Die Hauptfunktion des Tränenapparates besteht darin, die Augen vor den aggressiven Wirkungen der exogenen Umgebung zu schützen. Auch der Tränenapparat hält den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt in der Bindehaut und der Hornhaut aufrecht. Das Tränengeheimnis wird über spezielle Wege oder durch die Drüsen aus dem Körper ausgeschieden.

Zu den Tränenapparatorganen gehören die Tränendrüse, die kleinen Tränendrüsen und die Tränenkanäle. Im Bereich des Tränensees befindet sich der sogenannte. Tränenkarunkel - der sichtbare Teil der Oberfläche des Auges. Es ist leicht konvex und ragt in der inneren Ecke leicht hervor.

Der Tränensack gilt als die rudimentäre Komponente des Auges, die der menschliche Körper nicht benötigt. Es wird angenommen, dass er als einer der Rezeptoren in der Altsteinzeit gebraucht wurde, aber im Laufe der Zeit verkümmerte er.

Tränenkarzinom-Neoplasien sind Atherome, Lipodermoid, Epitheliome oder Fibrome. Diese Arten von Neoplasmen sind nicht gesundheitsschädlich, sondern schädigen das Sehvermögen. Für die korrekte Diagnose ist eine histologische Untersuchung der Sekretion aus dem Neoplasma erforderlich.

Patienten mit einem Tränenkörperatherom klagen häufig über eine Vergrößerung des Tränenkörpers, seine Rötung, ein Brennen in den Augen und ein Fremdkörpergefühl im Tränenkarzinom.

Ätiologie

Der Ursprung von gutartigen Neubildungen im Bereich des Tränencaruncels ist noch unklar. Viele Autoren vermuten, dass Neoplasien durch die Entwicklung einer Infektion ausgelöst werden, wenn Wimpern und andere Fremdkörper in das Auge eindringen. Zu den wahrscheinlichen Ursachen für die Entstehung eines Atheroms des Tränencarunkels zählen auch die akute Dakryozystitis, die Atresie der Tränenkanäle und andere Anomalien des angeborenen Tränenapparates.

Behandlung

Behandlung von Tumoren des operativen Tränencaruncle. Der Eingriff wird in einer Augenklinik unter örtlicher Betäubung bei Patienten ab 7 Jahren durchgeführt. Die frühzeitige Entfernung eines Atheroms verringert das Risiko von Entzündungen und Schädigungen der benachbarten Strukturen des Auges.

Telefone

Öffnungszeiten der Rezeption
(an Werktagen)
10:00 - 17:00 Uhr

http://opervisus.ru/ateroma.htm

Atherom am Augenlid: Entfernung oder Behandlung

Das menschliche Auge ist eine einzigartige, aber verletzliche Struktur. Zu seiner Erhaltung befinden sich zwei bewegliche Hautstellen auf dem Gesicht - die Augenlider. Diese Strukturen schützen das menschliche Auge vor schädlichen Umwelteinflüssen (Sand, Staub, Wind usw.). Augenlider sind jedoch ebenso wie andere Bestandteile des menschlichen Körpers anfällig für verschiedene Arten von Krankheiten. Eine der häufigsten Krankheiten ist das Atherom Jahrhundert. Als nächstes werden wir über dieses häufige Neoplasma im Gesicht sprechen.

Was ist Atherom Jahrhundert ICD

Das Atherom ist eine zystische Formation der Haut, die in der Talgdrüse lokalisiert ist. Entwickelt bei allen Menschen, unabhängig von Rasse, Geschlecht und Alter. Es ist erwähnenswert, dass diese Formation als Retentionszysten bezeichnet wird, d.h. Sie entstehen durch Verstopfung der Talggänge in der Haut.

Aufgrund der schädlichen Auswirkungen der Ökologie, der Störung der Stoffwechselprozesse im Körper, der Nichtbeachtung der Hygienevorschriften oder der übermäßigen Talgsekretion kommt es zur Verstopfung der Talgdrüsen. Das fettige Geheimnis, das keinen Ausweg findet, reichert sich in den Ausscheidungswegen an, Atheromformen und dann kann sich eine lokale Entzündungsreaktion entwickeln.

Ein Ausbruch kann an jeder Stelle der Haut auftreten, insbesondere dort, wo das Haar gut entwickelt ist. Vorwiegend Talgzysten entwickeln sich auf der Kopfhaut, den Augenlidern, der Haut des Rückens, des Nackens und der Leiste. Die einzigen Bereiche der Haut, in denen sich keine Talgzysten entwickeln, sind die Haut der Handflächen und Füße.

Ursachen des Atheroms im Augenlid

Die Krankheit entwickelt sich nicht plötzlich und allmählich. Ein Atherom am Augenlid kann eine Person für viele Jahre stören. Nach dem Auftreten einer Verstopfung des Talggangs kommt es zu einer allmählichen Ansammlung von Talgsekret im Lumen des Ganges. Nach dem Einsetzen des Atheroms kann es sein Wachstum stoppen, aber am häufigsten setzt sich die Entwicklung der Krankheit fort. Das Atherom am Augenlid ist eine schmerzlose subkutane Formation, die als kleine, sich bewegende kugelförmige Struktur (von 2 mm bis 3 cm oder mehr) tastbar ist und beim Drücken schmerzfrei ist. Am häufigsten wird es visuell als kleiner, heller Punkt auf dem Augenlid definiert, der leicht über die Oberfläche hervorsteht. Die Talgzyste enthält in ihrer Struktur eine Kapsel. Im Inneren ist es mit einer dicken weißlichen oder leicht gelben Masse gefüllt, die aus dem Talgsekret und dem Keratinprotein besteht, das in den Wänden der Talgdrüse gebildet wird. Manchmal steht das Atherom des Auges aufgrund einer kleinen Öffnung mit der Oberfläche der Haut in Verbindung, durch die eine Masse von käsigem oder flüssigem Charakter mit einem unangenehmen Geruch freigesetzt werden kann. Oft neigt diese Zyste zu Entzündungen und Eitern, was zur Entwicklung von Komplikationen führt. In diesem Fall erfolgt das Öffnen der Kapsel in den meisten Fällen unabhängig voneinander. Nach einiger Zeit können sie wiederkehren.

Im oberen Augenlid befinden sich doppelt so viele Talgdrüsen wie im unteren. Daher entwickelt sich die Talgzyste im oberen Augenlid häufiger.

Was ist die Gefahr von Atherom Tränencaruncle

Zunächst ist zu beachten, dass die Hautbildung nicht malignitätsfähig ist (von gutartig zu bösartig). Atherom ist kein Tumor! Dies ist eine Zyste, die durch die Ansammlung von Lipidsekret in den Talggängen der Haut entsteht. Nach der ICD (International Classification of Diseases) wird das Atherom D23 (other benign skin neoplasms) zugeordnet.

Komplikationen von Talgzysten sind:

  • lokale Entzündungsreaktion;
  • kochen;
  • Abszess;
  • Phlegmon

Behandlungsmethoden

Eigentlich ist die Diagnose eines Atheroms keine schwierige Aufgabe. Patienten klagen über eine tumorähnliche Formation im Bereich des Augenlids (oft oben), gerundet, schmerzlos, beweglich, die Haut über dem Defekt ohne Merkmale, wobei jedoch die Entwicklung einer Entzündungsreaktion hyperämisch sein kann. In den Laufformen können sich Komplikationen entwickeln, die weiter besprochen werden.

Es ist zu beachten, dass die fettige Zyste sehr leicht mit anderen Neubildungen verwechselt werden kann (Fibropapillome, Jahrhundertadenome, Warzen, Nävus mit gutartigem Charakter, Hygrome, Lipome usw.). Die Differentialdiagnose kann eine Biopsie und eine histologische Untersuchung erfordern. Wenn sich ein Tumor auf der Haut befindet, sollten Sie sich unbedingt an einen Spezialisten wenden und eine rationale Behandlungsmethode wählen.

Eine verspätete oder fehlende Behandlung ist mit der Entwicklung der Krankheit und dem Auftreten von Komplikationen behaftet!

Das Auftauchen einer solchen Frage ist natürlich: Wie soll diese Krankheit behandelt werden? Das amtliche Arzneimittel erkennt nur eine Methode zur Behandlung eines Auges an - die Entfernung des Auges. Es gibt jedoch Schwankungen der Methode zum Entfernen von Zysten.

Die Sorge darüber sollte nicht sein. Dieses Verfahren ist nicht schwierig und schmerzlos, meist unter örtlicher Betäubung.

Trotz der Tatsache, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Talgzyste zu entfernen, ist der wichtigste Punkt die Entfernung eines Hautbereichs, der direkt mit dem Atherom zusammenhängt, sowie die Resektion der Zystenkapsel, wodurch Rückfälle garantiert ausgeschlossen werden.

  • Meist wird ein chirurgischer Schnitt direkt über dem Atherom vorgenommen, dann wird der Tumor aus der Wunde extrahiert oder der Hülleninhalt und anschließend die Hülle selbst werden zuerst entfernt. Dann wird die Wunde genäht.
  • Es gibt auch eine Photokoagulation des Atheroms auf dem Augenlid mit einem Laser. Bei dieser Behandlungsmethode verdunstet die Zyste und das umliegende Gewebe wird nicht geschädigt.

Entfernung von Atheromen aus den oberen und unteren Augenlidern

Zusätzlich zu den oben beschriebenen Methoden wird die zystische Kapsel des unteren oder oberen Augenlids mittels eines Lasers von der Innenseite der Kapsel verdampft. Führen Sie gleichzeitig eine Autopsie der Zyste mit einem Skalpell durch und reinigen Sie den gesamten Inhalt des Atheroms. Anschließend werden die Hautränder zur Seite gedrückt und unter Einwirkung des Lasers verdunstet die Membran der fettigen Zyste von innen. Nach der Manipulation wird die Wunde vernäht und die Nähte am 10. Tag entfernt.

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für die Laserentfernung von fettigen Zysten!

Dazu gehören:

  1. Diabetes mellitus.
  2. Immundefizienzzustände.
  3. Schwangerschaft
  4. Bösartige Neubildungen usw.

Mit der Radiowellenmethode können Sie Rückfälle nach der Entfernung des Atheroms vollständig vermeiden. Die Wunde und die Methoden heilen nahtlos mit einer minimalen Narbe und viel schneller ab.

Verhinderung des Aussehens

Vorbeugende Maßnahmen entsprechen den Regeln der persönlichen Hygiene, es ist notwendig, die Sauberkeit der Haut, insbesondere des Bereichs der Augenlider, zu überwachen, eine Diät zu befolgen, um Stoffwechselvorgänge im Körper zu normalisieren usw. Die Einhaltung derart einfacher Regeln verringert das Risiko, an dieser Pathologie zu erkranken, erheblich.

Das Atherom in der Nähe des Augenlids ist eine sehr häufige Erkrankung, die sich durch Verstopfung der Talgdrüsen entwickelt. Das Atherom am Auge ist entgegen der landläufigen Meinung kein Tumor, sondern eine zystische Formation. Diese Pathologie erfordert eine spezifische Behandlung, die die Entfernung einer Zyste und die anschließende Einhaltung vorbeugender Maßnahmen zur Vermeidung eines erneuten Auftretens umfasst.

http://coriummed.ru/ateroma/na-veke-glaz.html

Entzündung der Aastränensymptome und Behandlung

Eine Entzündung des Tränenkanals oder eine Dakryozystitis wird als eigenständige Nosologie angesehen, kann sich aber auch als Komplikation anderer Krankheiten entwickeln. Seine Häufigkeit reicht von 6 bis 8% bei allen Augenerkrankungen. Bei Frauen kommt es aufgrund der anatomischen Enge der Tränenkanäle und der Tatsache, dass Frauen häufig Make-up verwenden, das eine Kontamination der Augen hervorruft, 8- bis 9-mal häufiger vor. Pathologie kann in jedem Alter auftreten, auch bei Neugeborenen.

Wenig über Morphologie

Der Tränenkanal ist ein System von kleinen Kanälen, die in der inneren Ecke des unteren Augenlids lokalisiert sind und dazu dienen, überschüssiges Sekret (Tränenflüssigkeit) abzuleiten. Normalerweise hat diese Flüssigkeit antibakterielle Eigenschaften. Zuerst wäscht sie das Auge und bewegt sich dann in die innere Ecke des Augapfels. Die Flüssigkeit strömt durch den Tränenkanal in den Tränensack und steigt entlang des Tränenkanals zur unteren Choana hinab. Er zieht bereits die Träne zurück und beteiligt sich an der Belüftung der Passagen und Nebenhöhlen.

Der Fötus hat einen Film zwischen der Nasenhöhle (Kanal) und dem Auge, der dann brechen sollte. Manchmal passiert dies nicht, dann kommt es zu einem Flüssigkeitsstau im System des Tränenkanals. Dies wird häufig bei Säuglingen festgestellt. Wenn die antibakteriellen Eigenschaften stagnieren, verliert die Flüssigkeit und es entwickelt sich eine Infektion. Die Wände des Tränensacks dehnen sich allmählich aus und es kommt zu einer trägen chronischen Entzündung. Dies ist die Dacryocystitis.

Die Flüssigkeit aus dem transparenten wird trüb und mucopurulent.

In den Tränenkanälen und in der Tränendrüse entwickelt sich ein eitriger Prozess. Bei Erwachsenen treten solche Stenosen und Verstopfungen des Tränenkanals nach Erkältungen des Nasopharynx oder der Otitis auf. Da das Reißen beeinträchtigt ist, steigt die Flüssigkeitskonzentration im Tränensack, es kommt zu Infektionen und Entzündungen des Tränensacks. Durch die Dakryozystitis sickert die Tränenflüssigkeit allmählich in die Nasennebenhöhlen.

Ätiologie des Phänomens

Bedingt pathogene Mikroorganismen, Staphylococcus aureus und Streptococcus, werden bei Erwachsenen zu den häufigsten Erregern von Tränenkanalentzündungen. Krankheiten, die zu ihrer Aktivierung führen: Sinusitis, Otitis, SARS, Entzündung des Oberkiefers, Halsschmerzen, angeborene Defekte des Tränenwegs.

Die Tränenkanäle können mit ihren eigenen Steinen (Kalzinaten) verstopft sein. Bei der Dakryozystitis können Verletzungen, Fremdkörper- und Augenentzündungen, Nasenerkrankungen in Form von Septumkrümmungen, Verletzungen und Frakturen der Nase, Polypen, Rhinitis, Muschelhypertrophie, Tränensteine ​​(Dakryolith) in verschiedenen Teilen des Tränensystems auftreten. Bei älteren Menschen kann Arteriosklerose zu einer Dakryozystitis führen, wenn sich schlechtes Cholesterin an den Wänden von selbst so kleinen Kanälen wie den Tränenkanälen ablagert.

Bei Neugeborenen ist eine Entzündung des Tränensacks keine Seltenheit, ihre Ursachen liegen in der angeborenen Stenose des Nasentränenkanals, der Membran des Kanals, des dortigen Gelatinekorkens, einer Infektion des Ganges, die eine Verstopfung des Tränengangs verursacht. Allergien, Diabetes, Arbeiten mit ätzenden flüchtigen Gemischen, Änderungen der Außentemperaturen (z. B. kann bei Kälte ein Tränenkanalspasmus auftreten; das Tragen einer Brille hilft in solchen Fällen), ein längerer Aufenthalt im Staub kann die Pathologie verschlechtern.

Es gibt akute Dakryozystitis und chronische.

Eine separate Gruppe ist die Dakryozystitis bei Neugeborenen. Bei der akuten Form handelt es sich um einen Abszess oder ein Phlegmon. Nach der Ätiologie der Dakryozystitis wird in bakterielle, virale, posttraumatische, parasitäre, Chlamydien unterteilt.

Symptomatische Manifestationen

Bei Kindern ist ein chronischer Prozess mit Exazerbationen häufiger. Die Symptome beginnen mit dem Auftreten einer Schwellung entlang des Tränenkanals, die Haut über der Entzündungsstelle wird angespannt, gerötet und glänzend. Da sich in der Nasenbrücke kein Bindegewebsseptum befindet, tritt ein diffuses Ödem mit Nasenrücken und Wangen auf, das auf eine akute Dakryozystitis hinweist.

Eine Entzündung tritt häufig auf der einen Seite auf. Wenn jedoch ein Auge entzündet ist, ist möglicherweise auch die andere Seite in den Prozess involviert. Gleichzeitig können Schmerzen im betroffenen Bereich, anhaltendes und starkes Reißen, Schwellung der Augenlider, Schwindel, Appetitlosigkeit festgestellt werden. Der schmerzende Schmerz bei Berührung wird scharf, ruckartig in der Natur, in der Region der Umlaufbahn.

Nach 2-3 Tagen wird die Schwellung weich, schwankt, die Haut färbt sich gelb - dies ist ein Zeichen eines entwickelten Abszesses.

Es gibt Eiterausfluss, aufgrund von Schwellung, der Schlitz des Auges verengt sich. Wenn der akute Prozess der Dakryozystitis in eine chronische Entzündung übergeht, sind die Symptome mild. Aber anhaltendes und starkes Reißen, Rötung, Schwellung der Augenlider und Eiterausfluss bleiben bestehen. Unter dem Auge an der Seite der Läsion verbleibt eine andauernde längliche Schwellung, wobei Druck ausgeübt wird, bei dem Eiter und Schleim durch die Tränenöffnung ausgeschieden werden. Der Tränensack ist gestreckt (Ektasie des Sacks), vergrößert, verdünnt. Bei spontaner Öffnung des Abszesses bildet sich außen eine eitrige Fistel. Nach einigen Tagen kann sich die Fistel schließen. Manchmal kann chronisches Reißen das einzige Zeichen sein.

Neugeborene, die noch im Krankenhaus sind, untersuchen unweigerlich einen Augenarzt. Nach der Geburt des Kindes wird Albumin verwendet, das als Antiseptikum wirkt, bis die Augen des Kindes stärker werden. Nur 5–7% der Fälle erfordern möglicherweise ein Abfühlen der Augen und dann nur eine Infektion oder eine seltene Pathologie. Säuglinge können Symptome haben in Form von:

  • Rötung der Haut um den Tränensack;
  • hyperämische Bindehaut;
  • geschwollene und geschwollene Augenlider;
  • Tränenfluss;
  • Ausfluss von Eiter;
  • adhärente Zilien nach dem Aufwachen.
  • Temperatur;
  • weinen;
  • Willkür;
  • Unruhe bei Kindern;
  • Brustversagen.

Ein Arztbesuch wegen dieser Symptome sollte umgehend erfolgen.

Diagnosemaßnahmen

Bei einer Dakryozystitis bereitet die Diagnose kaum Schwierigkeiten. An der Rezeption muss der Arzt den Tränensack untersuchen und abtasten. Führen Sie auch einen Installationstest mit Fluorescein, Röntgenkanal mit Kontrast, einen Nasentest West. Wenn die Dacryocystitis der Augen geschwollen ist, tritt ein deutlicher Riss auf. Das Abtasten der Tränenpunkte ist durch Schmerzen und Eiterausfluss gekennzeichnet.

Die Leitfähigkeit der Kanäle wird durch den Abbau von Vesta bestimmt: Ein Wattestäbchen wird von der betroffenen Seite in den Nasengang eingebracht, und ein Kollargol wird in das Auge getropft. Normalerweise ist der Tampon nach 2 Minuten mit Spuren einer dunklen Flüssigkeit - einem Kollargol - gefärbt. Wenn dies nicht der Fall ist oder sich die Erscheinungszeit auf 7 bis 12 Minuten erstreckt, deutet dies auf eine Verstopfung des Tränenkanals hin. Und wenn sich der Tampon auch nach 15 Minuten nicht verfärbt, wird das Ergebnis als negativ gewertet und die Verstopfung des Kanals ist bereits abgeschlossen.

Um das Ausmaß und den Grad der Läsion festzustellen, führen Sie die diagnostische Erfassung durch.

Ein passiver Tränentest wird durchgeführt: Wenn Sie versuchen, den Tränenweg zu spülen, tritt die Lösung durch die Tränenpunktionen und nicht durch die Nase aus - Verstopfung des Tränenkanals. Um die Form (den Erreger) der Dakryozystitis zu bestimmen, wird ein Abstrich auf die Mikroflora vorgenommen, gefolgt von einer Bauchspeicheldrüse, einer Rhinoskopie (Definition von nasalen Pathologien, die die Prozesse im Auge beeinflussen könnten) und einer Augendiagnose unter dem Mikroskop.

Mögliche Komplikationen

Chronische Dakryozystitis bei Erwachsenen wird als gefährlich angesehen, da sie zu Entzündungen anderer Augenmembranen führen kann (z. B. Endophthalmitis). Die Hornhaut kann in den Prozess involviert sein, dann tritt ein Geschwür auf, das sich später in einen Dorn verwandelt. Es verursacht nicht nur einen kosmetischen Defekt, sondern verringert auch das Sehvermögen.


Es kann sich um ein Orbitalphlegmon handeln, dessen Inhalt nicht immer ausläuft, sondern auch im Gehirn vorkommen kann. Wenn die Hirnhaut entzündet ist, kann alles zu Meningitis und Sepsis führen. Solche Effekte werden ohne Behandlung beobachtet.

Prinzipien der Behandlung

Wenn die Behandlung der Dakryozystitis bei Erwachsenen früh begonnen wird, kann sie ambulant durchgeführt werden. In fortgeschrittenen Fällen mit der Entwicklung eines Abszesses wird die Behandlung in der Chirurgie durchgeführt: Der Abszess wird geöffnet, mehrmals täglich mit Antiseptika (Furatsilin, Dioxidin, Wasserstoffperoxid) gewaschen und gegebenenfalls entwässert.

Waschen - der Vorgang ist lang und dauert zwischen einer halben und mehreren Stunden. Nach vollständigem Verschwinden des Eiters werden bei Dakryozystitis sofort Tropfen mit antibakteriellen Eigenschaften verschrieben: Levomycetin, Sulfacetamid, Miramistin, Cephalosporinpräparate, Aminoglycoside, Beta-Lactame; antibakterielle Salbe - Floxal (nicht während der Schwangerschaft angewendet), Dexamethason, Ciprofloxacin, Levomycetin. Dacryocystitis-Tropfen werden mit oralen Antibiotika kombiniert.

Der Behandlungskomplex enthält NSAIDs, B-Vitamine und trockene Hitze.

Um die Therapie nach dem Ende der akuten Phase zu festigen, wird eine Physiotherapie verordnet: UHF, UFO, Massage, warme Kompressen. Wenn die konservative Behandlung keine Wirkung zeigte, ist eine Operation erforderlich: Dakryozystorhinostomie oder Dakryozystlastie. Wenn während eines Abszesses Symptome einer allgemeinen Vergiftung aufgetreten sind, wird der Nasolacrimal-Kanal geöffnet und eine Bougierung und antibakterielle Therapie durchgeführt. Bei der Dakryozystitis ist die Behandlung konservativ und die chirurgischen Eingriffe gehen oftmals zusammen.

Bougierung ist eine Operation zum Reinigen der Kanäle vom Eiter: Eine Sonde (Bougé) wird in den Tränenpunkt eingeführt. Es erweitert die Verengung des Kanals, der Eingriff ist ziemlich schmerzhaft und erfordert daher eine intravenöse Anästhesie.

Dakryozystomie - Bei dieser Art von Operation wird eine Klappe im Tränenkanal gebildet, um die Bildung von Eiter zu verhindern. Davor wird der Eiter einfach aus dem Beutel gepresst und anschließend werden antibakterielle Tropfen innerhalb von 2 Tagen abgesetzt. Wenn es kein Ergebnis gibt und der Prozess chronisch geworden ist, wird eine Operation durchgeführt. Bei Erwachsenen wird die Dakryozystitis nur unter intravenöser Anästhesie behandelt, da die durchgeführten Eingriffe schmerzhaft sind.

Dacryocystorhinostomy - erstellt eine Nachricht (Anastomose) zwischen der Nasenhöhle und dem Tränenweg. Eiter kann sich in diesem Fall nicht ansammeln und nach außen abgeben.

Behandlung von Kindern

Die Entzündung des Tränenkanals bei Kindern hat eine eigene spezifische Behandlung. Einige Eltern selbst beginnen, die Tropfen, die sie nach ihrem eigenen Verständnis oder dem Rat eines Apothekers gewählt haben, in die Augen des Kindes zu tropfen. Dies kann manchmal eine Wirkung haben, ist aber nur vorübergehend. Nur ein Arzt sollte die Augen eines Kindes behandeln. Das Einzige, was sich Eltern zu Hause bei einer Entzündung des Augensacks leisten können, ist, die wunde Stelle mit einer Serviette zu reiben, die in einem Kamille-Sud getränkt ist, der eine gute antibakterielle Wirkung hat.

Bei Kindern wird die Massage häufig für 2 bis 3 Wochen angewendet, insbesondere wenn die vorhandene ungebrochene Augenmembran den Ausfluss stört.

Wenn dies nicht hilft, wird eine Bougierung durchgeführt - die Membran wird mit einem sehr dünnen Stab präpariert.

Oder verwenden Sie die Ballondacryozystoplastik. Darauf folgt eine wiederholte therapeutische Spülung des Kanals, es kann 2 Wochen dauern. Bei eitrigen Prozessen ist eine Massage nicht vorgeschrieben.

Richtige Massage

Wie und was tun, um das Baby richtig zu massieren? Waschen Sie vor dem Festhalten die Hände mit Seife und wischen Sie sie mit einem Antiseptikum ab. Methoden der Massage Mutter sollte von einem Arzt unterrichtet werden. Ein mit Furatsilina-Lösung angefeuchtetes Wattestäbchen drückt zuerst den Eiter aus den Augen des Kindes. Dann gib die Massage aus. Es muss vor dem Füttern mindestens 4-mal täglich erfolgen. Die Bewegung sollte leicht, kreisförmig und weich sein, also versuchen Sie, Eiter oder andere Entladungen zusammenzudrücken. Nach Abschluss des Verfahrens wird das Auge erneut mit einem angefeuchteten Tupfer abgewischt und antibakterielle Tropfen werden eingeträufelt.


Wenn sich alle Methoden als erfolglos erwiesen haben, wird das Kind in 2-3 Jahren einer Dakryozystorhinostomie unterzogen. Es kann durch endoskopische oder Lasermethode erfolgen. Bei diesen Erkrankungen ist sogar der Ultraschall des Auges, jeglicher Kontakt mit der Hornhaut, der Augenklappe und die Verwendung von Kontaktlinsen verboten.

Vorbeugende Maßnahmen

Wenn ein Problem auftritt, sollte so bald wie möglich ein Arztbesuch erfolgen. Im Falle von HNO-Erkrankungen sollten diese rechtzeitig behandelt und nicht vollständig begonnen werden. Darüber hinaus stärken Sie das Immunsystem, vermeiden Unterkühlung, Verletzungen des Gesichtsteils des Schädels. Es ist notwendig, chronische Pathologien und Infektionen zu verhindern und, wenn sie auftreten, richtig zu behandeln.

Entzündung des Tränencarunkels

Der Tränencarunkel hat keinen direkten Bezug zu den Tränenorganen. Es befindet sich im inneren Augenwinkel in Form einer Erhebung, die aus Bindegewebe besteht und mit einer Schicht aus flachem Epithel und Bereichen der Schleimhaut bedeckt ist. Es ist ein Rudiment des dritten Jahrhunderts, das bei Tieren zu einer gleichmäßigen Verteilung der Tränen auf der Oberfläche des Augapfels beiträgt. Die Leute machen es für immer.

Aber das Fleisch und die Wahnsinnsfalte sind an der Funktion der Tränenbildung beteiligt.

Das Tränenfleisch entzündet sich recht selten, dann ändert sich die Lage der Tränenpunkte relativ zum Tränenflüssigkeitsstand, der Tränenseespiegel. Bei einer Entzündung des Fleisches sind die Symptome ausgeprägt: Schmerzen und Rötungen im medialen Augenwinkel, Kopfschmerzen und Fieber.

Die Augenlider und die Bindehaut in der inneren Ecke sind entzündet, geschwollen. Das Fleisch nimmt zu, schwillt an und wird zu einer roten Johannisbeere. Dann erscheinen eitrige Köpfe und ein Abszess in seinem Gewebe. Seine Entwicklung verläuft nach klassischem Vorbild mit einem Durchbruch von 5 bis 6 Tagen. Ein Abszess kann zum Schleim werden. Die Entzündung des Tränenkarzinoms kommt ohne antibakterielle Behandlung aus: Injektionen, Tropfen und Salben. UHF, Diathermie und Sollux werden ebenfalls verwendet.

Verwandte Artikel

Wenn eine Person eine Schwellung der Tränendrüse, eine Entzündung der Bindehaut, Schmerzen und Tränenfluss entwickelt, kann dies bedeuten, dass sich eine der ophthalmologischen Pathologien zu entwickeln beginnt. Es wird nur von einem Arzt empfohlen, die Art der Krankheit zu bestimmen und noch mehr, sie zu behandeln, da die Augen sehr nahe am Gehirn liegen und jede falsche Handlung zu einem Abszess führen kann.

Ursachen der Pathologie

Eine Entzündung der Tränendrüse, die sich oberhalb der infratemporalen Umlaufbahn befindet, wird als Dakryadenitis bezeichnet. Als Primärkrankheit ist sie selten, aber häufiger sekundär und entwickelt sich in der Regel vor dem Hintergrund häufiger Infektionskrankheiten, da sich Infektionserreger aus den Herden durch Blut und Lymphe verbreiten.

Eine ein- oder beidseitige Entzündung der Tränendrüsen ist akut, chronisch oder dauerhaft. Die letztere Form entwickelt sich als Folge von Geschlechtskrankheiten, Tuberkulose und Neoplasmen verschiedener Arten.

Um eine Entzündung der Tränendrüse zu provozieren, können:

  • ARVI;
  • Parainfluenza;
  • Halsschmerzen;
  • Darmgrippe;
  • Syphilis;
  • andere Krankheiten viraler, pilzlicher oder bakterieller Natur.

Ebenso entwickelt sich die Pathologie häufig aufgrund des nahen Furunkels, der Eiterung, der Kontamination des Auges oder aufgrund einer Erkrankung des hämatopoetischen Systems. Betrifft die Entzündung den Tränensack, tritt eine Dakryozystitis auf, deren erste Symptome den Anzeichen einer Bindehautentzündung ähneln.

Akute Dakryadenitis tritt häufiger bei Patienten unter 14 Jahren auf. Darüber hinaus können Entzündungen der Tränendrüsen, eine Zunahme der parotiden und submandibulären Lymphknoten das einzige Symptom für epidemiologische Mumps bei rechtzeitig geimpften Kindern sein. Bei Erwachsenen tritt die akute Form bei einem geschwächten Immunsystem auf.

Wenn eine Person die Untersuchung durch einen Augenarzt nicht verzögert hat, dauert die Behandlung mit Dakryoadenitis etwa 2 Wochen. Bei unzureichendem Drogenkonsum und Verschiebung der Kampagne zum Arzt kommt es jedoch zu Komplikationen - Abszess, Phlegmon (eitriges Stadium), Lymphadenitis, Meningitis, Canaliculitis und dies verlängert die Behandlung erheblich.

Symptome einer Dakryadenitis

Die Entzündung der Tränendrüse schreitet rasch voran. Innerhalb von 1–4 Tagen entwickelt sich das geschwollene Augenlid zu einem ausgedehnten Ödem, das nicht mehr angehoben werden kann. Der Schmerz nimmt dramatisch zu, wenn geschwollenes Gewebe auf den Augapfel drückt und ihn nach innen nach unten verlagert.

Häufige Anzeichen einer Entzündung der Tränendrüse sind:

  • Non-Stop-Tränenfluss;
  • Kopfschmerzen;
  • hohes Fieber;
  • Müdigkeit - übermäßige Müdigkeit;
  • Schwäche;
  • Schüttelfrost

Eine Person bemerkt eine Spaltung von Objekten (Diplopie) oder deren Unschärfe, Nebel vor den Augen, eine Zunahme der Lymphknoten im Gesicht und im Gebärmutterhals.

Lokale Schwellung der Tränendrüse umfasst Schwellung oder Schwellung der Bindehaut, Biegen des oberen Augenlids auf der Schläfenseite in Form eines S.

In akuter Form schwillt der gesamte Teil des Gesichts entzündungsbedingt an. Das Symptom des chronischen Verlaufs einer Dakryadenitis ist das Fehlen von Schmerzen, die Verhärtung von Schwellungen und das Vorliegen einer Ptosis der Augenlid-Ptosis.

Anzeichen von Dacryocystitis und Canaliculitis

Wenn der Tränensee oder besser gesagt das Fleisch oder der Punkt im Bereich des inneren Augenwinkels entzündet ist, beginnt innerhalb von 1-2 Tagen ein leichtes Kribbeln. Dann wird die Schleimhaut rot, sticht, schwillt an. In diesem Stadium entwickelt sich häufig eine Canaliculitis, wenn Tränenwege betroffen sind. Ihre Entzündung ist durch eine Zunahme der Größe des Punktes, das Auftreten einer eitrigen Entladung und ein häufiges Zerreißen gekennzeichnet.

Später kann sich der Prozess auf den Tränensack auswirken, der sich neben dem Nasolacrimal-Kanal befindet. Ein Symptom für eine Dakryozystitis sind Schmerzen im inneren Augenwinkel, Hautrötungen und Sklera, eitriger Ausfluss.

Die akute Entzündung des Tränensacks ist durch einen Anstieg der lokalen Temperatur, das Vorhandensein von Ödemen und einen wachsenden Tuberkel aufgrund der Ansammlung von Flüssigkeit in seiner Höhle gekennzeichnet. Wenn Sie auf die Ausbuchtung drücken, wird der Eiter von der Spitze gelöst. Die chronische Form der Entzündung des Tränensacks führt selten zu einem Temperaturanstieg, und die Hauptsymptome für die Entwicklung einer Pathologie sind Hautrötungen und anhaltende Schwellungen im Augenwinkel.

Diagnose

Labortests erfordern die Sammlung von Sekreten, Eiter und anderem Material, um eine bakteriologische Analyse durchzuführen und die Art der Infektion zu identifizieren, die die Entzündung verursacht hat. Die Ergebnisse werden benötigt, wenn eine Behandlung mit antibakteriellen und antibiotischen Wirkstoffen ausgewählt wird.

Der Arzt sollte bei der Untersuchung von Drüsenentzündungen auch die Durchgängigkeit des Beutels, der Punkte und des Nasolacrimal-Kanals sowie deren Saugfunktion analysieren. Die Aktivität der Tränenorgane wird anhand von Röhren- und Nasenproben beurteilt. Bei der chronischen Form der Pathologie wird eine Biopsie der betroffenen Drüse durchgeführt, um ein malignes Neoplasma auszuschließen.

Behandlung von Entzündungen der Tränenorgane

Die Therapie von Kindern ist nur stationär, da sich ihre Krankheiten viel intensiver entwickeln. Erwachsene Patienten dürfen ambulant behandelt werden, wenn die Form und das Stadium der Pathologie dies zulassen. Vor dem Besuch eines Augenarztes können Sie Tobrex, Albucidin, Levomycetin und andere antibakterielle Wirkstoffe gemäß der Anmerkung zum Arzneimittel begraben. Diese Medikamente werden bei Verdacht auf Bindehautentzündung eingesetzt.

  • Gesichtshygiene;
  • Verwendung von sterilen Materialien und Handschuhen;
  • häufiges Waschen mit antiseptischen Flüssigkeiten (Kaliumpermanganat, Rivanol, Furatsilin);
  • Konsistenz bei der Anwendung verschriebener Medikamente und Verfahren;
  • vor dem Zubettgehen ausgeführte Salben;
  • trockene Erwärmung des Jahrhunderts.

Bei Tränendrüsenentzündungen ist eine lokale und allgemeine Therapie mit der verpflichtenden Einnahme von Medikamenten erforderlich. Verwenden Sie Augentropfen, Salben, Emulsionen und andere Darreichungsformen. Die allgemeine Behandlung erfolgt mit Tabletten, Kapseln, Injektionslösungen, Tropfern usw.

In der ersten Phase der Therapie werden Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum (Fluorchinolone, Penicilline, Cephalosporine), Analgetika, Augensalbe (Tetracyclin, Sulfacylnatrium) eingesetzt, um Schmerzen zu beseitigen und die Infektion zu beseitigen. Glucocorticoid, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Sulfonamide werden Entzündungen der Tränendrüsen entfernen. Zur oralen Verabreichung werden Oxacillin, Metatsiklin, Norsulfazol und ähnliche Arzneimittel verschrieben. Ärzte können Hypnotika und Antihistaminika verschreiben.

Im zweiten Stadium der Krankheit, als der Prozess zu verblassen begann, wird der Patient zur Physiotherapie geschickt, um das Gewebe des betroffenen Auges zu erwärmen. Verwenden Sie normalerweise Geräte mit ultravioletter Strahlung.

Wenn der Tränensack bei einem Neugeborenen verstopft ist, wird die Entzündung mit antibakteriellen Tropfen und antiinfektiösen Salben entfernt und der Schlauch mit einer leichten Massage entfernt. Die Operation wird nur als letztes Mittel durchgeführt.

Die Komplikation einer Entzündung der Tränendrüsen und des Sackes - Phlegmone und Abszess - wird chirurgisch unter Verwendung zusätzlicher Medikamente und Manipulationen, beispielsweise einer Drainage durch den Ductus nasalis, beseitigt. Vor dem Eingriff wird eine umfassende antibakterielle Therapie verschrieben, um das Risiko einer Infektion des Gehirns mit Blut zu verringern.

Fazit

Wenn sich eine Person im Augenbereich schmerzhaft unwohl fühlt, ist dies möglicherweise ein pathologischer Prozess. Es wird empfohlen, sich einer augenärztlichen Untersuchung zu unterziehen, um die Ursachen der Schmerzen festzustellen und eine mögliche Operation zu vermeiden. Die Notfallbehandlung von Komplikationen bei Entzündungen der Tränenorgane zielt darauf ab, den suppurativen Fokus zu beseitigen und die Infektion zu beseitigen, um einen Abszess zu verhindern.

BEACHTEN SIE!

Bevor Sie mit dem Lesen des Artikels beginnen, sollten Sie herausfinden, wie Elena Malysheva in nur zwei Wochen ihr Sehvermögen wiederherstellen konnte.

Weitere Informationen Tränenkanalentzündung oder Dakryozystitis gelten als eigenständige Nosologie, können sich aber auch als Komplikation bei anderen Erkrankungen entwickeln. Seine Häufigkeit reicht von 6 bis 8% bei allen Augenerkrankungen. Bei Frauen kommt es aufgrund der anatomischen Enge der Tränenkanäle und der Tatsache, dass Frauen häufig Make-up verwenden, das eine Kontamination der Augen hervorruft, 8- bis 9-mal häufiger vor. Pathologie kann in jedem Alter auftreten, auch bei Neugeborenen.

Der Tränenkanal ist ein System von kleinen Kanälen, die in der inneren Ecke des unteren Augenlids lokalisiert sind und dazu dienen, überschüssiges Sekret (Tränenflüssigkeit) abzuleiten. Normalerweise hat diese Flüssigkeit antibakterielle Eigenschaften. Zuerst wäscht sie das Auge und bewegt sich dann in die innere Ecke des Augapfels. Die Flüssigkeit strömt durch den Tränenkanal in den Tränensack und steigt entlang des Tränenkanals zur unteren Choana hinab. Er zieht bereits die Träne zurück und beteiligt sich an der Belüftung der Passagen und Nebenhöhlen.

Der Fötus hat einen Film zwischen der Nasenhöhle (Kanal) und dem Auge, der dann brechen sollte. Manchmal passiert dies nicht, dann kommt es zu einem Flüssigkeitsstau im System des Tränenkanals. Dies wird häufig bei Säuglingen festgestellt. Wenn die antibakteriellen Eigenschaften stagnieren, verliert die Flüssigkeit und es entwickelt sich eine Infektion. Die Wände des Tränensacks dehnen sich allmählich aus und es kommt zu einer trägen chronischen Entzündung. Dies ist die Dacryocystitis.

Die Flüssigkeit aus dem transparenten wird trüb und mucopurulent.

In den Tränenkanälen und in der Tränendrüse entwickelt sich ein eitriger Prozess. Bei Erwachsenen treten solche Stenosen und Verstopfungen des Tränenkanals nach Erkältungen des Nasopharynx oder der Otitis auf. Da das Reißen beeinträchtigt ist, steigt die Flüssigkeitskonzentration im Tränensack, es kommt zu Infektionen und Entzündungen des Tränensacks. Durch die Dakryozystitis sickert die Tränenflüssigkeit allmählich in die Nasennebenhöhlen.

Bedingt pathogene Mikroorganismen, Staphylococcus aureus und Streptococcus, werden bei Erwachsenen zu den häufigsten Erregern von Tränenkanalentzündungen. Krankheiten, die zu ihrer Aktivierung führen: Sinusitis, Otitis, SARS, Entzündung des Oberkiefers, Halsschmerzen, angeborene Defekte des Tränenwegs.

Die Tränenkanäle können mit ihren eigenen Steinen (Kalzinaten) verstopft sein. Bei der Dakryozystitis können Verletzungen, Fremdkörper- und Augenentzündungen, Nasenerkrankungen in Form von Septumkrümmungen, Verletzungen und Frakturen der Nase, Polypen, Rhinitis, Muschelhypertrophie, Tränensteine ​​(Dakryolith) in verschiedenen Teilen des Tränensystems auftreten. Bei älteren Menschen kann Arteriosklerose zu einer Dakryozystitis führen, wenn sich schlechtes Cholesterin an den Wänden von selbst so kleinen Kanälen wie den Tränenkanälen ablagert.

Bei Neugeborenen ist eine Entzündung des Tränensacks keine Seltenheit, ihre Ursachen liegen in der angeborenen Stenose des Nasentränenkanals, der Membran des Kanals, des dortigen Gelatinekorkens, einer Infektion des Ganges, die eine Verstopfung des Tränengangs verursacht. Allergien, Diabetes, Arbeiten mit ätzenden flüchtigen Gemischen, Änderungen der Außentemperaturen (z. B. kann bei Kälte ein Tränenkanalspasmus auftreten; das Tragen einer Brille hilft in solchen Fällen), ein längerer Aufenthalt im Staub kann die Pathologie verschlechtern.

Es gibt akute Dakryozystitis und chronische.

Eine separate Gruppe ist die Dakryozystitis bei Neugeborenen. Bei der akuten Form handelt es sich um einen Abszess oder ein Phlegmon. Nach der Ätiologie der Dakryozystitis wird in bakterielle, virale, posttraumatische, parasitäre, Chlamydien unterteilt.

Bei Kindern ist ein chronischer Prozess mit Exazerbationen häufiger. Die Symptome beginnen mit dem Auftreten einer Schwellung entlang des Tränenkanals, die Haut über der Entzündungsstelle wird angespannt, gerötet und glänzend. Da sich in der Nasenbrücke kein Bindegewebsseptum befindet, tritt ein diffuses Ödem mit Nasenrücken und Wangen auf, das auf eine akute Dakryozystitis hinweist.

Eine Entzündung tritt häufig auf der einen Seite auf. Wenn jedoch ein Auge entzündet ist, ist möglicherweise auch die andere Seite in den Prozess involviert. Gleichzeitig können Schmerzen im betroffenen Bereich, anhaltendes und starkes Reißen, Schwellung der Augenlider, Schwindel, Appetitlosigkeit festgestellt werden. Der schmerzende Schmerz bei Berührung wird scharf, ruckartig in der Natur, in der Region der Umlaufbahn.

Nach 2-3 Tagen wird die Schwellung weich, schwankt, die Haut färbt sich gelb - dies ist ein Zeichen eines entwickelten Abszesses.

Es gibt Eiterausfluss, aufgrund von Schwellung, der Schlitz des Auges verengt sich. Wenn der akute Prozess der Dakryozystitis in eine chronische Entzündung übergeht, sind die Symptome mild. Aber anhaltendes und starkes Reißen, Rötung, Schwellung der Augenlider und Eiterausfluss bleiben bestehen. Unter dem Auge an der Seite der Läsion verbleibt eine andauernde längliche Schwellung, wobei Druck ausgeübt wird, bei dem Eiter und Schleim durch die Tränenöffnung ausgeschieden werden. Der Tränensack ist gestreckt (Ektasie des Sacks), vergrößert, verdünnt. Bei spontaner Öffnung des Abszesses bildet sich außen eine eitrige Fistel. Nach einigen Tagen kann sich die Fistel schließen. Manchmal kann chronisches Reißen das einzige Zeichen sein.

Neugeborene, die noch im Krankenhaus sind, untersuchen unweigerlich einen Augenarzt. Nach der Geburt des Kindes wird Albumin verwendet, das als Antiseptikum wirkt, bis die Augen des Kindes stärker werden. Nur 5–7% der Fälle erfordern möglicherweise ein Abfühlen der Augen und dann nur eine Infektion oder eine seltene Pathologie. Säuglinge können Symptome haben in Form von:

  • Rötung der Haut um den Tränensack;
  • hyperämische Bindehaut;
  • geschwollene und geschwollene Augenlider;
  • Tränenfluss;
  • Ausfluss von Eiter;
  • adhärente Zilien nach dem Aufwachen.
  • Temperatur;
  • weinen;
  • Willkür;
  • Unruhe bei Kindern;
  • Brustversagen.

Ein Arztbesuch wegen dieser Symptome sollte umgehend erfolgen.

Bei einer Dakryozystitis bereitet die Diagnose kaum Schwierigkeiten. An der Rezeption muss der Arzt den Tränensack untersuchen und abtasten. Führen Sie auch einen Installationstest mit Fluorescein, Röntgenkanal mit Kontrast, einen Nasentest West. Wenn die Dacryocystitis der Augen geschwollen ist, tritt ein deutlicher Riss auf. Das Abtasten der Tränenpunkte ist durch Schmerzen und Eiterausfluss gekennzeichnet.

Die Leitfähigkeit der Kanäle wird durch den Abbau von Vesta bestimmt: Ein Wattestäbchen wird von der betroffenen Seite in den Nasengang eingebracht, und ein Kollargol wird in das Auge getropft. Normalerweise ist der Tampon nach 2 Minuten mit Spuren einer dunklen Flüssigkeit - einem Kollargol - gefärbt. Wenn dies nicht der Fall ist oder sich die Erscheinungszeit auf 7 bis 12 Minuten erstreckt, deutet dies auf eine Verstopfung des Tränenkanals hin. Und wenn sich der Tampon auch nach 15 Minuten nicht verfärbt, wird das Ergebnis als negativ gewertet und die Verstopfung des Kanals ist bereits abgeschlossen.

Um das Ausmaß und den Grad der Läsion festzustellen, führen Sie die diagnostische Erfassung durch.

Ein passiver Tränentest wird durchgeführt: Wenn Sie versuchen, den Tränenweg zu spülen, tritt die Lösung durch die Tränenpunktionen und nicht durch die Nase aus - Verstopfung des Tränenkanals. Um die Form (den Erreger) der Dakryozystitis zu bestimmen, wird ein Abstrich auf die Mikroflora vorgenommen, gefolgt von einer Bauchspeicheldrüse, einer Rhinoskopie (Definition von nasalen Pathologien, die die Prozesse im Auge beeinflussen könnten) und einer Augendiagnose unter dem Mikroskop.

Zur Vorbeugung und Behandlung von Augenkrankheiten raten unsere Leser

Komplex zur Verbesserung der Sehkraft "OFTALMAX"

. Ein einzigartiges Naturprodukt - die neueste Entwicklung der modernen Wissenschaft. Der OFTALMAX-Komplex setzt zwei Effekte um: kurativ - Verbesserung des Sehvermögens, Verringerung des Drucks, Beseitigung von Stress, Beendigung von Kopfschmerzen. Kosmetik - lindert Schwellungen, entspannt die Gesichtsmuskulatur, verbessert die Hautelastizität, lindert Rötungen. Geeignet für Erwachsene und Kinder, bequem bei der Arbeit, zu Hause und in der Schule, klinisch getestet und vom US-Gesundheitsministerium und Russland zugelassen.

Meinung der Ärzte... "

Mögliche Komplikationen

Chronische Dakryozystitis bei Erwachsenen wird als gefährlich angesehen, da sie zu Entzündungen anderer Augenmembranen führen kann (z. B. Endophthalmitis). Die Hornhaut kann in den Prozess involviert sein, dann tritt ein Geschwür auf, das sich später in einen Dorn verwandelt. Es verursacht nicht nur einen kosmetischen Defekt, sondern verringert auch das Sehvermögen.


Es kann sich um ein Orbitalphlegmon handeln, dessen Inhalt nicht immer ausläuft, sondern auch im Gehirn vorkommen kann. Wenn die Hirnhaut entzündet ist, kann alles zu Meningitis und Sepsis führen. Solche Effekte werden ohne Behandlung beobachtet.

Wenn die Behandlung der Dakryozystitis bei Erwachsenen früh begonnen wird, kann sie ambulant durchgeführt werden. In fortgeschrittenen Fällen mit der Entwicklung eines Abszesses wird die Behandlung in der Chirurgie durchgeführt: Der Abszess wird geöffnet, mehrmals täglich mit Antiseptika (Furatsilin, Dioxidin, Wasserstoffperoxid) gewaschen und gegebenenfalls entwässert.

Waschen - der Vorgang ist lang und dauert zwischen einer halben und mehreren Stunden. Nach vollständigem Verschwinden des Eiters werden bei Dakryozystitis sofort Tropfen mit antibakteriellen Eigenschaften verschrieben: Levomycetin, Sulfacetamid, Miramistin, Cephalosporinpräparate, Aminoglycoside, Beta-Lactame; antibakterielle Salbe - Floxal (nicht während der Schwangerschaft angewendet), Dexamethason, Ciprofloxacin, Levomycetin. Dacryocystitis-Tropfen werden mit oralen Antibiotika kombiniert.

Der Behandlungskomplex enthält NSAIDs, B-Vitamine und trockene Hitze.

Um die Therapie nach dem Ende der akuten Phase zu festigen, wird eine Physiotherapie verordnet: UHF, UFO, Massage, warme Kompressen. Wenn die konservative Behandlung keine Wirkung zeigte, ist eine Operation erforderlich: Dakryozystorhinostomie oder Dakryozystlastie. Wenn während eines Abszesses Symptome einer allgemeinen Vergiftung aufgetreten sind, wird der Nasolacrimal-Kanal geöffnet und eine Bougierung und antibakterielle Therapie durchgeführt. Bei der Dakryozystitis ist die Behandlung konservativ und die chirurgischen Eingriffe gehen oftmals zusammen.

Bougierung ist eine Operation zum Reinigen der Kanäle vom Eiter: Eine Sonde (Bougé) wird in den Tränenpunkt eingeführt. Es erweitert die Verengung des Kanals, der Eingriff ist ziemlich schmerzhaft und erfordert daher eine intravenöse Anästhesie.

Dakryozystomie - Bei dieser Art von Operation wird eine Klappe im Tränenkanal gebildet, um die Bildung von Eiter zu verhindern. Davor wird der Eiter einfach aus dem Beutel gepresst und anschließend werden antibakterielle Tropfen innerhalb von 2 Tagen abgesetzt. Wenn es kein Ergebnis gibt und der Prozess chronisch geworden ist, wird eine Operation durchgeführt. Bei Erwachsenen wird die Dakryozystitis nur unter intravenöser Anästhesie behandelt, da die durchgeführten Eingriffe schmerzhaft sind.

Dacryocystorhinostomy - erstellt eine Nachricht (Anastomose) zwischen der Nasenhöhle und dem Tränenweg. Eiter kann sich in diesem Fall nicht ansammeln und nach außen abgeben.

Die Entzündung des Tränenkanals bei Kindern hat eine eigene spezifische Behandlung. Einige Eltern selbst beginnen, die Tropfen, die sie nach ihrem eigenen Verständnis oder dem Rat eines Apothekers gewählt haben, in die Augen des Kindes zu tropfen. Dies kann manchmal eine Wirkung haben, ist aber nur vorübergehend. Nur ein Arzt sollte die Augen eines Kindes behandeln. Das Einzige, was sich Eltern zu Hause bei einer Entzündung des Augensacks leisten können, ist, die wunde Stelle mit einer Serviette zu reiben, die in einem Kamille-Sud getränkt ist, der eine gute antibakterielle Wirkung hat.

Bei Kindern wird die Massage häufig für 2 bis 3 Wochen angewendet, insbesondere wenn die vorhandene ungebrochene Augenmembran den Ausfluss stört.

Wenn dies nicht hilft, wird eine Bougierung durchgeführt - die Membran wird mit einem sehr dünnen Stab präpariert.

Oder verwenden Sie die Ballondacryozystoplastik. Darauf folgt eine wiederholte therapeutische Spülung des Kanals, es kann 2 Wochen dauern. Bei eitrigen Prozessen ist eine Massage nicht vorgeschrieben.

Wie und was tun, um das Baby richtig zu massieren? Waschen Sie vor dem Festhalten die Hände mit Seife und wischen Sie sie mit einem Antiseptikum ab. Methoden der Massage Mutter sollte von einem Arzt unterrichtet werden. Ein mit Furatsilina-Lösung angefeuchtetes Wattestäbchen drückt zuerst den Eiter aus den Augen des Kindes. Dann gib die Massage aus. Es muss vor dem Füttern mindestens 4-mal täglich erfolgen. Die Bewegung sollte leicht, kreisförmig und weich sein, also versuchen Sie, Eiter oder andere Entladungen zusammenzudrücken. Nach Abschluss des Verfahrens wird das Auge erneut mit einem angefeuchteten Tupfer abgewischt und antibakterielle Tropfen werden eingeträufelt.


Wenn sich alle Methoden als erfolglos erwiesen haben, wird das Kind in 2-3 Jahren einer Dakryozystorhinostomie unterzogen. Es kann durch endoskopische oder Lasermethode erfolgen. Bei diesen Erkrankungen ist sogar der Ultraschall des Auges, jeglicher Kontakt mit der Hornhaut, der Augenklappe und die Verwendung von Kontaktlinsen verboten.

Wenn ein Problem auftritt, sollte so bald wie möglich ein Arztbesuch erfolgen. Im Falle von HNO-Erkrankungen sollten diese rechtzeitig behandelt und nicht vollständig begonnen werden. Darüber hinaus stärken Sie das Immunsystem, vermeiden Unterkühlung, Verletzungen des Gesichtsteils des Schädels. Es ist notwendig, chronische Pathologien und Infektionen zu verhindern und, wenn sie auftreten, richtig zu behandeln.

Der Tränencarunkel hat keinen direkten Bezug zu den Tränenorganen. Es befindet sich im inneren Augenwinkel in Form einer Erhebung, die aus Bindegewebe besteht und mit einer Schicht aus flachem Epithel und Bereichen der Schleimhaut bedeckt ist. Es ist ein Rudiment des dritten Jahrhunderts, das bei Tieren zu einer gleichmäßigen Verteilung der Tränen auf der Oberfläche des Augapfels beiträgt. Die Leute machen es für immer.

Aber das Fleisch und die Wahnsinnsfalte sind an der Funktion der Tränenbildung beteiligt.

Das Tränenfleisch entzündet sich recht selten, dann ändert sich die Lage der Tränenpunkte relativ zum Tränenflüssigkeitsstand, der Tränenseespiegel. Bei einer Entzündung des Fleisches sind die Symptome ausgeprägt: Schmerzen und Rötungen im medialen Augenwinkel, Kopfschmerzen und Fieber.

Die Augenlider und die Bindehaut in der inneren Ecke sind entzündet, geschwollen. Das Fleisch nimmt zu, schwillt an und wird zu einer roten Johannisbeere. Dann erscheinen eitrige Köpfe und ein Abszess in seinem Gewebe. Seine Entwicklung verläuft nach klassischem Vorbild mit einem Durchbruch von 5 bis 6 Tagen. Ein Abszess kann zum Schleim werden. Die Entzündung des Tränenkarzinoms kommt ohne antibakterielle Behandlung aus: Injektionen, Tropfen und Salben. UHF, Diathermie und Sollux werden ebenfalls verwendet.

SIE NOCH, DASS DIE KORREKTUR EINER VISION SCHWIERIG IST? Gemessen an der Tatsache, dass Sie diese Zeilen jetzt lesen - der Sieg im Kampf gegen die Verschlechterung des Sehvermögens ist noch nicht auf Ihrer Seite... Und haben Sie bereits über eine Operation nachgedacht? Es ist verständlich, denn die Augen sind ein sehr wichtiges Organ und ihre ordnungsgemäße Funktion ist ein Garant für ein erfülltes, gesundes und glückliches Leben. Sehverlust, Rötung und scharfe Schmerzen in den Augen, ständiges Tragen von Linsen... All dies ist Ihnen aus erster Hand bekannt. Aber vielleicht ist es richtiger, nicht die Wirkung, sondern die Ursache zu behandeln? Wir empfehlen, die Geschichte des Leitprogramms „To Live Healthy“ (Um gesund zu leben) - Elena Malysheva - zu lesen, als sie ihre Vision wiederherstellte… Artikel lesen >>

Hallo, bitte helfen Sie, jetzt gibt es keine Möglichkeit mehr, sich persönlich beraten zu lassen. Vor zwei Tagen spürte ich, dass etwas in einem Auge störte, schaute in den Spiegel und sah, dass das Tränenfleisch vergrößert war, feuchtigkeitsspendende japanische Augentropfen tropften, die ich jeden Tag benutze, um die Ermüdung der Augen zu lindern, sie nehmen auch anders ab Entzündung. Nach einer Weile verschwand die Schwellung, anderthalb Tage war nichts, aber heute schaue ich wieder, ich schwoll an und die Tropfen wurden wieder kleiner. Sag mir was es sein kann? Ich schreibe die Tatsache ab, dass ich am Tag zuvor, bevor ich das erste Mal geschwollen war, viel an diesem Auge gekratzt habe. Obwohl, wenn es eine Entzündung wäre, würde es nicht vergehen? Könnte das etwas Ernstes sein? Vielleicht ein paar spezielle Tropfen, die man kaufen kann? Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe! Foto beigefügt

Das dritte Augenlid ist die blinkende Membran, die bei einigen Tieren vorhanden ist. Es schützt die Augen und spendet Feuchtigkeit, ohne das Augenlicht zu verlieren. Haie, Vögel und einige Reptilien haben ein volles drittes Augenlid. Beim Menschen nennt man das Rudiment der Blinkmembran die Wahnsinnsfalte.

Die Mondfalte (das Rudiment des 3. Jahrhunderts) ist die vertikale Falte der Schleimhaut (Bindehaut). Es befindet sich in der inneren Ecke der Augenlider und ist klein. Diese Falte ist bei Negern und Malaysiern hoch entwickelt und kann wie Jahrhunderte Knorpel enthalten. Es bildet sich Schleim, der Fremdkörper (Staub, Schmutz, Hornhautschäden) ansammelt. Dann bewegen sie sich zum Tränenkanal und werden vom Auge entfernt. Neben der Wahnsinnsfalte befindet sich der Tränenkörper. Es hat keine spezifischen Funktionen. Pathologien in diesem Augenbereich können zu Reißstörungen führen.

Erkrankungen des Tränencaruncels und der Wahnsinnsfalte sind eher selten. Sie manifestieren sich in Entwicklungsanomalien, dystrophischen Veränderungen, Entzündungen und Tumoren. Anomalien der Entwicklung der Mondfalte und des Tränencarunkels äußern sich in Formveränderungen. In einigen Fällen liegt eine Atrophie der Wahnsinnsfalte vor, die durch den Verlust des Kontakts der Tränenpunkte mit der Flüssigkeit zum Reißen führen kann.

Anatomisch gesehen ist der Tränenkörper eine Formation, die Schweiß und Talgdrüsen, Fettgewebe und Haarfollikel umfasst. Eine Person kann eine eitrige Entzündung des Tränencarunkels entwickeln. Die Krankheit entwickelt sich in der Regel schnell und beginnt mit starken Schmerzen und Rötungen im inneren Augenwinkel, mit einem Anstieg der Temperatur, etwas Unwohlsein und Kopfschmerzen. Der Tränenkörper vergrößert sich dramatisch und ist bei Berührung schmerzhaft. Weiter in seinem Gewebe erscheinen eitrige Pfropfen, die sich zu einem Abszess verbinden. Wenn der Abszess zusammenbricht, lässt die Entzündung nach und in den nächsten vier bis fünf Tagen beginnt die Genesung.

Mit Argyria (Pigmentierung) der Wahnsinnsfalte erscheint eine schmutzig graue Farbe, die sich bis zum Augapfel und der Bindehaut der Augenlider erstreckt. Pathologie entsteht durch zu langes Einträufeln von Augentropfen, die aus Silbersalzen (Collargol, Silbernitrat, Protargol) bestehen. Die Argyrie der Wahnsinnsfalte, des Tränencarunkels, beeinträchtigt die Tränenfunktion nicht. Eine kosmetische Behandlung ist unwirksam, da dieser Prozess irreversibel ist und Silberpartikel nicht aus dem Gewebe entfernt werden können.

In der Tränenkarkasse können sich gutartige und bösartige Tumoren bilden. Meist sind gutartige Neubildungen (Papillome, Adenome, Fibrome) weit verbreitet, Polypen und Zysten sind zu finden. Bei malignen Tumoren überwiegen Melanoblastome und Sarkome. Auf der Wahnsinnsfalte bilden sich manchmal Muttermale (Nävi), die Entwicklungsstörungen darstellen. In einigen Fällen besteht eine Tendenz zu Wachstum und maligner Degeneration.

Kortikale Atrophie ist der Prozess der Zerstörung von Geweben in der Großhirnrinde. Die Entwicklung der Krankheit ist mit altersbedingten Veränderungen der Nervengewebestruktur oder allgemeinen pathologischen Prozessen im menschlichen Körper verbunden. Während der Krankheit sind die Frontallappen des Gehirns am häufigsten betroffen, aber es gibt Fälle, in denen die Atrophie die anderen strukturellen Elemente abdeckt.

Die Krankheit ist lang und kann sich über mehrere Jahre entwickeln. Die Krankheitssymptome verstärken sich allmählich und führen häufig zum Auftreten einer Demenz.

Die kortikale Atrophie ist am anfälligsten für Personen über 50 Jahre. Verstöße können jedoch auch aufgrund einer genetischen Veranlagung angeboren sein.

Beispiele für einen Prozess, bei dem beide Gehirnhälften betroffen sind, sind die Alzheimer-Krankheit und die senile Demenz. Gleichzeitig wird eine vollständige Demenz mit einer ausgeprägten Atrophie beobachtet. Kleine Zerstörungszentren beeinträchtigen oft nicht die geistigen Fähigkeiten eines Menschen.

Die Ursachen der kortikalen Atrophie sind komplex. Die folgenden Faktoren beeinflussen die Bildung einer senilen Demenz:

- Veränderungen der Blutversorgung des Hirngewebes aufgrund einer für Atherosklerose charakteristischen Abnahme des Gefäßdurchsatzes;

- schlechte Blutsauerstoffsättigung, die zu chronischen ischämischen Ereignissen im Nervengewebe führt;

- genetische Veranlagung für atrophische Ereignisse;

- Verschlechterung der Regenerationsfähigkeit des Körpers;

- Abnahme der mentalen Belastung.

Manchmal entwickeln sich atrophische Phänomene im reiferen Alter. Die Ursachen für solche Veränderungen können Traumata sein, die mit Hirnödemen, systematischer Exposition gegenüber toxischen Substanzen (Alkoholismus), Tumoren oder Zysten oder einer neurochirurgischen Operation einhergehen.

Manifestierende Symptome der Krankheit hängen vom Stadium der Schädigung der Hirnrinde und der Prävalenz des pathologischen Prozesses ab. Es gibt verschiedene Stadien in der Entwicklung der Hirnatrophie:

- asymptomatisches Stadium, in dem die bestehende Neurologie mit anderen Krankheiten in Verbindung gebracht wird (Stadium 1);

- das Auftreten von wiederkehrenden Kopfschmerzen und Schwindel (Stadium 2);

- Beeinträchtigung der geistigen und analytischen Fähigkeiten, Änderungen der Sprache, Gewohnheiten und manchmal der Handschrift (Stufe 3);

- Im vierten Stadium liegt eine Verletzung der Feinmotorik der Hände und der Bewegungskoordination vor. - Ein Kranker kann die Grundkenntnisse vergessen (Verwendung einer Zahnbürste, Zweck der Fernsehkonsole).

- unangemessenes Verhalten und die Unfähigkeit, sich an das gesellschaftliche Leben anzupassen (Endphase).

Die medikamentöse Behandlung der mit Atrophie verbundenen Gehirnpathologie besteht in der Einnahme von Arzneimitteln, zu denen gehören:

- Arzneimittel, die die Durchblutung und den Stoffwechsel des Gehirns verbessern (z. B. Piracetam, Cerepro, Ceraxon, Cerebrolysin). Die Einnahme dieser Gruppe von Medikamenten führt zu einer signifikanten Verbesserung der geistigen Fähigkeiten des Menschen.

- Antioxidantien, die eine stimulierende Wirkung auf Regenerationsprozesse haben, die die Hirnatrophie verlangsamen und die Stoffwechselrate anregen und freien Sauerstoffradikalen entgegenwirken;

- Medikamente, die die Durchblutung verbessern. Oft verschriebenes Medikament "Trental", das eine gefäßerweiternde Wirkung hat und das Lumen der Kapillaren vergrößert.

Manchmal erfordert die Krankheit eine symptomatische Therapie. Wenn ein Patient beispielsweise Kopfschmerzen hat, werden nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verschrieben.

Auch während der Behandlung muss der neuropsychologische Zustand des Patienten überwacht werden. Erfordert mäßige körperliche Aktivität und ein systematisches Gehen an der frischen Luft. Wenn der Zustand des Patienten als neurasthenisch eingestuft werden kann, empfiehlt der Arzt die Einnahme von leichten Beruhigungsmitteln.

Eines der beliebtesten Szenarien für das Ende einer vertrauten Zivilisation ist der Dritte Weltkrieg, der zum Tod vieler Menschen, zu großen geopolitischen Veränderungen und Umweltkatastrophen führen sollte. Wie wahrscheinlich ist jedoch der Beginn der Dritten Welt?

Hintergrund der Dritten Welt

Viele Politiker, Historiker und sogar Astrologen warnen ständig vor dem bevorstehenden Beginn des Dritten Weltkriegs. Es gibt mehrere Entwicklungsszenarien, aber fast alle sind eine Konfrontation zwischen der Russischen Föderation und der Nordatlantischen Allianz (NATO). Die wahrscheinlichsten Ursachen werden häufig als Interessenkonflikte in Drittländern, Versuche Russlands, die territorialen Grenzen der Sowjetunion wiederherzustellen, die Energiekrise und andere wirtschaftliche Probleme bezeichnet.

Die meisten dieser Szenarien sind im Westen geboren bzw. der Nachfolger der UdSSR, die Russische Föderation, tritt als Hauptgegner auf. Die Gründe für diese Opposition liegen in der Geschichte der Nachkriegszeit, als viele europäische Staaten und die Vereinigten Staaten von Amerika die Sowjetunion ernsthaft als den wahrscheinlichsten Gegner im kommenden Konflikt eines demokratischen und kommunistischen politischen Systems betrachteten.

Einige Analysten glauben, dass der Dritte Weltkrieg in der Tat in den späten 40er Jahren des 20. Jahrhunderts begann, gleichzeitig mit dem Beginn des Kalten Krieges. Trotz des angeblich friedlichen Charakters der Konfrontation gibt es einige Beispiele für bewaffnete Zusammenstöße auf dem Territorium von Drittstaaten: Vietnam, Angola, Syrien, Afghanistan, Ägypten - an den Konflikten in diesen Staaten beteiligten sich die USA und die UdSSR aktiv.

Während des Kalten Krieges kam es mehrfach zu Fehlalarmen bei einem nuklearen Streikwarnsystem, und nur der gesunde Menschenverstand und die Gelassenheit des sowjetischen und amerikanischen Militärs verhinderten den Beginn eines Atomkrieges.

Tatsache ist, dass es in Gegenwart der Gegner strategischer Atomwaffen wahrscheinlich ist, dass eine solche Entwicklung, in der die Gewinner einfach nicht bleiben werden. Aber selbst wenn eine der Konfliktparteien einen formellen Sieg erringt, werden die menschlichen, infrastrukturellen und wirtschaftlichen Verluste so groß sein, dass der Sieg sie nicht kompensieren kann.

In den 1980er Jahren reichten die angesammelten Vorräte an Atomwaffen aus, um die Menschheit vollständig zu zerstören.

Natürlich kann davon ausgegangen werden, dass ein militärischer Konflikt ohne den Einsatz von Atomsprengköpfen stattfinden wird, es ist jedoch eher optimistisch zu hoffen, dass die unterlegene Partei bis zum Ende auf den Einsatz von Atomwaffen verzichten kann. Deshalb ziehen es die Weltmächte vor, die Konflikte zu lösen, die durch diplomatische Methoden gegenseitiger Zugeständnisse entstehen, da ihre Führer alle Konsequenzen des Dritten Weltkrieges klar erkennen.

Die traditionellen Elemente der meisten alten orientalischen Kulturen waren eine Vielzahl von Kampfkünsten. Ihr Besitz war im Mittelalter sehr wichtig. Im Laufe der Zeit verschwand dieses Bedürfnis fast und die Kampfkünste wurden in Form moderner Kampfkünste verkörpert, die sehr populär geworden sind. Heute engagieren sich Kampfkünste in Millionen von Menschen auf der ganzen Welt.

Kampfkunst ist wie jede andere Sportart eine besondere. Ihr Ziel ist es, dass einer der Teilnehmer durch physischen Widerstand gegen bestimmte Regeln, nur mit physischer Kraft oder zusätzlicher Ausrüstung, einen Sieg über einen oder mehrere Gegner erringt.

Kampfkünste werden den orientalischen nur aufgrund ihres Ursprungs in einem bestimmten Gebiet zugerechnet - in den Ländern des asiatischen Raums: Japan, Korea und China. Dennoch können sich die grundlegenden Prinzipien, die den spezifischen Kampfkünsten dieser Gruppe zugrunde liegen, grundlegend unterscheiden. Einige Arten von Wettbewerben beinhalten den Einsatz von Waffen, andere erlauben nur Elemente des Kampfes, andere können den Kampf und den Kontaktkampf kombinieren, usw.

Es gibt rein sportliche, kämpferische und gemischte Kampfkünste. Der erste Typ umfasst Wettbewerbssysteme, in denen es strenge Regeln gibt, die das Arsenal von Techniken, die die Bedingungen für Sieg und Niederlage genau definieren, stark einschränken. Lebendige Beispiele sind das japanische Sumo-Wrestling und die japanische Kendo-Fechtkunst. Nur zwei Anwärter nehmen an solchen Kampfkünsten teil, die oft nach dem Prinzip der ungefähren Chancengleichheit ausgewählt werden.

Kampfkünste beinhalten die Entwicklung von Fähigkeiten, um in kritischen Situationen zu überleben. In der Regel enthalten Trainingsprogramme eine Reihe von Techniken, um mehreren Gegnern effektiv entgegenzuwirken. Besonderes Augenmerk wird auf die Möglichkeit gelegt, verfügbare Gegenstände als Waffe einzusetzen. Einige Arten chinesischer Wushu (Kung Fu) sowie die japanischen Kampfkünste Jiu-Jitsu, die den Einsatz von Kampfelementen, Streiks und kalten Waffen implizieren, gehören zu solchen Kampfkünsten.

Gemischte Kampfkünste sind von Natur aus sportlich, aber viele von ihnen beinhalten Selbstverteidigungstechniken (einschließlich der von mehreren Gegnern). Beispiele sind: Judo, Aikido, Karate, Taekwondo.

Die Rhetorik entwickelte sich aus den VI-IV Jahrhunderten. BC äh im alten Griechenland und vertrat die Kunst der Überzeugung durch das Wort. Gegenwärtig wird es wiederbelebt, gewinnt an Kraft und ist Gegenstand einer eingehenden Untersuchung und Umsetzung in allen Aspekten des realen Lebens.

) die Wissenschaft der Redekunst. Der berühmteste mit dem gleichen Namen

Es wurde vom antiken griechischen Wissenschaftler und Philosophen Aristoteles geschaffen. Er verstand Rhetorik als die Wissenschaft der Überredungstechniken und wählte drei Hauptteile aus. Der erste Teil war die Grundsätze, auf deren Grundlage

kann überzeugen. Der zweite - enthüllt

der Sprecher selbst. Der dritte Teil befasst sich mit den Techniken der Überzeugung.

Rhetorik war die grundlegende Wissenschaft beim Schreiben und Aussprechen von Gerichts- und Zeremonienreden.

Die Wissenschaft des Redens war ein mächtiges Werkzeug für den politischen Erfolg. Die Veränderungen in der Anti-Sklaven-Gesellschaft und die Entwicklung der Waren-Geld-Beziehungen führten letztendlich zu einem scharfen und offenen Kampf zwischen den Parteien und

. Unter den gegenwärtigen Bedingungen war das Oratorium fast das einzige Mittel zur Aufregung und Überredung. Beantwortung der Frage:

Rhetorik? “, sollte seine Bedeutung als Theorie der rednerischen und taktischen Führung im politischen Kampf hervorheben.

Im Mittelalter Rhetorik - ein Leitfaden zum Schreiben von Briefen und Predigten. In der Renaissance und im Klassizismus - die Grundlage der künstlerischen Prosa. Die Kunst der Beredsamkeit unter dem Einfluss von Aristoteles, Cicero, Quintillian entwickelte sich in ganz Europa intensiv

, vor allem in Italien.

war die Basis der spirituellen Beredsamkeit, die sich deutlich in widerspiegelte

Russland an Peter I. Sie wurde in Südrussisch unterrichtet

aus dem 17. Jahrhundert. Die bekannten Abhandlungen wurden untersucht: "Rede der griechischen griechischen Dünnheit" und "Die Wissenschaft der Hinzufügung von Predigten". Später standen Werke von Lomonossow auf dem Lehrplan, sein „Diskurs über den Nutzen von Kirchenbüchern“. Noch später löste sich die verbale Ausdruckslehre in der Stilistik auf - Teil der Literaturtheorie. Die Bedeutung des Wortes "Rhetorik" bekam den Schatten pompöser und nichts unbedeutender Müßiggang.

Gegenwärtig ist Rhetorik eine wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Untersuchung von Mustern der Erzeugung, Übertragung und Wahrnehmung von gut gebildeter Sprache und qualitativ hochwertigem Text befasst. Bestehende Trainingsprogramme zielen auf ein tiefes und aussagekräftiges Verständnis dieser Antike ab

Die Schraube in der Übersetzung aus dem Deutschen - "Schnecke". Dies ist ein Stift oder eine Stange mit einer schraubenförmigen Oberfläche, ein Bestandteil jeder Vorrichtung zum Bewegen der Ladung entlang dieser sehr schraubenförmigen Oberfläche innerhalb des Rohrs.

Als Beispiel für die Erfindung moderner Schnecken wurde die im 3. Jahrhundert v. Chr. Von Archimedes erfundene Maschine zum Heben von Wasser genommen.

Im modernen Leben gibt es viele Beispiele für die Verwendung von Schnecken:

- entfernt Späne in Bohrern,

- bei Geländefahrzeugen anstelle von Rädern verwendet wird,

- in eine Schusswaffe eingebaut sein,

- dient als Hauptbestandteil des Fleischwolfs,

- in Pressen zum Pressen von Öl oder Säften,

- in Maschinen zum Bohren von Brunnen (Motorbohrmaschinen),

- Es wird zum Befüllen von Eisbahnen verwendet.

Die Vorteile des Einsatzes von Schnecken in der Produktion sind die maximale Einfachheit der Geräte und der einstellbare gleichmäßige Durchfluss von Schüttgut, kleinvolumiger oder flüssiger Ladung.

Ohne die Hilfe der Schnecke ist der Bau nicht möglich. Geräte an der Basis helfen, Beton zu mischen, Zement oder Sand von Ort zu Ort zu bewegen. Zum ersten Mal begann der Einsatz von Schnecken auf Baustellen im 16. Jahrhundert.

Förderschnecken oder Förderschnecken werden aufgrund ihrer geschlossenen Bauweise und kompakten Abmessungen in der Landwirtschaft aktiv eingesetzt. Praktisch alle Mähdrescher, die jetzt in Russland hergestellt werden, sind mit Schnecken ausgestattet.

Beim Bohren wurden die Schnecken jedoch nicht besonders beliebt, da ihre Verwendung nur möglich ist, wenn die Oberfläche zum Bohren weich ist, nicht jedoch Lehm, da Lehm an der Schnecke haftet, und die Tiefe beim Bohren der Schnecken sehr begrenzt ist. Wenn diese Parameter jedoch eingehalten werden, sind die Schrauben für ihre Arbeit sehr gut geeignet.

Beispiele für den Einsatz von Schrauben in der Lebensmittelindustrie: Transport von Lebensmitteln in Werkstätten (Fleisch, Mehl, Zucker, Getreide). Auch Pharmazeutika sind ohne Schnecken nicht möglich, sie können dazu verwendet werden, Rohstoffe für Pharmazeutika dicht zu transportieren.

Bei der Auswahl einer Schnecke für einen bestimmten Produktionstyp sollten Sie die Eigenschaften des Produkts kennen, das in die Schnecke gefördert wird (Dichte, Feuchtigkeit, Temperatur), da dies den Schneckentyp und das Schema des Förderers bestimmt. Es ist auch wichtig zu wissen, was die Leistung der Schraube ist. Wird ein Dauerbetrieb vorausgesetzt oder umgekehrt, sollte geklärt werden, ob sich in der Förderschnecke eine Einrichtung befindet, die den Materialfluss in den Förderer steuert.

Um diese Parameter herauszufinden und einen qualitativ hochwertigen Schneckenhersteller auszuwählen, führen wir zuerst die Berechnung durch, stellen dann das Gerät her und montieren es dann mit Optionen, damit die Schnecken zuverlässig und einfach zu bedienen sind.

Homöopathische Arzneimittel werden in der modernen Welt sehr häufig zur Vorbeugung und Behandlung von akuten Infektionen der Atemwege eingesetzt. Die Mehrheit der Menschen, die sie einnehmen, hat jedoch keine Ahnung, wie diese Medikamente wirken sollen. Was verbirgt sich also unter dem Begriff "homöopathische Mittel"?

- Dies ist ein spezielles Behandlungssystem, das vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann entwickelt wurde. Ende des 18. Jahrhunderts formulierte er die Grundprinzipien der Homöopathie, die sich seitdem nicht geändert haben.

Das Hauptprinzip der Homöopathie ist, dass, wenn eine bestimmte Substanz ein Symptom einer Krankheit verursacht, kleine Dosen dieser Substanz den gegenteiligen Effekt haben, dh die Krankheit beseitigen. Ein klassisches Beispiel ist Chinin - eine Substanz, die aus der Rinde einer Chinarinde gewonnen wird. Es verursacht Fieber und andere Symptome ähnlich wie Malaria. Dementsprechend geringe Dosen dieser Substanz aus Sicht

. Mit anderen Worten: „Gefällt mir

Das zweite der Hauptprinzipien der Homöopathie betrifft die Idee der Größe einer kleinen Dosis einer Substanz. In der Homöopathie bedeuten diese Dosen eine infinitesimale Menge. Der Wirkstoff wird in Wasser verdünnt, während er geschüttelt oder dynamisiert wird. Durch Schütteln kann sich Wasser die Vorteile (Energie, Essenz) dieser Substanz merken und Informationen sammeln. Aufgrund der unendlich geringen Verdünnungen darf kein einziges Wirkstoffmolekül im Wasser selbst verbleiben. In diesem Fall wird die Speicher- oder Informationssättigung für die Behandlung verwendet. Je höher die Verdünnung des Arzneimittels in der Homöopathie ist, desto weniger Wirkstoff ist in seiner Zusammensetzung enthalten.

In der Regel wird solches Wasser mit gewöhnlichem Puderzucker oder einer anderen neutralen Substanz gemischt, und die daraus gewonnenen Kugeln werden bereits Patienten verschrieben. Es ist zu beachten, dass homöopathische Präparate derzeit in Salben hergestellt werden können.

, Lösungen und sogar Kerzen.

Es wird angenommen, dass das geladene Wasser nicht nur den physischen Körper eines Menschen, sondern auch sein Energiefeld beeinflusst. Es scheint diesem Feld die richtigen Informationen zu geben. Homöopathen glauben, dass sie die Krankheit nicht heilen, sondern direkt den Patienten, was das dritte Prinzip der Homöopathie ist. Um die Behandlung effektiver zu gestalten, wird nicht empfohlen, mehr als zwei Medikamente gleichzeitig zu verwenden.

Beweisen Sie leider Effizienz

, es ist unmöglich, die Prinzipien der Schulmedizin anzuwenden. Homöopathie kann auf Glauben oder Placebo-Effekt aufgebaut sein. Nur das kann erklären

Bei manchen Menschen macht sich dies bemerkbar und ermöglicht es Ihnen, mit schweren Krankheiten umzugehen, während andere überhaupt nicht helfen.

Keuchhusten - eine Infektionskrankheit, die schwere Hustenanfälle verursacht. Sehr ansteckend und bedarf einer Langzeitbehandlung. Der Pertussis-Impfstoff wird bei Kindern ab einem Alter von 3 Monaten geimpft.

Keuchhusten - akute Infektion, begleitet von schwerem Husten mit Krämpfen. Kinder sind am anfälligsten für Infektionen, aber selbst wenn Sie die Krankheit einmal hatten oder geimpft haben, können Sie erneut Keuchhusten bekommen, obwohl solche Fälle sehr selten sind. Der Erreger der Krankheit sind durch Tröpfchen übertragene Borde-Jangue-Bakterien.

In den oberen Atemwegen beginnt der Pertussis-Stock den pathologischen Prozess in den Bronchien, schließt deren Lumen und setzt Toxine frei, die zur Entwicklung von Husten führen. Durch die schädlichen Wirkungen von Bakterien wird das Herz-Kreislauf-System beeinträchtigt, insbesondere sinkt die Gefäßpermeabilität und der Blutdruck steigt. Im ersten katarrhalischen Stadium, das 10 Tage bis 2 Wochen dauert, können Sie leiden

, Niesen, mäßiger Husten und Übelkeit. In der zweiten, paroxysmalen Phase, die 4-6 Wochen dauert, nimmt der Husten zu, begleitet von "Bellen" bis zu

und Krämpfe. In der dritten Phase der Genesung werden Hustenattacken wieder moderat und seltener.

Keuchhusten kann auch untypisch sein. In diesem Fall kann es vorkommen, dass sich die Krankheitsphasen und die Anfälle von konvulsivem Husten nicht ständig ändern. Es entwickelt sich in der Regel trocken,

Husten, nachts aktivierend. Der Gesundheitszustand bleibt zufriedenstellend, belastet nur durch Blässe im Gesicht und kleine pastöse Augenlider. Husten kann Sie 7 bis 50 Tage lang quälen.

Um eine Diagnose zu stellen, wird eine Bakterienkulturanalyse von Ihrem Pharynx genommen und auf Ihre Röntgenaufnahme der Brust gerichtet. Die Behandlung der Patienten erfolgt nur im Krankenhaus. Von großer Bedeutung ist die Qualität der Luftbefeuchtung und Ernährung, insbesondere bei kleinen Kindern. In kleinen Portionen und bei starkem Erbrechen kann der Arzt beschließen, intravenöse Flüssigkeiten zu injizieren. Eine zweiwöchige Antibiotikabehandlung wird empfohlen. Außerdem wird die Verwendung spezifischer Pertussis gezeigt.

, die intramuskulär in 3 ml täglich für 3 Tage verabreicht wird.

Die einzige Möglichkeit, die Krankheit zu verhindern, ist eine Impfung, die ab dem 3. Lebensmonat im Rahmen des DPT-Impfstoffs dreimal für alle Kinder durchgeführt wird. Allen Familienmitgliedern des Patienten oder seiner unmittelbaren Umgebung kann ein zweiwöchiger prophylaktischer Antibiotikakurs verschrieben werden: Klassenkameraden, Gruppenkameraden usw. In der Kindereinrichtung wird für 2 Wochen eine Quarantäne eingerichtet und alle Mitarbeiter und Kinder einer doppelten bakteriologischen Untersuchung unterzogen.

In der Rubrik Krankheiten, Medikamente zur Rötungsfrage der Autorin Angela ist der Augenarzt die beste Antwort. Dacryocystitis ist eine Entzündung des Tränensacks, der sich zwischen der Nase und der inneren Ecke der Augenlider befindet. Es entsteht in der Regel durch die Störung des Nasenganges, der die Tränenflüssigkeit in die Nasenhöhle leitet. Pathogene Bakterien reichern sich im Beutel an und es kommt zu Entzündungen. Die Dakryozystitis kann akut oder chronisch sein. Die unmittelbaren Ursachen können eine angeborene Obstruktion der Tränenwege, ein Trauma, eine infektiöse Augenkrankheit oder deren Folgen sein.
Entzündung des Tränensacks
Oft entzündet sich der Tränensack bei Neugeborenen. In der Augenheilkunde gibt es sogar einen eigenen Begriff für die Dakryozystitis des Neugeborenen. Dies geschieht aufgrund der Unterentwicklung der Tränenwege bei Kindern, was zum leichten Auftreten einer Obstruktion beiträgt. Oft wiederholt sich die Infektion mehrmals, aber am Ende zerstört sich dieses Problem selbst, wenn das Kind wächst. Bei Erwachsenen kann eine Dakryozystitis als Komplikation einer Schädigung oder Entzündung der Nasenwege auftreten - ja, ja, nach einer Erkältung. In den meisten Fällen ist die Ursache jedoch unbekannt.
Behandlung
Die Behandlung der Dakryozystitis hängt vom Alter des Patienten ab. Akut oder chronisch ist der Prozess und dessen Ursachen.
Dem Neugeborenen wird zuerst eine leichte Massage des Bereichs der Projektion des Tränensacks gegeben, um zu versuchen, die Verstopfung des Ganges in Kombination mit antibakteriellen Tropfen und Salben zu lösen, um die Infektion zu unterdrücken. Die Operation kann erforderlich sein, wenn keine konservative Behandlung erfolgt.
Vor der Operation verschreibt der Arzt eine massive antibakterielle Therapie, um infektiöse Komplikationen, einschließlich des Gehirns, zu vermeiden, da venöses Blut aus diesem Bereich in die Schädelhöhle gelangen kann und sich unter geeigneten Bedingungen ein Gehirnabszeß oder eine eitrige Enzephalitis entwickeln kann. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Die Bedeutung der Operation besteht darin, die normale Kommunikation zwischen der Bindehauthöhle und der Nasenhöhle wiederherzustellen.
Bei Erwachsenen können Sie versuchen, die Durchgängigkeit der Tränenwege zu erreichen, indem Sie sie mit Desinfektionslösungen zwangsweise waschen. In Fällen, in denen eine medikamentöse Behandlung nicht hilft oder die Krankheit chronisch geworden ist, ist eine chirurgische Behandlung erforderlich. In solchen Situationen wird üblicherweise eine endoskopische Dakryozystorhinostomie durchgeführt, wenn Einschnitte nicht von der Haut, sondern von der Nasenschleimhaut vorgenommen werden. Eine schmerzhaftere, aber auch zuverlässigere Option, wenn die erforderliche Ausrüstung oder Erfahrung fehlt - eine klassische Dacryocystorhinostomie durch gewöhnlichen Zugang. Das Ergebnis, das erreicht wird, ist die Wiederherstellung des normalen Tränenflüssigkeitsflusses.

2 Antworten

Hallo! Hier sind weitere Themen mit den richtigen Antworten:

Unangemessenes Reißen ohne Grund und die Fähigkeit, diesen Prozess zu kontrollieren, ist das erste Symptom für eine Verletzung des Tränenflusses, die anschließend zu einer Dacryociocyanitis - Entzündung des Tränenkanals oder der Tränensäcke - und einer komplexen Langzeitbehandlung führt.

Was ist Dakryozystitis?

Die Dacryocystitis ist eine Obstruktion und tritt nach Entzündung einer Tränenstruktur des Auges auf. Am häufigsten kommt es zu Entzündungen der Tränenkanäle oder des Tränensacks, in denen sich durch die Entwicklung einer Infektion eitrige Inhalte ansammeln.

Die Träne wird durch die Tränendrüse erzeugt, die sich in der oberen äußeren Ecke des Auges, unterhalb der Augenbrauen, näher an den Schläfen befindet. Das Auge wird kontinuierlich gewaschen, zirkuliert durch den Bindehautsack und der Überschuss wird zum Nasengang und zur Nasenhöhle geleitet. Bei Reizungen, Trockenheit, Rissen, Fremdkörpern des Auges, Mikroben aus der Luft erhöht die Tränendrüse die Produktion ihres Geheimnisses, das das Auge schützt.

In der inneren Ecke des Auges in der Nähe der Nase befinden sich zwei Tränenpunkte (Kanäle), der obere und der untere. Der obere Kanal liefert 25% der Tränenflüssigkeit, der untere 75%. Aus den Kanälen fällt die Träne in den Tränensack und dann in die Höhle der unteren Muschel. Bei einer Verengung, Verletzung des Ausflusses des Tränenkanals (Stenose) der Tränenflüssigkeit ist nirgends ein stabiler Tränenzustand auszubilden, und nach dem Zerreißen.

Mit der Hinzufügung einer Infektion im linken oder rechten Auge kommt es zu einer Entzündung der Tränenstelle. Bei Erwachsenen ist in der Regel ein Auge betroffen, und bei Kindern treten Entzündungen an einem oder beiden Augen mit der gleichen Häufigkeit auf. Dies liegt an der Ursache der Pathologie.

Wenn ein Erwachsener durch die Entstehung einer Dakryozystitis nach Einwirkung äußerer Ursachen gekennzeichnet ist, sind Kinder anfälliger für anatomische Störungen, die anfänglich mit Schleimpfropfen im Tränen- / Nasenkanal geboren wurden und beim Weinen oder Weinen normalerweise vollständig von diesen befreit sind. Wenn es Gründe gibt, diesen Prozess zu stören, sind beide Augen betroffen.

Die Ausbreitung der Infektion von den Tränenpunkten aus führt zu Entzündungen der Tränenwege oder des Tränensacks. Es beginnt sich eitriger Inhalt anzusammeln, was zu noch größeren Komplikationen und einer Verschlechterung des Krankheitsbildes führt.

Klassifizierung

Dacryocystitis ist primär (angeborene Dacryocystitis bei Kindern) und sekundär, erworben aufgrund einer anderen Krankheit oder eines äußeren Einflusses. Es gibt zwei Arten von sekundärer Dakryozystitis:

  1. Akute Dakryozystitis - ein scharfer, aggressiver Verlauf mit Bildung eitriger Säcke, Ödemen, Rissen und Fieber, der sofortiger medizinischer Hilfe bedarf.
  2. Chronische Dakryozystitis bei Erwachsenen ist ein träger Prozess mit geölten Symptomen und leichten Beschwerden. Es hat eine wellenartige Veränderung der Symptome von einem akuten Anfall zu einem chronischen Verlauf.

Je nach Form der Entzündung teilen:

  • Katarrh der Tränenkanäle;
  • stenotische Form;
  • Phlegmon des Tränensacks;
  • Empyem.

Über Dakryozystitis bei Neugeborenen lesen Sie hier mehr. In dem Artikel finden Sie 3 wirksame Behandlungsmöglichkeiten.

Gründe

Bei Kindern mit angeborener Dakryozystitis sind die anatomischen Abweichungen der Struktur des Tränensystems des Auges die Hauptursache: zu enge oder gewundene Kanäle, Verstopfung mit Film, Schleimpfropfen, Vorhandensein von Adhäsionen. Unsachgemäße Entwicklung des Himmels, des Jahrhunderts, des Gesichts.

Bei Erwachsenen überwiegen andere Ursachen für Dakryozystitis:

  1. Entzündliche, infektiöse Prozesse des Augapfels: Bindehautentzündung, Blepharitis, Gerste, Keratitis. Eine Entzündung führt zur Bildung von Adhäsionen in der Tränendrüse oder den Tränendrüsennasengängen.
  2. Bleiben Sie in staubigen, verschmutzten Bereichen ohne persönlichen Augenschutz.
  3. Prellungen, Schürfwunden, Verletzungen, Schnittwunden, Fremdkörper des Auges.
  4. Trockene Keratokonjunktivitis.
  5. Physikalische, chemische, thermische Einwirkungen
  6. Das Auftreten von Dakryozystitis als Komplikation chirurgischer Eingriffe.
  7. Onkologie der Nase, Schädelknochen, Augen, Polypen, Wucherungen.
  8. Akzeptanz einiger Medikamente.
  9. Die Bildung von Steinen im Tränensack.
  10. Entzündungsherde in der Nase und Nebenhöhlen: Rhinitis, Sinusitis.
  11. Allergische Vorgeschichte, verminderte immunologische Eigenschaften des Körpers, Stress, Unterkühlung, chronische Müdigkeit.
  12. Verletzung von Stoffwechselprozessen, Diabetes.
  13. Schwere systemische Erkrankungen des Körpers: Tuberkulose, HIV, Syphilis.
  14. Eine Kanalverengung kann sowohl aufgrund des Alters des Patienten als auch aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses auftreten.

Symptome

Die Dacryocystitis des Auges weist verschiedene Symptome auf. Bei Kindern ist es möglich, die Krankheit zu vermuten, wenn ein Augenwinkel gerötet ist oder eine Träne periodisch ausläuft und das Auge zu säuern beginnt. Nehmen Sie keine Selbstmedikation vor und zeigen Sie Ihr Baby sofort einem Augenarzt.

Was Erwachsene betrifft, listen wir die Symptome auf, wenn sie zunehmen:

  • das Auftreten eines feuchten Augensyndroms, ständiges Stehen von Tränen im Auge;
  • in der Kälte zerreißen;
  • verschwommenes Sehen;
  • starkes Zerreißen, Entzündung, Rötung des Tränensackes (Augenwinkel in der Nähe der Nase);
  • Entzündung breitet sich auf den Tränenkanal und den Tränensack aus, Symptome sind das Auftreten von Schwellung und eitrigem Ausfluss;
  • signifikante Schwellung, Empfindlichkeit der Augenlider oder Stellen der Projektion des Tränenkanals;
  • Kann submandibuläre Lymphknoten und Fieber erhöhen.

Eines der indirekten Anzeichen für eine beginnende Verstopfung des Tränenkanals ist das Reißen in der Kälte. Die Kälte verengt zusätzlich die Ausflusskanäle und erhöht die Tränenproduktion, und bei Störungen kommt es zu einem starken Riss, der vorher nicht hätte auftreten können.

Diagnose

Um zu verstehen, ob der Tränenkanal bei einem Erwachsenen oder einem Kind verstopft ist, müssen Anamnese und Beschwerden erfasst werden. Anschließend führt der Arzt eine externe Untersuchung durch, um den Schweregrad, das Stadium sowie die Form der Erkrankung zu bestimmen.

Verwenden Sie für die Diagnose der Dakryozystitis diese Arten von Studien:

  1. Zur Erkennung von Stenosen können Sie den Tränen-Nasen-Test für West verwenden. Spezielle farbige Tropfen ("Collargol" oder "Protargol") werden in den Bindehautsack eingeflößt, und ein Wattestäbchen wird in die Nase eingeführt. Überprüfen Sie nach einiger Zeit die Menge an Farbstoffen auf dem Tupfer.
  2. Dacryocystography (Dakryozystographie) - Zeigt die Höhe an, bei der die (vollständige oder teilweise) Verstopfung des Tränenkanals auftritt. Dazu wird ein Kontrastmittel in den Kanal injiziert und periodisch Röntgenstrahlen aufgenommen.
  3. Rhinoskopie - eine vollständige Untersuchung der oberen Atemwege, Nasennebenhöhlen und Schlaganfälle mit einem Endoskop.
  4. Sonde testen und mit steriler Lösung spülen.
  5. Biomikroskopie des Auges.
  6. MRT der Bahnen sowie des Gesichtsschädels.
  7. Bei Bedarf wird der bakteriellen Mikroflora ein Abstrich aus Schleimhäuten hinzugefügt, Labortests, Konsultationen von verwandten Spezialisten.

Wie behandelt man Dakryozystitis?

Die Behandlung der Pathologie bei einem Kind impliziert eine erwartungsvolle Taktik. Die Reifung, Kräftigung und Entwicklung der Nasentränenkanäle erfordert Zeit. Gleichzeitig mit der Massage der Tränenkanäle wird bei jeder Fütterung des Kindes ein Tränensack verwendet. Dies wird dazu beitragen, den Uterusfilm zu brechen und die Ausflusswege bei der Geburt sowie die resultierenden Adhäsionen ohne chirurgischen Eingriff zu blockieren.

Wenn die Augen des Babys stark sauer sind oder sich eine Entzündung gebildet hat, müssen antibakterielle Augentropfen verwendet werden. Welche Art von Medikament für Sie geeignet ist und in welcher Dosierung, sagt der Augenarzt, nachdem er das Kind untersucht und die erforderlichen Tests durchgeführt hat.

Die Behandlung der Dakryozystitis bei Erwachsenen kombiniert Konservative, traditionelle Medizin, häusliche Methoden und Chirurgie. Die Therapie hängt vom Alter, der Form, dem Stadium, dem Schweregrad der Dakryozystitis sowie von den Ursachen ab.

Bei einer großen Ansammlung von Eiter im Tränensack wird, sobald der Korken herauskommt, der gesamte Inhalt zur Nase abgesaugt und die Schwellung verschwindet. Wenn der Prozess nicht kompliziert ist, dann das Verschwinden der Symptome der Dakryozystitis, reißt beim Tropfen ins Auge, das Auftreten eines bitteren Geschmacks im Mund wird ein sicheres Zeichen der Erholung sein.

Dacryocystitis kann auch durch die Verwendung von Massageübungen passieren. Dies gilt insbesondere in der Kindheit. Mit Hilfe einer Massage werden Tränen, die die Ausflusswege nicht öffnen, bis zum Ende ausgestanzt.

Konservative Behandlung

Konservative Behandlung wird für die chronische Form der Krankheit, Verengung oder Stenose des Tränensystems verwendet. Bei Verstopfung oder Verstopfung heilen akute Dacryocystitis-Tropfen oder Salben nicht. In diesem Fall ist der Eingriff eines Spezialisten bis zur Operation erforderlich.

Beginnen Sie die Behandlung mit einem Tränenkanal, der mit einem bakteriziden Mittel gewaschen wird. Dies kann Chlorhexidin, Furacilin, Peroxid, Dioxidin oder einfach eine physiologische Lösung von Natriumchlorid sein. Ferner werden antibakterielle Mittel verschrieben, um die Ausbreitung und Vermehrung der Infektion zu verhindern.

Salben und Tropfen gegen Dakryozystitis:

  • "Ciprofloxacin";
  • Miramistin;
  • "Dexamethason";
  • Tobrex;
  • Floxal;
  • Tetracyclin-Salbe;
  • Gentamicin-Salbe;
  • Vishnevsky Salbe.

Es wird empfohlen, zusammen mit Medikamenten eine Spezialmassage gegen Dakryozystitis durchzuführen.

Bei einem akuten Anfall erfolgt die Behandlung ausschließlich im Krankenhaus. Antibiotika (Tetracyclin, Benzylpenicillin, Sulfadimezin), Physiotherapie, UHF, Massage, Augentropfen und Salbe werden intramuskulär verschrieben.

Sehen Sie sich ein Video zur Stoßwellentherapie an:

Wenn der Vorgang nicht zulässig ist, greifen Sie zu chirurgischen Eingriffen.

Chirurgische Behandlung

In Ermangelung der Wirkung einer konservativen Therapie der Dakryozystitis bei Erwachsenen ist eine chirurgische Behandlung vorgeschrieben. Bei Erwachsenen werden chirurgische Eingriffe unter örtlicher Betäubung durchgeführt, bei Kindern jedoch nur unter Vollnarkose.

Der chirurgische Eingriff ist in mehrere Optionen unterteilt:

  1. Bougierung - diese Technik hilft, die verengten oder stenotischen Kanäle des Tränenflusses zu erweitern.
  2. Dakryozystorhinostomie - Mit dieser Methode stellt der Chirurg eine künstliche Verbindung zwischen Bindehauthöhle und Nasennebenhöhle her.
  3. Probing - mit Hilfe dieses Verfahrens bricht eine kleine dünne Sonde die Filme, Adhäsionen, die das normale Auslaufen von Tränen verhindern.

Volksheilmittel

Die Behandlung von Dakryozystitis zu Hause ist nur nach einer Untersuchung durch einen Augenarzt und seiner Entscheidung möglich. Volksrezepte werden zum Waschen des Tränenkanals in Augentropfen, Kompressen und Lotionen von Erwachsenen verwendet. Kinder unkonventionelle Medizin ist streng kontraindiziert.

Was tun, wenn der Augenkanal entzündet ist?

  1. Verwenden Sie für Augentropfen oder Lotionen Aloe-Saft, 50 bis 50 verdünnt mit gekochtem Wasser.
  2. Wässrige Lösung von Honig ist ein natürliches Antiseptikum, sie vergraben ihre Augen mit Entzündungen.
  3. Augentrostsaft, Thymian Tinktur, Ringelblume wird für Kompressen verwendet.
  4. Abkochen von Kamille, Salbei, Birkenblättern, Waschen und Waschen der Tränenkanäle.
  5. Schwarzteebeutel werden in Form von warmen Kompressen aufgetragen.

Komplikationen und Prognose

Die Verstopfung des Tränenkanals ist sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern eine schwerwiegende Erkrankung. Der Entzündungsprozess kann sich leicht auf benachbarte Organe und Gewebe sowie in der Nähe des Gehirns ausbreiten. Wenn die Infektion dort ankommt, sind die Folgen sehr gefährlich.

Außerdem wird die Hornhaut immer dünner. Während des Schlafs bleibt das Augenlid aufgrund des Mangels an Tränen in der Nacht an der Hornhaut haften. Beim ersten Blinken verletzt sie das Augenlid und reißt einfach die oberste Schicht ab.

  1. Keratitis
  2. Hornhauttrübung.
  3. Enzephalitis
  4. Endophthalmitis
  5. Sepsis.
  6. Gehirnabszeß.
  7. Schleimbahn.
  8. Abszeß des Tränensacks.
  9. Meningitis
  10. Blepharitis
  11. Bindehautentzündung.

Prävention

Die rechtzeitige ärztliche Behandlung ist die wichtigste vorbeugende Maßnahme für alle Augenkrankheiten. Lassen Sie eine einfache Untersuchung mindestens einmal im Jahr nicht aus.

Es ist nicht notwendig, sich ohne ärztlichen Termin selbst zu behandeln und Leute oder Drogen zu konsumieren. Es ist unwahrscheinlich, dass der Körper Ihrer Experimente glücklich ist, und Gesundheit wird nicht hinzugefügt.

Außerdem laden wir Sie ein, sich ein interessantes Video mit der Geschichte eines Augenarztes über Dakryozystitis anzusehen:

Speichern Sie den Artikel in Lesezeichen, teilen Sie ihn in sozialen Netzwerken mit Ihren Freunden, diese Informationen sind auf jeden Fall nützlich für sie und sind gesund.

http://lechenie-i-simptomy.ru/vospalenie-sleznogo-myasca-simptomy-i-lechenie.html

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

In der medizinischen Praxis gibt es viele verschiedene Methoden zur Diagnose von Krebs, aber die effektivste und genaueste Biopsie wird in Betracht gezogen.
Verwandte und empfohlene Fragen5 AntwortenSite durchsuchenWas ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe?Wenn Sie bei der Beantwortung dieser Frage nicht die erforderlichen Informationen gefunden haben oder Ihr Problem sich geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, stellen Sie dem Arzt auf dieser Seite eine weitere Frage, wenn es sich um die Hauptfrage handelt.
(DAS GENETISCHE PROGRAMM MUSS JEDOCH NICHT DURCHGEFÜHRT WERDEN)
siehe Epigenetik - GenomkontrolleVererbung bei KrebsDieses Thema ist nicht nur für die Vererbung von Bedeutung, sondern auch für viele Menschen, die über Krebs bei einem ihrer Verwandten Bescheid wissen.
Bösartige Neubildungen der Blase werden bei etwa drei von hundert Krebspatienten registriert. Unter den onkourologischen Läsionen ist es die Hälfte.