An onkologischen Erkrankungen leiden jedes Jahr Tausende von Patienten jeden Alters. Führende Positionen in der Liste der tödlichen Krankheiten sind Brustkrebs, von dem zunehmend Frauen unter 30 Jahren betroffen sind.

Der Erfolg bei der Behandlung der Pathologie hängt weitgehend von der rechtzeitigen Diagnose ab. Die Erkennung eines Tumors in einem frühen Stadium seiner Entstehung wird durch Blutuntersuchungen möglich, mit denen nicht nur die Krankheit erkannt, sondern auch das Vorliegen einer Veranlagung festgestellt werden kann.

Welche Tests können bei Verdacht auf Brustkrebs verschrieben werden?


Wenn Symptome einer möglichen onkoprotsessa in der Brust sind, soll die Frau sofort in einschreiben und Inspektion mammologist passieren: Mammographie, Brust-Ultraschall, Histologie, sowie Blut zum Nachweis von Krebs Symptomen zu spenden.

Oft ist es gerade durch Blutuntersuchungen möglich, das Vorhandensein eines Tumorprozesses, insbesondere von Krebs des Milchgangs, zu bestätigen, was es ermöglicht, sofort mit der Behandlung fortzufahren.

Genetische Analyse

Wenn bei einer nahe verwandten Person eine Brustonkologie festgestellt wurde, wird der Arzt eine Überweisung für den Test ausstellen, anhand derer die erbliche Veranlagung für Brustkrebs festgestellt werden kann.

Das Krankheitsrisiko steigt signifikant an, wenn Mutationen der BRCA1- und BRCA2-Gene nachgewiesen werden. Am häufigsten wird die erste Variante des mutierten Gens gefunden, wobei die wichtigsten Mutationen berücksichtigt werden:

Bei Trägern von Mutationen im BRCA1-Gen steigt bei Vorliegen einer belasteten Familienanamnese die Wahrscheinlichkeit von Brustkrebs auf 87%.

Es gibt einige spezifische Merkmale der genetischen Analyse:

  1. Bei Frauen mit Verwandten, die an Brustkrebs leiden, kommt es nicht immer zur Bildung von BRCA-Genmutationen.
  2. Auch bei Veränderungen des BRCA-Gens entwickelt sich die Onkologie nicht in allen Fällen.
  3. Das mutierte Gen kann unabhängig vom Geschlecht an jede Person vererbt werden.

Das Hauptziel der Studie ist es festzustellen, wie hoch das Risiko für das Auftreten einer Pathologie ist, um rechtzeitig geeignete Maßnahmen ergreifen zu können.

Die Durchführung der Analyse sollte mit einem Spezialisten auf dem Gebiet der Genetik besprochen werden, der erklären wird, was das Wesen der Forschung ist und welche Nuancen vorhanden sind. In besonderer Vorbereitung ist der Test nicht erforderlich. Auch wenn die Ergebnisse positiv sind, werden keine anderen negativen Manifestationen der Erregung überflüssig.

Der Preis einer Studie, die im Durchschnitt Mutationen in Genen nachweisen kann, schwankt zwischen 4.200 Rubel.

Allgemeine Analyse


Brustkrebs (BC), wie er sich entwickelt, ist sowohl von Anzeichen einer Verschlechterung des Wohlbefindens als auch von quantitativen Veränderungen der Blutbestandteile begleitet. Die Durchführung einer allgemeinen Analyse (klinisch) beinhaltet die Untersuchung des Niveaus von:

Das vollständige Blutbild bei Brustkrebs zeigt Auffälligkeiten. Wenn Onkologie vorliegt, wird die Leukozytenzahl größer, was den Beginn des Entzündungsprozesses signalisiert. Der ESR-Indikator wächst ebenfalls, was mit Antibiotika nicht normalisiert werden kann. Mangel an eisenhaltigem Protein - ein Zeichen für die mögliche Entwicklung einer gefährlichen Krankheit.

Verzweifeln Sie jedoch nicht, wenn die allgemeine Analyse enttäuschende Informationen liefert. Bei vielen entzündlichen Erkrankungen werden häufig Veränderungen der Basiswerte beobachtet. Die endgültige Diagnose wird nach einer Reihe von Studien gestellt.

Im Durchschnitt liegt der Preis für eine allgemeine Analyse bei 280 Rubel.

Spektralanalyse

Die Methode, die vor relativ kurzer Zeit erschien, ermöglicht es, die genauesten Informationen über das vorhandene maligne Neoplasma zu erhalten (bis zu 93%). Die Diagnose der Krankheit erfolgt anhand der Absorption des Serums durch das Infrarotspektrum und der anschließenden Anzeige seiner molekularen Zusammensetzung.

Eine Blutuntersuchung auf Brustkrebs hat mehrere Vorteile:

  • Sicherheit für den Körper;
  • erschwingliche Kosten des Verfahrens;
  • Identifizierung einer gefährlichen Läsion im Anfangsstadium.

Es dauert 12 Tage, um die Informationen zu entschlüsseln. Die durchschnittlichen Kosten des Verfahrens betragen 3700 Rubel.

Histologische Untersuchung

Die histologische (zytologische) Analyse ist ebenfalls sehr informativ. Seine Genauigkeit erreicht 95-98%. Der Test beinhaltet die Durchführung einer Biopsiedrüse. Insbesondere wird die Auswahl des untersuchten Materials unter Verwendung der Punktion der Bildung einer bösartigen Natur durchgeführt, die keinen chirurgischen Eingriff erfordert.

Der Eingriff wird unter Anästhesie durchgeführt und dauert ungefähr eine Stunde. Der Patient fühlt sich nicht besonders unwohl. Nach dem Einstich der Nadel ist kein Nähen erforderlich. Zusätzlich werden nach der Operation Gewebeproben entnommen, bei denen der bösartige Tumor entfernt wurde.

Es gibt auch eine Studie zum Ausfluss aus der Brustwarze, die es Ihnen ermöglicht, die Pathologie im Frühstadium zu diagnostizieren und einen großen Behandlungserfolg zu erzielen.

Immunhistochemische Studie

Um den Verdacht auf das Vorliegen der Krankheit zu bestätigen oder um festzustellen, ob die verwendete Therapie bei der Bekämpfung von Krebszellen wirksam ist, werden die Patienten einer immunhistochemischen Analyse (IHG) unterzogen. Dies ist eine Laborstudie von biopsierten Geweben, die mit bestimmten Reagenzien angefärbt wurden.

Die Aufgabe der Immunhistochemie ist es, zu bestimmen:

  • Art der Krankheit und ihre Natur;
  • Empfindlichkeit und Resistenz von Tumorzellen gegenüber den angewandten Behandlungsmethoden;
  • Quelle der Pathologie bei Vorhandensein von Metastasen unbekannter Herkunft;
  • das Ausmaß des Prozesses;
  • Tumorproliferation.

Dieses Verfahren hat praktisch keine Kontraindikationen. Wenn die Onkogenese an einem unzugänglichen Ort stattfindet, kann die Entnahme von Zellen problematisch sein.

Zur Durchführung von IHG wird Serum mit Antikörpern verwendet. Infolge der Wechselwirkung von Antikörpern mit Substanzen, die von den betroffenen Zellen sezerniert werden, tritt eine Reaktion auf, durch die die Identifizierung von Antigenen durchgeführt wird.

Die immunhistochemische Analyse ist eine wirksame Methode, mit der ein Onkologe das wirksamste Behandlungsschema festlegen und die Entwicklung von Brustkrebs vorhersagen kann. Die Lieferung von Proben für die Forschung wird auf durchschnittlich 845 Rubel geschätzt.

Biochemische Analyse


Die Essenz des Tests liegt in der Definition von Tumormarkern - Proteinen (Antigenen), die von Krebszellen synthetisiert werden. Wenn ein spezifischer Tumormarker im Blut gebildet wird, deutet dies auf ein Neoplasma in einem bestimmten Organ hin. Zum Beispiel ist PSA oncomarker Prostatakrebs, CEA - das Rektum, CA 125 spricht über Ovarialzyste und CA 15-3 Antigen - auf der Onkologie, entwickelt sich in der Brust.

Ein einziger Test wird nicht ausreichen, daher muss sich der Patient mehrmals einer Biochemie unterziehen, um die Dynamik der Krankheit zu verfolgen.

Diese Studie wird erzählen über:

  • die Lokalisierung von bösartigen Tumoren;
  • Stadien des onkologischen Prozesses;
  • Tumorgröße;
  • Körperreaktionen auf das Auftreten von Krebszellen.

Das Entschlüsseln der Daten dauert ungefähr einen Tag. Um sich einer Biochemie zu unterziehen, muss der Patient das Verfahren ab 800 Rubel bezahlen.

Leider ist die biochemische Analyse von Blut auf Brustkrebs durch eine geringe Empfindlichkeit gekennzeichnet. Erkannte Antigene und eine Zunahme ihrer Anzahl können auch auf die Entwicklung anderer Krankheiten hinweisen.

FISH-Test (Fluoreszenzhybridisierung)

Die Fischanalyse ist eine der neuesten Methoden zur Diagnose der Brustonkologie. Die Studie wird unter Verwendung von Färbesubstanzen (fluoreszierende Zusammensetzung) durchgeführt, um Chromosomenanomalien sichtbar zu machen. Wenn eine Lösung auf das betroffene Gewebe aufgetragen wird, können Anomalien festgestellt werden.

Das Merkmal des Fischtests besteht darin, dass Sie Verletzungen genetischer Natur identifizieren können, die auf alternative Weise kaum unter dem Mikroskop untersucht werden können.

Da für FISH-Studien keine voll ausgereiften Zellen erforderlich sind, können die Ergebnisse viel schneller erzielt werden.

Die Analyse hat Schwächen:

  • hohe Kosten des Verfahrens (von 20 Tausend Rubel);
  • Aufgrund der Spezifität der Markierungen an einigen chromosomalen Stellen ist eine Arbeit nicht möglich.
  • Ignorieren bestimmter Arten von Genmutationen.

Trotz der Liste der Mängel ist der Fischtest eine der genauesten Methoden zur Diagnose eines Tumors und wird häufig bei Verdacht auf Brustkrebs angewendet.

Merkmale der Vorbereitung zum Testen


Um verlässliche Informationen zu erhalten, sollte sich eine Frau entsprechend auf das bevorstehende Studium vorbereiten. Sie müssen eine Liste wichtiger Regeln befolgen:

  1. Wenn die Patientin eine Chemotherapie erhalten hat oder einer Bestrahlung ausgesetzt war, ist nach 3 Monaten eine Blutuntersuchung auf Brustkrebs zulässig.
  2. 2 Monate vor dem Test sollten Sie die Verwendung von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln einstellen. Ausnahmen gelten als Arzneimittel, die aus medizinischen Gründen nicht abgesetzt werden können. Diese Tatsache muss im Voraus mit einem Spezialisten besprochen werden.
  3. Zwei Tage vor dem Einreichen des Materials gelangen fetthaltige Lebensmittel, stark gewürzte Gerichte, kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol in die Lebensmittel.
  4. Nikotin beeinflusst auch die Testergebnisse, so dass eine Stunde vor dem Test das Rauchen strengstens untersagt ist.
  5. Vor dem Eingriff empfehlen die Ärzte, ruhig zu bleiben. Dies gilt sowohl für körperliche Aktivität als auch für emotionalen Stress.
  6. Die beste Zeit zum Forschen ist in der ersten Hälfte des Tages und auf nüchternen Magen.
  7. Wenn eine Frau ein Kind trägt oder einen Menstruationsfluss hat, werden die Tests auf einen angemesseneren Zeitraum übertragen.

Die Genauigkeit der Diagnose hängt von der richtigen Vorbereitung ab. Daher ist es höchst unerwünscht, die aufgeführten Empfehlungen zu ignorieren.

Laut medizinischer Statistik stirbt etwa die Hälfte der Brustkrebspatientinnen über einen Zeitraum von 5 Jahren. Dies zeigt einmal mehr, dass die Menschen entweder nicht mit modernen Methoden zur Früherkennung lebensbedrohlicher Krankheiten vertraut sind oder die Notwendigkeit regelmäßiger Untersuchungen ignorieren.

Durch die rechtzeitige Abgabe von Blutuntersuchungen erhöhen sich die Chancen auf eine erfolgreiche Genesung erheblich. Die Hauptsache ist, auf Ihren eigenen Körper zu achten und sofort die Ärzte zu kontaktieren, wenn Sie einen Tumor vermuten.

http://zdrav-grud.ru/obsledovanie/analiz-krovi-na-rak-molochnoj-zhelezy/

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Das Leberhämangiom wird als gutartiger Tumor bezeichnet, dessen Entstehung etwas ungewöhnlich ist und im Wesentlichen der Glomerulus von Gefäßen ist, die untereinander verwechselt sind und sich selbst in der Embryonalperiode nicht richtig entwickelt und gebildet haben.
Der Tumor, der an den Wänden des Sinus maxillaris auftritt, wird als Sinus maxillaris bezeichnet. Diese Pathologie hat eine kugelförmige Form, in der sich eine Flüssigkeit (steril oder eitrig) befindet.
Krebs oder Krebs stellen eine echte Bedrohung für das Leben dar. Wie viele leben mit Krebs? Die Lebensdauer hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.Wie viele Menschen leben mit Krebs verschiedener OrganeEs ist schwierig vorherzusagen, wie viel mehr Zeit einer krebskranken Person zur Verfügung steht.
Patienten mit einer Diagnose von Magenkrebs sollten ihre eigene Nahrung zu sich nehmen. Viele bisherige Lieblingsgerichte müssen komplett aufgegeben werden, und umgekehrt stehen einige „ungewöhnliche“ Gerichte auf der Speisekarte.