Das Nieren-Angiomyolipom (AML) ist ein gutartiges Neoplasma, das aus Fett- und Muskelgewebe sowie Blutgefäßen besteht. Oben auf der Kapsel befindet sich eine Hülle aus Bindegewebe. Angeborene Krankheiten betreffen beide Organe gleichzeitig. Erworbene Angiomyolipome sind nur in der linken oder rechten (dh in einer) Niere lokalisiert. Die Krankheit kann auch die Nebennieren betreffen.

Diese Pathologie ist der häufigste gutartige Nierentumor. Wenn wir es als Prozentsatz nehmen, werden in 10-20% aller Fälle angeborene Knoten (oder Bourneville-Prille-Krankheit) diagnostiziert, die durch mehrere Tumoren gekennzeichnet sind und beide Nieren gleichzeitig betreffen. Erworbene isolierte (sporadische) AML wird bei 80% der Patienten gefunden.

Bei Mädchen und Frauen tritt die Krankheit viermal häufiger auf als bei Männern.

Gründe

Die wahren Ursachen für die Entstehung von Angiomyolipomen der Nieren sind von Experten noch nicht geklärt. Ärzten zufolge können die ursächlichen Faktoren jedoch sein:

  • Nierenerkrankung (Nierenversagen, Diabetes);
  • Schwangerschaft Diese Phase im Leben eines Mädchens ist durch hormonelle Veränderungen im Körper gekennzeichnet. Dies spiegelt sich in einem erhöhten Hormonspiegel im Blut (Progesteron und Östrogen) wider. Ein solches Versagen des hormonellen Hintergrunds kann zur Entwicklung von AML in der Niere führen;
  • Wechseljahre (da in dieser Zeit auch hormonelle Störungen beobachtet werden);
  • Vererbung.

Symptome von Angiomyolipoma

Die Angiomyolipom-Niere ist durch ein langsames Wachstum gekennzeichnet. Bei einem kleinen Neoplasma werden Symptome praktisch nicht beobachtet. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass ein solcher Knoten sehr groß werden kann (bis zu 20 cm). Zunehmend beginnt die Knotenbildung, die Niere, in der sie lokalisiert ist, sowie das nahegelegene Gewebe zusammenzudrücken. Diese Tatsache führt zur Entwicklung der folgenden Symptome beim Nieren-Angiomyolipom:

  1. Häufige Schmerzen in der Lendengegend.
  2. Erhöhter Blutdruck (Blutdruck).
  3. Schwäche, Schwindel.
  4. Blutgehalt im Urin (Hämaturie).
  5. Blässe der Haut.

Das Angiomyolipom der Niere enthält Blutgefäße, die die Bildung nähren, und besteht aus Muskelfasern und Fettgewebe. Muskel- und Fettstrukturen wachsen schneller als Blutgefäße. Aus diesem Grund können Gefäßrupturen und aktive Blutungen in den Bauchraum auftreten, die zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Ist Angiomyolipom für die Niere gefährlich?

Da das Angiomyolipom eine gigantische Größe erreichen kann, besteht die Gefahr, dass die Niere und wichtige Gefäße in der Nähe eingeklemmt werden. Ein Versagen der Blutversorgung des Organs kann zu degenerativen Prozessen und zum Absterben des Gewebes führen.

Andere mögliche Auswirkungen eines Nierenangiolipoms:

  • Degeneration des Knotens in einen bösartigen Tumor (Krebs);
  • Bruch des Angmiolipoms;
  • Die Blutgefäße, die AML füttern, können platzen.
  • große Größe des Tumors, kann zum Bruch des Parenchyms des betroffenen Organs führen;
  • Erkrankungen der Nieren.

Diagnose

Beim Angiomyolipom der linken oder rechten Niere werden folgende diagnostische Maßnahmen durchgeführt:

  1. Ultraschall (Ultraschall). Wird mit kleinen Knoten verwendet.
  2. MRT und CT (Magnetresonanz- und Computertomographie). Diese Methoden sind nicht invasiv, die Verfahren erfordern keine Einführung von Kontrastmitteln (Jod), aber sie ermöglichen es Ihnen auch, ein Bild in verschiedenen Ebenen zu erhalten. Mit Hilfe der Magnetresonanztomographie oder der Computertomographie haben Spezialisten die Möglichkeit, den Ort des Tumors, die Größe und den Grad des Wachstums in angrenzenden Organen zu bestimmen.
  3. Blutuntersuchungen.
  4. MSCT (Multispirale Computertomographie).
  5. Angiographie. Diese diagnostische Methode ist gekennzeichnet durch die Einführung von Kontrastmitteln zur Bestimmung der Beziehung von Angiomyolipomen zu umgebenden Geweben und Organen. Angiographie wird vor der Operation verschrieben.
  6. Punktionsbiopsie. Mit dieser Technik nehmen Ärzte am Tumor teil und führen eine histologische Untersuchung durch, die es ermöglicht, AML von anderen Tumoren zu unterscheiden.

Eine rechtzeitige Diagnose hilft, mögliche Konsequenzen zu vermeiden, und gibt den Ärzten die erforderlichen Daten, auf deren Grundlage eine wirksame Behandlung verordnet wird.

Behandlung

Wenn bei dem Patienten ein kleines Angiomyolipom diagnostiziert wird, empfehlen die Ärzte eine dynamische Überwachung. Es besteht in der periodischen Abfolge (alle sechs Monate) von Diagnosemaßnahmen, mit deren Hilfe das Verhalten des Knotens beobachtet werden kann.

Bei beidseitiger Nierenschädigung mit multiplen Neoplasmen ist die Behandlung der Pathologie sehr schwierig.

Kleine fokale Läsionen, die einer Drogenexposition zugänglich sind. Dank moderner Medikamente ist es möglich, die Größe des Tumors zu reduzieren. Die vollständige Beseitigung der Krankheit ist jedoch mit einer Operation verbunden.

Indikationen für eine Nieren-Angiomyolipom-Operation:

  • aktives Wachstum der Bildung;
  • Anzeichen von Malignität werden beobachtet;
  • Symptome einer Nierenatrophie werden beobachtet;
  • häufige und starke Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule;
  • erhöhte Hämaturie.

Die chirurgische Entfernung des Angiomyolipoms hängt von der Größe der Formation, der Lokalisation und der Anzahl der Knotenstrukturen ab. Ärzte empfehlen, die Bildung von 5 Zentimetern oder mehr zu entfernen, da ein wachsender Tumor platzen und zu Bauchfellentzündung, Blutinfektion und damit zum Tod führen kann.

Verwenden Sie die folgenden Entfernungsmethoden:

  1. Resektion Mit dieser Technik wird nicht nur das Angiomyolipom entfernt, sondern auch ein Teil des betroffenen Organs. Dieses Verfahren wird auf zwei Arten durchgeführt: klassische Resektion (bei der ein Einschnitt in der Lendengegend vorgenommen wird, um Zugang zum betroffenen Bereich zu erhalten) und laparoskopische Entfernung (bei der kleine Einschnitte vorgenommen werden).
  2. Enukleation, die in der Entfernung des Neoplasmas besteht.
  3. Kryoablation Diese Methode zur Entfernung von Nierenangiomyolipomen ist die Wirkung niedriger Temperaturen auf den Knoten. Aufgrund dessen können kleine Neubildungen leicht entfernt werden, während das Risiko von Komplikationen minimal ist. Der Vorteil dieser Methode ist eine kurze Rehabilitationszeit.
  4. Nephroktomie. Wenn AML eine kritische Größe erreicht (mehr als 7 Zentimeter), werden einseitig mehrere Formationen gefunden, es besteht die Gefahr von Komplikationen und Rupturen der Kavität, Experten empfehlen die Entfernung der betroffenen Niere.

Diät

Die Behandlung des Nieren-Angiomyolipoms erfolgt in Kombination mit einer speziellen Diät. Diät ist notwendig, um das Wachstum des Tumors zu verlangsamen. Lebensmittel mit AML sind weniger Salz, Alkohol, Kaffee (einschließlich starker Tee), scharfe Lebensmittel, Hülsenfrüchte, geräucherte Lebensmittel und fettreiche Lebensmittel.

Zum Verzehr empfohlen: Getreide, Nudeln, Eier, Geschirr, gedämpftes, getrocknetes Obst, Magersuppen, Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt.

Nierenangiomyolipome sind eine lebensbedrohliche Pathologie, die nicht verzögert werden kann. Volksheilmittel und Behandlungen sind unwirksam, sie helfen nur, die störenden Symptome loszuwerden. Einige Rezepte können den Krankheitsverlauf verschlimmern. In keinem Fall sollten Sie sich selbst behandeln lassen. Wenn Anzeichen auftreten, wenden Sie sich sofort an einen qualifizierten Fachmann.

http://ikista.ru/pochki/angiomiolipoma.html

Angiomyolipom-Niere: Was tun, wenn ein gutartiger Tumor entdeckt wird?

Das Nieren-Angiomyolipom ist eine häufige Art von gutartigem Tumor.

Das Neoplasma besteht hauptsächlich aus Fett. Die Krankheit entwickelt sich bei Menschen unterschiedlichen Alters. Vor allem aber Männer und Frauen von 40 bis 60 Jahren sind davon betroffen.

Häufiger Pathologie im schwächeren Geschlecht. Wenn die Niere das Angiomyolipom beeinflusst - wie sich dies manifestiert und wie es behandelt wird, wird in dem Artikel erläutert.

Ursachen von

Obwohl das Angiomyolipom der Nieren häufig vorkommt, sind die Ursachen dieser Krankheit noch wenig bekannt.

Es ist bekannt, dass solche Faktoren einen Tumor verursachen:

  • genetische Veranlagung. Tritt bei Auftreten des Bourneville-Pringle-Syndroms auf, das normalerweise bei Patienten mit Tuberkulose beobachtet wird;
  • Erkrankungen der Nieren;
  • Schwangerschaft Eine Frau, die ein Kind trägt, hat eine hormonelle Veränderung. Erhöhte Progesteron- und Östrogenspiegel stimulieren das Tumorwachstum. Gefährliche Wirkungen auf den Fötus Angiomyolipoma der Niere gibt es nicht;
  • das Vorhandensein verschiedener Neoplasmen (zB Angiofibrome).
Es ist wichtig, sich regelmäßig untersuchen zu lassen, um die Entwicklung der Pathologie nicht zu verpassen. Dies gilt insbesondere für die gefährdeten Personen.

Symptome

Es gibt ein Angiomyolipom der linken und der rechten Niere. Im ersten Stadium ist der Tumor klein. Die Krankheit manifestiert sich zunächst nicht. Während einer Routineinspektion kann eine Person manchmal etwas über das Vorhandensein einer Pathologie erfahren.

Wenn ein Neoplasma 4 cm nicht überschreitet, sind seine Symptome mild und treten nur bei 18% der Patienten auf. Bei Angiomyolipomgrößen von 5 bis 10 Zentimetern macht sich die Erkrankung in 70-80% der Fälle bemerkbar.

Während der Tumor wächst, treten charakteristische Symptome auf:

  • nagende Schmerzen im unteren Rücken und im Unterbauch. Beschwerden durch Blutungen, die nach Schäden an den Wänden der Blutgefäße auftreten. Das Schmerzsyndrom nimmt mit dem Drehen und Biegen des Körpers zu.
  • Schwäche und Apathie;
  • häufige plötzliche Blutdrucksprünge;
  • das Vorhandensein von Blutverunreinigungen im Urin. Urin nimmt eine rote oder orange Färbung an;
  • Blässe der Haut;
  • Schwindel und Ohnmacht;
  • Übelkeit und Erbrechen mit Blutgerinnseln. Solche Anzeichen sind charakteristisch für die späteren Stadien, in denen der Tumor eine Größe von 20 Zentimetern erreicht.

Laut Statistik waren bei 70% der Patienten mit klinischen Manifestationen der Pathologie die Hauptbeschwerden scharfe (56%) und dumpfe (44%) Schmerzen im Unterleib und im unteren Rückenbereich.

Bei Anzeichen eines Angiomyolipoms sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Denn je größer der Tumor ist, desto schwerwiegender sind die Folgen und desto schwieriger ist die Behandlung. Eine große Formation droht die Niere und das Auftreten von Metastasen zu brechen.

Diagnose

Die rechtzeitige Diagnose eines renalen Angiomyolipoms ist sehr wichtig. Schließlich besteht die Möglichkeit, die Entstehung schwerwiegender Folgen zu verhindern und den Tod zu vermeiden. Zur Diagnose verschreibt der Arzt eine umfassende Untersuchung, da die Symptome des Angiomyolipoms mit einigen anderen Krankheiten vergleichbar sind.

Angiomyolipom: Ein Foto eines Neoplasmas in der Niere

Der Arzt schickt den Patienten zu einer allgemeinen Urinanalyse, einer biochemischen Analyse des Blutes. Erhöhte Harnstoff- und Kreatininspiegel können auf einen Tumorprozess hinweisen. Aber nur Hardware-Studien können das Vorhandensein von Pathologie genau bestimmen. Angiomyolipom Niere ICD-10 hat einen Code D30 (gutartige Tumoren der Harnorgane).

Ultraschall hat beim Screening oberste Priorität. Die Technik ermöglicht es Ihnen, den Zustand des Körpers sicher und sicher zu beurteilen.

Wenn der Tumor homogen ist, eine Größe von mehr als 0,7 cm aufweist, auf das Nierenparenchym beschränkt ist, wird von ihm ein stark echo-negatives Signal abgegeben.

Dies gibt das Recht, das Vorhandensein von Nieren-Angiomyolipom zu vermuten. Die Diagnose ermöglicht es uns zu verstehen, welche bestimmte Niere betroffen ist, um die Größe des Tumors und seine Lokalisation zu identifizieren. Sind beide Organe betroffen, wird ein CT-Scan verordnet.

Die genaueste und objektivste Methode zur Diagnose eines Nierentumors ist heute die MSCT. Dies ist eine verbesserte Version der Computertomographie. Mit dieser Methode können Sie schnell ein Bild erstellen und auswerten. MSCT bietet vollständige funktionale Informationen.

Dreidimensionales Bild der Nieren auf dem Scanner

Das Prinzip der MSCT besteht darin, dass gleichzeitig mehrere Elemente des Röntgenempfangs verwendet werden, die spiralförmig durch die Testbereiche verlaufen. Das Gerät erfasst mit großer Geschwindigkeit das Bild großer Flächen. Dies vereinfacht die Untersuchung schwerer Patienten erheblich.

Diese Art der Tomographie ist nicht invasiv. Legen Sie Hochfrequenzimpulse und ein Magnetfeld an.

Diese Untersuchung erfordert nicht die Verwendung von jodhaltigen Kontrastmitteln. Das Verfahren ist frei von Strahlenbelastung. Die Bilder werden in verschiedenen Ebenen aufgenommen.

Sie sind ziemlich vergrößert, so dass Sie leicht einen kleinen Tumor erkennen können. Ein MRT-Scan zeigt auch kleinste Veränderungen in den Nieren.

Biopsie

Die einzige Möglichkeit, Angiomyolipome der Niere richtig zu diagnostizieren, ist die Biopsie. Eine solche Untersuchung ist vorgeschrieben, wenn es schwierig ist, Angiomyolipom von Nierenkrebs zu unterscheiden. Die Essenz der Technik liegt in der Tatsache, dass durch eine dünne medizinische Nadel ein kleiner Teil des Nierengewebes entnommen wird. Dann wird das Material zur mikroskopischen Untersuchung geschickt. Entsprechend den Ergebnissen macht der Arzt ein vollständiges Bild der Pathologie.

Verweigern Sie nicht, sich einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen. Denn nur so kann ein Arzt genau diagnostizieren und alle notwendigen Daten zur Entstehung von Tumoren abrufen.

Behandlung

Wenn ein Angiomyolipom der Niere diagnostiziert wird, sollte die Behandlung sofort begonnen werden. Bei der Erstellung des Behandlungsplans berücksichtigt der Arzt die jeweilige Pathologie, das Vorhandensein oder Fehlen von Knoten, den Ort der Lokalisierung und die Größe der Formation.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Krankheit loszuwerden. Häufig verwendet werden:

Wenn der Tumor 5 cm nicht überschreitet, ist die Operation optional. In diesem Fall sollte der Patient regelmäßig einer umfassenden Untersuchung unterzogen und von einem Spezialisten überwacht werden. Wenn sich der Tumor mit der Zeit nicht vergrößert, kann sich die Formation nicht berühren.

Prof. V. B. Matveev konnte nachweisen, dass zielgerichtete Medikamente aus der Gruppe der mTOR-Inhibitoren das renale Angiomyolipom im Jahr der Verabreichung um fast 50% senken können.

Bisher wurden keine zuverlässigen Informationen über die Verträglichkeit dieses Arzneimittels erhalten. Die medikamentöse Therapie ist jedoch weniger traumatisch als die Operation.
Bei einer größeren Tumorgröße ist eine chirurgische Behandlung unabdingbar. Führen Sie eine einfache Resektion, Nephrektomie oder Enukleation durch.

Während der Resektion werden das Angiomyolipom und ein Teil des Organs entfernt. Durch die Nephrektomie werden die Nieren und das umliegende Gewebe vollständig entfernt.

Enukleation ermöglicht es Ihnen, den Körper fast intakt zu halten. Die Technik wird jedoch nur angewendet, wenn der Tumor gutartig ist.

Viele Patienten sind an der Diagnose eines Nieren-Angiomyolipoms interessiert. Wird die Behandlung von Volksheilmitteln zu einem positiven Ergebnis führen? Es gibt viele pflanzliche Rezepte im Internet, die helfen, die Krankheit loszuwerden.

Ärzte lehnen den Einsatz alternativer Medizin ab. Selbstmedikation ist in diesem Fall schließlich wirkungslos und kann zu schlimmen Folgen, bis hin zum Tod, führen.

Aber die Ärzte halten sich an die Diät. Wenn Angiomyolipom festgestellt wird, sollten die folgenden Lebensmittel von der täglichen Ernährung ausgeschlossen werden:

  • Petersilie;
  • Fisch- und Fleischbrühen;
  • Hülsenfrüchte;
  • fetthaltiges Fleisch (Fisch);
  • Meerrettich, Knoblauch, Radieschen und Frühlingszwiebeln;
  • Gewürze, verschiedene Gewürze, Saucen und Marinaden;
  • Pickles und geräucherte Produkte;
  • Sauerampfer und Spinat.

Es ist wichtig, die Diät einzuhalten, die den Prozess der Tumorentstehung verlangsamt und die Verschlimmerung der Krankheit verhindert. Es ist erforderlich, die Salzaufnahme zu minimieren. Es ist auch verboten, Kaffee oder Alkohol zu trinken. Es ist besser, sechsmal am Tag in kleinen Portionen zu essen. Ein Tag sollte mindestens 1,5 Liter reines Wasser trinken.

Gemüsebrühen, magerer Borscht und Suppen, Milchprodukte, mageres Fleisch und Fisch, Nudeln, Eier, Getreide, Gemüse sind nützlich.

Essen ist besser für ein Paar zu kochen. Schwacher schwarzer oder grüner Tee ist erlaubt. Von Süßigkeiten wird empfohlen, Bratäpfel, Marmelade, Trockenfrüchte und Honig zu essen.

Wenn ein Nieren-Angiomyolipom diagnostiziert wird, sollte die Diät auf jeden Fall befolgt werden. Nur so kann das Wachstum des Tumors gestoppt werden. Und wenn die Krankheit noch in den Kinderschuhen steckt, hilft eine richtige Ernährung dabei, eine Operation zu vermeiden.

Es ist wichtig, dass ein erfahrener Arzt ein Diät- und Behandlungsschema festlegt. Dann kommt ein positives Ergebnis schneller.

Ähnliche Videos

Strahlentherapie-Arzt für Nieren-Angiomyolipom:

Das Nieren-Angiomyolipom ist daher eine schwere Erkrankung, die ohne rechtzeitige Diagnose und Behandlung tödlich verlaufen kann. Daher ist es wichtig, sich regelmäßig von einem Urologen untersuchen zu lassen. Dies gilt insbesondere für gefährdete Personen.

http://mkb.guru/bolezni-pochek/opuxoli/angiomiolipoma.html

Nierenangiomyolipom

Das Nieren-Angiomyolipom (ein anderer Name ist Hamartom) ist ein gutartiger Nierentumor. Frauen werden 4-mal häufiger krank als Männer, Manifestationen treten im mittleren und höheren Alter auf. Laut Statistik ist dies eines der häufigsten Neubildungen der Nieren.

Der Tumor besteht aus Fettgewebe, glatten Muskeln, Epithel und Blutgefäßen. Hamartome kommen auch in anderen Organen wie Hypothalamus, Lunge und Haut vor. Angiomyolipom tritt in den Nieren auf, in denen Muskelgewebe und Blutgefäße überwiegen. Die Gefahr von Angiomyolipomen der Niere besteht darin, dass das Gewebe ungleichmäßig wächst, degeneriert und die Gefäße Aneurysmen bilden, die zum Reißen neigen.

Ursachen und Formen des Nieren-Angiomyolipoms

  • Kosten: 2 700 Rubel.

Zuverlässige Ursachen für Angiolipome sind nicht bekannt. Es wird derzeit diskutiert, ob ein isoliertes Angiomyolipom angeboren oder im Laufe des Lebens erworben ist. Bewährte autosomal-dominante Vererbungsart solcher Tumoren, wenn das mutierte Gen über die männliche Linie übertragen wird.

Erworbene Tumoren können mit hormonellen Veränderungen während der Schwangerschaft, der Entwicklung anderer Arten von Tumoren (insbesondere Gefäß- und Bindegewebe) verbunden sein. Das Angiomyolipom kann sich auch in verschiedenen Nierenläsionen entwickeln, vom Trauma bis zur chronischen Entzündung.

Zwei Formen der Krankheit sind bekannt:

  1. Sporadisch oder isoliert, die sich unabhängig von anderen Pathologien entwickelt. Dies ist ein einzelner Tumor, der in einer Kapsel eingeschlossen ist und sich in einer Niere im Gehirn oder in der Kortikalis entwickelt. Oft gefundene Form, kommt in 9 von 10 Fällen vor.
  2. Bourneville-Pringle-Syndrom oder angeborene Form, die sich vor dem Hintergrund der Tuberkulose entwickelt. In dieser Form finden sich in beiden Nieren multiple Angiomyolipome.

Die Struktur eines Angiomyolipoms kann typisch und atypisch sein: Bei typischen Geweben sind alle Arten vorhanden (Fettgewebe, Muskelgewebe, Epithel, Gefäße), und atypisch gibt es kein Fettgewebe. Es stellt sich heraus, dass es sich nur um eine histologische Untersuchung von Punktaten oder Medikamenten handelt, die während der Operation entfernt wurden.

Symptome eines Angiolipoms

  • Kosten: 10.000 Rubel.

Die Manifestationen der Krankheit hängen von der Größe ab: Bis zu einem Durchmesser von 4 cm verhält sich der Tumor asymptomatisch. Bei einem Anstieg des Angiomyolipoms kann es jedoch vorkommen, dass sich die Niere für längere Zeit nicht manifestiert. So fanden 80% der Befragten eine Bildungsgröße von 5 cm und 18% - 10 cm, die zufällig bei der Untersuchung der Nieren aus einem anderen Grund gefunden wurden.

Die Größe von 4-5 cm gilt als äußerst sicher, da die überwiegende Mehrheit der Menschen keine Symptome hat. Zukünftig benötigt der Tumor mehr Sauerstoff. Muskelgewebe bildet sich schneller als Blutgefäße, die mit dem Muskelwachstum nicht Schritt halten.

Dadurch dehnen sich die Gefäße, die Belastung steigt deutlich an. In den Wänden der Blutgefäße bildeten sich Bereiche der Ausdünnung und des Aneurysmas, die leicht brechen. Darüber hinaus ist die Struktur der Gefäßwand in einem Tumor selten normal. Blutungen sind die häufigsten Komplikationen bei solchen Tumoren.

Das Angiomyolipom der Niere kann sich wie folgt manifestieren:

  • dumpfe Schmerzen oder Beschwerden im unteren Rücken und Bauch an der Seite des Tumors;
  • Müdigkeit, Schwäche;
  • vergrößerte Niere oder deutlich fühlbare gerundete elastische Verhärtung im Bauchraum;
  • Blut im Urin;
  • Blutdruck steigt.

Wenn ein Gefäß reißt und Blutungen ein Bild von hämorrhagischem Schock entwickeln, gibt es scharfe Rückenschmerzen, sichtbares Blut im Urin, eine zunehmende Verdichtung im Nierenbereich ist zu spüren. Wird das Blut in die Bauchhöhle gegossen, entsteht ein Bild des "akuten Abdomens".

Zu den Komplikationen der Krankheit gehören auch die Kompression benachbarter Organe, Tumorgewebenekrose, Gefäßthrombose und Krebsentartung. Manchmal bleibt der Tumor gutartig, aber in benachbarten Organen, oft in der Leber, bilden sich kleine Knötchen.

Diagnose von Angiolipom

Im Anfangsstadium der Entstehung wird das Angiomyolipom zufällig durch Ultraschall- oder Röntgenuntersuchung nachgewiesen. Bei Rückenschmerzen unterschiedlicher Intensität wird eine instrumentelle Diagnostik durchgeführt, die die Pathologie schnell feststellt. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Laboruntersuchung von Urin und Blut durchführen. Im Urin wird eine Mikro- oder Grobhämaturie festgestellt.

Am häufigsten wird der Tumor im Ultraschall in Form einer abgerundeten isolierten Stelle mit verringerter Echogenität nachgewiesen. Typische Lokalisation, runde Form und Gleichmäßigkeit sprechen dafür, dass es sich um ein Angiomyolipom handelt. Kleine isolierte Tumoren finden sich häufiger in der rechten Niere. Schäden an der linken Niere sind seltener.

Die zweitinformativste Untersuchungsmethode ist die multispirale Computertomographie (MSCT) mit Kontrastmittel. Dies ist eine Mehrschichtstudie, mit der Sie die Struktur der Niere in Echtzeit untersuchen können. Wenn MSCT eine gute Schätzung der Blutversorgung der Niere sein kann, fließt Blut in den Tumor.

Die MRT wird auch zur Diagnose eingesetzt, bei der das Gehirn und die kortikale Substanz der Niere besser sichtbar sind. Diese Methoden ergänzen sich. Darüber hinaus werden bei der MRT keine Röntgenstrahlen verwendet, was für einige Patientenkategorien wichtig ist.

Ultraschallangiographie (Duplex-Scanning der Nierenarterien) dient zur Visualisierung der Gefäße. Erkennt die Studie einen Tumor in Form eines Gewirrs von Blutgefäßen, sind Veränderungen der Gefäßwand, Ausdehnungen, Kontraktionen und andere Formationen auf dem Monitor deutlich sichtbar.

Bei Verdacht auf ein Angiomyolipom kann eine Biopsie des Tumorgewebes durchgeführt werden, die unter Ultraschallführung oder während einer endoskopischen Operation durchgeführt wird. Durch die histologische Untersuchung kann die Diagnose geklärt werden.

Die Untersuchungsmethoden werden vom behandelnden Arzt je nach Einzelfall ausgewählt.

http://www.celt.ru/napravlenija/urologija/zabolevanija/angiomiolipoma-pochki/

Angiomyolipom: Ursachen, Lokalisation, Symptome, Diagnose, Behandlung

Angiomyolipumas gehören zu den seltenen gutartigen Tumoren, ihr Anteil an der Gesamtkrebsinzidenz übersteigt 0,2% nicht. Am häufigsten ist die Pathologie bei der Frau zu finden, die mit den hormonabhängigen Tumorzellen assoziiert ist, und das am stärksten betroffene Organ sind die Nieren.

Das Angiomyolipom stammt aus mesenchymalen Geweben - Muskel-, Fett- und Gefäßgewebe. Daher hat es eine komplexe und mehrkomponentige Struktur. Das Angiomyolipom der Niere macht bis zu 3% der Organtumoren aus. Die Bildung von Angiomyolipomen in anderen Organen ist möglich: Leber, Bauchspeicheldrüse, Gebärmutter und Eileiter, Dickdarm, retroperitoneale Region, Gehirn usw. Im Prinzip kann Angiomyolipom in absolut jedem Organ des menschlichen Körpers auftreten, da das Substrat dafür (Gefäße, glatte Muskelzellen) kommt in fast allen Geweben vor. Extrarenale Angiomyolipome sind so selten, dass in der Literatur etwa vier Dutzend solcher Tumoren beschrieben sind.

Angiomyolipom kann mit genetischer Pathologie kombiniert werden - der sogenannten Tuberkulose, die sich in Schädigungen des Nervensystems, der Haut und der Bildung gutartiger Tumoren in verschiedenen Organen äußert. Ein solches Angiomyolipom tritt im fünften Teil der Fälle auf, wobei bis zu 80% der durch ein Angiomyolip episodisch entdeckten Tumoren auftreten.

Das Angiomyolipom, das nicht mit der Vererbung zusammenhängt, ist in der Regel einfach und tritt bei Menschen im jungen und reifen Alter auf - etwa 40-50 Jahre. Bei den Patienten überwiegen Frauen signifikant, viermal häufiger als Männer, was mit der hormonellen Abhängigkeit des Tumors von Progesteron in den Eierstöcken zusammenhängt.

Das Angiomyolipom der rechten Niere macht bis zu 80% aller Tumoren einer solchen Struktur aus. Warum dies geschieht, ist noch unklar, da die linke Niere auch ein Neoplasma mesenchymalen Ursprungs tragen kann und die Symptome sich nicht von der rechtsseitigen Lokalisation unterscheiden.

Fragen zur Entstehung von Angiomyolipum sind noch nicht geklärt. Es wird angenommen, dass ihre Quelle Epithelzellen sind, die sich um die Gefäße befinden und die Fähigkeit zur aktiven Fortpflanzung behalten. Es ist möglich, dass alle Bestandteile des Tumors aus Zellen des gleichen Typs stammen, wie immunhistochemische und molekulargenetische Untersuchungen der letzten Jahre belegen.

Es wird angenommen, dass der Effekt auf das Wachstum des Tumors einen hormonellen Status hat. Dies wird durch die hohe Häufigkeit des Tumors bei Frauen, seine Entwicklung nach der Pubertät und die Entdeckung weiblicher Hormonprogesteronrezeptoren auf den Membranen von Tumorzellen bestätigt.

Die Manifestationen des Tumors unterscheiden sich je nachdem, ob er mit genetisch bedingter Tuberkulose kombiniert ist oder eigenständig aufgetreten ist. Im letzteren Fall gibt es einen versteckten Fluss und eine zufällige Erkennung der Pathologie mit Ultraschall oder CT.

Ursachen und Struktur von Angiomyolipomen

Das Angiomyolipom, dessen Ursachen noch unbekannt sind, entwickelt sich häufig bei gleichzeitiger Nierenerkrankung und Veränderungen des Hormonspiegels. Wenn die Form isoliert und nicht mit genetischen Störungen assoziiert ist, übernimmt sie die Rolle der äußeren widrigen Umstände:

  • Chronische Erkrankungen des Nierenparenchyms;
  • Neigung zur Bildung anderer mesenchymaler Neoplasien;
  • Nierenfehlbildungen;
  • Hormonelles Ungleichgewicht.

Während der Schwangerschaft beginnt das bereits vorhandene Angiomyolipom schnell und aktiv zu wachsen. Dies ist verständlich, da der Progesteronspiegel beim Tragen eines Fötus deutlich ansteigt.

Das hereditäre Angiomyolipom wird durch Mutationen in den TSC1- und TSC2-Genen verursacht, die sich in den Chromosomen befinden, die für das Zellwachstum und die Zellreproduktion verantwortlich sind.

Das Auftreten eines Angiomyolipoms wird dadurch bestimmt, welche Gewebekomponente darin größer ist. Es kann dem Nierenzellkarzinom aufgrund von gelblichen Läsionen, die aus Lipozyten bestehen, sowie Blutungen, die im Tumorparenchym auftreten, ähnlich sein. Am Angiomyolipom ist der Einschnitt gelblich-rosa gefärbt, hat eine klare Grenze zum Nierenparenchym, hat aber im Gegensatz zu vielen anderen gutartigen Neoplasien keine eigene Kapsel.

Angiomyolipom wird sowohl in der Hirnrinde als auch im Nierenmark gebildet. In einem Drittel der Fälle ist es multipl, aber auf eine Niere beschränkt, obwohl auch eine bilaterale Lokalisation des Neoplasmas gefunden wird. Bei 25% der Patienten ist die Keimung eines Tumors der Nierenkapsel festzustellen, was für einen gutartigen Prozess nicht ganz charakteristisch ist.

Manchmal keimt ein Angiomyolipom nicht nur eine Kapsel, sondern kann auch in das Gewebe eingeführt werden, das das Organ und die venösen Gefäße innerhalb und außerhalb der Niere umgibt. Mehrfaches Wachstum und Einschleusen in die Gefäße können als Zeichen einer bösartigen Erkrankung angesehen werden.

Maligne Angiomyolipome können zu nahe gelegenen Lymphknoten metastasieren, Fernmetastasen zum Lungen- und Leberparenchym sind äußerst selten.

Angiomyolipom erreicht oft eine große Größe und hat den Charakter eines invasiven Prozesses, die Farbe kann grau, braun, weiß sein, im Gewebe des Neoplasmas gibt es Bereiche der Blutung und Nekrose.

histologisches Bild des Angiomyolipoms

Mikroskopisch wird der Tumor durch drei Hauptgruppen von Zellen mit Ursprung im Bindegewebe dargestellt - glatte Muskeln (Myozyten), Fettzellen (Lipozyten) und endotheliale Gefäße, die einen gleichen Anteil haben können oder eine Gruppe über der anderen herrscht.

Epithelzellen, die dem Epithel ähneln, sind hauptsächlich um die Gefäße herum angeordnet. Tumorelemente vermehren sich aktiv und bilden Schichten und Cluster um die Gefäßkomponente. Das Vorhandensein von Nekroseherden, das Einbringen eines Tumors in den perrenalen Raum, die aktive Teilung seiner Zellen bestimmen die Malignität und die schlechte Prognose der Krankheit.

Ein typisches Angiomyolipom umfasst alle aufgelisteten Zellgruppen. Manchmal erkennt es keine Lipozyten, dann spricht man von der atypischen Form des Tumors, die mit einem malignen mesenchymalen Tumor verwechselt werden kann. Die Benignität von atypischen Angiomyolipomen wird durch eine Aspirationsbiopsie bestätigt.

Manifestationen von Angiomyolipom

Die Symptomatik der Erkrankung hängt davon ab, ob der Tumor mit genetischen Mutationen kombiniert ist, während das Angiomyolipom der linken Niere genauso auftritt wie der rechtsseitige Tumor.

Bei einer vereinzelten sporadischen Form der Krankheit sind die Hauptmerkmale:

  1. Schmerzen in der Bauchseite;
  2. Tastbare Tumorbildung in der Bauchhöhle;
  3. Das Vorhandensein von Blut im Urin.

Das Angiolipom kann lange Zeit asymptomatisch sein. Wenn es eine große Größe (mehr als 4 cm) erreicht, die Nieren zerstört und mit sekundären Veränderungen des eigenen Parenchyms einhergeht, klagen die Patienten über:

  • Bauchschmerzen und Gewichtsverlust;
  • Hoher Blutdruck;
  • Schwäche und Müdigkeit.

Oft nehmen die Symptome allmählich zu, wenn die Größe des Tumors zunimmt. Vor dem Hintergrund eines leichten Gewichtsverlusts beginnen stumpfe Schmerzen im Unterleib, im unteren Rücken und an der Seite zu stören, der Patient bemerkt die Instabilität des Drucks, der zunehmend zu hohen Zahlen „springt“. Diese Symptome können für eine lange Zeit auf andere Krankheiten zurückgeführt werden - Bluthochdruck, Osteochondrose usw., aber das Auftreten von Blut im Urin ist immer alarmierend, und Patienten mit diesem Symptom können zur Untersuchung zum Arzt kommen.

Je größer das Angiomyolipom, desto schwerwiegender die Symptome, desto höher das Risiko für Komplikationen. Wenn ein Tumor eine signifikante Größe annimmt - bis zu 4 oder mehr Zentimeter -, treten Blutungen sowohl in der Zelle selbst als auch im die Niere umgebenden Gewebe auf. Beim malignen invasiven Wachstum wird eine Kompression benachbarter Organe beobachtet, Tumorrupturen mit massiven Blutungen und Parenchymnekrosen sind möglich.

Großes Angiomyolipom, auch wenn es eine absolut harmlose Struktur aufweist, ist gefährlich und birgt ein hohes Risiko für potenziell tödliche Komplikationen. Ein mögliches Platzen von Angiomyolipomen und Blutungen werden von einer Klinik für „akuten Bauch“ begleitet - starke Schmerzen, Angstzustände, Übelkeit und Erbrechen sowie ein Bild des hämorrhagischen Schocks bei schwerem Blutverlust.

Bei einem Schock nimmt der arterielle Druck allmählich ab, der Patient wird träge, er fällt in Ohnmacht, die Nieren filtern den Urin nicht mehr, die Funktion von Herz, Leber und Gehirn ist gestört. Der Bruch des Tumors ist mit einer Bauchfellentzündung behaftet, die eine chirurgische Notfallbehandlung erfordert.

Diagnose und Behandlung von Angiomyolipomen

  1. Ultraschalluntersuchung;
  2. CT, MSCT;
  3. Angiographie von Nierengefäßen;
  4. MRT;
  5. Punktion oder Aspirationsbiopsie.

Die Ultraschallbildgebung scheint eine der einfachsten und kostengünstigsten Möglichkeiten zu sein, das Vorhandensein von Angiomyolipomen zu vermuten. Seine Rolle ist wichtig für das Screening asymptomatischer Pathologien.

Die kontrastierende MCCT ermöglicht die Aufnahme von Nieren mit einem Tumor in verschiedenen Projektionen und gilt als eine der genauesten Möglichkeiten zur Diagnose von Angiomyolipomen.

Die MRT ist im Gegensatz zur MSCT nicht mit einer Röntgenaufnahme verbunden, aber auch sehr informativ. Der Nachteil der Methode ist, dass sie nicht in allen Kliniken teuer und verfügbar ist.

Angiographie und Nadelbiopsie werden vor der geplanten Operation durchgeführt. Die Untersuchung von Gefäßen ermöglicht die Bestimmung des Ausmaßes der Tumorinvasion in umgebende Gewebe und der Punktionsbiopsie - der mikroskopischen Struktur des Tumors und seines bösartigen Potenzials.

Behandlung

Die Taktik der Behandlung von Angiomyolipom hängt von der Größe des Tumors und seinen Symptomen ab. Wenn es nicht 4 cm erreicht, zufällig erkannt wird und den Patienten nicht beunruhigt, ist eine dynamische Beobachtung mit jährlicher Ultraschall- oder CT-Überwachung möglich.

Einige Kliniken bieten gezielte Angiomyolipomtherapien an, die dazu beitragen, das Tumorgewebevolumen und das Risiko von Komplikationen zu verringern. Bei großen Tumorgrößen erleichtern gezielte Medikamente die weitere Operation und können die Neubildung auf eine Größe reduzieren, bei der anstelle der Operation eine Radiofrequenzablation, eine Kryodestruktion oder eine Resektion durch Laparoskopie anstelle einer traumatischen Operation der offenen Niere durchgeführt werden kann.

Eine gezielte Therapie mit Angiomyolipomen im Allgemeinen befindet sich im Stadium klinischer Studien, und es wird eine Toxizität von Arzneimitteln festgestellt, die die weit verbreitete Anwendung dieser Behandlungsmethode einschränkt.

Tumorembolisation

Es gibt recht erfolgreiche Versuche zur selektiven Embolisation von Tumorgefäßen, die nicht nur das Nierenparenchym am Laufen halten, sondern auch dazu beitragen, Operationen und Tumorblutungen zu vermeiden.

Während der Embolisation wird ein Katheter in das Gefäßsystem des Tumors eingeführt, der Ethylalkohol oder eine inerte Substanz abgibt, wodurch das Gefäß verklebt oder verstopft wird. Das Verfahren ist mit Schmerzen verbunden, erfordert daher die Ernennung von Analgetika. Eine solche Operation wird als schwierig angesehen und daher nur in Fachkliniken von erfahrenen Angioschirurgen durchgeführt.

Als mögliche Komplikation wird das Postembolisationssyndrom unterschieden, das mit der Zerstörung von Tumorgewebe und der Freisetzung von Abbauprodukten in den systemischen Kreislauf verbunden ist. Es manifestiert sich in Fieber, Übelkeit und Erbrechen sowie Bauchschmerzen, die bis zu einer Woche anhalten können.

Bei großen Neoplasien ist eine chirurgische Behandlung mit Entfernung eines Teils oder der gesamten Niere durch Tumorresektion oder totale Nephrektomie angezeigt. Die Ergebnisse sind besser, wenn Sie robotergestützte chirurgische Systeme verwenden, mit denen Sie die Niere so gut wie möglich schonen und den Tumor minimal invasiv entfernen können.

Die Nephrektomie ist eine extreme Maßnahme. Eine Operation entfernt die gesamte Niere mit freiem Zugang zum retroperitonealen Raum. Nach der Operation ist eine sekundäre Hypertonie keine Seltenheit, die eine medizinische Korrektur erfordert. Bei einem Anstieg der Niereninsuffizienz nach einer Operation oder vor dem Hintergrund einer multiplen Angiomyolip-Hämodialyse wird eine

Wenn ein Patient einen gebrochenen Tumor oder eine Blutung hat, ist eine Notfalloperation mit Gefäßligation, Entfernung des Tumorgewebes und Beseitigung der Auswirkungen einer Peritonitis erforderlich. In diesem Fall ist es auch notwendig, die Krankheit durch Infusion, Entgiftung und antibakterielle Mittel zu behandeln.

Die Prognose für Angiomyolipom ist oft günstig. Wenn der Tumor rechtzeitig erkannt wurde, keine gigantischen Ausmaße erreichte und keine Komplikationen verursachte, können minimalinvasive Techniken den Patienten vor der Pathologie bewahren. Im Falle einer erheblichen Schädigung des Nierengewebes, des Wachstums von Organversagen, des Eindringens von Neoplasien in das umgebende Gewebe und von Metastasen ist die Prognose ernst.

Video: Arzt über Nieren-Angiomyolipom

Autor: Doktor-Histologe Goldenshlyuger N.I.

http://onkolib.ru/dobrokachestvennye-opuxoli/angiomiolipoma/

Nierenangiomyolipom

In der Urologie wird das Nieren-Angiomyolipom als das häufigste Nieren-Neoplasma angesehen. Dieser gutartige Tumor besteht aus Fett- und Muskelgewebe sowie deformierten Blutgefäßen. Die erworbene Pathologie betrifft eine Niere, angeboren sind Läsionen beider Nieren. Mit der rasanten Entwicklung kann das Angiomyolipom zu einer Lebensgefahr werden.

Es gibt eine Art von Nierenpathologie, bei der aus dem Bindegewebe und Fettgewebe ein Tumor auf dem Organ gebildet wird.

Formen der Pathologie

Es gibt zwei Formen dieser Pathologie. Der Name des Formulars gibt die Funktion an:

  • Angeboren (erblich). Betrifft sofort zwei Nieren. Pathologie ist eine multiple Formation, die aus Tuberkulose resultiert.
  • Erworben sporadisch (isoliert). Es ist 80-90% der Fälle der Diagnose von Angiomyolipom. Es betrifft eine Niere.

Wenn ein Nieren-Angiomyolipom festgestellt wird, müssen alle Vorschriften des Arztes genau befolgt werden. Vernachlässigung der Gesundheit oder Selbstbehandlung kann zu traurigen Folgen führen.

Faktoren

Die Natur der AML-Niere ist noch nicht vollständig verstanden. Die Gründe für das Auftreten von Tumoren sind unterschiedlich. Oft entwickelt sich die Krankheit unter dem Einfluss von Faktoren wie:

  • Chronische oder akute Nierenerkrankung.
  • Schwangerschaft Es gilt als die häufigste Ursache. Während der Schwangerschaft ändert sich der hormonelle Hintergrund der Frau, die weiblichen Hormone werden aktiv produziert - Östrogen und Progesteron, die die Entwicklung des Tumors provozieren. Aufgrund der Wirkung dieser Hormone leiden Frauen mit 4-facher Wahrscheinlichkeit an dieser Krankheit als Männer.
  • Das Vorhandensein ähnlicher Tumoren in anderen Organen.
  • Genetische Veranlagung.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hauptsymptome

Das Nieren-Angiomyolipom bildet sich und entwickelt sich asymptomatisch. Das Neoplasma wächst schnell, aber die Gefäße, die den Angiomyolipus versorgen, entwickeln sich langsamer als das Muskelgewebe und brechen daher. Das Einsetzen von Blutungen wird von den folgenden Symptomen begleitet:

  • ständiger Schmerz im unteren Rücken;
  • es gibt scharfe Blutdruckabfälle;
  • Müdigkeit, Schwindel, Ohnmacht;
  • blasse Haut;
  • Blut im Urin.

Bei Auftreten dieser Anzeichen ist die Person unverzüglich zur Diagnose und Behandlung ins Krankenhaus zu bringen. Das Ausmaß seiner Gefahr hängt von der Größe eines Angiomyolipoms ab, da ein großer Tumor ein Organ brechen kann. Infolgedessen kommt es zu inneren Blutungen, der Tumor wächst in die nächsten Lymphknoten. Dies führt zum Auftreten mehrerer Metastasen.

Nierenangiomyolipom und Schwangerschaft

Während des Tragens des Kindes im Körper einer Frau kommt es zu einer Vielzahl von Veränderungen. Insbesondere wird zu diesem Zeitpunkt die Produktion weiblicher Sexualhormone aktiviert. Es wird angenommen, dass Veränderungen im hormonellen Hintergrund zur Entwicklung von Angiomyolipomen beitragen. In diesem Fall kann der Tumor während eines geplanten Ultraschalls festgestellt werden. Bereits bestehendes Angiomyolipom während der Schwangerschaft entwickelt sich intensiver. Dieser Tumor stellt keine Gefahr einer Fehlgeburt dar und schadet dem Kind nicht.

Ist es gefährlich für das Leben des Patienten?

Die Hauptgefahr dieser Krankheit für das Leben ist der Bruch von Angiomyolipomen. Der Grund für den Bruch ist der Unterschied in der Entwicklung der Blutgefäße und des Tumorgewebes. In seltenen Fällen tritt die Lücke im Anfangsstadium der Entwicklung auf. Interne Blutungen beginnen und ein dringender Krankenhausaufenthalt ist erforderlich. Wenn der Tumor stark vergrößert ist, kann dies einen Ruptur des Nierenparenchyms auslösen. In den letzten 10 Jahren der Untersuchung der Krankheit wurde festgestellt, dass sich dieses Phänomen ändern und zu einem bösartigen Tumor werden kann. In diesem Fall ist die Lebensgefahr mit jeder Onkologie vergleichbar. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, kann die Pathologie eine abnormale Leber hervorrufen.

Diagnose

Die Ultraschalluntersuchung bestimmt die Pathologie durch Identifizierung von Seehunden vor dem Hintergrund eines gesunden Nierenparenchyms.

Je früher die Pathologie diagnostiziert wird, desto größer sind die Chancen auf eine vollständige Genesung. Da die Pathologie häufig ein Organ betrifft, ist das Ergebnis der Diagnose ein Angiomyolipom der rechten oder der linken Niere. Die folgenden Methoden werden verwendet, um Tumore zu erkennen:

  • Ultraschall. Bestimmt das Vorhandensein von Dichtungen.
  • MRT und CT. Identifiziert Bereiche mit geringer Gewebedichte (Fettgewebe).
  • Laborbluttests weisen auf einen allgemeinen Zustand der Nieren hin.
  • Ultraschall-Angiographie. Erkennung von Pathologien der Nierenblutgefäße.
  • Röntgendiagnostik. Es zeigt den Zustand der Organe und Harnleiter, das Vorhandensein von Veränderungen in der Struktur und Funktion.
  • Biopsie. Um die Möglichkeit der Entwicklung eines bösartigen Tumors auszuschließen, wird ein Partikel eines Neoplasmas genommen, um seine Natur und Eigenschaften zu untersuchen.
Die frühen Stadien von Nieren-Angiomyolipomen werden ohne Operation geheilt. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Behandlung und Prognose

Das Angiomyolipom ist ein gutartiges Neoplasma, das sich in einer Bindegewebskapsel befindet. Eine rechtzeitige Therapie hat daher eine günstige Prognose. Nach der Operation erholt sich der Patient vollständig. Die Operation ist jedoch eine extreme Maßnahme, die sofort medikamentöse Therapie in Kombination mit Diät einsetzt.

Beobachtungstaktik

Das Therapieprogramm wird vom Arzt individuell für jeden Patienten basierend auf den Ergebnissen der Diagnostik entwickelt. Die Anzahl der Tumoren, ihre Größe und Lage werden berücksichtigt. Wenn bei dem Patienten ein Angiomyolipom der linken Niere diagnostiziert wurde und der Tumor einen Durchmesser von weniger als 4 cm aufweist, ist kein chirurgischer Eingriff erforderlich, da sich kleine Tumore langsam und ohne Komplikationen entwickeln. Die Beobachtung ist vorgeschrieben, der Patient wird regelmäßig von einem Arzt aufgesucht und einmal im Jahr wird eine Ultraschall- oder Computertomographie durchgeführt.

Operatives Eingreifen

Wenn als Ergebnis der Diagnose ein einseitiges Angiomyolipom festgestellt wurde, dessen Durchmesser mehr als 5 cm beträgt und dessen zweite Niere normal funktioniert, ist eine Operation geplant. Bei schneller Tumorentstehung steigt die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen. Die Krankheit kann jederzeit zu Blutungen, Blutvergiftungen und zum Tod führen. Der Tumor wird entfernt, um dies zu verhindern.

Nierenresektion

Bei der Nierenresektion wird nur ein Teil des Organs zusammen mit dem Neoplasma entfernt. Es gibt zwei Arten dieser Operation:

  • Klassisch. In der Lendengegend befindet sich ein großer Einschnitt für den Zugang zum Körper.
  • Laparoskopisch. Es werden mehrere kleine Schnitte gemacht.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Enukleation

Während der Operation wird ein Neoplasma aus dem Organ „herausgeschält“. Durch die Enukleation ist es relativ einfach, einen Tumor in einer Kapsel mit geringem Blutverlust zu entfernen. Dies ist ein neuer Weg, um die AML der Niere zu entfernen, wodurch sich die Niere selbst nicht verändert. Diese Methode ist nur bei Vorhandensein eines gutartigen Tumors anwendbar.

Embolisation

Bei der Durchführung einer Embolisation werden die den Tumor versorgenden Blutgefäße, ein spezielles Medikament, das ihre Blockade hervorruft, in die Blutgefäße eingeführt. Das Verfahren wird unter Röntgenkontrolle durchgeführt. Infolgedessen ist die Operation viel einfacher. In einigen Fällen ist dank Embolisation keine Operation erforderlich.

Das Ausführen eines Nieren-Neoplasmas erfordert eine Operation. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kryoablation

Diese Methode wird verwendet, um kleinformatige Angiomyolipome zu entfernen, indem sie der Temperatur ausgesetzt werden. Die Wirkung des Verfahrens ist vergleichbar mit einer Operation mit weniger Kontraindikationen und Komplikationen. Der Vorteil der Kryoablation ist außerdem der minimale Eingriff in den Körper des Patienten, eine kurze Rehabilitationszeit und die Möglichkeit eines zweiten Eingriffs.

Nephroktomie

Bei einer signifikanten Zunahme des Tumors (mehr als 7 cm) muss der Arzt eine Nephroktomie durchführen - eine vollständige Entfernung der betroffenen Niere. Diese Methode wird angewendet, wenn sich das Organ aufgrund irreversibler Veränderungen oder eines hohen Risikos für schwerwiegende Komplikationen nicht retten lässt. Es ist wichtig, dass die zweite Niere voll funktionsfähig ist. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Die offene (klassische) Methode oder Laparoskopie wird angewendet.

Diät und Diät

Wenn ein Angiomyolipom der Niere diagnostiziert wird, muss eine spezielle Diät eingehalten werden, die die Entwicklung des Neoplasmas hemmt und die Verschlimmerung der Krankheit verhindert. In diesem Fall ist es notwendig, die Salzaufnahme zu minimieren. Die Regeln für Lebensmittel bei Angiomyolipomen beschränken sich auf die vollständige Ablehnung von alkoholischen Getränken und Kaffee, die Nahrungsaufnahme in kleinen Portionen 6-mal täglich, den Verbrauch von mindestens 1,5 Litern Flüssigkeit täglich. Es ist erlaubt, fettarme Milchprodukte, Gemüsebrühen, Magersuppen / Borschtsch, fettarmes Fleisch, Getreide, Nudeln, Eier, Gemüse, Dampfkoteletts zu konsumieren. Tee darf schwach sein. Aus süß erlaubten Trockenfrüchten, Bratäpfeln, Honig, Marmelade.

Wenn Sie Angiomyolipome haben, sollten Sie diese Produkte ablehnen:

  • Brühen (Fleisch, Fisch);
  • fetthaltiges Fleisch / Fisch;
  • geräucherte, gesalzene Lebensmittel;
  • Hülsenfrüchte;
  • Gewürze, Gewürze, Marinaden, Saucen;
  • Meerrettich, Knoblauch, Zwiebel, Rettich;
  • Petersilie, Spinat, Sauerampfer.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Behandlung von Volksheilmitteln

Es wird angenommen, dass die vergebliche Anwendung von Volksheilmitteln gegen Angiomyolipom der Niere schwerwiegende Komplikationen hervorrufen kann und eine Verschwendung von Zeit für die Selbstbehandlung die Situation weiter verschärft. Es gibt eine Reihe von Techniken, die parallel zur konservativen Therapie angewendet werden können, aber zuerst müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

Solche Volksheilmittel werden verwendet als:

  • Abkochung oder Alkoholtinktur auf den Punkt gebracht;
  • Abkochung von Ringelblumenblüten, Wermutaufguss;
  • Pollen;
  • Abkochung von Tannenzapfen mit Honig.

Das Auftreten von Angiomyolipom-Nieren ist nicht vorhersehbar. Dank routinemäßiger medizinischer Untersuchungen ist es möglich, die Pathologie im Anfangsstadium der Entwicklung zu diagnostizieren, ihr Fortschreiten zu verhindern und sie schnell zu beseitigen. Die Ablehnung der notwendigen Therapie oder die Behandlung mit Volksheilmitteln ohne ärztliche Verschreibung führt zu schwerwiegenden Komplikationen und zum Tod.

http://etopochki.ru/bolezni-pochek/opuholi/angiomiolipoma-pochki.html

Nierenangiomyolipom: Der Tumor kann gutartig sein

Tumoren sind eine universelle Erkrankung des Körpers. Ein Neoplasma kann sich aus dem Gewebe eines Organs entwickeln, sich an der Oberfläche befinden oder sich tief im Inneren verstecken. Einige Arten von Tumoren sind häufig, andere sind sehr selten. Wenn ein Neoplasma in einem bestimmten Bereich des Körpers entdeckt wird, ist es wichtig, dessen Art zu klären. Ein bösartiger Tumor bedeutet die Fähigkeit, schnell zu wachsen und sich auszubreiten. Es gibt jedoch gutartige Neubildungen. Sie werden oft in den Nieren gefunden. Diese Tumoren umfassen Angiomyolipom.

Die Rolle der Nieren im Körper

Die Nieren sind ein bohnenförmiges Organpaar, das sich in der Lendenwirbelsäule zu beiden Seiten der Wirbelsäule befindet. Sie sind mit großen Gefäßen ausgestattet - der Nierenarterie und der Vene. Die Hauptaufgabe der Nieren ist es, das Blut von unnötigen Stoffwechselprodukten zu reinigen. Sie entstehen bei chemischen Umwandlungen in allen Zellen und Geweben des Körpers.

Nieren - das Hauptorgan des Harnsystems

Das Blut wird in zwei Schritten von Giftstoffen gereinigt. Die erste findet in den Nierenglomeruli statt, die in großen Mengen arterielle Gefäße enthalten. Hier befindet sich der Filter, der es dem Blut ermöglicht, ohne Zellen und große Proteine ​​durch die Blutbahn zu gelangen. Das resultierende Filtrat wird als Primärurin bezeichnet. Es produziert ungefähr 180-200 Liter pro Tag. Das Filtrat muss jedoch wesentlich verfeinert werden. Dieser Vorgang findet in den Tubuli der Nieren statt und wird als Reabsorption bezeichnet.

Die Aufgabe der Tubuli besteht darin, alle Nährstoffe aus dem flüssigen Teil des Blutes in den Körper zurückzuführen und die Toxine zur Endreinigungsstation zu leiten - zum Becken-Cup-System, wo vor dem Eintritt in den Harnleiter vorübergehend Urin angesammelt und gespeichert wird. Das Ergebnis von Filtration und Reabsorption ist sekundärer Urin in einer Menge von eineinhalb bis zwei Litern pro Tag. Es enthält nur Giftstoffe und Abfallstoffe.

Im Nephron bildet sich Urin.

Das Angiomyolipom ist eine Art von gutartigem Nierentumor. Es entsteht aus den Zellen, die die Nierengefäße umgeben. Darüber hinaus enthält das Neoplasma auch Fettgewebe und eine Reihe von glatten Muskeln, die sich normalerweise im Harntrakt befinden. Diese Art von Tumor ist am häufigsten bei Frauen (80%). In der Risikogruppe Patienten im Alter von 40 bis 50 Jahren.

Klassifizierung

Es gibt verschiedene Arten von Nieren-Angiomyolipomen:

  1. Aufgrund des Auftretens eines Tumors wird wie folgt aufgeteilt:
    • ein Neoplasma, das vor dem Hintergrund einer chronischen Entzündung des Nierenbeckens (Pyelonephritis) oder der glomerulären Glomeruli (Glomerulonephritis) auftrat;
    • Das hereditäre Angiomyolipom ist Teil eines Komplexes von Veränderungen im Körper bei der Bournevill-Pringle-Krankheit (tuberöse Sklerose). Diese Pathologie ist durch spezifische Schädigungen der Haut und des Nervensystems in Kombination mit der Bildung von Tumoren in verschiedenen Körperteilen gekennzeichnet. Tuberöse Sklerose - eine Erbkrankheit
    • endokrines Angiomyolipom, dessen Entstehung vor dem Hintergrund hormoneller Störungen erfolgt. Dieser Umstand ist besonders ausgeprägt in der Schwangerschaft und in den Wechseljahren (Aussterben der Fortpflanzungsfunktion);
    • virales Angiomyolipom. Es wird angenommen, dass einige Fälle dieses Tumors unter dem Einfluss eines bestimmten Virustyps entstanden sind. Diese Tatsache bedarf jedoch einer Bestätigung.
  2. Durch die Art des Angiomyolipoms der Niere wird in die folgenden Typen unterteilt;
    • sporadischer Typ. Diese Tumoren bei Verwandten fehlen jedoch. In der Regel ist eine Neubildung in diesem Fall das Ergebnis eines individuellen Versagens im Arbeitsprogramm des Organismus. Das sporadische Angiomyolipom tritt in den allermeisten Fällen auf - 75–80%;
    • erblicher Typ. Diese Art von Tumor ist Teil von Veränderungen im Körper mit Tuberkulose. Das hereditäre Angiomyolipom tritt in 20% der Fälle auf;
    • Tumor mit einem obskuren Entwicklungsmechanismus. Es ist äußerst selten - in 1-5% der Fälle. Gleichzeitig können Angiomyolipome vielfältig sein und sich durch aggressives Wachstum unterscheiden.

Ursachen der Tumorbildung

Alle Tumoren sind das Ergebnis eines veränderten Programms des Körpers oder seiner einzelnen Abschnitte auf der Ebene der Gene. Zwischen bösartigen und gutartigen Tumoren gibt es jedoch eine Reihe signifikanter Unterschiede. Im ersten Fall besteht der Tumor aus Zellen, für deren Vorhandensein die Gene der Eltern zum Zeitpunkt der Empfängnis nicht verantwortlich waren. Das Auftreten eines Tumors kann sich so stark von normalem Gewebe unterscheiden, dass die Definition der ursprünglichen Quelle manchmal eine große Schwierigkeit darstellt.

Gutartige und bösartige Tumoren unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht grundlegend.

Ein gutartiger Tumor ist ein normales Gewebe, das sich aus irgendeinem Grund nicht am richtigen Ort im Körper befindet. Das Auftreten dieses Tumors ist leicht zu identifizieren, die Quelle. Zellen eines gutartigen Tumors wachsen langsam und drücken meist auf das benachbarte Gewebe. Sie neigen nicht dazu, benachbarte Strukturen zu keimen. Darüber hinaus gibt ein solcher Tumor keine sekundären Herde an anderen Orten - Metastasen. Zellen von gutartigen Neubildungen verbrauchen genau so viele Nährstoffe aus dem Blut, wie sie sollen.

Angiomyolipom - ein gutartiger Tumor des Fett-, Gefäß- und Muskelgewebes

Das Nieren-Angiomyolipom wächst langsam, so dass es für eine lange Zeit möglicherweise nicht deklariert, dass es vorhanden ist. Bei großen Größen können jedoch Blutgefäße und Nerven der Niere gequetscht werden, wodurch schmerzhafte Empfindungen hervorgerufen werden. Darüber hinaus besteht bei jedem Tumor mit einem hohen Gehalt an Blutgefäßen die Gefahr von Ruptur und Blutung. Eine Assoziation von Angiomyolipomen und hormonellen Veränderungen, insbesondere im weiblichen Körper, wurde festgestellt. Globale Anpassungen in der Schwangerschaft und in den Wechseljahren bewirken das Wachstum dieses gutartigen Neoplasmas.

Angiomyolipom-Niere - Video

Symptome und Manifestationen

Das Nieren-Angiomyolipom kann verlängert und asymptomatisch sein. Anzeichen von Problemen treten normalerweise in dem Moment auf, in dem der Tumor eine bestimmte Größe erreicht - mehr als 40-50 mm.

http://medsovet.guru/nefrologiya/angiomiolipoma-levoy-pochki-chto-eto-takoe.html

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Krebs der Lymphknoten ist eine onkologische Erkrankung, bei der eine Person aufgrund einer Läsion des Lymphsystems durch Neoplasien einen Anstieg der Lymphknoten aufweist. Beim Verschieben des Lymphoms zwischen den Knoten tritt eine pathologische Abnahme der Immunität mit nachteiligen Folgen auf.
Danke an den Autor für den Rat. Echt!Kinder müssen nicht betrügen. Sie müssen die Wahrheit sagen.
Und über die Schönheit; Ich bin für die Gesundheit und brauche Schönheit nicht umsonst.
Am häufigsten sind pathologische Frakturen bei Osteoporose der Knochen. Sie sind von Menschen älterer Altersgruppen betroffen. Solche Frakturen sind am häufigsten am Schenkelhals, an der radialen distalen Epiphyse und an den Wirbeln lokalisiert.
Heute wird dieses Medikament verwendet, um die Ausdauer und die Behandlung verschiedener Krankheiten bei Rindern und kleinen Wiederkäuern, Schweinen, Hunden, Katzen und Geflügel zu erhöhen.