Hämatom?

Ich kann nächste Woche zum Arzt gehen.

Im Sommer wurde die Vorderseite des Oberschenkels hart getroffen. Eisen war zum Beispiel ein starkes Hämatom. Inzwischen ist praktisch alles vorbei, kein Unbehagen, nur der Ort, an dem es einen blauen Fleck gab, ist noch ein bisschen dunkel.

Vor ein paar Tagen trat beim Drücken ein leichter Schmerz auf, und gestern fühlte ich unter der Haut die Quelle dieses Schmerzes - einen kleinen Klumpen. Dies ist ein internes Hämatom, also raus oder aaaaaa muss geschnitten werden ??

Wer hatte das, teile deine Erfahrungen mit, sonst ist es unangenehm, noch ein paar Tage zu warten.

http://forum.cofe.ru/showthread.php?t=138346

Krebs oder nicht?

Entschuldigung, niemand. Ich habe keine Beschwerden über die tiefe Kenntnis der Frage, und vor allem Anya - ohne den Wunsch, Sie noch einmal zu erschrecken. Zufällig war ich in letzter Zeit zu oft in einem Onkologiezentrum.
Fall von der Station im 9. Stock. Mädchen lief im Winter in Fersen. rutschte, fiel. Rosenbeule am Oberschenkel. Der Klumpen ist bösartig.
Anya, geh zum Arzt und lass alles gut mit dir sein. und du wirst auf jeden Fall in Ordnung sein.

[Nachricht vom User geändert am 02.11.2006 11:28]

http://www.e1.ru/talk/forum/read.php?f=36i=164166t=164166

Fragen und Antworten

Hallo Katya. Die von Ihnen beschriebenen Symptome scheinen für Brustkrebs nicht verdächtig zu sein. Um alles zu überzeugen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und eine Ultraschalluntersuchung der Brustdrüsen durchführen.

Hallo anna Es ist unwahrscheinlich, dass wir über Brustkrebs sprechen, obwohl alles im Leben und in der Medizin alles ist. Es ist wahrscheinlicher, dass es sich um ein organisiertes Hämatom handelt - eine Blutsammlung, die allmählich fibrosierbar wurde (im Hämatom bilden sich dichte Gewebe). Sie müssen die verschriebene Behandlung fortsetzen und in 1-2 Wochen einen Arzt zur Untersuchung und Ultraschalluntersuchung konsultieren.

Hallo Irina. Ich denke, dass nichts Schlimmes passieren wird. Kaum von einem Schlag, der nicht von einem Hämatom begleitet wurde, hört die Brust auf zu wachsen. In jedem Fall müssen Sie Ihre Mutter über das Geschehene informieren und einen Arzt konsultieren.

Hallo Sevilla. Brustverletzungen verursachen keinen Brustkrebs. Es kommt nur oft vor, dass eine Frau lebt und ihre Brustdrüsen nicht beachtet. Wenn sie schlägt, beginnt sie, sie zu untersuchen und findet einen Tumor. Danach wendet sie sich an einen Arzt. Dies bedeutet nicht, dass Brustkrebs durch eine Verletzung entstanden ist, nur eine Verletzung war ein Faktor, der eine Frau dazu veranlasste, auf ihre Brüste zu achten. Kleinere Verletzungen sind nicht gefährlich für die Brustdrüsen. In jedem Fall müssen Sie sich auf die Meinung des behandelnden Arztes konzentrieren.

Hallo julia Sie müssen einen Arzt aufsuchen. In diesem Fall würde ich eine Behandlung verschreiben, um das Hämatom zu reduzieren. Nach solchen Hämatomen können sich Lipogranulome bilden - entzündliche Tumoren um das tote Fett. Lipogranulome ähneln klinisch (bei der Untersuchung) häufig dem Brustkrebs und erfordern aufgrund des Verdachts auf Brustkrebs häufig einen chirurgischen Eingriff. Verletzungen provozieren nicht das Auftreten von Brustkrebs. In jedem Fall müssen Sie sich auf die Meinung des behandelnden Arztes konzentrieren.

Hallo Christina. Lange konnte ich nicht verstehen, was der MCH bedeutet, dann habe ich geraten. Ich glaube nicht, dass etwas Schreckliches passiert ist. Ich würde empfehlen, dass Sie einen Arzt aufsuchen und einen Ultraschall der Brustdrüsen durchführen.

Hallo, Svetlana. Der Zweck der Behandlung von Verletzungen hängt vom Ausmaß der Verletzung ab. Wenn die Verletzung klein ist und nicht stört, können Sie alles tun. Wenn das Hämatom groß ist, können Sie ein Mittel verschreiben, um die Größe des Hämatoms zu verringern (Badyaga-Creme, Lioton usw.). In jedem Fall empfehle ich Ihnen, einen Arzt zur Untersuchung und Ultraschalluntersuchung der Brustdrüsen aufzusuchen. Siehe auch Antworten auf Fragen zu Brustverletzungen.

Hallo julia Wenn es im Aufprallbereich keine blauen Flecken gibt, ist das Weichgewebe nicht schlimm. Die Hauptsache ist, dass es keine Gehirnerschütterung der Brustorgane gibt. Zur Untersuchung können Sie sich an einen Kinderarzt wenden, der Sie beobachtet.

Hallo Katya. Ich denke, dass es nichts Schreckliches gibt, aber es ist überzeugend möglich, nur nach einer Inspektion zu sprechen.

http://www.krasnozhon.ru/index.php?page=listrubr==sourvar1=0var2=225cur_page=4

Kann sich aus einem blauen Fleck Krebs entwickeln?

Ein Bluterguss tritt auf, wenn Blut durch das beschädigte Gewebe in das Unterhautgewebe gelangt, normalerweise an einem Ort, an dem ein starker Schlag oder Druck aufgetreten ist. Die Ausnahme sind blaue Flecken unter den Augen, die nach einem Schlag auf die Stirn oder die Schläfe auftreten können.

Normale Blutergüsse heilen innerhalb weniger Tage ab. Wenn sie länger als eine Woche anhalten und häufig auftreten, müssen Sie zum Arzt gehen. Dieser Zustand kann auf eine Blutungsstörung hindeuten.

Das beste Mittel gegen Blutergüsse ist, an einer wunden Stelle Eis oder ein mit kaltem Wasser getränktes Tuch anzubringen. Decken Sie kalte Kompressen nur nicht mit einer Folie ab - darunter werden sie zu warmen Kompressen und erfüllen ihre Aufgabe nicht. Mit einem blauen Auge verhalten wir uns etwas anders. Um die Blutergüsse schneller verschwinden zu lassen, machen wir sofort nach der Verletzung eine kalte Kompresse und am nächsten Tag eine warme und feuchte Kompresse.

Ihre Schwägerin täuscht sich und behauptet, dass sich Blutergüsse zu Krebs entwickeln können, wenn sie sich erst nach einem Schlaganfall bilden und schnell verschwinden.

Wenn Blutergüsse spontan und ohne ersichtlichen Grund auftreten, können sie auf eine schwere Erkrankung wie Hämophilie hinweisen. Es kommt jedoch vor, dass dies ein Zeichen für einen signifikanten Mangel an Vitamin C oder die Verwendung von Kortikosteroiden ist.

Wie aus Ihrer Frage hervorgeht, treten die blauen Flecken Ihres Enkels nach dem Gehen und "harmlosen" jugendlichen Kämpfen auf. Daher besteht kein Grund zur Besorgnis.

http://www.moscow-faq.ru/q/wayoflive/zdorove/sinyak-pererasti-v-rak-74323

Kann sich aus einem blauen Fleck Krebs entwickeln?

Ein Bluterguss am Arm ohne einen Schlag

Seit vielen Jahren erfolglos mit Bluthochdruck zu kämpfen?

Der Institutsleiter: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, Bluthochdruck durch tägliche Einnahme zu heilen.

Warum treten ohne Grund blaue Flecken auf meinen Händen auf? Blutergüsse können in jedem Alter auftreten. Oft ist das Hämatom das Ergebnis einer Traumatisierung der Haut anderer Art, und in einer solchen Situation sollten Sie sich nicht zu viele Sorgen machen. Das Auftreten von Blutergüssen an den Händen ohne Grund wird als gefährlichere und schwierigere Situation angesehen, da ein solches Phänomen auf ein Fortschreiten schwerwiegender Krankheiten im menschlichen Körper hindeuten kann.

Ursachen für Blutergüsse

Bei der Behandlung von Bluthochdruck setzen unsere Leser ReCardio erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit zu widmen.
Lesen Sie hier mehr...

Falls ein Hämatom ohne Grund auf der Haut der Hände auftritt, kann dies ein Symptom für bestimmte Pathologien sein:

  • Häufig ist die Prellung am Arm das erste Anzeichen einer Krankheit wie hämorrhagischer Vaskulitis. Mit dem Fortschreiten eines solchen pathologischen Prozesses beim Menschen kommt es zu einer Entzündung der unter der Epidermis lokalisierten Gefäße. In den meisten Fällen tritt die Entwicklung einer solchen Krankheit unter dem Einfluss von Störungen anderer Art im menschlichen Körper sowie von Autoimmunmechanismen auf. Diese Pathologie geht mit einer Verletzung der Unversehrtheit der Kapillaren einher und das Ergebnis ist ein Eindringen von Blut in das subkutane Gewebe. Aufgrund dieses pathologischen Prozesses können blaue Flecken auf der Haut der Hände und anderen Körperteilen auftreten.
  • Ein weiterer Grund für die Bildung von Hämatomen in der Epidermis kann ein Mangel an Vitamin P sein, der zur Stärkung der Haut und der Gefäßwände beiträgt. In dem Fall, dass sich sein Mangel entwickelt, können sich unangenehme Symptome und Blutergüsse entwickeln, einschließlich.
  • Manchmal stellen unerwartete Hämatome an den Händen das erste Anzeichen dafür dar, dass im menschlichen Körper nicht genügend Vitamin C vorhanden ist, das aktiv an allen Prozessen im menschlichen Körper beteiligt ist. Es kontrolliert die normale Blutgerinnung und den Zustand der Kapillaren. Falls eine unzureichende Menge eines solchen Vitamins in den Körper gelangt, kann dies zu Blutungen anderer Art führen, die zu Blutergüssen auf der Haut führen.
  • Experten stellen häufig die Frage, warum bei Frauen Blutergüsse an den Händen ohne ausgeprägte Ursache auftreten. Der Grund für die Bildung eines Hämatoms bei den Vertretern des schwächeren Geschlechts ist häufig die Veränderung des hormonellen Hintergrunds des Körpers. Die Gefahr solcher Störungen steigt mit zunehmendem Alter, und das Auftreten von Blutergüssen wird durch eine unzureichende Produktion eines solchen Hormons wie Östrogen ausgelöst. Niedrige Östrogenspiegel im weiblichen Körper führen dazu, dass die Blutgefäße spröde und brüchig werden. In dieser Hinsicht können Hämatome und Blutergüsse an den Handgelenken auftreten, auch ohne sie physisch zu beeinträchtigen.

Schwere Krankheiten

Experten identifizieren eine Gruppe von Pathologien, deren Fortschreiten im menschlichen Körper die Bildung von Blutergüssen und Hämatomen an den Händen im Bereich des Venenplexus verursacht.

Am häufigsten erscheinen blaue Flecken auf der Haut der Hände:

  • mit bakteriellen Krankheiten;
  • virale Pathologien;
  • mit Hepatitis;
  • in der Blutonkologie;
  • bei Leberzirrhose;
  • Hämophilie;
  • mit Panzytopenie;
  • mit Thrombozytopenie;
  • bei chronisch entzündlichen Prozessen.

In einigen Situationen treten Blutergüsse auf der Haut der Hände auf, wenn verschiedene Medikamente, darunter Antidepressiva, Analgetika und entzündungshemmende Medikamente, über einen längeren Zeitraum angewendet werden.

Wenn Hämatome ohne ersichtlichen Grund auftreten, sollten Sie Ihre Gesundheit ernst nehmen. Oft treten Blutergüsse auf, wenn kleine Kapillaren gerissen werden, ohne dass die Epidermis von außen betroffen ist. Eine häufige Krankheit, die im ganzen Körper Blutergüsse und Hämatome verursacht, ist die HIV-Infektion. Bei einer solchen Pathologie können die blauen Flecken auf den Händen ganz unerwartet erscheinen, aber auch schnell verschwinden.

Für den Fall, dass eine Person eine Frage hat, warum sie ohne ersichtlichen Grund blaue Flecken an den Händen hat, ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren. Dem Patienten werden die notwendigen Studien zugeteilt, unter denen eine Blutuntersuchung auf Blutgerinnung und Ultraschall der Gefäße eine wichtige Rolle spielt. Nach der Untersuchung der erzielten Ergebnisse wird dem Patienten eine wirksame Behandlung verschrieben und, falls erforderlich, zu einem hochspezialisierten Arzt zur Konsultation geschickt.

Behandlung der Pathologie zu Hause

Prellungen an irgendeinem Körperteil beeinträchtigen die Attraktivität einer Person. Aus diesem Grund versuchen ihre Besitzer, solche „Dekorationen“ so schnell wie möglich zu entfernen, wenn sie auf der Haut erscheinen.

Zu Hause können Sie mit den folgenden Methoden blaue Flecken auf der Haut der Hände entfernen:

  • Es sollte auf das Jodnetz der Haut aufgetragen werden, da dieses Medikament zur Verbesserung der Durchblutung und zur frühzeitigen Entfernung von Abbauprodukten aus dem Körper beiträgt.
  • Nach dem Bluterguss können Sie 2-3 Tage lang warme Kompressen machen. Wärme fördert die Regeneration des Gewebes und beschleunigt den Heilungsprozess.
  • Es wird mehrmals täglich empfohlen, aus Essig Lotionen herzustellen, die den Prozess der Geweberegeneration verbessern.

In der Tat wird bei der Diagnose einer gefährlichen Krankheit eine wirksame medikamentöse Therapie erforderlich sein, und es ist unwahrscheinlich, dass es uns gelingt, mit Hilfe von Kompressen und Lotionen blaue Flecken zu beseitigen.

http://zdor.podavleniu.ru/narodnye-sredstva/mozhet-li-sinyak-pererasti-v-rak/

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Perineale Entzündung№ 14 557 Proctologist 08/10/2014Guten Tag. Vor ein paar Tagen begann sich im Dammbereich, dh zwischen Anus und Hodensack, eine Verdichtung mit einer leichten Ausbreitung zum rechten Gesäß hin zu zeigen.
Da die ersten Symptome eines Bronchialkarzinoms bereits in einem fortgeschrittenen Stadium ihrer Entwicklung auftreten, weiß eine Person nichts über ihren onkologischen Status, und die Pathologie schreitet in der Zwischenzeit voran und wird häufig diagnostiziert, wenn die Therapie bereits ineffektiv ist.
Eine der häufigsten gutartigen Formationen bei Frauen ist das Uterusfibrom.
Jegliche Hautwucherungen sind immer unangenehm, aber wenn sie sich in der Achselhöhle festsetzen, entstehen besondere Schwierigkeiten.