Bei Patienten mit Onkologie von Organen, die Kontakt mit dem Peritoneum haben, ist die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Bauchaszites ausreichend hoch. Was ist eigentlich Aszites? Es ist eine Komplikation verschiedener Krankheiten, wenn sich viel Flüssigkeit im Bauch befindet.

Die Wahrscheinlichkeit von Bauchaszites bei onkologischen Patienten liegt bei etwa 10%.

Denken Sie daran! Eine Komplikation des Aszites mit der diagnostizierten Onkologie erschwert die Krebsbehandlung zusätzlich und verschlechtert die Prognose der Erkrankung.

Was bedeutet Aszites?

Aus dem Griechischen übersetzt hat "Aszites" zwei Bedeutungen - "Bauch" und "Ledertasche". In den Leuten wird diese Krankheit "Abdominal- Wassersucht" genannt. Dieser Name der Krankheit war das Ergebnis einer übermäßigen Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle des Patienten.

Welche Tumoren werden von Aszites begleitet

In fast der Hälfte der Fälle von Eierstockkrebs bei Frauen kommt es zu einer Ansammlung von Flüssigkeit im Bauchraum. Auch Fälle von Bauchaszites (Bauchödem) können bei Tumoren auftreten bei:

  • Rektum (Darmkrebs);
  • Dickdarm;
  • Milchdrüsen;
  • Die Leber;
  • Magen und Bauchspeicheldrüse (auch Pankreatitis);
  • Beckenorgane.

Das Auftreten von Asziteskomplikationen führt zu einer deutlichen Verschlechterung von Herz-, Lungen-, Herz- und Atemversagen, was den Tod beschleunigt.

Denken Sie daran! Bei der Diagnose von Eierstockkrebs liegt das Risiko eines Hydrozephalus bei 40% der Fälle, und 50% der Frauen mit dieser Diagnose bei Vorhandensein eines Krebstumors sterben an Aszites.

Sowohl Frauen als auch Männer können Asziteskomplikationen verursachen. Dies hängt vom Vorliegen der Hauptkrebserkrankung ab.

Warum sammelt sich Flüssigkeit in Aszites an?

Denken Sie daran! In mehr als der Hälfte der Fälle (75%) haben Patienten mit Aszites eine Leberzirrhose.

Diese Krankheit verursacht die meisten Faktoren, die das Auftreten von Aszites hervorrufen. Zu diesen Faktoren gehören ein Anstieg des hydrostatischen Drucks in Gefäßen unter der Einwirkung von Stagnation im venösen und lymphatischen System, ein Abfall des onkotischen Drucks im Blut (aufgrund von Leberschäden) und ein Abfall des Spiegels der Albuminfraktion. Eine Überfunktion des Bauchhöhlenepithels ist ebenfalls ein provozierender Faktor (dies geschieht, wenn ein Tumor des Peritoneums durch einen Tumor geschädigt wird). Die Entwicklung und das Wachstum von Krebszellen verursacht unspezifische Entzündungen. So setzt nach und nach Aszites ein, die Niederlage der Peritoneumblätter mit Krebszellen provoziert auch die Entstehung einer Karzinomatose.

Bei Krebs der Gebärmutter und der Eierstöcke (insbesondere nach Stadium 3) spielt die Aussaat mit Krebszellen eine große Rolle, und die Komplikation von Aszites macht den Allgemeinzustand des Patienten viel schwerer, so dass er mit Bauchaszites sterben kann.

Das Zusammendrücken eines Lebertumors kann auch zu einem Anstieg des Venendrucks führen, bei dem die Wasserkomponente des Blutes in die Bauchhöhle abgegeben und dort gesammelt wird.

Da die Vergiftung von bösartigen Neubildungen mit den Produkten lebenswichtiger Aktivität einen Sauerstoffmangel (Luft) verursachen kann, reagieren die Nieren darauf mit einer Abnahme der Filtration, und dies führt dazu, dass das Hypophysenhormon beginnt, Natrium und Wasser zu verzögern.

Auch das anatomische Merkmal der Körperstruktur, bei dem die enge Anpassung der Falten des Peritoneums zusammen mit einer Fülle von Blut- und Lymphgefäßen eine schnelle Ausbreitung von Krebszellen in benachbarte Gewebe verursacht, kann Ursachen für die Entwicklung von Wassersucht in der Onkologie hervorrufen.

Darüber hinaus gibt es auch chylösen Aszites, der bei Abdominallymphomen auftreten kann. Es ist gekennzeichnet durch die Entfernung von Lymphe und emulgierten Fetten, die in den Darm und die Bauchhöhle eindringen.

Symptome von Aszites

Bei Krebspatienten kann sich Aszites bereits nach wenigen Wochen oder Monaten entwickeln. Bei Patienten können Symptome von großen Flüssigkeitsmengen im Bauchraum auftreten. Die wichtigsten Symptome, die zu spüren sind, sind:

  1. Dyspnoe auch in Ruhe, besonders im Liegen;
  2. Schweregefühl im Bauch der sich biegenden Natur;
  3. Unscharfe Bauchschmerzen;
  4. Sodbrennen (Übelkeit, Erbrechen);
  5. Aufstoßen nach dem Essen.

Alle diese Symptome sind mit einer Störung der Beweglichkeit der Speiseröhre, des Darms und dem Rückfluss von Säure aus dem Magen in die Speiseröhre verbunden. Manchmal erhalten Patienten Beschwerden über Herzrhythmusstörungen. Sie können Schwellungen mit Wassersucht auch an solchen offensichtlichen Anzeichen erkennen, wie einem vergrößerten Bauch, der im Stehen mit hervorstehendem Nabel nach unten abfällt, und erweiterten Venen und Dehnungsstreifen (weiße Streifen gedehnter Haut), die auf der gedehnten Haut auftreten können. Die angesammelte Flüssigkeit im Magen verhindert das Bücken. In Bauchlage breitet sich der expandierende Bauch nach den Seiten aus.

Wenn Aszites eine Komplikation der Lebererkrankung ist, können Sie das charakteristische Symptom des Kopfes einer Qualle erkennen - dichte, erweiterte Venen um den Nabel.

Es gibt häufige Fälle, in denen junge Frauen mit fortgeschrittenem Eierstockkrebs (Karzinom) identifiziert werden, die aufgrund der Beendigung der Menstruation zuversichtlich waren, schwanger zu werden.

Die im Bauchraum gesammelte Flüssigkeit übt Druck auf den Tumor aus, wodurch dieser zerfällt. Die Ausbreitung von Metastasen in den Venen und Herzinsuffizienz äußert sich in einem starken Blutabfluss zum Herzen, der mit einer Schwellung verschiedener Körperteile (Beine, äußere Geschlechtsorgane) behaftet ist.

Alle diese Symptome bilden sich nicht isoliert, sondern die Symptome eines malignen Neoplasmas bleiben an der Hauptstelle. Es sollte aber auch Aszites behandelt werden, da der Hauptaszites aufgrund des Auftretens anderer Komplikationen mit seinem Aussehen noch gefährlicher wird und Aszites eine tödliche Gefahr für den Menschen darstellt.

Aszites inszenieren

Unabhängig von den Ursachen hat der Krankheitsverlauf selbst drei für Krebspatienten charakteristische Stadien:

  1. Das vorübergehende Stadium ist dadurch gekennzeichnet, dass der Patient nur eine Bauchdehnung verspürt und die Menge der angesammelten Flüssigkeit nicht mehr als 400 ml beträgt;
  2. Das gemäßigte Stadium ist dadurch gekennzeichnet, dass das in der Bauchhöhle angesammelte Flüssigkeitsvolumen bis zu 5 Liter beträgt, alle beschriebenen Symptome auftreten können und Komplikationen auftreten können;
  3. Stressiges Stadium - Aszites sammelt mehr als 20 Liter Flüssigkeit und gilt als resistent. Es ist nicht möglich, dieses Stadium mit Diuretika zu behandeln, die Arbeit des Herzens und die Atmung können gestört werden, es muss abgepumpt werden.

Aszites bei Eierstockkrebs

Die schwerwiegendsten Folgen bei Eierstockkrebs treten gerade wegen Wassersucht auf. In mehr als der Hälfte der Fälle ist ein tödlicher Ausgang wahrscheinlich.

Die Bildung von Aszites in einem Krebsgeschwür der Eierstöcke tritt in den letzten Stadien des Krebses auf, wenn die Metastasierung in die Bauchhöhle und die Leber übergegangen ist. Die Flüssigkeit, die sich in der Bauchhöhle ansammelt, vergrößert den Eierstocktumor und dies kann zu einem Platzen des Eierstocks und zu einem Ausfluss des Exsudats in die Bauchhöhle führen. Komplikationen in Form von Aszites mit Eierstockkrebs führen zu einer Schwellung des Unterbauchs, des Genitalbereichs, dann kann die Schwellung bis zu den Füßen gehen.

Anfangs ist die Ansammlung von Flüssigkeit nicht in irgendeiner Weise auf den Gesundheitszustand ausgedrückt, aber dann können starke Schmerzen auftreten, die als Attacken von Blinddarmentzündung wahrgenommen werden können. Je früher Aszites diagnostiziert und mit der Entfernung von Flüssigkeit aus der Kavität begonnen wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die zugrunde liegende Krankheit behandelt und Aszites beseitigt werden kann. Die Ursache für die häufige Sterblichkeit bei Frauen mit Eierstockkrebs ist genau Aszites (eine Komplikation der Krankheit und nicht der Krankheit selbst).

Komplikationen nach Aszites

Wenn die Grunderkrankung eher schwerwiegend ist, verschlimmert das Auftreten von Aszites den Zustand nur und verringert die Heilungschancen. Je größer das Risiko von tödlichen Komplikationen. Dazu gehören:

  • Darmverschluss;
  • Hämorrhoiden Blutungen;
  • Bakterielle Peritonitis (das Auftreten einer Infektion verursacht eine akute Entzündung des Peritoneums);
  • Das Auftreten eines Leistenbruchs (im Nabel, in der Leiste, mit Kneifen);
  • Hydrothorax (mit akutem Atemversagen) usw.

Alle diese Zustände können sich plötzlich oder allmählich entwickeln, sie bringen jedoch zusätzliche Probleme bei der Behandlung eines Patienten mit sich.

Diagnose von Aszites

Aszites wird als Komplikation bei einer onkologischen Erkrankung vermutet. Der behandelnde Arzt wiegt den Patienten regelmäßig. Eine Zunahme des Körpergewichts mit einem offensichtlichen Abnehmen von Armen, Beinen und Körper sollte den Verdacht auf ein verstecktes Ödem erwecken.

Testweise können Sie das Vorhandensein von Wasser in der Bauchhöhle feststellen. Führen Sie dazu eine Jogging-Bewegung mit der Hand auf einer Seite des Bauches durch, während die andere Hand die Welle auf der gegenüberliegenden Seite spüren sollte. Dieser Test wird durch zusätzliche Forschung bestätigt:

  1. Ultraschall. Es macht es möglich, das Vorhandensein von freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle festzustellen und hilft gleichzeitig, Veränderungen in den inneren Organen zu überwachen;
  2. Röntgen und Tomographie. Es erkennt Flüssigkeit, wenn sich die Position des Körpers ändert.
  3. Laparozentese. Dieser Vorgang besteht darin, die vordere Bauchdecke zu durchstechen, um Flüssigkeit für Laboranalysen zu entnehmen und aus der Kavität zu entfernen. Das Verfahren ist sowohl diagnostisch als auch therapeutisch.

Aszites-bedingte Störungen

Wenn ein Tumor oder eine Metastase die Leber oder die Gallenwege betrifft, kann der Patient manchmal einen Ikterus entwickeln. AST und ALT sind erhöht und der Bilirubinspiegel kann mehrere hundert Einheiten erreichen. Äußerlich ist ein solcher Patient einfach zu berechnen - er hat eine gelbe Sklera der Augen und der Haut. Bei dieser Variante der Erkrankung erhält der Patient eine Intoxikation des Körpers. Hilft bei der Lösung dieses Problems Tropfenzähler mit Glukose, die Verwendung verschiedener Sorptionsmittel. Anstelle von unwirksamer Aktivkohle ist es besser, Polysorb oder Enterosgel einzunehmen. Eine gute Wirkung wird auch durch die Verwendung von Membranplasmapherese erhalten.

Behandlung

Chemotherapie-Behandlung

Die Verwendung eines solchen Mittels als Chemotherapie ist akzeptabel, da es möglich ist, die Komplikationen von Aszites zu reduzieren, die durch die Generalisierung des Tumorprozesses verursacht werden.

Behandlung von Aszites mit Diuretika

Wenn Sie die Verwendung von Diuretika (Diuretika) empfehlen, übertreiben Sie es nicht. Bei onkologischen Erkrankungen empfehlen Ärzte, mehr Flüssigkeit zu trinken, um die Abbauprodukte der Tumorzellen aus dem Körper zu entfernen. Aszites schränkt die Verwendung einer großen Menge Wasser zum Trinken ein, und es werden Diuretika verschrieben, die auch die Vergiftung des Körpers mit den Zerfallsprodukten von Krebstumoren erhöhen können. Daher wird es als möglich angesehen, das Körpergewicht unter Einnahme von Diuretika um 0,5 kg pro Tag zu reduzieren. Dies liegt an der Entfernung von Wasser durch Urin, wenn Sie die Toilette besuchen.

Die Verschreibung eines bestimmten Diuretikums und die Dosierung verbleiben beim Arzt. Sie können die Droge nicht ändern und Ihre eigene Drogeaufnahme machen. Die Kombination von "Veroshpiron", "Diakarba" und "Furosemid" gilt als die effektivste.

"Veroshpiron" ist ein kaliumsparendes Mittel. In seiner Zusammensetzung befindet sich ein Nebennierenhormon (Spironolacton), das dabei hilft, überschüssige Flüssigkeit loszuwerden, ohne Kalium zu verlieren. Die Wirkung des Arzneimittels setzt 2-5 Tage nach Beginn der Behandlung ein und die verbleibende Wirkung der Wirkung des Arzneimittels setzt sich drei Tage nach Absetzen des Arzneimittels fort.

"Diacarb" bezieht sich auf die Zielmedikamente. Es wird insbesondere zur Vorbeugung von Hirnschwellungen empfohlen, ist jedoch bei der Ausscheidung von Urin nicht so wirksam. Das Medikament beginnt 2 Stunden nach Beginn der Anwendung des Arzneimittels zu wirken. Das Medikament blockiert das Enzym Carboanhydrase in der Zusammensetzung der Gewebe der Nieren und des Gehirns.

"Furosemid" ("Lasix") wird als Schleifendiuretikum bezeichnet. Seine Arbeit basiert auf der Blockierung der Rückresorption von Natrium und Chlor im Tubulus und in der Henle-Schleife (renaler Ausscheidungsapparat), gleichzeitig zeigt er Kalium.

Chirurgische Behandlung von Aszites

Die häufigste Behandlung von Aszites ist die Laparozentese (Punktion der Bauchhöhle). Diese Methode wird als chirurgisch angesehen, obwohl sie vollständig Therapeuten in spezialisierten Abteilungen gehört.

Die Technik ist wie folgt. Der auf dem Stuhl sitzende Patient wird mit einer Stelle des Bauches um den Nabel herum mit Jod behandelt. Anschließend wird Novocain (zur Anästhesie) in die 2 cm unterhalb des Nabels gelegene Stelle injiziert und der Trokar mit einem Spezialwerkzeug in die Bauchdecke eingestochen. Der Schlauch verbindet sich und das Abpumpen aus der Bauchhöhle durch Schwerkraft beginnt. Etwa zehn Liter Flüssigkeit werden gleichzeitig entfernt. Vor dem Hintergrund eines abnehmenden Abdomens erfolgt ein Schrumpfen der Blätter, um ein Zusammenfallen zu verhindern. Wenn es nicht möglich ist, eine große Menge Flüssigkeit sofort zu entfernen, setzen Sie den Abflussschlauch bis zum nächsten Mal ein. Der Vorgang zum Pumpen von Wasser kann mehrere Tage hintereinander wiederholt werden.

Die Hauptbedingung für ein solches Verfahren ist die Sterilität, da die Wahrscheinlichkeit einer Peritonealinfektion und einer Peritonitis groß ist.

Das Verfahren der Laparozentese (Abdominalparazentese) ist ausgeschlossen, wenn:

  1. Ausgeprägte Flatulenz;
  2. Leistenbruch während der Genesung entfernen;
  3. Adhäsionen der Bauchhöhle.

Folgende palliative Eingriffe sind möglich:

  1. Peritoneales Rangieren. Es liegt in der Tatsache, dass die Bauchhöhle mit der oberen Hohlvene verbunden ist und die Flüssigkeit des Patienten durch diese Röhre zum venösen Bett fließt.
  2. Omentohepatofrenopeksiya. Diese Methode besteht darin, eine gespleißte vordere Bauchdecke und ein Omentum herauszuschneiden und an das Zwerchfell oder die Leber zu säumen (wenn das Omentum keine Laparozentese zulässt);
  3. Deperitonisierung. Hier ist die Exzision der Peritoneumschnitte vorgesehen, um zusätzliche Wege für den Flüssigkeitsentzug bereitzustellen.

Die Verwendung von Volksheilmitteln bei der Behandlung von Aszites

Zur Behandlung dieser Komplikation werden Volksheilmittel eingesetzt, die Aszites bei Krebs reduzieren sollen. Die traditionelle Medizin ist mit solchen Behandlungsmethoden nicht einverstanden, da viele Krebspatienten, die die Behandlung mit traditionellen Methoden begonnen haben, die Hauptbehandlung aufgeben. Diese Methode ist jedoch sinnvoll, wenn echte Ergebnisse klassischer Behandlungsmethoden nicht beobachtet werden. Hier sind einige Pflanzen, die traditionellen Heilern zufolge bei dieser Art von Krankheit helfen können:

  • Calamus-Sumpf (Wurzel);
  • Astragalus vernetzt;
  • Huffuß (Wurzel);
  • Knyazhik Sibirier;
  • Wolfsmilch;
  • Sabelnik Sumpf.

Die Ärzte können jedoch zusätzlich zu den Grundmedikamenten empfehlen, zu Hause Diuretika aus Kräutern zu trinken, die in Zentralrussland wachsen:

  • Birkenknospen (sowie Birkensaft);
  • Calendula (Blumen);
  • Lipa (Blumen);
  • Hypericum;
  • Oregano;
  • Thymian;
  • Mariendistel;
  • Pfefferminze;
  • Mutterkraut;
  • Melissa;
  • Salbei

Es wird jedoch empfohlen, pflanzliche Präparate mit Genehmigung des Arztes und unter seiner Aufsicht und nur in Verbindung mit der Hauptbehandlung zu verwenden.

Probleme bei der Behandlung von Aszites

Zunächst sollte die Behandlung von Aszites darin bestehen, das Wachstum von Krebszellen im Peritoneum zu unterdrücken. In diesem Fall ist es möglich, die Funktion der Flüssigkeitsaufnahme wiederherzustellen. Tatsächlich hilft eine Chemotherapie jedoch nur dann, wenn die Neoplasien im Darm lokalisiert sind und wenn sich Tumore in Leber, Magen, Eierstöcken oder Gebärmutter befinden, werden die Ergebnisse nicht beobachtet.

Die beste Möglichkeit besteht darin, die Ansammlung und Entfernung von Flüssigkeit mit der Nahrung sowie die Einnahme von Diuretika (Diuretika) zu kontrollieren. Es ist auch sinnvoll, eine Diät einzuhalten, die salzfreie Mahlzeiten voraussetzt (mit Erlaubnis des Arztes können Sie Speisen auf dem Teller dosalivieren). Es wird empfohlen, fetthaltige, würzige und frittierte Lebensmittel von der Diät auszuschließen. Das zur Verwendung zugelassene Flüssigkeitsvolumen sollte durch Diurese berechnet werden (das pro Tag ausgeschiedene Urinvolumen). In Lebensmitteln muss es Produkte geben, die den Körper ausreichend mit Eiweiß und Kalium versorgen. Der Gehalt dieser Substanzen ist in folgenden Produkten enthalten:

  • Fettarmes gekochtes Fleisch und Fisch;
  • Haferflocken;
  • Kartoffel (gebacken);
  • Hüttenkäse, Kefir;
  • Karotten, Spinat;
  • Kompott aus getrockneten Früchten (Rosinen und getrockneten Aprikosen).

Wenn all diese Produkte konsumiert werden, muss auch die Möglichkeit ihrer Verwendung bei der Primärkrankheit in Betracht gezogen werden.

Ähnliche Videos:

Prognose für Aszites

Flüssigkeit in der Bauchhöhle vor dem Hintergrund der sich entwickelnden Onkologie ist ein sehr schlechtes Zeichen. Es enthält viele Krebszellen, was bedeutet, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass der Krebs das Peritoneum infiziert und sich im ganzen Körper ausbreitet.

Mit dieser Krankheit kann sich häufig eine Pleuritis entwickeln (Ansammlung von Flüssigkeit in der Lunge). Dies ist auch ein sehr schlechtes Zeichen, das das Sterberisiko des Patienten erhöht.

Die Gesamtüberlebensrate von Menschen, bei denen Aszites mit Krebs diagnostiziert wurde, ist enttäuschend. Die Hälfte der Patienten mit dieser Diagnose lebt nur zwei Jahre. Das Endresultat liegt etwas unter oder über diesem Zeitraum - es hängt von der Art des Krebses, dem Ansprechen des Patienten auf die Behandlung und dem Vorliegen chronischer Krankheiten ab.

Wenn Aszites im Anfangsstadium diagnostiziert wird, ist die Behandlung viel wirksamer und vollständig heilbar. Daher ist es ratsam, eine frühere Diagnose von Komplikationen bei der Behandlung von Krebs vorzusehen.

Frage Antwort

Bei der Diagnose einer Bauchwassersucht (Aszites) schwellen die Beine eines Verwandten stark an. Was kann die Diagnose einer Lebenserwartung sein (wie lange muss ich noch leben)?

Wenn eine Person ein Ödem im Bauch oder in der Lunge hat - dies ist ein sehr schlechtes Zeichen -, wird ein solcher Patient nicht lange leben. Aber bei der Onkologie können die Beine auch anschwellen, und dies ist kein Zeichen für einen schnellen Tod. Solche Ödeme können bekämpft werden.

Welcher Arzt behandelt Aszites?

Aszites wird je nach Krankheitsursache von verschiedenen Ärzten behandelt.

Kann Aszites Pankreatitis verursachen?

Wenn eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse eine mögliche Verletzung ihrer Funktionen ist, die zur Freisetzung von Enzymen im Magen- und Darmtrakt führt, und später im Falle einer Schädigung der Blutgefäße der Drüse und des Darms, können sie in das Peritoneum eindringen und sich dort ansammeln. Diese Pathologie nennt man Bauchspeicheldrüsenaszites.

Was ist ein seröser Erguss? Woraus besteht es?

Das Peritoneum ist mit einer serösen Schicht bedeckt, die eine große Menge Flüssigkeit ansaugen und abgeben kann. Wenn eine (mechanische, thermische oder andere) Reizung auftritt, bildet sich ein seröser Erguss in der Bauchhöhle. Es kann sich unter günstigen Bedingungen auflösen, aber wenn es infiziert wird, kann es eitrig werden. Dann entwickelt sich eine eitrige Entzündung des Peritoneums.

Steigt die Temperatur mit Aszites?

Ja, bei Aszites tritt die sogenannte subfebrile (niedrige konstante) Temperatur auf.

http://pro-rak.com/onkologiya/astsit-bryushnoy-polosti-pri-onkologii/

In der Onkologie, Blähungen: Ursachen, Behandlung

Die Krebsgefahr besteht nicht nur in der Schädigung eines bestimmten Organs. Das Vorhandensein eines malignen Neoplasmas, unabhängig von seiner Dislokation, droht mit dem Auftreten schwerwiegender Komplikationen im gesamten Körper. Besonders stark betroffen nahe dem Zentrum des Tumorprozesses im Stadium der Metastasierung. Solche Komplikationen umfassen Aszites der Bauchhöhle.

Aber was ist diese Krankheit? Was sind ihre Ursachen? Wie wird Aszites diagnostiziert? Ist es möglich, Aszites mit Krebs vollständig zu heilen oder zumindest zu stoppen? Was sollte die Diät für diese Krankheit sein? Ist die Prognose für Aszitenkrebs günstig und wie lange leben sie mit einer solchen Diagnose?
Detaillierte Antworten zu den oben genannten Fragen finden Sie in unserem Artikel.

Was ist Krebs-Aszites?

Aszites wird in der Medizin als pathologische Ansammlung von Flüssigkeit (Exsudat) in der Bauchhöhle des Patienten bezeichnet. Dieser Krankheitszustand ist durch übermäßige Schwellung des Abdomens, Entzündung der Peritonealgefäße, Schwellung und Gelbfärbung der Haut gekennzeichnet. Aszites ist jedoch bei Krebs recht selten. Bei Krebs im Gewebe des menschlichen Körpers beträgt die Wahrscheinlichkeit einer übermäßigen Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle nur 10%.

Das Auftreten von Aszites ist bei onkologischen Erkrankungen folgender Art möglich:

  • Krebs des Rektum- und Dickdarmepithelgewebes (kolorektaler Tumor);
  • Magenkrebs;
  • Bösartiger Tumor des Dickdarms;
  • Gynäkologische Onkologie (Eierstockkrebs, Gebärmutterkrebs);
  • Bösartige Neubildungen der Brustdrüsen;
  • Leberkrebs;
  • Maligne Läsion der Bauchspeicheldrüse.

Die größte Gefahr ist Aszites, der bei Brust- oder Eierstockkrebs auftritt. Bei diesen Krebsarten steigt die Wahrscheinlichkeit einer Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit im Magen von 10% auf fast 50%, und der Tod des Patienten tritt in den meisten Fällen genau aufgrund von Aszites auf.

Aber was ist die Gefahr einer solchen Aufblähung bei Krebs? Tatsache ist, dass die Flüssigkeit, die sich in der Bauchhöhle ansammelt, gegen das Zwerchfell drückt und es höher steigen lässt, weshalb die Organe in der Brust zusammengedrückt werden. Dadurch wird die Atmung des Patienten gehemmt, es treten Probleme mit der Arbeit des Herzens und damit mit der Durchblutung auf. Auch Bauchorgane werden mit überschüssiger Flüssigkeit im Magen beiseite geschoben. Aszites ist die Hauptursache für Herz- und Lungeninsuffizienz sowie für Stoffwechselstörungen bei Krebs.

Stufen

Bei der Entstehung von Aszites fallen nur 3 Stadien auf:

  • Transient. Gekennzeichnet durch die Ansammlung von ca. 400 ml überschüssiger Flüssigkeit im Magen. Es gibt keine äußeren Anzeichen, der Zustand des Patienten ist stabil, es gibt praktisch keine Schmerzen und keine Blähungen.
  • Mäßig Die Menge der Flüssigkeitsansammlung in der Bauchhöhle erreicht 4 Liter, es kommt zu einer merklichen Aufblähung. Wenn sich der Patient in einer vertikalen Position befindet, wird eine pathologische Schwellung des unteren Teils des Peritoneums bemerkt. Wenn Sie den Patienten in eine horizontale Position bringen, kommt es zu Kurzatmigkeit und möglicherweise zu starken Schmerzen.
  • Stress: Ein schwerwiegender Zustand, bei dem sich bereits mehr als 10-15 Liter Flüssigkeit im Magen des Patienten befinden. In der Bauchhöhle steigt der Druck schnell an, wodurch die Arbeit der für die Vitalität wichtigen Organe gehemmt wird.

Achtung! Bei Krebs entwickelt sich schnell Aszites. Buchstäblich innerhalb einer Woche wird das Transistorstadium der Krankheit intensiv. Aus diesem Grund wird empfohlen, den Patienten bei geringstem Verdacht auf Aszites und Bauchschmerzen ins Krankenhaus zu bringen.

Gründe

Im Körper eines gesunden Menschen zirkuliert ständig Lymphflüssigkeit. Sein Vorhandensein ist notwendig, um das Kleben der Eingeweide zu behindern. Der Lymphspiegel wird durch natürliche interne Prozesse gesteuert und überschüssige Feuchtigkeit wird von den Lymphgefäßen aufgenommen. Das von Krebszellen befallene Lymphgefäßsystem kann seine Funktionen jedoch nicht erfüllen. Die Flüssigkeit aus dem Peritoneum nimmt nicht ab, sondern sammelt sich bis zu einem kritischen Wert an.

Darüber hinaus sind die Ursachen von Aszites bei Krebs:

  • Abundanz in der Bauchhöhle von Blut und Lymphgefäßen, die eine leichte Bewegung im gesamten Peritoneum von Krebszellen ermöglicht;
  • Das Eintreten von Zellen mit veränderter Struktur in die Bauchhöhle während der chirurgischen Entfernung;
  • Metastasierung des Primärtumors;
  • Erhöhter Cholesterinspiegel des Patienten;
  • Vor kurzem verschobenes Blutplasmatransfusionsverfahren;
  • Der Patient hat Diabetes;
  • Nieren- oder Herzversagen;
  • Onkologische Erkrankung des immunsupprimierten Patienten.

Chemotherapie kann auch Lymphflüssigkeit verursachen. Im Endstadium von Krebs ist die Hauptursache für Aszites die allgemeine Intoxikation des Patienten.

Wenn ein Patient an Leberkrebs leidet oder dieses Organ metastasiert ist, liegt der Grund für die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle in der Verstopfung der Leberkanäle und der Zerstörung des venösen Systems der Leber. Aszites dieser Art entwickelt sich sehr schnell und wird praktisch nicht behandelt.

Diagnose

Es ist ziemlich schwierig, Aszites im vorübergehenden Stadium bei Krebs zu diagnostizieren. Der Prozentsatz der überschüssigen Feuchtigkeit im Bauch des Patienten ist zu gering, um erhebliche Beschwerden zu verursachen. In den späteren Stadien der Krankheit können Symptome wie:

  • Progressives Aufblähen;
  • Drückende Bauchschmerzen;
  • Übelkeit;
  • Kurzatmigkeit;
  • Aufstoßen und Sodbrennen.

Aszites kann als Diagnose nur durch folgende Untersuchungen bestätigt werden:

  • Ultraschall. Diese Methode hilft, nicht nur die Ansammlung von Flüssigkeit im Bauchraum, sondern auch die Metastasierung des Primärtumors in den Bauchorganen festzustellen.
  • Tomographie: Mit ihrer Hilfe wird die exakte Dislokation und das Volumen der Lymphflüssigkeit bestimmt.
  • Laparozentese: Bei örtlicher Betäubung wird eine Punktion im Unterbauch des Patienten vorgenommen. Ein kleiner Teil des Exsudats wird abgepumpt und zur Analyse geschickt. Bei einer großen Ansammlung ändert sich die chemische Zusammensetzung der Flüssigkeit.

Ein kleiner Teil des Exsudats wird abgepumpt und zur Analyse geschickt. Bei einer großen Ansammlung ändert sich die chemische Zusammensetzung der Flüssigkeit.

Wie behandeln?

Die Ansammlung von Exsudat in der Bauchhöhle eines Patienten, der an Krebs leidet, ist eine Komplikation, die dem Patienten viel Unbehagen und zusätzliches Leiden bringt. Aber wenn Sie eine ähnliche Blähung in der Onkologie haben - wie können Sie helfen? Es ist notwendig, Aszites bei Krebs gleichzeitig mit dem Kampf gegen den Krebs selbst zu behandeln. Gleichzeitig muss in den ersten zwei Wochen nach Entdeckung dieser Komplikation mit der Behandlung des Exsudatüberschusses begonnen werden. Andernfalls führt die Krebstherapie nicht zu einem positiven Ergebnis.

Zur Behandlung von Aszites mit Krebs werden folgende Methoden angewendet:

  • Strenge Diät und eine bestimmte Diät;
  • Akzeptanz von Arzneimitteln mit harntreibender Wirkung;
  • Arbeiten der Laparozentese ambulant.

Bei Aszites aufgrund von Darmkrebs wirkt sich die Chemotherapie positiv auf die Entfernung von Feuchtigkeit aus dem Körper aus. Bei bösartigen Tumoren der Eierstöcke und der Gebärmutter führt die Chemotherapie jedoch nicht zu der gewünschten Wirkung.

Diuretika

Für die Behandlung von krebsbedingten Flüssigkeitsansammlungen in der Bauchhöhle werden in erster Linie Diuretika verschrieben. Diese Behandlungsmethode ist jedoch nur dann wirksam, wenn der maligne Aszites nicht in ein kritisches Stadium gebracht wurde.
Bei malignem Aszites wird verschrieben:

  • Diacarb ist ein Medikament auf der Basis von Acetazolamid. Es wird vom Magen-Darm-Trakt erfolgreich resorbiert, weist praktisch keine Kontraindikationen auf. Es wird jedoch dringend davon abgeraten, die vom behandelnden Arzt verschriebene Dosis zu erhöhen.
  • Furosemid ist ein schnell wirkendes Diuretikum auf der Basis des gleichnamigen Wirkstoffs. Fördert die natürliche Ausscheidung von Chlor und Natrium;
  • Veroshpiron - ein auf Spironolacton basierendes pharmakologisches Medikament, das auf die Nebennierenrinde wirkt;
  • Uregit oder Ethacrynsäure, ein Schleifendiuretikum, wirkt bereits 2 Stunden nach Beginn der Medikation;
  • Aldactone ist ein Diuretikum, das überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt, aber Kalium spart.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Wirkung eines dieser Diuretika auf einen durch ein bösartiges Neoplasma geschwächten Organismus weit von den Erwartungen entfernt sein kann. Wenn ein einziges Diuretikum nicht ausreicht, kann Ihr Arzt eine Kombination mehrerer pharmakologischer Arzneimittel verschreiben. Bei einer Therapie mit Diuretika ist es wichtig, das Kalium im Körper wieder aufzufüllen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass der Patient den Wasser-Elektrolyt-Stoffwechsel im eigenen Körper stört. Um Kaliummangel vorzubeugen, werden Medikamente wie Panalgin, Asparkam, Kalium-Magnesium-Aspartat in Tabletten und Orokamag verschrieben.

Es ist wichtig! Eine Überversorgung mit Kalium ist für die Gesundheit des Patienten (insbesondere bei bösartigen Tumoren) ebenso gefährlich wie der Mangel an dieser Substanz. Daher sollte die Verwendung von Kalium, das mit Diuretika vergleichbar ist, ausschließlich vom behandelnden Arzt verordnet werden.

Laparozentese-Verfahren

Bei genauer Angabe der zu untersuchenden Diagnose erfolgt die Laparozentese nicht mehr zu Untersuchungszwecken, sondern im Rahmen der Therapie. Dieses Verfahren wird jedoch nur bei intensivem Aszites oder wenn die Einnahme von Diuretika nicht die gewünschte Wirkung zeigte, verordnet.
Die Laprozentese ist wie folgt:

  • Der Patient befindet sich in sitzender Position, ohne den Magen einzuklemmen;
  • Der Arzt bestimmt die Einstichstelle, dann führen wir ein Lokalanästhetikum ein;
  • Nach der Einwirkung des Narkosemittels, 2-3 cm unterhalb des Nabels eingekerbt, wird ein kleiner Einschnitt in das Peritonealgewebe vorgenommen;
  • Ein spezieller nadelartiger Apparat, ein Trokar, wird durch eine Translationsbewegung in den Schnitt eingeführt, an dem dann ein Schlauch für den Exsudatablauf angebracht wird;
  • Wenn der Trokar richtig eingesetzt wurde, wird die Flüssigkeit in einem dünnen Strahl unter dem natürlichen Druck der Bauchhöhle ausgestoßen. Es ist wichtig zu beachten, dass sich der intraabdominale Druck nicht dramatisch ändern darf - dies kann zu einer Verschlechterung des Zustands des Patienten führen. Daher erfolgt die Entfernung des Exsudats nur langsam, und während es abgepumpt wird, muss die Krankenschwester sicherstellen, dass der Bauch des Patienten verbunden oder bedeckt ist.
  • Am Ende des Eingriffs wird die entstandene Wunde nicht mit Nähten verschlossen. Ein steriler Verband wird auf eine offene Punktion gelegt, manchmal wird ein zusätzlicher Katheter installiert, um die Flüssigkeit abzulassen, die sich nach der Operation im Bauch des Patienten ansammelt.

In einer Laparocentesesitzung können 5-10 Liter Exsudat entfernt werden. In einem solchen Fall besteht jedoch das Risiko eines Nierenversagens, so dass dem Patienten Medikamente injiziert werden, die die Nieren unterstützen.

Eine Laparazentese kann nicht durchgeführt werden, wenn der Patient:

  • Leidet unter starker Adhäsionsbildung in den Bauchorganen;
  • Erkennt Anzeichen von Völlegefühl aufgrund ausgeprägter Blähungen;
  • Vor kurzem operiert, um eine ventrale Hernie zu entfernen.

Der betrachtete Eingriff wird ambulant durchgeführt. Wenn der weitere Zustand des Patienten den Arzt nicht beunruhigt, kann er nach Hause geschickt werden. Nach der Laparazentese ist es unmöglich, Gewichte zu heben und scharfe Bewegungen auszuführen. Der Patient muss die Bettruhe einhalten, aber auch sich bewegen - um eine erneute Ansammlung von Flüssigkeit aufgrund eines liegenden Lebensstils zu vermeiden.

Aszites-Diät

Eine wichtige Bedingung für die Behandlung von bösartigem Aszites bei Krebs ist die Ernährung. Da die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle den Wasserhaushalt stört und bei Verwendung der meisten Diuretika wichtige Mineralien, einschließlich Kalium, ausgeschwemmt werden, sollte die Ernährung des Patienten Folgendes umfassen:

  • Karotten;
  • Ofenkartoffeln;
  • Spinat;
  • Spargel;
  • Trockenfrüchte (insbesondere Rosinen und getrocknete Aprikosen);
  • Zitrusfrüchte (insbesondere Grapefruit);
  • Haferflocken;
  • Rote Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Erdbeeren);
  • Granatapfel;
  • Trauben;
  • Brokkoli;
  • Zwiebeln und Knoblauch;
  • Fettarmer Quark (wenn keine Laktoseintoleranz besteht);
  • Mangel an grünem Tee in Maßen.

Sollte von der Diät ausgeschlossen werden:

  • Fleisch in jeglicher Form sowie Würste und Würstchen;
  • Alle tierischen Fette;
  • Fisch und Meeresfrüchte;
  • Frittierte Lebensmittel;
  • Fast Food und fetthaltige Lebensmittel;
  • Salz in großen Mengen;
  • Käse, Vollmilch und fermentierte Milchprodukte;
  • Zucker und Süßungsmittel;
  • Produkte, die Hefe enthalten;
  • Pilze aller Art;
  • Süßwaren;
  • Hülsenfrüchte;
  • Jeder Essig außer Apfel;
  • Gewürze

Die Ernährung für malignen Aszites muss auf der Grundlage der Hauptdiagnose entwickelt werden - also Krebs. Das Vorhandensein eines Tumors bestimmt zusätzliche Kontraindikationen hinsichtlich der Verwendung bestimmter Produkte. Daher kann nur der behandelnde Arzt vollständige Empfehlungen zur Aszitesdiät abgeben.

Zusätzlich zu einer bestimmten Diät sollte der Patient einen klaren Tagesablauf einhalten. Es ist notwendig, mindestens 3 Mal am Tag zu essen, aber in kleinen Portionen. Um ein Aufblähen zu vermeiden, wird nicht empfohlen, vor dem Schlafengehen aufzutanken.

Wie viele leben mit der Diagnose: Prognose

Wird in der Onkologie Aszites festgestellt, ist der Verlauf der Grunderkrankung erheblich kompliziert und das Sterberisiko steigt. Aber wie viele solcher Patienten leben?

Die günstige Prognose hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Alter des Patienten;
  • Stadium des Krebses;
  • Aszites Bühne;
  • Das Vorhandensein von Metastasen.

Bei einem frühen Krebsstadium, einem jungen Patienten und einer rechtzeitigen Erkennung von Aszites in der Primärphase ist die Prognose günstig. Bei sekundärem Aszites hängt das Überleben des Patienten vom Zustand der Nieren ab.

Komplizierte Behandlung der Krankheit mit folgenden Faktoren:

  • Alter des Patienten;
  • Das Vorhandensein einer großen Anzahl von Metastasen in der Bauchhöhle und den Beckenorganen;
  • Exposition gegenüber Hypotonie des Patienten;
  • Nierenversagen;
  • Nachweis von Aszites im Spätstadium (belasteter Aszites).

Die maximale Lebenserwartung solcher Patienten beträgt bei regelmäßiger Therapie 2 Jahre.

http://hoove.ru/ascit-pri-rake/

Behandlung von Aszites (Wassersucht) in der Onkologie. Neue Behandlungen für Aszites.

Aszites-Test - Flüssigkeitsbewegung, wenn sich die Position des Patienten ändert

Der bevorzugte Ort für die Parazentese ist der linke Quadrant des Unterbauchs. Der Mittellinienbereich wird aufgrund der epigastrischen Arterie in dieser Region als nicht sicher angesehen.

Der sich schnell entwickelnde Aszites, dh die Ansammlung von Flüssigkeit im Bauchraum (daher der zweite Name der Krankheit - Wassersucht), kann ein Zeichen für Krebs des Peritoneums, der Leber oder der Eierstöcke sein. Gleichzeitig entfernen die von Krebs befallenen Lymphknoten die Lymphe nicht mehr aus dem retroperitonealen Raum, wodurch sich nicht nur der Magen mit Flüssigkeit füllt, sondern auch der Druck in ihm signifikant ansteigt.

Bei Patienten mit kleinem Aszites, insbesondere wenn die Bauchdecke schlaff ist, wird der Bauch in Rückenlage aufgrund von Vorsprüngen in den Seitenteilen (Froschbauch) gespreizt, während im Stehen eine Zunahme des Volumens und ein Absacken des Unterbauches aufgrund von Flüssigkeitsbewegungen in der Bauchhöhle beobachtet wird. Bei schwerem Aszites hat der Bauch unabhängig von der Körperhaltung eine kuppelförmige Form, seine Haut wird glatt, glänzend, dünn und trocken, der Nabel glättet sich oder wölbt sich sogar.

Ausgeprägter Aszites verschlechtert den Gesundheitszustand erheblich, führt zu unangenehmen Magenempfindungen, Atemnot, frühem Sättigungsgefühl, Nabelbruchbildung. Starker Aszites stützt das Zwerchfell, erschwert das Atmen, übt Druck auf die Blase aus, erschwert die Verdauung, drückt den Magen und erschwert das Bewegen des Kots. Die Situation wird durch die Tatsache erschwert, dass der Bauch die Verbindung des Lymphsystems der unteren Extremitäten mit dem Lymphsystem der Bauchorgane darstellt und dass bei einer Störung des Lymphabflusses aus dem Bauch eine Schwellung der unteren Extremitäten auftreten kann. Und bei längerem Aszites kann Aszites ein zusätzliches Auftreten von Pleuritis hervorrufen.

Tumoraszites ist gekennzeichnet durch das Vorhandensein von Krebszellen, Leukozyten, Enzymen und Proteinen im malignen Peritonealerguss im Vergleich zu Aszites bei Leberzirrhose. Aszites wird durch die Entwicklung von Krebs, meistens Eierstockkrebs, Magenkrebs, Dickdarmkrebs, Leberkrebs und Metastasen, und der durch sie verursachten Peritonealkarzinose (Verteilung von Krebszellen und ganzen Konglomeraten im Peritoneum) verursacht.

Aszites kann auftreten, wenn der Druck in der Pfortader (nach dem Wort "Tor der Leber") zunimmt, die in die Leber fließt und das Blut aus der Bauchhöhle ungepaarter Organe (Magen, Bauchspeicheldrüse, Milz, Darm) transportiert, die mit Toxinen und Krebszellen gefüllt sind. ). Kommt die erkrankte Leber mit dem Blutfluss nicht klar, kommt es zu Aszites.

Aszites kann auf Leberzirrhose, Nieren- und Herzversagen, Tuberkulose, Pankreatitis und Peritonitis zurückzuführen sein. Die Ansammlung von Flüssigkeit erfolgt in Verletzung der Lymphdrainage der Bauchhöhle, wodurch die Kapillardurchlässigkeit für Proteine, die Menge der Lymphproduktion durch die Leber, Änderungen des Wasser- und Elektrolythaushalts und Änderungen des Plasmadrucks erhöht werden.

Wenn der Abfluss von Flüssigkeit (Plasma) aus dem Peritoneum abnimmt und aus durchlässigen Kapillaren in die Bauchhöhle fließt (der Flüssigkeitsfluss in Aszites kann um das 15-fache zunehmen), nimmt die Größe des Aszites auf die maximale Größe zu und drückt die Blase und den Darm, das Zwerchfell und Magen. Erhöhter Bauchdruck geht mit Schmerzen, Atemnot, Übelkeit, Appetitlosigkeit und eingeschränkter Beweglichkeit einher. Allmählich kann Aszites mit Pleuritis (Flüssigkeit im Pleurabereich) und Ergussperikarditis (Flüssigkeit im Herzbeutel) ergänzt werden.

Die Oncomarker CEA, CA 19-9, CA 15-3, CA 125 und Alpha-Fetoprotein können für die Erstdiagnose von Krebs und Aszites nützlich sein, obwohl sie möglicherweise nicht ausreichend indikativ sind.

Behandlung von Krebsaszites mit offiziellen Medikamenten.

1. Diuretika gegen Aszites (Lasix, Diacarb) werden in den allermeisten Fällen und sogar für lange Zeit verwendet, auch wenn sie nicht helfen! Bei Peritonealkarzinose oder bei Patienten mit chylotischen Ergüssen (milchig mit einem Fettgehalt) führt die Anwendung von Diuretika zu keinen sichtbaren Ergebnissen. Patienten mit Lebermetastasen zeigten manchmal kurzzeitig ein positives Ergebnis. WICHTIG: Diuretika sind nach dreitägiger Einnahme nicht mehr wirksam. Es ist mindestens eine kurze Pause von 2-3 Tagen erforderlich. Wenn Sie sich für die Einnahme von Diuretika über einen längeren Zeitraum entscheiden, lesen Sie die Anweisungen des Arzneimittels zu seiner sekundären Manifestation!).

Denken Sie daran, dass Diuretika im Laufe der Zeit nicht nur gegen Aszites helfen, sondern ihn sogar stärken.

  1. Laparozentese mit Aszites. Die häufigste "Behandlung" von Aszites in der amtlichen Medizin. Das Entfernen von Flüssigkeit durch Durchstechen der Bauchdecke ermöglicht das einmalige Abpumpen von bis zu 14 Litern Flüssigkeit. Mit dem Verlust einer großen Flüssigkeitsmenge kommt es zu einer starken Schwäche, der Blutdruck wird zwar stark gesenkt, der Zustand bessert sich zwar deutlich, aber nicht lange. Nach 3-7 Tagen ist die Flüssigkeit rekrutiert und wird immer schneller gesammelt. Darüber hinaus treten bei der vollständigen Entfernung von Aszitesflüssigkeit (die überall in unserem Land praktiziert wird - sie pumpt aus, während die Flüssigkeit fließt!) Adhäsionen auf, die häufig nachfolgende Laparocenteseverfahren stören. Bei wiederholten Eingriffen können Schäden an den Gefäßen und inneren Organen auftreten, mit der Entwicklung von infektiösen Komplikationen. Um dies zu vermeiden, werden manchmal Peritonealkatheter eingesetzt, die zum Verstopfen neigen und Komplikationen bis hin zu Sepsis und Peritonitis verursachen. WICHTIG: Nach jeder Entfernung der Flüssigkeit sollte diese durch große Mengen Plasma- oder Albuminlösungen ersetzt werden (was sehr teuer ist und viel Zeit in Anspruch nimmt), da es sonst zu zahlreichen Ödemen und Nierenversagen kommt und sich sofort Aszites bildet. - Ich sage einfach: Wenn der Patient weniger leben soll - mehrmals Aszites abpumpen... Tatsache ist, dass Sie den Eiweißmangel (Albumin), den Sie mit Aszites abpumpen, niemals decken können, weil das vom Tropf verabreichte Fremdprotein sehr schlecht absorbiert wird. verursacht eine schwere Belastung der Leber, die in der Regel bereits nicht gut funktioniert. Die Verdauung des onkologischen Patienten lässt jedoch zu wünschen übrig - es findet nur eine sehr geringe Verdauung selbst der geringsten Proteinmenge statt, was manchmal nicht einmal ausreicht, um die täglichen Ausgaben für die Wiederherstellung von Muskeln und Schleimhäuten zu decken und nicht nur die mit dem Pumpen von Aszitesflüssigkeit verbundenen Verluste auszugleichen. In der Praxis reichen 7-8 Verfahren der Laparozentese (Pumpen von Aszites) aus, damit der Patient nicht überlebt... Für die Ärzte ist es wichtig, dass sie schnell einige „Heilungsaktionen“ durchführen, um den Patienten schneller zu entlassen. Und was in 7-10 Tagen mit dem Patienten passiert, interessiert den Arzt nicht mehr.
  2. Die systemische Chemotherapie ist am wirksamsten bei Aszites, der durch Dickdarmkrebs verursacht wird. Die Chemie von Eierstockkrebs und Brustkrebs hat nur geringe Auswirkungen und ist bei Magenkrebs nicht wirksam. Die Rezidivrate nach der ersten Chemotherapie (Taxane und Platin) für Eierstockkrebs liegt im Durchschnitt bei 75-80%. Die zweite Art der Chemotherapie (Gemzar, Doxorubicin Topotecan usw.) ist in der Regel palliativ (förderlich) und weist eine geringe Wirksamkeit auf.
  3. Andere Behandlungsmethoden, wie die intraperitoneale Chemotherapie von Aszites (führt zu Fibrose und massiven Adhäsionen), das Verschieben des Peritoneums bei Aszites (geringe Wirksamkeit), die biologische Therapie von Aszites (Schwierigkeiten bei der Durchführung, geringe Wirksamkeit, Nebenwirkungen), die hyperthermische Chemotherapie (viele Kontraindikationen, geringe Wirksamkeit) fortgeschrittenen Krebsstadien) sind nicht weit verbreitet.
  4. Die Verwendung von Veroshpiron (Spironolacton), einem Anti-Hormon-Medikament, das die Produktion des Hormons Aldosteron reduziert - eines Nebennierenhormons, das die Schwellung des Gewebes und die Anreicherung von Natrium in ihnen erhöht. Die Behandlung erfolgt unter der Kontrolle von Kalium im Blut, weil Ein Übermaß an Kalium (Hyperkaliämie) droht Herzstillstand oder schweren Nierenproblemen. Die realistischste Option, Aszites mit offiziellen Medikamenten einzudämmen, ist jedoch bei weitem nicht effektiv, da sie einer sehr kleinen Anzahl von Patienten (20-30%) hilft. Die meisten Patienten bemerken den Unterschied einfach nicht - ob sie Veroshpiron akzeptieren oder nicht.

Bei Aszites versucht das menschliche Lymphsystem, das über eine hohe Fähigkeit zur Wiederherstellung und Umstrukturierung verfügt, die überschüssige Lymphe durch gesunde Lymphknoten anderer innerer Organe zu entfernen. Es gibt einen umgekehrten pathologischen Verlauf der Lymphe, der retrograd verläuft und eine Entzündung mit sich bringt, und die Krebszellen der betroffenen Lymphknoten breiten sich auf gesunde Organe aus und beeinflussen diese mit Metastasen. Wenn sich beispielsweise Aszites entwickelt, können diese schnell in Leber, Bauchspeicheldrüse, Magen oder andere Organe eindringen.

Ich werde die Vorgänge im Körper eines Krebspatienten im Detail untersuchen und versuchen zu erklären, wie wichtig die rechtzeitige Behandlung von Aszites in den ersten zwei Wochen nach seinem Auftreten ist und wie kompliziert die Behandlung von fortgeschrittenem Aszites sein kann. Es ist notwendig, die Behandlung eines Krebstumors und seiner möglichen Metastasen mit einem Komplex von Kräutern und Pflanzengiften zu beginnen, beispielsweise mit kleinen Dosen einer Tinktur eines giftigen Pols oder einer Hemlocktinktur. Wenn sich herausstellt, dass die Giftdosis für Ihre Leber hoch ist, erhöhen Sie nur den Aszites. Wie oben erwähnt, transportiert die Pfortader eine große Menge venösen Blutes zur Leber, wobei Toxine, Krebszellen, Kohlendioxid, Zersetzungsprodukte die Leber überlasten. Große Dosen wie Hemlocktinktur (Lebergift) wirken sich zusätzlich toxisch auf eine überlastete Leber aus. Es muss daran erinnert werden, dass beim Verdauen von Protein, das für die Behandlung von Aszites erforderlich ist, viele toxische Produkte gebildet werden, insbesondere Ammoniak, das in der Leber zu Harnstoff neutralisiert werden muss.

Im Falle einer erkrankten Leber, bei der es unmöglich ist, starke Gifte zu verabreichen, hilft der Extrakt der Ferula der Assafetida (nicht zu verwechseln mit der dschungarischen Ferule - Omnik), der gegen Akne wirkt, die Hypoxie in der Bauchhöhle verringert und die Wirkung von entzündungshemmenden Arzneimitteln und Kräutern verstärkt. Es ist bekannt, dass schon in relativ kurzer Zeit die Existenz von Aszites (ca. ein Monat),

Aber ohne „Helfer“ verursachen Pflanzengifte nur innere Ödeme und später äußere, zunehmende Aszites. Zusätzlich werden Kräuter hinzugefügt, die nicht nur den Wasser-Salz-Stoffwechsel regulieren, sondern auch eine ausgeprägte Wirkung gegen Asthma, Diuretika, Entzündungshemmer, Krebs, Abführmittel, Blutverdünnung, regenerierende Leber haben. Schließlich hängt die Behandlung von Aszites manchmal zu 100% von der Leber ab, und pflanzliche Gifte zerstören sie nur.

Die folgenden Gebühren wirken gegen Asthma:

  • Starke aprotivoastsitnym Aktion hat die äußere Anwendung protivoastsitnogo Balsam der folgenden Kräuter zusammen: extrahiert Alkohol Wurzeln - atractylodis Lanzette, Samt, Asiatisches Gelbholz, Sophora Vergilben, dimorfant, platikodon, fraxinella, Smilax, Paeonia lactiflora, Klematis Manchurian Zyanose blau, Patrinia, Scheitelkäppchen, Ferule assafetida, japanische Dioskarea, geknotete Nornichnya, vernetzter Astragalus, Chastoha-Kochbanane, Badan, Mondkeimling Daurian, oberirdischer Teil der Gräser - Euonymus, Thuja western, Mistel Elaya, Hemlock, Geißblatt hoch, Digitalis purpurea, Löwenzahn, kurilian Tee, Labkraut, Gänse bloodroot, arisaema dreischaligen, Erysimum cheiranthoides, lespeditsa bicoloured und Propolis, Moschus, usw. -. insgesamt 37 Komponenten. Die äußerliche Anwendung von Kräutern ist das wichtigste und wirksamste Mittel (im Vergleich zur inneren Aufnahme), um nicht nur das Lymphsystem schnell zu starten, um die Menge an Aszitesflüssigkeit zu verringern, sondern auch Entzündungen, Fibrosen und das Wachstum von Aszites-Tumoren selbst zu verringern. Das Verhältnis der Anzahl der Aszitesflüssigkeit und der Anzahl der Krebszellen des Aszites-Tumors (einschließlich der Aszitesflüssigkeit selbst) ist sehr gering. Der Balsam wird auf den gesamten Bauch aufgetragen, wobei die unteren beiden Rippen und immer der suprapubische Bereich für einen Zeitraum von 2-3 Stunden bis 7 Stunden erfasst werden. Um die Bauchhaut nicht zu verbrennen, müssen Sie sie zuerst mit Bären- oder Schwanenhalsöl oder im Extremfall mit Pflanzenöl, vorzugsweise Olivenöl oder Leinsamen, einfetten.
  • Wir mischen zu gleichen Teilen das Gras des Fürsten von Sibirien, die gelbgelbe Tischmutter, den europäischen Klauenruhm, den Dorberfuchs und die Birkenknospe. 2 EL. Löffel dieser Mischung gießen 0,5 Liter kochendes Wasser, bestehen auf einem Wasserbad für 30 Minuten, abseihen, in Form von 2-3 Schlucken alle 1,5-2 Stunden erhitzen.
  • Eine andere Sammlung: Wir nehmen zu gleichen Teilen die Wurzeln von Calamus, Angelica, Warden und Sabelnik. 2 EL. Löffel dieser Sammlung gießen 0,5 Liter kaltes Wasser, kochen bei schwacher Hitze für 15 Minuten, abseihen. 3-5 mal täglich 1/3 Tasse vor den Mahlzeiten einnehmen.
  1. Die Behandlung von Krebs (Grunderkrankung) und Metastasen im Peritoneum und in der Leber durch Auswahl eines Kräuterkomplexes, einschließlich pflanzlicher Gifte. Es wird bei Aszites der Hemlocktinktur in kleinen Dosierungen (stark toxisch auf die Leber) sowie bei einem Komplex von pflanzlichen Leitern mit Antikalzifikationswirkung angewendet. Mit zahlreichen kleinen Metastasen ist die Tinktur giftig.
  2. Pflanzliche Anpassung des Blutbildes, Verringerung der Kachexie und Wiederherstellung von Albumin, Verringerung der Gefäßpermeabilität, Verringerung des Drucks in der Bauchhöhle.
  3. Externe Anwendung von Tinkturen und Abkochungen bei Aszites und Tumoren. Aszites produziert keinen Tumor, sondern angrenzende und sogar entfernte Gewebe.
  4. Therapeutische Atemgymnastik Lügen, um die Reserve Lymphbahnen zu aktivieren.

Außerhalb des Bauchraums und vergrößerter Lymphknoten mit Aszites können Sie Verbände mit Meerrettich-Gartenwasser (1: 1) auftragen. Ich rate Ihnen, die gleiche Infusion 1 TL 3 mal täglich vor den Mahlzeiten zu trinken. Der Kurs dauert 10 Tage. Auf den Bereich des erkrankten Organs wie Eierstock, Magen oder Leistenlymphknoten können Sie nachts frisches Schmalz auftragen, das leicht mit Kampferöl bestreut ist. In der Nacht auf dem Bauchraum würde ich Ihnen raten, Salzdressings (90 g Salz pro 1 Liter kochendem Wasser) zu machen.

Äußerliche Anwendung von Kräutern gegen onkologischen Aszites.

Die äußerliche Anwendung von Kräutern auf den Bauch ist die Hauptmethode zur Behandlung von Aszites in Kombination mit einer kleinen Menge Kräutern im Bauch, soweit es Aszites zulässt.

Atemübungen zur Behandlung von Aszites.

Um die Zirkulation der Lymphe in der Bauchhöhle zu verbessern, müssen Sie gleichzeitig mit der Einnahme von Kräutern gegen Krebs verschiedene Atemübungen machen, die durch ein Zwerchfell eine Massage der inneren Organe bewirken und die Stagnation von Blut und Lymphe in der Bauchhöhle verringern.

Sie müssen wissen, dass eine große Menge an Peritonealflüssigkeit durch die Lymphgefäße des Zwerchfells in das Lymphsystem des Mediastinums und dann in das menschliche venöse Blut resorbiert wird, was einen wesentlichen Beitrag zur Verringerung des Aszites leistet. Durch die aktive Arbeit der Lunge bei Atemübungen entsteht durch die Beweglichkeit des Zwerchfells ein negativer intrathorakaler Druck, der die Aufnahme von Aszitesflüssigkeit aus der Bauchhöhle beim Ausatmen fördert und diese Flüssigkeit beim Einatmen weiter entlang des Lymphsystems drückt. Die Verwendung äußerer Verbände mit Extrakten einiger Kräuter erhöht den Durchsatz des Zwerchfellperitoneums bei Aszites.

In einigen fortgeschrittenen Fällen tritt die Mineralisierung des Zwerchfells im Falle einer Karzinomatose auf, während die Lymphe die Lymphbahnen des Zwerchfells praktisch nicht mehr durchläuft. Gleichzeitig ist es erforderlich, das Mineraliengleichgewicht im Körper wiederherzustellen, innere und äußere Kräuter aufzunehmen und die Verkalkung des Peritoneums zu verringern.

WENN ASCITING BESSER LÄGT, ALS SITZT ODER GEHT! Dies ist nicht nur auf den bequemeren Zustand des Patienten, den geringeren Druck auf die Blase, den Darm und das Zwerchfell zurückzuführen, sondern auch auf die Menge des Hormons Aldosteron (Nebennierenhormon, das eine Schwellung des Gewebes verursacht, Natriumansammlung in ihnen), die in Bauchlage 2-mal geringer ist. als sitzen oder stehen. Um die bei bettlägerigen Patienten unvermeidlich auftretende Blutstauung und Muskeldystrophie zu verringern, sind regelmäßige Atemübungen im Liegen und gelegentlich einfach verfügbare körperliche Übungen erforderlich.

Aszites wird nicht empfohlen.

Positive Ergebnisse bei der Behandlung von Aszites - dieser heimtückischen Krankheit - sollten nur Ihre Richtigkeit der gewählten Behandlung bestätigen. Es sollte nicht gekündigt werden. Abschließend möchte ich vor dem gedankenlosen Einsatz von Aszites verstärkenden Wirkstoffen warnen. Wenn Sie zum Beispiel stark husten und Süßholz trinken, wissen Sie, dass dies zu Schwellungen führen kann.

Hohe Dosen von frischem Rübensaft verursachen Vasospasmus, gefolgt von einem starken Anstieg des Ödems. Bei längerer Anwendung von Immortelle kann es zu einer Verstopfung der Leber kommen, die den Aszites erhöht. Ich rate Ihnen, mit Mariendistelfrüchten vorsichtig umzugehen, um die Produktion von Blutplättchen, die das Wachstum von Krebs stimulieren, insbesondere bei lang anhaltendem Aszites, dramatisch zu steigern. Nur in Kräutern anwenden, die Vitamin K enthalten. Es handelt sich um Hochlandpfeffer, Bergsteiger, Brennnessel, Maisseide und Hirtenbeutel. Denken Sie daran, dass erhöhte und sogar Thrombozyten in den oberen "Grenzen des Normalen" das Wachstum von Krebs stark stimulieren! Sei gesund und achte auf deine Gesundheit.

Es ist unmöglich, mit Aszites zu hungern, da Dies reduziert nur vorübergehend den Aszites aufgrund der Entleerung der Leber, stellt dann aber die normale Verdauung wieder her und die Serumalbuminspiegel fallen aus.

Ernährung für Aszites.

Eine wichtige Rolle spielt dabei die Ernährung. Ich empfehle, auf salzigen, nur gewaschenen Seekohl zu verzichten, der die Darmarbeit reguliert, das Blutbild verbessert und den Aszites reduziert. Und wenn Sie auch geschwollene Beine haben, nehmen Sie unbedingt Grünkohl in Ihre Ernährung auf. Die Ernährung eines solchen Patienten sollte nahrhaft, ausreichend kalorienreich und ohne ausgeprägte Blähungen sein.

Der Verzehr von Feigenfrüchten führt auch zu einer Abnahme der Schwellungen, einer Schwächung des Darms und einer Wiederauffüllung der Mikroelementzusammensetzung des Körpers. Vergessen Sie nicht, Papaya-Früchte, Sämlinge von Getreide, Roggen, Saft von frischem Kohl. Verwenden Sie Fenchelsamen, Dillwasser und Ferula asafoetida (nicht zu verwechseln mit Omnik - Dzhungarian Ferule), um die Blähungen bei der Einnahme von Kohlsaft zu verringern. Diese Produkte verbessern die Proteinaufnahme, was sehr wichtig ist. Tatsächlich kommt es bei Aszites häufig zu einer Abnahme des Eiweißalbuminspiegels, was die Erkrankung weiter verstärkt.

Aszites ist eine nachteilige Erkrankung, daher sollten alle Anstrengungen unternommen werden, um sie schnell zu reduzieren und vollständig zu verschwinden. Glauben Sie nicht denjenigen, die sagen, dass die Heilung von Krebs-Aszites einfach ist, es ist nicht wahr. Es ist sehr schwierig und noch schwieriger, wenn Aszites gestartet oder wiederholt abgepumpt wird. Es gibt kein einzigartiges Mittel oder „einzigartiges Unkraut“, um Aszites schnell zu heilen! Bei der Behandlung von Aszites sind alle Mittel erforderlich, - richtige Ernährung, Einnahme von Kräutern in minimalen Dosierungen (es ist einfach unmöglich, viel zu trinken), äußerliche Anwendung von Kräutern auf die gesamte Fläche des Aszites.

Der Artikel wird in wenigen Tagen vollständig veröffentlicht.

http://onkol.ru/astsit-vodyanka/lechenie-astsita-vodyanki-v-onkologii/

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Myom ist eine der häufigsten Erkrankungen bei Frauen im gebärfähigen Alter. Dies ist eine gutartige Neubildung, die im Anfangsstadium asymptomatisch ist.
Die Identifizierung und anschließende Entfernung von Basalzellkarzinomen ist eine der einfachsten Möglichkeiten, mit der Entwicklung von malignen Zellen umzugehen.
Unter kavernösem Hämangiom (Cavernom) versteht man vaskuläre Tumoren, deren Entstehung während der pränatalen Entwicklung des Kindes erfolgt.
Vor nicht allzu langer Zeit gelangten Wissenschaftler zu dem Schluss, dass ein einjähriger Wermutkrebs diese Art der Behandlung wie die Chemotherapie bald ersetzen könnte.