Bauchspeicheldrüsenkrebs (Prostatakrebs),
primärer Leberkrebs,
Mesotheliom,
Speiseröhrenkrebs.


Das Verhältnis von Mortalität zu Morbidität bei Prostatakrebs beträgt 0,98. Praktisch nur 2% der erkrankten Patienten sterben nicht innerhalb von 5 Jahren ohne Behandlung an dieser Krankheit.

Bauchspeicheldrüsenkrebs Chirurgie

Chemotherapie bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

Prostatakrebs - Bauchspeicheldrüsenkrebs - chemoresistenter Tumor. Wegen der Vergänglichkeit und des Todes sind die Hauptkriterien für die Bewertung der therapeutischen Wirkungen der Median der Gesamtlebenserwartung, das 1-Jahres- und das 2-Jahres-Überleben. Die GERGOR-Studie (Houston) hat gezeigt, dass bei lokal fortgeschrittenem Prostatakrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs die parallele Bestrahlung und Chemotherapie schlechter sind als die konsequente Anwendung dieser Methoden. Sie müssen mit der Chemotherapie beginnen.

Gemcitabin ist ein anerkannter Standardbestandteil verschiedener Kombinationen bei der Behandlung von nicht resezierbarem Prostatakrebs. Der beliebteste Modus ist GEMOX (Gemcitabin + Oxaliplatin). Die Kontrolle des Tumorwachstums wird bei 50% der Patienten erreicht, die mittlere Gesamtlebenserwartung beträgt 9,5 Monate, die 1-Jahres-Überlebensrate beträgt 40% (Airodi, 2004). Es wurde gezeigt, dass die Verabreichung von zwei Arzneimitteln an einem Tag wirksamer ist als die Verabreichung von Gemcitabin an Tag 1 und von Oxaliplatin an Tag 2: Die Wirksamkeit mit solchen Behandlungsoptionen betrug 27 und 10%, die mittlere Gesamtlebenserwartung betrug 7,6 3,2 Monate jeweils.

Gemcitabin + Xeloda oder die anderen Fluoropyrimidine sind die zweitbeliebtesten. In einer 2007 durchgeführten Metaanalyse wird argumentiert, dass diese Kombination im Vergleich zur Gemcitabin-Monotherapie eine höhere mittlere Lebenserwartung bietet (HR = 0,9).

In Israel werden neue Protokolle zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs angewendet, die auf genomischen Tests der persönlichen Onkologie basieren.

Leberkrebs

Hepatozellulärer Krebs (HCC) nimmt nach Inzidenz den 5. Platz in der Welt bei Männern und den 8. Platz bei Frauen ein (etwa 650.000 Fälle im Jahr 2007). HCR ist die dritthäufigste onkologische Todesursache (weltweit sterben mehr als 600.000 Patienten). 80% der Fälle von HCC treten in den Ländern Asiens und Afrikas auf, weil sich in diesen Ländern die Virushepatitis B droht ähnliche Alterskohorte in Europa oder Amerika. Das Verhältnis der Todesfälle zu den neu registrierten beträgt 0,92. Dieser Indikator kennzeichnet die Situation als äußerst ungünstig.

Russland belegt in Bezug auf die Sterblichkeit aufgrund der GCR den 31. Platz in der Welt und den 9. Platz in Europa. Eine chirurgische Behandlung (radikale Leberresektion oder Hepatektomie mit anschließender Organtransplantation) ist nur bei 10–15% der Patienten mit HCC möglich. Nach den zusammenfassenden Daten liegt die 5-Jahres-Überlebensrate bei 25–30%, die besten Indikatoren (42%) gibt es in Japan, aber Patienten mit Tumoren unter 5 oder sogar 3 cm werden dort operiert.

Die Chemoembolisation kann bei nicht resezierbaren Patienten zu einer mittleren Lebenserwartung von 2 Jahren führen, wenn keine extrahepatischen Metastasen vorliegen.

In Israel werden neue Protokolle zur Behandlung von Leberkrebs angewendet, die auf den genomischen Tests der persönlichen Onkologie sowie auf Operationen zur Leberresektion mit Da Vincis Roboter und zur Radiohymoembolisierung der SIRT-Therapie der Gefäße bei multiplen Metastasen basieren.

Mesotheliom

Das Mesotheliom ist ein Primärtumor der Pleura (in 90%) oder des Peritoneums, der in anderen Organen sehr selten auftritt. Die 5-Jahres-Überlebensrate beträgt 3%, die mittlere Lebenserwartung 9 Monate. (Priesman, 2007). Eine chirurgische Behandlung kann äußerst selten sein. Die meisten Patienten sind in einem Verbreitungszustand.

Die mittlere Lebenserwartung von Patienten mit Adenokarzinom mit CRR betrug 70 Monate, ohne CRR - 26 Monate; bei Patienten mit Plattenepithelkarzinomen mit рCR - 44 Monate, ohne рCR - 14 Monate. Die Dauer der rezidivfreien Periode bei Adenokarzinomen beträgt 59 Monate, bei pCR 13 Monate. ohne pCR, mit Plattenepithelkarzinom - 41 Monate. mit pCR und 14 monaten. ohne pCR. Manifestation eines erneuten Auftretens der Krankheit: Bei Adenokarzinomen handelt es sich zu 68% um Fernmetastasen, zu 32% um lokale Rückfälle. Bei Plattenepithelkarzinomen kommt es zu 100% zu Fernmetastasen (in der Leber - in 40%, in der Lunge - in 16%, in den Knochen - in 20%, in den paraortalen Lymphknoten - in 4%).

In mehreren Studien wurden die Patienten nach einer neoadjuvanten Induktionstherapie (FLEP + 40 Gy-Bestrahlung) randomisiert in chirurgische Behandlungsgruppen eingeteilt und weiterhin 60 Gy ausgesetzt. Die mittlere Lebenserwartung betrug 18,9 und 11,5 Monate, die 5-Jahres-Überlebensrate 27,9 und 17,1% (0,67% zugunsten der operierten Patienten).

In Israel werden neue Protokolle zur Behandlung des Mesothelioms angewendet, die auf den genomischen Tests der persönlichen Onkologie basieren, und Operationen zur Resektion des Mesothelioms werden durchgeführt.

Speiseröhrenkrebs

In Israel wird der Standard der Behandlung von Krebs im Stadium II - III der Speiseröhre als Operation, Bestrahlung und Chemotherapie angesehen. Neoadjuvante Therapieschemata auf Taxanbasis sind weit verbreitet. Bei mehreren kleinen Tumoren der Speiseröhre ist eine Mukosektomie mit anschließender Radiochemotherapie möglich: Bei 76% wird eine 4-Jahres-Überlebensrate erreicht.

Der allgegenwärtige Trend bei der Behandlung von resezierbarem Krebs ist nicht auf Operationen bei Speiseröhrenkrebs beschränkt, sondern es sollten Bestrahlung und Chemotherapie angewendet werden.

http://is-med.com/publ/14-1-0-240

Was bedeutet "fünfjähriges Überleben" in der Onkologie?

Dies ist eine Bewährungsstrafe von 5 Jahren, bei der die meisten Krankheitsschübe auftreten. Bei allen geheilten onkologischen Erkrankungen besteht das Risiko eines erneuten Auftretens. Daher werden Patienten nach der Behandlung engmaschig vom Onkogynäkologen überwacht. Die meisten Rückfälle treten in den ersten zwei Jahren auf. Dann nimmt die Anzahl dieser Rückfälle mit der Zeit stark ab und nähert sich nach fünf Jahren fast Null an. Es gibt auch den Begriff „fünf Jahre rückfallfreies Überleben“, dh es besteht die Möglichkeit, dass ein Patient während dieser fünf Jahre einen Rückfall erleidet. Manchmal führen wir während eines Rückfalls auch eine Behandlung durch, und diese Patienten leben diese 5 Jahre weiter. Diese Konzepte dienen eher der Statistik, damit wir wissen, wie effektiv unsere Behandlungsmethoden sind.

Welche Organe metastasieren Gebärmutterhalskrebs?

Der Krebs des Gebärmutterhalses beginnt seine Entwicklung vom Becken aus. Zuerst entwickeln sich regionale Metastasen in den Lymphknoten des Beckens, im Beckenband, dann treten Metastasen in der Blase und im Rektum auf. Weiter. weiter lesen

Wie oft sollte ich mich nach der chirurgischen Behandlung von Gebärmutterhalskrebs an einen gynäkologischen Onkologen wenden?

Nach onkologischen Erkrankungen sollte der Patient alle 3 Monate ein Jahr lang untersucht werden. Achten Sie darauf, einen Tupfer aus der Kuppel der Vagina zu entnehmen, wenn diese operiert wird, oder aus dem Gebärmutterhals, wenn diese festgehalten wird. weiter lesen

Wie erholen sich Patienten von einer Operation zur Behandlung von Gebärmutterhalskrebs?

Das Hauptproblem nach der Operation ist, dass die Organe des Harnsystems leiden, da bei dieser Operation eine Verletzung der Nervenfasern auftritt, die zur Blase und darüber hinaus gelangen. weiter lesen

Nach wie viel können Sie eine Schwangerschaft nach einer Supra-Feuchtigkeitsamputation oder Konisation planen?

Es wird angenommen, dass der Patient nach Konisation oder Amputation des Gebärmutterhalses im ersten Jahr alle 3 Monate untersucht wird. Wenn es ihr im ersten Jahr gut geht, hat sie keine Veränderungen, nach einem Jahr kann sie es. weiter lesen

http://doctor.ru/question/10550/

Überlebenszeit?

Registration: 04/06/2006 Nachrichten: 1

Bei meinem Kind wurde ein Medloblastom gefunden und entfernt. Überall wird über die Überlebenszeit von 5 Jahren geschrieben. Was ist das? Ist es ein Maximum an Zeit für eine solche Diagnose?

Mitglied seit: 26. April 2005 Nachrichten: 803

Andrei N, Überleben in solchen Fällen wird als die Zeit verstanden, die vor dem Auftreten eines Rückfalls verstrichen ist. Es wird als "Durchschnittstemperatur im Krankenhaus" angesehen - jemand hat Null und jemand hat 40.
5 Jahre bedeuten nicht, dass der Patient noch fünf Jahre lebt, und das war's. Dies bedeutet, dass 5 Jahre eine kritische Zeit sind, in der der Großteil der Krankheit zurückkehren kann. MÖGLICH, ABER NICHT GARANTIERT.
Ärzte - Forum Berater werden Ihnen wahrscheinlich genauere Informationen geben. Aber die Frage "Wie viel ist noch übrig?" Warten Sie in Ihrem Fall nicht auf die Antwort - kein einziger kompetenter Arzt gibt solche Vorhersagen. Und wenn Sie bereits jemanden haben, der etwas „herausgefunden“ hat, spucken Sie es aus. Es gibt immer andere Möglichkeiten.

Mitglied seit: 24. Mai 2005 Nachrichten: 17

Hierbei handelt es sich nicht um eine 5-Jahres-Überlebensrate, sondern um ein durchschnittliches 5-Jahres-Überleben von Patienten mit einer eindeutigen Diagnose. Wenn beispielsweise 80% des Fünfjahresüberlebens angegeben sind, bedeutet dies, dass fünf Jahre nach Ende der Behandlung 80% der Patienten am Leben sind. Und die Todesursachen der verbleibenden 20% Prozent werden meines Wissens nicht kontrolliert - das heißt, eine von ihnen hätte bei einem Autounfall usw. ums Leben kommen können. (Lassen Sie die Experten mich korrigieren, wenn ich falsch liege).

Es gibt auch einen Begriff rückfallfreies Fünfjahresüberleben. Er spricht über den Prozentsatz der Patienten, die nach fünfjähriger Behandlung keinen Rückfall erleiden.

Die Laufzeit von fünf Jahren wird meines Wissens gewählt, weil die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls nach fünf Jahren so gering wird, dass man sie ignorieren kann.

http://www.oncoforum.ru/forum/showthread.php?t=52139

Kleinzelliger Lungenkrebs 1, 2, 3, 4 Stadien: Prognose

Überlebensraten können Aufschluss darüber geben, wie viele Menschen mit der gleichen Krebsart und dem gleichen Krebsstadium für einen bestimmten Zeitraum (in der Regel 5 Jahre) nach der Diagnose noch am Leben sind. Diese Zahlen können Ihnen nicht sagen, wie lange Sie leben werden, aber sie können Ihnen helfen, die Wahrscheinlichkeit des Erfolgs Ihrer Behandlung besser zu verstehen. Manche Menschen werden die Überlebensraten für ihre Krebsart und ihr Stadium erfahren wollen, andere nicht. Wenn Sie nicht wissen wollen, brauchen Sie es nicht. Im Folgenden betrachten wir das 1, 2, 3, 4-stufige kleinzellige Lungenkarzinom - die Prognose- und Überlebensraten.

Was ist das 5-Jahres-Überleben?

Prognosestatistiken für eine bestimmte Krebsart und ein bestimmtes Krebsstadium werden oft als 5-Jahres-Überlebensrate angegeben, aber viele Menschen leben länger (oft viel länger) als 5 Jahre. Das 5-Jahres-Überleben ist der Prozentsatz der Menschen, die mindestens 5 Jahre nach der Diagnose Krebs leben. Zum Beispiel bedeutet eine 5-Jahres-Überlebensrate von 50%, dass schätzungsweise 50 von 100 Menschen, die diesen Krebs haben, 5 Jahre nach der Diagnose noch am Leben sind. Bedenken Sie jedoch, dass viele dieser Menschen viel länger als 5 Jahre nach der Diagnose leben.

Das relative Überleben ist eine genauere Methode, um die Auswirkung von Krebs auf das Überleben zu bestimmen. Diese Zahlen vergleichen Menschen mit Krebs mit Menschen in der Allgemeinbevölkerung. Wenn beispielsweise die relative 5-Jahres-Überlebensrate für eine bestimmte Krebsart und ein bestimmtes Krebsstadium 50% beträgt, bedeutet dies, dass Menschen mit dieser Krebsart (im Durchschnitt) mit einer um ca. 50% höheren Wahrscheinlichkeit leben als Menschen, die diese Krebsart nicht haben mindestens 5 Jahre nach der Diagnose.

Denken Sie jedoch daran, dass es sich bei den Überlebensraten um Schätzungen handelt. Ihre Vorhersage kann abhängig von einer Reihe von für Sie spezifischen Faktoren variieren.

Überlebensraten zeigen nicht das ganze Bild.

Die Überlebensraten basieren oft auf den vorherigen Ergebnissen einer großen Anzahl von Menschen, die die Krankheit hatten, aber sie können nicht vorhersagen, was bei einer einzelnen Person passieren wird. Es gibt eine Reihe von Einschränkungen zu beachten:

  • Die folgenden Zahlen gehören derzeit zu den genauesten. Um das 5-Jahres-Überleben zu bestimmen, müssen die Ärzte jedoch Personen untersuchen, die vor mindestens 5 Jahren behandelt wurden. Da sich die Behandlung im Laufe der Zeit verbessert, kann es sein, dass Menschen, bei denen jetzt kleinzelliger Lungenkrebs (SCLC) diagnostiziert wird, eine bessere Prognose haben als diese Statistiken zeigen.
  • Diese Statistiken basieren auf dem Stadium des Krebses zum Zeitpunkt der Erstdiagnose. Sie beziehen sich nicht auf Fälle von SCLC, die später wiederkehren oder sich ausbreiten.
  • Die Prognose für kleinzelligen Lungenkrebs variiert je nach Stadium des Krebses - im Allgemeinen sind die Überlebensraten bei Menschen mit früheren Stadien des Krebses höher. Andere Faktoren können sich jedoch auf die Prognose auswirken, z. B. das Alter und die allgemeine Gesundheit einer Person sowie das Ansprechen auf die Behandlung. Die Perspektiven eines jeden Menschen hängen von seinen Umständen ab.

Ihr Arzt kann Ihnen mitteilen, wie diese Zahlen auf Sie angewendet werden können, da er mit Ihrer speziellen Situation vertraut ist.

Überlebensraten für kleinzelligen Lungenkrebs in Stufen

Nachfolgend sind die relativen Überlebensraten aufgeführt, die in der SEER-Datenbank des National Cancer Institute für die Jahre 1988 bis 2001 für Personen mit kleinzelligem Lungenkrebs berechnet wurden.

Diese Überlebensraten basieren auf der TNM-Klassifikation der damals verwendeten malignen Tumoren, die sich seitdem kaum verändert hat. TNM steht für:

  • T (Tumor - Tumor) - beschreibt die Größe des ursprünglichen (primären) Tumors und ob er in das benachbarte Gewebe fällt.
  • N (Limph Nodes - Lymph Nodes) - beschreibt die beteiligten Lymphknoten in der Nähe.
  • M (Metastasierung - Metastasen) - beschreibt Fernmetastasen (die Ausbreitung von Krebs von einem Körperteil zum anderen).

Aus diesem Grund können die Überlebensraten geringfügig von der neuesten Version von TNM abweichen.

  • Relatives 5-Jahres-Überleben für Personen mit kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium 1 - Die Prognose für das Überleben liegt bei etwa 31%.
  • Relatives 5-Jahres-Überleben für Personen mit kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium 2 - die Überlebensprognose liegt bei etwa 19%.
  • Relatives 5-Jahres-Überleben für Personen mit kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium 3 - die Prognose für das Überleben liegt bei etwa 8%.
  • Relatives 5-Jahres-Überleben für Personen mit kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium 4 - die Prognose für das Überleben liegt bei etwa 2%. Die Ausbreitung von MRL auf andere Körperteile ist häufig schwierig zu behandeln. Menschen mit diesem Krebsstadium haben jedoch häufig Behandlungsmöglichkeiten.

Denken Sie daran, dass diese Überlebensraten nur Schätzungen sind - sie können nicht vorhersagen, was mit einer einzelnen Person geschehen wird. Wir verstehen, dass diese Statistiken irreführend sein und zu weiteren Fragen führen können. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um Ihre Situation besser zu verstehen.

http://www.magicworld.su/rak/824-melkokletochnyj-rak-legkogo-1-2-3-4-stadii-prognoz.html

Überlebensprojektionen

In der Onkologie werden die Überlebenschancen von Patienten in der Regel über einen Zeitraum von fünf Jahren gemessen.
In dieser Zeit werden die notwendigen Statistiken erhoben, auf deren Grundlage die sogenannten. Überlebensrate, ausgedrückt in Prozent der Patienten, die 5 Jahre nach Erkennung eines bösartigen Tumors überleben.

Dieser Indikator ist, wie alle anderen statistischen Daten, bis zu einem gewissen Grad ein sehr ungefährer Wert, da er allgemeiner Natur ist und auf veralteten Daten basiert, die den aktuellen Stand der medizinischen Versorgung nicht berücksichtigen und vor allem nicht die individuellen Merkmale des Patienten widerspiegeln: Allgemeiner Gesundheitszustand, Lebensstil, individuelle Reaktionen auf therapeutische Wirkungen.

Mit anderen Worten, die 5-Jahres-Überlebensrate kann nicht vorhersagen, wie die Krankheit in diesem speziellen Fall verlaufen wird. Und nur der behandelnde Arzt, der mit allen Details der Krankengeschichte vertraut ist, kann dem Patienten erklären, wie er statistische Daten zu seiner Situation interpretieren kann.
Das Überleben ist jedoch sehr klar mit den Krebsarten und ihren Stadien korreliert.
Männer sterben am häufigsten an bösartigen Tumoren der Lunge, des Magens, des Rektums und der Prostata. Brustkrebs und Gebärmutterhalskrebs sind für Frauen besonders schädlich.

Prognose für die Heilung von Lungenkrebs

Mit der Diagnose "kleinzelliges Karzinom" und dem Fehlen jeglicher Behandlung beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung 2 bis 4 Monate. Mit der frühen Diagnose wird die Überlebensprognose für einen Lungentumor jedoch optimistischer, da Metastasen sehr empfindlich auf Bestrahlung und Chemotherapie reagieren. Trotz angemessener Behandlung liegt die Prognose für einen Fünfjahreshorizont bei 10%.

Überlebensvorhersagen für Magenkrebs

Die Anfangsstadien von Magenkrebs geben eine Prognose des Überlebens im Fünfjahresbereich von 80%. Im dritten und vierten Stadium halten sich die Patienten jedoch deutlich seltener an das in der Onkologie festgelegte Zeitlimit - in 10 bis 20% der Fälle.

Überleben bei Dickdarm- und Darmkrebs

Das Überleben von Patienten mit malignen Tumoren des Rektums hängt direkt von der Keimtiefe des Tumors und dem Vorhandensein von sekundären pathologischen Herden ab.

In den frühen Stadien der Krankheit liegt die 5-Jahres-Überlebensrate bei 65-74%, sofern die erforderliche Therapie durchgeführt wird. Nachfolgende Phasen der Operation ergeben einen Indikator im Bereich von 5 bis 30%.

Prostatakrebs-Überlebensvorhersage

Je früher ein Prostatatumor diagnostiziert werden kann, desto besser. Das frühe Stadium der Erkennung der Krankheit, das zunächst leider asymptomatisch verläuft, sichert ein Überleben von 75-85%. In den späten Stadien der Pathologie leben die Patienten durchschnittlich ein bis zwei Jahre.

Der Prozentsatz des Überlebens bei Brustkrebs

Bei allen Krebsarten, bei denen Frauen an Krebs sterben, liegt Brustkrebs zweifelsohne an der Spitze. Gleichzeitig umgehen fast 50% der Patienten mit einer solchen Diagnose erfolgreich die ersten fünf Jahre und 35% leben bis zu 10 Jahre.

Die Überlebenswahrscheinlichkeit bei Gebärmutterhalskrebs

Je nach Krankheitsstadium leben bis zu fünf Jahre später 5-85% der Frauen mit der Diagnose eines bösartigen Gebärmutterhalstumors. Und zu einem frühen Zeitpunkt wird eine Prognose mit einem Fünfjahresüberleben von 85-90% abgegeben. In späteren Phasen ist das Gegenteil der Fall: Hier überschreitet der Indikator 7% nicht.

Leberkrebs Überleben

Patienten mit Leberkrebs überstehen nur in 10% der Fälle eine fünfjährige Amtszeit. Aber fürchten Sie sich nicht vor dieser Zahl, denn die traurige Statistik wird nicht vom Krebs selbst geduldet, sondern von der Anwesenheit nicht weniger tödlicher Krankheiten beim Patienten - der gleichen Leberzirrhose. Ohne begleitende Belastungen und mit der richtigen Therapie erreicht die Überlebensrate 50-70%.

Eierstockkrebs: Überlebensprognose

Die erste Stufe des Ovarialkarzinoms ist durch ein Überleben von bis zu 75% im Fünfjahreszeitraum gekennzeichnet, die zweite Stufe reduziert die Rate auf 55-60%, die dritte Stufe liefert nur 15-20% der positiven Ergebnisse, die vierte - nicht mehr als 5%.

Hautkrebs Überleben

Die langjährige Beobachtung von Patienten mit krebsartigen Hautveränderungen ist ermutigend: Lag die Überlebensrate in den Nachkriegsjahren bei 49%, so lag sie 2010 bereits bei 92%.
Darüber hinaus begannen Patienten mit dieser Diagnose nicht nur, länger zu leben, sondern viele von ihnen wurden erfolgreich von der Krankheit geheilt.
Gleichzeitig beeinflusst das Alter der Patienten die spezifischen Zahlen: Je älter sie sind, desto schlechter ist die Prognose.

Heilungschancen für Hirnkrebs

Prognosen über das Überleben von Hirntumoren abzugeben, ist eine undankbare Aufgabe. Dies hängt nicht nur vom Stadium der Erkrankung und vom Alter des Patienten ab, sondern auch von den vielen Nuancen, die mit der Art des Tumors, seinem Verhalten und dem betroffenen Teil des Gehirns verbunden sind. Im Allgemeinen zeigen die Statistiken, dass es nur wenigen Patienten im zweiten und dritten Stadium gelingt, die Zweijahresschwelle zu überschreiten, und in der Diagnose des vierten Stadiums liegt der Wert bereits an den Tagen. Gleichzeitig kann aufgrund der Tatsache, dass „der Kopf ein dunkles Thema ist“, eine ausreichende Anzahl von Patienten mit einem Wunsch nach Leben und Behandlung über Dutzende von Jahren mit Hirntumor leben.

http://www.no-onco.ru/ob-onkologii/prognozy-vyzhivaemosti

Prognose für Melanom je nach Stadium

Was bedeutet der Begriff „5-jähriges oder 10-jähriges Überleben“?

Signifikante Einschränkungen beim Verständnis des Begriffs "Überleben".

5-Jahres-Überlebensraten für Melanome der Haut, abhängig vom Stadium der Erkrankung

Siehe auch:

Onkologe Online-Beratung

In Russland leidet ein Krebspatient oft nicht an der Krankheit selbst, sondern an der falschen Behandlung. Statistiken zeigen, dass Patienten, die das Wesen der Krankheit und die Behandlungsmethoden verstehen und den Ärzten bewusstere Fragen stellen möchten, eine bessere Behandlung erhalten.

Letzte Fragen im Forum:

Залужная Елена (Antworten: 4)

Kuzmina Vera (Antworten: 3)

Uzdenova Svetlana (Antworten: 1)

Kasatkin Yaroslav (Antworten: 3)

Abramov Stepan (Antworten: 6)

Н Евгения (Antworten: 1)

Julia Muhoryamova (Antworten: 5)

Shmatko Natalia (Antworten: 1)

Sie können Ihre Frage in unserem Beratungsforum stellen.

An den Patienten

  • Was ist krebs
  • Häufige Anzeichen und Symptome von Krebs
  • Wie kann man Krebs vorbeugen? Krebsprävention und -screening
  • Diagnose und Behandlung von Krebs
    • Erwachsene Patienten
      • Hautkrebs, Basalzellkarzinom und Melanom
        • Melanom
          • Allgemeine Informationen zur Krankheit
            • Prognose für Melanom je nach Stadium
  • Kampf gegen Komplikationen
  • Alles über klinische Studien
  • Nichttraditionelle Krebsbehandlungen
  • Beschreibung diagnostischer und therapeutischer Methoden
  • Wie ich gegen Krebs gekämpft habe. Geschichten von Patienten.
  • Genetik und Krebs. Werden Krebserkrankungen vererbt?
  • Welche gezielten und immunologischen Medikamente werden zur Behandlung bestimmter Krebsarten eingesetzt?

Mit der Unterstützung der Firma "Russian Doctor"

Website-Materialien dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers reproduziert werden.

http://netoncology.ru/patient/diagnostics/adult/skin_cancer/445/1288/prognoz-melanoma/

Überlebenszeit?

Registration: 04/06/2006 Nachrichten: 1

Bei meinem Kind wurde ein Medloblastom gefunden und entfernt. Überall wird über die Überlebenszeit von 5 Jahren geschrieben. Was ist das? Ist es ein Maximum an Zeit für eine solche Diagnose?

Mitglied seit: 26. April 2005 Nachrichten: 803

Andrei N, Überleben in solchen Fällen wird als die Zeit verstanden, die vor dem Auftreten eines Rückfalls verstrichen ist. Es wird als "Durchschnittstemperatur im Krankenhaus" angesehen - jemand hat Null und jemand hat 40.
5 Jahre bedeuten nicht, dass der Patient noch fünf Jahre lebt, und das war's. Dies bedeutet, dass 5 Jahre eine kritische Zeit sind, in der der Großteil der Krankheit zurückkehren kann. MÖGLICH, ABER NICHT GARANTIERT.
Ärzte - Forum Berater werden Ihnen wahrscheinlich genauere Informationen geben. Aber die Frage "Wie viel ist noch übrig?" Warten Sie in Ihrem Fall nicht auf die Antwort - kein einziger kompetenter Arzt gibt solche Vorhersagen. Und wenn Sie bereits jemanden haben, der etwas „herausgefunden“ hat, spucken Sie es aus. Es gibt immer andere Möglichkeiten.

Mitglied seit: 24. Mai 2005 Nachrichten: 17

Hierbei handelt es sich nicht um eine 5-Jahres-Überlebensrate, sondern um ein durchschnittliches 5-Jahres-Überleben von Patienten mit einer eindeutigen Diagnose. Wenn beispielsweise 80% des Fünfjahresüberlebens angegeben sind, bedeutet dies, dass fünf Jahre nach Ende der Behandlung 80% der Patienten am Leben sind. Und die Todesursachen der verbleibenden 20% Prozent werden meines Wissens nicht kontrolliert - das heißt, eine von ihnen hätte bei einem Autounfall usw. ums Leben kommen können. (Lassen Sie die Experten mich korrigieren, wenn ich falsch liege).

Es gibt auch einen Begriff rückfallfreies Fünfjahresüberleben. Er spricht über den Prozentsatz der Patienten, die nach fünfjähriger Behandlung keinen Rückfall erleiden.

Die Laufzeit von fünf Jahren wird meines Wissens gewählt, weil die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls nach fünf Jahren so gering wird, dass man sie ignorieren kann.

http://www.oncoforum.ru/forum/showthread.php?t=52139

5 Jahre Überleben, das ist

Titel: Medana XXI Jahrhundert

Dienstleistungen: Gynäkologie; Urologie; Chirurgie; Lor; Therapeutische Abteilung; Phlebologie; Kosmetologie und plastische Chirurgie; Haartransplantation

Telefone: (495) 357-66-03, 357-06-28, 357-72-76
Adresse: Moskau, st. Bottom Fields, gest. 21.
(M. Marino, Route 641, 650 bis zur Haltestelle Lower Fields 21)

Titel: Zentrum für Plastische Chirurgie und Kosmetologie Event-Med

Dienstleistungen: Plastische Chirurgie; Kosmetologie

Telefone: (4872) 38-48-66, 903-840-48-66
Adresse: Tula, st. Dm.Ulyanova, 8

Arbeitsweise: Mo-Fr 9-14
Sa-So 10-12 (nach Vereinbarung)

Name: Zentrum für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie des 3. TsVKG ihnen. A.A. Vishnevsky unter der Leitung von Professor Stolyarzh AB

Dienstleistungen: Plastische und ästhetische Chirurgie - alle Arten von plastischen und ästhetischen Operationen an Brust und Gesicht, Korrektur von Körperkonturen; Traumatologische Behandlung falscher Gelenke, Osteomyelitis der Extremitätenknochen mit Hilfe revaskularisierter Knochen- und Weichteiltransplantationen; Behandlung von akuten Verletzungen der Gliedmaßen; Combustiology-Korrektur von Verbrennungsdeformitäten; Onkologie-Brustrekonstruktion, Beseitigung von Defekten nach Entfernung von Tumoren;

Telefone: (985) 768-14-36, 922-91-21
Adresse: Moskau, m. Tushinskaya, Festnetz-Taxi 568 (Endstation)

Funktionsweise: nach Vereinbarung

Name: Davinci-Klinik

Leistungen: Thermage (Thermolifting) - nicht-invasive Straffung der Haut von Gesicht, Hals und Körper; Endoskopische, nahtlose Hautstraffung für Gesicht und Hals; Abnehmen mit einem intragastrischen Ballon; Mikrochirurgische Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Eileiter; Haar- und Kopfhautbehandlung nach britischer Technologie; Nicht chirurgische Entfernung von Tätowierungen; Haartransplantation mit deutscher Technologie; Photoverjüngung; Intimplastische Chirurgie; Plastische Chirurgie; Medizinische Kosmetologie; Alle Arten von Tests; Ultraschalldiagnostik; Nichtoperative Abtreibungen

Telefone: (495) 795-95-05, 430-75-51, 430-64-91
Adresse: Moskau, st. A. Anokhin, 4, k.2

Name: Medical Center Immunocorrection ihnen. Khodanova R.N.

Dienstleistungen: Immunologie; Allergologie; Kardiologie; Urologie; Gynäkologie; Gastroenterologie; Rheumatologie;

Telefone: (495) 445-40-83, 740-61-75
Adresse: Moskau, st. Davydkovskaya 6

Arbeitsweise: Mo-Sa 9-18
Mittagessen 13-14

Name: Revitalisierendes Therapiezentrum

Dienstleistungen: Computerdiagnose; Nicht traditionelle Behandlungen; Rehabilitation

Telefone: (495) 997-94-77
Adresse: Moskau, st. 2. Yamskaya, 13.11

Produktname: Medizinische Stiftung

Dienstleistungen: Osteopathie; Gastroenterologie; Neurologie; Therapien; Kardiologie; Endermology LPG (Kosmetologie); Ultraschall-EKG-Diagnostik Alle Arten von Massage-SPA-Kapseln

Telefon: (812) 495-60-95
Adresse: St. Petersburg, Kuibyshev St., d.26, k.2

Arbeitsweise: täglich 9-21

Produktname: Gesundheitsanalyse des medizinischen Zentrums

Dienstleistungen: Gynäkologie; Urologie; Therapien; Allergologie-Immunologie; Pulmonologie; Dermatologie; Venerologie; Kardiologie; Gastroenterologie; Endokrinologie; Neurologie; Psychotherapie; Mammologie; Ultraschalldiagnostik; Einzelprogramme "Health Analysis"

Telefone: (495) 781-71-94, 589-74-00 Fax: (499) 724-40-31
Adresse: Moskau, Yasenevo, ul. Tarusskaya, gest. 18, kor.2

Arbeitsweise: täglich 8-21

Name: Medizinische multidisziplinäre Klinik Baltmed

Dienstleistungen: Analysen; Fahrausweise; Professionelle Umfragen; Gynäkologie; Gastroenterologe; Hirudotherapie; Dermatologie; Kardiologie; Mammologie-Onkologie; Manuelle Therapie; Narkologie und Psychiatrie; HNO-Heilkunde; Pädiatrie; Zahnheilkunde; Therapie; Trauma; Ultraschall; Urologie; Chirurgie; Physiotherapie; Endokrinologie

Telefon: (812) 325-02-67
Adresse: St. Petersburg, ul.Marshala Govorova, gest. 37, Gebäude 2 (m. Narvskaya)

Arbeitsweise: täglich 9-21
außer sonntag

Name: Internationales Multidisziplinäres Medizinisches Zentrum HE CLINIC

Dienstleistungen: Gynäkologie; Urologie; Sexologie; Proktologie; Geburtshilfe und Schwangerschaftsmanagement; Gastroenterologie; Mammologie; Kinderabteilung; Kosmetologie; Plastische Chirurgie; Zahnheilkunde; Augenheilkunde; Kardiologie; Psychotherapie; Orthopädie; Manuelle Therapie; Labor- und diagnostische Studien

Telefone: (495) 223-22-22 (Mehrkanal), 258-2526
Adressen: g. Moskau, Tsvetnoy Boulevard, 30 Gebäude 2 (m.Tsvetnoy Boulevard);
st. B. Molchanovka, 32, Bld. 1 (U-Bahnstation Arbatskaya)

Arbeitsweise: täglich 9-21

Produktname: Family Medicine Center Kassiana

Dienstleistungen: Klassische Homöopathie; Klassische chinesische Medizin; Hirudotherapie; Massage (alle Arten); Kosmetologie; Ozontherapie; Mesotherapie; BRT-Therapie; DETA-UDT; Pädiatrie; Neurowissenschaftliche Kinesiologie; Psychotherapie; Computerdiagnose

Telefone: (4732) 74-42-69,
74-52-65
Adresse: Woronesch,
st. Vl.Nevskogo 1

Arbeitsweise: Mo-Fr 9-20
Sa 9-18
den ganzen Tag frei

Name: Medservice LLC

Dienstleistungen: Alle Arten von Abtreibung; Schwangerschaftsmanagement; Diagnose und Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen; Behandlung von Infektionen; sexuell übertragen; Alle Arten von Tests

Telefone: (495) 540-35-04, 720-09-45, 589-81-68
Adressen: g. Moskau,
Volokolamskoye Highway 2

Arbeitsweise: Mo-Fr 9-19
Sa-So 9-18

Name: Medizinisches Zentrum Smile Land

Dienstleistungen: Erwachsenen- und Kinderzahnheilkunde; Orthopädie; Kieferorthopädie; Parodontologie; Otorino-; Laryngologie; Homöopathie; Gastro; Enterologie; Neurologie; Reflexote-; Rappetia; Medizinische Kosmetologie; Massage

Telefon: (4732) 39-07-67
Adresse: Voronezh, ul.Studencheskaya, 30

Arbeitsweise: Mo-Sa 9-20
So 10-18

Bezeichnung: International Medical Center Union Clinics

Dienstleistungen: Gynäkologie; Urologie; Gastroenterologie; Proktologie; Diätologie; Dermatologie; Endokrinologie; Mammologie; Psychotherapie; Sexologie; Kardiologie; Alle Arten von Tests; EKG; RTM

Telefone: (812) 329-67-67, 314-89-89
Adresse: St. Petersburg, Newski-Prospekt, 24. 4. Etage

Arbeitsweise: Mo-Fr 9-21
Sa-So 10-16

Name: Netzwerk von medizinischen Zentren MED4YOU

Dienstleistungen: Gynäkologie; Kosmetologie; Neurologie; Manuelle Therapie; Orthopädie; Reflexzonenmassage; Hirudotherapie; Homöopathie; Physiotherapie;

Telefon: (495) 105-88-65 (Mehrkanal)
Adresse: Moskau, st. Paliha, 13/1 oder st. Sadovaya-Kudrinskaya, 32a

Arbeitsweise: täglich 8 - 22

http://www.medicina-info.ru/illness/vidi_raka.htm

Blasenkrebs: Überlebensprognose

Die Überlebensraten geben an, wie viele Personen mit der gleichen Krebsart und dem gleichen Krebsstadium nach einem bestimmten Zeitraum (normalerweise 5 Jahre) ab dem Zeitpunkt der Diagnose überleben. Anhand dieser Zahlen lässt sich nicht abschätzen, wie lange Sie noch leben müssen, aber sie geben einen allgemeinen Überblick über den potenziellen Erfolg Ihrer Therapie.

Artikelnavigation

Was ist das 5-Jahres-Überleben?

Statistiken über die Ergebnisse der Behandlung von Patienten mit einer bestimmten Krebsart und einem bestimmten Krebsstadium basieren in der Regel auf einem Zeitraum von 5 Jahren, aber viele Menschen leben länger - und manchmal sogar viel länger - 5 Jahre. Das 5-Jahres-Überleben ist der Prozentsatz der Patienten, die seit dem Datum der Krebsdiagnose mindestens 5 Jahre gelebt haben. Wenn beispielsweise die 5-Jahres-Überlebensrate 70% beträgt, bedeutet dies, dass ungefähr 70 von 100 Krebspatienten 5 Jahre nach der Diagnose noch am Leben sind. Es sei jedoch daran erinnert, dass viele Menschen viel länger als 5 Jahre leben.

Das relative Überleben ist ein genauerer Parameter für die Beurteilung der Auswirkungen von Krebs auf das Leben von Patienten. Es ist das Ergebnis eines Vergleichs von Patienten mit Blasenkrebs mit der verbleibenden Bevölkerung. Wenn zum Beispiel die relative 5-Jahres-Überlebensrate von Patienten mit Blasenkrebs in einem bestimmten Stadium 80% beträgt, bedeutet dies, dass die 5-Jahres-Überlebensschwelle durchschnittlich 80% der Patienten und 80% der gesunden Menschen überschreitet.

Aber nicht vergessen: Die relativen 5-Jahres-Überlebensraten sind nur ungefähre Zahlen. Ihre Vorhersage hängt von verschiedenen Faktoren ab, die für Ihre Situation spezifisch sind.

Überlebensstatistik und individuelle Prognose

Die Überlebensraten basieren häufig auf den Ergebnissen der Behandlung großer Gruppen von Patienten mit derselben Krankheit, können jedoch das Therapieergebnis im Einzelfall nicht vorhersagen. Beachten Sie die statistischen Einschränkungen:

  • Um Statistiken zum 5-Jahres-Überleben zu erhalten, müssen Ärzte die Ergebnisse der Behandlung von Patienten analysieren, die vor mindestens 5 Jahren behandelt wurden. Da sich die Behandlungsmethoden im Laufe der Zeit verbessern, sollte heute die Prognose für Patienten mit Blasenkrebs günstiger sein.
  • Statistiken basieren nur auf dem Stadium des Krebses zum Zeitpunkt der Erstdiagnose. Diese Statistik berücksichtigt nicht wiederkehrende oder fortschreitende Krebserkrankungen.
  • Die Prognose für Patienten mit Blasenkrebs hängt vom Stadium (Ausmaß) des Krebses ab. Im Allgemeinen sind höhere Überlebensraten für die frühen Stadien der Krankheit charakteristisch. Dennoch hängt die individuelle Prognose von einer Vielzahl von Faktoren ab, einschließlich des Alters und des allgemeinen Gesundheitszustands des Patienten sowie der Art der Reaktion des Tumors auf die Therapie. In allen Fällen wird die Prognose auf der Grundlage individueller Umstände berechnet.

Überlebensraten für Blasenkrebs

Nach den neuesten Daten, wenn alle Stadien von Blasenkrebs berücksichtigt werden:

  • 5-Jahres-Überlebensrate beträgt ca. 77%;
  • Das 10-Jahres-Überleben beträgt ungefähr 70%.
  • Die 15-Jahres-Überlebensrate erreicht ca. 65%.

Es ist zu berücksichtigen, dass die 5-Jahres-Überlebensraten auf den Ergebnissen der Behandlung von Menschen beruhen, bei denen vor mehr als 5 Jahren eine Diagnose gestellt wurde. Die 10-Jahres-Überlebensstatistik basiert auf den Ergebnissen der Behandlung von Patienten, die vor mehr als 10 Jahren an Krebs erkrankt sind. Dementsprechend basieren die 15-Jahres-Überlebensraten auf den Ergebnissen der Behandlung von Patienten, die vor mindestens 15 Jahren mit der Behandlung begonnen haben.

Überlebensstatistik nach Stufen

Die folgenden Zahlen basieren auf den Behandlungsergebnissen von Tausenden von Patienten, die von 1988 bis 2011 an Blasenkrebs litten.

  • Die relative 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium 0 liegt bei etwa 98%.
  • Die relative 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium I beträgt ungefähr 88%.
  • Bei Blasenkrebs im Stadium II beträgt das relative 5-Jahres-Überleben ungefähr 63%.
  • Die relative 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium III beträgt ungefähr 46%.

Blasenkrebs, der sich auf andere innere Organe ausgebreitet hat, ist häufig schwierig zu behandeln. Die relative 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium IV liegt bei etwa 15%. Trotzdem gibt es verschiedene Methoden zur Behandlung dieser Krankheit, auch in späteren Stadien.

Die Geschichte von Evgenia aus Tscheljabinsk, Patientin des Ichilov-Krebszentrums

- Ich bin 42 Jahre alt. Im Mai 2015 wurde bei mir Blasenkrebs diagnostiziert. Eine Minute war ich vollkommen gesund, hatte keinen Krebs, war mit Laufen und Yoga beschäftigt und spielte mit drei Töchtern. Und in der nächsten Minute wurde ich plötzlich ein Krebspatient. Zu Hause wurde mir nur Blasenentfernung und Wachstum angeboten. Ich führe einen aktiven Lebensstil, treibe Sport und beschloss, in eine ausländische Klinik zu gehen, wo ich meine Blase wiederherstellen konnte. Meine Wahl fiel auf das israelische Ichilov-Krebszentrum.

Nachdem der Arzt mich über alle verfügbaren Krebsbehandlungen in Israel informiert hatte, entschied ich mich für die Schaffung einer neuen Blase. Neocistis passte mir mehr als andere Optionen.

Anfangs hatte ich große Angst. Als ich die Klinik betrat, dachte ich, ich würde von einer typischen Krankenhausatmosphäre begrüßt. Aber im Ichilov Cancer Center sieht alles warm und gastfreundlich aus. Hier arbeiten sehr freundliche Menschen. Am ersten Tag wurde mir über alle Merkmale der Behandlung berichtet. Ich habe die Ärzte an diesem Tag getroffen. Hat den Test bestanden, hat die Blutuntersuchung bestanden. Bald wurde ich über die Ergebnisse der Diagnose informiert.

Ich habe die Diagnose, Behandlung und Rehabilitation bestanden. Jetzt genieße ich das Leben wieder. Alles ist wieder auf dem ersten Platz. Ich mache das Gleiche wie vorher. Ich gehe wieder ins Fitnessstudio, praktiziere Yoga.

Kommentar des onkologischen Zentrumsarztes:

- Eugenia ist am 12. Mai 2015 zur Untersuchung in unser Onkologiezentrum gekommen. 3 Tage später, am 15. Mai, wurde sie einer Biopsie unterzogen. Nach 2 Wochen führten wir eine Operation durch, um eine neue Blase aus dem Gewebe des Patienten zu formen. Das Gewebe haben wir aus dem Dünndarm genommen. In funktioneller Hinsicht ist alles in Ordnung: Die neue Blase funktioniert, das Wasserlassen ist normal, es gibt keine Inkontinenz. Die Funktion der Harnwege hat sich vollständig erholt und Eugene hat sogar begonnen, wieder ins Fitnessstudio zu gehen.

Was den Erfolg der Krebsbehandlung angeht, so weist Evgenia derzeit keine Anzeichen einer Pathologie auf. Wir werden den Zustand weiterhin überwachen. Die Überwachung wird mehrere Jahre dauern.

Die Kosten für die Diagnose und Behandlung von Blasenkrebs in Israel

In der folgenden Tabelle werden die Preise einiger medizinischer und diagnostischer Verfahren im Ichilov-Krebszentrum dargestellt.

http://oncocenter-ichilov.com/lechenie-raka-mochevogo-puzyrya-v-izraile/prognoz-pri-rake-mochevogo-puzyrya/

Krebsüberleben: Chancen und Statistiken

Überleben bei Brustkrebs: Statistiken und Faktoren

Brustkrebs ist eine der am häufigsten diagnostizierten Krebserkrankungen in der weiblichen Bevölkerung. Es tritt bei ungefähr einem von zehn Patienten auf. Es ist ein bösartiger Tumor, der die Weichteile der Brust befällt.

Experten identifizieren mehrere Stadien im Krankheitsverlauf, anhand derer der Grad der Organschädigung, die Ausbreitungsaktivität und die Möglichkeit der Manifestation von Metastasierungsprozessen bestimmt werden. Darüber hinaus können Sie mit dieser Klassifizierung das wirksamste Behandlungsschema auswählen und die Heilungschancen einer Person erhöhen.

Prognose in der ersten Stufe

Obwohl das erste Stadium der Krankheit relativ geheim ist, hat es dennoch erste Symptome. Derzeit handelt es sich bereits um eine invasive Tumorart, die 2 cm nicht überschreitet. Der Prozess der Übertragung der Bildung auf benachbarte Zellen ist aktiv, während das Lymphsystem noch sauber ist.

Wenn Brustkrebs im Stadium 1 diagnostiziert wird, ist die Behandlung wirksam und die Frau hat alle Chancen auf ein weiteres erfülltes Leben nach der Genesung. Im Durchschnitt beträgt seine Dauer 1 bis 3 Jahre.

  • leichte Siegel und manchmal ein Gefühl des Schmerzes beim Drücken auf eine bestimmte Stelle;
  • das Vorhandensein von Mastitis;
  • geringe Temperatur tritt sporadisch auf.

In diesem Stadium kann die Mammographie die Pathologie bestimmen - daher wird jeder gesunden Frau nach 40 Jahren empfohlen, diesen Eingriff alle 6 Monate durchzuführen. Um eine endgültige Diagnose zu stellen, wird eine Biopsie durchgeführt (verschrieben bei Verdacht auf Krebs).

Die Behandlungsmethoden sind äußerst harmlos, da die Nachbarorgane noch nicht betroffen sind und die Erziehung kontrolliert wird. Grundsätzlich ist dies eine Operation und es ist wichtig zu verstehen, dass in diesem Stadium der Pathologie das Organ selbst erhalten werden kann, nur die Erziehung wird amputiert.

Eine Chemotherapie wird umfassend verschrieben, um ein mögliches Wiederauftreten auszuschließen. Nachdem die Nähte vollständig angezogen sind, kann der Patient auch eine Strahlentherapie erhalten - bei Abwesenheit einer individuellen Unverträglichkeit beträgt die Behandlungsdauer 1,5 Monate.

Die Lebenserwartung bei der richtigen Behandlung im Anfangsstadium von Brustkrebs ist recht hoch - 90% der Frauen, deren Brüste amputiert wurden, kehren nach einiger Zeit zu einem vollen Leben zurück und erinnern sich nicht mehr an ihre Krankheit.

Prognose in der zweiten Stufe

Es gilt nach wie vor als das Frühstadium der Entwicklung der Onkologie. Es sollte bedacht werden, dass Bildung bereits eindeutig, bösartig ist, der Wert kann mit einem Hühnerei sein. Die fragmentarische Läsion der axillären Lymphknoten beginnt.

Wenn Spitzen in ihrer Struktur auftreten, ist dies ein Signal dafür, dass die Formation benachbarte Systeme und Organe zu beeinflussen beginnt. Ein solcher Staat wird beim Übergang zur nächsten Stufe als grenzwertig angesehen.

Krebsinzidenzstatistik

Laut der Weltgesundheitsorganisation, die im Juni-Newsletter 2011 veröffentlicht wurde, gehört Krebs zu den zehn häufigsten Todesursachen für Menschen auf der ganzen Welt. In Ländern mit hohem Einkommen ist die Situation noch schlimmer: Onkologische Erkrankungen sind nur bei koronaren Herzerkrankungen und Schlaganfällen (in Kombination mit anderen Erkrankungen der Gehirngefäße) der Überlegenheit unterlegen.

Risikofaktoren

Die Krebsentstehung wird durch das Zusammenspiel von inneren (menschlich bedingten) und äußeren (karzinogenen) Faktoren verursacht.

Der wichtigste und vor allem potenziell vermeidbare externe Faktor ist das Rauchen: Nach Schätzungen der WHO ist es die Ursache für 85% aller Fälle von Kehlkopfkrebs, 80-85% von Lungenkrebs und 75% von Speiseröhrenkrebs. Auch das Passivrauchen ist gefährlich - das Krankheitsrisiko für solche „Raucher“ liegt um 70% über dem Ausgangswert.

Ein weiterer starker krebserzeugender Faktor, den der Mensch bewusst konsumiert, ist Ethanol. Alkoholkonsum erhöht das Risiko für Krebserkrankungen der Mundhöhle, des Rachens, der Speiseröhre, der Leber, des Dickdarms sowie der Lunge und der Brust. Darüber hinaus wurde die synergistische (sich gegenseitig verstärkende) krebserzeugende Wirkung von Tabak und Alkohol nachgewiesen.

Ernährungsgewohnheiten beeinflussen auch die Wahrscheinlichkeit der Tumorentstehung: Beispielsweise ist eine übermäßige Aufnahme von Fetten, Salz, geräuchertem Fleisch, Konservierungsstoffen, Nitraten und Nitriten in 30-70% der Fälle mit Dickdarmkrebs verbunden. Ein zu hoher Energiewert der Nahrung, der zu Fettleibigkeit führt, erhöht das Risiko für Krebserkrankungen der Speiseröhre, der Brust, des Endometriums und der Nieren erheblich.

Ob das „krebserzeugende Potenzial“ externer Faktoren erkannt wird, hängt in gewissem Maße von der erblichen Veranlagung jedes Einzelnen ab.

Genetisch bedingte Formen von Brustkrebs treten laut Untersuchungen in 7-15% der Fälle auf; Darmkrebs - in 5-10%; einige Kindertumoren (Retinoblastom - Netzhautkrebs, Nephroblastom - Nierenkrebs) - in 25-40%.
Eine starke Schutzbarriere gegen Krebs ist das Immunsystem.

In immundefizienten Zuständen nimmt die Gefahr von bösartigen Tumoren um ein Vielfaches zu; Bei bestimmten Formen von Lymphomen, Leberkrebs oder Hautkrebs ist das Entwicklungsrisiko mehr als 30-mal höher.

Auch hormonelle Faktoren, insbesondere bei Frauen, spielen beim Auftreten von Krebs eine bedeutende Rolle. Östrogene erhöhen das Risiko für Brustkrebs, Gebärmutterschleimhaut und, nach Ansicht einiger, die Leber.

Bestimmt einen Anstieg der Wahrscheinlichkeit von Krankheit und Altern. In Russland liegt das Krebsrisiko für Frauen bis zu 75 Jahren bei 19,8% und für Männer bei 27,5%.

Wenn wir das gleiche Risiko für 60 Jahre eingehen, ist es signifikant niedriger - 8,2% für beide Geschlechter.

Mortalitätsstatistik

Im Jahr 2008 starben 7,6 Millionen Menschen auf der ganzen Welt - dies wird in einem WHO-Newsletter 2012 im Februar 2012 berichtet. Die kolossale Zahl beträgt etwa 13% aller Toten. Nach Krebsarten sind die Todesfälle ungleich verteilt: Lungenkrebs - 18,0%, Magen - 9,7%, Leber - 9,1%, Dickdarm - 8,0%.

In der russischen Mortalitätsstatistik liegen Lungenkrebs (18,5%), Magenkrebs (13,5%) und Dickdarmkrebs (12,7%) ebenfalls an der Spitze. Leberkrebs, der das Hauptproblem in Entwicklungsländern darstellt (77% der Fälle) und daher in globalen Berechnungen auf Platz drei steht, ist in unserem Land äußerst selten (nur 1,5% aller malignen Neubildungen).

Die bedrohlichsten Krebsarten für Männer und Frauen sind unterschiedlich. In Russland sterben Frauen häufiger an Brustkrebs (17,2%), Männer an Lungenkrebs (28,7%). Magenkrebs (12,5% bei Frauen, 14,3% bei Männern) und Dickdarmkrebs (15,4% bei Frauen und 10,5% bei Männern) sind für beide Geschlechter gefährlich.

Eine signifikante Variabilität der onkologischen Sterblichkeitsraten ist auch in den Ländern der Welt zu beobachten: Bei Männern ist der Unterschied 6-24-fach, bei Frauen 6-17-fach. Weltweit ist derzeit eine Tendenz zu einem schwachen Rückgang der Sterblichkeitsraten bei Frauen und zu einem Anstieg bei Männern zu beobachten.

Leider wird die absolute Sterberate durch Krebs steigen. Dies ist sowohl auf die Zunahme der Bevölkerung unseres Planeten als auch auf die Zunahme der Lebenserwartung zurückzuführen. Die langfristigen Prognosen der WHO sind enttäuschend: Im Jahr 2030 werden weltweit mehr als 13,1 Millionen Menschen an Krebs sterben.

Morbiditätsstatistik

Die Inzidenz ist ein Maß für die Anzahl registrierter primärer Patienten (unabhängig von weiteren Projektionen).

Das häufigste maligne Neoplasma ist Lungenkrebs. Jedes Jahr werden weltweit mehr als eine Million Fälle registriert, davon 61% in Industrieländern. Lungenkrebs ist weltweit für 11,8% der neuen Krebsfälle verantwortlich. Bei Männern liegt die Rate mit 17,6% sogar noch höher und korreliert mit dem Rauchen zehn Jahre vor der Diagnose.

In Russland hat die Zahl der diagnostizierten Krebsfälle seit Anfang der neunziger Jahre stetig zugenommen. Die häufigsten Tumorstellen sind Luftröhre, Bronchien, Lunge (13,3%), Haut (12,5%, einschließlich Melanom), Magen (10,2%) und Brustdrüse (10,1%).

Die Inzidenz nimmt in allen Altersgruppen zu, steigt jedoch bei Männern nach 60 Jahren und bei Frauen nach 50 Jahren am schnellsten an. Der Anstieg der Inzidenz bei Frauen ist doppelt so hoch wie bei Männern.

Überlebensstatistik

Überleben - ein Indikator, der die Krebsgeschichte berücksichtigt. Der Begriff „Fünfjahresüberleben“ weist darauf hin, dass die Krankheit in dieser Zeit nicht wieder aufgetreten ist. Später kehrt Krebs äußerst selten zurück, sodass der Patient nach fünf Jahren als vollständig geheilt gilt.

In den Industrieländern werden seit geraumer Zeit Informationen über das Fünfjahresüberleben gesammelt: In Frankreich sind es beispielsweise nach Angaben 57,9%, in den USA 63,5% bei Frauen und 62% bei Männern. In Russland werden Krebsregister seit den 1990er Jahren geführt, es wurden bisher nur wenige Informationen über das Überleben gesammelt, aber nach jüngsten Schätzungen sind es 48% (bei Männern 41%).

Das Überleben hängt wesentlich von der Lokalisation des Tumors ab. Die schlechtesten Prognosen gelten für Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs (3-6% erleiden einen Fünfjahreszeitraum) und Lungenkrebs (11-13%). Andere Krebsarten werden viel besser behandelt. Beispielsweise kann bei Dickdarm- und Rektumkrebs mehr als die Hälfte der Patienten geheilt werden, bei Hautkrebs 85-90%.

Natürlich ist die Lebenserwartung von Krebspatienten in verschiedenen Ländern unterschiedlich. Dies hängt mit der medizinischen Versorgung und der Breite der Versorgung der Bevölkerung mit klinischen Untersuchungen zusammen.

Aber die Medizin schreitet voran, die Überlebensrate steigt stetig (in Russland sind es etwa 4,4% pro Jahr), und wenn Sie sich frühestens bewerben, ist der Krebs bereits heute fast vollständig heilbar.

Sie wissen nicht, wie Sie eine Klinik oder einen Arzt zu vernünftigen Preisen auswählen sollen? Unified Recording Center auf dem Telefon.

Überleben bei Brustkrebs und wie viel wird projiziert, um mit Brustkrebs zu leben?

Brustkrebs ist eine ziemlich schwierige Diagnose, aber der Erfolg des Arzneimittels machte es möglich, ihn nicht als Satz zu verstehen. Die Überlebensrate für Brustkrebs ist hoch - jede zweite Patientin lebt nach vollständiger und angemessener Behandlung im Frühstadium der Krankheit weitere 5 Jahre, jede dritte Frau - 10 Jahre.

Ursachen für Brustkrebs

Brustkrebs steht bei Frauen an erster Stelle in der Häufigkeit der Entdeckung - diese Pathologie ist bei jeder dritten Krankheit zu finden. Die Ärzte stellten zwei Spitzen in der Häufigkeit von Brustkrebs fest. Die erste tritt bei Frauen im Alter von 35 bis 45 Jahren im aktiven Alter auf. Zu den Faktoren, die das Brustkrebsrisiko in diesem Zeitraum dramatisch erhöhen, gehören:

  • hoher Östrogenspiegel im Körper;
  • früh einsetzende monatliche Zyklen;
  • Störung des Menstruationszyklus;
  • diagnostizierte Störungen der Schilddrüse;
  • Abtreibung;
  • erste Geburt in einem späteren Alter;
  • Mangel an Stillen eines Kindes in der Geschichte;
  • entzündliche und tumorgynäkologische Erkrankungen.

Die zweite Inzidenzspitze wird bei Frauen nach 60 Jahren beobachtet. Sie zeichnen sich durch einen erhöhten Östrogenspiegel im Blut aus, der durch Erkrankungen der Nebennieren und ein hohes Körpergewicht bedingt ist. Am anfälligsten für Brustkrebs sind Frauen, die in Megacities leben.

Faktoren, die das Überleben bei Brustkrebs beeinflussen

Die medizinischen Statistiken basieren auf einem Fünfjahreszeitraum für die Berechnung der Überlebensrate von Frauen mit Brustkrebs. Der entscheidende Faktor, der sich direkt auf das Leben und die Heilung von Brustkrebs auswirkt, ist die Dauer der Erkrankung, bei der er festgestellt wurde. Leider kommen viele mit Verspätung zu den Spezialisten. Im ersten und zweiten Stadium des Brustkrebses gehen 60% der Frauen zu Ärzten, im dritten Stadium zu 26%.

Das Leben des Patienten steht in direktem Zusammenhang mit den folgenden Merkmalen der Krankheit:

  • die Größe und Art des Neoplasmas;
  • seine Platzierung;
  • Keimung in den nahe gelegenen Lymphknoten;
  • die Empfindlichkeit des Wachstums gegenüber Hormonen;
  • der Zustand der Gewebe um das Neoplasma herum;
  • Metastasierungsrate;

Bei der Bestimmung des Krankheitsstadiums spielen die Größe des Tumors und das Vorhandensein betroffener Zellen in den nächsten Lymphknoten eine wichtige Rolle. Mit der Lokalisation von Krebs in der äußeren Zone der Brust ist das Ergebnis günstiger, da es in diesem Fall schneller erkannt wird und am einfachsten entfernt werden kann.

Wenn eine Frau nicht rechtzeitig um Hilfe von Fachärzten gebeten hat und die traditionelle medikamentöse Therapie bevorzugt, liegt ihre Überlebenschance für 5 Jahre bei 15%.

Stadium der Krankheit

Es gibt 5 Stadien von Brustkrebs. Grundlage der Klassifikation ist die Größe des Tumors.

Überlebensrate für Brustkrebs, prozentuale Überlebensrate

Jede Frau sollte jährlich von einem Mammologen untersucht werden, um die Entwicklung einer Onkologie in den Brustdrüsen zu verhindern. Tatsächlich kann Krebs erst im Anfangsstadium erfolgreich geheilt werden.

Heute ist es kein Geheimnis, dass die Wahrscheinlichkeit einer langen Lebenserwartung umso größer ist, je früher eine Frau einen Tumor hat.

Früherkennung erhöht das Überleben bei Brustkrebs um bis zu 90%.

Die Statistik ist so, dass das Alter bereits nach 35 Jahren kritisch wird, wenn das Röntgenverfahren mindestens einmal im Jahr obligatorisch und dauerhaft sein sollte. Denn nur unter solchen Bedingungen wird es möglich sein, die Entstehung von Krebs zu verhindern und radikale Maßnahmen zu ergreifen, um den Tumor vollständig auszurotten.

Das größte Risiko besteht natürlich darin, einen Tumor bei einer Frau im gebärfähigen Alter, während der Stillzeit während der Schwangerschaft und aufgrund des hormonellen Ungleichgewichts in den Wechseljahren zu bekommen.

Die Überlebenschancen für einen Zeitraum von 10 Jahren sind jedoch hoch, wenn der Tumor unbeweglich ist und noch nicht wächst und nicht metastasiert.

Ebenso wichtig ist der Ort seiner Lokalisierung, Form, Größe, Wirksamkeit der Therapie, die rechtzeitig verordnet wird.

Die am besten formbare Behandlung ohne Rezidiv ist ein Tumor in 1-2 Entwicklungsstadien. Aber im Stadium 3-4 ist die Behandlung von Brustkrebs bereits problematisch. Wenn Ärzte im Stadium 0-1 in fast 90% der Fälle eine Überlebensvorhersage abgeben, dann bereits im Stadium 3-4 - nicht mehr als 10% - ist die Sterblichkeitsrate an Krebs für 2 Jahre hoch.

Überleben in jeder Phase

Es hängt alles von der Größe des Tumors und dem Keimungsgrad in nahe gelegenen Organen und Geweben ab. Oncoprocess - 4 Stufen und die Vorhersage für jede der Stufen ist unterschiedlich:

  1. Im Stadium 1, wenn ein Neoplasma mit einer Größe von nicht mehr als 2 cm und ohne Proliferation erreicht ist, beträgt die Überlebensrate nahezu 100%.
  2. Im Stadium 2 ist bei einer Tumorgröße von 4 bis 5 cm, jedoch ohne Ausbreitung auf die Lymphknoten oder bei nur geringem Eindringen von Zellen in die Tiefe, in 80% der Fälle mit einer günstigen Heilung und Überlebenszeit von 5 Jahren zu rechnen.
  3. Im Stadium 3, wenn ein bösartiger Tumor größer als 5 cm ist und die Lymphknoten von bösartigen Zellen befallen sind, übersteigt ihre Keimung in den Brustdrüsen das Überleben über 5 Jahre nicht mehr als 40%.
  4. In Stadium 4, in dem das Neoplasma bereits eine beeindruckende Größe aufweist und Metastasen an verschiedenen Organen und Geweben unter der Haut der Lunge, der Leber, abgibt, übersteigt die 5-Jahres-Überlebensrate 10% nicht.

Wenn wir über die 10-Jahres-Wende des Überlebens sprechen, dann:

  • im Stadium 1 ist 60%;
  • im Stadium 2 - 40-60%;
  • auf der Bühne 3 -30%;
  • im Stadium 4 - nicht mehr als 5%.

Wenn Sie eine Prognose für Brustkrebs abgeben, sollten Sie die Anzahl der Metastasen in den Lymphknoten oder deren Fehlen (Vorhandensein) in den regionalen Knoten berücksichtigen. Das Überleben innerhalb von 5 Jahren erreicht 70%, wenn keine Metastasen vorliegen, und nicht mehr als 30% bei einer Läsion von 2–3 Lymphknoten innerhalb von 10 Jahren.

Ist die Diagnose gestellt?

Natürlich sind die Vorhersagen positiv, wenn der initiale Krebs des Patienten im Stadium 0-1, wenn der Tumor noch vorhanden ist, beim Patienten nicht wächst, nicht wächst und sich für einige Zeit noch in einem realen Zustand befindet. Zu diesem Zeitpunkt ist es für nahe gelegene Organe praktisch ungefährlich und wird durch die Operation schnell beseitigt.

Dies ist jedoch ein seltener Fall, da die Symptome bei Frauen im Anfangsstadium fehlen. Sie gehen zu den Ärzten, wenn alle Anzeichen vorhanden sind und das Wachstum des Tumors schwerwiegende physische und psychische Leiden verursacht. Eine vollständige Heilung ist leider nicht mehr möglich.

Wenn Frauen sich weigern, sich einer Operation, einer Chemotherapie oder einer Strahlentherapie zu unterziehen, sinkt die 5-Jahres-Überlebensrate auf 35%, obwohl immer noch Fälle von nachhaltiger Remission verzeichnet werden.

Nur eine gute Lebensqualität und eine wirksame Behandlung können die Sterblichkeit verhindern und günstige Bedingungen für ein langfristiges Überleben schaffen. Aber auf keinen Fall kann man auf Selbstbehandlung und alternative Heilmethoden zurückgreifen. Erfolglose Versuche können kostspielig sein und Zeit geht unwiederbringlich verloren.

Nur qualifizierte Onkologen können unter Berücksichtigung der durchgeführten Analysen, des Alters und des allgemeinen Wohlbefindens von Frauen, des Ausmaßes der Tumorausbreitung und des Vorliegens von Metastasen wirksame Behandlungsmethoden für Brustkrebs auswählen. Die Prognose wirkt sich direkt aus auf:

  • der Ort des Tumors in den Brustdrüsen;
  • Abmessungen;
  • Form;
  • Wachstumsgrad in regionalen Knoten;
  • Wachstumsrate der Neoplasie;
  • Alter des Patienten;
  • ausgewählte Behandlungsmethode.

Wenn ein Neoplasma in einem frühen Stadium erkannt wird und sich im äußeren Quadranten der Brust befindet, ist es auch im Falle einer regionalen Metastasierung im Anfangsstadium recht effektiv, eine chirurgische Operation oder Behandlung mit radikalen Methoden durchzuführen. In diesem Fall beträgt die Überlebensrate für Brustkrebs mindestens 95%, und die Behandlung kann das Leben der Patientin um mindestens 10-15 Jahre verlängern.

Informatives Video

Krebsstatistik

Von Oleg Zuletzt aktualisiert am 16. August 2017

Aktuelle Krebsstatistiken zeigen, dass diese Krankheit jedes Jahr bei 10 Millionen Menschen weltweit auftritt.

Die Krebsstatistik in Russland belegt nach Herz- und Gefäßerkrankungen den zweiten Platz bei der Mortalität. In Tschuwaschien sind beispielsweise alle 50 Personen bei einem Onkologen registriert.

Auch in der Region Tscheljabinsk ist eine Zunahme der onkologischen Erkrankungen zu beobachten.

Krebsstatistiken zeigen, dass die Zunahme onkologischer Erkrankungen im Laufe der Jahre zwischen 2,83% und 10,5% schwankt. Die im Diagramm dargestellte Kehlkopfkrebsstatistik zeigt ein jährliches Wachstum der Erkrankung um 9,6%.

Krebs als Phänomen

Krebs ist mit dem unkontrollierten Wachstum von Körperzellen verbunden, die strukturelle Veränderungen aufweisen. Je älter die Person ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit ihres Auftretens.

Mit steigender Lebenserwartung der Bevölkerung zeigen die Statistiken der Krebspatienten einen Anstieg der Fallzahlen. Im Jahr 2000 ergab die Krebsstatistik weltweit, dass von 10 Millionen Patienten 8 Millionen starben.

http://ivotel.ru/metody-lecheniya/vyzhivaemost-pri-rake-shansy-i-statistika.html

Lesen Sie Mehr Über Sarkom

Ein Muttermal (medizinische Definition - Naevus) ist ein spezieller Tumor auf der Haut. Es gibt eine solche Markierung als Ergebnis von Verstößen bei der Synthese von Melanin (in der Regel mit einem Überschuss dieses Elements).
Verwandte und empfohlene Fragen9 AntwortenSite durchsuchenWas ist, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe?Wenn Sie bei der Beantwortung dieser Frage nicht die erforderlichen Informationen gefunden haben oder Ihr Problem sich geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, stellen Sie dem Arzt auf dieser Seite eine weitere Frage, wenn es sich um die Hauptfrage handelt.
Wirksames Mittel zur Behandlung von Tumoren. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist ein langjähriges Geheimnis der alten chinesischen Medizin, die zur Behandlung von Krankheiten dieser Gruppe verwendet wird.
Polypen sind gutartige Formationen, die das "fleischige" Wachstum von Geweben darstellen, die über die Schleimhaut der Organe hinausragen. Vielen Chirurgen zufolge können bei 10 über 40-jährigen Menschen in unserem Land Polypen im Darm diagnostiziert werden, sofern eine vollständige Untersuchung dieser Altersgruppe vorliegt.