Die Tatsache, dass es verschiedene Arten von Tumoren der Brustdrüsen gibt, wissen Frauen, aber nachdem sie einen Knoten in ihren Brüsten gefunden haben, hoffen sie natürlich, dass dies kein Krebs ist. Gutartige Brustkrankheit viel. Sie werden meist erfolgreich behandelt. Aber wenn Sie die Unwohlsein für eine lange Zeit nicht beachten, verschieben Sie einen Besuch beim Arzt, der Zustand wird sich verschlechtern, da einige dieser Krankheiten in Krebs verwandeln. Und schon hier hängt die Wahrscheinlichkeit einer Behandlung direkt vom Stadium ab. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Zeichen nicht ignoriert werden dürfen.

Was ist Brustfibroadenomatose? Arten dieser Krankheit

Dies ist eine der gutartigen Pathologien, die mit abnormalen Veränderungen im Brustgewebe verbunden sind. Die Fibroadenomatose ist eine Art diffuse Mastopathie. Diese Krankheit tritt auf, wenn eine pathologische Proliferation des Bindegewebes auftritt, wodurch Zysten in der Brust auftreten.

Hinweis: Es gibt andere Arten von fibrocystischer Mastopathie, z. B. Adenose der Brust. Das Wachstum von Drüsengewebe (Läppchen) ist charakteristisch für diese Krankheit.

Es gibt verschiedene Arten von Fibroadenomatose:

  • lobulär - Proliferation von Bindegewebe, was zu einer Zunahme der Anzahl von Läppchen führt;
  • Kanal, in dem das Netzwerk der Kanäle erweitert wird, erweitern sie;
  • faserig, wenn das Bindegewebe zu Muskeln wächst (faserig), während die Struktur der Gewebefasern gestört wird;
  • Mukoviszidose - die Bildung einer großen Anzahl von Mukoviszidosen unterschiedlicher Größe;
  • proliferativ - mit der Proliferation des Epithels im Bereich der gebildeten Zysten sowie Milchgänge.

Bei der proliferativen Form der Fibroadenomatose der Brustdrüse ist es möglich, die die einzelnen Zysten trennenden Partitionen zusammenzuführen. Es bilden sich Unebenheiten, die an Größe zunehmen können und den gesamten Hohlraum ausfüllen. In den Lumen zwischen Zysten und Gängen treten in großer Zahl kleine Wucherungen auf. Die Bildung mehrerer Schichten solcher Wucherungen, die die gesamte Innenfläche der Zyste oder des vergrößerten Ganges auskleiden (der Gange ist vollständig verstopft).

Mögliche diffuse Form der Fibroadenomatose, bei der viele Zysten in der Drüse verstreut sind. In lokaler Form befinden sich die Läsionen in einer Gruppe. Einfacher abzutasten. Wenn mehrere Zysten verschmelzen, bildet sich ein schmerzhafter Knoten (die sogenannte Knotenform der Fibroadenomatose).

Eine Fibroadenomatose tritt am häufigsten in der oberen Brust von außen auf. Klumpen, die das Aussehen von dichten Kuchen haben, können in beiden Brustdrüsen gleichzeitig auftreten. Diese gutartige Erkrankung tritt am häufigsten bei Frauen im Alter von 35 bis 40 Jahren auf.

Symptome einer Fibroadenomatose

Aufgrund der Bildung von Hohlräumen und Wucherungen im Gewebe von Frauen können, insbesondere vor Beginn der Menstruation, Stichschmerzen in der Brust auftreten. Während dieser Zeit schwellen die Drüsen an. Schmerz wird durch einen Zystenüberlauf verursacht, dessen Wandelastizität aufgrund vorhandener Wucherungen, die die Nervenenden komprimieren, abnimmt. Es ist ein brennendes Gefühl in der Brust, ein Gefühl der Fülle der Drüsen erscheint. Es wird dichter, da sich im Bindegewebe ein Ödem bildet.

Beim Drücken auf die Brust kann Flüssigkeit aus der Brustwarze fließen (manchmal tritt sie in einem Strahl aus). Entladung aus der Brust sind transparent oder in pink, grün, schwarz lackiert. Mögliche Zunahme der axillären Lymphknoten. Im Bereich der von Fibroadenomatose betroffenen Brustdrüse kommt es zu einer Verdickung, die beim Abtasten nicht immer erkennbar ist, da sie eine eher weiche Konsistenz aufweist. Die Schmerzen in der Brust werden während des Trainings oder nach einer nervösen Überlastung stärker.

Die Frau hat Nebenwirkungen: Die Regelmäßigkeit der Perioden ist gestört, es gibt Anzeichen für neuropsychiatrische Störungen (Depressionen, Angstzustände, obsessive Gedanken über den Tod). Eine schwangere Fehlgeburt ist möglich.

Video: Brustdichtungen, Selbstuntersuchung durchführen

Ursachen der Fibroadenomatose

Die Hauptursache für die meisten Brustkrankheiten bei Frauen sind hormonelle Störungen. Besonders dramatische Veränderungen im Hormonhaushalt treten während der Schwangerschaft auf, ebenso wie die künstliche Unterbrechung, die Stillverweigerung nach der Geburt.

Die Ursache der Fibroadenomatose ist eine Verletzung des Verhältnisses von Östrogen, Progesteron und Prolaktin. Es kann bei erhöhten Östrogenspiegeln im Körper zu einer verminderten Progesteronproduktion kommen.

Ein Ungleichgewicht der Hormone kann die Folge von Erkrankungen der Organe des endokrinen Systems (Hypophyse, Bauchspeicheldrüse und Schilddrüse) und einer längeren Einnahme hormoneller Verhütungsmittel sein. Erhöhte Östrogenspiegel werden nach einer Hormonersatztherapie mit Östrogen enthaltenden Arzneimitteln beobachtet. Um das Risiko einer Brustkrankheit zu verringern, werden Medikamente unter Zusatz von Progesteron verschrieben, was zur Unterdrückung der Östrogensynthese beiträgt.

Das Auftreten hormoneller Ungleichgewichte trägt zu Erkrankungen der Eierstöcke und anderer Fortpflanzungsorgane bei. Die Verweigerung des Stillens oder sein plötzliches Absetzen verursachen nicht nur ein Ungleichgewicht der Hormone, sondern können auch Milchstauung, Verstopfung der Milchgänge und das Auftreten von Entzündungsprozessen verursachen. Bei Lebererkrankungen ist der Verlauf der mit der Hormonsynthese verbundenen biochemischen Reaktionen gestört, was ebenfalls zu einem Ungleichgewicht führt.

Diagnose

Ein Arzt, der von der Patientin gefragt wird, ob die Brustfibroadenomatose gesundheitsschädlich ist, wird erklären, dass es sich um einen gutartigen Tumor handelt, es besteht keine unmittelbare Gefahr, es ist jedoch eine Untersuchung erforderlich. Die Umfrage zeigt die Art der Veränderungen im Gewebe, ob es eine Tendenz gibt, die Anzahl und Größe der Zysten zu erhöhen, ob sie behandelt werden sollen oder ob es besser ist, sie sofort zu entfernen. Das Vorhandensein von entzündlichen Prozessen und eine abnormale Zellentwicklung können zu Krebsvorstufen führen.

Die wichtigsten diagnostischen Methoden für die Fibroadenomatose sind:

  1. Palpation. Der Arzt tastet die Brustdrüse ab, um Robben zu erkennen, an welcher Stelle sie sich befinden. Entscheidend ist die Anzahl und Form der Siegel, die Konsistenz und das Vorhandensein klarer Grenzen. Die Palpation erfolgt in horizontaler und vertikaler Position der Frau. In der Regel tappen die Robben am 7. bis 10. Tag des Zyklus besser, wenn die Brust am weichsten ist.
  2. Mammographie. Ein Röntgenbild der Brustdrüse wird in zwei Projektionen angefertigt.
  3. Duktographie. Röntgen, um den Zustand der Milchgänge durch Einbringen eines Kontrastmittels zu untersuchen.
  4. Ultraschall. Eine solche Studie ergänzt die Mammographie. Auf dem Bildschirm können Sie deutlich das Vorhandensein von veränderten Bereichen im Gewebe sowie deren ungefähre Position und Form erkennen.
  5. Farbdoppler-Ultraschall - Ultraschall des Gefäßsystems der Drüsen. Es wird ein Farbbild erhalten, das Gefäßverzweigungen und das Vorhandensein einer Anomalie zeigt.
  6. Biopsie des Gewebes von der Stelle der Schädigung und Untersuchung unter einem Mikroskop, um die Art der Veränderungen in den Zellen, den Nachweis atypischer Strukturen und das Vorliegen von Krebsvorstufen zu untersuchen.
  7. Labortests für Östrogene, Progesteron, Prolaktin und Hormone, die von der Schilddrüse produziert werden.

Eine gynäkologische Untersuchung wird ebenfalls durchgeführt, um Krankheiten der Genitalorgane zu identifizieren, und es werden Konsultationen mit einem Endokrinologen durchgeführt.

Video: Arten von Brustkrankheiten, ihre Diagnose und Behandlung

Behandlung der Fibroadenomatose

Bei einer Erkrankung der Fibroadenomatose der Brustdrüse beeinträchtigen Beschwerden und Ängste, die mit möglichen Folgen verbunden sind, die Lebensqualität. Die Behandlung wird unter Berücksichtigung des Alters der Frau, der Art und des Stadiums der Krankheit verordnet. Die Ergebnisse von Hormontests, das Vorhandensein von endokrinen und anderen Krankheiten werden berücksichtigt.

Die chirurgische Entfernung wird nur im Fall der Bildung großer Zysten durchgeführt, die an einem bestimmten Ort lokalisiert sind. Das Schälen des betroffenen Gebietes. Manchmal wird eine sektorale Resektion durchgeführt, dh ein separater, von großen Zysten befallener Drüsensektor wird entfernt. In seltenen Fällen, wenn sie sich im gesamten Volumen befinden und sich atypische Zellen im Gewebe befinden, wird die Brust vollständig entfernt (Mastektomie).

Bei kleinen Zysten in einem kleinen Bereich wird eine medikamentöse Therapie (konservativ) angewendet. Zunächst wird die Behandlung von Krankheiten durchgeführt, die eine Fibroadenomatose verursachen könnten. Die hormonelle Zusammensetzung der verwendeten Mittel zu verbessern, die folgende Wirkung haben:

  • Beseitigung von Hypo- und Hyperthyreose, Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen (Eutirox);
  • Unterdrückung der Östrogenproduktion in den Eierstöcken (Tamoxifen, Fareston);
  • Verringerung des Spiegels von Hypophysenhormonen, Stimulierung der Produktion von Östrogen, androgenhaltigen Arzneimitteln (Danazol);
  • Abnahme der Prolaktinkonzentration im Blut (Bromocriptin);
  • Wiederherstellung des Menstruationszyklus (Janine);
  • Erhöhung des Progesteronspiegels (Progestogel, Duphaston).

Vitamin-Komplex-Präparate, die Vitamin A (schwächt die Wirkung von Östrogenen im Körper), B6 ​​(senkt den Prolaktinspiegel), Vitamin E (erhöht die Wirkung von Progesteron) sowie Vitamine enthalten, die die Blutgefäße stärken und die Durchblutung verbessern (C und PP).

Verwenden Sie gegebenenfalls Beruhigungsmittel. Darüber hinaus werden pflanzliche Präparate mit entzündungshemmender und analgetischer Wirkung (Mamoklam) sowie Mittel zur Verbesserung der Leberfunktion (Essentiale, Kars) eingesetzt.

Hinweis: Nach Rücksprache mit Ihrem Arzt werden häufig zusätzlich zu diesen Arzneimitteln traditionelle Arzneimittel und Methoden angewendet, um Entzündungen und Schmerzen zu lindern, den Hormonhaushalt (unter Verwendung von Phytoöstrogenen) zu verbessern und den Vitaminmangel auszugleichen.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte ist eine wesentliche Maßnahme zur Vorbeugung von Fibroadenomatose. Eine verbesserte Immunität trägt zu einer vitaminisierten Ernährung bei sowie zu einer zusätzlichen Zufuhr von Vitamin-Komplexen, die Jod (zur Unterstützung der Schilddrüsenfunktion), Selen (ein Antikrebseffekt) und andere für den Körper wichtige Elemente enthalten.

Es ist notwendig, Verletzungen der Brust zu vermeiden, tragen Sie einen bequemen BH. Eine wichtige Rolle spielt ein normaler Lebensstil, das Aufhören zu rauchen und andere schlechte Gewohnheiten. Es ist notwendig, das Nervensystem zu schützen.

Die Vorbeugung von hormonellen Störungen trägt zur korrekten Empfängnisverhütung und Ablehnung von Schwangerschaftsabbrüchen, zum regelmäßigen Sexualleben und zum längeren Stillen bei. Von großer Bedeutung ist die Selbstuntersuchung der Brust (1 Mal pro Monat) sowie die prophylaktische Untersuchung des Zustands mit Hilfe einer Brustspezialistin.

http://prosto-mariya.ru/fibroadenomatoz-molochnoj-zhelezy-kak-ego-obnaruzhit-i-lechit_1485.html

Was ist Brustadenomatose?

Der Inhalt

Adenomatose der weiblichen Brustdrüsen - was ist das? Diese dyshormonale Dysplasie, die Reclus-Krankheit genannt wird, zu Ehren des französischen Chirurgen.
Bei dieser Krankheit treten mehrere zystische Tumoren in der Brustdrüse auf. Sie sind klein, aber in erheblichen Mengen verteilt, eine diffuse Form der Mastitis.

Ursachen und Symptome

Adenomatose tritt bei Frauen unter 50 Jahren auf, hat klare Grenzen. Daher kann ein gutartiger Tumor unabhängig nachgewiesen werden. In seiner Form ähnelt es einer Kugel mit einer glatten Oberfläche und klaren Konturen, es hat keine dauerhafte Position.

Diese Formation ist beweglich und kann unter dem Einfluss verschiedener Faktoren an Größe zunehmen. Dies erhöht das Risiko, dass eine Krankheit in einen bösartigen Tumor übergeht.

Der Hauptgrund für das Auftreten der Krankheit ist die frühzeitige Geburt von Kindern und die Ablehnung des Stillens. Die diffuse Adenomatose ist mit einer hormonellen Störung bei einem Mädchen verbunden.
Dazu tragen eine Reihe von Faktoren bei:

  • Vererbung.
  • Pathologische Störungen des Menstruationszyklus.
  • Infektionskrankheiten.
  • Geschwächte Immunität.
  • Unregelmäßige sexuelle Beziehungen.
  • Ökologie - städtische Frauen sind häufiger mit diesem Problem konfrontiert als Dorfbewohner.
  • Späte erste Schwangerschaft.
  • Häufige Abtreibungen.
  • Übergewicht, falsche Ernährung.

Eine hormonelle Störung und infolgedessen eine diffuse Adenomatose der Brustdrüsen können entzündliche Erkrankungen der Eierstöcke, Störungen der Schilddrüse oder der Bauchspeicheldrüse verursachen.

Blutsekrete können auch aus den Brustwarzen auftreten. Die Lymphknoten sind unter den Achseln vergrößert, in den Brustdrüsen befinden sich Seehunde, vielleicht nur in einer.

Es gibt ein Schwere- und Wölbungsgefühl in der Brust.

Schmerzen können sich nach Stress oder körperlicher Anstrengung verschlimmern.

Diese Krankheit hat verschiedene Formen.

  1. Diffuse Adenomatose der Brustdrüsen oder Mastopathie - pathologische Krankheitsherde treten an einer oder an zwei Drüsen auf. Der Tumor ist mit den Fingern zu spüren. In der lokalisierten Form haben Dichtungen eine dichtere Struktur. Dieser Hautbereich wird knotig.
  2. Fokales Adenom - wenn fokales Drüsengewebe durch fibröses ersetzt wird. In diesem Fall kann der Schmerz fehlen.
  3. Faserig - wenn faseriges Wachstum von Geweben beobachtet wird. Dies kann nach einer Verletzung oder Infektion auftreten.

Unabhängig davon, ob eine fibröse oder diffuse Adenomyose festgestellt wird, sollte eine solche Erkrankung der Brustdrüsen nicht auftreten.

Wie kann man eine Pathologie diagnostizieren und behandeln?

Um die Diagnose zu stellen, muss der Arzt die Brustdrüsen des Patienten durch Abtasten untersuchen, eine Ultraschalluntersuchung durchführen.

Eine hormonelle Untersuchung des Blutes, der Blutgefäße und der Durchblutung der Brust ist erforderlich.

Im Zweifelsfall kann der Arzt zusätzliche Untersuchungen anordnen:

  • Die Duktographie ist eine Röntgenaufnahme, bei der ein Kontrastmittel in die Drüsengänge injiziert wird.
  • Die Pneumozystographie ist eine Momentaufnahme, wenn Gas in die Zystenhöhle eingeleitet wird.
  • Zytologische Untersuchung der Brustwarze.
  • Mammographie - Röntgenuntersuchung.
  • Eine Biopsie des Neoplasmas wird durchgeführt, dann stellt sich heraus, dass dies gutartig oder bösartig ist.

Nach der Diagnose wird eine konservierende Therapie verordnet.

Stabilisieren Sie das hormonelle Gleichgewicht und stellen Sie das geschädigte Brustgewebe wieder her.

Die Behandlung wird jeder Frau einzeln verschrieben. Häufig handelt es sich um hormonelle und nicht hormonelle Wirkstoffe.

Im Falle eines gutartigen Tumors kann die Operation durch sektorale Resektion durchgeführt werden.

Fetale Frauen sollten ein Baby bekommen und es unbedingt stillen.

Bei Funktionsstörungen der Brustdrüse ist es wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und die Behandlung zu beginnen. Dazu müssen Sie regelmäßig Ihre Brust untersuchen. Konsultieren Sie systematisch einen Mammologen, insbesondere wenn in der Familie bereits eine fibröse Adenomyose aufgetreten ist. Überwachen Sie auch den Zustand der Schilddrüse, der Bauchspeicheldrüse.

  • Habe regelmäßig Sex.
  • Richtig essen, aus der Diät Alkohol, Fett und scharfes Essen streichen.
  • Vermeiden Sie ständigen Stress, Stress.
  • Bei der Geburt muss unbedingt stillt werden. Die Stillzeit sollte so lang wie möglich sein.
  • Planen Sie eine Schwangerschaft bis 30 Jahre. Hab keine Abtreibung.
  • Kontrollieren Sie das hormonelle Gleichgewicht.
  • Entzündliche Erkrankungen der Geschlechtsorgane sofort behandeln.

Rechtzeitige und ordnungsgemäße Behandlung bewahrt eine Frau vor schwerwiegenden Folgen.

Damit sich die Krankheit jedoch nicht zu einer Onkologie entwickelt, ist es besser, eine angemessene Behandlung in Anspruch zu nehmen. Daher ist es wichtig, auf Ihre Gesundheit zu achten.

http://matka03.ru/opuxolevye/adenomatoz/molochnyh-zhelez.html

Brustadenomatose was ist das?

Was ist Brustadenomatose?

Adenomatose der weiblichen Brustdrüsen - was ist das? Diese dyshormonale Dysplasie, die Reclus-Krankheit genannt wird, zu Ehren des französischen Chirurgen.
Bei dieser Krankheit treten mehrere zystische Tumoren in der Brustdrüse auf. Sie sind klein, aber in erheblichen Mengen verbreitet, eine diffuse Form der Mastitis.

Ursachen und Symptome

Adenomatose tritt bei Frauen unter 50 Jahren auf, hat klare Grenzen. Daher kann ein gutartiger Tumor unabhängig nachgewiesen werden. In seiner Form ähnelt es einer Kugel mit einer glatten Oberfläche und klaren Konturen, es hat keine dauerhafte Position.

Diese Formation ist beweglich und kann unter dem Einfluss verschiedener Faktoren an Größe zunehmen. Dies erhöht das Risiko, dass eine Krankheit in einen bösartigen Tumor übergeht.

  • Vererbung.
  • Pathologische Störungen des Menstruationszyklus.
  • Infektionskrankheiten.
  • Geschwächte Immunität.
  • Unregelmäßige sexuelle Beziehungen.
  • Ökologie - städtische Frauen sind häufiger mit diesem Problem konfrontiert als Dorfbewohner.
  • Späte erste Schwangerschaft.
  • Häufige Abtreibungen.
  • Übergewicht, falsche Ernährung.

Eine hormonelle Störung und infolgedessen eine diffuse Adenomatose der Brustdrüsen können entzündliche Erkrankungen der Eierstöcke, Störungen der Schilddrüse oder der Bauchspeicheldrüse verursachen.

Blutsekrete können auch aus den Brustwarzen auftreten. Die Lymphknoten sind unter den Achseln vergrößert, in den Brustdrüsen befinden sich Dichtungen, vielleicht nur in einer.

Es gibt ein Schwere- und Wölbungsgefühl in der Brust.

Schmerzen können sich nach Stress oder körperlicher Anstrengung verschlimmern.

  1. Diffuse Adenomatose der Brustdrüsen oder Mastopathie - pathologische Krankheitsherde treten an einer oder an zwei Drüsen auf. Der Tumor ist mit den Fingern zu spüren. In der lokalisierten Form haben Dichtungen eine dichtere Struktur. Dieser Hautbereich wird knotig.
  2. Fokales Adenom - wenn fokales Drüsengewebe durch fibröses ersetzt wird. In diesem Fall kann der Schmerz fehlen.
  3. Faserig - wenn faseriges Wachstum von Geweben beobachtet wird. Dies kann nach einer Verletzung oder Infektion auftreten.

Unabhängig davon, ob eine fibröse oder diffuse Adenomyose festgestellt wird, sollte eine solche Erkrankung der Brustdrüsen nicht auftreten.

Wie kann man eine Pathologie diagnostizieren und behandeln?

Um die Diagnose zu stellen, muss der Arzt die Brustdrüsen des Patienten durch Abtasten untersuchen, eine Ultraschalluntersuchung durchführen.

Eine hormonelle Untersuchung des Blutes, der Blutgefäße und der Durchblutung der Brust ist erforderlich.

  • Die Duktographie ist eine Röntgenaufnahme, bei der ein Kontrastmittel in die Drüsengänge injiziert wird.
  • Die Pneumozystographie ist eine Momentaufnahme, wenn Gas in die Zystenhöhle eingeleitet wird.
  • Zytologische Untersuchung der Brustwarze.
  • Mammographie - Röntgenuntersuchung.
  • Eine Biopsie des Neoplasmas wird durchgeführt, dann stellt sich heraus, dass dies gutartig oder bösartig ist.

Nach der Diagnose wird eine konservierende Therapie verordnet.

Stabilisieren Sie das hormonelle Gleichgewicht und stellen Sie das geschädigte Brustgewebe wieder her.

Die Behandlung wird jeder Frau einzeln verschrieben. Häufig handelt es sich um hormonelle und nicht hormonelle Wirkstoffe.

Im Falle eines gutartigen Tumors kann die Operation durch sektorale Resektion durchgeführt werden.

Fetalen Frauen wird empfohlen, ein Baby zu bekommen und es unbedingt zu stillen.

Bei Funktionsstörungen der Brustdrüse ist es wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und die Behandlung zu beginnen. Dazu müssen Sie regelmäßig Ihre Brust untersuchen. Konsultieren Sie systematisch einen Mammologen, insbesondere wenn in der Familie bereits eine fibröse Adenomyose aufgetreten ist. Überwachen Sie auch den Zustand der Schilddrüse, der Bauchspeicheldrüse.

  • Habe regelmäßig Sex.
  • Richtig essen, aus der Diät Alkohol, fettiges und scharfes Essen streichen.
  • Vermeiden Sie ständigen Stress, Stress.
  • Bei der Geburt muss unbedingt stillt werden. Die Stillzeit sollte so lang wie möglich sein.
  • Planen Sie eine Schwangerschaft bis 30 Jahre. Hab keine Abtreibung.
  • Kontrollieren Sie das hormonelle Gleichgewicht.
  • Entzündliche Erkrankungen der Geschlechtsorgane sofort behandeln.

Rechtzeitige und ordnungsgemäße Behandlung bewahrt eine Frau vor schwerwiegenden Folgen.

Damit sich die Krankheit jedoch nicht zu einer Onkologie entwickelt, ist es besser, eine angemessene Behandlung in Anspruch zu nehmen. Daher ist es wichtig, auf Ihre Gesundheit zu achten.

Diffuse Brustfibroadenomatose

Um Nachkommen zur Welt zu bringen, muss eine Frau gesund sein. Obwohl Ärzte Sie daran erinnern, dass Sie jedes Jahr untersucht werden müssen, manifestieren sich die Krankheiten von Frauen ständig. Dies ist auf schlechte Gewohnheiten, schlechte Ökologie und mangelnde ausgewogene Ernährung zurückzuführen. Eine der häufigsten Krankheiten ist die Brustfibroadenomatose.

Brustmastopathie

Diffuse Fibroadenomatose hat andere Namen - fibrocystische Mastopathie, Mastodynie, Dysplasie der Brust, Brustfibromatose. Dies ist ein gutartiger Tumor, bei dem sich Robben bilden. Das Drüsengewebe wächst während der Krankheit, und wenn keine Behandlung erfolgt, kann sich die Mastopathie in Krebs verwandeln. Diffuse Fibroadenomatose der Brustdrüsen, bei der die zystische Komponente überwiegt, Frauen sind von 18 bis 50 Jahren krank.

Was verursacht eine Brustfibroadenomatose?

Die Mastopathie kann sowohl eine (einseitige) als auch zwei (bilaterale) Brüste gleichzeitig erfassen. Es gibt viele Gründe für die Entwicklung der Krankheit, aber es gibt mehrere Hauptfaktoren, die das Wachstum von Gewebe in der Brust beeinflussen:

  1. Stress. Der alte Name der Krankheit ist ein hysterischer Tumor. Ständiger Stress beeinträchtigt das Nervensystem, hemmt die Funktion des Hormonsystems und die Aktivität der Eierstöcke.
  2. Sexuelle Unzufriedenheit. Wenn eine Frau keinen Orgasmus erlebt, kommt es zu einer Blutstagnation im Beckenbereich, die mit gynäkologischen Problemen behaftet ist, die zur Entwicklung einer Fibroadenomatose der Brustdrüsen führen. Biologische Verbindungen, die mit Samenflüssigkeit in die Scheide eindringen, wirken sich positiv auf alle weiblichen Organe aus. Unterbrochener Geschlechtsverkehr oder regelmäßiger Gebrauch eines Kondoms tragen nicht zur Gesundheit von Frauen bei.
  3. Ablehnung von Schwangerschaft oder Stillzeit. Einige Frauen glauben, dass ein Baby während der Schwangerschaft oder Stillzeit schlaff werden kann und weigern sich daher, ein Kind zur Welt zu bringen. Im Gegensatz dazu dient dieser Prozess zur Vorbeugung von Brustfibroadenomatose.
  4. Frauenkrankheiten. Wenn hormonelle Störungen auftreten, gibt es Störungen in der Arbeit aller weiblichen Organe, was zur Entwicklung einer Fibroadenomatose führt.

Wie kommt es zu einer diffusen fibrösen Mastopathie?

Das Hauptsymptom einer diffusen Fibroadenomatose ist ein Platzen und Brustbeschwerden. Pathologie kann sehr schmerzhaft sein, insbesondere während der Menstruation. Die Schmerzen können dauerhaft sein und sich auf benachbarte Bereiche der Brust übertragen. Ein weiteres charakteristisches Symptom der Fibroadenomatose ist eine geringe Veränderung der Größe der Formationen, die während des monatlichen Zyklus bei Patienten auftritt, die die Menopause nicht erreicht haben.

Wie wird eine diffuse Mastopathie diagnostiziert?

Untersuchungen der Brustdrüsen sind Standard, Zusatz und Spezial. Die erste sind Mammographie in zwei Projektionen und Ultraschall. Um die Diagnose zu klären, können sie zusätzliche Studien wie MRT, Bluttests für Hormone, Röntgenaufnahmen des Brustkorbs und Thermografie anordnen. Um den Verdacht auf Onkologie zu beseitigen, verschreibt der Arzt spezielle Arten von Untersuchungen:

  • stereotaktische Biopsie
  • Zytologie
  • Histologie,
  • Duktographie (Duktusuntersuchung).

Betrifft die Krankheit das Bindegewebe, das die Brustdrüse in Lappen unterteilt, wird die Palpation als feste Versiegelung empfunden. In diesem Fall wird eine fibröse Fibroadenomatose diagnostiziert. Wenn sich in den Geweben von Brustzysten eine große Anzahl von Formationen mit klaren Konturen befindet, wird die Diagnose als zystische Fibroadenomatose formuliert.

Wie wird eine diffuse fibrozystische Mastopathie behandelt?

Bei der Behandlung der Fibroadenomatose wird großer Wert auf die Art der Ernährung gelegt. Lebensmittel, die eine Frau zu sich nimmt, wirken sich auf den Hormonstoffwechsel aus, sodass Ärzte sofort eine Diät empfehlen. Die Ernährung umfasst Gemüse, Obst, Getreide. Geräucherte, in Dosen konservierte, gesalzene und würzige Lebensmittel sollten vom Verzehr genommen und die Menge an Fetten und Fleischprodukten reduziert werden. Die diffuse Fibroadenomatose der Brustdrüsen wird auf verschiedene Arten behandelt: nicht-pharmakologisch, medizinisch und chirurgisch.

Knoten- und diffuse Fibroadenomatose werden jeweils unterschiedlich behandelt. Die Therapie wird individuell je nach Krankheitsursache, Begleiterkrankungen und Alter des Patienten ausgewählt. Die folgenden Gruppen von Medikamenten werden zur Bekämpfung der Krankheit eingesetzt:

  1. Entzündungshemmend. Zur Schmerzlinderung werden nichtsteroidale Antiphlogistika wie Nise, Diclofenac und andere verschrieben.
  2. Diuretikum. Die Krankheit geht mit einem Ödem einher. Die Therapie umfasst daher die Einnahme von Diuretika (Furosemid, Veroshpiron, Mannitol).
  3. Homöopathie. Medikamente reduzieren den Prolaktin- und Progesteronspiegel signifikant ohne Nebenwirkungen. Zu diesem Zweck werden Mastodinon, Remens und Cyclodinon verwendet.
  4. Hormonal. Da die Hauptursache der Krankheit ein Ungleichgewicht der Hormone ist, werden Medikamente wie Duphaston, Utrogestan, Janine und Zoladex verwendet, um sie zu beseitigen.
  5. Jodhaltig. Die Behandlung der knotigen Fibroadenomatose, die mit einer Schilddrüsenunterfunktion einhergeht, wird mit Arzneimitteln wie Iodomarin, Mamocalm, durchgeführt.
  6. Beruhigungsmittel. Die Hauptursache für die Pathologie ist Stress, daher verschreiben Ärzte als komplexe Behandlung Beruhigungsmittel (Fezipam, Ipronal, Merlit).
  7. Vitamine. Die Behandlung der knotigen, diffusen oder dyshormonalen Mastopathie beinhaltet die Einnahme der Vitamine C, E, B. Sie erhöhen die Immunität, normalisieren den Hormonspiegel.

Kann die diffuse Fibroadenomatose der Brustdrüsen nicht medikamentös geheilt werden, wird dem Patienten ein chirurgischer Eingriff verordnet. Der Tumor wird umgehend entfernt, wenn:

  • es gibt eine genetische Veranlagung für die Onkologie,
  • die Untersuchung zeigt eine maligne Degeneration,
  • das Vorhandensein von Diabetes
  • schnelles Wachstum von Neoplasmen.

Die Operation wird etwa 40 Minuten unter Vollnarkose durchgeführt. Während des chirurgischen Eingriffs wird der Brustbereich, in dem die Klumpen oder Zysten gefunden wurden, entfernt. Nach der Operation wird dem Patienten die Verwendung von Antibiotika und Vitamin-Mineral-Komplexen verschrieben. Bei Bedarf werden zur Therapie Beruhigungsmittel, Hormone und Schmerzmittel eingesetzt.

Wenn eine Krankheit rechtzeitig erkannt wird, können chirurgische Eingriffe und gefährliche Folgen vermieden werden. Bei den ersten Anzeichen eines Brustfibroms sollten Sie zusätzlich zu der vom Arzt verordneten Therapie auf beliebte Rezepte zurückgreifen:

  1. Leinsamen. Neutralisiert freie Radikale und bekämpft Neoplasmen unterschiedlicher Genese. Bei den ersten Symptomen einer Fasten-Fibroadenomatose jeden Morgen 1 Teelöffel einnehmen. Leinsamen oder Öl.
  2. Kräutertee Trinken Sie statt Kaffee und Tee ein Getränk aus Kräutern (Ringelblume, Schafgarbe, Brennnessel). In gleichen Mengen brauen und 20 Minuten ziehen lassen. Trinken Sie täglich mindestens einen Liter Kräutertee.
  3. Honig und Kalanchoe. Mischen Sie in gleichen Mengen Honig und Pflanze, in einem Fleischwolf gedreht. Vor dem Frühstück auf nüchternen Magen 1 TL einnehmen. täglich
http://mammolog.neboleite.com/informacija/adenomatoz-molochnyh-zhelez-chto-jeto-takoe/

Das Konzept, die Klassifikation und die Behandlung der Brustfibromadenomatose

Fast alle Frauen sind sich der Existenz eines gutartigen Brusttumors bewusst. Laut Statistik werden nahezu alle gutartigen Erkrankungen der Brustdrüsen wirksam behandelt. Aber viele Frauen, die einen Knoten in ihren Brüsten gefunden haben, denken, dass dies eine der Krebsarten ist. Wenn Sie sich Sorgen über wiederkehrende Brustschmerzen und Kribbeln machen, können Sie einen Arztbesuch nicht aufschieben. Sie müssen verstehen, was ist Fibroadenomatose der Brust, was sind die Anzeichen für das Auftreten und das Stadium der Krankheit.

Definition nach Arten

Pathologische Veränderungen der Brustdrüsen durch Proliferation des Bindegewebes gehören zu den Krankheitsbildern wie der diffusen Mastopathie. In der Brust treten mehrere gutartige Zysten auf - dies ist eine Brustfibroadenomatose.

Einstufung der Adenomatose

Betrachten Sie die Klassifizierung und Eigenschaften der verschiedenen Arten der Adenomatose der Brustdrüsen:

  • zystische Adenomatose - eine Krankheit mit einer großen Anzahl von bilateralen Hohlräumen verschiedener Formen und Größen in Form einer Zyste
  • lobuläre Adenomatose - Zunahme und Vermischung der Läppchen aufgrund von Gewebeproliferation
  • fibröse Adenomatose - Die Proliferation des Bindegewebes wird unter Verletzung der Faserstruktur muskulös (Fibrose)
  • Nicht-proliferative Adenomatose - das Epithel dehnt sich aus und beeinträchtigt die Milchgänge und die daraus resultierenden Zysten
  • Duktale Adenomatose - eine Krankheit, die durch Erweiterung und Erweiterung des Duktalkanals gekennzeichnet ist

ICD-Code

ICD - Internationale Klassifikation von Krankheiten. Der Fibroadenomatose-Code der Brustdrüsen nach ICD 10-D24 wird als gutartige Tumoren bezeichnet.

Risikofaktoren für die Entwicklung der Krankheit

Hormone spielen eine große Rolle in unserem Körper und hormonelles Ungleichgewicht führt zu vielen Krankheiten. Daher tritt eine Adenofibrose der Brustdrüsen vor dem Hintergrund eines Adrenalin-Ungleichgewichts im Körper auf.

Veränderungen der Hormone sind:

  • Schilddrüsenhyperplasie - eine zu große oder zu geringe Menge beeinträchtigt das Gleichgewicht der Geschlechtsdrüsen.
  • Funktionsstörung der Eierstöcke, Abtreibung und gynäkologische Erkrankungen.
  • Eine unzureichende Freisetzung von Progesteron und Östradiol führt zu Menstruationsstörungen und Entzündungen, die mit der Reproduktion des gemäßigten Zyklus verbunden sind.
  • Störung der Aktivität des endokrinen Systems in Verbindung mit anhaltendem Stress, emotionalem Zusammenbruch, geistigem und psychischem Trauma. All diese Situationen führen zwangsläufig zum Auftreten verschiedener Erkrankungen, einschließlich Mastopathie.
  • Schwierigkeiten sexueller Natur wie Unzufriedenheit, Unterbrechung des Geschlechtsverkehrs, Fehlen eines ständigen Partners oder seltener Sex.
  • Vorzeitiges Absetzen oder Stillen. In diesem Fall kann es zu einer Verletzung der Milchdrüsengänge kommen. Wenn die Milch ausreicht, sollte das Stillen nach der Geburt des Kindes eineinhalb Jahre fortgesetzt werden.
  • Lebererkrankungen können auch ein Versagen des Hormonsystems auslösen. Die Leber zerfällt und entfernt schädliche Zersetzungsstoffe aus dem Körper. Wenn dieser Prozess jedoch gestört wird, führt dies zwangsläufig zu Krankheiten anderer Natur.

Symptome

In den ersten Tagen des Monatszyklus werden die Brustdrüsen gegossen, und wenn Hohlräume und Wucherungen in Form von Zysten im Brustgewebe auftreten, treten Schmerzen mit schneidendem Charakter auf. Es gibt ein periodisches Brennen und die Brüste scheinen zu platzen. Solche Symptome werden durch den Druck von Wachstum auf die Nervenenden erklärt, wodurch Seehunde und Schwellungen in den Bindegewebsfasern der Brustdrüsen auftreten.

Lymphknoten in der Achselhöhle nehmen optisch an Volumen zu. Die Flüssigkeit, die mit einem leichten Druck auf die Brust erscheint, hat oft eine transparente Farbe, aber bei bösartigen Veränderungen ändert sich die Farbe von rosa nach schwarz.

Nervenstress oder körperliche Überlastungen erschweren insbesondere das Krankheitsbild der Brustfibroadenomatose. Die Kategorie der Verdichtung ist aufgrund der weichen Konsistenz auch beim Abtasten nicht immer fühlbar

Während der Krankheit ist der Schlaf gestört, es treten Depressionen auf, zwanghafte Gedanken über Tod, Angstzustände und Nervenzusammenbrüche. Während der Schwangerschaft besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt.

Diagnose

Zur rechtzeitigen Erkennung der Erkrankung sollte eine invasive diagnostische Untersuchung der Brustdrüsen erfolgen.

  1. Sie können mit einer einfachen Untersuchung durch einen Gynäkologen beginnen, der bei der Untersuchung notwendigerweise einen Brusttumor entdeckt, falls es einen gibt. Frauen selbst achten lange Zeit nicht auf Brustbeschwerden, da sich eine Brustfibroadenomatose in keiner Weise von selbst entwickelt: Es gibt keine Schmerzen und Beschwerden.
  2. Nach der Konsultation müssen Sie sich einer Mammographie unterziehen, um das Vorliegen der Krankheit endgültig zu bestätigen und den Umgang mit ihr zu erlernen. Das Bild zeigt die sichtbaren Veränderungen in den Fasern der Gewebe und Kanäle der Brust. Diese Methode ist auch gut zur Überwachung des fortschreitenden Wachstums von geschädigtem Brustgewebe geeignet. Kritische Altersgruppe - Erwachsene Frauen nach 50 Jahren. Mammologen müssen in diesem Alter jährlich stattfinden.
  3. Der Ultraschall der Brustdrüsen gibt genauer Auskunft über Art, Dichte, Vorhandensein von Hohlräumen oder fibroadenomatösen Tumoren. Ultraschall hilft, die genaue Größe, Kontur und Fläche des Tumors zu lokalisieren.
  4. Als nächstes müssen Sie die Biochemie durchlaufen, um Erkrankungen der Gallenblase, Schilddrüsenhormone und den Östrogenspiegel in den Nebennieren zu identifizieren. Eine Blutuntersuchung kann immer feststellen, ob es sich um eine fokale Erkrankung handelt, auch wenn andere Studien keine Veränderung zeigen.
  5. Die MRT der Brustdrüsen macht es auch einfach, die Größe und Position von Blutgerinnseln in der Brust zu bestimmen.

Zusätzlich zu anderen Diagnosemethoden für maligne Brustfibroadenomatosen werden häufig die folgenden Kategorien verwendet:

  • Duktographie der Brustdrüsen - Untersuchung der Brustkanäle
  • Labour-Cat-Biopsie - ein Teil des Epithels wird für die Gewebeforschung entnommen (gleiche Histologie)
  • Stereotaktische Tests - Material wird aus nicht tastbaren Bereichen entnommen
  • aspirationsbiopsie - hier werden zytologische untersuchungen der betroffenen zellen durchgeführt

Außerdem müssen Sie Folgendes bestehen:

  • Röntgenaufnahme der Brust
  • Computertomographie (CT)
  • Thermografie - die Temperatur des Gewebes wird entfernt (wenn die Zellen gesund sind, sinkt die Temperatur)
  • Labor- und biochemische Analysen

Eine umfassende Untersuchung und Diagnose wird dazu beitragen, eine allgemeine Einstellung zur Genesung und zur richtigen wirksamen Behandlung zu schaffen.

Behandlung

Der Zustand der Fibroadenomatose der Brustdrüse hängt weitgehend von ihren Arten und Formen ab. Volksheilmittel zur Behandlung dieser Krankheit sind unerwünscht.

Die weitere Behandlung der Fibroadenomatose der Brustdrüsen erfolgt durch chirurgisches Abschaben der kleinen Herztumoren. Bei Verdacht auf Krebs wird die chirurgische Behandlung nach Sektoren oder in kategorialen Fällen durchgeführt, die das Leben des Patienten bedrohen - Mastektomie.

Ein milderer Behandlungsansatz wird durch therapeutische Beobachtung des Bildungswachstums angewendet.

Als Medikamente sind willkommen:

  • Androgene - Danazol
  • orale Kontrazeptiva
  • Gestagen - Utrozhestan in oder als Vaginalzäpfchen, Gel. Progestozhel in die Haut der Brust einreiben (ist ein pflanzliches Progesteron).
  • Schilddrüsenzellhormone, wenn eine lokale Hypothyreose festgestellt wird
  • Freisetzung von Hormonen - Diferelin, Buserelin und Zoladex
  • fällt hinein - Mastodinon
  • äußerlich - Kräuterextrakte, die das Immunsystem beeinflussen und entzündungshemmend und analgetisch wirken (Mammoklam, Alkoholextrakt aus Seetang)
  • milde Beruhigungsmittel und Adaptogene, die gemischte Substanzen enthalten

Vitamine

Die Liste der Vitamine, die sich während der Behandlung und zur Vorbeugung positiv auf den Körper auswirken:

  • E - produziert Progesteron
  • B6 - reduziertes konzentriertes Prolaktin
  • A - reduziert die Wirkung von Östrogen signifikant und reduziert die Ausdehnung des Epithels und der Zellen im Bindegewebe signifikant
  • C, P, PP - Schwellung wird beseitigt und die Durchblutung in den Gefäßen verbessert

Einfluss auf den Verlauf und die Behandlung der Krankheit hat eine vollständige Anpassung aller Erkrankungen des inneren und endokrinen Systems. Es ist auch wünschenswert, psychogene Faktoren auszuschließen: keine Sorge. Im Gegenteil, positivere Emotionen und mehr Vertrauen helfen bei der Heilung von Krankheiten.

Die kumulative Behandlung, einschließlich sanfter Therapie und diagnostischer Maßnahmen für gutartige Tumoren in der Brustdrüse, wird dazu beitragen, die Ursache und den Mechanismus des Auftretens pathologischer Veränderungen zu verstehen. Dementsprechend wird sich die Lebensqualität eines jungen Mädchens verbessern und das Risiko für bösartige Tumoren sinken.

Zusätzliche Maßnahmen

Selbstgemachtes Essen sollte diätetisch sein, es ist notwendig, Tees, Koffein und Süßigkeiten auszuschließen. Es wird empfohlen, einfach und leicht zu essen, um die Leistung des Magen-Darm-Trakts nicht zu beeinträchtigen und den Stoffwechsel zu beschleunigen. Die Diät sollte mit einer großen Menge Gemüse und Obst gefüllt werden. Brei wird nützlich sein.

Bei der Behandlung von Erkrankungen der Brustdrüsen sollte man sehr vorsichtig mit Homöopathie umgehen. Zum Beispiel Kräuterwermut oder Schafgarbe in Form von Aufgüssen wirken heilend. Wacholderfrüchte können auf nüchternen Magen als Tee gebraut und getrunken werden. Es ist jedoch strengstens untersagt, sich auf Kräutermedizin einzulassen, Kompressen aus Kohl zu ziehen und zu reiben. All dies tut nur weh und wird das Wachstum des Tumors beflügeln. Nur eine medikamentöse Behandlung der Brustdrüsen kann einen schmerzhaften Fokus beseitigen. Wenn Sie wissen, wie Sie eine Brustfibroadenomatose behandeln, können Sie die Krankheit schnell loswerden.

Prävention

Therapeutische Maßnahmen zielen auf die allgemeine Entwicklung der Immunität ab und setzen eine ausgewogene Ernährung voraus, die auf Lebensmitteln basiert, die reich an Mikronährstoffen und Vitaminkomplexen sind. Besonders gut zu essende Meeresfrüchte mit einem ausgeprägten Jod- und Selengehalt. Die Schilddrüse stört nicht und die Krebszellen hören auf zu wachsen.

Ein gesunder Lebensstil kommt allen Aspekten zugute. Es ist notwendig:

  • Rauchen aufhören
  • Hör auf, Alkohol zu trinken
  • trage bequeme Unterwäsche
  • ärgere dich nicht über Kleinigkeiten
  • Vermeiden Sie Brustverletzungen
  • Nehmen Sie ein langes Sonnenbad und häufiges Sonnenbaden

Es ist notwendig, mindestens einmal im Jahr Planungsbesuche beim Arzt zu üben und diese zu einer Voraussetzung für sich selbst zu machen.

Das hormonelle Gleichgewicht ist einfach zu verfolgen, dazu benötigen Sie:

  • Habe regelmäßig Sex
  • länger stillen
  • Verhütungsmittel verwenden, um Abtreibungen zu vermeiden
  • Abtasten Sie die Brustdrüsen einmal im Monat selbst, um die Robben zu erkennen. Wenn sie auftreten, müssen Sie unbedingt einen Mammologen aufsuchen

In den meisten Fällen führt die Behandlung der knotigen Fibroadenomatose der Brustdrüse zu einem positiven Ergebnis und einer vollständigen Heilung. Daher ist eine frühzeitige Diagnose sehr wichtig. Sobald sich der hormonelle Hintergrund normalisiert hat, verschwindet die Krankheit sofort. Die Meinungen vieler Ärzte stimmen darin überein, dass diese Krankheit mit dem psychosomatischen Zustand der Seele zusammenhängt. Alle Krankheiten gehen von Nerven aus, und das ist tatsächlich der Fall. Womit wir uns zu inspirieren glauben, bekommen wir am Ausgang. Wir müssen auf uns selbst aufpassen und dürfen nicht das Hauptgeschenk zerstören, das uns von oben gegeben wird - das Leben.

http://progrud.com/bolezni/fibroadenomatoz-molochnoy-zhelezy/

Brustadenomatose

Eine der schwerwiegenden Erkrankungen der Brustdrüsen ist die Adenomatose (Reclus-Krankheit). Es ist eine zystische diffuse Form der Mastopathie. Es ist die Bildung von multiplen Adenomen (kleine Zysten). Erhöht deutlich das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken.


Symptome einer Adenomatose


Folgende Faktoren können zum Nachweis einer Adenomatose beitragen:

  • schmerzende Schmerzen (in der Regel instabil, zunehmende Intensität zu Beginn der Menstruation), Schweregefühl;
  • Ausfluss aus den Brustwarzen (blutig, Galaktorrhoe (mit erhöhtem Prolaktinspiegel; kann bei Nichtgeburten oder in der Zeit nach der Laktation auftreten; isolierter oder reichlicher Ausfluss unter Druck, spontan und nicht spontan); häufig aus derselben Brustdrüse);
  • Konsolidierungen (in einer oder beiden Brustdrüsen; einzelne Konsolidierung oder Plural);
  • Zunahme der axillären Lymphknoten.

Ursachen der Adenomatose


Kaukasische Frauen sind selten mit dyshormonalem Brustkrebs konfrontiert. Der Hauptgrund dafür ist die rechtzeitige Geburt von Kindern für den Körper und volles Stillen. Fachleute unterscheiden zwischen den Ursachen der Adenomatose eine ganze Liste:

  • genetisch bedingt (Brustkrebs bei Mutter und Verwandten mit Verwandtschaftsgrad I in ihrer Linie);
  • Mastitis (meistens nach der Geburt);
  • andere vorläufige Erkrankungen der Brustdrüsen (zum Beispiel Mastodynie, manifestiert in der prämenstruellen Periode);
  • erste Schwangerschaft im späten Alter (nach 30 Jahren);
  • Stillzeit weniger als 1 Monat, mehr als 1 Jahr und im Allgemeinen seine Abwesenheit;
  • Abtreibungen (über 3 - signifikante Gefahr);
  • hormonell (erhöhter Prolaktinspiegel, Hyperöstrogenämie, Schilddrüsenunterfunktion, Lebererkrankungen, die das Auftreten von Hyperöstrogenämie beeinflussen);
  • früh einsetzende Menstruation (Menarche) und späte Wechseljahre;
  • zu viel oder zu wenig Gewicht (normalerweise im Zusammenhang mit neuroendokrinen Störungen);
  • psychoneurogen (mit eingeschränktem neurohumoralen System);
  • Essen (schlechte fettreiche Ernährung);
  • Umwelt (Frauen, die in der Stadt leben, leiden häufiger an dieser Krankheit als Frauen auf dem Land).

Diät für Adenomatose


Falsche Ernährung - einer der Faktoren, die die Entwicklung einer Adenomatose provozieren. Um die Manifestationen zu reduzieren, müssen Sie die folgenden Positionen in der Diät einhalten:

  • Verwenden Sie Geflügelfleisch ohne Haut anstelle von Tierfleisch (Schweinefleisch, Rindfleisch).
  • gebraten und geräuchert beseitigen;
  • Achten Sie darauf, Fisch zu essen (+ 1 x pro Woche Seefisch: Lachs, Hering, rosa Lachs);
  • Margarine ausschließen, sich nur frische Butter gönnen;
  • Essen Sie keine fetthaltigen Sorten von Milchprodukten, Magermilch, Milchprodukten und Käse.
  • nehmen Sie in die Diät nur Vollkornmehl, Brotprodukte mit Kleie auf;
  • Verwenden Sie Sojabohnen, Erbsen, Bohnen, Kohl, Knoblauch und Zwiebeln in begrenzten Mengen.
  • Achten Sie darauf, Äpfel, Zitrusfrüchte, Trauben, Birnen zu essen;
  • Ausgeschlossen sind Erfrischungsgetränke, Zucker, Salz, Marmelade, Konfitüren und Süßwaren.
  • Verwenden Sie natürlichen Honig, Fruktose;
  • alkoholische getränke, kaffee, schwarzer tee, schokolade, kakao sind nicht erlaubt;
  • Sagen wir grüner Tee, frische Fruchtsäfte (zum Frühstück), Gemüse (mitten am Tag);
  • es ist notwendig, Pflanzenfasern in Form von gekeimten Weizenkörnern, Gerste, Luzerne, Vollroggen, Weizen, Haferkörnern und Kleie, braunem Reis zu verwenden;
  • Eine Steigerung der Nährstoffaufnahme von Sojaprodukten verringert das Risiko, diese Erkrankung der Brustdrüsen zu entwickeln.

Essen sollte in 5-6 Empfängen sein. Die letzte Mahlzeit sollte nicht später als 2 Stunden vor dem Schlafengehen sein. Kalorien pro Tag sollten zwischen 1200 und 1500 kcal liegen. Einmal pro Woche müssen Sie einen Fastentag machen (Obst, Gemüse, Kefir). 50% der Nahrung sollten pflanzliche Lebensmittel sein. Produkte sollten minimal verarbeitet, vorzugsweise gedämpft werden.


Behandlung von Adenomatose


Zur Diagnose einer Adenomatose der Brustdrüsen bei jungen Frauen ist in der Regel eine Untersuchung und ein Ultraschall in der ersten Phase des Menstruationszyklus ausreichend. Wenn zusätzliche Verdächtigungen zugeordnet werden können:

  • Mammographie (Röntgenaufnahme der Brust),
  • Duktographie (Röntgen mit Einbringen eines Kontrastmittels in die Duktus der Brust),
  • Pneumozystographie (Momentaufnahme des in die Zystenhöhle injizierten Gases),
  • zytologische Untersuchung (unter Abnahme des Scheinabdrucks der Brustwarze).

Beim Nachweis eines Fibroadenoms (gutartiges Wachstum in der Brustdrüse) kann eine sektorale Resektion angezeigt sein.
Wenn die Diagnose gestellt wird, erfolgt die konservative Behandlung in der Regel mit:

  • nicht hormonelle Arzneimittel (homöopathische Arzneimittel, Phytotherapie, Multivitamine, Mikroelemente);
  • hormonelle Arzneimittel (Antiprolaktin, Antiöstrogene usw.).

Wenn ein Fibroadenom (ein gutartiger Tumor) festgestellt wird, kann ein chirurgischer Eingriff angezeigt sein.


Für die Behandlung von Adenomatose ist es wichtig, den begleitenden, oft provozierenden Faktor zu identifizieren. Es kann sich lohnen, die Behandlung der Schilddrüse durchzuführen, Hormone wiederherzustellen. Es ist nützlich, psycho-emotionalen Stress zu beseitigen, Lebererkrankungen, entzündliche Prozesse in den Genitalien usw. zu behandeln.


Bei der Adenomatose ist es notwendig, bei der Einnahme hormoneller Präparate besonders wachsam zu sein. Einige ihrer Arten sind mit einer solchen Diagnose strengstens verboten. Wenn Sie von einem anderen Arzt Hormone verschrieben bekommen (z. B. um schwanger werden zu können), teilen Sie ihm unbedingt mit, dass Sie eine Adenomatose haben. Möglicherweise muss in einigen Fällen anstelle einer hormonellen Behandlung (als einziger Ausweg) eine In-vitro-Befruchtung oder sogar eine Ersatzmutterschaft durchgeführt werden.


Frauen, die eine Adenomatose der Brustdrüsen haben, aber noch nicht geboren haben, haben die Möglichkeit, ihr Risiko zu verringern, indem sie ein Kind zur Welt bringen und das Stillen anpassen. Und es ist besser, wenn es eine zweite Geburt gibt.


Prävention von Adenomatose


Adenomatose ist keine kritische, aber erschreckende Diagnose. Es ist einfacher, sein Auftreten zu verhindern. Hierfür wird Folgendes empfohlen:

  • Schwangerschaft, Geburt, ausreichende Stillzeit (die einzige Schwangerschaftsperiode im Leben ist der Prävention nicht sehr förderlich);
  • Die erste Schwangerschaft (mit Geburt und HB) sollte 10 Jahre nach Beginn der Menstruation (Menarche) erfolgen.
  • Fehlgeburten vermeiden;
  • Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung;
  • ein vollwertiges Sexualleben führen;
  • das Wohlbefinden des psycho-emotionalen Zustands überwachen;
  • die rechtzeitige Behandlung entzündlicher Erkrankungen der Geschlechtsorgane überwachen;
  • zur Kontrolle des hormonellen Gleichgewichts, des Zustandes der Schilddrüse;
  • den Zustand der Brustdrüsen genauer überwachen, wenn es eine Tatsache bezüglich ihrer Krankheiten in der Familie der Mütter gibt;
  • fördern das leben in einer umweltfreundlichen gegend.

Der Zustand der Brust und insbesondere die Manifestationen der Adenomatose sollten von Spezialisten kontrolliert werden. Aber das Erste und Wichtigste für jede Frau ist ein rechtzeitiger Arztbesuch. Geben Sie dem Arzt Zeit für die Behandlung und geben Sie sich selbst ein Leben lang.


Natalia Mazhirina
Zentrum "ABC für Eltern"

Kommentare

Lyudmila | Es wurde geschrieben: 27.02.2015 19:54:26 Ich bin 53 Jahre alt (1. März) und im Jahr 2009 lautet die Diagnose Adenomatosis mol. Zhel. bilateral, offenbar bedingt durch das Einsetzen der Menopause (Wechseljahre). Heute ist die 3. Mammographie_ seit fast 6 Jahren. Die Diagnose ist dieselbe, aber eine Reihe von Zysten sind verschwunden, ohne Wachstumsdynamik. Was hat die Diagnose getan? Vor drei Jahren (seit 2005) ) Ich war fasziniert von Bodyflex zum Abnehmen. Es gibt eine spezielle Atmung in Bodyflex, in der das Blut mit Sauerstoff angereichert ist. Dies hat die Immunität und andere gute Nebenwirkungen erhöht. Ich bin von Phytotherapie - Nierenreinigung angezogen. Ich habe eine gute Dynamik in mir selbst bemerkt (ich habe mich einmal an den Onkologen gewandt, verstanden Das Gehen Sie, dass das Ertrinken der Hände der Tuapse in uns zu retten) Ich arbeite weiter an meinem Lieblingskörper flex, vor allem die letzten 2 Jahre haben die Ernährung drastisch geändert (Würstchen, smoked.zhirn.syry weg vom Tisch, Backfabrik, etc.) Chay, Ingwer, Efeu Honig, spezielle Nelken, blaue Traubenkerne, begann mehr Grün, Gemüse, Obst zu verwenden. Moskau Kohl, Seefisch, ein wenig Kalbfleisch, Pilze (in den Bergen), Äpfel und Birnen, ich esse mit Gruben, Tomaten sind gut angebrüht, Kräuter trinken weiterhin - diskontinuierlich - kontinuierlich mit ein- oder zweimal im Jahr, Frühling, Herbst, und wenn es 1 Mal im Jahr ist, dann muss es während der Großen Post sein, obwohl ich das Fasten nicht behalte (das Verdauungssystem erlaubt es nicht), aber ich beschränke es auf Fleisch und fettige Lebensmittel Und natürlich sind wichtige positive Gedanken im Kopf. Als guter Psychologe ist Gesundheit nicht in der Apotheke, sondern im Kopf. Dieser Faktor spielt eine wichtige Rolle bei Ihrer Genesung. "Mammographie ohne Dynamik" heißt jetzt, die Entwicklung von Adenomatose wird gestoppt. das Vorhandensein von Flavonoiden oder Antioxidantien in ihnen (wie Öl Ich möchte etwas über die Genesung und das, was dafür getan wurde, lesen. Vielen Dank. Haben Sie keine Angst, die Verantwortung für Ihre Gesundheit in Ihren Händen zu tragen und auf dem Weg zur Genesung werden Sie mit Sicherheit eine kompetente, freundliche Person treffen Doktor, alle Erfolge.

Kuralai | Gepostet: 28.05.2014 10:51:46 Adenomatose der Brustdrüse Seit 2010 wurden die Medikamente unverändert verschrieben

Guest1 | Gepostet: 16.04.2013 17:53:16 Ein Gast aus Lemberg. Bitte mailen Sie mir die Telefonnummer, die Ihnen geholfen hat. Vielen Dank für die Antwort [email protected]

Gast | Geschrieben: 18.02.2013 11:30:49 Meine Siegel erschienen in 33 und große. Dann legen Sie das Fibroadenom der Brust.
5 Jahre litten, gingen um alle Ärzte, gaben viel Geld aus, befleckten seinen Körper mit Bergen von Pillen und ohne Erfolg. Ich dachte, ich würde nach 38 Jahren verrückt werden. Dann luden sie mich ein, an den Wahlen teilzunehmen, und ich traf einen Kollegen aus Lemberg, und es ging mir nur schlecht. Sie sympathisierte und gab das Telefon (sagte Anruf, sollte helfen). (vom Moderator gelöscht) Ich werde nicht sagen, dass alles auf Anhieb geklappt hat, aber nach einem Monat verspürte ich die ersten Veränderungen in Richtung Besserung, und nach sechs Monaten vergaß ich völlig alles. Ich habe nicht einmal gehofft, dass es sich auflösen könnte. Jetzt mache ich alle sechs Monate einen Ultraschall.
(vom Moderator gelöscht)

Marina | Geschrieben: 13/05/2012 19:12:16 Sagen Sie mir, wie viele Menschen leben mit Adenomatose der Milchvenen?

Website-Support | Gepostet: 10/03/2011 06:20:52 Tatiana, Sie können Ihre Frage an unseren Frauenarzt richten: http://www.roditeli.ua/sv/2696?soc_id=2

tatyana | Geschrieben am: 10/01/2011 04:10:48 Ich hatte eine Gebärmutterkrankheit 1. Grades (Adenokarzinom des Uteruskörpers), vor sechs Monaten musste ich eine Operation entfernen, der Arzt verschrieb eine Mammographie - Diagnose: Adenomatose.

Galina Vlumtseva | Gepostet: 17.11.2010 09:47:28 Der Älteste meiner Schwester hat eine Adenomatose der Brustdrüsen. Säge Medikamente, um Prolaktin zu reduzieren. Jetzt wird ihr dringend eine Schwangerschaft als möglicher Ausweg aus dieser Krankheit empfohlen. Wir hoffen auf das Beste.

http://roditeli.ua/semya/woman_health/adenomatosis

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Jeder Mensch hat jemals Zahnerkrankungen erlebt. Dazu gehören nicht nur Karies oder Paradontose. Manchmal erscheint eine Robbe im Mund. Es kann schmerzhaft sein oder keine physiologischen Beschwerden verursachen.
Gebärmutterkrebs ist ein bösartiger Tumor, der durch das unkontrollierte Wachstum von Endometriumzellen in der Gebärmutter verursacht wird. Diese Krankheit wird auch als Gebärmutterkrebs oder Endometriumkrebs bezeichnet, da das Tumorwachstum in dem Gewebe beginnt, das die Gebärmutter von innen auskleidet, d.h.
Der sogenannte Basalzellkrebs tritt auf, wenn sich die Körperzelle aus einem der Gründe unkontrolliert zu teilen beginnt. Infolgedessen beginnt der onkologische Prozess, der im Anfangsstadium schwer zu bestimmen ist, da die ersten Symptome ziemlich spät auftreten.
Lipom ist eine atypische Bildung von Fettzellen aus Zellen. Die Art des Tumors ist gutartig. Es gibt verschiedene Sorten, die sich durch bestimmte Symptome und Formen auszeichnen. Lipome können im Bereich des Mediastinums auftreten.